Finix Comics - Das Warten hat ein Ende

User Tag List

Seite 6 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 126 bis 150 von 180

Thema: Die Großen Seeschlachten

  1. #126
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.912
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin, klugzuscheißen: Einige der besten Romane der Weltliteratur haben die beiden Weltkriege als Sujet.
    Und sogar gute Filme, ich weiß. Aber gerade die beiden Weltkriege sind solche Menschenvernichtungsmaschinerien gewesen, dass die Gefahr einer Trivialisierung recht hoch ist.

    Beim 2.WK kommt noch hinzu, dass es leicht zu einer Entnazifizierung der Bevölkerung (manchmal hat man den Eindruck, alle Deutschen waren eigentlich im Widerstand) und Verherrlichung der Täter (von "Opa war kein Nazi" bis "man muss doch stolz auf die Taten der Wehrmacht sein dürfen") kommt. Menschelnde Nazis brauch ich halt nicht.

    Und: Man kann auch Pazifist sein, ohne sich für Militärhistorie zu interessieren.
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  2. #127
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.808
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Als bekennenden Interessenten für Militärhistorie und glühenden Pazifisten (Jawohl, das geht. Ich bin sogar der Meinung, das Erste erzwingt das Zweite.) mag ich die Seeschlachten-Reihe sehr gern. Auch die Konzeption, dem Drumrum deutlich mehr Raum als der Schlacht an sich zu geben, gefällt mir gut. Okay, bei Chesapeake war's ein bisschen arg wenig, aber die typische Delitte-Geschichte hat's doch kurzweilig gemacht.

    Mit der Nummerierung bin ich jedoch sehr unglücklich. Pedantisch, wie ich nun mal bin, sträubt sich alles in mir, die Alben nicht historisch-chronologisch ins Regal zu räumen. Aber wenn dort Nummern auf dem Buchrücken stehen, kann man auch unmöglich diese durcheinander einsortieren. Wie sieht das denn aus!? Mir wäre es am liebsten ganz ohne Nummer gewesen, aber ich verstehe den Ansatz, den Seriencharakter betonen zu wollen. Von daher hätte mir der Kompromiss, die Nummer auf dem Buchrücken wegzulassen und diese nur auf dem Cover zu drucken, besser gefallen. Aber nu isses zu spät.
    Und ich gehe davon aus, dass mein Dilemma nicht allzu viele andere teilen.
    Ich bleibe auf alle Fälle dran und hoffe auf ganz viele Folgebände. Wie weit sind denn die Franzosen?
    Die ideale Ausgabe wird es wohl nie geben, die jeden einzelnen Fan abholt.
    Die Nummerierung ist in jedem Falle sinnvoll, auch wenn so die historische Reihenfolge flöten geht. Was wir sowieso nicht hätten einhalten können (Nummerierung), weil wir ja nicht wissen, was Delitte noch an weiteren Stoffen in den nächsten Jahren abarbeitet.
    Weiter geht`s jedenfalls mit Bd. 6 - Texel im August und Hampton Roads im November/Dezember.

    Salamis und Gravelines sind sichere Titel für 2020, dazu kommt wohl noch "Bismarck", wenn der Titel denn Ende diesen Jahres in B/F erscheinen sollte. Der vierte Programmplatz ist noch offen.

  3. #128
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.266
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen

    Und: Man kann auch Pazifist sein, ohne sich für Militärhistorie zu interessieren.
    Ach, was.

    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Und sogar gute Filme, ich weiß. Aber gerade die beiden Weltkriege sind solche Menschenvernichtungsmaschinerien gewesen, dass die Gefahr einer Trivialisierung recht hoch ist.

    Beim 2.WK kommt noch hinzu, dass es leicht zu einer Entnazifizierung der Bevölkerung (manchmal hat man den Eindruck, alle Deutschen waren eigentlich im Widerstand) und Verherrlichung der Täter (von "Opa war kein Nazi" bis "man muss doch stolz auf die Taten der Wehrmacht sein dürfen") kommt. Menschelnde Nazis brauch ich halt nicht.
    Keiner behauptet, dass es einfach wäre. Aber ein Sujet gänzlich zu verdammen, weil man die Folgen fürchtet, ist in etwa so fortschrittlich wie Platons Höhlenmenschen.
    Klar wird auch weiterhin Mist fabriziert. Aber vielleicht auch die eine oder andere Perle. Die es nie gäbe, dächten alle so wie du.

    @Raro und Ollih: Danke für die Infos!
    Geändert von CHOUETTE (23.04.2019 um 14:53 Uhr)

  4. #129
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.839
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Am Ende des Tages zählt jedes Opfer von jedem Konflikt dieser Welt und alles gehört zur Geschichte über die Dummheit der Menschheit und man bleibt auch in Zukunft weltweit grundtief dumm und sieht Gewalt als Konflikt Lösung, das ist ganz besonders blöde.
    Die Ansicht von Filthy ist mir auch viel zu radikal.
    Sehe es so wie Chouette

  5. #130
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.912
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Die Ansicht von Filthy ist mir auch viel zu radikal.
    Ach Leute! Ihr wollt mich doch falsch verstehen...

    Ich habe gar nichts gegen gut gemachte Geschichten, die im 2. Weltkrieg spielen. (Finde selbst zB den "Stern aus schwarzer Baumwolle" vom All Verlag sehr gelungen!) Aber eine Reihe mit dem Serientitel "Die größten Schlachten des WWII" oder "die tollsten Panzerschlachten der Moderne" oder "Die schönsten Luftkämpfe des 20. Jahrhunderts" oder ähnliches, wo dann für jede Schlacht 48 Seiten zur Verfügung stehen - sowas erscheint mir einfach zu oberflächlich und auch zu verharmlosend, um so was lesen zu wollen. (Die ganzen schon existierenden frankobelgischen Nazi-Kriegsserien oder auch, um das Medium zu wechseln, die ganzen pseudohistorischen Pseudo-Dokumenationen auf N24 sind doch der Beweis wie groß die Gefahr wäre, dass eine solche Alben-Reihe ähnlich platt werden würde.)
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  6. #131
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.266
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    die ganzen pseudohistorischen Pseudo-Dokumenationen auf N24
    Auch die haben ihre Berechtigung. Wüssten wir sonst über die schurkischen Nazi-Aliens von hinterm Mond Bescheid? Hä?

  7. #132
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.912
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Auch die haben ihre Berechtigung. Wüssten wir sonst über die schurkischen Nazi-Aliens von hinterm Mond Bescheid? Hä?
    Aber sicher. Dafür gibt es ja Iron Sky.
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  8. #133
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.839
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Filthy wie findest Du die 4 Bändige „Die Verlorene Armee“ von BD, die ein großer Seller ist?

  9. #134
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.912
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Filthy wie findest Du die 4 Bändige „Die Verlorene Armee“ von BD, die ein großer Seller ist?
    Gar nicht. Man kann ja nicht alles lesen...
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  10. #135
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.839
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Gar nicht. Man kann ja nicht alles lesen...
    Das ist richtig...

  11. #136
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.266
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Stimmt. Die Landser Hefte wären ohne den II. WK ziemlich aufgeschmissen.
    Die Landser-Heftchen von Remarque und Grass waren die besten.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  12. #137
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.158
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Die Landser-Heftchen von Remarque und Grass waren die besten.

  13. #138
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.158
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Chesapeake ist sehr gelungen, hier macht der Weg zur Schlacht richtig Sinn. Midway ist fast mehr was für Fliegerfans, inhaltlich ist das anreißen der menschlichen Schicksale/Tragödien im Krieg, die Zweifel an der Obrigkeit usw. nicht so gelungen.

  14. #139
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    1.496
    Mentioned
    38 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Finix ist Band 5 in den Albencharts der 19. Kalenderwoche : https://www.comic.de/2019/05/die-neu...er-kw-19-2019/
    Geändert von Gagel (16.05.2019 um 17:11 Uhr)

  15. #140
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.839
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin erst zufrieden wenn jeder Seeschlachten Band sich besser als der neue Asterix verkauft!

  16. #141
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.800
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nene, nix geht über Asterix!

  17. #142
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.982
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Nene, nix geht über Asterix!
    Die aussergewöhnliche Beliebtheit hierzulande lässt sich u.U. auch mit unserem "gemeinsamen keltischen Erbe" erklären

  18. #143
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    3.301
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Umfangreiches Interview mit Jean-Yves Delitte auf ActuaBd ... auf Französisch ...

    https://www.actuabd.com/Jean-Yves-De...oire-est-belle


  19. #144
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe mir heute endlich auch ein Band, den Band 2 Skagerrak, zugelegt. Dieser gefällt mir sehr gut und ich werde mir auch die anderen Bände zulegen.

    Ich erlaube mir anzumerken, das im hinteren Dokumentarteil, die Behauptung, die deutsche Hochseeflotte sei "geflüchtet" doch etwas arg übertrieben ist. Der Befehlshaber der deutschen Hochseeflotte Admiral Scheer führt hierzu aus: "Ich nehme davon Abstand die von L 11 gemeldeten feindlichen Streitkräfte zur Schlacht zu stellen, da ein Kampf hiergegen im jetzigen Zustand der Flotte und bei unzureichender Luftaufklärung keinen Erfolg versprechen kann."
    Auch die Ausführung, das die Schlacht keinen Sieger kennt, ist eigentlich nicht korrekt. Die deutsche Hochseeflotte hat der Royal Navy zwar deutlich mehr Verluste, in personeller und materieler Hinsicht, zugefügt als umgekehrt, aber Fakt ist, das die Blockade der Royal Navy gehalten hat und der Hochseeflotte der Durchbruch nicht gelungen war. Und das war entscheidend.
    Geändert von amicus (14.08.2019 um 19:48 Uhr)

  20. #145
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.177
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Noch ein paar Hinweise:

    Auf Seite 6 steht der Hinweis Generalstab der Hochseeflotte der kaiserlichen Marine. Dieser Begriff ist falsch. Die Hochseeflotte hatte einen Stab, aber keinen Generalstab. Übersetzungsfehler? Einen Generalstab hatte lediglich das deutsche Feldheer. Die kaiserliche Kriegsmarine verfügte über einen Admiralstab.

    Als Überbringer der Befehle setzt Delitte Hemuth von Moltke ein. Moltke wurde bereits nach dem Scheitern des Schlieffenplans als Chef des Generalstabs des Feldheeres abgelöst. An seiner Stelle trat Erich von Falkenhayn. Moltke wurde Chef des stellvertretenden Generalstabes, eine vollkommen unbedeutende Militärbehörde, in Berlin. Kaum vorstellbar das der Kaiser ausgerechnet Moltke als Bote für solche Befehle verwendete.

    Die Uniform des deutschen Feldheeres war grau und nicht braun.

    Die Konzeption der Vorstöße der Hochseeflotte, allein schon um ihre Existenzberechtigung nachzuweisen, stammte von Scheer und ganz gewiss nicht von Tirpitz. Der war mit Beginn des Krieges quasi in der Versenkung verschwunden.

  21. #146
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.266
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    Ich erlaube mir anzumerken, das im hinteren Dokumentarteil, die Behauptung, die deutsche Hochseeflotte sei "geflüchtet" doch etwas arg übertrieben ist. Der Befehlshaber der deutschen Hochseeflotte Admiral Scheer führt hierzu aus: "Ich nehme davon Abstand die von L 11 gemeldeten feindlichen Streitkräfte zur Schlacht zu stellen, da ein Kampf hiergegen im jetzigen Zustand der Flotte und bei unzureichender Luftaufklärung keinen Erfolg versprechen kann."
    Nu ja. Wenn früher die Großen uns Kleene verkloppen wollten, nahmen wir als Knirpse auch "davon Abstand die feindlichen Streitkräfte zur Schlacht zu stellen, da ein Kampf hiergegen im damaligen körperlichen Zustand von uns Knirpsen und bei unzureichender elterlicher Aufklärung keinen Erfolg versprechen konnte."

    Für Außenstehende sah es freilich so aus, als nahmen wir die Beine in die Hand und verdufteten.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  22. #147
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.383
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hatte da eher an meine erste theoretische Führerscheinprüfung gedacht. Ich nahm "davon Abstand die feindlichen Fragen zur Schlacht zu stellen, da ein Kampf hiergegen im damaligen geistigen Zustand meinerseits und bei unzureichender Vorbereitung keinen Erfolg versprechen konnte."

    Wusste gar nicht, dass ich da ein Vorbild hatte.

  23. #148
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    4.120
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gerade gesehen auf Zeit.de zum neuen Emmerich-Schinken "Midway":

    "Stimmt - und schlimmer als der dieses Jahr erschienene Comic (Die Großen Seeschlachten - Band 5: Midway) aus dem Finix-Verlag kann er auch nicht sein (aber von der ganzen Comic-Serie bin ich zutiefst enttäuscht, gut dass nur ein Kumpel die Bände kauft, bei dem ich sie durchblättern kann)." (aus Kommentar 10.5)

    https://www.zeit.de/2019/46/roland-e...age=3#comments

  24. #149
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.158
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Schön, auf die Art werden vielleicht noch ein paar mehr aufmerksam.

  25. #150
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.089
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zum Vergleich:
    Hier wird die Skagerrakschlacht auf 6 Comicseiten erzählt (Zeichner: John Severin):
    http://fourcolorshadows.blogspot.com...erin-1954.html

Seite 6 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •