Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 47
  1. #1
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.142

    Mosaik #501 „Ein Feuer schreibt Geschichte”



    MOSAIK 501 mit dem Titel „Ein Feuer schreibt Geschichte” wird ab 30. August 2017 an den Kiosken ausliegen.

    Mehr schon jetzt bei Tangentus.

  2. #2
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.142
    @Tilberg: Glückwunsch zum großen Auftritt!!!




  3. #3

  4. #4
    Mitglied Avatar von Nafi Dhu Asrar
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    bin halber Sachse
    Beiträge
    287
    Gut, dass die Mosapedia nicht brennbar ist.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.425
    Danke!

    Das hat übrigens nichts mit der Verlosung zu tun (sondern ist deutlich früher entstanden). Aber so in etwa kann man sich das vorstellen, wenn einer von uns Normalsterblichen im Mosaik verewigt wird. Das Gefühl ist unbeschreiblich. Als ob man mit nackten Füßen durch eine taubetropfte Waldwiese tanzt. Oder sich ein Dreigängemenü aus Mozarella Caprese, Bratkartoffeln mit Speck und Hefeklößen mit Blaubeeren gönnt und dann die Gürtelschnalle öffnet. Oder an einem regnerischen Sonntag erwacht und sich nochmal rumdreht und wieder in die warme Decke kuschelt. Oder einen sizilianischen Rotwein trinkt und dann eine schöne Frau küßt.
    Geändert von Tilberg (25.08.2017 um 16:49 Uhr)
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  6. #6
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.142
    Bratkartoffeln mit Speck trifft es am Besten, fand ich damals!

  7. #7
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Danke!

    Das hat übrigens nichts mit der Verlosung zu tun (sondern ist deutlich früher entstanden). Aber so in etwa kann man sich das vorstellen, wenn einer von uns Normalsterblichen im Mosaik verewigt wird. Das Gefühl ist unbeschreiblich. Als ob man mit nackten Füßen durch eine taubetropfte Waldwiese tanzt. Oder sich ein Dreigängemenü aus Mozarella Caprese, Bratkartoffeln mit Speck und Hefeklößen mit Blaubeeren gönnt und dann die Gürtelschnalle öffnet. Oder an einem regnerischen Sonntag erwacht und sich nochmal rumdreht und wieder in die warme Decke kuschelt. Oder einen sizilianischen Rotwein trinkt und dann eine schöne Frau küßt.
    Aus Mimik und Gestik leite ich da aber was ganz anderes ab. Ein mürrischer unausgeschlafener Mann mittleren Alters, der sein Buch eifersüchtig bewacht. Die Körpersprache sagt eindeutig "Du guckst hier nicht rein, Du nicht!"


    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    @Tilberg: Glückwunsch zum großen Auftritt!!!




  8. #8
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.425
    Das ist die normale Körperhaltung eines Antiquars. Quasi unsere Robert-Lembke-Geste.

    Im ernst: Das ist ja nur eine Momentaufnahme. Du solltest das letzte Bild sehen!
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  9. #9
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.886
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Als ob man mit nackten Füßen durch eine taubetropfte Waldwiese tanzt.
    Joa, und dann druff auf die Nacktschnecke.

    Aber trotzdem: Gratulation! Bin ganz schön neidisch.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    203
    Gut...

    ..., für einen User hier ist dieses Heft also etwas ganz Besonderes. Das ist auch nachvollziehbar. Ich gratuliere ebenfalls. Aber sonst? Ich meine, wieder einmal sehr, sehr wenig gemacht aus der "Hauptstory" (Bulle). Oder soll gar das Katz und Maus Spiel wichtiger gewesen sein? Jedenfalls hab ich bei dem Flachwitz mit dem Flugschreiber tatsächlich lachen müssen - immerhin.

    UNVEU
    Geändert von wow! (26.08.2017 um 20:41 Uhr)

  11. #11
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.556
    Ich würde sagen, Tilberg, die kennen Dich in der Redaktion

  12. #12
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.425
    Äh ja. Fast besser als mir lieb ist ...
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    104
    Zeichnerisch bin ich begeistert von dem Heft! Mag eine Katz-und-Maus-Jagd auch nicht die originellste und gehaltvollste Nebenhandlung aller Zeiten sein - wenn ich dabei die abwechslungsreiche Mimik eines von Ulrich Nitzsche gezeichneten Katers genießen kann, macht mir das gar nichts aus...
    Toll auch der Übergang von S.6 zu 7, diese Parallele zwischen Kater und Papst hat etwas Kinematographisches an sich, das es so noch nie im Mosaik gegeben hat (Korrigiert mich, falls ich falsch liege).
    Und die liebevoll umsorgte Ratte auf S.11 ist das Süßeste, was ich je gesehen habe. Sehr lustig, dass sie ausgerechnet auf einer Mausefalle liegt.
    Die Doppelseite 42/43 ist zwar nicht sonderlich detailreich, aber sehr schön in Szene gesetzt.(Ist mir ehrlich gesagt lieber als so ein Wimmelbild wie das im letzten Heft, in das man auf Teufel komm raus alle möglichen Figuren aus 500 Abrafaxe-Heften reinquetschen musste.)
    Die Pasdafaxe haben sich nach meinem Geschmack deutlich verbessert. Die Haare sind nicht mehr so strubbelig! Und der zusammengedrückte Brabax auf S. 46 ist wunderbar anzuschauen.

    Handlungstechnisch hat mich das Heft indes nicht gerade vom Sockel gehauen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass man eigentlich am liebsten gleich zum Reichstag von Worms springen würde, dem Leser aber einen Zeitsprung von einem ganzen Jahr nicht zutraut und deswegen dieses storymäßig irrelevante Heft dazwischenschiebt.
    Gut, da war da noch diese Bücherverbrennungs-Sache, aber daraus hätte man, wenn man das Thema schon aufgreift, mehr machen können. Ich habe mich schon gefreut, als ich auf dem Cover gesehen habe, wie wütend Brabax Luther anschaut. Aber am Ende versöhnen sich die beiden wieder und Abrax akzeptiert einfach, dass das Bücherverbrennen zur akademischen Streitkultur jener Jahre gehört.
    Ich hätte es viel interessanter gefunden, wenn die Abrafaxe sich im Streit von Luther getrennt hätten und dann allein Richtung Süden gezogen wären. Das nächste Heft spielt dann im Mai 1521, die Abrafaxe befinden sich auf ihrer Reise. Ein dunkler, gespenstischer Wald. Da rast ein Pferdegespann an ihnen vorbei, auf dem ein verhüllter Mönch sitzt. Califax: "Ist das nicht Doktor Luther?" Plötzlich springen bewaffnete Gestalten aus dem Gestrüpp, die den Wagen überfallen. Die Abrafaxe wollen Luther zu Hilfe kommen, doch werden sie von hinten bewusstlos geschlagen. Als sie wieder zu sich kommen, liegen sie in einem Bett auf der Wartburg. Luther sitzt bei ihnen. Die Abrafaxe haben viele Fragen. "Euch geht es gut. Gleich erfahrt Ihr alles. Zuerst das Wichtigste: Einen Martin Luther kennt ihr nicht. Ich bin Junker Jörg." Er erzählt ihnen seine Geschichte. In Form eines Flashback erfährt der Leser jetzt die Ereignisse beim Reichstag zu Worms.
    Tut mir leid, wenn das altklug daherkommt. Das ist nur einfach die Art, wie ich die Geschichte erzählen würde. Mir gefällt es halt besser, wenn die Abrafaxe gelegentlich die Wege einer historischen Figur kreuzen, als wenn sie immer 1:1 diese Wege mitgehen, wie es in der aktuellen Serie der Fall ist.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.425
    Zitat Zitat von Effendi Beitrag anzeigen
    Die Pasdafaxe haben sich nach meinem Geschmack deutlich verbessert. Die Haare sind nicht mehr so strubbelig! Und der zusammengedrückte Brabax auf S. 46 ist wunderbar anzuschauen.
    Das stimmt. Mir hat insbesondere der Califax auf dem Schlitten gefallen, mit überkreuzten Beinen und eine Schneeflocke erhaschend. Kann mich nicht erinnern, die Faxe jemals mit überschlagenen Beinen gesehen zu haben. Ganz wunderbar, Herr Pasda aus Pazda!

    Mir gefällt es halt besser, wenn die Abrafaxe gelegentlich die Wege einer historischen Figur kreuzen, als wenn sie immer 1:1 diese Wege mitgehen, wie es in der aktuellen Serie der Fall ist.
    Auch hier Zustimmung von mir.
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.425
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Kann mich nicht erinnern, die Faxe jemals mit überschlagenen Beinen gesehen zu haben.
    PS: Am ehesten fällt mir noch Abrax als Dornauszieher ein ... aber das güldet nicht richtig, da Bildzitat.
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  16. #16
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.556
    "Ich saz ûf eime steine, und dahte bein mit beine....

    Hatten wir doch schon mal
    Auch der nachfolgende Text passt ganz gut zu Luther, obwohl ca. 350 Jahre vorher geschrieben.
    Geändert von gbg (27.08.2017 um 21:49 Uhr)

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.273
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von wow! Beitrag anzeigen
    Gut...

    ..., für einen User hier ist dieses Heft also etwas ganz Besonderes. Das ist auch nachvollziehbar. Ich gratuliere ebenfalls. Aber sonst? Ich meine, wieder einmal sehr, sehr wenig gemacht aus der "Hauptstory" (Bulle). Oder soll gar das Katz und Maus Spiel wichtiger gewesen sein? Jedenfalls hab ich bei dem Flachwitz mit dem Flugschreiber tatsächlich lachen müssen - immerhin.

    UNVEU
    Tut mir Leid, wenn ich widersprechen muss - aber ich sehe das ganze anders. Finde, das Heft ist klasse geworden und für mcih einer der Höhepunkte der Lutherserie.
    Die Dramaturgie ist gut durchkomponiert: ein locker-leichter Beginn, der schon nach einem Abschied aussieht, wird von der Wucht der historischen Ereignisse hinweggefegt. Es gibt diverse dramatische und emotionale Höhepunkte (die "Verschwörung" von Eck und Tetze; der glückselige Bibliothekar) und einen Spannungsbogen (wird Brabrax Luther zum Einlenken bewegen können? Nachdem das nicht klappt: Wird er die Bücher retten können?). Und Luther weist sogar zum ersten Mal gewisse diabolische Züge auf - der Anfang von einer kommenden Entfremdung? Das Katz-und-Maus-Spiel ist übrigens keine Nebenhandlung, sondern ein sog. Comic Relief, um die ansonsten sehr düstere Geschichte aufzulockern. Das Fehlen einer Nebenhandlung, wie es sie sonst mit Michael und Katahrina oder mit Adrian gegeben hat, fand ich übrigens sehr gut. Sogar Califax bekam ein bisschen was zu tun

    Die Bulle-Story empfand ich nicht als verschenktes Potenzial; was hätte man daraus mehr machen können? Der Kirchenbann wurde gerade erst verkündet, die Bedrohungs existiert zu diesem Zeitpunkt nur auf dem Papier (was mMn auch gut rüberkam).

    Auch zeichnerisch war das Heft großartig. Einiges wurde hier ja schon genannt (der "Schnitt" von der rattenjagenden Katze zum Papst; Califax' Haltung auf dem Schlitten). Auch der gespiegelte Uferspaziergang auf S.48/49 oder die Perspektive auf die Faxe auf S.9 unten sind toll gelungen. Dazu die sehr lebendige Gestik und Mimik besonders bei den Abrafaxen - Lob an T. Schiewer!

    Ich fand das Heft besser als die große Jubiläumsausgabe, muss ich zugeben. (Wobei ich dort zB auch die Struktur mochte: Erst ein kleines Fest vor den Stadtmauern, dann doch noch ein großes Fest bei der Hochzeit - das ist eine elegante Verdopplung, sowas gefällt mir.)
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    ...der gespiegelte Uferspaziergang auf S.48/49...
    Oh, stimmt! Das war mir gar nicht aufgefallen!

  19. #19
    Mitglied Avatar von Bruno
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    01796 Pirna
    Beiträge
    1.615
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid, wenn ich widersprechen muss - aber ich sehe das ganze anders. Finde, das Heft ist klasse geworden und für mich einer der Höhepunkte der Lutherserie.
    Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass wir das gleiche Heft gelesen haben.
    Eine mehr als dürftige Story wird, das ist dann allerdings konsequent, mit einer Nebengeschichte verbandelt, die keiner Worte bedarf. Auch ein Autor muss schließlich mal Ferien machen! Für mich ein Heft, dessen es definitiv nicht bedurft hätte! Hier zeigt sich einmal mehr, wie problematisch es ist, wenn man sich zu sehr an eine historische Handlung klammert.

  20. #20
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.142
    Zitat Zitat von Bruno Beitrag anzeigen
    Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass wir das gleiche Heft gelesen haben.
    Doch. Aber der Geschmack ist nun mal unterschiedlich. Ich fand den Katze-Ratten-Einstieg z.B. großartig.
    Ich möchte aber z.B. gar nicht wissen, was hier passieren würde, wenn es mal ein Heft ausschließlich mit Rattifax geben würde.
    Wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall...

  21. #21
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.242
    Mein Heft war heute erst im Kasten. Da hatte ich in den letzten zwei Stunden nur Zeit zum Durchblättern, wobei ich bei Tübkes Elefantennachttopf hängengeblieben war.
    @thowi: wir wissen alle um die derzeitige Situation an Sachsens Schulen. Deshalb bitte mal Butter bei die Fische lassen und Überbelastung und deren folgende Fehlinterpretation nicht mit Aggression völlig neutraler User verwechseln.
    Geändert von [email protected] (29.08.2017 um 07:13 Uhr)

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.273
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Bruno Beitrag anzeigen
    Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass wir das gleiche Heft gelesen haben.
    Lass mal vegleichen. Meins hatte eine 501 in der Ecke des Covers und ein großes Feuer in der Mitte.

    Eine mehr als dürftige Story wird, das ist dann allerdings konsequent, mit einer Nebengeschichte verbandelt, die keiner Worte bedarf. Auch ein Autor muss schließlich mal Ferien machen!
    Nee, der Prakitkant, der sonst immer die Sprechblasen einzeichnet, war noch mit dem Stempeln der 500er-Hefte beschäftigt, deswegen konnte der Autor seine elaborierten Texte nicht unterbringen.

    Mal im Ernst, dir ist schon klar, dass ein Comicautor mehr macht als nur Texte schreiben? Dir ist auch klar, dass ein Comic auch ganz ohne Texte funktionieren kann? Dass solche wortlosen Seiten ein Stilmittel sind und durchaus auch Arbeit beim Verfassen machen? Ich jedenfalls bin froh darüber, wenn im mosaik hin und wieder(!) mal(!!!) solche Experimente versucht werden.

    Wenn du Comics mit garantierter Mindesttextmenge, die zu 99% keinerlei textlose Seiten beinhalten, lesen willst, empfehle ich dir Weissblech-Hefte. (das 1% ist eine(!) textlose Seite, die ich dem Verleger in "Biomasse" abtrotzen konnte )

    Du hast übrigens meine Frage nciht beantwortet:
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Die Bulle-Story empfand ich nicht als verschenktes Potenzial; was hätte man daraus mehr machen können?
    Geändert von FilthyAssistant (29.08.2017 um 09:50 Uhr)
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  23. #23
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Ich hätte mir gewünscht, dass das Titelbild den Zwist von der Katze und der Ratte gezeigt hätte.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  24. #24

  25. #25
    Mitglied Avatar von Bruno
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    01796 Pirna
    Beiträge
    1.615
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Mal im Ernst, dir ist schon klar, dass ein Comicautor mehr macht als nur Texte schreiben? Dir ist auch klar, dass ein Comic auch ganz ohne Texte funktionieren kann? Dass solche wortlosen Seiten ein Stilmittel sind und durchaus auch Arbeit beim Verfassen machen? Ich jedenfalls bin froh darüber, wenn im mosaik hin und wieder(!) mal(!!!) solche Experimente versucht werden.
    Ja, ja und nein, auf solche Experimente habe ich nun wirklich keine Lust. Die Einheit von grafischer Gestaltung und Text ist für mich bei der Beurteilung des Mosaik entscheidend. Hier ging es in dem gesamten Heft inhaltlich doch recht dürftig zu. Ich erwarte von Mosaik schon etwas mehr als seitenlange Ratten/Kater-Interaktionen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •