Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1

    Comics zum Thema Film

    Ich bin auf der Suche nach Comics die das Thema Film behandeln oder anschneiden

    zB:
    Ein letztes Wort zum Kino von Blutch
    Die Traumfabrik von Laurent Galandon
    Cinerama von Charles Berberian





  2. #2
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.342
    Marsupilami: Chaos in Jollywood
    Catwoman: It's Only a Movie
    Fables #34/35: Jack Be Nimble (enthalten in TPB #6 Fables: Homelands)
    Spider-Man/Deadpool #6: Number One on the Maul Sheet! (Deutsch: "Der Film und sein Star!"; enthalten im Gratis Comic zum Marvel Tag 2017)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Nity1989
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Jelmstorf
    Beiträge
    49
    Spider Man / Deadpool kann man da wirklich empfehlen, wird ganz interessant dargestellt (also der hier beschriebene -> #6)

  4. #4
    danke

    Zu dem Thema auf Google suchen ist schwer was zu finden da nur Comicverfilmungen gezeigt werden
    Mich wunderts dass nicht einmal eine Manga-Reihe zu dem Thema gibt
    Derweil sind die Japaner eh so filmnarrisch

  5. #5
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    - Canardo 22

    - Velvet Glove (Clowes)

    - Tim & Struppi 21

    - im LTB gibt es diverse z.B. in 152/ Spezial 16

    außerhalb des Comic-Bereichs ist der neue Kracht zu empfehlen: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Toten_(Kracht)
    Geändert von Mimile (13.11.2017 um 13:44 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.697
    Blog-Einträge
    2
    Manga:
    https://www.amazon.de/Unlucky-Young-...KSTHYE3EMH3JCE

    Der zweite Teil von Garth Ennis Wormwood Saga enthält immer wieder fingierte Audio-Kommentare zu einem fiktiven Film. Das sist recht lustig:
    https://www.amazon.de/Die-Chroniken-...nis+wormwood+2

  7. #7
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen

    - Tim & Struppi 21
    Nicht Band 20 ?
    Bd.20, Die Juwelen der Sängerin (Tim & Struppi, Band 20)


    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen

    außerhalb des Comic-Bereichs ist der neue Kracht zum empfehlen: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Toten_(Kracht)
    superb!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von mailüfterl Beitrag anzeigen
    Nicht Band 20 ?
    Bd.20, Die Juwelen der Sängerin (Tim & Struppi, Band 20)

    Genau, Band 20! Ich habe mich vertan.

  9. #9
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.715
    Welcome to the N.H.K.

    Und wenn es auch animiert sein darf: Animation Runner Kuromi

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.248
    Ist zwar Fernsehen und nicht Film, könnte aber passen:

    https://www.bedetheque.com/BD-Ric-Ho...ion-20206.html

    Ist vermutlich in Band 3 der Gesamtausgabe. Bei Splitter wohl erst im Oktober 2018.
    Geändert von Mick Baxter (14.11.2017 um 01:55 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Nity1989
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Jelmstorf
    Beiträge
    49
    Tim und Struppi ... ja ... Das war auch toll!! Generell alle. Danke für die Erinnerung hier .. muss ich mal wieder lesen

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.309
    Franka 10: Gangsterfilm.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    5.119
    January Jones Band 4 "Das Pinkerton-Drehbuch", dürfte in der 2 GA bei Kult Comics enthalten sein.
    Gruß Derma

  14. #14
    Pin-Up 10: Die Akte Alfred H.
    Text: Yann; Zeichnung: Philippe Berthet
    1946: Dottie arbeitet in Los Angeles für einen Privatdetektiv. Eine Unbekannte, den Rücken von Peitschenstriemen übersät, läuft ihr eines Nachts ins Auto und verschwindet spurlos. Grace Mac Guffin, das Opfer, drehte mit dem großen Regisseur Alfred Hitchcock. Hat er etwas mit dem Verschwinden seines Stars zu tun? Berthet und Yann führen uns und ihre Heldin gekonnt in die Glamourwelt des Films der 1940er Jahre.


    The Fade Out Deluxe Edition (Englisch) Gebundene Ausgabe (Image Comics)
    von Ed Brubaker (Autor), Sean Phillips (Künstler)
    An epic graphic novel of Hollywood in the early days of the Blacklist, THE FADE OUT tracks the murder of an up-and-coming starlet from studio backlots to the gutters of downtown Los Angeles, as shell-shocked front man Charlie Parish is caught between his own dying sense of morality and his best friend's righteous sense of justice.

  15. #15
    Carlsen Lux (24) Der letzte Film

    Gaiman, Neil (Szenarist)
    McKean, Dave (Zeichner und Kolorist)

    Ein erfolgreicher Londoner Filmregisseur erfährt, daß er an Krebs erkrankt ist und nur noch wenige Monate zu leben hat. Gerade hatte er mit den Vorbereitungen für sein wichtigstes Werk begonnen, einen Film über das Ende der Welt. Obwohl er weiß, daß er das Projekt nicht mehr beenden könne wird, setzt er die Arbeit daran fort. Wie der Tumor, so wächst auch die Geschichte in seinem Kopf. Die Geschichte für einen Film, den niemand mehr zu sehen bekommen wird. Niemand außer ihm selbst...

    Verlag: Carlsen Verlag, Hamburg
    Label: Carlsen Lux
    EVTag: 1992-11

  16. #16
    Wenn der Thead-Starter noch Interesse hat, ich biete weitere Treffer:

    Das Schmetterlingsnetzwerk, ein Untergrund-Netzwerk aus Dieben und Einbrechern, hat einen schlechten Ruf. Jeder, der sich nicht an die Berufsregeln hält, wird bestraft. Während eines Einbruchs entdecken zwei Mitglieder dieses Netzwerks, dass Baron Van Harcourt, eine der Standespersonen der Stadt, ein schmutziges Spielchen spielt. Auf einem Filmstreifen, der dem Baron gestohlen wurde, ist zu sehen, wie Prostituierte gezwungen werden, bei perversen und groben Sexspielen mitzumachen. In einem von Cecil gezeichneten, sehr gelungenen Ambiente aus dem 19. Jahrhundert machen sich die beiden Einbrecher auf die Suche nach den Filmautoren. Sie müssen sich nicht nur mit dem Baron und seinen Komplizen herumschlagen, sondern auch noch mit einer korrupten Polizei.

    Das Schmetterlingsnetzwerk (1) Nachtfalter
    Corbeyran, Eric (Szenarist) ; Cecil (Zeichner und Kolorist)
    deutsch | aus dem Französischen von Delia Wüllner-Schulz

    Splitter Verlag, Bielefeld
    EVTag: 2011-07-01 | CPreis: 13,80 Euro | ISBN: 978-3-86869-286-0
    48 Seiten | Vierfarbig | Hardcover | 33 cm
    [FR-de] Réseau Bombyce (Le) - 1: Papillons de nuit (1999-11) Les Humanoïdes Associés



    Erotica for the mind and eye by a comics giant.
    A woman arrives at an apartment, but her partner can’t get away from work. She is disappointed and settles in for a night alone, but finds a film projector with a reel of film loaded. The film is scratched and blurry, but she can make out a couple making love. When the film burns out, a door is revealed which leads to a misty town square... and a series of fantastical sexual encounters.
    But the plot doesn’t really matter. Celluloid is a rare instance (especially among Anglo-Saxons) of a top-flight cartoonist working within erotic — even pornographic, to embrace the word — parameters, with the intent of creating a genuine work of art.
    As the artist says: “There are so many comics about violence. I’m not entertained or amused by violence, and I’d rather not have it in my life. Sex, on the other hand, is something the vast majority of us enjoy, yet it rarely seems to be the subject of comics. Pornography is usually bland, repetitive and ugly, and, at most, ‘does the job.’ I always wanted to make a book that is pornographic, but is also, I hope, beautiful, and mysterious, and engages the mind.”
    Bringing to bear the astonishing range of illustrative and storytelling skills that have served him so well on his collaborations with Neil Gaiman and such solo projects as the (recently re-released) epic graphic novel Cages, Dave Mckean forges into new territory with this unique work of erotica.

    Celluloid
    Dave McKean (Künstler)

    Fantagraphics, Seattle, USA
    EVTag: 2011 | CPreis: 35,00 USD | ISBN: 978-1-60699-440-5
    282 Seiten | Vierfarbig | Hardcover mit Schutzumschlag | 24 cm

    Zu diesem Band gibt es eine gute Rezension: satt.org <Thomas Vorwerk (2011-07-12)>
    Geändert von Franz-Xaver Gabler (14.12.2017 um 12:27 Uhr)

  17. #17
    Zitat Zitat von Franz-Xaver Gabler Beitrag anzeigen
    Wenn der Thead-Starter noch Interesse hat, ich biete weitere Treffer:
    Sowieso, und danke für die guten Tipps
    Ich bin auch auf der Suche nach Filmdoku-Comics.
    Bücher gibts ja zuhauf dazu zB (James Monaco- Film Verstehen, Truffaut Hitchcock usw...)
    Aber Comics darüber???

  18. #18
    Film ist Comics bietet die Möglichkeit, Filmgeschichte neu zu erleben. Über Filme zu schreiben bedeutet hier, über TV, Comics, Liteartur, bildende Kunst, Musik von Oper bis Jazz oder erotische Darstellungen zu reflektieren.
    Paolo Caneppele und Günter Krenn veröffentlichen in Film ist Comics erstmals unbekannte Texte und 200 rare Abbildungen, die es dem Leser ermöglichen, Zuschauer einer ungewöhnlichen Vorstellung zu werden.
    Regisseure, Filmforscher, Comiczeichner lieferten ihre Überlegungen über die fruchtbare Symbiose zwischen Comics und Kinematographie.
    Der amerikanische Kultstar Louise Brooks verkörpert die Verknüpfung der beiden Medien und führt in einen artifiziellen Mikrokosmos, der bestimmter und bestimmender Teil eines Ganzes ist.

    Film ist Comic : Wahlverwandtschaften zweier Medien
    Caneppele, Paolo (Autor) ; Krenn, Günter (Autor)
    Striebel, John (Biographierter) ; Crepax, Guido (Biographierter) ; Brooks, Louise (Biographierte)

    Film Archiv Austria, Wien
    EVTag: 1999 | CPreis: 45,00 DM | ISBN: 3-901932-03-8
    252 Seiten | Schwarzweiß | Softcover | 27 cm

  19. #19
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.677
    Michel Vaillant - Les Casse-Cou (Bd. 7, Graton, 1964)
    - dt.: Teufelskerle (Carlsen), Die Draufgänger (Mosaik), Teufel der Piste (Koralle)

    Fantastic Four 9 (FF Vol. 1, Kirby/Lee, 1962), in dem Namor die bankrotten FF mittels einer fiktiven Filmproduktion in eine Falle lockt.
    - dt.: Hit 223, Williams 9, bei Panini in Marvel Klassik 4

    Übrigens auch diverse Storylines mit Simon Williams (Wonder Man) bei Marvel, v.a. in West Coast Avengers.

  20. #20
    Bitte, was sind "Filmdoku-Comics"?
    Damit meinst Du jetzt nicht irgendwie Crepax mit seinem Seitenlayout, dass eher an Kamerafahrten denn Panels erinnert?
    Sorry, aber die Assoziation kam, als ich realisiert habe, dass Valentina nur ganz unwesentlich jünger als Dr. Seltsam ist. Seltsam nicht?

    Im Sekundärbereich noch eine Seite mit breit gestreuten Sichten auf Comics:
    http://www.english.ufl.edu/imagetext/

    Die aktuelle Ausgabe: Volume 9, Issue 2: Mixing Visual Media in Comics
    Die Suchfunktion dieser Seite ist allerdings hundsmiserabel, mit passenden Suchbegriffen findet man auf der Archivseite viele interessante Artikel zum Thema "Film & Comic"

  21. #21
    Zitat Zitat von Franz-Xaver Gabler Beitrag anzeigen
    Bitte, was sind "Filmdoku-Comics"?
    zB die Geschichte des Films wie Anfänge und Projekte der Gebrüder Lumiere, Alice Guy Blache bis Bigelow und Fincher in Comicform erzählt
    oder die technischen Fortschritte des Films von Analog zu Digital
    "Was ist was" -Bücher (kennt die noch wer?) zum Thema Film

    Bücher gibts da ja zuhauf
    aber das in Comicform hab ich so noch nicht gefunden

  22. #22
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.248
    "Animationsfilm – Konzept und Produktion" von Hannes Rall enthält auch Comicpassagen.



    Mehr über Hannes Rall hier.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.