Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 49
  1. #1

  2. #2
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.314
    Auf Wiedersehen im Land der Märchen und Träume!
    Geändert von phönix (19.12.2017 um 12:18 Uhr)

  3. #3

  4. #4
    Mitglied Avatar von Rookie
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany,10247 Berlin
    Beiträge
    2.372
    Danke, Lona. Du warst für mich immer ein großes Vorbild

  5. #5
    Danke für viele tolle Geschichten. Ruhe in Frieden. :-(

  6. #6
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.101
    Ach, Lona.

    Jetzt hab ich doch glatt bissel Pipi in den Augen.
    Geändert von CHOUETTE (19.12.2017 um 13:55 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  7. #7
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.869
    Farewell.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Smoky
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    406
    R.I.P Lona!!
    Danke für die wunderschönen Zeichnungen und
    danke für vielen Stunden mit Gesprächen über das Mosaik und Gott und die Welt.
    Ich werde Dein Andenken im Herzen behalten.

    Dein "Junge"

  9. #9
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.810
    Sascha auf fb:



    "»Ich weiß schon. Ihr wollt alle so zeichnen wie Lona.«

    Diese, leicht resigniert klingenden, Worte richtete Irmtraut Winkler-Wittig, eine andere, sehr einflussreiche MOSAIK-Zeichnerin, einst an die jungen, frisch eingestellten Zeichner im MOSAIK Verlag auf der Lindenallee.
    Wir haben über diesen Spruch noch oft gelacht - aber es war ein nervöses, unsicheres Lachen.
    Denn er war wahr.

    Lona Rietschel ist heute im Alter von 84 Jahren gestorben.
    Sie war nicht nur die Mutter der Abrafaxe, sondern sie war die beste Zeichnerin, die ich jemals kennenlernen durfte.
    Niemand sonst hat mich mehr beeinflusst und mir mehr beigebracht als sie.
    Ohne sie wäre ich heute kein Comiczeichner.

    Noch immer vergeht beim Zeichnen keine Minute, wo ich nicht in irgendeiner Form an Lonas Worte denke:
    »Nicht so steif zeichnen, die Haare!«. »Nee - lass es doch einfach so!«. »Die Tusche ist erst die eigentliche Zeichnung!«.
    »Hand und Füße diese Beiden, sind des Zeichners größte Leiden!«.

    Als ich dann selber frisch gebackener MOSAIK-Zeichner war, kam ich eines Morgens auf Arbeit und fand Lona über eine von mir gezeichnete Seite gebeugt.
    Ich bekam einen riesigen Schreck! Sicher setzt es gleich gehörig Kritik!
    Aber Lona blickte bloß kurz auf und sagte: »Du, Deine Figuren sind so niedlich! Aber du darfst mit dem Bleistift nicht so aufdrücken! Das kann man nachher dann immer so schlecht abradieren! Ich reinige Deine Seite gerade mal ein bisschen mit Deckweiß. Die ließ sich so nicht scannen.«

    Ich schluckte, setzte mich still auf meinen Platz und lief hundertprozentig knallrot an.
    Vor Stolz.

    Lona - Du wirst mir sehr fehlen."

  10. #10

  11. #11
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.810
    Kleine Anekdote: Vor reichlich zwei Jahren, während der Zeit nach meinem Unfall, als ich im Krankenhaus nicht mehr ein noch aus wusste, erfuhr Lona über einen "Mittelsmann" von meinem Dilemma, gab ihm ihre Telefonnummer mit der Aufgabe, sie an mich weiterzuleiten und mir mitzuteilen, ich solle sie doch mal anrufen.
    Nach langem Zögern tat ich das und es entwickelte sich ein anderthalbstündiges sehr intensives Gespräch daraus. Dafür bin ich ihr noch heute sehr dankbar.
    Es gab aber auch Momente, in denen sie sehr resolut sein konnte. Ich werde nie vergessen, wie ich vor VIELEN Jahren zwecks eines Interviews für den alex bei ihr zu Hause war. Ihr Mann lebte damals noch und war einkaufen und kam mit dem FALSCHEN SPEE (!) heim. Sie hat so lange auf ihn eingeschimpft, bis er grummelnd das SPEE umtauschen gegangen ist.
    Sie hat mir auch verraten, dass das ich sein sollte:


  12. #12

  13. #13
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.664
    Mein Beileid an die Angehörigen!
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  14. #14
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.732
    Danke für die schönen Stunden und zeichne Deine Knome im Himmel weiter, vielleicht sogar mit dem Opa...
    Mein herzliches Beileid, Du warst immer für einen Plausch zu haben. Schlaf gut...

  15. #15
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.810
    Zitat von fb:

    "Der Comicgarten nimmt Abschied von Lona Rietschel (1933 - 2017), der Erfinderin der Abrafaxe und vieler anderer Figuren im MOSAIK. Lona war auf dem Comicgarten 2015 zu Gast. Hier ein Foto von Bernd Slominski mit Lona und einer Zeichnung von ihr."


  16. #16
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.536
    Es hatte sich abgezeichnet. Es ist traurig, aber auch gut so. Sie hatte ein erfülltes Leben und sie hat etwas geschaffen, das sie überdauert. Das können nicht viele von sich sagen. Es ist schön, daß sich die ihr Nahestehenden von ihr verabschieden konnten.

    Mein Beileid den Hinterbliebenen.
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  17. #17
    Danke, auch Dir Lona, dass das Mosaik in den Wendejahren nicht ins Land der Träume und Märchen verschwinden musste,
    sondern auch wegen tatkräftiger Genweitergabe heute mindestens so pralle dasteht wie Dein und mein Lieblingsfax, der Califax.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Capitano Spavento
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    93
    Ruhe in Frieden, Lona!

    Mein herzlichstes Beileid an die Familie!

    Mir war es leider nie vergönnt sie persönlich kennen zu lernen oder zeichnen zu sehen.
    Ab dem ersten Abrafaxe-Heft habe ich regelmäßig das Mosaik gekauft.
    Die Digedags-Hefte hatte ich bis dahin nur bei einem Bekannten gesehen.
    Donals Duck und Co. haben mich irgendwie nie interessiert.
    Fix und Foxi und Tom Berry, das ging eher an mich ran, waren dem Mosaik ja irgenwie ähnlich.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Bruno
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    01796 Pirna
    Beiträge
    1.634
    Tiefe Trauer und zugleich große Dankbarkeit, Dich persönlich kennenlernen zu dürfen. Es bedarf eigentlich keiner weiteren Worte, denn jeder hier weiß, was Du für das Mosaik warst. Ruhe in Frieden, liebe Lona!

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    258
    Ein großes Herz hat aufgehört zu schlagen. Mein Beileid den Angehörigen.
    Lona hat etwas Großes hinterlassen, was deutlich über ihre Lebenszeit hinaus wirken wird. Und bis ins hohe Alter war sie present auf den Mosaikevents und dabei umlagert von den Mosaikfans, die ihr über die letzten Jahrzehnte den Ruhm nachträglich bereiten konnten, der ihr in der Anfangszeit verwehrt war. Auch das ist ein wichtiger Teil ihres langen und erfüllten Künstlerlebens. Ich bin sehr froh, dass sie das noch sehr ausgiebig genießen konnte und wollte.
    Auch ein Herr Hegenbarth wusste früh um ihr Zeichentalent und hat sie nicht ohne Grund als "Leistungsträgerin" der Mosaikmannschaft gesehen. Sie war die Starzeichnerin und vollwertiger Ersatz für Dimitriadis. Hegen hat ihr Talent erkannt und gefördert und nicht zuletzt auch privat mit den Ritschels gemeinsam die Kulturlandschaft in Berlin der 60er und 70er Jahre bewandert. Lona sagte einmal, dass ihre schönste Zeit bei Mosaik die Jahre mit den Digedags bei Hegenbarth und die Zeit ab 1992 bis zur Pensionierung waren. Letztere, weil sie sich künstlerisch noch mal richtig nach ihren Vorstellungen entfalten konnte. Schade, dass im ansonsten sehr einfühlsamen und bewegendem Nachruf auf der Verlagsseite ihre prägende Mosaikzeit eher unbeachtet bleibt, ja in meinen Augen sogar negativ behaftet wird. Sie hat in meinen Augen die Abrafaxe geschaffen ohne dabei jemals die Digedags zu lieben aufgehört zu haben. Lona, danke das es dich gab. R.I.P.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Reprintmappe
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    126
    Als ich vorhin Sascha Wüstefelds Nachruf las, hat mich das übelst umgehauen ... Nun bin ich sehr traurig ... aber auch dankbar für all das, was sie mir durch ihre Kunst gegeben hat. Viiielen Dank!

  22. #22

  23. #23
    Lona bei unseren Mosa.X-Ausflug in der Sächsischen Schweiz




    Wir hatten in den letzten Jahren die Chance, Lona persönlich kennen zu lernen und behalten sie ganz fest in unserer Erinnerung.
    Eine sehr traurige Sache sowie tiefes Mitgefühl an alle Angehörigen und die sie kannten.
    Geändert von Udo Swamp (20.12.2017 um 23:59 Uhr)

  24. #24
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.810
    In Rostock im Mai 2017:


  25. #25
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.810
    http://srv.deutschlandradio.de/theme...udioID=3&state

    Bernd Lindner über Lona im Deutschlandradio. Links in der Suche "Lona Rietschel" eingeben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •