Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 99 von 99
  1. #76
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Ja, ist so schon viel besser ohne den Verlauf.
    Die Zähne kommen so auch viel besser zur Geltung.

  2. #77
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke Jan.

    Zurück zu der Bestimmungsseite. Hier ein ganz neuer Versuch mit etwas mehr Schmuck rundherum. Nur eine erste Skizze und überzeugt mich noch nicht.

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.385
    Ansich gefällt mir die Seite schon mal gut, es ist - obwohl ja viel los ist - im Rahmen alles sehr übersichtlich! Mir gefallen die Berge oben sehr gut! Wie würde es denn aussehen, wenn du den Text als Block- und nicht als Flattersatz setzt? Das könnte noch etwas Ruhe auf die Seite bringen. Wenn unterschiedliche Elemente in einer Flucht liegen bringt das auch immer noch mehr Ruhe auf die Seite, und man kann sich mit anderen Details mehr austoben (z. B. wenn der Textblock mit dem Ende der Überschrift endet, also das Ganze noch etwas nach links unters K einrücken). Aber insgesamt finde ich den ersten Eindruck schon sehr gut!

    Was ist denn die Schrift da unten? Braucht es die?
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  4. #79
    Zunächst noch einmal zurück zu dem letzten Bluatschink-Bild: Mir fällt erst jetzt mit dieser Bestimmungsseite auf, wie wichtig da eigentlich die Beine wären. Im Grunde scheint es doch die gleichberechtigte KREUZUNG zwischen Bär und Mensch zu sein, die dieses Wesen ausmacht, oder? Das Bild mit den Bergen ist im Grunde ja der reine Bär... und somit streng genommen nur die halbe Miete?!?

    Aber um hier erst einmal rein zeichnerisch am Ball zu bleiben: Mit der dramatischen "Zuspitzung" der Berge hat das Bild für mich viel gewonnen! Der Sägezahn-Pelz an beiden Körperseiten ist auch besser. Warum nicht BTW auch an Armen und Kopf?

    Und wo wir wiederum beim Kopf sind: Die weisse Kontur erscheint aus mir sehr viel passender als der Verlauf der Vorgänger-Version... aber zumindest *etwas* fremd wirkt diese ebenfalls auf mich. Statt einer durchlaufenden Linie mit einer konstanten Stärke würde ich in diesem Fall einmal mehrere gezackte Weissflächen wie an den Seiten der Berggipfel probieren, die - locker auf Abstand gesetzt - auch hier so einen unregelmässig-pelzigen Look wie an den Außenlinien der Figur schaffen...

  5. #80
    Zu der neuen Bestimmungsseite: Was hat Dich dazu gebracht, hier wieder zum schmückenden Beiwerk zurück zu kehren? Für mein Gefühl warst Du hier zuletzt auf einem besseren (im Sinne von: stimmigeren) Weg. Der "wuselige" Stil der Dekor-Bänder beisst sich m. E. mit dem flächig-coolen Vektor-Look der eigentlichen Bestimmungselemente im Seiteninneren... und das, nachdem Du hier so viel Arbeit in ein schlüssiges Gesamtbild gesteckt hattest...

  6. #81
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Krasse Veränderung, weg vom Minimalistischen.
    Ich finde die vorherige einfachere Variante auch besser.
    Dieser Bluatschink gefällt mir etwas besser als der cartoonartige.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke für die Rückmeldungen Riana, hyperink und JanS.

    @hyperink: Zurück zum Bluatschink Angriff: Ja das stimmt schon, dass man die menschlichen Füße nicht sieht. In diesem Fall würde ich aber gar keine machen, da dann der Bluatschink mehr aus der Dunkelheit herauswachsen kann. Füße würden in dieser Ansicht nur Ablenken glaub ich.

    @Riana: Wieder gute Tipps von dir, danke. Die seltsame Schrift unten stammt einerseits vom "Goldenen Dachl". Das ist das Wahrzeichen der Tiroler Hauptstadt Innsbruck. Andererseits sind Schriftzeichen dabei, die ich in der Totenkapelle in Igls gefunden habe. Beiden ist gemeinsam, dass kein Meinsch weiß, was das geschrieben steht. Ich dachte, das gibt einen mysteriösen Hauch.

    @hyperink und JanS: Auf dem Weg zum besten Layout hab ich einmal versucht aus dem aktuellen Weg auszubrechen. Nur so als Versuch, ob sich zufällig was besseres ergibt. Aber wie schon angedeutet bin ich selber nicht überzeugt. Daher zurück zu einem einfacheren Stil.

    Ich hab versucht die Bestimmungs-Seite mit dem großen hellgrauen Schatten im Hintergrund hinzbekommen. Aber irgendwie macht der große Schatten im Hintergrund die ganze Seite unruhig. Das hab ich nicht wegbekommen. Daher hab ich noch ein paar andere Versuche unternommen die Elemente zu gruppieren. Und es gibt noch zig andere Möglichkeiten. Momentan kommt es mir am besten vor die Überschrift ganz oben zu haben und darunter das Schattenbild (und dann?):


  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.385
    @Riana: Wieder gute Tipps von dir, danke. Die seltsame Schrift unten stammt einerseits vom "Goldenen Dachl". Das ist das Wahrzeichen der Tiroler Hauptstadt Innsbruck. Andererseits sind Schriftzeichen dabei, die ich in der Totenkapelle in Igls gefunden habe. Beiden ist gemeinsam, dass kein Meinsch weiß, was das geschrieben steht. Ich dachte, das gibt einen mysteriösen Hauch.
    Das ist interessant! Aber ich würde vielleicht den beiden Inschriften eine eigene Seite spendieren, denn auf deinen Seiten zu den Kreaturen ist ja schon sehr viel Information, und wenn die Inschriften nichts direkt mit denen zu tun haben, dann lenken beide unnötigerweise voneinander ab.

    Von den einzelnen Elementen her bist du auf einem sehr guten Weg - ich denke nicht dass da noch viel dazufügen musst. Vielleicht bist du jetzt an einem Zeitpunkt, wo du noch ein oder zwei weitere Figuren zeichnst und dann schaust wie du die ganzen Elemente gruppierst. Ansonsten besteht die Gefahr dass du ganz viel Finetuning in das Layout steckst und dann feststellst, dass es mit anderen Bildern nicht so gut funktioniert.

    Ich persönlich bin ein großer Freund von diesen blockigen Layouts, deshalb gefällt mir im Moment die Version in der obersten Reihe und in der Mitte-Mitte am Besten. Bei solchen Silouetten-schatten muss man manchmal noch ein bisschen nacharbeiten (das Bild etwas drehen, oder leicht skalieren/stauchen oder Flächen füllen), wenn zum Beispiel Tangenten oder helle Stellen entstehen (das bringt oft unnötige Unruhe ins Bild).
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  9. #84
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Das oben in der Mitte finde ich, wie auch Hyperink, am besten. Einen weissen Kasten finde ich unnötig, man kann die Symbole auch ohne ihn gut erkennen.
    Die Doppelung der Figur ist schön.

  10. #85
    Jup, dem stimme ich zu und habe auch nix aus zu setzen ^^

    Wobei... beim längeren ansehen finde ich das dritte in der zweiten Reihe übersichtlicher, die Figur kommt dabei allerdings nicht gut zur Geltung, was wiederum beim Letzten besser geworden ist...
    Wenn es für ein Buch oder Heft sein soll, würde ich mich für das Letzte entscheiden, der große Hintergrundschatten nutzt sich bei mehreren solcher Seiten evtl. ab.
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  11. #86
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke für die Rückmeldungen Riana, JanS und Federkiel.

    @ Riana: Du bist ja eine wahre Auskunftsquelle für Layoutgeschichten. Machst du das beruflich?

    @ JanS: Ja in Ordnung, der große Schatten im Hintergrund ist wirklich spannender als nur schwarz weiß.

    Hier meine zwei aktuellen Favoriten noch leicht bearbeitet:



    Mir gefällt fast die rechte Version besser. Hier ist aber ein kleiner Schönheitsfehler, dass die Symbole nicht aller horizontal in eine Gruppe passen --> Die Füße musste ich übereinander setzen.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.385
    Gelernt habe ich es nicht, aber ich mache neben der Diss u. A. das Layout von archäologischen Publikationen, da muss man auch dauernd Elemente rumschubbsen bis eine Seite harmonisch aussieht, deswegen weiss ich wie anstrengend so ein Seitenlayout werden kann .

    Mir gefallen beide Versionen. Das beide Füße untereinander stehen finde ich gar nicht schlimm, das lockert den Block etwas auf. Es ist vielleicht etwas weniger übersichtlich wie der andere Block, aber imho funktioniert es.

    Fällt mir gerade ein wo ich den Text lese: Wenn die Beine blutig sind...zieht er dann vielleicht auch noch Blutspuren hinter sich her? So könntest du elegant die Info Blutig noch in die Grafik bekommen UND du hättest eine Grundlinie, auf der die Figur steht (muss nicht viel sein, nur so ne Andeutung reicht).
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  13. #88
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke Riana. Hab ich schon verraten, dass der Bluatschink eigentlich in Gewässern vorkommt? Das heißt er sollte auf jeden Fall auch etwas nass sein. Gute Idee mit der Blut oder auch Wasserspur. Das hab ich jetzt noch versucht und auch noch zwei ander Varianten vom Bluatschink getestet:


  14. #89
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Ich würde den ersten nehmen mit dem Kopf von zwei, der sieht richtig bärig aus.
    Der kopf von eins könnte auch ein Wolf sein und der dritte ist mir etwas zu cartoonig.

  15. #90
    Ich finde auch, dass der zweite in der obersten Reihe die beste Grundlage wäre… wobei es mir irgendwie scheint, als ob die Grenze zwischen Mensch und Bär ein ganz kleines bisschen weiter nach oben rutschen sollte. Das erste, wo ein harter Wechsel quasi an der Gürtellinie liegt, wirkt auf mich irgendwie zu additiv… aber das zweite, das derzeit ein „Bär mit Menschen-FÜSSEN“ ist, kommt mir auch nicht richtig vor. Irgendwo dazwischen scheint mir die Wahrheit zu liegen…

  16. #91
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke für eure Meinung JanS und Hyperink. Hier zwei weitere Varianten.

  17. #92
    Den zotteligen Bär-Mensch-Übergang des linken Bildes finde ich perfekt gelöst! Was mir dagegen beim zweiten passender erscheint, ist die Form der Ohren – irgendwie „bäriger“. Der Kopf des linken erinnert mich etwas an einen Dobermann. Unsicher bin ich mir noch mit den weissen Zähnen. Hattest Du schon einmal versucht, die ebenfalls mit in die Schwarzform aufzunehmen?

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.565
    Blog-Einträge
    77
    Die zottelige Version 1) ist grundsätzlich die bessere - allerdings wirken die abschließenden Zotteln auf Kniehöhe so, als stecke unterm Bärenpelz ein kostümierter Mensch. Hier müsste man den Übergang "organischer" gestalten.
    Außerdem fehlt dem Bären der Schwanz ;-)
    Von Weltraumgärtnern und Killerbäumen: Botanischer Horror hoch zwei - jetzt in WELTEN des SCHRECKENS # 9 und demnächst in Horrorschocker #52!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  19. #94
    Ich würde auch zu Nummer 1 mit dem Kopf von Nummer 2 raten... wie Hyperink schon anmerkte sieht der erste sehr nach Hund aus.
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  20. #95
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Ich mag die eins. Passt gut, mit dem Fell.

  21. #96
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke hyperink, FilthyAssistent, Federkiel und JanS für die Rückmeldungen.

    Ich hab mir noch einige Bärenfotos angeschaut und da gibt es eine große Variation zum Beispiel in Beinlängen. Auch der Pelz ist manchmal sehr zottelig und manchmal sehr glatt.
    Mein Freund und ich haben uns jetzt für die Version 2 von oben entschieden. Allerdings haben wir das Bild noch etwas stilisiert. Hier die neuste Version auf der ganzen Seite eingebaut:

  22. #97
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.676
    Ja, das sieht super aus !
    Meiner Meinung nach gehört die schöne Figur ins Zentrum, deshalb entscheide ich mich in diesem Fall wieder für die eins.
    Die Blutspur ist auch schön Illustriert und ich finde es auch sehr passend, dass die Blutspur sich direkt über der Beschreibung "blutige Beine" befindet.

  23. #98

  24. #99
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    764
    Danke JanS und Dino. Jahaha Dino, vielleicht muss ich doch ein wenig Rot ins Bild bringen

    In Tirol gibt es auch die saligen Fräulein (die seeligen Fräulein). Manchmal treten sie als eine Art Alpen-Sirenen auf. Aber meist sind sie sehr hilfreich, zum Beispiel beim Hozsammeln. Das Holz, das man von einer Saligen geschenkt bekommt brennt viel wärmer und länger als normales Holz.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.