Seite 11 von 13 ErsteErste ... 2345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 275 von 308
  1. #251
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Zitat Zitat von Wicht IG Beitrag anzeigen
    (...) Zack: Ich denke aber, dass es sich mit BB so verhält wie mit Dallas....oder besser mit TWD oder Spiderman.
    Es ist weiterführend, aber nicht notwendig, von Bd. 1 an zu lesen. Denk ich jetzt mal ! (...)
    Da denkst Du mMn falsch. TWD ( = The walking Dead?) kenn ich nicht. Mit Dallas/Spiderman aber überhaupt nicht zu vergleichen. Da hangelt man sich von Fortsetzung zu Fortsetzung, indem man am Ende jeder Folge n Cliffhanger hat, der in der folgenden Folge aufgelöst wird, die mit einem neuen Cliffhanger endet. Überspitzt formuliert: Da hätte man abgeschlossene Geschichten, wenn man die Folgen aneinanderreiht und jeweils zur Folgenmitte wieder voneinander trennt. Blueberry ist aber eine durchgängige Geschichte, die lediglich alle paar Bände mal eine 'Zäsur' aufweist. - Die deutlichste davon als er vermeintlich auf der explodierten Lokomotive ums Leben kommt. An der Stelle hätte die Serie auch gut komplett (eben mit und aufgrund von Blueberrys Tod) enden können, aber der dann doch noch folgende Verlauf seines Lebens hat dann auch wieder jede Menge Bezüge zu und Fortsetzungen von den vorherigen Geschehnissen.
    Zitat Zitat von Wicht IG Beitrag anzeigen
    (...)
    Also der erste Link/Tipp ( Mit Aufdruck „Buch zum Film) scheint bei näherem Blick doch nichˋ soo optimal. Aber die FAZ Klassikausgabe ist zum „Antesten“ eine günstige Wahl....??
    Das "Buch zum Film" ist schon gut zum Antesten, weil es den kompletten Goldminen-Zweiteiler plus Bonus-Material enthält (u.a. von Boucq, dessen mit Giraud gemeinsames Projekt "Blueberry 1900" ja leider nicht umgesetzt werden durfte (ich sag: 'leider', andere werden sagen: 'Gott sei Dank'). Das kann man gut isoliert lesen und ist ein, wenn nicht DAS Highlight der kompletten Serie. Man muss nur einschränkend sagen, dass der Band 'Blitzer' enthält, weswegen das oben von wem gebrachte Lob über die 'technische' Aufmachung des Bandes so auch überzogen ist. Aber allemal besser als die FAZ-Ausgabe, die das Artwork derart verkleinert wiedergibt, dass von Girauds atemberaubender Graphik überhaupt nichts mehr übrigbleibt. Blueberry in dem Format ist mMn unlesbar. (Hab das Lettering nicht mehr im Kopf und obs aufgrund der verkleinerten Sprechblasen nicht auch ordentliche Textkürzungen gab, aber ich meine, da läg auch einiges im Argen.) Davon also Finger weg.
    Geändert von zaktuell (11.01.2019 um 21:16 Uhr)
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  2. #252
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Vielleicht mal ein anderer Vergleich, weil vielleicht bekannter:

    Zurück in die Zukunft. Teil 1 kann man für sich stehen lassen und trotz des 'to be continnued' am Ende als eigenständige, runde Sache und einen der besten Filme aller Zeiten sehen. Teil 2 ist isoliert betrachtet, völlig wert- und sinnfrei und funktioniert nur als Bindeglied von Teil 1 und 3. Teil 3 ist dann eine abschliessende Fortsetzung, die aber auch Teil 1 noch mal in neuem Licht erscheinen lässt. Man muss da also entweder nur den ersten Teil oder alle drei in richtiger Reihenfolge sehen. Alles andere macht keinen Sinn. So ähnlich ist Blueberry: Einfach mal 'mittendrin' oder wild durcheinander lesen kann man machen, aber dann entgeht einem ein Großteil der Substanz, die die Qualität der Serie ausmacht. Denn neben der großartigen Graphik von Giraud (ab spätestens Band 10) ist es eben auch die inhaltliche Komplexität, die Blueberry zu DEM Western-Comic schlechthin hat werden lassen.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  3. #253
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.470
    Blog-Einträge
    1
    Das ist grundsätzlich alles richtig, wobei ich sagen würde, dass man die einzelnen Zyklen nicht zwingend der Reihe nach lesen muss. Aber innerhalb der Zyklen sollte man die Alben natürlich schon in der chronologischen Reihenfolge lesen, um alles zu verstehen. Die FAZ-Ausgabe ist tatsächlich knapp vor unlesbar. War natürlich lobenswert, dass sie damals die Serie mit in ihrer Reihe der besten Comics aufgenommen haben, aber in dem Format macht es eigentlich keinen Sinn.

  4. #254
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.520
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    D Aber allemal besser als die FAZ-Ausgabe, die das Artwork derart verkleinert wiedergibt, dass von Girauds atemberaubender Graphik überhaupt nichts mehr übrigbleibt. Blueberry in dem Format ist mMn unlesbar.
    Die FAZ-Edition war insgesamt eine Katastrophe, ich glaube Hägar war in dem Format ok, sonst nichts. Was hatte sich Platthaus dabei gedacht?
    Hatte die alle, vor ca drei Jahren dann für noch ganz anständiges Geld verkauft.

  5. #255
    Mitglied Avatar von Bioush
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Da denkst Du mMn falsch. TWD ( = The walking Dead?) kenn ich nicht.
    Quelle surprise!

    Wenn man nicht grade so drauf ist wie Sheldon Cooper, kann man Blueberry sehr gut nach den einzelnen Zyklen bunt durcheinander lesen. Hab ich damals auch so gemacht. Außerdem bewegt sich die Serie ab dem Südstaatengold-Zyklus weg von Bonanza und wird zum harten Western im Stile von Sergio Leone, Sergio Corbucci und co..

  6. #256
    Mitglied Avatar von Bioush
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Die FAZ-Edition war insgesamt eine Katastrophe, ich glaube Hägar war in dem Format ok, sonst nichts. Was hatte sich Platthaus dabei gedacht?
    Hatte die alle, vor ca drei Jahren dann für noch ganz anständiges Geld verkauft.
    Prinz Eisenherz fand ich ziemlich gelungen

  7. #257
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Mit Dallas/Spiderman aber überhaupt nicht zu vergleichen. Da hangelt man sich von Fortsetzung zu Fortsetzung, indem man am Ende jeder Folge n Cliffhanger hat, der in der folgenden Folge aufgelöst wird, die mit einem neuen Cliffhanger endet. Überspitzt formuliert: Da hätte man abgeschlossene Geschichten, wenn man die Folgen aneinanderreiht und jeweils zur Folgenmitte wieder voneinander trennt.
    Das ist einfach nur eines: total falsch. Auch wenn die beiden, auch von der Struktur her, natürlich nicht mit BB zu vergleichen sind.

  8. #258
    Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Südliches Exil
    Beiträge
    73
    Hallo Leute.
    Schön, dass Ihr nochmal darüber geredet habt.
    Mein Freund hat nun beschlossen, Raros Tipp zum französischen Original zu befolgen.
    Ich teste einfach mal ab Nummer 1.
    Wenn die Bände im Laufe der Jahre besser wurden, mach ich es nach meiner gewöhnlichen Philosophie: Überraschen lassen, wie sich das Ganze entwickelt im Laufe der Jahrzehnte.
    Storys, Zeichnungen usw. im Kontext der jeweiligen Zeit bzw. im Hinblick auf zeitgenössische Kinofilme etc . in ihrer Entwicklung nachvollziehen.
    Aber sollte ich dranbleiben, werde ich wohl wieder die deutschen EA-Alben sammeln .
    Was den Storyüberbau bei BB betrifft: TWD oder Spidey waren Schnellschüsse auf die Vergleiche-Scheibe....
    Ich denke, dass die Westernheft Serie „Ronco“ zum Vergleich taugt. Anfangs „Der Geächtete“ auf der Flucht bei gleichzeitigiger Jagd nach Unschuldsbeweisen und Hintermännern des Komplotts. Später als rehabilitierter „Texas-Ranger“ , zuletzt „Wells Fargo Mann“.
    Freunde und Feinde kamen....und gingen. Ronco heiratete, bekam Kinder usw......Es gab einen Plot-Überbau. Es gab Cliffhanger. Es gab 4er Zyklen. Aber ich hatte als Jugendlicher keine Probleme damit, einfach mal ein Heft beim An-und-Verkauf zu kaufen, weil mir das TB so gut gefiel......In der Regel konnte man die Hefte lesen, ohne den kompletten Überbau zu kennen. Wobei gegen Ende der Serie dann aber schon ratsam war, die Minizyklen zu beachten.
    Mal sehen, wie das bei BB gelöst wurde.

  9. #259
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.168
    Schade, dass zaktuell bei Threaderstellung keine Umfrage hinzugefügt hat. Mich hätten die Platzierungen der Foristen hinter der offensichtlichen #1 interessiert.

  10. #260
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.186
    Ich hab mal schnell drüber gelesen. Du hast Recht: Unangefochten die Nr. 1 hält Ringo. Gefolgt von Bessy und Lasso Western.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!

  11. #261
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.562
    "Blueberry" hatte im Südstaatengold-Zyklus schöne "Was-bisher-geschah"-Seiten. Man konnte also mittendrin einsteigen.

  12. #262
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Auch wenn hier einige widersprechen/widersprochen haben und auch trotz 'Was-bisher-geschah'-Seiten (so schön die auch sein mögen), bleib ich dabei: Durcheinander oder mittendrin lesen, da entgeht einem was. Klar kann man das machen ohne komplett 'Bahnhof' zu verstehen. Aber. Ich versuchs mal anders zu erklären:

    Käptn Blaubär. Steckt voller Anspielungen. zB bei 'Moby Duck, der weißen Riesenente', wo der Bezug zu Moby Dick, dem weißen Wal offenkundig ist. Für Leute, die Moby Dick kennen. Dies dürfte bei der eigentlichen Blaubär-Zielgruppe ((Vor-)Schulkinder) eher noch nicht der Fall sein. Für erwachsene Leser ist der Blaubär so ein großer Spaß. Für Kinder auch, aber ihnen entgeht eben eine weitere Dimension. Und ich finds immer etwas problematisch, wenn Rezipienten mit der 'Hommage/Parodie' konfrontiert werden, bevor sie das Original kennen (so wie bei Asterix, mindestens hierzulande, die meisten Leser zwar ihren Spaß an den Piraten haben, aber ihnen entgeht der Bezug zur parodierten Vorlage, die viele Asterix-Leser schlicht gar nicht kennen. Beim Blaubär kann das dann dazu führen, dass sie Moby Duck als 'Original' empfinden und Moby Dick als Variation davon. - Aber ich schweife ab, sorry.

    Also: Ja, man kann Blueberry 'durcheinander' lesen. Man kann allem folgen und wird gut unterhalten. Aber es gibt eine 'übergreifende Dimension', die einem dann entgeht - und die auch von den 'Was-bisher-geschah'-Zusammenfassungen nur unzureichend kompensiert werden kann. (Und das ist eben bei Spidey/Dallas mMn(!) nicht so. Da kann man mittendrin einsteigen und findet sich nach ein paar Folgen gut zurecht.) My 2 cent.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  13. #263
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Schade, dass zaktuell bei Threaderstellung keine Umfrage hinzugefügt hat. (...)
    Wenn ich mich recht erinnere, wollte ich das tun. Ging aber aus irgendeinem Grund nicht.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  14. #264
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.572
    Ich hab das tatsächlich so gemacht: Zyklenweise durcheinander gelesen. Erst, wie schon geschrieben, den Südstaatengoldzyklus als FAZ-Ausgabe. Dann den zweiten mit den Sioux, da ich ein wenig brauchte, um Fort Navajo zu besorgen. Dann den ersten und dann irgendwann den Rest. Zaktuell hat recht, ich hatte immer das Gefühl, nicht alles einordnen zu können, wenn auf ehemalige Erlebnisse angespielt wurde.

    Zum Beispiel erschließt sich die Figur des Generals Gelbhaar nicht, wenn man den Sioux-Zyklus nicht gelesen hat.

    Geändert von CHOUETTE (13.01.2019 um 08:15 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  15. #265
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Na, DAS ist jetzt ein Detail, das mMn gespoilert gehört... - Aber Danke für die Bestätigung.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  16. #266
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Bisher hab ich mich bei meinen Ausführungen ja nur auf die Hauptserie bezogen. Im Grunde müsste man aber sogar mindestens die von Giraud gezeichneten Jugendabenteuer mit einbeziehen (und die Serie in der editionshistorischen Chronologie lesen). Denn...

    ... General Dodge, dem Blueberry immerhin seine charakteristische 'gebrochene Nase' (Nez Cassé) zu verdanken hat, spielt dann beim Eisenbahnbau wieder eine Rolle. Und auch die Verbindung Guffie Palmer (ebenfalls aus dem Eisenbahnzyklus bekannt) zu Ulysses S. Grant einerseits und zu Blueberry andrerseits, gibt einem wohl an der entsprechenden Stelle nur dann den 'Kick', wenn mans in der entsprechenden Reihenfolge gelesen hat.

    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  17. #267
    Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Südliches Exil
    Beiträge
    73
    Tja Zack. Ich habe Deinen Spoiler gelesen.
    Weil ich knallhart bin.
    Und weil ich vergessen kann.
    Danke erstmal ( Meine Dankesbezeigungen werden wieder inflationär....aber ich bin gut erzogen)
    Also Zack: Danke für Dein Engagement.
    Ist keinesfalls ironisch gemeint.
    Ist aber ein interessanter Punkt, den Du da gelassen ansprichst.
    Ich lese also deinen Spoiler
    ( Auf eigene Gefahr. Soviel steht fest. Du hattest das Warnschild aufgestellt und ich ging weiter):
    „Gebrochene Nase, weil...“ etc. lese ich da ( ohne es mir einzuprägen....nur solange zu merken, bis meine Antwort gesendet wurde)

    Ich schmeiß mal ein paar Thesen in den Raum:

    -Alles baut aufeinander auf.
    -Alles, was gut geplant und entsprechend gut gebaut ist, das ergiebt am Ende (irgendeinen!) Sinn.
    ( über Spannungs- und Interessensteuerung bzw Informationsvermittlung in zeitgenössischen Medien schweige ich an dieser Stelle einfach mal)
    -Wenn alles, „was Du ( also ich)“ erfährst (wenn auch unchronologisch) am Ende einen Sinn ergibt....dann bist Du ( also auch ich ) auch in der nächsten Zukunft im Spiel.
    -Wenn ich heute dies ( zB. meine Ohren und meine Nase sind Transplantationien, aber mit medizinisch erhöhtem Wirkungsgrad ausgestattet) erzähle.
    Und 10 Jahre später ich : „Der Mann , der Nasˋ und Ohr‘ verlor.....und wie es dazu kam.“
    Dann.....

    Tja:
    Mein Chauffeur fährt gerade ein.
    Muss abbrechen.
    Aber:
    „Heute ist nicht alle Tage, ich kommˋ wieder, keine .....usw.usf.“
    Bei nächstbester Gelegenheit fahre ich also fort.

  18. #268
    Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Südliches Exil
    Beiträge
    73
    War ja klar.
    War nicht mein Chauffeur.
    War meine Haushälterin, die hier rund um die Uhr nach dem rechten sieht. Rund um die Uhr.
    Möglicherweise bin ich doch zu großzügig.
    SOLCHE Irrtümer resultieren dann aus ....
    ....Spielt aber hier keine Rolle.
    ....
    „Mist“ (Bernd das Brot)
    Mein Chauffeur kommt....echt jetzt.
    Ich weiß: (Vorläufig) Offtopic...!
    Also : https://m.youtube.com/watch?v=Q8Tiz6INF7I
    Geändert von Wicht IG (13.01.2019 um 02:23 Uhr)

  19. #269
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Erinnert mich an die Marx-Brothers:

    - "Soll ich Dich mit meinem Auto nach Hause fahren?"
    - "Du hast ein Auto?"
    - "Nein, ich hatte ein Auto und einen Chauffeur. Beides zusammen konnte ich mir nicht leisten. Also hab ich das Auto wieder abgestossen."
    - "Aber was willst Du mit mit einem Chauffeur, wenn Du kein Auto hast?"
    - "Den brauche ich, damit er mich morgens zur Arbeit fährt."
    - "Wie kann er Dich zur Arbeit fahren, wenn Du kein Auto hast?"
    - "Das ist schon in Ordnung: Ich hab keine Arbeit."
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  20. #270
    Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Südliches Exil
    Beiträge
    73
    Nicht ganz, Zack.
    Nicht ganz.
    Aber auch nicht nahe drann.

    Liegt an mir, das aufzulösen.
    Aber nu muss ich mich wirklich sputen.
    Die Einfahrtsmelder melden sich gerade wieder.
    Eventuell werde ich nun endlich abgeholt.
    .....und es gibt noch so viel zu tun......

  21. #271
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.825
    Zaktuell, du würdest dir wahrscheinlich auch "Better Call Saul" vor "Breaking Bad" ansehen, für den "entsprechenden Kick".

  22. #272
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.186
    Oder, um beim Western zu bleiben, den braven Little Joe in Bonanza und danach die erste Folge von 'Josh der Kopfgeldjäger.' Ein Schock.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!

  23. #273
    Mitglied Avatar von Wicht IG
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Südliches Exil
    Beiträge
    73
    Vergessen wir mal meine Ausflüge in die Off-Topics.
    Was ich oben eigentlich sagen wollte ( und sich nur auf Vermutungen bez. BB gründet):
    Zacks Spoiler enthält anfangs eine gebrochene Nase. Das habe ich gelesen)
    Ich verstehe das so, dass BB schon in Heft 1 oder nach Zeichnerwechsel eine gebrochene Nase zeigt.
    Und irgendwann kam ein Band raus, der den Grund für den Bruch erklärt.
    Und es gibt wohl die Chance, einen Sampler zu erstehen, der das BB Universum von der Handlung her chronologisch zeigt.
    Der dadurch aber die Geschichten nicht in der Chronologie ihres Erscheinens erzählt.
    Wenn nun aber Erzähler A 1970 eine Story entwirft, die 1880 spielt.
    Diese wird nach Autorenwechsel 1978 von Erzähler B weitererzählt bis die Handlung 1890 erreicht.
    1985 übernimmt dann C das Ruder und erzählt die Story weiter bis 1895......usw.
    Und dann kommt 1990 Autor X und beschließt: Ich schildere mal was aus der Jugend des Helden.
    Oder beleuchte eine Nebenfigur mal etwas genauer.
    Oder ich erzähle, wie BB zu seiner gebrochenen Nase kam.
    Dann baut Autor X ja auf das Vorwissen des Lesers auf.
    Und eine Story, die ich 1970 schrieb, würde ich mit dem heutigen Wissen (Stand 2019) und durch die Erfahrungen modernster Medien bzw. Erzähltechniken ( Z.B „horizontales Erzählen“) anders erzählen (können).
    Oder um es kurz zu machen:
    „ Better call Saul „ kann man eigenständig betrachten .
    Ohne „Braking Bead“ zu kennen.
    Bringt dann aber weniger Unterhaltungsprofit.
    Da die Story um Saul ja „nach“ Braking Bead entworfen wurde.
    Auch, wenn die Ereignisse „vor“ Breaking Bad spielen.
    Daher meine Vermutung: BB in der Reihe des Erscheinungsjahrs lesen. Nicht nach der erzählten Zeit.
    Was ich aber ohnehin getan hätte.

  24. #274
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    Ums mal abzukürzen: Meine Empfehlung für 'unbeleckte' Blueberry-noch-nicht-Kenner ist: Besorgt euch den Zweiteiler Die vergessene Goldmine/Das Gespenst mit den goldenen Kugeln. Wenn euch das nicht 'flasht', könnt ihr von der Serie getrost die Finger lassen. Aber wenn es euch flasht, dann in der Entstehungschronologie lesen, was insofern nicht ganz einfach ist, als die Nebenserien (Jugend, Marschall) parallel zur Hauptserie (Leutnant/Mister) entstanden sind. Ich würde da empfehlen:

    Erst den ersten Zyklus der Hauptserie (Bände 1 bis 5, ggf. noch den 'Einzelband' 6)
    Dann die von Giraud gezeichneten Jugend-Abenteuer (in drei Alben zusammengefasste Kurzgeschichten. Auf richtige Reihenfolge achten, diese ist in den verschiedenen Ausgaben nicht immer gegeben. Wers schafft, sollte den Blueberry-Sonderband von JNK besorgen oder auf die VÖ in den ZACK-Paraden zurückgreifen, denn da stimmt die Sortierung und sie sind da vollständig: Die Alben-Ausgaben sind um zT wichtige Panels gekürzt).
    Dann weiter die Hauptserie ab Band 6 oder 7, je nachdem, ob man 6 vorher schon mitgelesen hat, dabei auch gerne den Goldminen-Zweiteiler noch mal lesen. Das dann bis mindestens 'Angel Face'. Oder bis 'Arizona Love'. Oder bis zum Ende (dem Mister-Zyklus). Den Marshall-Dreiteiler und die restlichen Jugend-Bände muss man gar nicht, kann sie aber auch nach 'Angel Face' und/oder 'Arizona Love' und/oder nach dem 'Mister'-Zyklus zwischenschieben. Ist relativ egal, ein guter 'Switsch' wäre vielleicht: die Wilson-Jugend-Bände nach 'Angel Face', den Marshall nach 'Arizona Love' und die Blanc-Dumont-Jugend nach dem Mister-Zyklus.

    My 2 Cent. Aber jeder, wie er mag.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  25. #275
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.886
    Blog-Einträge
    11
    PS: Mein aktuelles Avatar-Bild hier links stammt übrigens aus Seite 1 von Band 13: Hier sehen wir Mike S. Blueberry am Beginn jener Ereignisse, die eine entscheidende Wende in seinem Leben bedeuten werden. Bis dahin hat er noch ein relativ 'normales Helden-Leben' geführt und entsprechende Abenteuer erlebt. Aber ab diesem Punkt wird er in Geschehnisse verwickelt in denen er mal 'Spielball' der Ereignisse ist, mal 'Spieler', der die Ereignisse beeinflusst. Freund/Feind-Schemata lösen sich auf, Blueberry wird von den jeweiligen Situationen 'genötigt', wechselnde Allianzen einzugehen... - Später findet zeitweise das 'Spiel' auch ganz ohne ihn statt und er ist nur noch 'Beobachter' der Ereignisse, zuweilen nicht mal mehr das...
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2018 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 11 von 13 ErsteErste ... 2345678910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •