Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    310

    LTB Spezial 80 - Vergessene Welten (EVT: 11.01.2018)

    Inhalt des am 11. Januar 2018 erscheinenden LTB Spezials 80:

    Herzenfreunde: I M 22-4

    Donald, der erste Geheimagent - Kunstraub und Katzen: I M 2-4

    Dino-Ducks - Prähistorische Erfindungen: I TL 3131-01

    Angriff aus der Urzeit: I TL 1991-D

    Neues aus dem Neandertal - Wo Höhlenhunde heulen: I TL 2630-3

    Neues aus dem Neandertal - Papasaurier im Angebot: I TL 2793-4

    Eine Erfindung mit Zukunft: I TL 2268-4

    Neues aus dem Neandertal - Hoch zum Mammut: I TL 2667-6

    Dino-Ducks - Familienfilm: I TL 3133-01

    Eine Reise in die Vorgeschichte: I TL 613-B

    Neues aus dem Neandertal - Heiße Rhythmen in der Eiszeit: I TL 2727-5

    Im Tal der starken Frauen: D 97503

    Ein außergewöhnlicher Fund: I TL 2403-2

    Die Mauser-Chroniken - Die Steinzeit lebt - I TL 2436-1

    Neues aus dem Neandertal - Der Geschenkemarathon: I TL 2638-5

    Das Geheimnis der Dinosaurier: I TL 993-C

    Irrfahrt durch die Zeit: D 94137

    Eine Geschichte aus der Steinzeit - Verhängnisvoller Schönheitswahn: I TL 2276-3

    Vor hundert Millionen Jahren - I TL 3131-2

    Der letzte Dinosaurier - I TL 2819-5

    Donald, der erste Geheimagent - Entführung auf See - I M 16-4

    EGMONT-Shop: https://www.egmont-shop.de/lustiges-...ne-welten.html
    LTB: https://www.lustiges-taschenbuch.de/...gessene-welten

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    777
    Die neuen Spezials gefallen mir wirklich gut. Ein Deutschland verloren gegangener dänischer 50-Seiter, ein Cimino, der zuletzt in einem italienischen Weihnachtsband von 1993 veröffentlicht wurde, dazu ein 50 Jahre alter Perego-Klassiker mit fast 40 Seiten und ein Haufen Serien, darunter auch Mauser-Chroniken. So kann es weitergehen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    481
    Blog-Einträge
    5
    Ist es der letzte Teil Mauser-Chroniken oder gibt es auch noch weitere Teile?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    310
    Es gibt noch sehr viele Teile.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    481
    Blog-Einträge
    5
    Wo findet man die ?

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    310
    https://inducks.org/subseries.php?c=Le+Tops+stories

    5 Teile sind in Deutschland noch unveröffentlicht.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    481
    Blog-Einträge
    5
    Gibt es von der Serie nicht noch mehr Teile ?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    310
    Nein. Du meinst vielleicht Kommissar de Mauss: https://inducks.org/subseries.php?c=...il+commissario
    Das sind aber auch nur 12 Teile.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Die neuen Spezials gefallen mir wirklich gut. Ein Deutschland verloren gegangener dänischer 50-Seiter...
    Die Kombination Spectrum Associates/Miguel könnte aber u.U. Brechreiz auslösen. Zumindest weckt sie lang verschüttete Erinnerungen an "Die Stimmgabel des Pharaohs" oder "Ein genialer Versager", absolute Tiefpunkte der LTB-Geschichte, wie ich finde...
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  10. #10
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.733
    Die verschollene 50-seitige dänische Story ist leider genau das, was wir jahrelang im LTB vorgefunden haben: Donald wird durch die Gegend gehetzt, gerät in immense Gefahr und kommt da wieder irgendwie raus. Und das alles auf wenig ansehnliche Weise.

    Der Übersetzungsgag in den Mauser-Chroniken ist auch nicht ganz neu, da war wohl mal wieder am Werk. Immerhin: Besser als das "Ugga-Bugga" im Original liest sich das G'schwätz der Urmenschen allemal, zumal es ja hier auch eine halbwegs nahe oder doch halbwegs ferne Übersetzung in den Textkästen gibt. Und über eine neue Folge der Mauser-Chroniken kann man sich ja immer freuen.
    Und, nun gut, einer der beiden anderen Geschichten mit dem Gag kommt in vier Wochen in der Enten-Edition 57. (Die dritte Geschichte ist übrigens "Das Nest im Weltraum" in LTB 275, da war die Übersetzung aber noch etwas dezenter.)

    Und sonst? Viele Erstveröffentlichungen, was ja durchaus eine gute Sache ist. Aber wenig, was hängenbleibt. Das alte Problem bei monothematischen Bänden vom doppelten LTB-Umfang. Zumal wenn es das Thema schon mal von nicht allzu langer Zeit (Spezial 59 vor gerade mal 3½ Jahren) schon mal gab. Und schade, dass https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2674-1P wieder mal nicht berücksichtigt wurde.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.173
    Blog-Einträge
    5
    Kann mir jeman die Geschichte hinter dem -Smiley ": daibi :" erklären?

  12. #12
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.733
    Wenn das noch so genau wüsste... hätte ich jetzt gerade nicht in den Untiefen des Forums um das Jahr 2003 suchen müssen. Aber das waren noch Zeiten, als sich Fans, Übersetzer und Redakteure gegenseitig angeflachst haben.

    Peter Daibenzeiher war jedenfalls um die Zeit Stammübersetzer für Don Rosa, im LTB und für viele andere Geschichten im Micky-Maus-Magazin, das wir damals noch jede Woche in einem eigenen Thread besprochen haben. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er seine eigene Smiley-Adresse als Abkürzung bekommen hat oder als Hommage.
    Auf jeden Fall haben wir später den immer benutzt, wenn wir sicher waren, dass er der Übersetzer einer bestimmten LTB-Geschichte war - denn die Übersetzer werden ja bestenfalls gesammelt im Impressum benannt, da haben wir dann auch schon mal geraten. Bei den Mauser-Chroniken in LTB-Spezial 80 jedenfalls bin ich mir sicher, dass die Übersetzung von ihm stammt.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von NRW-Radler Beitrag anzeigen
    Die verschollene 50-seitige dänische Story ist leider genau das, was wir jahrelang im LTB vorgefunden haben: Donald wird durch die Gegend gehetzt, gerät in immense Gefahr und kommt da wieder irgendwie raus. Und das alles auf wenig ansehnliche Weise.
    Genau das hatte ich befürchtet. Das Ergebnis ist imho mit das Schlechteste, das in den letzten zehn Jahren in einer LTB-Reihe veröffentlicht wurde. Ein kleines Geschwisterchen von "Das Gift der Amazonen" mit grauenhaften Zeichnungen.

    Zitat Zitat von NRW-Radler Beitrag anzeigen
    Und sonst? Viele Erstveröffentlichungen, was ja durchaus eine gute Sache ist. Aber wenig, was hängenbleibt.
    Ja, so ging es mir auch. Ganz schlimm fand ich ja auch "Kunstraub und Katzen". Comics müssen nicht realistisch sein - sie sollten aber schon in sich logisch sein. Das ist hier definitiv nicht der Fall...

    Zitat Zitat von NRW-Radler Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall haben wir später den immer benutzt, wenn wir sicher waren, dass er der Übersetzer einer bestimmten LTB-Geschichte war - denn die Übersetzer werden ja bestenfalls gesammelt im Impressum benannt, da haben wir dann auch schon mal geraten. Bei den Mauser-Chroniken in LTB-Spezial 80 jedenfalls bin ich mir sicher, dass die Übersetzung von ihm stammt.
    Die "schwäbische" Übersetzung ist mir auch aufgefallen. Ich habe aber auch einen anderen Übersetzer erkannt, nämlich Michael Bregel. Seine Übersetzung bei "Eine Reise in die Vorgeschichte" ist mal wieder ärgerlich. Goofy sagt Sachen wie "Krass! Das Zeug hält bombenfest!" oder "Läuft bei mir, wenn wir laufen!", Gamma gibt Dinge von sich á la "Da! Ein Luftzug von oben! Vielversprechende Thermik!"

    So redet doch keiner
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Die "schwäbische" Übersetzung ist mir auch aufgefallen. Ich habe aber auch einen anderen Übersetzer erkannt, nämlich Michael Bregel. Seine Übersetzung bei "Eine Reise in die Vorgeschichte" ist mal wieder ärgerlich. Goofy sagt Sachen wie "Krass! Das Zeug hält bombenfest!" oder "Läuft bei mir, wenn wir laufen!", Gamma gibt Dinge von sich á la "Da! Ein Luftzug von oben! Vielversprechende Thermik!"

    So redet doch keiner
    Oh ja, mich nervt diese möchtegernpoetische Wortgewandtheit bei Bregel auch. Eine gute Übersetzung heißt nicht, dass du jeden stinknormalen Satz mit fünfzig Parenthesen, hundert Alliterationen und zweihundert Redewendungen sowie der gesamten Seltenheitsrubrik des Universeldudens füllen musst. Ich halte Bregel auch für das Verbrechen „Da bin ich platt, platt gesagt“ verantwortlich, das früher in gefühlt jedem zweiten LTB zu finden war. Manches bei Fuchs war zwar auch übertrieben, aber der Großteil des Textes ist zumindest halbwegs normal. Ich frage mich, ob Bregel sich überhaupt irgendwann mal ans Original hält oder einfach stets nur die Seiten ohne Text bekommt und seine tollen Gedichte dahineinpackt.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Besonders schlimm ist es in LTB Royal 1 - da arbeite ich gerade an eine Rezension und mir ist es so richtig ins Auge gesprungen.
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Ja, so ging es mir auch. Ganz schlimm fand ich ja auch "Kunstraub und Katzen". Comics müssen nicht realistisch sein - sie sollten aber schon in sich logisch sein. Das ist hier definitiv nicht der Fall...
    Ich stimme dir voll und ganz zu. Lesespaß war bei nur trotzdem erkennbar.

    Es sind eben die beiden unlogischen Dinge:
    1. Wie kann man Höhlenmalereien stehlen? Da bräuchte man schon die ganze Wand.
    und
    2. Wie kann man Höhlenmalereien abwischen? Wurden die vorher frisch mit Tinte aufgetragen? Und ist Donald überhaupt groß genug, um an die Malereien heranzukommen? Haben ihm die Diebe so viel Zeit gelassen?

    Die Geschichte wirkt schon eigenartig. Positiver Aspekt: Ziches Zeichnungen. War ja zu erwarten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •