Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 43
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von soenke72
    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Kronprinzenkoog
    Beiträge
    20

    Comic-Sammler = Eigenbrötler ???

    Heute geht es mir um Eure Meinung / ein Stimmungsbild.

    Sobald ich anderen von meiner Sammel-Leidenschaft berichte, werde ich meist merkwürdig angeschaut. Im Freundeskreis und in der Familie hat niemand Verständnis oder zeigt auch nur einen Hauch an Interesse. Ich bin gesellig und extrovertiert, anscheinend daher kommt oft der Satz: "Das hätte ich nicht gedacht..." oder "Das paßt gar nicht zu Dir...". Das Highlight war aber: "Bist Du dafür nicht zu alt?" plus Stirnrunzeln. Wenn ich dann einigen wenigen noch meine "Kammer des Grauens" mit den tausenden Alben zeige, kommt nur noch Stirnrunzeln oder ein "Du bist ja bekloppt!".

    Es sind nur ganz wenige, die - wenn ich einige Highlights aus meiner Sammlung präsentiere - mich verstehen können.

    Wie muss bloß das Bild des Comic-Sammlers in der breiten Öffentlichkeit sein, das es anscheinend so negativ ankommt. Geht Euch das auch so?

    Sond

    Gruß

    Sönke

  2. #2
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.234
    Blog-Einträge
    1
    Das Bild in der breiten Öffentlichkeit scheint teilweise wirklich zu sein: "verklemmte und spleenige ältere Männer, die nicht richtig erwachsen geworden sind". Die Realität ist eher anders, da trifft das auf die meisten Comicleser eher nicht zu, der erste Teil aber auf die meisten Comichändler .

  3. #3
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.427
    Da die meisten meiner Freunde ebenfalls Comics lesen und auch sammeln ist es für mich kein Problem.
    Das meiste steht in unserem Wohnzimmer, ist also für alle Besucher sichtbar.
    Bisher habe ich solche Sprüche noch nicht gehört, selbst von Leuten die mich nicht kennen. Eher das Gegenteil, viele zeigen sich interessiert.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.909
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Da die meisten meiner Freunde ebenfalls Comics lesen und auch sammeln ist es für mich kein Problem.
    Das meiste steht in unserem Wohnzimmer, ist also für alle Besucher sichtbar.
    Bisher habe ich solche Sprüche noch nicht gehört, selbst von Leuten die mich nicht kennen. Eher das Gegenteil, viele zeigen sich interessiert.
    Yupp, geht mir ähnlich. Klar, hat man immer mal jemanden, der etwas komisch reagiert. Dann kläre ich ihn auf, zeige ihm was und gut ist... Dann passt es. Meine Tante hat mir dieses Jahr zum Geburtstag sogar eine Schachtel gebastelt, mit Motiven von J.Kirby...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  5. #5
    Ich finde die Reaktionen auch seltsam. Es klang ja zunächst so, daß das, was Anstoß erregt, das Sammeln generell ist. Aber sehr viele Leute sammeln irgendwas. Damit ist man bestimmt kein Sonderling.

    Sind es also doch die Comics? Ich halte mich aber nicht für schrulliger als jemand, der sich für Autos begeistert oder den FC Bayern oder vielleicht den Stil der 50er Jahre. Über solche Leute kann man sich ebenso lustig machen, und manche tun das vielleicht auch. Aber das würde mich dann nicht aus der Fassung bringen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    7.211
    Ich finde heutzutage ist es schon nichts ungewöhnliches mehr. Dank der vielen Filme und Serien ist doch das Medium Comic/Manga nicht mehr so verpönt. Im Gegenteil, das Smartphone hat doch den Buhmann Status mittlerweile und die Leute sind froh wenn man was haptisches bevorzugt. Negative Kommentare habe ich schon ewig nicht mehr gehört. Das war in den 90igern noch anders.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  7. #7
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.853
    Zitat Zitat von soenke72 Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann einigen wenigen noch meine "Kammer des Grauens" mit den tausenden Alben zeige, kommt nur noch Stirnrunzeln oder ein "Du bist ja bekloppt!".
    Da hast du den bekanntesten Comicsammlern was voraus. Sheldon Cooper und Leonard Hofstadter haben für die Comics, die sie kaufen, eigentlich gar keinen Platz.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.462
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Da hast du den bekanntesten Comicsammlern was voraus. Sheldon Cooper und Leonard Hofstadter haben für die Comics, die sie kaufen, eigentlich gar keinen Platz.
    Wir haben bereits ein Lager von Sheldon sehen dürfen. Er hat sicher mehrere. Sheldons Comics, die er nicht mehr liest, sondern nur sammelt, werden in Galveston, Texas im hauseigenen Atombunker gelagert.

    Leonard hat ein kleines Tattoo am rechtem Bein. Es sieht aus wie ein Dreieck mit einem Schriftzeichen, ist aber nicht weiter erkennbar. In den letzten Episoden, die noch kommen werden, wird dann erklärt werden, dass das der Lageplan zum Geheimversteck ist, wo Leonard seine Comics aufbewahrt und Penny hinterlassen wird. Sie ist dann mit einem Schlag Multimillionärin, weil ihr Nicolas Cage die Sammlung abkaufen wird.

    Diese Reaktionsbeschreibungen aus dem ersten Beitrag des Threads verstehe ich. Habe ich bei einem geselligen Beisammensein oder an der Laufbahn meine heimliche Leidenschaft preisgegeben und die Anzahl der Comics, die ich über Jahrzehnte angehäuft habe, genannt, rücken die Leute bildlich gesehen einen Meter zurück. Sie kapieren es einfach nicht, weil es mit meinem äußeren Erscheinungsbild nicht zusammen passt. Irgendwann wollen sie dann aber mit mir über meine Lieblingscomics diskutieren, denn sie kennen ja auch einige aus ihrer Kindheit. Fix & Foxi, Micky Maus, Asterix und Lucky Luke...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.909
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    ... Irgendwann wollen sie dann aber mit mir über meine Lieblingscomics diskutieren, denn sie kennen ja auch einige aus ihrer Kindheit. Fix & Foxi, Micky Maus, Asterix und Lucky Luke...
    Und genau da hören dann dir Gespräche meinerseits auf...



    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  10. #10
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.427
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Und genau da hören dann dir Gespräche meinerseits auf...



    C_R
    Neeein, ganz falsches Vorgehen. Da musst du die Leute abholen und dann anfixen. Sicherlich, der Erfolg ist im unteren Promillebereich, aber wenn man mal jenseits von Asterix was anbietet findet man durchaus den einen oder anderen Neueinsteiger.
    Gerade Sachen wie The Walking Dead oder Preacher bieten sich gut an. Mit Superhelden habe ich gemischte Erfahrungen gemacht, das ist für viele nicht so interessant, obwohl sie durchaus die Filme gucken, ich finde aber auch, dass die Helden wirklich schwer zugänglich sind, da eben jahrzehntelange Stories hinten dranhängen.
    Ist man aber erstmal drin wollen viele nicht mehr raus.
    Also, geschmeidig von Lucky Luke zu Iron Man, Spirou, Blast etc.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.462
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Und genau da hören dann dir Gespräche meinerseits auf...
    Weilst halt ein "Jungspund" bist und diesbezüglich halt nichts nostalgisches zum Verzählen hast.
    Ich hatte wegen der Eingangstür mal einen Tischler im Haus. Er hat das Splitter-Regal im Wohnzimmer gesehen. Seine Augen haben zu leuchten begonnen und er hat mir von seiner damaligen Sammelleidenschaft erzählt. Er wusste nicht einmal, dass Splitter existiert. Ich habe ihm den aktuellsten Katalog gesponsert. So muss es ablaufen.

    Wir schrägen Eigenbrötler haben es momentan und aktuell wirklich so leicht und einfach wie noch nie. Es stimmt, in den Neunzigern gingen wir verhüllt und um drei Ecken zum Dealer. Die Einkaufstüte war schwarz gehalten. Jetzt protze ich im Zug mit den Panini-Einkaufssackerln und lese provokant im Zug die neuen Comics. Gibt schon mal schräge Blicke. Einige durchaus interessiert. Da wissen draußen so viele gar nicht um die akute Vielfalt. Wir müssen missionieren!

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.462
    Als ich mich in den Neunzigern zwei Wochen lang von Nizza bis Marseille bewegt habe und in jeder Stadt einen Zwischenstopp eingelegt habe, war ich in einer anderen Welt. Alben in den Supermärkten, kleine Läden nur mit den aktuellen Neuerscheinungen, Kinder, Jugendliche, Nerds, aber auch Männer in Anzügen und Frauen im Business-Outfit haben sich ohne Hemmungen mit Comics eingedeckt.
    Schade, diese Comic-Sozialisierung im deutschsprachigen Raum hat erst vor ein paar Jahren begonnen.

  13. #13
    Kenn ich alles auch nur zu gut.

    Einige reagieren total schräg und mit Unverständnis auf meine Leidenschaft, andere flippen völlig aus, wenn sie in mein Comic Room kommen.

    Geilste Frage immer: Hast du die alle schon gelesen?

    Meine Standart Antwort: Nein, konnte ich bis jetzt nicht, hab ich mir alle auf einmal gekauft. So 3000-4000 Hefte

    Einige glauben mir nicht das ich alles was in meiner Sammlung ist, schon gelesen habe. Das verstehe ich dann wiederrum nicht. Warum sollte ich etwas haben, und dann nicht lesen??

  14. #14
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.427
    Zitat Zitat von Deadpool77 Beitrag anzeigen
    Kenn ich alles auch nur zu gut.

    Einige reagieren total schräg und mit Unverständnis auf meine Leidenschaft, andere flippen völlig aus, wenn sie in mein Comic Room kommen.

    Geilste Frage immer: Hast du die alle schon gelesen?

    Meine Standart Antwort: Nein, konnte ich bis jetzt nicht, hab ich mir alle auf einmal gekauft. So 3000-4000 Hefte

    Einige glauben mir nicht das ich alles was in meiner Sammlung ist, schon gelesen habe. Das verstehe ich dann wiederrum nicht. Warum sollte ich etwas haben, und dann nicht lesen??
    Ja, das mit dem Lesen kenne ich, dazu liest man ja manche Alben bestimmt 20 Mal oder mehr

    Wunder dich nicht, ein Bekannter von mir sammelt Comics, erst war ich aus dem Häuschen, ein weiterer Erleuchteter, aber er liest fast nix, der kauft Massen an allem möglichen Comics, von Kauka bis Carlsen, aber das wird nur wegsortiert.

  15. #15
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.142
    Blog-Einträge
    2
    Traurig, Sammeln nur der Sammling wegen war nie was für mich. Ich war 15 Jahre Lego-Komplettsammler als die Star Wars Produktlinie 1999 aufkam, hab dann aber nach ca. 10 Jahren Sammelns alle Raumschiffe etc. klein gemacht, damit meine Kinder mit den Steinen spielen und sammle nicht mehr alles was erscheint. Jetzt hab ich halt ne SW-Lego Sammlung in mehreren Kisten im Keller und ein paar Modellen im Schrank... Die Comics sind in einem Extrazimmer neben dem Wohnzimmer und die Frage: "Hast Du die alle gelesen? Auch die Comics?" kenne ich nur zu gut. Bei mir sehen Gäste zuerst die SF-Fantasy Büchersammlung von mir und die Krimi-Sammlung meiner Frau. Erst danach kommen sie in Richtung Comics an der Star-Wars Sammlung vorbei. Da sind die meisten sowieso schon völlig überfordert, noch nach Comics zu fragen. So wie man mich kennt, erübrigen sich alle Fragen, ob Comics zu kindisch seien
    Musikalischer Adventskalender
    https://soundcloud.com/malte-ussat

  16. #16
    Nun ja, ich befürchte, dass wir schon ein bisschen schräg sind.

  17. #17
    Man ist Comicsammler, weil es kein Frohlocken ist, 24 Stunden am Tag realitätsbezogen zu leben.

    Man versucht, sich ein Stück Kindheit zurückzuholen. Das ist Haschen nach Wind, aber Spaß macht es trotzdem.

    Es ist schwer, dies einen Außenstehenden zu übermitteln. Gar nicht erst versuchen.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Man versucht, sich ein Stück Kindheit zurückzuholen.
    Das gilt aber nicht für alle Sammlerausprägungen, viele horten auch recht neue Sachen.


    Zitat Zitat von Deadpool77 Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich dann wiederrum nicht. Warum sollte ich etwas haben, und dann nicht lesen??
    Das trifft aber in der Tat auf viele zu, sei es aus Zeitgründen oder weil es eher ums "Haben" geht.
    Comic-Sammler haben es aber hier auch schwerer und befinden sich da oft in einer Rechtfertigungssituation.
    Denn Briefmarken, Münzen und andere Dinge kann man auch so sammlen ohne damit unbedingt noch was machen zu müssen.

    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Und genau da hören dann dir Gespräche meinerseits auf...
    Das kann ich gut nachvollziehen. Wenn man jemanden irgendwo kennenlernt und es kommt zum x-ten Mal der Satz "Aha, ja also ich hab ja früher auch mal ein paar
    Asterix und Lustige Taschenbücher gelesen" dann mag man halt oft nicht mehr ausführen, dass es bei einem selbst doch ein bisschen um was Anderes geht. Und wenn ich dann erst die
    Faszination der Jugend an seitenverkehrt gedruckten Geschichten aus Asien erklären soll...
    Und völlig klar, dass das hinterhergeworfene "Ich muss dann unbedingt mal in Deinem Laden vorbeikommen" natürlich zu 90% eine uneingelöste Smalltalk-Floskel bleibt.

    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    ... "verklemmte und spleenige ältere Männer..". Die Realität ist eher anders, da trifft das auf die meisten Comicleser eher nicht zu...aber auf die meisten Comichändler .
    Diesem Image kann man recht gut entgegwirken, wenn das Personal außer einem selbst praktisch ausschließlich aus attraktiven jungen Frauen besteht.

  19. #19
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.142
    Blog-Einträge
    2
    Also mein Comichändler ist weder alt, noch spleenig und am wenigsten verklemmt... aber die Jugend will ich nicht zurückholen, sammele fast nur neue Serien und was als Gesamtausgabe alter Serien als Beifang mit ins Netz geht.
    Musikalischer Adventskalender
    https://soundcloud.com/malte-ussat

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.462
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Diesem Image kann man recht gut entgegwirken, wenn das Personal außer einem selbst praktisch ausschließlich aus attraktiven jungen Frauen besteht.
    Naja, bei manchen älteren spleenigen Herren verstärkt sich dieses Image nur noch, wenn sie hie und da erwähnen müssen, dass sie im Laden oder beim Betriebsausflug immer von jungen und attraktiven Frauen umgeben sind. Aber so kann man auch Karriere machen, ein Herr Lugner hat in Österreich sogar eine eigene Fernsehsendung bekommen.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.569
    Ich habe das Interesse an Comics von meiner Mutter und meiner Cousine, meine Mutter Jahrgang 1941 hat in den 50er Jahren alles gelesen, was es an Comics gab, ihre beiden Lieblinge waren Prinz Eisenherz und Phantom, meine Cousine Jahrgang 1953 hat in den 60er und noch in den 70er Jahren alles gelesen, was das Angebot hergegeben hat. Da bin ich dann Jahrgang 1963 hineingeraten und nicht mehr weggekommen. Ich bin noch nie komisch angeschaut worden, wenn ich von meinen Hobbies erzählt habe, meine Schüler fanden das sogar total interessant, Comicsammler und Star Trek Fan. Ich habe seit Mitte der 70er Jahre auch Unmengen an Sekundärmaterial gelesen, und durch den Kauf von US Sachen und FB Originalen meinen Horizont ständig erweitert. Comics auch regelmäßig im Unterricht in verschiedenen Fächern eingesetzt. Und wenn ich ins Gespräch mit Leuten komme, dann stellt sich heraus, daß die sich durchaus für Comics interessieren, mein Internist z.B. ist Franquin Fan.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.909
    Mein HNO-Arzt liest am liebsten BONE, mein Hausarzt mag Batman...! Und ja, manchmal trifft man Leute die dann plötzlich anfangen 'nananananananana, Batman...' zu singen. Aber doch selten!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.462
    Was ist das mit den Ärzten? Mein praktischer Arzt hat im Wartezimmer auf jedem Tisch etliche Bände österreichischer Karikaturisten und viele Cartoons über den zwischenmenschlichen Alltag liegen. Kann aber auch mit seinem Publikum zusammenhängen. Ist ja doch ein gewisses Panoptikum, so ein Warteraum.

    Comic-Sammler sind halt in der extremsten Form der Ausprägung schon etwas komisch und schräg. Denn eine Sammlung wird schnell zu einer Hortung. Gestern habe ich wieder Kallax-Regale organisiert...

  24. #24
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.569
    Ich werfe auch weg, gebe der Caritas für das Jugendkaufhaus und verkaufe auch viel. Wenn es eine bessere Neuausgabe gibt, dann verkaufe ich die alten Sachen, die Rick Master Carlsen und die Rick Master Kult Einzelalben haben genügend eingebracht, um die Splitter Bände locker zu finanzieren, die 10 Kult GA behalte ich noch, wenn ich das Sekundärmaterial verglichen habe, werden die dann auch gehen, Dan Cooper habe ich alle Alben verkauft, XIII bis zum aktuellen GA Band. Auch neue Sachen werden verkauft, wenn ich denke, daß ich diese nicht nochmals lesen werde.

  25. #25
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.142
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Comicsammler und Star Trek Fan.
    Ahh ein Trecker... ich mochte immer Star Wars lieber, habe aber auch das Meiste aus dem Treckerumiversum gesehen... die Grenzen sind fließend.

    Du hast Deine Comicaffinität quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Meine Mutter hat immer erzählt, dass ihr Comics damals verboten waren und sie die heimlich bei ihrem Cousin gelesen hat. Sigurd und Co, Picolos. Mein Vater hatte nie das Geld oder dei Zeit für Comics, so dass bei uns Zuhause bis auf ein paar Seyfried oder Rauschenbach-Bücher keine Comics vorhanden waren. Allerdings spielt das anscheinend keine Rolle, denn die Splitteralben werden von meinen Kindern nicht angefasst. Und es kann mir keiner erzählen, ich hätte es nicht versucht ihnen Comicalben schmackhaft zu machen. Nicht umsonst gibt es einen MangaBilly bei uns, damit sie überhaupt mal Sprechblasen sehen
    Musikalischer Adventskalender
    https://soundcloud.com/malte-ussat

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.