Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 33 von 33
  1. #26
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.125
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    @Raro: Alles richtig, nur die Zeit und den Aufwand für die Abholung kann man einsparen. Antrag auf Verzollung mit Angabe zur Warenart und Umsatzbeleg eingescannt per E-Mail an den Zoll, Gebührenbescheid (kommt per Post) bezahlen, auf Paket freuen ... In diesem Fall macht dann allerdings der Zoll das Paket alleine auf (und wieder zu).
    Ist das nicht so, dass inzwischen folgendes gilt:

    Zitat deutschepost.de:
    "Briefsendungen, die Waren enthalten, erfordern immer eine Zollinhaltserklärung

    (...) Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben."

    Also extra oben drauf, von der Post erhoben, wenn man sich die Sachen vom Postboten bringen lässt?

  2. #27
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.098
    Weiß nicht, ob Du da bei den Ausfuhrbestimmungen gelandet bist ... egal.

    Bei der Einfuhr bietet die Post jedenfalls den Service "Nachträgliche Postverzollung" an. Das Entgelt lag noch im März 2017 bei 28,50 € (andere Unterlagen habe ich nicht mehr zur Hand). Dabei handelt es sich um einen Auftrag an die Post, für Dich die Zollanmeldung vorzunehmen.

    Die Zollanmeldung kannst Du mit dem "Antrag auf Verzollung" aber selbst und direkt gegenüber dem Zollamt vornehmen. Das kostet dann nichts.

    Alle Vordrucke sind in der postalischen Benachrichtigung über die Notwendigkeit einer Zollabfertigung enthalten.

    (Man muss nur wissen, was für die eigenen Zwecke ausreicht, und da war zumindest noch im März das Anschreiben der Post ein wenig missverständlich. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.)

  3. #28
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.125
    Okay, die 28,50 waren das, was ich mal gehört hatte. Wenn es nur um die Zollanmeldung geht, ist ja alles okay. Ich habe aus den USA in letzter Zeit absichtlich nur Sachen unterhalb der Zollgrenze und ohne Fantasie-Porto bestellt. Für meine Zwecke reichen normalerweise UK und sonstiges Europa. Daher sehe ich auch dem Brexit mit Sorge entgegen.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.098
    Indeed. Gilt wohl auch für (gebührenfreien) SEPA-Überweisungsverkehr. Und das sind eher die kleinsten Probleme.

    Gibt es eigentlich coole/typische UK-Comic-Alben (außer vielleicht Don Lawrence-Material)?

  5. #30
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.125
    Da mußt Du mal bei Rebellion schauen, dort findest Du auch viel von Gibbons. Schau Dir mal Nemesis The Warlock an, oder Rogue Trooper.
    Hier wirst Du vielleicht etwas finden:

    https://shop.2000ad.com/catalogue/gr...ls/more-titles

  6. #31
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.125
    Auch ein Besuch auf der Titan Seite bietet viele Einblicke:
    https://titan-comics.com/graphic-novels/

  7. #32
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.125
    Und wie es der Zufall so will, kam gerade mein 2000AD Sekundärbuch an:
    http://abload.de/img/dscn9469fzji4.jpg

  8. #33
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.098
    Uff ... ok ...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.