Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Roboter bei den Digedags?

  1. #1
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.382

    Roboter bei den Digedags?

    Da ich dieser Tage eine Anfrage erhielt, stelle ich mir die Frage, ob ich was übersehen habe?

    Gab es Roboter bei den Digedags?

    Außer dem mechanischen Golem und dem Elektronenhirn in der XR 8 fällt mir jetzt nichts Annäherndes ein.
    Ggf. könnte man noch den Bordcomputer XR 8 nehmen.
    Aber schon die Raumtaxis zu nennen wäre ja mehr als grenzwertig.

    Oder könnte der Ferngesteuerte Speiseautomat als Roboter durchgehen?

    Vielen Dank im Voraus.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Smoky
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    415
    Heft 39 Seite 2 bis 4 - Die Digedags als Roboter auf dem Kostümfest von Prof. Schlick!?
    Euer Smoky

  3. #3
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.697
    Ggf. im Kuriositätenkabinett vom Landgrafen von Hessen?

    Und hast du an Dan Botchers Erfindungen gedacht?

    Aber so, wie man sich Roboter landläufig vorstellt, hat Smoky wohl das Richtige getroffen. Der Golem ist natürlich auch passend.
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  4. #4
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.382
    Dann schon mal vielen Dank Euch beiden!

  5. #5
    Natürlich müsste man die Anfrage im gewünschten Kontext sehen ... aber grundsätzlich würde ich mit einem klaren NEIN antworten. Selbst die Robot-Kostüme entpuppen sich bereits auf dem ersten Panel Heft 39 als das was sie sind: Kostüme. Wer wissen möchte ob Roboter im kybernetischen Sinne im Mosaik eine Rolle spielen, den interessiert die lustige Maskerade vermutlich nicht. Auch der Golem hat mehr mit einer Wanduhr gemeinsam als mit einem Roboter.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    326
    Die Neujahrsglückwunschkarte der Hegenbarths von 1959 fällt mir spontan dazu ein.

  7. #7
    Mitglied Avatar von MausR
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    338
    Vielleicht hat auch jemand Lexi für einen Roboter gehalten? - War nach phönix´ Frage jedenfalls meine erste Assoziation, obwohl ich selbst Lexi nie für einen Roboter gehalten habe.

  8. #8
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Die Neujahrsglückwunschkarte der Hegenbarths von 1959 fällt mir spontan dazu ein.
    Ja wenn der Karten-Roboter "persönlich" im Mosaik aufgetreten wäre ... würde ich zustimmen. Aber immerhin haben sich die Digedags für das Kostümfest zweifelsfrei von dessen Design inspirieren lassen (eigentlich umgekehrt, wenn man den Vorlauf der Heftproduktion berücksichtigt). Aber wirklich zufrieden waren sie mit den Fähigkeiten ihres Roboters dann auch nicht: "Potz Knallfrosch und Silvesterpunsch ... ihm ist auch nicht Neues eingefallen!"
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  9. #9
    Mitglied Avatar von Capitano Spavento
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    151
    phönix, jetzt mal die Gegenfrage: Aus welchen Grund kommt der uns unbekannte Fragesteller auf diese Frage? (wird doch nicht grundlos geschehen sein...)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    326
    @uhrviech: Die Karte ist ja 1958 entstanden und das Kostümfest war dann doch in Heft 39 also Feb. 1960. Selbst einem Vorlauf von 6 Monaten abgezogen ist die Karte wenn schon die Inspiration fürs Heft also mind. 7Monate älter.

  11. #11
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    @uhrviech: Die Karte ist ja 1958 entstanden und das Kostümfest war dann doch in Heft 39 also Feb. 1960. Selbst einem Vorlauf von 6 Monaten abgezogen ist die Karte wenn schon die Inspiration fürs Heft also mind. 7Monate älter.
    Aha, ... ich war von 12/59 ausgegangen - so steht es nämlich im Mosaik Katalog (2008)
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  12. #12
    auf der hdg-seite gibt es zum stichwort roboter noch ein merkwürdiges blatt "lex und lexi im reich der roboter". vielleicht sollte das mal ausgebaut werden. ob die datierung 1990 stimmt, ist fraglich.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    326
    @uhrviech: es ist die karte die hegen zum neujahr 1959 verschickt hat. 12/59 sind dann dig und dag im Auto zu sehen, quasi der neujahrsgruß für 1960.

  14. #14
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    auf der hdg-seite gibt es zum stichwort roboter noch ein merkwürdiges blatt "lex und lexi im reich der roboter". vielleicht sollte das mal ausgebaut werden. ob die datierung 1990 stimmt, ist fraglich.
    Die vage Datierung 1990er könnte schon stimmen. Auf den beiden Lexi-Zeichnungen ist ja auch das "WAS IST WAS" Markenzeichen von Tessloff eingearbeitet. Und 1991 wurde der Buchverlag Junge Welt GmbH (BVJW) als Tochter des Tessloff Verlages Nürnberg mit Firmensitz in Berlin gegründet, der damals Hannes Hegen vom Verlag Junge Welt erbte ...
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  15. #15
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    @uhrviech: es ist die karte die hegen zum neujahr 1959 verschickt hat. 12/59 sind dann dig und dag im Auto zu sehen, quasi der neujahrsgruß für 1960.
    Ja ... das hätte ich mir auch wirklich selbst zusammenreimen können ...
    Geändert von Uhrviech (14.03.2018 um 13:00 Uhr)
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  16. #16
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.382
    Vielen Dank an alle!
    Der Interessent hatte das Thema Roboter im Comic als Interessengebiet und hat wohl auch einige DDR-Comics gekannt.
    Für mich war es insofern interessant, als man ja vielleicht doch das eine oder andere anderes wahrgenommen hat, als andere Leser. Und z.B. pteros Hinweis auf die HDG-Seite finde ich auch höchst interessant. Hatte ich selbst noch nicht gesehen.

  17. #17
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Die vage Datierung 1990er könnte schon stimmen. Auf den beiden Lexi-Zeichnungen ist ja auch das "WAS IST WAS" Markenzeichen von Tessloff eingearbeitet. Und 1991 wurde der Buchverlag Junge Welt GmbH (BVJW) als Tochter des Tessloff Verlages Nürnberg mit Firmensitz in Berlin gegründet, der damals Hannes Hegen vom Verlag Junge Welt erbte ...
    da wirste recht haben. tessloff hat die "was ist was"-reihe zwar seit 1961 (wie mir onkel wiki verriet), aber da dürfte hegen noch keinen kontakt zu denen gehabt haben.
    interessant ist dann aber, dass er offensichtlich das alte lexi-konzept (naja konzept, den alten erklärbären halt) ausgegraben hat. und auf zwei figuren erweitern wollte. ob es dafür schon weitere planungen gab oder war das lediglich eine skizzierte träumerei des meisters?

  18. #18
    Zitat Zitat von phönix Beitrag anzeigen
    Vielen Dank an alle!
    Der Interessent hatte das Thema Roboter im Comic als Interessengebiet und hat wohl auch einige DDR-Comics gekannt.
    ...
    na dann wird er ja atomino und ferri aus der frösi schon abgegrast haben. im atze gab es noch rolle und robby; fix und fax hatten auch mal ein roboterpferd. auch in der abc-zeitung und im bummi lassen sich sicher ein paar roboter finden, aber das weiß guido alles viel besser als ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •