Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 134

Thema: Comic-Läden

  1. #51
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.101
    Mein ehemaliger Comicstammladen 'Cobiag' war auch einer dieser 'Rummelläden'... Wenn man von oben Figuren genommen hat, musste man aufpassen, dass man keine Staubwolke ins Gesicht bekam... Regale waren zusammengewürfelt und die Sortierung... Ja, ne grobe Sortierung gab es. Und Kaffee! Ja, diesen Laden vermisse ich! Mit dem anderen Laden in KS wurde ich nie warm. Schon 1.5 Jahre nicht mehr da gewesen...
    Zum Glück, bestellt uns mein ehemaliger Händler noch die US-Ware im Dortmunder Comicland ... So bleibt er bis heute noch irgendwie mein Comichändler... Demnächst werde ich wohl auch wieder einige deutsche Comics über ihn bestellen...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  2. #52
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.095
    In Frankfurt war ich auch öfters in den Comicläden, ich habe in den 10. Schuljahren immer ein Projekt Senkenberg Museum gemacht, da ich dort Mitglied in der Naturforschenden Gesellschaft war. Nach dem Arbeitsprogramm war da ein Bummel durch die Stadt angesagt.
    Dort habe ich auch immer etwas gefunden.
    In Koblenz gibt es den Zeitgeist, da fällt man immer fast um, was in diesem Laden alles so angeboten wird, ist auch mehr ein Mekka für Manga-Fans, Merchandise ohne Ende, das Problem ist, daß ich keine Struktur erkennen kann, wie man dort etwas finden soll.
    Früher habe ich meine Sachen bei der Sammlerecke in Koblenz gekauft, aber nach einer
    nicht so schön gelaufenen Bestellung, war ich seit bestimmt 8 Jahren nicht mehr dort.

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.322
    Der zweistöckige Laden von Taschen Comics in Köln war in der Pfeilstraße. Dort lernt ich damals Lothar Schneiders kennen, der im zweiten Stock saß und das Antiquariat betreute. Lothar hat dann später den eigenen Laden und Verlag Adlib gegründet, mit Raoul Despiereux, der dann Empire aufgemacht hat.

  4. #54
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.163
    Ha, in Bonn war ich auch mal, muss Ende der 80er gewesen sein, die Minimenschen mit dem Geisterschiff habe ich ich immer noch.

  5. #55
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.163
    Nebenbei, wenn wir hier eine Lanze brechen auf Leute der Vergangenheit möchte ich unbedingt Frank Neubauer vom Trivial Book Shop in Hannover erwähnen.
    Er war es, der mich Anfänger, immer super beraten hat, de facto muss ich sagen, dass meine, immer vor der Tür stehende, Insolvenz sein Verdienst war. Danke Frank.

  6. #56
    Na, dann bin ich mit meiner Vorliebe für altmodische Läden ja doch nicht so aus der Welt. Ich erkenne mich da in einigen Posts wieder. Aber ich habe natürlich nichts gegen das "Empire" und ähnliche Läden - wenn ich da bin, gehe ich da auch rein.

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    537
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    Der zweistöckige Laden von Taschen Comics in Köln war in der Pfeilstraße. Dort lernt ich damals Lothar Schneiders kennen, der im zweiten Stock saß und das Antiquariat betreute. Lothar hat dann später den eigenen Laden und Verlag Adlib gegründet, mit Raoul Despiereux, der dann Empire aufgemacht hat.
    Nö, hat er nicht. Am Verlag (Adlib GmbH) war Raoul Depiereux nie beteiligt und in den Laden ist er erst später "eingestiegen". Lothar Schneiders ist dieses Jahr, weitesgehend unbemerkt von der Sammlerszene verstorben.
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von B´dikkat Beitrag anzeigen
    Nö, hat er nicht.
    Nö, Raoul hat nicht Empire aufgemacht?
    Oder nö, Raoul war nicht am Verlag beteiligt und ist erst später bei Adlib eingestiegen? Das ist alles so lange her...

  9. #59
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.752
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    In Bonn war ich auch mal Anfang der 80er Jahre, da ging es noch die Treppen herunter in so einen Kellerladen,
    Joa, das waren die Anfänge... WEIT vor meiner Zeit (bin ja "erst" seit 1992 Kunde und seit 2000 dort - bis letztes Jahr als Aushilfe - tätig).

    Bonn rentiert sich für mich nur, wenn ich mit dem Zug dort bin, die Parkplatzsituation und die Fahrerei über B9 oder Autobahn ist immer, als würde man für die 60 Kilometer vier Tage benötigen.
    Die Parkplatzsituation ist eigentlich nicht schlecht - Parkhaus am Friedensplatz, Parkhaus in der Stiftsgarage (jeweils ca. 100m Luftlinie entfernt), am Stadthaus kann man auch parken (ca. 200m Luftlinie) und wenn man keinen Bock auf Parkgebühren hat, kann man sein Glück am Rheinufer versuchen.

    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Ha, in Bonn war ich auch mal, muss Ende der 80er gewesen sein, die Minimenschen mit dem Geisterschiff habe ich ich immer noch.
    In der Feest- oder in der Bastei-Fassung?

    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    Nö, Raoul hat nicht Empire aufgemacht?
    Oder nö, Raoul war nicht am Verlag beteiligt und ist erst später bei Adlib eingestiegen? Das ist alles so lange her...
    Letzteres. Das "Empire" war IIRC definitiv Raouls Laden.

    Und was Wühlläden angeht, hab ich mich damals natürlich auch im "Comics & Co./Strange World" sehr wohlgefühlt, weil ich da mit einem der Betreiber - Peter - sehr gut klarkam. Der hat mir auch "Preacher" (Tilsner) verkauft und ich habe ihn dann so ca. ein Jahr regelmässig jedes Mal nach Bd. 2 gefragt (Tilsner war ja nicht so der schnellste Verleger, vorallem am Anfang). Die Entdeckung von "Stray Bullets" hab ich auch ihm zu verdanken (er hatte mir die erste Ausgabe der Feest-Ausgabe geschenkt, um mich anzufixen). Hab auch immer noch "Masters of the Universe" #8/88 OVP mit Hörspielkassette und die 15 Hefte von Basteis "Lucky Luke", die ich damals im Ramsch dort gekauft hatte.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    537
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    Nö, Raoul hat nicht Empire aufgemacht?
    Oder nö, Raoul war nicht am Verlag beteiligt und ist erst später bei Adlib eingestiegen? Das ist alles so lange her...
    Zur Klarstellung für die Ungläubigen:

    Lothar Schneiders hat von 1984 - 1987 in Benedikt Taschens Comicgeschäft (Pfeilstr.) das Antiquariat (1. Etage) betreut. Am 1. April 1987 hat dann seinen eigenen Comicladen in der Brüsselerstr. eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war Raoul nur Kunde, mehr nicht. In den Laden ist er erst im laufe des Jahres 1989 eingestiegen. Am Verlag, der ausser dem Namen "Adlib" nichts mit dem Geschäft gemein hatte war er nie beteiligt. Da ich selbst mit Lothar Schneiders zu diesem Zeitpunkt eng befreundet war habe ich die Geschichte "live" erlebt, habe selbst im Laden ausgeholfen. Der Comicladen Adlib wurde später in Empire umbenannt. Von diesen Abläufen blieb der Verlag unbehelligt, sein weiters "Schicksal" ist eine andere Geschichte ...
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von B´dikkat Beitrag anzeigen
    Zur Klarstellung...
    Danke!

  12. #62
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.342
    Zitat Zitat von mailüfterl Beitrag anzeigen
    Wien

    Comictreff im 7ten Bezirk
    Bandbreite von englischsprachigen bis europäische comics und mangas
    Denke dass sie sehr aufs carl barks universum und andere klassischen künstler spezialisiert sind

    Runchcomic am Westbahnhof
    Spezialisiert auf englischsprachige comics und lauter gimmicks

    Pictopia im 8ten bezirk
    Sehr kompetentes und freundliches Personal

    Bunbury im 7ten gibts auch noch
    Hab ich aber noch nicht kennengelernt (shame)
    Scheint von einer sehr sympathische n Frau geführt zu werden
    Da fehlen dir noch einige. In Wien gibt es mindestens ein Dutzend Comicläden. Neben den von dir genannten:

    Bilderbox
    Gleich in der Nähe vom Bunbury's (das du übrigens unbedingt auch mal besuchen solltest). Spezialisiert auf Graphic Novels, frankobelgisches und Street Art.

    Collectors Corner

    Comic Galerie

    3 x Comics Hutterer
    OK, der in der SCS ist technisch gesehen knapp außerhalb von Wien. Der Laden in der Landstraße hat ein großes Antiquariat.

    Comic Boulevard

    Planet Japan

    Comics Virt
    Hat ein großes Antiquariat. Vorsicht, die Website verursacht Augenkrebs.

    Komische Künste

    Im Museumsquartier

    Erwins kleine Comicwelt
    In der Unteren Augartenstraße

    Den einen oder anderen den ich nicht kenne gibt es sicher auch noch. In Summe hat Wien wohl die größte Comicshopdichte im deutschen Sprachraum. Viel Spaß beim Erkunden.
    Geändert von the_rooster (08.11.2017 um 12:26 Uhr)

  13. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    229
    In Bonn hab mir damals ein paar Figuren gekauft.Leider besitze ich nur noch eine.In Sachen Figuren find ich Bonner Comicladen auch nicht schlecht.

    L.A.

  14. #64
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Da fehlen dir noch einige. In Wien gibt es mindestens ein Dutzend Comicläden. Neben den von dir genannten:

    Bilderbox
    Gleich in der Nähe vom Bunbury's (das du übrigens unbedingt auch mal besuchen solltest). Spezialisiert auf Graphic Novels, frankobelgisches und Street Art.

    Collectors Corner

    Comic Galerie

    3 x Comics Hutterer
    OK, der in der SCS ist technisch gesehen knapp außerhalb von Wien. Der Laden in der Landstraße hat ein großes Antiquariat.

    Comic Boulevard

    Planet Japan

    Comics Virt
    Hat ein großes Antiquariat. Vorsicht, die Website verursacht Augenkrebs.

    Komische Künste

    Im Museumsquartier

    Erwins kleine Comicwelt
    In der Unteren Augartenstraße

    Den einen oder anderen den ich nicht kenne gibt es sicher auch noch. In Summe hat Wien wohl die größte Comicshopdichte im deutschen Sprachraum. Viel Spaß beim Erkunden.
    und welcher von den Wienern gefällt dir am besten und welche nicht so?

    Hutterer im Ersten Bez. scheint mir, ist eher was für Touristen
    In der Landstraße hingegen lässt sich einiges entdecken

  15. #65
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.342
    Zitat Zitat von mailüfterl Beitrag anzeigen
    und welcher von den Wienern gefällt dir am besten und welche nicht so?

    Hutterer im Ersten Bez. scheint mir, ist eher was für Touristen
    In der Landstraße hingegen lässt sich einiges entdecken
    Meine Lieblingsläden sind eindeutig Bunbury's und die Bilderbox. Die beiden ergänzen sich meiner Meinung nach auch schön. Alles was ich dort nicht direkt finde bestelle ich meistens bei einem der beiden.

    Bunbury's ist zwar klein, aber Anna (die Eigentümerin) ist extrem aktiv, veranstaltet Vorträge, Thementage, Spieleabende etc. und hat sich schon ein eingeschworenes Stammpublikum aufgebaut.

    Bzgl. Hutterer hast du Recht. Wobei ich es interessant finde, dass auch im kleinen Kabuff im ersten Bezirk einiges antiquarisches vorhanden ist (zumindest war es bei meinem letzten Besuch noch so, aber das ist doch schon wieder eine Zeit lang her). Sinnvoller wäre es IMHO, alles antiquarische in der Landstraße zu sammeln und sich im Ersten nur auf aktuelles und die ganzen Touristensachen zu konzentrieren.
    Geändert von the_rooster (08.11.2017 um 15:20 Uhr)

  16. #66
    Mitglied Avatar von Nity1989
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Jelmstorf
    Beiträge
    49
    Okay ... Also ich kann ja nur von meinen Erfahrungen sprechen Aber wenn ihr da andere Eindrücke habt, dann ist das ja ein gutes Zeichen. Da täusche ich mich nämlich dann gern

  17. #67
    Zitat Zitat von Nity1989 Beitrag anzeigen
    Okay ... Also ich kann ja nur von meinen Erfahrungen sprechen Aber wenn ihr da andere Eindrücke habt, dann ist das ja ein gutes Zeichen. Da täusche ich mich nämlich dann gern
    schlechte Erfahrungen mit Wiener Comicläden?
    Geh hörens auf, des glaub i ned

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    229
    In letzter Zeit hab ich ein paar Filme gesehen bei YouTube über Comiclaeden.Der letzte Beitrag war über den Comicladen in Osnabrück.Es gibt sehr interessante Berichte über die Comiclaeden allgemein.
    Dem nächst fahre ich nach Erfurt mal .

    L.A.

  19. #69
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    in Hamburg;

    Comic Room (spezialisiert auf US)

    Comics total

    in beiden Läden eine gute Auswahl und nettes Personal
    Und darüber hinaus noch Hummelcomic und Der Comicladen. Bei Hummelcomic gibt es sogar extra Sitzgelegenheit, um in den Comics reinzuschauen.

  20. #70
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.720
    Die Comickiste im Spiel- und Schreibwarenladen von Frau Ritthaler war klein, aber fein sortiert. Es gab nicht nur FF, MM, Felix und Wastl; auch Rädler-Heftle und dergleichen Kleinode waren da zu finden.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  21. #71
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Da fehlen dir noch einige. In Wien gibt es mindestens ein Dutzend Comicläden. Neben den von dir genannten:

    Bilderbox
    Gleich in der Nähe vom Bunbury's (das du übrigens unbedingt auch mal besuchen solltest). Spezialisiert auf Graphic Novels, frankobelgisches und Street Art.
    Jop Bunbury's besucht und für gut befunden
    Sehr kompetente und freundliche Besitzerin

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.846
    Bunbury's bietet einen Podcast, einen Comicblog und diverse Events. So muss Comicladen heute gehen. Wenn mein Kramladen dicht macht, muss ich mir überlegen, ob ich dorthin wechseln werde. Wäre es kein riesiger Umweg für mich, wäre ich längst dort und würde mit meiner Vorbestellungsliste unterstützen.

  23. #73
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    512
    Ich habe eben eine wirklich "tolle" Erfahrung gemacht.

    Ich habe in Berlin angerufen, da ich von Blake & Mortimer Band 16 bestellen wollte. Ich möge das doch per Internet machen; man hätte Kundschaft die auch Wünsche hätten." Ich war sprachlos und habe mir einen anderen Händler gesucht. So gewinnt man als Händler bestimmt keine neuen Kunden.

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.846
    Berliner Charmeoffensive.

    Zitat Zitat von amicus Beitrag anzeigen
    So gewinnt man als Händler bestimmt keine neuen Kunden.
    Ist aber nicht nur in Berlin so. Wien steht da in Sachen Charme teilweise kaum nach. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich mal von meinem Kramladen einen Seitensprung zum Comic Treff gewagt habe. Ich war an diesem Tag ordentlich gekleidet, frisch gewaschen und adrett gekämmt (wirklich, ehrlich, kein Spaß) und betrete frohen Mutes den Laden. Habe mich ein wenig umgesehen und gestöbert und dann den Mann angesprochen, welcher die Kartons ausgeräumt hat. Mehr habe ich nicht gebraucht. Ein unwilliger Blick hoch ("Was will der von mir? Den kenne ich nicht. Warum spricht der mich an? Ist das denn normal?"), Auskunft konnte mir die Fachkraft keine geben, ich war wohl zu speziell mit meinem Anliegen und er muss da erst einmal den Chef holen. Es war 12:00 Mittags, High Noon. Der Chef schleppt sich schweren Schrittes aus dem Hinterzimmer, der nächtliche Schlaf stand ihm in den Augen, frei nach dem Motto ("Was will der von mir? Den kenne ich nicht. Warum spricht der mich an? Ist das denn normal?"). Ich stelle also noch einmal meine Frage, werde mit einem Fingerzeig eingewiesen, wo sich das betreffende Regal mit der Ware befinden könnte. Ich musste in dem Laden ganz nach hinten, es war finster, ich habe aber trotzdem alles gefunden und noch viel mehr. Ich habe dann etwas mehr als 100 Euro im Laden gelassen, da war dann der Blick beim Abkassieren etwas munterer und freundlicher, gesehen haben sie mich aber seither nicht mehr. Dann lieber Schmähführen mit meinem eigenen Händler. Wir kennen uns schon.
    Geändert von Huxley (13.02.2018 um 07:48 Uhr)

  25. #75
    Ja, der Comic Treff ist schon sehr speziell.
    Mir kommt es immer so vor, als würde man dort sowieso immer als potentieller Ladendieb eingestuft, in dem Moment, wenn man das Geschäft betritt. Zugegeben, die dürften wohl schon dahingehend massive Probleme gehabt haben, aber man muss ja nicht gleich deshalb einem ständig mit misstrauischen Blicken folgen.
    An einem Gratis Comic Tag hatten die sogar mal extra ein paar Securitys angestellt um dafür zu sorgen, dass keiner der vielen Unbekannten mit Comicstoff, versteckt unter der Mütze, verschwindet.

    Kann mich noch erinnern als ich vor ein paar Jahren mal nach Sachen von Jack Kirby fragte, nachdem ich einzig ein altes Black Panther Trade von ihm im Laden fand. Daraufhin kam die recht schroffe Antwort, was ich denn genau von ihm suche. Ich sagte daraufhin, was sie, neben dem Black Panther sonst noch so vielleicht da hätten, daraufhin erstmal Schweigen und ein strenger Blick, dann die Antwort. "Das wird schon alles sein". Dann kam noch der Nachsatz man könne ja sonst was bestellen. Darauf hatte ich aber auch keine Lust mehr.

    Der Laden dürfte Freundlichkeit aber anscheinend auch nicht nötig haben, die Lage dürfte schon ausreichen um genug Absatz zu machen(Nebengasse in einer der größten Einkaufsstraßen Wiens). Und das ist auch leider das Problem daran, ich komme des Öfteren vorbei, wenn ich mal in der Gegend bin und schlag ab und zu auch ein wenig zu, und sie haben auch eine ziemlich große Auswahl über alle dt. Verlage verteilt.
    Vor allem im Vergleich zu Bunbury, der Laden ist zwar top aber leider sehr Superhelden bzw. Panini fokusiert. Dort bestell ich eigentlich nur immer vor, von anderen Verlagen.
    Allerdings dürfte sich beim Treff eine "Wachablöse" ankündigen, laut Aushang wird ein Nachfolger des Ladens gesucht, der Chef geht wohl in Pension.

    Ich geh demnächst mal zum "Comics Virt". Laut, recht antiquierter Homepage, dafür sehr gut was Anzeige des Bestands angeht, ist der Laden ja eine wahre Fundgrube, vor allem antiquarisch.

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.