Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 67 von 67

Thema: Digedags-Fernsehserie

  1. #51
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    20TE, dass ich nicht lache. Wer soll denn da zuerst was kriegen? Oder arbeiten die alle (Musiker, Grafiker, Sprecher, Drehbuchautor etc.pp.) gemeinnützig?
    Der Komponist Vincent ist dank des Abrafaxe-Konzerts mittlerweile Milliönär und macht es sicher gratis. Der spielt auch alle Instrumente selber ein.
    Sprecher braucht es ja nur einen, der dann die Stimme bisschen verstellt. Drehbuch sind die Mosaik-Hefte, muss man nur hier und da was kürzen. Graphiker braucht's auch nicht viele, weil man die Bilder aus den Heften nehmen kann. Bei Animes gibt es auch oft nur wenige Bilder ohne flüssige Bewegungen. Gerade bei den Hintergründen würden Standbilder genügen.

  2. #52
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Irgendwie sind hier die Vorstellungen von Trickfilm sehr seltsam. Von "gibt's gar nicht mehr", "man braucht keine Zeichner" bis "kostet 50 Millionen" ist alles dabei.
    Ja, etwas seltsam ...

  3. #53
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.646
    Zitat Zitat von Klein Wanda Beitrag anzeigen
    Wer hat denn nun die Rechte an den Digedags?
    DAS ist die alles entscheidende Frage! Wenn wir das wüssten, wäre manches einfacher!!!

  4. #54
    Wie? Das ist nicht bekannt?

  5. #55
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Ptero, kannst Du Dich noch an die Animationen vom RBB zum Film, die ja dann in wenigen Sequenzen auch im Film erschienen, erinnern? Wenn es so aussehen sollte, na dann "Gute Nacht", sicher einfach produziert, aber eben irgendwie unterirdisch
    ja, diese erbärmlichen hilfsanimationen waren grausam! hat mich damals furchtbar geärgert, besonders weil ich ja damals den joseph lippok beraten habe und gleich fand, dass diese dame nicht die richtige wahl war. sie hatte wohl vorher mal ein paar tim&struppi-panels zum wackeln gebracht (wortwörtlich: simulierter seegang mit statischen wellen und ein flugzeug, das über den schirm geschoben wurde, hab ich von ihr gesehen) und dann dachte jemand der verantwortlichen, die kann was. konnte aber m.m.n. sehr wenig.

    wenn du die ersten zappel-anis gesehen hättest, die sie abgeliefert hat, hättest du dir vor die stirn geklatscht! ich hab das allerschlimmste noch abbiegen können, indem ich intern eine ausführliche manöverkritik machte. trotzdem wars eine ziemliche luschennummer. für die hälfte des geldes hätte ich sicher was anderes abgeliefert (jedenfalls mehr als augenrollen und abgeknickte kamelbeine). eigentlich konnte sie bloß ein paar "maz-effekte", gezeichnet hat sie ja keinen strich. dass dieser schrott dann genommen wurde, was das unverständlichste.

    aber sowas ist nun nicht zu erwarten, das war seinerzeit eine projektbezogene fehlentscheidung in einer doku, bei der der fokus nicht auf animation lag. bei einer professionellen trickbude sieht das ganz anders aus. ich schätze, dass es ähnlich werden könnte, wie der bekannte ostfilm-trailer und der war - bis auf die stimmen - so schlecht nicht. vielleicht macht mans nich ganz so toggo-haft, holt sich andere stimmen und dann wird das schon!

  6. #56
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.646
    Tja, werden wir sehen, aber siehe weiter oben, ich glaube eher nicht daran...

  7. #57
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.646
    Zitat Zitat von Klein Wanda Beitrag anzeigen
    Wie? Das ist nicht bekannt?
    Na die Rechte teilen sich der Adoptierte Sohn, das ZGF und der Tessloff-Verlag, je mit seinem Portfolio.
    Wie weit die Rechte gehen, das weiß außer dem Erben sicher kaum jemand.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass eine Fortführung der Digedags-Geschichte oder die Vollendung unfertiger Geschichten, darunter fallen: Also keine NEUEN Geschichten mit den Digedags!

  8. #58
    Mitglied Avatar von Rookie
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany,10247 Berlin
    Beiträge
    2.328
    Meines Erachtens hat der Tessloff-Verlag die Nutzungsrechte für die Printausgaben. Das ZGF die Rechte an den übertragenen Nachlass mit den Originalzeichnungen. Die Urheberrechte sind nicht übertragbar und liegen somit beim Sohn von Hannes Hegen. Wer also was gänzlich Neues mit den Digedags machen will, muss sich an den Sohn wenden.

  9. #59
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.994
    Zitat Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens hat der Tessloff-Verlag die Nutzungsrechte für die Printausgaben. Das ZGF die Rechte an den übertragenen Nachlass mit den Originalzeichnungen. Die Urheberrechte sind nicht übertragbar und liegen somit beim Sohn von Hannes Hegen. Wer also was gänzlich Neues mit den Digedags machen will, muss sich an den Sohn wenden.
    Fällt dann eine Adaption der Runkel-Hefte, die als Print-Ausgaben demnach dem Tessloff-Verlag gehören, nun unter deren Lizenz? Oder ist das, weil es eben kein Printerzeugnis ist, dann doch Sache des Sohnes?
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  10. #60
    Mitglied Avatar von Rookie
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany,10247 Berlin
    Beiträge
    2.328
    Im Prinzip muss der Sohn für die bildliche Bearbeitung und die Frau von Lothar Dräger für die Bearbeitung der Geschichte gefragt werden. Die vergeben dann ein Verfilmungsrecht. So würde ich das sehen. Ich bin aber auch kein Experte.

  11. #61
    Moderator Digedags Forum Avatar von Tangentus
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wolfen
    Beiträge
    1.371
    Der Tessloff Verlag hat jedenfalls definitiv nichts mit der Verfilmung zu tun.
    www.Tangentus.de
    MOSAIK Online Fanzine

  12. #62
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.646
    na dann geht es nur über den Erben und Texte über Frau Hagen (Dräger)

  13. #63
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.172
    Zitat Zitat von Klein Wanda Beitrag anzeigen
    Der Komponist Vincent ist dank des Abrafaxe-Konzerts mittlerweile Milliönär und macht es sicher gratis. Der spielt auch alle Instrumente selber ein.
    Sprecher braucht es ja nur einen, der dann die Stimme bisschen verstellt. Drehbuch sind die Mosaik-Hefte, muss man nur hier und da was kürzen. Graphiker braucht's auch nicht viele, weil man die Bilder aus den Heften nehmen kann. Bei Animes gibt es auch oft nur wenige Bilder ohne flüssige Bewegungen. Gerade bei den Hintergründen würden Standbilder genügen.
    Du setzt wohl nicht gern smilies?

  14. #64
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.172
    Zitat Zitat von Chouette
    Wo stand denn geschireben, dass das die Gesamtkosten sind? Natürlich ist das viel zu wenig, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Förderstellen die Kohle jedem geben, der mal 'ne fixe Idee hat. Ein bissel Substanz wird schon dahinter stecken....
    Von Gesamtkosten hat hier (ausser Pat) ja noch niemand gesprochen. Ich verstand die 20TE auch eher als Anschubfinanzierung zur evtl. Konzeptentwicklung. Über tatsächliche Kosten zu diskutieren halte ich in diesem Kreise auch für müssig, aber selbst wenn sich nur ein paar sachkundige Personen zusammen setzen, "die mal drüber nachdenken", wäre das Geld schnell aufgebraucht.
    Habe gerade mal die Meldung aus der SZ zur Hand. Dort steht geschrieben: "...Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die von Mar Vista Media entwickelte Produktion mit den Helden der DDR-Comic-Zeitschrift "Mosaik" mit 20000 Euro. Als Vorlage für die geplanten 25 Folgen der ersten "Digedags"-Staffel dient die Ritter-Runkel"-Serie...." Das liest sich für mich so, als wäre ein Konzept schon erarbeitet, da Verwendung des Präteriums. Und es sollen weitere Staffeln folgen. Um einen Eindruck davon zu bekommen, ob wir jetzt 3-D-animierte Dagse oder doch nur Scherenschnitt-Figuren an dünnen Metall-Stäbchen zu sehen bekommen, müsste man mal schauen, wie andere Produktionen von Mar Vista aussehen.

    Zitat Zitat von Chouette
    Was mich ein wenig verwundert: Da passiert das erste Mal seit über vierzig Jahren was, und ihr schreit Zeter und Mordio! Meine Fresse ...
    Ich würde natürlich gern den Optimismus und die Vorfreude einiger hier teilen, aber die Vergangenheit lehrte uns, skeptisch zu bleiben.
    Geändert von Sinus_Cosinus (24.08.2017 um 14:28 Uhr)

  15. #65
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.994
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Von Gesamtkosten hat hier (ausser Pat) ja noch niemand gesprochen. Ich verstand die 20TE auch eher als Anschubfinanzierung zur evtl. Konzeptentwicklung. Über tatsächliche Kosten zu diskutieren halte ich in diesem Kreise auch für müssig, aber selbst wenn sich nur ein paar sachkundige Personen zusammen setzen, "die mal drüber nachdenken", wäre das Geld schnell aufgebraucht.
    Da sind wir doch (fast) einer Meinung. Deine ersten Aussagen klangen für mich aber schon ein bisschen anders:
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Keine Bange, wie gbg schon schrieb, wenn überhaupt, kommt es mit Sicherheit nicht zu mehr als wieder einem Pilotfilm. 20TE, dass ich nicht lache. Wer soll denn da zuerst was kriegen? Oder arbeiten die alle (Musiker, Grafiker, Sprecher, Drehbuchautor etc.pp.) gemeinnützig?
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Ich halte das ganze für einen Witz.
    Das las sich tatsächlich, als würdest du davon ausgehen, dass mit den 20.000 € ein Großteil der Arbeit abgedeckt werden solle, sonst konnte ich derart viel Amüsement nicht nachvollziehen. Was letzten Endes durch dieses Geld finanziert werden soll, und zu welchem Prozentsatz, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis. Fakt ist, dass man für dieses Geld zumindest einige Stunden brüten und Konzepte und Zeitpläne zu Papier bringen kann. Auch Zeichner und Grafiker könnten dafür schon ziemlich lange Zeit damit verbringen, Figuren zu entwerfen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es noch aus anderen Fördertöpfen oder gar aus dem schon erwähnten weitere Summen gibt, wenn tatsächlich alles in Sack und Tüten sein sollte und die Produktion begonnen werden kann.

    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Das liest sich für mich so, als wäre ein Konzept schon erarbeitet, da Verwendung des Präteriums.
    Wie ptero und ich schon vermuteten, werden auch solche Summen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht rausgeschmissen, bevor da nicht ein irgendjemand Wichtiges überzeugendes Konzept erarbeitet wurde. Also ganz so eine Luftnummer, wie von dir und gbg zuerst vermutet, ist es vielleicht doch nicht. Und gbgs Mutmaßung, hier könne einer lediglich das Geld betrügerisch abfassen wollen, ist gleich noch eine Spur gewagter.

    Deine Skepsis, ob es trotz finanzierter Planung und Fördergeldern nun letztendlich zu einer Serie kommt, teile ich übrigens. Aber aus anderen Gründen.
    Geändert von CHOUETTE (24.08.2017 um 16:47 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  16. #66
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.646
    Na betrügerisch habe ich nicht geschrieben... aber es soll schon vorgekommen sein, dass solche Anschubfinanzierungen dann im Sande verliefen

  17. #67
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.172
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Also ganz so eine Luftnummer, wie von dir und gbg zuerst vermutet, ist es vielleicht doch nicht....
    Meine ersten beiden postings bezogen sich eher auf das zu erwartende/versprochene Ergebnis (Serie mit 25 Folgen). Dahingehend bleibt mein Amüsement bestehen
    Aber wir sind d'accord in allen anderen Punkten.
    Zitat Zitat von gbg
    aber es soll schon vorgekommen sein, dass solche Anschubfinanzierungen dann im Sande verliefen
    Das wäre mir evtl. lieber als ein Verriß. Aber wollen wir mal den Tag nicht vor dem Abend tadeln

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •