Seite 11 von 27 ErsteErste ... 23456789101112131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 275 von 656
  1. #251
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.940
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Verhunzung? Erkläre er. Und "Asterix" erschien mit 6–14 Seiten pro Heft, erst als man mit Frankreich gleichgezogen hatte, wurde es weniger.
    Michael Voss lässt schöne Grüße ausrichten. Für die dt. Sechziger mag MV Comix relativ okay gewesen sein, aber nun - von dem was ich davon kenne - wirklich nicht satisfaktionsfähig im Vergleich zu Zack. Lieblos dahingehauen, standardmäßig verfälschte Übersetzung, merkwürdiger Mischmasch von Comicgattungen. Es mag zeitweise ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen sein (aber ab Anfang der Siebziger ja auch nicht, von Asterix hatte ich nur noch diese Etikettenschwindel-Wurmfortsätze in Erinnerung). Zack mag viel gewesen sein, aber lieblos dahingehauen war es nicht - außer unter Wiechmann und mMn auch am Ende mit der wieder wöchentlichen Erscheinungsweise.

    Wie gesagt, auch Primo war zunächst noch völlig anders gelagert als Zack. Diese Mixtur und die Methode, (weitestgehend) die Crème de la Crème der (verfügbaren) frankobelgischen Comics zu präsentieren, wurde dort das erste und fast einzige Mal (Spätphase ComicSpiegel und neues Zack als Ausnahmen; Primo war ja wenig FB, aber insgesamt eine durchaus gute Alternative) konsequent gepflegt.
    Ich hoffe, es kommt mir jetzt keiner mit Yps. Da werde ich nämlich richtig sauer.

  2. #252
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.532
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ja, ist doch schön, dieser Beitrag ist relativ ausgeglichen. Du hast aber wieder einiges überlesen. Print in hoher Auflage ist passé und Werbemagazine in hoher Auflage sind Geldverbrennung.
    Nun findet aber gerade diese "Personalisierung und Individualisierung" ja schon online statt. Man bekommt praktisch nur noch die Werbung für die Produkte zu sehen, die man eh schon gesucht, gefunden oder gar gekauft hat. Wenn man das gedruckt dann auch nur noch so macht, haben wir überhaupt kein Massenmedium mehr, sondern nur noch eine Masse von Nischen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  3. #253
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.441
    Ich bekomme gar keine Werbung dank Ghostery und Adblock !

  4. #254
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, es kommt mir jetzt keiner mit Yps. Da werde ich nämlich richtig sauer.
    Nein, denn es gab ja auch noch Bonny mit wahrhaft galaktischen Serien.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  5. #255
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.334
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Man bekommt praktisch nur noch die Werbung für die Produkte zu sehen, die man eh schon gesucht, gefunden oder gar gekauft hat.
    Wait...What??? Ach, Mark, jetzt wird es noch wirrer und konfuser. Ich bekomme online Werbung für neue Comics zu sehen, die ich vorher nicht gekannt, gesucht, gefunden oder gekauft habe.
    Was willst mit einem günstigen Werbemagazin für den Kiosk, das den Endkunden von heute Geld kosten soll und mit dem du auch noch Geld verdienen willst? Ein gedrucktes Werbemagazin, wie der Splitter-Katalog, gezielt gestreut für diverse Online-Verweigerer, ist doch viel effektiver als deine hohle Luftblase. Alleine, dass du für dein monatliches Werbemagazin für Comics noch andere Werbung in anderen Massenmedien fahren möchtest, ehe du es am Kiosk starten würdest, beweist mir, dass du definitiv kein Zahlenmensch bist und man dir besser keine Millionen in die Finger drücken sollte.
    Geändert von Huxley (19.02.2018 um 14:24 Uhr)

  6. #256
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.940
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Nein, denn es gab ja auch noch Bonny mit wahrhaft galaktischen Serien.
    Sieht richtig geil aus.
    Eindeutig ein Konzept für die Zukunft.
    Geändert von franque (19.02.2018 um 14:59 Uhr)

  7. #257
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.532
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Was willst mit einem günstigen Werbemagazin für den Kiosk, das den Endkunden von heute Geld kosten soll und mit dem du auch noch Geld verdienen willst?
    Das "Werbemagazin" ist zunächst mal ein Comicmagazin, in dem man mehr Comic für weniger Geld bekommt, wie auch jetzt ZACK relativ nur 1/4 eines Albums kostet.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ein gedrucktes Werbemagazin, wie der Splitter-Katalog, gezielt gestreut für diverse Online-Verweigerer, ist doch viel effektiver als deine hohle Luftblase.
    Das ist eben die Frage. "Gezielt gestreut" wird so ein Katalog nur an Sammler, die tatsächlich noch in einen Comicladen gehen oder bereits etwas bestellt haben, wo man den beilegen kann. Würde ich nur an meine Kunden, von denen ich die Adressen habe, einen gratis Katalog gratis verschicken, wären das noch mal ein paar tausend Euro Versandkosten zusätzlich zu den Produktionskosten.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Alleine, dass du für dein monatliches Werbemagazin für Comics noch andere Werbung in anderen Massenmedien fahren möchtest, ehe du es am Kiosk starten würdest, beweist mir, dass du definitiv kein Zahlenmensch bist und man dir besser keine Millionen in die Finger drücken sollte.
    Ralf Kläsener in ZACK 55:
    "Für ZACK wie auch für die anderen Produkte von Koralle wurde tatsächlich ein großer Werbeaufwand getrieben. Dies war ein wesentlicher Teil der Markstrategie [steht da wirklich so! ]. Aus unserer Sicht bestand der Markt der Unterhaltungsobjekte aus einer Unzahl von kleinen Titeln, die ohne großen Redaktionsaufwand und praktisch ohne jede Werbung einfach an die Kioske geliefert wurden. … Wir haben mehrere Millionen für die ZACK-Werbung ausgegeben, mit der Zielsetzung, deutlich höhere Verkäufe zu erzielen als die Konkurrenten. Dieses Marktkonzept hat auch in den ersten Jahren weitgehend funktioniert."
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  8. #258
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.334
    ZACK hat nie funktioniert. Hätte es funktioniert, wäre es nicht beendet worden. Micky Maus, Fix und Foxi und auch die Bastei-Hefte waren andere Kaliber und liefen auch ohne ZACK-Werbemaschinerie, die doch nur Geld verbrannt hat, aber Mark O. Fischer fürs Leben geprägt hat.

  9. #259
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.222
    Hier unterhalten sich vorrangig 2 Leute, die durch ihre Ahnungslosigkeit enger verbunden sind, als ihnen lieb ist.


    Geändert von affentanz (19.02.2018 um 18:44 Uhr) Grund: Huxley Checker Smiley zugefügt.

  10. #260
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.400
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    ZACK hat nie funktioniert. Hätte es funktioniert, wäre es nicht beendet worden.
    Wie lange muss etwas eigentlich laufen, damit es heisst "Hat funktioniert"? Acht Jahre (neun, wenn man noch diverse Auswertungen im Album und TB, die bis 1981 erschienen, mitrechnet) sind gemessen an "Moxxito" (6 Monate) oder "Magic Attack" (1 1/2 Jahre) ja schon dezent länger. Oder wird dann bei der Einstellung der "Micky Maus" in ein paar Jahren es auch heissen "Hat nicht funktioniert"?
    Ansonsten finde ich es immer wieder amüsant, dass MärchenMeisterMark immer wieder Leute findet, die mit ihm ernsthaft über sein Magazin diskutieren wollen.
    Im Bestfall wird es z.B. bei Splitter vielleicht mal einen Relaunch von "Splitter präsentiert Das Beste aus Frankreich" geben. Material für eine monatliche Serie sollte ja vorhanden sein. Aber auch das halte ich für mehr als illusorisch, obwohl es neue Leser generieren könnte.

  11. #261
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Der Link funktioniert nicht. Ich drück mir einen Wolf.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  12. #262
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.441
    Das müssen die Ausdünstungen der Druckerfarbe der vielen Kitana Bände sein, die bei Epsilon jetzt lagern, da gibt es dann die Magazinvisionen.

  13. #263
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.334
    Splitter wäre doch selten doof, wenn es jetzt noch die Kioske erobern möchte. Zurück in die Vergangenheit?

  14. #264
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.334
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Ansonsten finde ich es immer wieder amüsant, dass MärchenMeisterMark immer wieder Leute findet, die mit ihm ernsthaft über sein Magazin diskutieren wollen. .
    Ich möchte ja gerne die Zukunft des Comics diskutieren. Dann tauchen halt immer die Nostalgiker auf. Ist ja ein freies Land.

  15. #265
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.400
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Der Link funktioniert nicht. Ich drück mir einen Wolf.


    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Das müssen die Ausdünstungen der Druckerfarbe der vielen Kitana Bände sein, die bei Epsilon jetzt lagern, da gibt es dann die Magazinvisionen.


    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Splitter wäre doch selten doof, wenn es jetzt noch die Kioske erobern möchte.
    Ist schon eine andere Klientel und hat auch eine Werbewirkung in die Breite, aber ich bin natürlich ganz froh, daß Splitter das bisher nur 2x (mit den Schlümpfen) gemacht hat, denn dort ist man sich sicherlich auch bewusst, wie Janetzkis Ausflüge in die Richtung endeten.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich möchte ja gerne die Zukunft des Comics diskutieren. Dann tauchen halt immer die Nostalgiker auf. Ist ja ein freies Land.
    Sicherlich und ich finde solche Diskussionen weit interessanter als gewisse andere, aber bei MOF merkt man halt auch, dass er komplett beratungsresistent ist. Letzendlich ist er so eine Art Comic-Opposition - kann von irgendwelchen Magazin-Luftschlössern fabulieren, weil er nie in die Position kommen wird, mal eins rausgeben zu können und dann das Problem hätte, auf die Worte auch Taten folgen zu lassen. Vielleicht sollte er sich navigator als Chefredakteur ans Bord holen. Der weiss ja auch immer, wo's genau langgeht. Und Gabor Steingart braucht doch jetzt auch einen neuen Arbeitsplatz. Da kann Mark bestimmt auch aushelfen.

  16. #266
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.287
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    ja
    Na das ist doch einfach zu erklären.

    Ein Magazin hätte vielleicht eine Reichweite von
    5.000 Intressenten. Alle Kataloge aber haben
    mehr Auflage und mehr Streuung und somit
    eine Reichweite von ca. 30.000 bis 50.000.

    Im Magazin würden wir wahrscheinlich 5 bis 15(?)
    Titel bewerben also Comicteile und Reportagen.
    Splitter hat aber bekanntermaßen das größte
    Programm und nur ein Katalog stellt das dar -
    also werden 1.000 "+" Alben beworben.

    Das Magazin muss lizenziert und verwaltet werden.
    Der Katalog nur verschickt.

    Der Katalog richtet sich nach dem Programm.
    Das Programm müsste sich aber - anders herum -
    nach dem Magazin richten.

    Das Magazin hat Folgekosten und nur eine kurze Standzeit.
    Der Katalog hat keine Folgekosten und eine sehr lange "Standzeit"!

    Der Katalog kann nach Bedarf varriert werden (Umfang,
    Termine und Kosten).
    Das Magzin muss einem festen Schema folgen.

    Fast jeder dieser 6 Kernpunkte spricht deutlich für
    einen Katalog.


    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Dein Wettkampf Magazin gegen Alben ist nicht meiner. Du sagst "oder", ich sage "und". Ich sage "Mit Magazin kann man mehr Alben verkaufen als ohne.", du sagst "Kostet mehr, als es bringt."
    Warum sage ich das? Weil es stimmt!

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man das heute in Frage stellen, weil es ZACK ja wieder gibt. Das neue ZACK war aber nie so groß angelegt, dass es großes Wachstum für Alben hätte erzielen können. Ein weiteres Magazin in gleicher Auflage für den Bahnhofsbuchhandel würde auch nicht mehr bringen. Praktisch waren alle Magazine nach dem Ende des alten ZACK eine Nummer zu klein und die Auflagen der Alben sind ja auch nicht größer.
    Die Auflagen sind nicht größer, aber die "Reichweite"!
    Das neue Zack dürfte um die 5.000 Kunden jährlich generieren.
    Unsere Alben generieren jedoch mehr als die zehnfache Reichweite.
    Über die Jahre gesehen ist der Kundenkontakt sogar problemlos
    sechsstellig - also so, wie beim alten Zack!

  17. #267
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.532
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Ein Magazin hätte vielleicht eine Reichweite von
    5.000 Intressenten. Alle Kataloge aber haben
    mehr Auflage und mehr Streuung und somit
    eine Reichweite von ca. 30.000 bis 50.000.

    Die Auflagen sind nicht größer, aber die "Reichweite"!
    Das neue Zack dürfte um die 5.000 Kunden jährlich generieren.
    Unsere Alben generieren jedoch mehr als die zehnfache Reichweite.
    Über die Jahre gesehen ist der Kundenkontakt sogar problemlos
    sechsstellig - also so, wie beim alten Zack!
    Ja, die Reichweite. Das war klar. Die Werbeindustrie ist voll von angeblichen Reichweiten, die nichts sind als schöngerechnete Schätzungen. Selbst die TV-Einschaltquoten sind nichts anderes.

    Die Annahme, man könne mit einem Magazin nur 5.000 Leser erreichen, ist eine Totschlag-Prämisse, die man so nicht teilen muss. Das aktuelle ZACK ist nicht der Maßstab des gegenwärtig immer noch Möglichen, sondern das LTB, auch wenn das manche nicht als Magazin gelten lassen wollen oder die Marke Disney als Wettbewerbsvorteil sehen.
    Die Annahme, man würde mit einem Katalog mehr Leser erreichen als der Katalog Auflage hat, ist dann eine Luftschloss-Prämisse in die andere Richtung. Das ist keine seriöse Argumentation. Wenn man Magazin und Katalog vergleichen will, müsste man dies unter der Prämisse der gleichen Auflage machen.

    Doch auch das ist wieder ein Wettkampf, der gar nicht sein muss. Da Katalog und Magazin unterschiedliche Vertriebswege bedienen, können die sich auch sehr gut ergänzen. Denn diese ganzen Diskussionen, ob Magazin oder Album, Magazin oder Katalog, Softcover oder Hardcover, Zeitschriftenhandel oder Buchhandel, zeigen, warum der Comic-Markt in der Nische steckt. In der Filmbranche würde man sich diese Fragen gar nicht stellen. Da werden einfach alle möglichen Vertriebswege bedient und ständig neue gesucht!
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  18. #268
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.287
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Ja, die Reichweite. Das war klar. Die Werbeindustrie ist voll von angeblichen Reichweiten, die nichts sind als schöngerechnete Schätzungen. Selbst die TV-Einschaltquoten sind nichts anderes.
    Du redest von den Verlagen/Werbeträgern, die Anzeigen verkaufen!
    Splitter verkauft keine Anzeigen und hat somit bis dato auch
    keinerlei Mediadaten am Werbemarkt im Umlauf.

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Die Annahme, man könne mit einem Magazin nur 5.000 Leser erreichen, ist eine Totschlag-Prämisse, die man so nicht teilen muss. Das aktuelle ZACK ist nicht der Maßstab des gegenwärtig immer noch Möglichen, sondern das LTB, ...
    Da haben wir doch schon ein Problem. 95% unserer Kunden
    lesen kein LTB! Und so nützt uns auch dessen größere
    Reichweite nix!

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Die Annahme, man würde mit einem Katalog mehr Leser erreichen als der Katalog Auflage hat, ist dann eine Luftschloss-Prämisse in die andere Richtung. Das ist keine seriöse Argumentation.
    Tja, dann lies noch einmal meinen Beitrag! Ich habe nicht
    von "einem Katalog" gesprochen. Wir drucken mehrere pro Jahr
    und nicht nur die "zwei Gesamtkataloge"!

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Wenn man Magazin und Katalog vergleichen will, müsste man dies unter der Prämisse der gleichen Auflage machen ...
    Nein, denn du verkaufst ein Magazin immer am gleichen
    Ort und in der gleichen Aufmachung.

    Wir machen aber gezielte Kataloge für gezielte Orte
    und Events (z. B. Messen) und verteilen diese eben
    mit den unterschiedlichsten Inhalten an den
    unterschiedlichsten Orten
    . Ein Magazin kann
    das nicht!

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Da werden einfach alle möglichen Vertriebswege bedient und ständig neue gesucht!
    Auch das genau nicht!... nicht mit einem Magazin!
    Geh mal auf "alle möglichen Vertriebswege"...
    da laufen dir dann die Kosten erst recht davon!

  19. #269
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.689
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Und was kann ich jetzt dafür, dass sich in Deutschland Comic-Wissenschaftler als Comicforscher bezeichnen? Ist der Begriff Comicforschung hier nicht falsch besetzt?
    Nein, du benutzt den Begriff falsch. Comics werden nicht beforscht wie die Entwicklung eines neuen Medikaments. Und Think Tanks zur Zukunft der Comics gibt es nicht, auch wenn dir das so sehr wünschst wie Mark sein Comicmagazin.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Würde denn einer der honorigen Herren Wissenschaftler die Zukunft der Tageszeitung wieder am Kiosk sehen? Warum sollten Comicmagazine am Kiosk noch einmal in Massenauflagen erscheinen und (gerade von der Jugend) dort tatsächlich gekauft werden? Erklärt mir das mal mit plausiblen Argumenten und nicht mit nostalgisch-verklärtem Rückblick.
    Warum soll ein Comicforscher etwas über die Zukunft von Tageszeitungen oder Comicmagazinen prophezeihen? Und mein Fachgebiet liegt woanders. Aber von Marks Magazinphantastereien hab ich nie ewas gehalten.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    https://www.welt.de/regionales/frank...ix-und-Co.html

    So sahen 2013 Comic-Wissenschaftler aus, die ein bisschen in verstaubten Archiven rumgeforscht haben.


    Sollte das 2013 tatsächlich O-Ton gewesen sein, hoffe ich, dass dieser Herr Wissenschaftler jetzt im Ruhestand weilt. Und dass sich hier im deutschsprachigen Raum in zehn Jahren auch einiges ändern wird. Momentan hinkt der Markt hinterher, dass es eine helle Freude ist. Wen wundert es? Es gibt ja nicht einmal Breitband-Internetzugang in ganz Deutschland.
    Du kennst Bernd Dolle-Weinkauff nicht und willst uns etwas über Comicforschung erzählen?
    Und ihn danach zu beurteilen, was ein namentlich nicht genannter Journalist von dem verstanden zu haben glaubt, was Bernd erzählt hat, ist entweder blöd oder bösartig. Wo nimmst du die Selbstüberschätzung her, es besser wissen zu wollen als er? Kennst du Ergebnisse zur Leserforschung oder meinst du einfach nur rum?

    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Aber ein Universitätsabschluss ist wohl zum Mitdiskutieren hier nicht nötig. Hoffe ich zumindest.
    Hier diskutieren überhaupt keine Comicforscher. Warum auch?
    Geändert von Mick Baxter (20.02.2018 um 04:48 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  20. #270
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.689
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Ein Magazin hätte vielleicht eine Reichweite von
    5.000 Intressenten. Alle Kataloge aber haben
    mehr Auflage und mehr Streuung und somit
    eine Reichweite von ca. 30.000 bis 50.000.
    Allerdings ist bei einem Magazin der Vertriebsweg klar. Aber wie kriegt ihr eure 30–50.000 Kataloge unter die Leute? Und was kostet das?
    Oder legt die PPM einfach seinen Paketen bei? Dann erreichst du zwar viele Leute, aber immer wieder dieselben.
    Geändert von Mick Baxter (20.02.2018 um 06:14 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  21. #271
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.148
    Das ist so deutsch, jetzt soll Horst, der ja erfolgreich am Markt ist, seit über 10 Jahren nebenbei, erläutern wie er die Kataloge unters Volk bringt.
    Meine Herren, wachen Sie auf.
    Splitter ist erfolgreich, arbeitet Tag für Tag daran, eure Magazine sind dagegen Träumereien. Da werden verzweifelt 50 Jahre alte Interviews zitiert, Leute die sich der ´Comicforschung‘ widmen, und dennoch bleiben es, in Marks Fall, hanebüchene Hirngespinste. Mick muss ja Horst immer kontern, weil er dessen Kompetenz, trotz verzweifelter Versuche, nicht erreichen kann, und bei Mark schwingt ja noch die böse Verschwörung gegen ihn mit.
    Ihr redet im KleinKlein und wollt dennoch was Großes. Merkt ihr nicht wie ihr euch konterkariert?

  22. #272
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.222
    Ich bekomme sicher ein gutes Dutzend Pakete von Händlern im Jahr, Splitterkatalog ist immer dabei. Kommt, wie alle Kataloge, ungelesen in die Tonne.

  23. #273
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.334
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Dann erreichst du zwar viele Leute, aber immer wieder dieselben.
    Sagt dir das jetzt deine Kristallkugel? Oder hat dir diese Erkenntnis ein hell leuchtender Exoplanet prophezeit? Jetzt bist du endlich auch ein Comicforscher. Vorher warst du nur Comicnachforscher oder Comicerkunder.
    Das ist nämlich ebenso ein Märchen, wie das Märchen vom rettenden Magazin, wie das Märchen, dass die Schlümpfe im HC in Deutschland keiner kaufen wird und man mit einer kompletten Ausgabe als Verlag in die Pleite schlittern wird, wie das Märchen, dass man frankobelgische Comics in Deutschland überhaupt nicht mehr verkaufen kann, wie das Märchen, dass Comics hauptsächlich von Kindern gelesen werden. Die Riege der deutschen Comicforscher und deutschen Comicfachleute besteht seit langer, langer Zeit zu einem Großteil aus Märchenerzählern aus 1001 Nacht.
    Geändert von Huxley (20.02.2018 um 05:37 Uhr)

  24. #274
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.222
    Verrätst du uns deine Quellen, Huxley? Oder verlässt du dich auf deine Erfahrung, die du als Marktbeobachter seit Kleinkindalter gesammelt hast? Vieles ist dabei aber anscheinend an dir vorbeigelaufen.

  25. #275
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.222
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Die Riege der deutschen Comicforscher und deutschen Comicfachleute besteht seit langer, langer Zeit zu einem Großteil aus Märchenerzählern aus 1001 Nacht.
    Und der einzige österreichische Comicforscher & Fachmann bist wohl du? Na, geh herst.

Seite 11 von 27 ErsteErste ... 23456789101112131415161718192021 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.