Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 44

Thema: Die Adoption

  1. #1
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.101

    Die Adoption

    Ich möchte mal die Werbetrommel für einen wirklich exzellenten Comic rühren, der sehr berührend und emotional ist, dabei aber ganz unaufdringlich und in dem, fast wie im richtigen Leben, Dinge geschehen die viele im, sagen wir mal fortgeschrittenen Alter, auch kennen.
    Dazu ein Ende das auf baldige Fortsetzung hoffen lässt.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.414
    Blog-Einträge
    1
    Exzellenter Comic. Der wird an einige zu Weihnachten verschenkt werden!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Ich weiß nicht. Ich bin unentschlossen. "Die Adoption" drückt mir zu gewollt auf die Tränendrüse und spielt gekünstelt auf der Klaviatur der Emotionen und Gefühle. Die Möchtegerneltern waren mir auf Anhieb echt unsympathisch. Mal sehen, was der grantige Opa und seine alten Knackerfreunde nun vorhaben werden. Wenig Text, gute Bilder. Umso mehr war ich wieder genervt vom schlampigen Lektorat. Es heißt "Vollgepinkeltes Kindernachthemd" und entweder "Ein Leben lang" oder "Den lieben langen Tag". "Ein Leben langen Tag" gibt es nicht.

  4. #4
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.101
    Finde ich eher weniger, gerade weil der Opa ja langsam seine Gefühle entdeckt und erst zum Schluss erkennt, dass die Kleine ihm sehr wichtig ist.
    Unsympathisch sind beide für mich nicht, empfinde sie eher als unsicher.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Der Opa hat sein Leben lang gearbeitet, seine Kinder aber sicher ebenfalls geliebt. Der Mann war nie gefühlslos, nur hatte er sein Leben lang viel zu tun. Da gibt es keine Gefühlswelt zu "entdecken". Er hat halt nun eben mehr Zeit für die Kleine. Mehr Zeit als die Berufsgetriebenen. Mir ist die Geschichte zu oberflächlich.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Unsympathisch sind beide für mich nicht, empfinde sie eher als unsicher.
    Selbstverliebt, egozentrisch und wunschgetrieben. Wie so viele Mittvierziger oder Mittdreißiger. Oder auch Endzwanziger.

    Man merkt nämlich gleich am Anfang, dass Alain und Lynette sich besser zwei verwaiste Katzen oder drei Meerschweinchen aus Peru besorgt hätten. Kein Wunder, dass Gabriel manchmal mürrisch durch sein Restleben rennt. Hat der starke Charakter doch das Gefühl, nicht genug Zeit für die richtige Erziehung seiner eigenen Brut gehabt zu haben.

    Mein Jammern, Nörgeln und Granteln bitte nicht missverstehen. Ist schon ein tolles Werk von Zidrou und Monin. Ich warte auf die Fortsetzung. Wobei mir eben Monin hier mit seinen Zeichnungen besser gefällt als Zidrou mit der Geschichte. Es bleibt eben vieles ungesagt, zwischen den Panels in der Luft hängen, im diffusen Bereich schwebend. Ist aber auch schwer, das alles in eine Comicerzählung zu packen. Das wäre für viele wiederum sicher zu fad und zu öde.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Sambir
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rhein-Main-Neckar-Delta
    Beiträge
    557
    Wenn man lange genug sucht, findet man immer was, was man hätte besser machen können. Ich finde das Album echt klasse. Die Zeichnungen sowieso, und was Story und Charaktere angeht trotz kleiner Defizite um Längen besser als die in den meisten SF-Fantasy-History-und-Co-Abenteuer-Serien.

    Die Rezi auf Comickunst:
    https://comickunst.wordpress.com/201.../die-adoption/
    Mein Weblog mit aktuellen Rezensionen von Autorencomics und Graphic Novels: http://comickunst.wordpress.com

  8. #8
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.101
    Ich finde das Album spielt schon sehr gut mit vielen Problemen, und gerade was du sagst sehe ich ähnlich, denke aber auch, dass die Situation sie so gemacht hat. Jahrelanges Versuchen, die Frustration, da ist auch schon Ego dabei und eben die quälende Frage nach der eigenen Unfähigkeit Kinder zu bekommen, auch wenn einen ebne gar keine Schuld trifft.
    Zidrou hat das sehr gut gelöst, er drängt nicht zu sehr, reißt nur an and bietet somit den Charakteren Raum zum Atmen.

  9. #9
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.101
    Ach ja, und ich freue mich, dass wir über Inhalte sprechen, das macht Spaß, interpretieren, neue Aspekte rausfinden, andere Meinungen akzeptieren, mal jenseits der Formatfrage.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ist aber auch schwer, das alles in eine Comicerzählung zu packen.
    Wir nehmen "schwierig" statt "schwer". Da reitet der Österreicher in mir mit mir immer wieder durch.
    Aber sind ja nur Forenbeiträge. Für meinen täglichen Wordrap muss man ja nix bezahlen.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Ach ja, und ich freue mich, dass wir über Inhalte sprechen, das macht Spaß, interpretieren, neue Aspekte rausfinden, andere Meinungen akzeptieren, mal jenseits der Formatfrage.
    Spiel das doch nicht immer in den Fordergrund. Muss man nicht immer betonen. Formatfrage, Papier und Druck braucht man bei Splitter sowieso nicht in die Runde werfen, bei anderen leider schon und das zu Recht.
    Also kann man hier gern auch ohne Seitenhiebe bei der Story bleiben.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Spiel das doch nicht immer in den Fordergrund.
    ??? Kommt der Begriff Fordergrund von "Wir fordern dickes Papier! Wir fordern überall das Splitter-Format!" ???

    Hast "Die Adoption" schon gelesen? Wenigstens durchgeblättert? Gabriel hat mich tatsächlich ein wenig an dich in ein paar Jahrzehnten erinnert. Etwas cholerisch und aufbrausend, als er sich über seine langen Arbeitstage aufgeregt hat und jederzeit bereit um seiner Frau noch ein Kind zu machen.

    Ach ja, was ich noch sagen wollte, hier wäre ein schönes Splitter-Double möglich gewesen. Jetzt bekommen wir die Adoption in zwei Teilen präsentiert und zahlen so gesehen 8 bis 10 Euro mehr.

  13. #13
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.244
    Auch für mich vom Thema her und der Vorschau ein Band den ich mal wieder ohne Bedenken kaufen kann.
    Gemessen an der Seitenzahl ist er auch noch relativ preiswert.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    ??? Kommt der Begriff Fordergrund von "Wir fordern dickes Papier! Wir fordern überall das Splitter-Format!" ???

    Hast "Die Adoption" schon gelesen? Wenigstens durchgeblättert? Gabriel hat mich tatsächlich ein wenig an dich in ein paar Jahrzehnten erinnert. Etwas cholerisch und aufbrausend, als er sich über seine langen Arbeitstage aufgeregt hat und jederzeit bereit um seiner Frau noch ein Kind zu machen.

    Ach ja, was ich noch sagen wollte, hier wäre ein schönes Splitter-Double möglich gewesen. Jetzt bekommen wir die Adoption in zwei Teilen präsentiert und zahlen so gesehen 8 bis 10 Euro mehr.
    Fordergrund ist vom englischen Forderground abgeleitet und kommt von der Familie der Forderer.
    Die Adoption habe ich durchgeblättert und den Druck und Papier bewundert auf dem die wunderschönen Zeichnungen einfach perfekt rüberkommen und hab mir daraufhin den Blueberry und Blake und Mortimer erträumt und weiß dass es immer bei einem Traum bleiben wird.
    Im Moment hab ich Live so viel mit meinen Kids zu tun das fürs lesen keine Minute bleibt. Hab mir zwar euphorisch 2 Comics für die Urlaubswoche eingepackt aber das war wieder reines wunschdenken. Jede Minute wird vom Clan beansprucht.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.467
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Jede Minute wird vom Clan beansprucht.
    Sag ich ja. Du hast was vom Gabriel. Der Metzger hat auch von früh bis spät gearbeitet und die wenigen freien Minuten seiner Frau und seinen Kindern gegönnt. Ist ja so auch ganz richtig. Da kann man nur hoffen, dass dein Nachwuchs dann nicht irgendwann in Peru adoptieren geht. Sonst wird das im Ruhestand wieder nichts mit der Aufarbeitung der zusammengetragenen Bibliothek. Dann darfst nämlich du den Enkelchen die vollgepinkelten Nachthemden wechseln.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.414
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ach ja, was ich noch sagen wollte, hier wäre ein schönes Splitter-Double möglich gewesen. Jetzt bekommen wir die Adoption in zwei Teilen präsentiert und zahlen so gesehen 8 bis 10 Euro mehr.
    Ich für meinen Teil bin froh, dass die Bände so kommen. Bis auf Klassiker als GA, bevorzuge ich persönlich eine möglichst nahe Veröffentlichung am Original (wenn man mal von Extras, wie zusätzliche Skizzen oder Interviews absieht). ;-)

  17. #17
    Moderator Splitter Forum Avatar von Yellowsam
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    D 33604 Bielefeld
    Beiträge
    2.767
    Zu Adoption als Double: Der war tasächlich so geplant, aber die Autoren wollten das unbedingt in 2 Einzelbänden. Da der Autorenwusch bei uns Gesetz ist, gibt es die Adoption auch in Deutschland in 2 Einzelbänden.

    Dirk

  18. #18
    Zitat Zitat von Yellowsam Beitrag anzeigen
    [...] die Autoren wollten das unbedingt in 2 Einzelbänden.
    Haben die Autoren dazu irgendeine Begründung abgegeben?

  19. #19
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.903
    Zitat Zitat von schattengaenger Beitrag anzeigen
    Haben die Autoren dazu irgendeine Begründung abgegeben?
    Ich bin der Meinung, das begründet sich schon alleine
    durch den storytechnischen Aufbau!

    Band 1 ist die Vorstellung aller Figuren und deren Beziehung
    zueinander. Alle Sympathien sind bis zum Ende von Band 1
    vergeben und dann ... paff ... dann kommt das, womit der
    Autor genial den Leser in eine Art Schockzustand versetzt.

    Und nun (ich möchte nicht spoilern und formuliere deswegen
    recht allgemein) muss etwas passieren und der Leser
    bangt mit Spannung auf das, was die Zukunft bringen wird und
    was sie mit der kleinen Qinaya - die mittlerweile auch jeder Leser
    knuddeln und beschützen möchte - mit ihr anstellt.

    Ein Cliffhänger? Ja, natürlich! Aber nicht nur irgendeiner ...
    sondern was für ein genialer!

    Da kann man nicht einfach mit der nun ausbleibenden Seite 67
    darüber hinweglesen.
    Geändert von horst (08.09.2017 um 20:31 Uhr) Grund: gramma.

  20. #20
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.101
    Zumal man als Künstler gern auch was verdient, und bei zwei Alben fällt vielleicht auch etwas mehr ab.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    297
    Der schönste, bezauberndste Comic, den ich in den letzten Monaten gelesen habe. Wirkt nach und ist nicht nach ein paar Tagen wieder vergessen. Unbedingte Kaufempfehlung!!!

  22. #22
    Mitglied Avatar von sascha-x
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    375
    @Comanche: Kann ich nur zustimmen. Ich habe ihn auch gerado noch einmal gelesen und fand ihn bei zweiten Mal fast noch besser. Das Ende des ersten Bandes ist schon eine richtige kalte Dusche - hat mir sehr gut gefallen.

    Vielleicht habe ich es übersehen, dann bitte ich um Nachsicht für meine Frage: Wann soll Band 2 erscheinen? Wenn ich mich nicht täusche, ist er in Frankreich schon erschienen.

  23. #23
    Moderator Splitter Avatar von makeshi
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    580
    @sascha-x: Wir planen den zweiten Band lose für das 2. Quartal 2018, also zu Beginn des nächsten Halbjahresprogramms. Keine Gewähr ;-)

  24. #24
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    3
    Ich habe den ersten Band gestern mit Begeisterung gelesen und wüsste jetzt natürlich gerne wie es weiter geht. Ist aus der "losen Planung" schon etwas Konkretes geworden?

  25. #25

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •