Lektüre
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 52
  1. #26
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Das ist von Eckart nicht so ganz präzise formuliert. Alexander wehrt sich vehement und durchaus sachlich fundiert gegen die Anwürfe von Platthaus und Courth. Nicht zulassen hieße ja, daß sie gar nicht erst erwähnt würden.

    Das Interview mit Alexander Braun wurde im Vieraugengespräch geführt, die Sammler und Händler wurden per E-Mail befragt.
    Geändert von Mick Baxter (12.12.2017 um 02:51 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    2.586
    Danke, jetzt werde ich Courth und Platthaus noch mal lesen (war meiner blassen Erinnerung nach aber nichts Weltbewegendes dabei) ...

    Hat sich Sackmann öffentlich präziser ausgedrückt?

  3. #28
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Noch öffentlicher als in COMICS INFO?

    Der Mediennerd bewertet das Jahrbuch mit 7,5 von 10 Comickünstlern:

    Wie jedes Jahr der absolute Wahnsinn, das COMIC!-Jahrbuch fasst alles wissenswerte über Comic und Cartoons zusammen. Es bietet so unendlich viel Wissen, dass ich gar nicht weiß was ich positiv herausheben soll, weil irgendwie alles interessant war. 7,5 von 10 Comickünstlern
    Danke für das Lob.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Noch öffentlicher als in COMICS INFO?
    ?? Nein, noch mal:

    Hat er sich irgendwo verständlich ausgedrückt?

    Ansonsten sieht das ja nur aus wie indirekt adressierte Spitzen gegen die Ausstellungsarbeit.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    2.586
    Courth und Platthaus bekritteln das Offensichtliche, mehr nicht. Wenn ihre Rezeption dort aufhört, müssen sie sich fühlen wie Nichtschwimmer nach einem Strandurlaub.

    Soll das auf dem Cover übrigens Courth sein? Macht lieber populäre Cover und keine Insiderwitze, die Fachschaften kaufen das Buch doch sowieso ...

  6. #31
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Hier meldet sich der Betroffene zu Wort.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    2.586
    Ja, der Coverboy. Danke, hatte ich auch gefunden. Er hält Originalzeichnungen für ausstellungsungeeignet. Alles klar.

  8. #33
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.375
    Blog-Einträge
    1
    Seine These, die er in der COMIXENE vertreten hat, dass das Ausstellen einzelner Seiten dem Wesen von Comics als erzählendem Medium nicht gerecht würden, finde ich so falsch nicht. Ein Problem, das ich auch bei den beiden Ausstellungen in Oberhausen hatte, die ich gesehen habe. Besonders bei der Disney-Schau schienen sich die Ausstellungsmacher des erzählerischen Aspekts gar nicht klar zu sein, weil sie einen Micky-Sonntagsstrip von Gottfredson zwar komplett hatten, die einzelnen Sonntagsseiten aber in der falschen Reihenfolge an die Wand gehängt hatten. Ganz anders im Museum Ludwig in Köln, wo sowohl bei Crumb als auch bei Spiegelman Wert darauf gelegt wurde, ganze Geschichten oder längere Passagen (in dem Raum zu "Maus") im Zusammenhang zu präsentieren, so dass man sie auch lesen konnte. (Nur, wer macht das schon in einer Ausstellung?)

  9. #34
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Seine These, die er in der COMIXENE vertreten hat, dass das Ausstellen einzelner Seiten dem Wesen von Comics als erzählendem Medium nicht gerecht würden, finde ich so falsch nicht.
    Ähnliche Probleme haben doch fast alle Museen. Wie sollen z.B. Auto-, Flugzeug- oder Lokomotivenmuseen dem Wesen von Fortbewegungsmitteln gerecht werden?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  10. #35
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.375
    Blog-Einträge
    1
    Naja, Comicausstellungen finden ja i.d.R. in Kunstmuseen statt, nicht in Museen für Fortbewegungsmittel. Dabei wird bei der Konzeption der Ausstellungen mMn oft vernachlässigt, dass Comic-Originalseiten bzw. -zeichnungen eben nicht wie die Exponate bei "normalen" Kunstausstellungen (Gemälde, Skulpturen, etc.) das Endprodukt sind, sondern eigentlich nur ein Zwischenschritt. Man müsste eigentlich neben den Originalen immer auch die entsprechenden Seiten aus dem fertigen gedruckten Heft/Album/Buch/Zeitung hängen (und dann eben eine ganze Geschichte oder zumindest mehrere aufeinanderfolgende Seiten), um das ursprünglich intendierte Rezeptionserlebnis zu ermöglichen.

    Noch mal das Beispiel Disney in Oberhausen: Von Gottfredson hatte man anscheinend keine Originale bekommen (was ich durchaus schade fand) und hatte deshalb die Sonntagsgeschichte mit Micky als tapferes Schneiderlein als Zeitungsausschnitte gehängt. So konnte man grundsätzlich einen schönen EIndruck bekommen, wie diese Comics seinerzeit in den US-Tageszeitungen aussahen - nur eben leider in der falschen Reihenfolge gehängt. Von Barks gab es auch nur wenig Originales zu sehen, immerhin neben Non-Disney-Enten-Ölgemälden (die man natürlich einfach so hängen kann, weil das eben wirklich Endprodukte sind) aber ein Storyboard zu einer Fieselschweif-Geschichte, die dann ein anderer Zeichner umgesetzt hatte. Der entsprechende fertige Comic lag dann als aufgeschlagene Heftseiten in einer Vitrine daneben. So kann man das natürlich machen.

  11. #36
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Naja, Comicausstellungen finden ja i.d.R. in Kunstmuseen statt, nicht in Museen für Fortbewegungsmittel.
    Ach?
    Außer moderner Konzeptkunst und Erklärungstafeln wird wohl kaum etwas geschaffen, um anschließend in Museen gezeigt zu werden. Das, was Tillmann kritisiert, ist also das Problem aller Museen. Die Aussteller müssen sich also immer etwas überlegen, das die Besucher interessiert und gleichzeitig dem Wesen des Ausgestellten gerecht wird.
    Geändert von Mick Baxter (18.12.2017 um 11:51 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  12. #37
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.612
    Noch eine "Rezension":

    Wieder gibt es ein Jahrbuch des Interessenverbands Comic e. V. ICOM, in erster Linie wohl für Leser gedacht, die sich auch für die Szene und nicht nur für Comics selbst interessieren.
    Neben zahlreichen Artikeln zu eben dieser Szene, wie etwa zu „braunen“ Comics oder einem Interview mit Dirk Seliger oder Heinz-Pfister, gibt es etwa mehrere Artikel zu comic in verschiedenen Ländern, wie die Niederlande, natürlich Frankreich und USA und dann noch Italien. Eine weitere Artikelserie behandelt die verschiedenen Preisträger des ICOM Independent Comic Preises 2017. Und dann gibt es noch zwei Artikel über Trickfilme. Leider gibt es keine Sparte mit Rezensionen der wichtigsten Neuerscheinungen.
    http://www.buchkritik.at/kritik.asp?IDX=8128

  13. #38
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Rezension mit kleinen sachlichen Fehlern (es gab keinen Japan-Report? Was hat der Rezensent denn da gelesen?).

    http://www.splashcomics.de/php/rezen..._jahrbuch_2018
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  14. #39
    Von der "Zebra"-Redaktion kommt eine überaus kritische Rezension des Comic Jahrbuchs:

    REKLAMATION

    In einem der ansonsten gut recherchierten Artikel des Comic! Jahrbuchs 2018 mussten wir leider ein grobes Versäumnis feststellen. Wenn Western-Comics vom Wilden Westen handeln und es in Krimi-Comics um Verbrechen geht, dann thematisieren analog dazu Behörden-Comics die Arbeit und den Ärger von und mit der öffentlichen Verwaltung, wie zum Beispiel in COMMANDER CORK, dem Behörden-Comic par excellence, über einen Administrations-Adlatus des Planeten Meta-Pengo, der sich bestens mit der gültigen Laufbahnverordnung auskennt und in aus Drittmitteln finanzierten Außeneinsätzen brilliert. Es gibt bürokratische Erlebnisse mit Formularen, Legitimationen und Einlassbeschränkungen, Stories mit Befugnis-Erörterungen, Terminverschiebungen und schlecht beleuchteten Dienstgängen. Und eine ganze Folge über eine nervenzerfetzende Lager-Inventur. Aber CORK taucht in dem genannten Jahrbuch-Beitrag gar nicht auf.
    Wir haben den Autor des Behördencomics-Beitrags um eine Stellungnahme gebeten. Er sieht die Schuld eindeutig bei seinen Recherche-Helfern, die es versäumt hätten, ihn auf diese höchst wichtige Publikation aufmerksam zu machen.

  15. #40
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Bitte korrekt zitieren:
    Der Artikel, muss man leider sagen, befasst sich überhaupt nicht mit Behörden-Comics, wie wir sie gerade beschrieben haben, sondern vielmehr mit Comics, die von Behörden herausgegeben worden sind. Da muss man erst mal drauf kommen!
    Als verantwortlicher Redakteur hätte ich deshalb jede Nennung von "Commander Cork" gestrichen, weil am Thema vorbei.
    Und wie hätte man den Artikel sonst nennen sollen? Es gibt nun mal keine allgemein bekannte Bezeichnung von Comics, die von Behörden herausgegeben worden sind.
    Geändert von Mick Baxter (14.01.2018 um 05:43 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.498
    Das war doch wieder einer der typischen "Zebra"-Scherze!

  17. #42
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    Von der "Zebra"-Redaktion kommt eine überaus kritische Rezension des Comic Jahrbuchs:
    Gibt's auch einen Link?
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  18. #43

  19. #44
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Vielen Dank.
    Allerdings, jetzt, wo ich das "Gesamtwerk" lese, ist es für mich weniger eine Rezension als vielmehr ein schlichter Newsletter zur Informationskundgabe.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  20. #45
    Hate hat das bereits richtig eingeordnet.

  21. #46
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Ja, denke ich auch.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  22. #47
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Das war doch wieder einer der typischen "Zebra"-Scherze!
    Das weiß ich auch, aber vielleicht nicht jeder, der hier mitliest.
    Und es berührt auch die grundsätzliche Konzeption des COMIC!-Jahrbuchs. Denn Artikel wie den dort "irrtümlich" erwarteten, wird es dort nicht geben. "Der Frisör im Comic" (äußerst umstrittener Beitrag von Alfred Schuh im Magazin COMIC FORUM) oder ähnliches mag den einen oder anderen Comicforscher (oder Frisör) interessieren, dem Herausgeber ist dafür aber der Platz zu schade.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  23. #48
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.704
    Blog-Einträge
    2
    Hmm, so einfach wie Zebra das schreibt ist das aber nicht. Schließlich ist im Schweineschnitzel auch echtes Schwein, aber im Wiener Schnitzel kein Wiener.

  24. #49
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.704
    Blog-Einträge
    2
    Und der Lampenschirm schützt nicht vor LAmpen sondern ist selbst die Lampe. Der Regenschirm dagegen ...

  25. #50
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.356
    Der Barsortimenter KNV (buchkatalog.de) führt jetzt endlich das COMIC!-Jahrbuch 2018 (frühere Bände sind dort allerdings als verlagsgegriffen gemeldet, was Quatsch ist).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •