Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 98
  1. #1
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376

    From Points of Three (White Eared)

    From Points of Three von White Eared



    grob übersetzte Zusammenfassung:
    Jisuh ist ruhig, bescheiden, aufmerksam - genau richtig für seinen Job hinter der Filmkamera. Leider hat er in der Vergangenheit einen Berg von Schulden angehäuft, da kommt das gut bezahlte Angebot von Heejae - ein Schauspieler, mit dem er schon einmal zusammengearbeitet hat - mit ihm ausschließlich an einem privaten Projekt zu arbeiten, genau richtig. Er möchte von sich selbst und seinen Partner ein Sexvideo drehen zu lassen. Jisuh geht davon aus wegen seinen Kamerafähigkeiten eingestellt worden zu sein, aber Heejae scheint sehr viel mehr über ihn zu wissen als gedacht und Jisuh muss sich schließlich fragen, warum er wirklich anstellt wurde.

    Details
    Künstler: White Eared -> Twitter: https://twitter.com/whiteeared?lang=de
    Genre: BL - Adult/Smut
    Status: fortlaufend, 57 Einzelkapitel bisher, erscheint jeden Samstag neu
    VÖ: Webcomic, abrufbar auf Lezhin -> https://www.lezhin.com/en/comic/3points_en
    Kosten: 1.Kapitel ist frei lesbar über die HP oder per Lezhin App, alle weiteren sind kostenpflichtig (u.a. mit Paypal möglich)

    Persönliche Meinung: Ich mag 3er Pärchenkonstellationen eigentlich nicht, irgendeiner bleibt immer auf der Strecke und man verletzt sich nur gegenseitig; hier ist es nicht unbedingt anders, aber man tastet sich langsam ran und die Pärchen-Kombination ist aktuell noch nicht 100% geklärt (wenn überhaupt). Wir haben zwar eine unwahrscheinliche Chemie zwischen Jisuh und Heejae aber dessen Sexpartner Sunyool ist auch nicht uninteressiert, so das es wohl noch eine Weile spannend bleiben dürfte.
    Geändert von Shima (29.06.2019 um 17:33 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 1 & Vorstellung Jisuh und Heejae

    Kim Jisuh

    Ein Kameramann der sehr geschätzt wird für seine ruhige präzise Art, aufgrund vergangener Ereignisse ist er menschenscheu und beobachtet lieber durch seine Kamera das Geschehen.
    Da er eine Schwäche für Schönheiten hat, bewundert er den Schauspieler Heejae insgeheim. Als dieser ihm einen privaten Kamera-Job anbietet überlegt er nicht lange da er dringend Schulden abbezahlen muss. Im Laufe der Geschichte versucht er die Distanz zu Heejae zu wahren da er merkt wie er sehr er sich von ihm angezogen fühlt, aber Angst hat sich darin zu verlieren.

    Woo Heejae

    Ein undurchsichtiger, aber äußerst beliebter Schauspieler, jedesmal wenn er in der Geschichte auftritt scheint er die Zügel in der Hand zu haben, er trägt meist sein Pokerface und liebt es mit anderen zu spielen da er sich sehr schnell langweilt. Er sucht bewusst Jisuhs Nähe, weil er ihn mit den Job den er ihm anbietet, zu etwas anderen verleiten will. Er hat großes Interesse an ihm und scheint in dessen Gegenwart nicht immer seine Fassade aufrecht halten zu könne, so das er sich öfters selbst fragen muss weshalb Jisuh ihm nicht aus dem Kopf geht.

    Kapitel 1


    Im Zuge einer Vorabvorführung innerhalb der Filmcrew sucht Heejae den Raum nach Jisuh ab, schließlich sieht er wie dieser gerade den Raum verlässt und folgt ihn. Jisuh hat sich rausgeschlichen weil er Probleme mit Menschenmengen/Partys hat und raucht gedankenverloren. Heejae fragt ob er ihm Feuer geben kann, als Jisuhs Feuerzeug nicht gleicht funktioniert, kommt er näher und zündet seine Zigarette an Jishus an (die Fangirls dürften die Szene lieben ^^). Die Beiden unterhalten sich, als Heejae ihm auch noch ein Kompliment zu seiner Arbeit macht, ist dieser beschämt und läuft rot an - sehr zur Unterhaltung von Heejae. Sie kommen schließlich dabei auf ein Erlebnis zwischen den Beiden zu sprechen, beim Betrachten einer gedrehten Szene hatte Jisuh ihn damals mit einer Schlange/lauernden Raubtier verglichen, damit hat er unbewusst in Heejae Interesse an seiner Person geweckt. Er scheint einer der wenigen Menschen zu sein die hinter seine perfekte Fassade blicken können. Heejae verrät ihm, dass er eine Menge über ihn weiss, einschließlich seiner Geldprobleme und fragt ihn ob er seine Hilfe annehmen möchte. tbc


  3. #3
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    14.962
    Erinnert mich von der Konstelation her etwas an Strawberry Vanilla Choclate von psyche delico
    scheint auf jeden Fall interessant zu sein, danke fürs vorstellen Shima
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  4. #4
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Gerne, werde das wöchentlich updaten.

    Ja, grob kann man das vergleichen; bei FPoT ist die treibende Kraft Heejaes manipulative Art, er will die Menschen um sich herum dahin kriegen wo er sie haben will, während bei SVC
    2 Personen dieselbe (3.Person) lieben und sich zu dritt arrangieren müssen, wobei gerade zum Ende hin zwischen den Beiden ja auch eine Dynamik entsteht; auf jeden Fall beides schöne Titel in Zusammenhang mit 3er Pärchen. ^^

  5. #5
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.552
    Blog-Einträge
    6
    Der Titel sieht auch ziemlich interessant aus, Woo Heejae scheint ein ziemlich undurchsichtiger Charakter zu sein, seine Motive herauszufinden ist auf jeden Fall eine gute Geschichtsidee.
    Jetzt bin ich natürlich auf Sunyool gespannt, was das für ein Typ ist. :3
    Sonst kann ich eigentlich kaum mitreden, weil ich's selber nicht lese. aber ich werde bei den ganzen Lezhinthreads auf jeden Fall ein stiller Mitleser sein; sie hören sich alle ziemlich gut an.

    Nur die Optik sieht manchmal etwas seltsam aus, generell bei allen Lezhintiteln, aber ich bin sicher, wenn man die lange genug liest, gewöhnt man sich dran.
    The album closes with Dreams, an orchestral paean to pushing the boundaries of experience, which relates directly to the album's title. Never having performed it live before, Kylie revived the song at the climax of the Fever Tour, interpolated as part of I Should Be So Lucky as an eloquent, self-accepting statement that both extremes of her career should be understood as valid stages of the same artistic journey.
    Tom Parker - 2003 Re-Issue of Kylie Minogue's Impossible Princess - Liner Notes

  6. #6
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Ich finde die koreanischen Sachen etwas erfrischend, manche sind sie SW, andere Vollfarbe, was mir aber am besten gefällt ist, wenn sie nur bestimmte Details in Farbe haben, erinnert mich dann ein bisschen an Sin City. Aber der Zeichenstil ist schon etwas eigen, das stimmt, man gewöhnt sich aber dran, zumindest ging es mir so.
    Da ich auf dem letzten Stand bin kann ich dir sagen das selbst ich erstaunt war was Heejae alles getan hat um Jisuh näher zu kommen; Sunyool ist ein Charakter der glaube sich noch nicht völlig entfalten konnte, ich bin gespannt wie er sich noch entwickeln wird, er ist auf jeden Fall jemand der ein sehr sonniges Gemüt hat und den man nicht unterschätzen sollte.

    PS: Du und Miss Morpheus irritiert mich etwas, ihr habt beide einen Avatar aus Ghost Tower, da muss ich genau gucken wer geschrieben hat

  7. #7
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 2:

    Jisuh trifft sich mit Heejae in dessen Wohnung, er ist noch skeptisch wegen Heejaes Angebot und stellt ihm verschiedene Fragen, Wieso er? Woher will Heejae wissen das er Geld dringend braucht? Wer soll alles gefilmt werden? Ist der Partner einverstanden? Usw. Heejae hat auf alles eine Antwort parat, speziell der Part woher Heejae soviel über Jisuh weiss bleibt aber relativ im Dunkeln, man kann aber davon ausgehen, dass dieser bewusst Erkundungen über Jishu eingeholt hat. Nach der Fragerunde gibt Heejae noch ein paar Bedingungen für Ihre Treffen vor: An/Abreise nur mit Taxi, seine persönlichen Sachen, einschließlich Klamotten muss Jisuh in einem Umkleidezimmer ablegen und anziehen was Heejae vorgibt (er soll sich vor ihm umziehen) und auch das Equipment wird von ihm nach Vorgaben von Jisuh gestellt. Nach dem Umziehen soll Jisuh Heejae folgen, er sagt ihm das er jetzt seinen Partner kennenlernen wird. Beim Öffnen der Tür sehen wir einen jungen Mann mit langen blonden Haaren, der mit verbundnen Augen nackt auf dem Bett liegt, gefesselt und diverse Spielzeuge um ihn herum. Er merkt das jemand das Zimmer betreten hat und ruft nach Heejae, dieser spricht ihn an "Sun-Yool, das ist der Typ von dem ich dir letztens erzählt habe. tbc


  8. #8
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 3 & Vorstellung Sun-Yool

    Suh Sun-Yool

    Sun-Yool ist Heejaes Sexfreund, wenn die beiden sich treffen scheint Heejae der dominate (aber noch relativ unerfahrene Dom/) Part zu sein und lebt seine Fantasien mit ihm aus.
    Sun-Yool ist im Alltag ein sehr offenherziger und bisweilen unverschämter Mensch der offen sagt was ihm durch den Kopf geht, er gibt sich gerne als verspielter Charakter, kann aber
    durchaus auch als souveräner Typ der seinen Kopf durchsetzen will auftreten. Möglicherweise wird diese Eigenschaft auch durch Einfluss von Heejaes Charakter verstärkt, jedenfalls kann Sun-Yool hinter dessen Fassade blicken und lässt sich nur auf dessen Spielchen ein wenn er selbst Lust darauf hat.

    Kapitel 3:

    Heejae geht zu dem Bett auf dem Sun-Yool noch immer gefesselt und mit Augenbinde auf ihn wartet. Nachdem dieser befreit wurde schielt er zu Jisuh rüber, während derselbe den nackten Sun-Yool mustert. Er kommt zu dem Schluß das die Beiden offenbar keinen Standardsex haben...
    Die Szene wechselt zu einem frisch geduschten/bekleideten Sun-Yool der versucht Jishun zu ärgern, er spricht dessen Namen falsch aus, macht sich darüber lustig das er noch so jung aussieht und fragt ihn schließlich ob er es sich überhaupt zutraut Teil der Treffen zwischen Heejae und Sun-Yool zu sein. Heejae versucht ihn zu ermahnen, Jisuh antwortet aber das er damit kein Problem hat, da es ja nur ums Film drehen bei ihm ginge. Heejae erinnert daran das sie sich heute entspannt kennenlernen sollten und macht auch darauf aufmerksam das Jisuh älter als Sun-Yool ist, auch wenn er vielleicht jünger wirkt.
    Sun-Yool ist immer noch recht frech gegenüber Jisuh und erkundigt sich, ob sein nackter Anblick vorher bei ihm etwas ausgelöst hat. Jisuh verweist darauf das das Ganze für ihn rein geschäftlich ist. Als Heejae und Sun-Yool wieder über das Verhalten von letzteren aneinander geraten fühlt sich Jisuh fehlt am Platz.
    Später sitzt er im Taxi auf der Heimfahrt, das unfreundliche Verhalten von Sun-Yool und das das was ihn vermutlich beim drehen erwarten wird hat ihn verunsichert, er denkt aber daran das es nur 4 Treffen geben wird und versichert sich das es ok sein wird. Zwischenzeitlich bekommt er eine Nachricht von Heejae der sich für das etwas chaotische Treffen entschuldigt.
    Wir sehen Heejae und Sun-Yool wie sie sich über das Treffen austauschen, Sun-Yool fragt ihn weshalb sie sich heute nur getroffen haben ohne etwas zu drehen und er fragt sich ob Heejae ihn nicht mit einem seinem gefesselten Anblick verschreckt hat. Heejae konzentriert sich dabei auf die Nachrichten die er mit Jisuh austauscht, erklärt aber nebenbei, das alles eine gewisse Reihenfolge haben müssen und das er dafür sorgen wird das Jisuh nicht mehr weglaufen kann. Sun-Yool beschwert sich über Heejaes schlechten Charakter und da beide uneinig sind beschließt er nach Hause zu gehen. Heejae konzentriert sich wieder ganz auf die Nachrichten von Jisuh und lächelt erfreut als dieser ihm kurz antwortet und damit bestätigt zum nächsten Treffen zu kommen. tbc


  9. #9
    Ich muss da dringend reinschauen, auf Lezhin findet man ja die eine oder andere Perle, aber ich finde es immer schade, dass es keine physische Editionen gibt. Außer von Killing Stalking auf italienisch.


  10. #10
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Man findet auf jeden Fall was, die Auswahl ist groß, auch in anderen Genre.
    Finde es auch schade das es das nur digital gibt, scheinbar tickt man in Korea etwas anders, kann man nur hoffen das sich hier immer mehr Leute für so etwas interessieren und vielleicht irgendwann eine VÖ folgt, oder zumindest auf englisch.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 4:

    Jisuh ist voll im Arbeitsfieber, pflichtbewusst googelt er zum Thema "Gay Sex" u.ä, nebenbei zerbricht er sich den Kopf über Ton, Qualität der Aufnahmen, was genau im Fokus steht, das Filmen oder gefilmt zu werden usw.
    Er wird aus den Gedanken gerissen als sein Vorgesetzter Direktor Ahn ihn anschreibt weshalb er eine Schaffenspause einlegen will, eine von Heejaes Bedingungen war ja, das Jishun keine Nebentätigkeiten annehmen soll, solange er seinen Film dreht. Jisuh kann zwar die Wogen glätten, trotzdem besteht der Direktor darauf, dass er einen Job für einen erkrankten Kollegen übernimmt, Jisuh hat ein schlechtes Gewissen und sagt zu, bittet aber darum später im Abspann des Films nicht erwähnt zu werden, damit will er Heejaes Bedingung elegant umgehen.
    Zum nächsten Treffen mit Heejae und Sun-Yool fühlt sich Jisuh eindeutig beim Vorbereiten der Filmutensilien von Heejae beobachtet. Die unangenehme Stille wird unterbrochen als Heejae ihn anspricht, er wundert sich das Jisuh so wenig Arbeitsmittel von ihm gefordert hat, obwohl er zugesagt hat alles dafür zu bezahlen, Jisuh ist im vollen Arbeitsmodus und antwortet das es für diese Zwecke ausreichend sei und wenn er unbedingt Geld verschwenden wollte ihm ja ein Auto kaufen könnte. Heejae ist verblüfft, muss dann aber lachen über Jisuhs offene Worte und fragt ernsthaft nach ob er ihm ein Auto schenken soll. Jisuh ist das unangenehm und versucht das Thema zu wechseln, verfängt sich aber wieder als er nachfragt ob er aktiv im Film unterstützen soll, Heejae fragt ob er das gerne tun würde, allerdings bezog sich Jisuhs Frage auf Hilfestellungen beim Drehen / Anweisungen o.ä., Heejae macht sich trotzdem den Spaß ihm zu sagen, dass er dachte er wolle sich an den Szenen beteiligen. Sun-Yool der das Zimmer in Bademantel betritt erkennt die angespannte Stimmung und beschwert sich darüber. Heejae reagiert darauf nicht sondern ruft ihn zu sich, Sun-Yool wirft Jisuh einen abschätzenden Blick zu, so dass dieser sich unwohl fühlt, geht aber weiter zu Heejae und die beiden küssen sich.
    Während die Stimmung umschlägt fragt sich Jisuh ob er mehr tun soll, erinnert sich das es kein professionell gedrehter Film ist und dann fühlt er sich wie ein Spanner in dieser Situation, als Heejae und Sun-Yool immer mehr in Stimmung kommen beschließt Jisuh sich von der Situation zu distanzieren, da er ja zum drehen beauftragt wurde. Das fällt ihm aber sichtlich schwer, da während Heejae Sun-Yool verschiedenes zuflüstert, er stattdessen Jisuh ansieht, dies verunsichert ihn während des Drehens zusehends. tbc


  12. #12
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 5:

    Heejae und Sun-Yool sind vollauf mit ihrem SM-Spielchen beschäftigt aber Jisuh hat es geschafft gedanklich einen Linie zwischen dem was vor sich geht und seinem Drehen zu finden. Er ist im vollen Arbeitsmodus und bewundert vorallem Heejaes dominate Art im Umgang mit Sun-Yool, der nicht zwangsläufig unterwürfig sondern aufmüpfig agiert um Heejae herauszufordern. Einmal mehr bewundert er Heejaes kalten Blick wenn er seinen Willen durchsetzt.
    Später trifft sich Jisuh mit Direktor Ahn (muss meine Einstufung als Mann dieses Charas korrigieren, es scheint eine Frau zu sein, auch wenn sie körperlich und frisurtechnisch eher männlich wirkt) um den Job, den er zugesagt hat zu übernehmen, zu besprechen. Sie gibt Jisuh ihre Kreditkarte damit er sich bestellen kann was er möchte, noch während er seine Bestellung abholt vibriert sein Handy wegen einer Nachricht von Heejae, Jisuh hat sein Cap bei ihm liegen gelassen und Heejae schlägt vor das er vorbei kommt um sie zu holen (klar nur das XD).
    Heejae sieht sich gerade Jisuhs Aufnahmen an als er dessen Antwort bekommt, er sagt ab. Heejae lässt sich nicht so einfach abwimmeln und fragt nach weshalb nicht, schließlich habe er ja sonst nichts zu tun.
    Jisuh steht immer noch mit seiner Bestellung im Laden als Heejaes Antwort eintrifft, diesen ist das unangenehm, da er das Gefühl hat ihn zu hintergehen, da er ja eigentlich versprochen hatte keinen anderen Job parallel anzunehmen, trotzdem beschließt er später erst darauf zu antworten. Er setzt sich an den Tisch und Direktor Ahn spricht ihn auf die Party an, wo Heejae ihn offenkundig gesucht und schließlich gefunden hatte (siehe Kapitel 1), sie fragt ihn ob Heejae etwas bestimmtes von ihn wollte, sie vermutet das mehr dahinter steckt aber Jisuh redet sich heraus. Die Chefin scheint erleichtert zu sein das Jisuh nichts weiter mit Heejae zu tun zu haben scheint, sie schätzt ihn zwar als Schauspieler aber persönlich ist er ihr unangenehm, er erscheint ihr zu perfekt bzw. als wolle er immer nur seine guten Seiten zeigen und schließt schließlich mit den Worten das Jisuh verrückte Typen magisch anzieht. Sie fragt weiter nach, ob er und sein Exfreund? sich endgültig getrennt haben, Jisuh bestätigt das verkrampft (offensichtlich war diese Beziehung damals sehr ungesund), er wird aber erlöst da eine junge Frau, Park Saedam zum Treffen dazu kommt, sie wird Teil des Projektes sein.
    Heejae ist derweil not amused das Jisuh seine Nachrichten nicht mehr beantwortet und ruft ihn schließlich an, während dieser noch im Gespräch zum Extraprojekt ist. tbc


  13. #13
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 6:

    Jisuhs Telefon vibriert immer noch, Direktor Ahn betrachtet das Ganze nachdenklich und Park Saedam fragt ob er nicht dran gehen will, in diesem Moment endet der Anruf. Jisuh wiegelt ab, das wenn es wichtig gewesen wäre, derjenige nochmal anrufen wird.
    Sie beginnen über das Filmprojekt zu sprechen, es handelt sich um die Verfilmung einer streunenden Katze die Zuflucht bei zwei in Wettbewerb stehenden Theatern gesucht hat, beide Parteien erkennen das aber erst als sie die Katze im Internet zu Werbungszwecken zeigen, das Projekt ist schon fast abgeschlossen, aber Jisuh wird gebraucht um jemanden der einen Unfall hatte zu ersetzen. Direktor Ahn erklärt, dass sie sofort an Jisuh als Ersatz gedacht hatte weil er u.a. Tiere magisch anzuziehen scheint, sie erinnert sich im Zuge dessen an ihre erste Begegnung: Bei Aufnahmen draußen hatten sich alle über einen jungen Mann gewundert der selig, mit einer Katze auf seinem Bauch, auf einer Parkbank schlummerte, durch die Menschenansammlung erwachte er schließlich, die Katze schmiegte sich an Jisuh und wollte gestreichelt werden, alle dachten es sei Jisuhs Katze, dabei wusste er gar nichts von ihr, es scheint das sie sich, als er schon geschlafen hat mit dazu gelegt hatte. Direktor Ahn fallen noch mehr solche Begebenheiten ein, Park Saedam ist begeistert das so jemand nun am Projekt teilnehmen wird. Nach einem längeren Gespräch verlassen alle das Restaurant und Jisuh wirft einen Blick auf sein Telefon. Er hat noch weitere Nachrichten von Heejae bekommen, er könne jederzeit vorbei kommen, er warte auf ihn und er solle sich doch melden wenn er auf dem Weg ist. Jisuh ist unschlüssig was er tun soll, er fühlt sich bedrängt und beschließt Heejae zu bitten ihn privat nur wenn nötig zu kontaktieren. Um es hinter sich zu bringen will er ihn gleich anrufen, Heejae geht sofort ans Telefon und überrumpelt Jisuh mit einer Einladung zum Essen, weil dieser sich ziert verrät Heejae schließlich das er Geburtstag habe und nicht alleine essen möchte, Jisuh gibt schließlich nach.
    Er steht mit einem Kuchenkarton von Heejaes Wohnung, dieser freut sich über das Mitbringsel und beide laufen in die Küche, Jisuh hat sich ordentlich ins Zeug gelegt und präsentiert ein komplettes Menu mit Steak, einschließlich Wein.
    Jisuh fragt weshalb Heejae nicht mit jemanden feiert der im wichtig ist, da dieser nachfragt wen er denn meinen könnte führt Jisuh Freunde bzw. Sun-Yool auf, Heejae erklärt das die beiden sich nicht besonders nahe stehen und Jisuh ist etwas verwundert, er war der Meinung das die Beiden ein Paar wären. Beide stoßen den Wein an und Heejae fragt nach einem Geschenk von Jisuh. tbc


  14. #14
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kurzbeschreibung Nebencharakter Direktor Ahn und Park Saedam

    Direktor Ahn
    Offenbar Jisuhs Vorgesetzte oder zumindest jemand der ihn regelmäßig mit Projekten versorgt, in Hinblick darauf das sie einige vertrauliche Dinge von Jisuh weiss und ihm gelegentlich auch Ratschläge gibt hat sie wohl eine Art Ersatzmutterrolle. Sie betrachtet das Interesse von Heejae an Jisuh mit großer Skepsis, da sie weiss das Jisuh eine Schwäche für gutaussehende Menschen hat und sich gerne ausnutzen lässt.



    Park Saedam
    Eine junge Frau die am neuesten Projekt von Direktor Ahn mitwirkt, als der Kameramann dort ausfällt ist sie überglücklich das Jisuh das Team wieder vervollständigt. Sie scheint ein sehr freundlicher Charakter zu sein, allerdings vermutlich keine tiefere Bedeutung für die fortlaufende Story zu haben.


  15. #15
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 7:

    Direktor Ahn und Park Saedam sitzen wieder einmal zusammen um ihr Projekt zu besprechen, nebenbei gibt's leckeres Sushi und Sake. Direktor Ahn grübelt über das Treffen mit Jisuh, vorallem was Heejae von ihm wollen könnte. Park Saedam wundert sich auch, dass Jisuh nicht im Abspann des entstehenden Films genannt werden möchte...
    Jisuh versucht derweil Heejae zu erklären weshalb er kein Geschenk für ihn hat, Heejae wusste das schon und hat die Frage nur gestellt um alternativ um etwas bitten zu können.
    Er fragt ob Jisuh etwas das nur er tun kann, für ihn machen würde.
    Heejaes Wunsch ist das beide gemeinsam Filme bis zum nächsten Morgen ansehen, essen & trinken und sich nett unterhalten...
    Sie sind ins Wohnzimmer gewechselt um vor Heejaes Leinwand gemeinsam den Kuchen zu essen und Wein zu trinken.
    Jisuh wundert sich über diesen Wunsch und fragt ihn weshalb er das nicht schon mit einem Freund gemacht hat, Heejae kennt den wirklichen Grund nicht, nimmt aber an das er bisher niemanden hatte bei dem er sich das gewünscht hätte.
    Jisuh wird im Laufe des Abends/Nachts lockerer, er entspannt sich beim Trinken und Film ansehen und gesteht sich ein, dass er das geniesst. Heejae beobachtet ihn heimlich währenddessen.
    Beim zweiten Film fragt ihn Jisuh wie oft er ihn schon angesehen habe, dieser gibt zu ihn vermutlich schon 20x angeschaut zu haben. Jisuh stellt fest, dass er den Film dann wohl sehr mögen würde, er ihn aber noch öfter gesehen habe weil er ihn auch mag.
    Während des Sprechens merkt Heejae das Jisuh in sehr aufgelockerter Stimmung ist. Er bietet ihm an noch mehr vom Kuchen zu essen anstatt nur Wein zu trinken - Jisuh lässt sich brav mit einer Kuchengabel füttern, allerdings wird die Stimmung durch einen Anruf auf Jisuhs Handy unterbrochen.
    Heejae ist innerlich nicht begeistert und fragt sich wer um 1 Uhr morgens anrufen könnte, vorallem da Jisuh auch nicht abnimmt sondern nur traurig aufs Display sieht.
    Heejae fragt schließlich nach, Jisuh ist schlagartig wieder auf Distanz und fragt ihn, ob er das nicht wisse wenn er doch Erkundigungen über ihn eingeholt habe. Heejae widerspricht dem nicht sondern fragt ihn ob er deswegen verärgert sei. tbc


  16. #16
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 8:

    Heejae fragt Jisuh ob er verärgert sei, dass er Erkundigungen über ihn eingeholt hat; entschuldigt sich schließlich bei diesen indem er angibt nicht viel herausgefunden zu haben. Er stellt Vermutungen über den Anrufer an, möglicherweise der Verantwortliche für dessen Schulden - Jisuh möchte darüber nicht sprechen weil es ihm zu privat erscheint, Heejae ist aber der Ansicht ein Recht darauf zu haben es zu erfahren - schließlich arbeiten Beide gerade zusammen, Jisuh erhalte viel Geld von ihm und hat offenbar ernsthaft gedacht das es nur ums filmen ginge, was eindeutig nicht der Fall sei.
    Jisuh versucht weiterhin davon Abstand zu nehmen und vertieft sich in Gedanken an vergangene Geschehnisse, er scheint an einen unangenehmen Punkt an dem er sich gefangen fühlt angekommen zu sein, so das Heejae mit einer Handberührung ihn zurück in die Gegenwart holen muss. Er entschuldigt sich und versucht ihn zu trösten, er versichert das er ihm nichts Böses wolle und beruhigt ihn mit dem Hinweis das er mehr in der gegenwärtigen Situation zu verlieren habe (es weiss bisher niemand das er "Gay" ist, geschweige denn das er einen privaten Sexfilm drehen lässt usw.) schließlich endet er mit dem Worten das er nicht so wäre wie die Person die Jisuh soviel Leid zugefügt hat. Dieser blockt ab und entscheidet nach Hause zu gehen, Heejae versucht ihn mit verschiedenen Gründen daran zu hindern, aber Jisuh hat seinen Schutzwall wieder hochgefahren und lässt sich auf nichts ein.
    Heejae ist über den beinahe schon flüchtenden Jisuh enttäuscht, während dieser schon Sorgen wegen dem nächsten Tag an dem sie wieder drehen werden hat.
    Am nächsten Tag während alle drei dabei sind sich fürs drehen fertig zu machen bemerkt Sun-Yool das Jisuh irgendwie mitgenommen aussieht, dieser wiegelt ab und Heejae ermahnt Sun-Yool Jisuh nicht zu belästigen. Er erinnert Jisuh auch daran diesmal seine Kappe mitzunehmen, die hat er trotz nächtlichen Besuch dann doch vergessen. Sun-Yool ist derweil schon ganz gespannt was Heejae heute mit ihm vor hat, dieser möchte die Szene vom letzten Mal (als Jisuh das erste Mal zur Vorstellung da war und den gefesselten Sun-Yool sah) fortsetzen. Sun-Yool werden die Augen verbunden, die Hände gefesselt und Heejae weist Jisuh darauf hin das sie die Wörter "bitte" und "stop" zur Orientierung verwenden werden. tbc


  17. #17
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 9:

    Wir starten bei einem über den Rücken durch Handschellen gefesselten und die Augen verbundenen Sun-Yool, Heejae sagt das ihm der Anblick gefällt und er das nächste Mal ein Seil benutzen möchte, Sun-Yool erwidert das er dachte er wüsste nicht wie er ein Seil zum fesseln benutzen könne und deswegen immer auf Handschellen zurückgreife, Heejae verspricht es zu lernen und streicht von Sun-Yools Nacken langsam mit seinen Fingern über dessen nackte Haut nach unten.
    Er setzt verschiedene "Spielzeuge" ein während Jisuh filmt und die Szene beobachtet, Heejae bemerkt seinen Blick und verlässt Sun-Yool um etwas zu holen. Er stellt einen Timer ein und wirft ihn auf Sun-Yools Bett. Er erklärt das 3 Mal ein Alarm läuten wird und Sun-Yool sich "beherrschen" muss bis zum Ende, er würde dann befreit und belohnt werden, sollte er die Zeit nicht einhalten können wird er bestraft. Sun-Yool fragt nach ob das bedeutet das er ihn alleine gefesselt zurück lässt im Raum, Heejae bestätigt das, weist aber darauf hin das Jisuh ja noch da ist um ihn zu filmen.
    Während dieser noch erschrocken ist darüber, flüstert ihm Heejae schon ins Ohr mit Sun-Yool machen zu können was er wolle, er übergibt die Fernbedienung für das an Sun-Yool angebrachte Spielzeug mit dem Hinweis mit diesen nicht mehr zu sprechen, nachdem der erste Alarm geläutet hat soll er die Vibrationen nach seinen Belieben einschalten und sollte er es schaffen das Sun-Yool sich bis zum Ende des Alarms nicht beherrschen kann, würde er stattdessen Jisuh belohnen.
    Jisuh ist nicht begeistert, er erinnert ihn das er eigentlich nur zum filmen da ist aber Heejae lässt sich nicht abwimmeln, er habe extra für ihn schnurlose Bedienung geholt damit er problemlos alles steuern könne während er filmt, Jisuh denkt das Heejae erkannt hat, das er zum Film drehen immer eine gedankliche Mauer zum Geschehen das er aufnimmt zieht und diese unterbrechen möchte.
    Er versucht weiter Argumente zu finden aber Heejae bleibt hartnäckig und auch der Hinweis auf Sun-Yools Gefühle wirkt nicht, er verrät Jisuh das Sun-Yool schon erkennen lassen würde wenn er wirklich nicht mehr durchhalten könne und wenn es wirklich so wäre könne Jisuh ja alles abschalten und Heejae wieder in den Raum holen.
    Sun-Yool bleibt nicht unbemerkt das Beide flüstern und fragt nach was los ist.
    Heejae signalisiert das er nun den Raum verlässt, sie beide nicht mehr mit Sun-Yool sprechen und wünscht Jisuh viel Erfolg bei seiner Aufgabe.
    Ihm scheint es sichtlich Vergnügen zu bereiten Beide an ihre Grenzen zu führen.
    Sun-Yool fragt wieder nach was los ist, da Jisuh sich mit der Aufgabe vorläufig abgefunden hat antwortet er nicht und Sun-Yool überlegt nun wie er ihn dazu bringen kann doch zu reagieren, Jisuh hat derweil Mitleid mit Sun-Yool er fragt sich ob es ihm gut geht solange gefesselt zu sein und das Heejae ihn tatsächlich nicht so behandelt als wäre er mehr als eine Sexbekanntschaft, in dem Moment ertönt der erste Alarm, Sun-Yool tröstet sich das nur noch 2 Alarme verbleiben und Jisuh starrt verwirrt auf die Fernbedienung, soll es sie wirklich benutzen? tbc


  18. #18
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Info zu Hiatus & Kapitel 10

    Am heutigen Samstag ist kein neues Kapitel erschienen, aufgrund von gesundheitlichen Problemen pausiert die Künstlerin 2 Wochen, Episode 41 ist für den 14.Juli nun vorgemerkt. Ich wünsche White Eared gute Erholung und hoffe das es nichts ernstes ist.


    Kapitel 10:

    Jisuh hat tatsächlich die Fernbedienung genutzt, Sun-Yool zeigt sich davon wenig beeindruckt und fragt wieder nach Heejae, das wiederum verunsichert Jisuh, offenbar hat er nicht die richtige Stärke XD gefunden um bei Sun-Yool eine Reaktion hervor zurufen. Jisuh testet weiter die Fernbedienung aus und beobachtet dabei Sun-Yools Zustand, er ist noch unsicher ob er ihn nicht zu sehr "quält" und schaltet zwischendurch immer wieder ab, Sun-Yool fängt schließlich an zu lachen und spricht Jisuh direkt an, er macht sich darüber lustig wie zaghaft dieser die Vibration auslöst und stellt fest das Heejae ihn niemals so rücksichtsvoll behandeln würde. Er reizt ihn immer mehr so das Jisuh schließlich mehr ausprobiert was bei Sun-Yool dann doch langsam eine körperliche Reaktion auslöst. Währenddessen ist Jisuh in Gedanken verloren, er versucht sich in die Rolle von Heejae einzudenken und wie dieser das Ganze machen würde, das geht soweit das er das Gefühl hat das dieser hinter ihm steht und ihm Anweisungen gibt und ihn schließlich fragt ob es ihm gefallen würde wenn er dasselbe mit ihm machen würde. In dem Moment protestiert Sun-Yool schließlich weil er nicht mehr kann, er weist Jisuh darauf hin das der zweite Timer abgelaufen ist und sagt ihm das er die "Spielzeuge" von seinem Körper zu entfernen soll, Jisuh ist unschlüssig da die Anweisung war den dritten Countdown auch abzuwarten, lässt sich schließlich erweichen und befreit Sun-Yool von allem, einschließlich Augenbinde. Dieser ist aber immer noch so erregt das er Jisuh bittet seine Hand dort zu lassen wo sie gerade war um das Gerät zu entfernen und weist ihn an ihm zu helfen die Anspannung loszuwerden da er ja schließlich auch Schuld an diesem Zustand sei. Das Ganze ist schnell vorbei und in dem Moment betritt Heejae den Raum. tbc


  19. #19
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 11:


    Jisuh träumt von Heejae welcher ihm anbietet an den Sexspielen von ihm und Sun-Yool teilzuhaben, was Jisuh aber ablehnt. So schnell gibt der Traum-Heejae nicht auf, er fragt ihn ob er nicht möchte das er ihn verwöhnt und fesselt und beginnt sein Hemd zu öffnen. Da Jisuh immer noch verneint fragt ihn Heejae schließlich wieso er dann so etwas träumt und küsst ihn; in dem Moment erwacht Jisuh.
    Er wird langsam wach und versucht den erregenden Traum aus seinem Kopf zu kriegen, allerdings erinnert er sich nun wieder was beim letzten Treffen vorgefallen war (siehe Kapitel 10).
    Nachdem Heejae ihn und Sun-Yool "erwischt" hatet das Spiel vor dem Ende des Timers beendet zu haben entschloss er sich das filmen abzubrechen. Er löste die Fesseln bei Sun-Yool während dieser Heejae erzählte das er nichts dafür könne das Jisuh ihm vor der Zeit geholfen habe, was Jisuh wundert und ihn darauf hinweist das er doch darum gebeten hatte. Darüber ist Sun-Yool erstaunt und fängt an zu lachen mit den Worten "Ich hatte doch gar nicht das "Safewort" gesagt - ungesehen von Heejae streckt er Jisuh bei diesen Worten die Zunge raus und verlässt dann den Raum um sich zu säubern. Heejae erinnert Jisuh daran sein Equipment wegzuräumen und verlässt auch den Raum, Jisuh ist verunsichert ob er sich richtig verhalten hat, da er den Eindruck hat das Heejae verärgert oder enttäuscht von ihm ist. Später verabschiedet er sich von Heejae, nutzt aber die Gelegenheit um nochmal darauf hinzuweisen das wenn dieser sich das Filmmaterial ansehe er feststellen würde, dass Sun-Yool ihn gebeten hatte ihm Erleichterung zu verschaffen. Heejae lässt sich davon aber nicht beeindrucken weil er weiss das Sun-Yool nicht das vereinbarte Wort genannt hatte und bedauert das er Heejae alles erklärt hatte und dieser trotzdem auf Sun-Yool "hereingefallen" ist. Jisuh entschuldigt sich was Heejae dann lächelnd entgegen nimmt und ihm sagt er solle sich nicht sorgen, es sei besser gewesen diese Situation zu beenden und dann eben beim nächsten Mal weiterzufilmen.
    Als Jisuh aus dem Haus geht spricht ihn Sun-Yool an der offensichtlich auf ihn gewartet hat. Er möchte mit ihm einen Kaffee trinken gehen als Wiedergutmachung, und drängt Jisuh dazu einen "Choux Cream Latte" zu trinken (das Teil sieht echt lecker aus in real, z.B. hier: https://news.starbucks.com/news/star...ia-spring-2017). Jisuh stimmt widerwillig ein wundert sich dann aber das Sun-Yool etwas davon trinken will, was dieser damit begründet das er auf seine Figur achten müsse XD jedenfalls bekommt Jisuh nach dem Nippen von Sun-Yool den Kaffee wieder.
    Beide unterhalten sich und landen schließlich auf einem Spielplatz wo sie auf Schaukeln Platz nehmen, Jisuh fragt schließlich was Sun-Yool denn von ihm wolle, dieser weicht aus und meint da er freiwillig mit ihm gegangen wäre wohl auch mit ihm sprechen wollte... tbc


  20. #20
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Leider folgt erst heute das nächste Kapitel mein Wochenende war etwas chaotisch, aber nun viel Spaß beim Lesen
    Kapitel 12:

    Jisuh und Sun-Yool haben auf Schaukeln Platz genommen, Jisuh bricht das Eis und stellt fest, dass Sun-Yool ihn bzw. das Filmprojekt vermutlich nicht besonders mag, er das aber mit Heejae klären sollte, wenn er damit nicht einverstanden ist. Sun-Yool versichert Jisuh das dem nicht so ist, er wolle sich nur unterhalten und ihm sagen das er sich auf die weiteren Drehtage freuen würde, dabei steht er von seiner Schaukel auf und kommt Jisuh näher. Er betrachtet dessen Gesicht und meint das er ihn eigentlich ganz niedlich finden würde, Jisuh stellt einmal mehr gedanklich fest, dass Sun-Yool jemand ist der ihn mit seiner Art zur Weissglut treiben kann und unterm Strich Heejae ähnlicher ist als gedacht. Am meisten ärgert sich Jisuh aber nach wie vor über sich selbst, dass er sich überhaupt vom Filmen / der Situation hat mitreissen lassen, das hält auch später bei ihm zuhause vor, so dass er seinem Körper Erleichterung verschaffen muss...
    Am nächsten Tag beginnt endlich das Filmprojekt von Diretor Ahn und Park Saedam, Jisuh ist froh zwischendurch einen regulären Auftrag zu betreuen und fühlt sich sichtlich "wieder in der normalen Welt angekommen", während des Arbeitens beobachtet jemand aus einem Cafe die Dreharbeiten. Später kommt Jisuh nochmal mit Park Saedam ins Gespräch welche ihn zu einem Kaffee einlädt, während die beiden sich unterhalten sehen wir wieder den Beobachter der sich offensichtlich daran stört das Jisuh sich mit einer Frau so rege austauscht...tbc

    Geändert von Shima (15.07.2018 um 21:57 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Vorstellung Kwon Do-Hyeon & Kapitel 13:

    Kwon Do-Hyeon
    Jisuhs Exfreund der für die hohen Schulden die dieser abbezahlen muss(te) verantwortlich ist. Da er wusste das Jisuh tiefe Gefühle für ihn hegt hat er sich von diesen in jeder Hinsicht verwöhnen lassen und ihm zusätzlich immer wieder um Geld gebeten. Jisuh hat irgendwann einen Schlussstrich gezogen und sich innerlich davon verabschiedet jemals wieder eine Beziehung zu führen.

    Kapitel 13:

    Während der Filmcrew um Jisuh zusammenpackt und alle noch gemeinsam essen gehen wollen nähert sich der Beobachter aus Kapitel 12 Jisuh. Dieser sieht verschreckt aus als er sich zu ihm umdreht, während sein Gegenüber ihn mit "Ich habe dich vermist" anspricht und herzlich umarmt. Jisuh versucht sich aus der Umarmung zu lösen und die Situation der Crew zu erklären, er stellt Kwon Do-Hyeon als alten Freund vom College vor und um Peinlichkeiten zu vermeiden sagt er das gemeinsame Essen mit den Anderen ab.
    Als Beiden alleine sind fragt ihn Jisuh weshalb er gekommen sei, schließlich habe er ihm gesagt das er ihn nicht sehen wolle (siehe Kapitel 7 der Unbekannte Anrufer auf Jisuhs Telefon), dieser lässt sich nicht abwimmeln und bittet um einen Kuss und als Jisuh erneut sich weigert darauf einzugehen fragt ihn Kwon Do-Hyeon ob er sich am Wochenende denn sonst anders vergnügen würde, Jisuh zuckt innerlich zusammen, offenbar spielt sein Gegenüber auf die Treffen mit Heejae und Sun-Yool an, so das er sich bereit erklärt alles weitere woanders zu besprechen.
    Sie betreten ein Stundenhotel. Do-Hyeon fragt ob er sich duschen solle, aber Jisuh macht klar das er nicht "dafür" das Zimmer gebucht habe sondern nur in Abgeschiedenheit klären wolle was dieser von ihm wolle. Do-Hyeon fragt ob sie nicht lieber zu Jisuh nach Hause gehen wollten, aber dieser weist das von sich und warnt ihn zum eigentlichen Thema (vermutlich Geld?) zu kommen weil er sonst das Hotel verlassen würde. Er hofft dabei das Do-Hyeon nicht wirklich etwas über sein "Projekt" mit Heejae und Sun-Yool weiss während ihn sein Gegenüber darauf hinweist das dessen Handy vibrieren würde. Jisuh will vor ihm nicht den Anruf entgegen nehmen was Do-Hyeon neugierig macht, er nähert sich Jisuh und entreisst ihm das Handy. Er schaut nach wer anruft und fragt ins Blaue bei dem Namen "Woo Heejae" ob das der bekannte Schauspieler sei, da Jisuh nicht antwortet nimmt er den Anruf entgegen und Jisuh versucht das Telefonat schnell zu beenden. Er informiert Heejae das er gerade beschäftigt sei und ihn später zurückrufen würde während er versucht sich das Telefon wieder zurück zu holen. Beide kommen ins Gerangel so das das Handy zu Boden fällt und Heejae am Telefon fragt ob alles in Ordnung sei. Wir sehen Jisuh der unter Do-Hyeon liegt und versucht sich von ihm zu lösen. tbc

    Geändert von Shima (28.07.2018 um 16:33 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 14:


    Jisuh liegt immer noch gefangen unter Do-Hyeon, am Telefon ist Heejaes Stimme zu hören der nachfragt ob alles in Ordnung ist und schließlich fragt ob er zuhause ist bzw. bei ihm vorbei kommen soll. Jisuh reagiert förmlich und antwortet das das nicht nötig ist und ihn "Herrn Woo" zurückrufen werde (die Intention ist wohl das Do-Hyeon nicht erkennt das Jisuh näher mit Heejae verbandelt ist), dieser gibt sich damit zufrieden und beendet das Gespräch. Jisuh kann sich schließlich befreien und Do-Hyeon fragt ob er Heejae daten würde, Jisuh streitet das ab und wirft seinem Exfreund vor sich nicht verändert zu haben, er empfiehlt ihm sich zukünftig von ihm fern zu halten weil er einfach genug von ihm habe, schließlich zahle er auch immer noch dessen Schulden ab. Dieser beteuert das er nicht wegen Geld gekommen sei sondern sich entschuldigen wolle, er kniet vor ihm und küsst dabei seine Hand. Jisuh lässt sich davon nicht beeindrucken sondern rät ihm sich dann anders zu verhalten und nicht ihn zu stalken oder zu bedrohen. Do-Hyeon redet sich damit raus das Jisuh nicht auf seine Anrufe und Nachrichten reagiere und er aber nicht aufgeben werde weil er wisse das er "der Einzige" für Jisuh sei. Er möge es doch mit Jemanden zusammen zu sein der viel Aufmerksamkeit brauche - offenbar hat Jisuh dies in der Vergangenheit zu ihm gesagt als sie Beide noch zusammen waren - Jisuh ist zwar erschrocken über diese Worte schafft es aber sich von seinem Ex abzuwenden und gibt an das das nicht länger der Fall sei, im Gehen ruft ihm Do-Hyeon hinterher das es seine Schuld sei das er so geworden wäre. Jisuh trifft das deutlich, sagt ihm aber das er alles gegeben habe damals und warnt ihn ihm nicht mehr zu folgen sonst würde er die Polizei rufen. Sein Exfreund sieht ihm aufgewühlt nach. Im Treppenhaus geben schließlich Jisuhs Beine nach und er versichert sich im Sitzen das er stark bleiben müsse und es so besser sei, mit zitternden Beinen läuft er weiter. In der Tiefgarage greift ihn jemand an den Arm - es ist der maskierte Heejae (Schauspieler haben es schon schwer sich vernünftig zu tarnen in der Öffentlichkeit XD) er zieht Jisuh zu sich ins Auto, dieser ist völlig überfordert mit der Situation aber Heejae beruhigt ihn. Jisuh fragt ihn schließlich woher er wusste wo er steckt, Heejae antwortet mit "Ist das wichtig?" Jisuh denkt darüber nach, bevor er antworten kann zieht Heejae sein Gesicht näher und fragt ihn ob er geweint habe da seine Augen gerötet sind. Jisuh wendet sich ab und verneint das. Heejae schlägt vor abzuwarten bis Do-Hyeon das Hotel verlassen hat, beide sitzen im Auto hören leise Musik und als Do-Hyeon über die Tiefgarage das Gebäude verlässt nimmt Heejae Jisuhs Hand, dieser schaut ihn fragend an und Heejae erklärt ihm das er gesehen hat das seine Hände zittern. Nach einigen Sekunden bittet Jisuh ihm seine Hand wieder wegzunehmen, es sei wieder alles in Ordnung, stattdessen umfasst dieser seine Hand noch mehr und fragt ihn ob sie die unerwartet entstandene Zeit nicht gemeinsam nutzen könnten um ans Meer zu fahren. Jisuh spürt währenddessen sein Herz schneller schlagen... tbc


  23. #23
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 15:


    Während Heejae fährt, starrt Jisuh aus dem Auto, er wundert sich selbst das er den Vorschlag von Heejae direkt angenommen hat anstatt reserviert zu bleiben um ihr Verhältnis auf professioneller/Arbeitsbasis zu belassen. Stattdessen ist es Jisuh nun peinlich das er sich sofort zu dem Vorschlag hat breit schlagen lassen und macht sich Gedanken wie er in dem Moment ausgesehen hat, hoffentlich nicht mit einem allzu dümmlichen Gesichtsausdruck, bei all dem was ihm im Kopf umher schwirrt schläft er irgendwann im Auto ein. Heejae nutzt die Chance und streicht mit seinen Fingern über Jisuhs Hals, er scheint zu überlegen ob er ihn wecken soll, nach kurzen Zögern tut er dies schließlich. Jisuh will sich gerade entschuldigen als er einen Blick aus dem Auto wirft, sie sind wirklich am Strand angekommen, allerdings ist es draußen schon dunkel. Beide laufen den Strand entlang, obwohl Jisuh friert bewundert er wie das Meer im Dunkeln aussieht und stellt fest das ihn die Szene - vorallem da weit und breit keiner mehr ist - innerlich beruhigt. Heejae ist auch froh endlich seine Maskierung/Tarnung ablegen zu können und gesteht Jisuh lächelnd das er auch froh ist das sie alleine dort sind. Jisuh stellt fest das er Heejae schlecht Dinge abschlagen kann weil er offenbar immer genau weiss was sein Gegenüber gerade braucht, Zuspruch/Abstand, er scheint einfach perfekt zu sein - und dann spricht er auch noch aus was sich Jisuh verkniffen hatte - "Es ist gerade so als wären wir die beiden einzigen Menschen auf der Welt..." Um die Sache zu toppen zündet er Handfeuerwerk (vergleichbar mit unseren Wunderkerzen) an und Jisuh ringt sich schließlich durch ihn zu fragen weshalb er nicht neugierig sei was passiert ist (Kapitel 14).
    Heejae entgegnet das er es einfach erzählen kann wenn er möchte, da Jisuh Bedenken hat das sein Exfreund Probleme machen könnte berichtet er schließlich was geschehen ist.
    Heejae nimmt die geschilderte Situation nicht ganz so ernst, bezeichnet Jisuhs Ex aber als Stalker was Jisuh damit kommentiert, dass er selbst eine Art von Stalker sei, immerhin habe er Jisuhs Hintergrund beleuchten lassen und war plötzlich an dem Hotel an dem Jisuh die Auseinandersetzung mit Do-Hyeon hatte. Heejae gibt zu das er den Standort von Jisuh immer im Auge behalte (per GPS???) verspricht es aber nicht mehr zu tun was Jisuh skeptisch abnickt.
    Schließlich fragt ihn Heejae ob er nicht nochmal seine Hilfe annehmen wolle, er kenne seine Situation und da sie Beiden miteinander zu tun hätten würde er in gewisser Weise ohnehin mit drin stecken. Jisuh geht auf Distanz und möchte wissen wieso Heejae ausgerechnet auf ihn so fixiert ist, es wäre ja nicht so als würde er etwas für ihn empfinden.
    Heejae sieht ihn nachdenklich an, während Jisuh weiter bohrt, ob das Ganze eher eine Art Hobby bzw. aus Spaß sei was Heejae für ihn tue. Dieser antwortet wenn es das sei was er hören wolle, so ja, es ist einfach zur Unterhaltung, was solle er sonst für Gründe haben. Er suche immer Jemanden zur Unterhaltung, dessen Privatleben er auskundschaften lasse, mische sich in ihr Leben ein, verführe sie und wenn er keinen Spaß mehr daran habe suche er sich einen neuen Kandidaten. Er fragt Jisuh ob er Bedenken hatte das er etwas für ihn empfinden könnte und ob seine Antwort zufriedenstellend war. Jisuh ist mit diesen Ausführungen zufrieden, genau das brauche er um sich in Heejaes Gegenwart entspannen zu können, er weiss das keine Gefühle im Spiel sind, nichts worüber er sich Sorgen machen müsse.
    Heejae fragt ihn schließlich ob er nun seine Wunderkerzen auch anzünden wolle, Jisuh will das bejahen aber Heejae beugt sich zu ihm rüber und küsst ihn, Jisuh scheint überrascht, erwidert es aber. tbc


  24. #24
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 16:

    Wir sehen nochmal den Kuss zwischen Jisuh und Heejae, nachdem sie sich lösen fragt ihn Heejae ob er nicht traurig sei nachdem er ihm eben erzählt habe das er ihn nur als Zeitvertreib sehe. Jisuh antwortet das er ja trotz allem auch etwas davon hat (z.B. das begleichen seiner Schulden), aber Heejae hat seine Antwort nicht abgewartet und küsst ihn weiter Richtung Hals. Heejae bohrt weiter und fragt ob er sich nicht wünschen würde das er ihn wirklich mag oder ob er eher jemand sei der es eben nicht wolle, wenn er für ihn Gefühle hätte.
    Jisuh antwortet darauf das er bei Jemanden wie ihm, der offenbar eine Nummer zu groß für ihn sei, es bevorzugt nicht zuviele Gefühlen zu entwickeln.
    Heejae knabbert sich dessen Hals entlang und lässt nicht locker, was wäre wenn er Gefühle für ihn entwickeln würde? Jisuh fühlt sich nun bedrängt und schiebt Heejae leicht von sich (und hält ihm auch den Mund zu XD).
    Jisuh kommt im Sand in Ungleichgewicht und landet schließlich im kalten Meerwasser, Heejae der ihn auffangen wollte geht es ähnlich. Beide entschließen sich dazu vor Ort in einem Hotel zu übernachten, die Sachen geben sie zum Trocken/Reinigen ab und stehen sich nun in Bademänteln gegenüber. Heejae fragt ihn wieso er ein Zimmer mit getrennten Betten wollte, Jisuh reagiert abweisend mit dem Hinweis das es für ein Doppelbett keinen Grund gebe aber Heejae lässt sich davon nicht beeindrucken. Er umarmt ihn von hinten und fragt wieso er so reagiert, sie hätten Beide geklärt wo sie stehen und könnten zum nächsten Schritt übergehen. Während er das sagt versucht er Jisuh in Stimmung zu bringen und küsst, streichelt ihn. Jisuh lässt ihn kurz gewähren, erinnert ihn aber daran das er ihm nicht erlaubt hätte zu tun was immer er wolle, er sei dafür noch nicht bereit.
    Heejae fragt ihn schließlich wo sie beginnen könnten um langsam Richtung "ich bin bereit" zu steuern, Jisuh ist nicht angetan aber Heejae fragt ihn ob küssen nicht schon etwas wäre das ok sei und beginnt ihn zu küssen.
    Jisuh zögert noch, lässt sich aber auf Heejaes Bett nieder, erinnert ihn aber daran das mehr als Küssen nicht erlaubt ist. Heejae stimmt zu und bittet ihn seine Augen zu schließen.
    Jisuh gehorcht was Heejae niedlich findet, gedanklich ihn aber gefesselt und mit Augenbinde vor sich sieht. Er möchte ihn am liebsten immer greifbar für seine Bedürfnisse haben, lol.
    Er gesteht sich ein, dass Jisuh als Person ihn erregt und küsst ihn schließlich.
    Er bittet Jisuh ein Stück im Bett zu rücken weil er mit ihm einschlafen wolle, dieser ist skeptisch und erinnert ihn daran nichts zu versuchen. Heejae versichert das er sich daran hält und streicht über dessen Haare, Stirn, dessen Ohr entlang. Jisuh versucht die Situation etwas zu entschärfen indem er Heejae sagt das er die ganze Situation eher wie ein Theaterspiel sieht das nicht ernst gemeint ist, schläft aber schließlich entspannt ein. Heejae, streichelt dem schlafenden Jisuh weiterhin und gibt zu das dieser nicht ganz unrecht habe, gerade weil er als bekannter Schauspieler alles haben kann langweilt er sich schnell und genau das versucht er immer zu vermeiden indem er sich dann ein neues "Spielzeug" zulegt wenn das alte seine Schuldigkeit getan hat...
    Trotzdem betracht er Jisuh als das bisher interessanteste Objekt in seiner Sammlung und küsst ihn im Schlaf. tbc


  25. #25
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.376
    Kapitel 17:


    In diesem Kapitel folgt ein Rückblick in Jisuhs unglückliche Beziehung (einerseits finde ich solche Kapitel gut, andererseits wird damit die aktuelle Situation auf das nächste Mal geschoben grmbl).
    Vor fünf Jahren hat Jisuh seinen späteren Freund kennengelernt, die beiden waren Nachbarn im selben Haus, damals arbeitete er am liebsten daheim bis morgens, damit er danach draußen vor dem Haus seinen Nachbar abpassen konnte um ihm einen guten Morgen / Tag zu wünschen - damit es nicht zu auffällig wirkte hat er damals sogar angefangen zu rauchen...jaja, so fangen die kleinen Stalker immer an XD
    Jedenfalls war das Highlight des Tages damals ihn einen guten Morgen zu wünschen und sich später zum gemeinsamen abendlichen Menü bei Jisuh zu treffen. Jisub war derjenige der für Beide immer gekocht hat (nach den Wünschen von
    Do-Hyeon). Das Ganze hatte sich eingespielt als Jisuh einmal für ihn gekocht hatte und ihn auch schnell für ein regelmäßiges gemeinsames Essen begeistern konnte (dieser hatte immer nur Fertigessen daheim und Jisuh scheint ein guter Koch zu sein).
    Jisuh hat sich allerdings schon bei der allerersten Begegnung mit
    Do-Hyeon in diesen verguckt, zumindest fand er damals schon sein Aussehen genau nach seinem Geschmack, auch wenn dieser auch eine etwas unverschämte Art zu haben schien.
    Beide kommen sich dank der regelmäßigen Treffen näher und
    Do-Hyeon gibt schließlich zu das Jisuh der Richtige für ihn wäre, wenn er nur eine Frau sei. Jisuh wünscht sich zu dem Zeitpunkt das
    Do-Hyeon um seine wahren Gefühle wüsste, erhält aber später einen Dämpfer als er diesen mit einem Mädchen im Arm in seine Wohnung gehen sieht. Das scheint nicht das erste Mal gewesen zu sein, da er sich an weitere Frauen erinnert, die aber immer alle unterschiedlich waren, offenbar bevorzugte
    Do-Hyeon keinen bestimmten Typ.
    Obwohl Jisuh das ganze unangenehm ist, freut er sich als
    Do-Hyeon ihm kurz nachsieht und anlächelt bevor er mit der Frau in seine Wohnung verschwindet.
    Später als die Beiden wieder beim Essen zusammen sitzen gesteht ihm
    Do-Hyeon das er sich vorstellen könnte Jisuhs Haustier zu sein (er spielt damit auf eine Äußerung von Jisuh an, es geht hier nicht wirklich um SM)
    bzw. das er sein Herrchen werden könne, weil er jemand brauche der ihn verhätschelt aber auch zurecht weist wenn er es verdient hat.
    Ausserdem wisse er ja das Jisuh Gefühle für ihn habe (dieser errötet ordentlich bei diesen Worten).
    Er verspricht Jisuh im Austausch dafür mit allen seinen Freundinnen Schluss zu machen, denn Jisuh wäre derjenige bei dem er sich wohl fühle und der ihm das Gefühl gebe nichts ausser ihm zu brauchen. Damals war Jisuh emotional davon berührt, allerdings kann er - da es ja nur ein Rückblick ist - heute sagen das er ein Idiot war darauf hereinzufallen. tbc


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •