Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 51
  1. #26
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    @Riana: Das ist ja eine Crash-Anleitung im Icons machen. Danke für die guten Tipps. Wegen dem Stil ist es tatsächlich noch komplizierter. Denn die großen Sagengestalten auf der zweiten Seite macht ein Freund von mir. Das ist dann schon ein anderern (besserer) Stil. Ich glaub es ist daher eine gute Idee wirklich ganz auf flächige, einfache Sachen zu gehen. Das werd ich mal versuchen.

    @Dino: Danke für deine Meinung. Das mit dem unermüdlichen Arbeiten wird eine Herausforderung. Der Plan lautet auf ca. 25 Zauberwesen. Wenn ich da an jeder Zeichnung ein halbes Jahr feile, dann wird das Projekt nie fertig. Bin daher gespannt, wie sich das alles entwickelt.

    Jetzt ein wohl bekannter, gern gesehener Gast: Der Nikolaus. Hier hält er die Mütze vom Weihnachtsmann in der Hand, der ja irgendwie verwandt ist...

  2. #27
    Nikolaus und Knecht Rupprecht wären BTW vielleicht mal wieder ein schönes Yin-Yang-Mandala-Thema... ;-)

    ... für den (hoffentlich!) fernen Tag, an dem die "Daten/Taten"-Varianten spärlicher fliessen... ;-)

  3. #28
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Ah hyperink, das ist eine gute Idee, die merk ich mir auf jeden Fall. Danke.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Weiter oben hab ich schon einmal den Buz erwähnt. Dieser Poltergeist tritt auch manchmal in Tiergestalt auf, zum Beispiel als schwarzer Ziegenbock:

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.386
    Hat dieser Buz irgendwas mit dem Teufel zu tun?

    Schwarze Huftiere haben jedenfalls oft etwas mit dem Teufel zu tun.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Naja der Buz ist eine Art Poltergeist und damit mehr auf der gefährlichen Seite anzusiedeln.

    Hier jetzt eine "Bestimmungsseite" mit vereinheitlichtem schwarz-weiß Stil und Symbolen wie von Rhiana angeregt. Das schaut schon ganz gut aus finde ich.


    Und hier noch eine Anleitung, wie die Bestimmungsseite zu lesen ist:

  7. #32
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616

  8. #33
    Der grafische Zusammenhang zwischen den verschiedenen Layout-Bestandteilen hat hier auf jeden Fall schon einmal klar gewonnen... wobei "Layout-Bestandteile" gar kein schlechtes Wort für das ist, woran es m. E. noch etwas hapert: Es sind derzeit nämlich wirklich eher "Bestandteile", als ein in sich geschlossenes Layout. Es gibt zwar ein paar gedachte "Hilfslinien", die eine gewisse Sortierung bewirken... was für mein Gefühl aber deutlich fehlt, ist ein beschreibbares "Gesicht" des Ganzen sowie eine gewisse Schwerpunktbildung. Alles wirkt mehr oder minder gleich wichtig und steht halt *irgendwie* gleichberechtigt nebeneinander im Format. Es gibt hier sicher Leute, die mehr vom Layout verstehen als ich... aber was mir spontan so an Anstössen einfiele:

    Gibt es einen Grund für die extreme Bedeutung der... hmmm... Monster-Nummerierung? Diese Riesen-Nummer zwischen den Alpenketten wirkt für mich schon verdammt wichtig für etwas, das eigentlich gar keine inhaltliche Aussage beiträgt...

    Wirst Du bei allen Fabelwesen mit derselben (kleinen) Textmenge dieser Figur auskommen? Hier solltest Du m. E. vom Mindestbedarf des Worst-Case ausgehen... was bei einer dementsprechenden Verkleinerung der Schrift des Fließtextes vielleicht dazu beitragen würde, dessen Gewicht als grafisches Element etwas zu reduzieren.

    Das "Freie Schweben" des (textlichen) Verbreitungsraums und des Alternativnamens (der ja vermutlich nicht bei allen Kandidaten vorhanden sein wird?!?) liesse sich vielleicht ebenfalls vermeiden. Den Alternativ-Namen (der in diesem Fall - wie vermutlich auch einigen anderen - ohnehin nur eine geringfügige Orthographie-Variante ist) könnte man vielleicht noch kleiner direkt wie eine Unterstreichung als Subline unter den "Hauptnamen" setzen?!? Und könnte man sich bzgl. des Verbreitungsraums nicht auf den Standpunkt stellen, dass der in rein grafischer Darstellung mit der Landkarte ausreicht? Im Vergleich zu einigen der sonstigen Piktogramme wäre der m. E. immer noch extrem leicht zu lesen...

  9. #34
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Danke hyperink, das sind wirklich gute Punkte. Auf jeden Fall verstehst du von Layout mehr als ich. Ein gutes Layout ist so schwierig.

    Die Monster-Nummerierung ist noch vom Adler übrig geblieben, aber auf die kann ich leicht verzichten. Damit fällt vielleicht auch die Bergkette.
    Deine Hinweise zu den Texten versuch ich.
    Die Piktogramme sind fast nur dazu da, ein "Bestimmungsseite" zu simulieren. Trotzdem wäre es gut, wenn sie halbwegs Sinn ergeben. Welche findest du denn besonders schwierig?
    Die Landkarte reicht wohl für die Ortsbestimmung. Vielleicht versuch ich auch Pfeile oder offene Kreise. Dann könnte man die Landkarte vielleicht auch größer machen...
    Da hab ich wieder was zum Tüfteln.

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.353
    Oh ja, jetzt hat die ganze Seite "viel mehr Fleisch"! Ich weiss zwar nicht woher der Ausdruck kommt, aber unser Grafiker sagt das auch immer wenn alles zusammenkommt.

    Wenn du das Gefühl hast dass die Seite durch viele Einzelelemente "auseinanderfällt" könntest du noch versuchen einzelne Gruppen mit einem hellgrau hinterlegten Rechteck zusammenzufassen. Das gliedert und gruppiert die Seite noch mehr. Aber man müsste jetzt auch mal sehen wie sich das alles mit den Bildern von deinem Kollegen wirkt.

    Mir gefallen die Attribute wie lästig und gefährlich sehr gut ! Und auch wie du die Häufigkeit und Männchen/Weibchen als Icons darstellt, das ist alles frisch und noch nicht so ausgelutscht
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  11. #36
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Danke Riana und danke für die guten Tipps.

    Neuer Versuch für die Bestimmungsseite. Diesmal zwei verschiedene, auch zum Vergleichen:

  12. #37
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.525
    Diese Art Fabelwesen zu Kategorisieren finde ich echt super.
    Das Vergleichen macht auch voll Spaß.
    Irgendwie bekomme ich lust auf ein Rollenspiel mit W20 und so.
    "Das Schwarze Auge- die Tirol version"

  13. #38
    Hallo Zwoelefant!

    Aus meiner Sicht ist das ein Riesenfortschritt! Das Verbreitungsgebiet in rein grafischer Form finde ich viel besser als vorher, die Einfassung der Seite mit zwei gleichen (einfachen) Hilfselementen viel besser als die vorherige "Übertitelung" mit einer fast schon konkurrierenden Landschaftsillustration... und am Allerbesten die neue Art der Darstellung für die Kategorisierungs-Piktogramme. Das immer gleiche "Vollprogramm" in grau (jeweils mit schwarzer Hervorhebung der relevanten Möglichkeiten) erscheint mir exakt richtig!

    Die Piktogramme selbst sind so im Wesentlichen ebenfalls stimmig. Schwer zu lesen sind für mich noch immer die Abteilungen "Menschlich/Tierisch/Dämonisch" und "Klein/Mittel/Gross":

    Bei der ersten dachte ich bis gerade eben, minimal unterschiedlichen Mäusekonturen in schräger Draufsicht zu sehen. Als ich so überlegte, was man stattdessen machen könnte, kam ich auf Köpfe mit und ohne Hörner... und erkannte plötzlich, dass das ja auch genau Deine Idee war. Ich habe sie nur nicht erkannt. Gedanke: Die Köpfe nicht von der Seite, sondern frontal. Sobald man das erste Mimik-Schema mit zwei Augen und einem Mund sieht, ist vermutlich klar, in welche Richtung das Thema geht. Dann sind auch die folgenden Abwandlungen viel einfacher zu interpretieren.

    Die Bilder zur "Körpergrösse" finde ich an sich zwar nicht verkehrt... aber sie haben halt einen grundlegend anderen Abstraktionsgrad als alle anderen Bilder. Mir schienen hier die vermeintlichen "Pfeilrichtungen" das Wichtige zu sein... ohne, dass ich darauf gekommen wäre, auf was hier wohl durch wen und warum gezeigt werden könnte. Vielleicht wirklich nur ganz platt ein Männchen in drei verschiedenen Größen? Wo alles genau gleich ist... ausser halt der Skalierung?

    Das wären jetzt die beiden "Big Points". Bei den Jahreszeiten scheint mir der Frühling etwas aus der Reihe zu fallen... weil das surfboard-artige Blatt gegenüber der (eigentlich wichtigeren?) Blüte so ein Übergewicht hat. Exakt analog zur Herbstdarstellung fände ich hier ja eine einzelne Blüte, ganz ohne Beiwerk...?

    Um den Inhalt geht es Dir an dieser Stelle natürlich nicht. Trotzdem, der Vollständigkeit halber, zwei Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

    Beim "Pechmanndl" wäre das Wichtige doch besagtes "Pech", oder? Sollte nicht das dann auch den Kern der Erklärung darstellen? Also das, was die Figur tatsächlich inhaltlich vom (zumindest in D) sehr viel bekannteren "Sandmännchen" unterscheidet?

    Beim "Buz" verstehe ich den Bezug zwischen Text und Bild überhaupt nicht. Ist es jetzt ein Ziegenbock oder eine "vermummte (Menschen?)Gestalt"? Und wie würde so ein Bock "klopfen"... und woran und warum?

    Wahrscheinlich ist einem Tiroler all das auch so klar... und wenn Du Dich an einen solchen wendest, spielen die Texte vielleicht wirklich keine besondere Rolle. Aber spannend fände ich persönlich ja die Herausforderung, einem komplett Aussenstehenden (z. B. aus Deutschland) diese Sagenwelt nahe zu bringen... und dementsprechend mit den Texten wirklich bei einem Vorwissen von "0" zu starten. Umso grösser wird m. E. auch der Sinn Deines Doppelseiten-Konzeptes im Ganzen...?

  14. #39
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Danke Jan und hyperink.

    @Jan: "Das schwarze Auge" sagt mir zwar was, hab ich aber leider nie gespielt.

    @hyperink: Ja, das sind wieder sehr gute Beobachtungen. Das mit dem Text seh ich schon so, wie du schreibst. Zum Glück lässt sich der Text ja sehr leicht anpassen. Der Buz tritt manchmal als Ziegenbock in Erscheinung, aber das steht erst im Langtext auf der nächsten Seite. Daher ist es sicher besser eine andere Sillhoutte auf der Bestimmungsseite zu verwenden.
    Die Blume hab ich mal ausgebessert. Hab auch ein Tulpe versucht, aber die schaut nicht gut aus.
    Die Köpfe hab ich auch einmal anders versucht:


    Auch bei den Größen hab ich ein paar Varianten getestet:

    Die letzte Variante ist wohl zu ausdifferenziert.
    Die vorletzte Variante erinnert zu sehr an das stille Örtchen.
    Die zweite Variante stellt das Wesentliche, eben den Größenunterschied in den Mittelpunkt.

    Hier noch die zwei Seiten mit den angepassten Symbolen.

  15. #40
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.525
    Wegen diesem Thread fang ich schon an die Wikipediaartikel zu den Figuren durchzulesen.
    Der Buz , hier ganz klassisch dargestellt, ist ja ganz schön international.

  16. #41
    Wieder tolle Sachen hier.
    Die Symbole bei den neuesten zwei Seiten gefallen mir besser.
    Und mein Favorit ist immernoch das Pech-Manndl ^^
    Immer wieder toll wieviel Arbeit und Mühe du in deine Sachen investierst.
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  17. #42
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Danke Jan und Federkiel. Es freut mich, wenn euch die Sachen hier gefallen.

    Jetzt zum Ork. Der ist ja zum Beispielen vielen aus Herr der Ringe ein Begriff, aber in Südtirol und Trentino gibt es schon viel länger den echten Ork. Manchmal spielt er nur Streiche. Aber es kann auch sehr gefährlich sein. Einmal hat er sich in ein Lamm verwandelt und hat versucht einen Mann zu erwürgen, als dieser das Lamm auf die Schultern nahm.

  18. #43
    Witzig... so ein Ork im Schafspelz... ;-)

    Wobei ich das Bild an sich noch besser fände, wenn der Kampf der beiden noch unentschiedener... bzw. ergebnisoffener wirken würde. Momentan sieht es ja so aus, als würde ein (sehr viel stärkerer) Mann seinem Schäfchen sagen: "Jetzt hör schon auf, hier rumzuzuappeln..."... anstatt zu spüren, wie es ihm im wolligen Schwitzkasten allmählich schwarz vor Augen wird... ;-)

    Und noch einmal zur Bestimmungsseite: Wieder einmal deutlich besser! Die "Körpergrössen"-Symbole kommen mir jetzt exakt richtig vor. Die Jahreszeiten von den Motiven her auch... wobei ich die Frühlingsblume ein bisschen grösser machen würde... so dass alle four seasons das gleiche optische Gewicht haben.

    Die "Mensch/Tier/Dämon"-Reihe ist ebenfalls besser geworden... und wäre sicher noch lesbarer, wenn die Augen klarer herauskämen. Ich würde mir die Dunkelbereiche der Pupillen schenken (die in diesem Abstraktionsgrad ohnehin nicht ins Bild gehören)... und dann gucken, ob die Augengrösse schon ausreicht. Vielleicht müssten die auch im Ganzen noch etwas grösser sein... schwer einzuschätzen. Der Unterschied zwischen "Tier" und "Dämon" ist immer noch schwierig. Vielleicht, wenn man noch etwas Wilderes mit den Hörnern macht? Vielleicht so korkenziehermässig senkrecht vom Kopf weg? Oder man lässt es wie es ist und ergänzt noch einen Teufelsschwanz nach unten hin? Oder einen Dreizack schräg durch? Du merkst, ich weiss die Lösung auch nicht... aber wenn Du die hast, bist Du m. E. ziemlich da...

  19. #44
    Der Ausdruck des "Schäfchens" ist genial!
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  20. #45
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Danke Federkiel.

    Danke hyperink für die vielen Gedanken. Der Mann mit dem Ork-Schaf hatte Glück. Sein Hemd wurde mit einem Faden genäht, der mit Muttergotteswachs steif gemacht worden war. Damit wurden die Pläne des Ork schon im Ansatz verhindert. Aber deine Version der Geschichte ist eindeutig spannender.

    Beim nächste Übersichtsbild hab ich noch das Frühlingssymbol etwas vergrößert und die Augen bei der "Art" ohne Pupillen gemacht.

    Der Bluatschink lebt in Gewässern und reißt immer wieder Leute hinein. In Tirol gibt es seit längerem schon eine Mundart-Musikgruppe, die den Namen Bluatschink trägt. (siehe http://www.bluatschink.at/) In ihrem "Bluatschink" Lied beißt dieser vor allem Umweltsünder.

  21. #46
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.525
    Wow, das ist ja mal ein ganz gruseliger.

  22. #47
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Ja Jans, da muss man schon aufpassen. Für ein Bild wollte ich dann recherchieren, wie ein angreifender Bär aussieht und hab nach "Bärenattacke" gesucht. MACHT DAS BLOSS NICHT. Da sieht man nämlich nicht die Bären, sondern das was dann noch übrig bleibt .

    Jetzt hab ich auch versucht den Langtext zu einem Kapitel zu setzten:

  23. #48
    Mitglied Avatar von Zwoelefant
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    616
    Das Layout der Beschreibungsseite lässt mich noch nicht ganz los. Nur schwarz und weiß ist vielleicht zu schwierig für mich. Hier ein Versuch noch etwas mehr grau hineinzubringen und die Seite dadurch vielleicht interessanter zu gestalten:

  24. #49
    Sieht interessant aus, das geb ich zu und lockert das Ganze auf.
    Allerdings sind die ausgegrauten Symbole dadurch schwerer zu erkennen und die Augen der Schattenfigur im Hintergrund lenken mich total vom Text ab. Ich muss dem ständig in die Augen sehen...
    Ist nur ein erster Eindruck von mir.
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  25. #50
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.525
    Sehr gut, das mit der Graustufe und der Motivwiederholung im Hintergrund.
    Die Augen im Hintergrund kann man ja wenns stört schwarz manchen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.