Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 67

Thema: Digedags-Fernsehserie

  1. #26
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Ich halte das ganze für einen Witz.
    Solche Scheinblüten kennen wir ja nun zur Genüge... Aufführungen, geplatzt, Trickfilme geplatzt, wer soll die Zielgruppe sein?
    Wir paar Hanseln? Und für die Serie schaffe ich mir keinen TV wieder an!
    Also, dass Ding ist jetzt schon eine Luftnummer, aber die Idee an 20.000 Eus zu kommen, genial!

  2. #27
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.704
    Ob Fake oder nicht - wir werden es sehen.
    Meine Sorge diesbezüglich ist eine andere, falls es keine "alternativen Fakten" sind:
    Hoffentlich versauen die's nicht!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  3. #28
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Ich sag's mal so: Gemessen an dem, was mein Großer mit Begeisterung im TV konsumiert, worüber ich nur verständnislos und verwundert den Kopf schütteln kann, kann so eine Abenteuerserie locker mithalten. Was das heutzutage kostet, wo man keine Zeichner mehr braucht, weiß ich freilich nicht.

  4. #29
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.133
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    ...was mein Großer mit Begeisterung im TV konsumiert, worüber ich nur verständnislos und verwundert den Kopf schütteln kann,...
    Verrat es uns mal. Ernst gemeint!

  5. #30
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Boah, keine Ahnung, wie das heißt. Wirklich nicht. Ist zwar kindgerecht, aber schon arger Quatsch. Ich hab's augenrollend abgesegnet. Verdammenswert, dass ich das nicht beantworten kann, ich weiß. Ich frag ihn mal. Meinem erzieherischen Bildungsauftrag komme ich dafür allabendlich beim Mosaik-Vorlesen nach. Dafür macht er den Quatsch gerne aus.

  6. #31
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Könnte etwas für Netflix sein. Ich denke, die Geschichten sind zeitlos, also sie können auch Fans gewinnen, die noch keine Fans sind. 20 000 Euro reichen für solch eine Produktion nicht aus. Das Produkt wird sehr teuer, CGI brauchen auch noch Zeichner, sie sind eigentlich sehr teuer, wenn es gut werden soll.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.704
    Bin mal gespannt, ob sie den Namen von Runkels Pferd Türkenschreck aus falschem Verständnis von political correctness dieses Mal wieder massakrieren.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Nein, ich nicht. Ob es letztendlich zur Realisierung kommt, ist natürlich eine ganz andere Frage.
    Ähhhh, das IST der Witz?

  9. #34
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    ....
    Hoffentlich versauen die's nicht!
    Keine Bange, wie gbg schon schrieb, wenn überhaupt, kommt es mit Sicherheit nicht zu mehr als wieder einem Pilotfilm. 20TE, dass ich nicht lache. Wer soll denn da zuerst was kriegen? Oder arbeiten die alle (Musiker, Grafiker, Sprecher, Drehbuchautor etc.pp.) gemeinnützig?

  10. #35
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Ich glaube, die Serie wird extrem teuer (es gibt viel Personal, viele Örtlichkeiten und viel Action).
    Wer investiert mal eben 50 Millionen Euro in eine Digedagsserie? Ich glaube , die Serie könnte international funktionieren, aber es ist ein hohes Risiko.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  11. #36
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.736
    Irgendwie sind hier die Vorstellungen von Trickfilm sehr seltsam. Von "gibt's gar nicht mehr", "man braucht keine Zeichner" bis "kostet 50 Millionen" ist alles dabei.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  12. #37
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Wenn es richtig schön verfilmt werden soll, ist die Digedagsserie extrem teuer. Man muss sich nur mal anschauen, wie teuer die Pixarfilme sind.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    1.290
    Die 20.000 Euro sind für die Projektentwicklung. Sollte aus der Projektentwicklung ein Projekt werden, dann würde das entsprechende Projekt natürlich teurer.

  14. #39
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Irgendwie sind hier die Vorstellungen von Trickfilm sehr seltsam. Von "gibt's gar nicht mehr", "man braucht keine Zeichner" bis "kostet 50 Millionen" ist alles dabei.
    Hehe, das stimmt. Das mit "da braucht's keine Zeichner" ist von mir. Lass mich das ein wenig erklären: Ich kenne Zeichentrickfilme und -serien natürlich aus meiner Kindheit. Und ich kenne die heutigen, da meine Kinder im Zeichentrickfilmalter sind. Nehmen wir Winnie Puh und Biene Maja. Früher Zeichentrick, heute computeranimiert. Der neueste Asterix-Film auch. Auch Disney hat ganz offiziell das Zeichnen eingestellt. Ja, sicher, auch da braucht es Zeichner, die die Figuren entwerfen. Aber eben nicht mehr für jedes der 24 Bilder pro Sekunde. Das meinte ich. Und das senkt natürlich die Produktionskosten. Keine Ahnung, woher Pats Reiseabenteuer seine 50 Millionen nimmt, aber so viel ganz, sicher nicht. Und so viel wage ich zu prognostizieren: Die Digedags-Serie wird nicht auf Pixar-Kinofilm-Niveau produziert werden.
    Ich gebe zu, ich bewege mich auf ganz dünnem Eis, weil ich nur Rückschlüsse von dem schließen kann, was ich im Kinderfernsehen sehe. Aber da ist wirklich viel offensichtlich kostengünstig produziert. Und es gibt doch auch in Deutschland produzierte animierte Serien. Warum soll das da nicht klappen? Ich fürchte ja auch, dass es wieder im Sande verläuft, da bin ich ja bei euch. Aber ich halte es nicht für so gänzlich aussichtslos wie Sinus und gbg.
    Was die Geschichte angeht: Natürlich muss die angepasst werden. Ist doch klar. Aber von der Grundstruktur her ergibt das eine schöne Geschichte. Warum soll das nicht funktionieren können?

    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Keine Bange, wie gbg schon schrieb, wenn überhaupt, kommt es mit Sicherheit nicht zu mehr als wieder einem Pilotfilm. 20TE, dass ich nicht lache. Wer soll denn da zuerst was kriegen? Oder arbeiten die alle (Musiker, Grafiker, Sprecher, Drehbuchautor etc.pp.) gemeinnützig?
    Wo stand denn geschireben, dass das die Gesamtkosten sind? Natürlich ist das viel zu wenig, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Förderstellen die Kohle jedem geben, der mal 'ne fixe Idee hat. Ein bissel Substanz wird schon dahinter stecken.

    Was mich ein wenig verwundert: Da passiert das erste Mal seit über vierzig Jahren was, und ihr schreit Zeter und Mordio! Meine Fresse ...
    Geändert von CHOUETTE (18.08.2017 um 21:27 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  15. #40
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Schau mal in die Hefte, die verfilmt werden sollen! Schau an, wie viel Figuren dort zu sehen! Es wimmelt vor Figuren! Schau an, wie viele Locationen verwendet werden. Das zu verfilmen, kann nicht billig sein. Schau an, wie wenig verschiedene Figuren und Locations es bei Biene Maja, Heidi und Wickie gibt! Der neue Asterixfilm hatte vergleichsweise wenige Locations.
    Pixarfilme kosten schätzungsweise 200 Millionen. Und wenn die Serie produziert werden soll, sollte sie auch in dieser Gewichtsklasse spielen, weil es dann international vermarktbarer ist. 50 Millionen ist eine Schätzsumme, die sich an den Wert aktueller Qualitätsserien orientiert.
    Geändert von Pats Reiseabenteuer (18.08.2017 um 22:08 Uhr)
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  16. #41
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Wir können uns schlecht streiten, wenn wir's beide nicht wissen. Ich halte deine Schätzung für viel zu hoch, da ich bezweifle, dass die Ansprüche auf Pixar-Niveau liegen. Auch nicht auf dem von Asterix-Kinofilmen. Der von dir erwähnte wurde z.B. in 3D produziert. Kostet auch noch mal extra.
    Geändert von CHOUETTE (18.08.2017 um 22:30 Uhr)

  17. #42
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Ich fürchte, sie ist realistischer, wenn nicht sogar höher.
    Vielleicht muss man die Haare nicht ganz so aufwändig gestalten.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  18. #43
    zuerst war ich sehr skeptisch. aber 20.000 werden nicht einfach so vergeben, da liegt schon irgendwo ein profunder projektplan auf dem tisch. wenn dort wieder der herr loeser mitmischt, hat er ja erfahrung: mit ostfilm hat er ja seinerzeit den kleinen 5-minüter produziert. m.m.n. nicht 100%ig mosaikisch, aber ein achtungserfolg. wenn er also alte pläne aus der tasche geholt, sich eine neue erlaubnis eingeholt, frisches geld lockergemacht und ein neues gestalterteam mit moderner technik zusammengestellt hat, könnte es ja was werden. bin sehr gespannt.

    wenn es wieder um flachfiguren-animationen vor hübschen hintergründen (ur-disney) gehen sollte, käme das dem original noch am nächsten und wäre nicht ganz so aufwändig wie etwa 3-d-figuren, die mir auch weniger passend erschienen. man müsste die runkelserie in verfilmbare häppchen zerlegen (vielleicht in 25-min-folgen) und schauen, wie viel mosaikseiten man darin erzählen kann. manches müsste gerafft, anderes gestreckt werden, da animiert zu erzählen ja etwas anderes ist als narration in statischen bildern. (notiz an mich: neues digedon-thema - wie lange dauert ein mosaik-heft?)

    die bewegten figuren würden sicher vereinfacht werden (ich sag nur: kettenhemden), während man bei hintergründen wie architektur und naturszenen sicher extra punkten könnte. bei entsprechendem tempo, gutem stil, gelungener balance zwischen original und modernen sehgewohnheiten, ansprechenden (!) stimmen und einer fähigen vermarktung könnte es was werden.

    wie viele folgen aus den 62 runkelheften generiert werden können/sollen, werden die macher entscheiden, ich schätze mal ca. 2 dutzend. eine erste komplette folge dann irgendwann in vielleicht 2 jahren mal zu sehen wird jedenfalls für mich ein träumchen sein!

  19. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Mülsen
    Beiträge
    195
    Im Juli 2013 hat der FilmFernsehFonds Bayern die geplante Verfilmung von Karl Mays "Der blaurote Methusalem" mit 35.000 Euro zu Projektentwicklung unterstützt. Geplant ist (war?) ein mehrteiliger TV-Film unter dem Titel "Die Jagd nach dem chinesischen Schatz". Inzwischen sind mehr als vier Jahre vergangen und von dem Projekt hat man (noch) nichts neues gehört.
    Die 20.000 Euro zur Projektentwicklung für die Digedags beudeuten also noch lange nicht, dass da am Ende wirklich eine Serie produziert wird. Schön wäre es schon, aber sicher ist da vermutlich noch nichts.

  20. #45
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.133
    Ein kleines Anzeichen dafür (" sicher ist da vermutlich noch nichts.") dürfte auch die äußerst spärliche Verbreitung der Meldung sein. Die Digedags waren, sind und bleiben ein "Ostthema" und daran wird sich leider wohl auch nichts ändern. Ich stehe dem Ganzen (inzwischen) auch eher skeptisch gegenüber.

  21. #46
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.556
    Ptero, kannst Du Dich noch an die Animationen vom RBB zum Film, die ja dann in wenigen Sequenzen auch im Film erschienen, erinnern? Wenn es so aussehen sollte, na dann "Gute Nacht", sicher einfach produziert, aber eben irgendwie unterirdisch

  22. #47
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Ein kleines Anzeichen dafür (" sicher ist da vermutlich noch nichts.") dürfte auch die äußerst spärliche Verbreitung der Meldung sein. Die Digedags waren, sind und bleiben ein "Ostthema" und daran wird sich leider wohl auch nichts ändern. Ich stehe dem Ganzen (inzwischen) auch eher skeptisch gegenüber.
    Natürlich kannst du recht haben. Allerdings halte ich die "spärliche Verbreitung" der Meldung für kein Indiz. Von welcher anderen Serie, egal ob Trickfilm oder Realfilm, hat man denn überhaupt Meldungen über geplante Produktionen mitbekommen? Das Riesending von Tykwer aktuell (Babylon Berlin oder umgedreht). Das ja. Aber sonst?

    Skeptisch stehe ich dem Ganzen nur in Bezug auf eine tatsächliche Realisierung gegenüber. Aber ohne Anhaltspunkte. Einfach nur, weil viel noch in der Planung scheitert. Ansonsten voll und ganz aufgeschlossen.
    Würde mich riesig freuen.

  23. #48
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.885
    Und um vielleicht mal Pats Spekulationen um die 50 Millionen Produktionskosten zu relativieren: http://m.spiegel.de/kultur/tv/a-1076402.html

  24. #49
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Und um vielleicht mal Pats Spekulationen um die 50 Millionen Produktionskosten zu relativieren: http://m.spiegel.de/kultur/tv/a-1076402.html
    Da sind aber auch die Locations in gewisser Hinsicht beschränkt, bei der Digedags-Serie verändern sie sich ständig, das wird teuer.
    Zudem hast du da ständig Action und Bewegung.
    (Wir gehen davon aus, dass sie CGI benutzen werden.)
    Ich habe mir die Hefte noch einmal angeschaut, das würde eine schnelle, actionreiche und lustige Serie werden. Ich glaube aber, dass sie die Kosten durch internationalen Verkauf auch wieder hereinbekommen.
    Geändert von Pats Reiseabenteuer (20.08.2017 um 00:18 Uhr)
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  25. #50
    Wer hat denn nun die Rechte an den Digedags?
    im August 2017 erscheint das 500. MOSAIK mit den Abrafaxen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •