Seite 22 von 27 ErsteErste ... 12131415161718192021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 526 bis 550 von 652
  1. #526
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.530
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Ich find's immer wieder erstaunlich, dass Tim immernoch zu den Top-Sellern zählt. Wer kauft die? Die letzte neue Geschichte ist über 30 Jahre alt und geht stark auf die 40 zu.
    Ich vermute mal, die werden von Erwachsenen gekauft, die Comics für ihre Kinder suchen. Also Eltern, Onkels, Tanten, Omas, Opas, denen bei "guten" Comics Tim und Struppi einfällt.

  2. #527
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.340
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Ich hab Zack nie gelesen. Im Gegenteil fand ich das immer extrem ätzend nur ein paar Seiten einer Geschichte zu haben. Ich bin über die Optik zum Albenmarkt gekommen. Die berühmte Carlsen Rakete war Schuld. Die gab's damals nämlich noch überall. Auch von meinen Freunden hat sich absolut niemand für Zack interessiert.
    Mir ging es wie Dir. Hab nicht 1 Zack Heft gekauft und auch nicht gelesen. Hermann hab ich über Carlsen entdeckt und mit der Micky Maus hat alles angefangen. Mein 3 Jähriger interessiert sich auch nur für Micky Maus, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
    Die wichtigste Serie und mein Einstieg in die Comic Welt war Tim und Struppi und dann der Carlsen Verlag und mit der Pubertät der Volksverlag.

  3. #528
    Mein Stiefsohn interessiert sich auch nur am Rande für Comics, obwohl ich tausende zur Auswahl habe und er Zugriff hat. Ab und an mal ein Deadpool, aber auch nur wenn es kostenlos ist, was es für ihn ja war, bis ich die Serie gecancelt habe. Besitz allgemein ist auch nicht mehr so wichtig für die jüngere Generation. Wenn es aufs Handy passt reicht das als Besitz, was ja gar kein echter Besitz ist...wenn es dann weg ist, ist es auch egal irgendwie. Die Mangas hat er sich aus der Bücherei ausgeliehen, gelesen und zurück gebracht, hatte kein Interesse davon was aufzubewahren.

    Das Geld dafür hat auch kein Jugendlicher mehr dafür.

  4. #529
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.340
    Dieses etwas besitzen wollen auf Gegenstände bezogen stirbt tatsächlich aus. Laufend unverbindlich Spass haben ist die Leidenschaft der Jungen Generationen. Hat auch seine Vorteile.

  5. #530
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.976
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Dieses etwas besitzen wollen auf Gegenstände bezogen stirbt tatsächlich aus. Laufend unverbindlich Spass haben ist die Leidenschaft der Jungen Generationen. Hat auch seine Vorteile.

    Auch das ändert sich, mein Großer war auch einige Zeit so, jetzt mit reifen 16 erfreut er sich durchaus mal an einem wertigen HC oder einer schönen Black Butler DVD Edition mit Extras,

  6. #531
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.221
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    nur weil es mich gerade interessiert hat

    eines meiner ersten selbstgekauften (zumindest bei dem Comic weiß ich es zu 100%) war Luc Orient Nr 4 vom Bastei Verlag. Das hat damals 36 Schilling gekostet. Mein Taschengeld betrug damals 200 Schilling. (das waren 18 Prozent meines Taschengeldes)

    Vergleichbar wäre das mit einem Carlsen SC - das kostet derzeit so um die 12 Euro. Mein Sohn - derzeit im gleichen Alter wie ich damals bekommt 40 Euro Taschengeld. (das sind 30 Prozent seines Taschengeldes)

    Der Preis ist sicher eines der Argumente, die Verfügbarkeit ein weiteres. Das Smartphone wahrscheinlich aber das entscheidende.
    ---------------

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Was hat ein guter Durchschnittsverdiener 1983 bis 1985 im Monat netto bekommen? 14400 Schilling? (umgerechnet knapp 2000 D-Mark für unsere Nachbarn)
    Also 0,25% eines Monatsgehalts für diesen Luc Orient, wenn ich das gerade richtig im Kopf rechne.
    Was kostet mich heute ein verschlabberter Troll von Troy? 12 Euro? Also müsste ich als Sammler heute umgerechnet 4800 Euro verdienen, um da wieder mit 0,25% adäquat auszusteigen. Ich habe das immer noch nicht am Konto.
    Comics sind Luxusgut geworden. Ist auch bei Heften so. Oder bei LTB von Ehapa.

    --------------

    Eine weitere Anaylse (die hier aber dann keine wirkliche ist)!

    Vorab jedoch:
    ich bin kein Fan von persönlichen Einzelwahrnehmungen,
    da sie zwar individuell sehr stimmig sein können, aber den
    Gesamtmarkt nicht trendsicher beschreiben.

    Aber weil von Huxley und Robert aufgegriffen, hier mal
    bewusst eine Gegenerfahrung zu den zwei obigen.

    Ich bekam mit 12-13 Jahren 5.- DM Taschengeld im Monat.
    Das reichte für 4 Zack im Monat (= 6.-) nur dann, wenn ich
    jeweils zwei Samstage für jeweils 50 Pfennig die "Strasse kehrte"
    (und genau deswegen ist mir meine damalige "Kaufkraft"
    heute noch so präsent)- Alben kosteten am Kiosk 3.- bis 4.- Mark.
    ... die ersten Ausgaben, die im Buchhandel auftauchten um die 7.-- 8.-
    Beides ging bei mir also nur mit Extrageld (Geburtstag, Weihnachten,
    Arbeiten etc.).

    Und in der Gegenwart?
    Meine Kinder bekamen mit 13 Jahren 25.- Euro Taschengeld
    (was heutzutage ein vorbestimmtes muss ist, da es hierfür
    heutzutage öffentlich kommunizierte "Empfehlungslisten"
    gibt). - man dies also als Mindeststandard betrachten kann.

    "Softcover" von Kiosk bis Buchhandel liegen oft zwischen
    6.- und 12.- Euro.

    Ergo!

    70iger Jahre - 80 bis "120%" des Taschengeldes.
    und die
    00er Jahre nur 30 bis 50% des Taschengeldes.

    Meine "Taschengeld"-Erfahrung ist also genau
    anders herum!
    Geändert von horst (11.12.2018 um 18:44 Uhr) Grund: gramma.

  7. #532
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Taschengeld? Was ist das? Hab Ich nie bekommen. Trotzdem wuchsen die Stapel.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  8. #533
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.726
    @horst

    Meine persönliche Einzelwahrnehmung ist, dass mein aktuelles Taschengeld für deine monatliche Splitter-Alben-Offensive einfach nicht mehr reicht. In Zukunft muss ich mir die schenken lassen.

    Fürs Kehren der Straße bekomme ich auch nichts mehr. Bleibt bei mir hängen.

  9. #534
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    14.937
    Von meinem Taschengeld hätte ich mir auch nicht viele Comics und Mangas damals leisten können. Dafür bin ich extra arbeiten gegangen.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  10. #535
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.102
    Mit 12 habe ich bei einem Tennisverein mein Taschengeld mit Abkehren und Wässern der Plätze aufgebessert, auch habe ich jede Menge Bälle geschenkt bekommen, die ich in der Schule für DM 1.- verkauft habe, war ein gutes Geschäft, damals waren Tennisbälle noch eine richtig teure Sache. Der Sohn eines Kioskbesitzers in Koblenz hat immer Bündel mit Heften für 80 Pfennig verkauft, meine Favoriten habe ich behalten, die anderen für 50 Pfennig das Stück verkauft. War eine Wahnsinnszeit. Rasenmähen und Straßekehren brachten ebenfalls Einnahmen. Alles in Comics und Timpo Toys investiert, die ich später sehr gut verkauft habe, die Römer und die Araber waren selten, auch die Tropenfremdenlegionäre und die berittenen Engländer mit Bärenfellmütze, waren später ein sehr gutes Geschäft.

  11. #536
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Permafrost
    Beiträge
    3.176

  12. #537
    Mitglied Avatar von adamajo
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Bei Erfurt
    Beiträge
    241
    Dragon Ball 1998 - DM 9,95 (entspricht unter Berücksichtigung der Inflation heute € 6,95)
    Dragon Ball 2018 - € 5,95

  13. #538
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.530
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    ... in Timpo Toys investiert, die ich später sehr gut verkauft habe...
    Du hast deine Timpo Toys verkauft? Bist du narrisch????

    Ich konnte mir nie all die Comics kaufen, die mich interessierten, weder als Kind noch heute. Das ist aber glaube ich auch ein Phänomen der Comicleser/-sammler. Welcher Film- oder Bücherfreund glaubt schon, alle Filme/Bücher haben zu wollen?

  14. #539
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.726
    Schreibe ich finnisch? Oder was? Ich Comicsammler und Comicleser weiß sehr wohl, dass ich nie alles haben kann und haben werde. Es geht mir aber um deutsche Preise für "deutsche" Comics. Die sind mittlerweile komplett abgehoben und kaum noch "taschengeldkompatibel". Auch für Erwachsene. Da bleibe ich dabei. Keine Sorge, ich sehe schon noch eine Zukunft für Comics.

  15. #540
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.221
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Es geht mir aber um deutsche Preise für "deutsche" Comics. Die sind mittlerweile komplett abgehoben ...
    Ein Beispiel hier aus meinem Ort ... mitten in Deutschland ... nahe Frankfurt:

    1972
    5 DM reichten für 50 Eisbällchen an der Eisdiele (ein Bällchen kostete damals exakt 10 Pfennige).

    2018
    25 Euro reichen für 25 Eisbällchen (kostet heute an "exakt derselben" Eisdiele 1.- Euro).

    1972
    5 DM reichten für ungefähr 1 SC-Album

    2018
    25 Euro reichen für ungefähr 2 HC-Alben


    Die Kaufkraft für Eis hat sich in den all den Jahren ca. halbiert.
    Die Kaufkraft für Alben hat sich ca. verdoppelt.

    Das wäre "ungefähr" 1 : 4 für die Alben!

  16. #541
    Bei uns hießen die "Eisbällchen" schon damals Eiskugeln und kosteten deutlich mehr. Hätten sie nur 10 Pfennige gekostet, wäre ich heute vermutlich selbst kugelrund.

  17. #542
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.102
    Bei uns in einem größeren Dorf kosteten die Eisbällchen beim fahrenden Eismann bis Anfang der 70er Jahre auch nur 5 Pfennige. Es wird heute noch bei Feiern erzählt, daß ich mit fűnf Jahren mal mit 10 Mark und einer Schűssel zum Eismann geschickt wurde, der hatte dann auch nicht mehr genűgend Eis dabei.

  18. #543
    Vielleicht trügt mich meine Erinnerung auch
    https://www.wz.de/wirtschaft/als-die...e_aid-29920909

  19. #544
    Eis ist fast eine Goldgrube derzeit :

    Aber für Kids sind die HC Alben mit einem Preis ab 10 Euro echt keine Kaufoption.

    Und das Problem (so es eines ist - da bin ich mir ja nicht mal sicher) fängt nicht beim Preis an. Das wäre nur einer der Punkte.

    Die LTB haben in Punkte Lesemenge, Verfügbarkeit und Preis noch immer das Potenzial den kleinen Comicleser zu generieren.

  20. #545
    wenn ich heutzutage eine Werbung schalten könnte um Jugendliche im Alter von 13 - 17 Jahren anzusprechen würde ich einen
    deutschen Gangster-Rapper nehmen als Werbeträger. :

  21. #546
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.669
    "Eisbällchen", nie gehört. Bei uns do herund hoasd des Eiskugeln.

  22. #547
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.221
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    "Eisbällchen", nie gehört. Bei uns do herund hoasd des Eiskugeln.
    Meine Oma hat die immer so genannt!*

    Kann sein, das mir in der Erinnerung an 1972 auch
    das einfach so in den Kopf geschossen ist!




    * "... hier Bub, hol dir davon ein oder zwei Bällchen..."!

  23. #548
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Kuggle fa zäh Penning. Schdimmd. Un ä Schachtl Sigarette hawwe ä Mark gekoschd. Kurmark. Furchtbares Kraut.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  24. #549
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    658
    Ach ja die Timpos...meine waren leider zu zerspielt. Da steckte dann schon mal ein Eskimokopf auf einem Apachen. Aber ich hatte pures Timpogold. Einen ganzen Umzugskarton voller Original-Timpo-Verpackungskartons in so gut wie Mint im elterlichen Keller.

    Wer auf Spekulationsgewinne mit Comics hofft, der kennt keine Timposammler.

  25. #550
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.669
    Ich wusste bis eben nicht mal, was Timpo sein soll. Ebenfalls nie gehört. Airfix war bei uns angesagt.

Seite 22 von 27 ErsteErste ... 12131415161718192021222324252627 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.