Seite 7 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 175 von 236

Thema: Das Land der Juwelen (Haruko Ichikawa)

  1. #151
    Mitglied Avatar von Millhiore
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von CrossMicha Beitrag anzeigen
    Ich finde generell, man kann nicht einerseits immer das Besondere fordern und wollen und wenn es dann kommt, aus irgendwelchen Gründen boykottieren. Der eine vielleicht, weil keine Glitzerfolie drauf ist, der andere, wegen einer unlieben Übersetzung und wieder einer, weil er einen 4-in1-Band zu 20 Euro zu teuer findet. Und hinterher fragt sich dann jeder, warum es eigentlich nur immer denselben Kram auf dem Markt gibt und keine besonderen Titel kommen.
    Fordern kann mal alles, man bekommt es meist nur nicht... Ich hätte auch gern einige Millionen... aber ich bekomm sie nicht

    Ich Frag mich sowieso was das ganze meckern soll, Kauft es oder Kauft es nicht, ist eine ganze einfache Entscheidung...Punkt!!!

    Ich zumindest werde Das Land der Juwelen (Ich komme an Fantasy kaum vorbei) kaufen, und ich Urteile erst über die Qualität wenn ich den Manga in der Hand halte.
    Über den Inhalt (Zeichestil und Story) Urteile ich aber erst wenn der Manga komplett ist und ich ihn gelesen habe.
    Geändert von Millhiore (11.09.2018 um 21:51 Uhr)

  2. #152
    Zitat Zitat von Ninelpienel Beitrag anzeigen
    Hier ist das deutsche Cover. Was ist jetzt eigentlich mit der Veredelung?


    In der Leseprobe verwenden die „xier“ als Pronomen. Irgendwie find ich das nicht so schön.
    Da ich sehr viel in der LGBTQIAP+ Szene unterwegs bin, ist mir dieser Begriff nicht neu, habe ich sogar in verschiedenen Varianten bei Non-binary (Leute, deren Geschlecht nicht eindeutig zu bestimmen ist oder die sich selbst nicht auf ein bestimmtest Geschlecht festlegen) gehört/gesehen (gerade auf Twitter ist es üblich, dass man sogar die gewünschten Pronomen in seine Bio schreibt oder gar hinter dem Benutzernamen)

    Gefällt mir gut und ob man es glaubt oder nicht, man gewöhnt sich eigentlich recht schnell daran.

    Hätte ich eigentlich drauf kommen können, dass eine solche Lösung gefunden wird. xD
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  3. #153
    Mitglied Avatar von Ninelpienel
    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    1.731
    Zitat Zitat von Millhiore Beitrag anzeigen
    Ich Frag mich sowieso was das ganze meckern soll, Kauft es oder Kauft es nicht, ist eine ganze einfache Entscheidung...Punkt!!!
    Man darf doch wohl noch Meinungen äußern und Sachen kritisch betrachten. Die Leseprobe ist dafür da, einen ersten Einblick von dem Manga zu bekommen und da gehört der Text nun mal dazu.

    Besucht unseren Manga-Collector’s-Discordserver!
    Lieblingsanimes: Hunter x Hunter (2011) | K-On!! | One Punch Man
    Lieblingsmangas: Aku no Hana | Oyasumi Punpun | Sun-Ken Rock | Berserk
    Wünsche: Golden Kamuy | Aku no Hana | Rainbow | Eden PE | Homunculus PE

  4. #154
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    12.176
    Zitat Zitat von Millhiore Beitrag anzeigen
    Über den Inhalt (Zeichestil und Story) Urteile ich aber erst wenn der Manga komplett ist und ich ihn gelesen habe.
    Oje, ich warte hier solange auf dich. Kann aber ein paar Jahre dann dauern bis ich dein Urteil hier lesen kann.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  5. #155
    Zitat Zitat von CrossMicha Beitrag anzeigen
    Die Charaktere sind lackiert, der Hintergrund (von dem ja nicht viel da ist) bleibt matt. Auf der Rückseite dasselbe spiel Also immerhin an der Front alles cool!
    Schade, dass das mit der Folie nicht geklappt hat, aber die Alternative finde ich auch sehr schön, bin in den meisten Fällen ein Fan von Matt-Lack Kombi Covern^^

    Und wir kriegen ja immerhin eine Postkarte.

    Hab mir jetzt auch mal die Leseprobe durchgelesen, was ich normalerweise nicht mache, wenn ich sicher weiß, dass ich den Titel kaufe, aber die Pronomen haben mich doch neugierig gemacht. Ich muss sagen, dass mich das überhaupt nicht gestört hat. Musste zwar die entsprechenden Sprechblasen zwei mal lesen, um sicher zu sein, dass ich alles richtig verstanden hab, aber wenn man mal einen kompletten Band gelesen hat, ist das bestimmt auch nicht mehr notwendig.

    Ich hätte mich zwar nicht groß dran gestört wenn man durchgehend "er" oder "sie" verwendet hätte, aber ich finde es schon schön, dass man eine Lösung gewählt hat, die die "Geschlechtslosigkeit" darstellt.

    Ist halt nur schade, dass wir im Deutschen nicht schon von Haus aus ein Pronom wie das "they" im Englischen haben.

  6. #156
    Mitglied Avatar von Millhiore
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Oje, ich warte hier solange auf dich. Kann aber ein paar Jahre dann dauern bis ich dein Urteil hier lesen kann.
    Ich hab da kein Problem mit, Claymore hab ich erst nach 7 Jahren (Lief von 2008 - 2015) gelesen... dafür alle 27 Bände innerhalb 1 Woche... Genialer Manga
    Wer weiß...vielleicht bin ich bis dahin ja auch schon abgetreten... dann brauchst du mein Urteil nicht mehr zu lesen
    Geändert von Millhiore (11.09.2018 um 22:54 Uhr)

  7. #157
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    12.176
    Habe in der Leseprobe gesehen, es wird eine Art Glossar am Ende geben, vielleicht macht es das lesen dann ja um einiges leichter.

    Zitat Zitat von Millhiore Beitrag anzeigen
    Ich hab da kein Problem mit, Claymore hab ich erst nach 7 Jahren (Lief von 2008 - 2015) gelesen... dafür alle 27 Bände innerhalb 1 Woche... Genialer Manga
    Wer weiß...vielleicht bin ich bis dahin ja auch schon abgetreten... dann brauchst du mein Urteil nicht mehr zu lesen
    Ist ja noch schlimmer, dann warte ich ja ewig.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  8. #158
    Mitglied Avatar von Millhiore
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Ninelpienel Beitrag anzeigen
    Man darf doch wohl noch Meinungen äußern und Sachen kritisch betrachten. Die Leseprobe ist dafür da, einen ersten Einblick von dem Manga zu bekommen und da gehört der Text nun mal dazu.
    Hab ich was von Meinung geschrieben ?

    Ich habe etwas von Meckern geschrieben, kleiner aber feiner Unterschied
    Wenn leute über etwas Urteilen was noch gar nicht da ist (Nicht die Leseprobe), ist das ziemlich Unfair.
    Erst wenn ich den Manga in der Hand habe, kann ich zur Aufmachung, Cover etc. etwas sagen.
    Und dann gegebenenfalls sagen: Hört mal Leute da habt ihr aber Mist gebaut...

    Aber im Vorfeld schon jede Kleinigkeit in zu Frage stellen und/oder Schlecht zu machen ist nicht gerade die Feine Englische Art.

    Ich hab bei Queen Zaza auch geschrieben das die Schrift (Queen Zaza) etwas groß ist, aber die Farbwahl wiederrum gut
    zum rest des Bildes passt. Ob die Schrift (Wie auf dem Bild zu sehen) wirklich zu groß ist kann ich aber erst sagen wenn ich
    den Manga in der Hand halte, voher ist es einfach nur eine Vermutung das es so sein könnte.

  9. #159
    Mitglied Avatar von Ninelpienel
    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    1.731
    Danke, dass du meine ernst gemeinte Kritik als „meckern“ hinstellst. Ich habe einfach nur versucht, sachlich zu erläutern, weshalb mir das Grundprinzip der Pronomen bei dieser Übersetzung nicht zusagt.

    Besucht unseren Manga-Collector’s-Discordserver!
    Lieblingsanimes: Hunter x Hunter (2011) | K-On!! | One Punch Man
    Lieblingsmangas: Aku no Hana | Oyasumi Punpun | Sun-Ken Rock | Berserk
    Wünsche: Golden Kamuy | Aku no Hana | Rainbow | Eden PE | Homunculus PE

  10. #160
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    46
    Uff.

    Kurz vorab: Ich bin keiner dieser ekligen MRA-Chauvinisten.

    Ich habe mich sehr gefreut, dass ein Werk von Ichikawa hierzulande lizenziert wurde. "Wundersam" trifft das Gefühl in Houseki no Kuni gut. Ichikawas Meisterschaft besteht in der Reduktion: Hintergründe und Charakterzeichnungen (siehe etwa die Uniformen), aber auch Sprache und Handlung. Und das beißt sich auch nicht mit der Vielzahl an Charakteren oder der Komplexität der Akteure; im Gegenteil: Erst aufs Wesentliche reduziert kann eine solche unkonventionelle Geschichte funktionieren, ohne an Lesbarkeit einzubüßen. Houseki no Kuni fliegt eilenden Schrittes von der einen Wendung zur nächsten. Der Sog, den die Geschichte bisweilen entwickelt, ist einzigartig.

    Ein Teil des Charmes ist der komplette Verzicht auf die Thematisierung von Geschlechtlichkeit. Die Charaktere haben keine verwandschaftlichen Beziehungen, unterliegen keinen nennenswerten gesellschaftlichen Konventionen, konsumieren keine Medien, müssen nicht zur Schule oder aufs Klo und haben eben auch kein Geschlecht. Das ist angenehm entschlackt. Ihr Aussehen ist bei Ichikawa in der Regel weiblich assoziiert, ihre Sprache in der Regel männlich konnotiert. Das genügt schon, um die Reduktion und Nichtthematisierung zu transportieren. Ich halte das für eine elegante Lösung, wie sie diesem Manga gut steht.

    Nun gibt es keine unterhaltenden Texte (im weiteren Sinne) ohne die zugehörigen Diskurse. Nicht in Japan, wohl aber im Westen wurden Manga und Anime teilweise im Kontext der Gleichberechtigungsdebatte rezipiert, und da schwerpunktmäßig durch LGBTQ-Communities. Das ist unproblematisch. Es steht allen frei, das in Geschichten hinein- oder etwas aus ihnen herauszulesen, wonach ihnen begehrt. Das Originalwerk berührt das nicht, es bleibt unverfälscht.

    Für ausgesprochen kritikwürdig halte ich es, wenn der Diskurs durch eine Übersetzung in die Vorlage hineinprojiziert wird. Die von Dr. Maser gewählte (durchgesetzte?) Sprachregelung übernimmt eine Insellösung einer Privatperson, Anna Heger, ohne Präsenz im Lexikon des allgemeinen deutschen Sprachgebrauchs. Letzteres ist nicht per se falsch; man denke an die vielen Neologismen und Sprachspielereien von Dr. Erika Fuchs, die die deutsche Sprache bereichert haben. Das tat Dr. Fuchs aber stets im Dienste der Vorlage, und sie verkopfte sich dabei nie.

    Die geschlechtsneutralen Pronomen Anna Hegers, wie sie in Das Land der Juwelen zum Einsatz kommen, bilden nicht etwa die Geschlechtsneutralität des Originals ab. Sie laden das Original in der deutschen Fassung mit seinem westlichen Diskurs auf. Das ist in meinen Augen ein Kardinalfehler, den man als ÜbersetzerIn unbedingt vermeiden muss. Als sprachliche Fremdkörper rauben sie der Geschichte die schwerelose Eleganz, die das Original auszeichnete.

    Insofern: Wirklich sehr schade. CrossMichas Bauchgefühl wäre dem Original gerechter geworden, zumindest meiner unmaßgeblichen Meinung nach. Ich begründe damit übrigens keinen Kaufboykott; natürlich werde ich mir Das Land der Juwelen kaufen, um die Lizenzpolitik des Verlags (schon jetzt einer meiner Lieblingsverlage!) zu belohnen. Aber eben auch leider ungelesen ins Regal stellen. Ich hoffe auf schöne Buchrücken.

    Und da ich nicht missverstanden werden möchte: Ich streite nicht die Relevanz, Bedeutsamkeit oder Notwendigkeit von geschlechtsneutralen Pronomen ab. Die Diskussion ist richtig und wichtig, und ich unterstütze sie. Aber sie gehört in Sachtexte, Debatten und Konversationen, nicht in Übersetzungen von belletristischen Werken, die damit die Vorlage als Mittel zum Zweck missbrauchen.

  11. #161
    Mitglied Avatar von Ninelpienel
    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    1.731
    Zitat Zitat von Charon Beitrag anzeigen
    Ich hoffe auf schöne Buchrücken.
    Hier sieht man zumindest schon mal den Buchrücken von Band 1:




    Zum Rest deiner Aussage: Ziemlich stark artikuliert. Du beschreibst es ziemlich gut aus einer etwas strengeren Sichtweise. Ich hoffe auf ein Wunder, dass man sich eventuell doch noch umentscheiden wird.
    Geändert von Ninelpienel (11.09.2018 um 23:35 Uhr)

    Besucht unseren Manga-Collector’s-Discordserver!
    Lieblingsanimes: Hunter x Hunter (2011) | K-On!! | One Punch Man
    Lieblingsmangas: Aku no Hana | Oyasumi Punpun | Sun-Ken Rock | Berserk
    Wünsche: Golden Kamuy | Aku no Hana | Rainbow | Eden PE | Homunculus PE

  12. #162
    Mitglied Avatar von Millhiore
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Ist ja noch schlimmer, dann warte ich ja ewig.
    Keine Sorge, ganz so Unsterblich bin ich nun auch wieder nicht
    Da ich Gesundheitlich sowieso angeschlagen bin, gebe ich mir selber vielleicht noch 15-20 Jahre... also ganz solange ist das nun auch nicht mehr

    Außerdem warten bereits einige um sich meine Sammlung unter den Nagel zu reissen und zu Geld zu machen...
    Ich werde also vorher bescheid sagen damit niemand enttäuscht ist

  13. #163
    Mitglied Avatar von Rodmor
    Registriert seit
    04.2017
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    708
    Mir hat die Leseprobe gut gefallen, somit steht dem Kauf nichts mehr im Wege.

  14. #164
    Mitglied Avatar von Millhiore
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Ninelpienel Beitrag anzeigen
    Danke, dass du meine ernst gemeinte Kritik als „meckern“ hinstellst. Ich habe einfach nur versucht, sachlich zu erläutern, weshalb mir das Grundprinzip der Pronomen bei dieser Übersetzung nicht zusagt.
    Ich hab doch überhaupt nichts über deine Meinung zur Übersetzung wegen der Pronomen gesagt.

    Ich kann mich nicht erinnern geschrieben zu haben "Ninelpienel" hat das und jenes und welches gesagt. Ich habe alle Seiten in diesem Tread gelesen
    und mir ist halt aufgefallen das ziemlich oft über alles Mögliche gemeckert wird was den Manga betrifft.

    Aber ok... Entschuldige ich hab nichts gesagt, du hast recht und gut ist.


    PS: Ist zwar anhand des letzten Bildes schwer einzuschätzen, aber Band 1 scheint ziemlich dick zu sein (Zumindest für 192 Seiten).
    Geändert von Millhiore (11.09.2018 um 23:57 Uhr)

  15. #165
    Mitglied Avatar von Ninelpienel
    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    1.731
    Das klang so, als würdest du dich auf alle negativen Meinungen beziehen. Passiert. ^^

    Besucht unseren Manga-Collector’s-Discordserver!
    Lieblingsanimes: Hunter x Hunter (2011) | K-On!! | One Punch Man
    Lieblingsmangas: Aku no Hana | Oyasumi Punpun | Sun-Ken Rock | Berserk
    Wünsche: Golden Kamuy | Aku no Hana | Rainbow | Eden PE | Homunculus PE

  16. #166
    Mitglied Avatar von KlaPhil
    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    (bei) Berlin
    Beiträge
    616
    Zitat Zitat von Charon Beitrag anzeigen
    [...] Für ausgesprochen kritikwürdig halte ich es, wenn der Diskurs durch eine Übersetzung in die Vorlage hineinprojiziert wird. Die von Dr. Maser gewählte (durchgesetzte?) Sprachregelung übernimmt eine Insellösung einer Privatperson, Anna Heger, ohne Präsenz im Lexikon des allgemeinen deutschen Sprachgebrauchs. [...]
    Die geschlechtsneutralen Pronomen Anna Hegers, wie sie in Das Land der Juwelen zum Einsatz kommen, bilden nicht etwa die Geschlechtsneutralität des Originals ab. Sie laden das Original in der deutschen Fassung mit seinem westlichen Diskurs auf. Das ist in meinen Augen ein Kardinalfehler, den man als ÜbersetzerIn unbedingt vermeiden muss. Als sprachliche Fremdkörper rauben sie der Geschichte die schwerelose Eleganz, die das Original auszeichnete.
    Marketingtechnisch ist es natürlich interessant, dass nun diese Manga-Reihe politisiert wird und ein zusätzliches Interesse der Gender Theory Interessierten ergattern kann. Ich habe gerade in der englischen Fassung (Leseprobe) gesehen, dass auf Seite 7 ein sensei stünde. Knallhart meine ich ja ab und zu auch, dass diese Japanismen in der zielsprachlichen Übersetzung schwinden müssen. Wenn ich aber die Wahl zwischen diesem und einem nicht etablierten, (mit männlichen Wortausgängen) konstruiertem Wort habe, was passiert dann? Wird die deutsche Lizenz als einzige diese Lösung suchen, da Anna Heger im Ausland irrelevant ist?

    Edit: Mein Leseverhalten wird dadurch wohl kaum beeinträchtigt und ich würde dadurch wohl ein paar interessante Unterhaltungen führen. Ich würde mich nur ärgern, wenn der Verlag auf das falsche Pferd setzt.
    Geändert von KlaPhil (12.09.2018 um 00:58 Uhr)

  17. #167
    Mitglied Avatar von Smoke
    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Milky Way
    Beiträge
    1.047
    Danke für die Leseprobe.
    Da ich momentan die One Shots von Ichikawa lese und die meisten mir gefallen, werde ich den Titel holen. Leider weiß ich jetzt schon, dass ich zumindest am Anfang, meine Schwierigkeiten mit dem Text haben werde :/ Bei der Leseprobe konnte ich mit Xien nichts anfangen, es wirkte für mich wie ein Fremdkörper. Erst das zitierte Beispiel von Ninel (danke übrigens dafür) brachte die Erklärung.
    Cover ist echt schön geworden. Und die glanz/matt Lösung begrüße ich und freue mich schon drauf


  18. #168
    Mitglied Avatar von Yellowbird13
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.194
    Zitat Zitat von Ninelpienel Beitrag anzeigen
    Nom. Wer schreibt? Xier schreibt.
    Gen. Wessen schäme ich mich? Ich schäme mich xies.
    Dat. Wem gehört das? Das gehört xiem.
    Akk. Wen brauchst du? Du brauchst xien.
    Genial! Als ob jemand Chinesisch mit Deutsch gemixt hat.

    @Charon: Sehr schön geschrieben.

    Ich hätte mir ja gewünscht, dass die Gender-Debatte eine Bogen um die Welt der Manga macht.
    Geändert von Yellowbird13 (12.09.2018 um 11:39 Uhr)
    To quote the poets... we're fucked - Master Ren, Monstress

  19. #169
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.608
    Blog-Einträge
    1
    Ich halte mich mal kurz: Bei geschlechtsneutrales Wesen (es sind doch Lebewesen, oder nicht? Oder wäre das ein Spoiler?) geschlechtsneutrale Pronomen zu verwenden finde ich passend, er/sie/es würde dem ja nicht wirklich entsprechen.

    Zitat Zitat von Charon Beitrag anzeigen
    Die geschlechtsneutralen Pronomen Anna Hegers, wie sie in Das Land der Juwelen zum Einsatz kommen, bilden nicht etwa die Geschlechtsneutralität des Originals ab.
    Wieso bilden geschlechtsneutrale Pronomen nicht die Geschlechtsneutralität des Originals ab?

    Zitat Zitat von Charon Beitrag anzeigen
    Insofern: Wirklich sehr schade. CrossMichas Bauchgefühl wäre dem Original gerechter geworden, zumindest meiner unmaßgeblichen Meinung nach.
    Aber "er" wäre doch mehr oder weniger offensichtlich komplett falsch?

    Zitat Zitat von Yellowbird13 Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir ja gewünscht, dass die Gender-Debatte eine Bogen um die Welt der Manga macht.
    Aber der Manga handelt ja nunmal von geschlechtsneutralen Wesen, von daher ist dies ja so oder so einer Gender-Thematik, rein vom Manga-Szenario bereits (ob nun gewollt oder nicht).
    Geändert von Panthera (12.09.2018 um 12:21 Uhr)

  20. #170
    Mitglied Avatar von Bartomb
    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.301
    OK, ließt sich in der Leseprobe erst mal etwas ungewohnt, vor allem, da ich das so bisher noch nie gehört habe. Ich denke aber mal, das man sich mit der Zeit reingelesen hat, und das ganze dann etwas flüssiger von der Zunge geht.

    Sonst ist es zwar schade, das es keine Coververedelung gibt, aber die Postkarte ist doch ein ganz guter Ausgleich. 20€ für einen Band, nur damit Glitzerfolie vorne drauf ist, hätte ich persönlich nicht bezahlt, auch wenn ich den Titel sehr gerne kaufe, da ist mir diese Lösung doch lieber.

    Fazit: Freue mich auf den ersten Band und die ganze Reihe
    Mangawünsche:
    Bokutachi wa Benkyou ga Dekinai/ Grisaia no Kajitsu/ Gun X Clover/ Hidan no Aria/ Kangoku Jikken/ Keijo!!!/ Medaka Box/ Okusama ga Seito Kaichou/ Parallel Paradise/ Rainbow/ Red Night Eve/ Seikon no Qwaser/ Shikabane Hime/ Shimauma/ Yuruyuri

    Novelwünsche:
    Date a Life/ High School DXD/ Mondaiji-tachi ga isekai kara kuru sou desu yo?/ Musaigen no Phantom World/ Noucome/ Rakudai Kishi no Cavalry/ Rokudenashi Majutsu Koushi to Akashic Records/ Shinmai Maou no Keiyakusha

  21. #171
    Zitat Zitat von Yellowbird13 Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir ja gewünscht, dass die Gender-Debatte eine Bogen um die Welt der Manga macht.
    Ich würde das jetzt nur bedingt "Gender-Debatte" nennen, schließlich gehts ja eigentlich nur darum, wie eine bestimmte Eigenart des Manga auf Deutsch wiedergegeben wird.

    Denn dass die Figuren im Manga kein Geschlecht haben, steht ja nicht zur Debatte, das ist ein Fakt.

  22. #172
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    13.702
    Manche der Figuren sprechen von sich selbst als "Boku" (wird typischerweiße von jungen Männern verwendet) und manche bezeichnen sich untereinander auch gerne als "Aniki" (Bruder)
    weswegen man nicht sagen kann, dass die geschlechterneutrale Sprache im japanischen Original vorlag.

    Warum wird Sensei eigentlich als "Brillant" bezeichnet?
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  23. #173
    Mitglied Avatar von Yellowbird13
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.194
    Zitat Zitat von Panthera Beitrag anzeigen
    Aber der Manga handelt ja nunmal von geschlechtsneutralen Wesen, von daher ist dies ja so oder so einer Gender-Thematik, rein vom Manga-Szenario bereits (ob nun gewollt oder nicht).
    Gender ≠ Geschlecht. Nicht umsonst wird im Englischen zwischen Sex(uality) und Gender unterschieden. Ersteres bezeichnet das biologische Geschlecht, welches es beim Menschen in 2 Ausprägungen gibt: männlich und weiblich. Gender ist das grammatikalische Geschlecht, hier gibt es gefühlt so viele Ausprägungen wie es Menschen gibt.

    Persönlich hätte ich keine neuen Wortschöpfungen genommen sondern mich direkt an die Vorgaben des Originals gehalten - Miss Morpheus hat ja schon Beispiele dafür gebracht.

    Unabhängig von dieser Debatte finde ich die Geschichte nicht wirklich spannend, von daher werde ich mich an dieser Stelle auch ausklinken. Ihre Kurzgeschichtensammlung finde ich hingegen sehr interessant, da wäre ich dann wieder dabei.
    To quote the poets... we're fucked - Master Ren, Monstress

  24. #174
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.747
    Leseprobe gelesen

    Aber bin nullkommanull schlauer dadurch geworden, ganz nett und sieht durchaus interessant aus , kann mir aber gar nichts drunter vorstellen welches Genre das sein soll oder auf was ich mich in etwa einstellen kann óder darf bei der Serie ?
    Sowas in der Art wie Kiss X Death vielleicht ?
    Humor, Drama , Mystery, SF, Genderbender, Fantasy, Action , Spannung
    Manche meinen ja , selbst nach lesen des ersten Bandes bleibt vieles rätselhaft wohin die Reise bzw. die Serie sich entwickelt. Dann müsste ich also schon mindestens Band 2 lesen um eine leise Ahnung und Gefühl zu bekommen ...
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  25. #175
    Mitglied Avatar von nano
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    1.360
    Also Genderbender und SF ist definitiv nicht dabei. Durch die Kämpfe kommt einiges an Action rein und ansonsten gibt es Drama und ... Stein-Slice-of-Life? Vielleicht könnte man sagen, für die Hauptfigur geht es um Selbstfindung?
    Ich finde gerade das Rätselhafte an der Geschichte spannend und nach dem Anime bin ich ausgesprochen neugierig darauf, wie es weitergeht.

Seite 7 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •