Seite 13 von 14 ErsteErste ... 34567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 325 von 339
  1. #301
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    5.386
    Zitat Zitat von Lena /Awkward Dangos Beitrag anzeigen
    Ich kaufe doch auch einen Manga, weil er mich anspricht, nicht abhängig vom Verlag...
    Denke das machen 99% aller Leser so. Der Titel muss gefallen, da nützt der Name des Verlages auf dem Cover sonst wenig. ^^
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  2. #302
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.745
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    Zur Klarstellung:
    Ich meinte, dass es in dem Laden nicht läuft - muss nicht heißen, dass es generell schlecht läuft. Den Ladenbesitzer interessiert (langfristig), was seine Kunden kaufen und das muss nicht mit den Charts übereinstimmen.
    Beispiel: Meine Buchhandlung hatte von diesem Zelda-Artbook (Hyrule Historia) noch 20 Stück von der Erstauflage rumliegen, als die schon lange Verlagsvergriffen war. Und von Attack on Titan haben die nach dem 1. Band auch keine 50 Exemplare pro neuem Band mehr auf Lager gelegt...

    Naja, ich weiß nicht wie es bei anderen Buchläden ist, aber für die meisten sind doch die Bücher wichtiger und Manga eher nur nebenbei nen kleiner Teil, wenn sie überhaupt welche haben...
    Ein zusätzliches Lager gibt es bei meinen wohl garnicht, da ist nur das da was im Laden ist und manches wird nachbestellt gleich oder nicht bzw nur auf Nachfrage. Wenn was bestellt wird, kommt es ja auch in der Regel meist am nächsten Tag nach.

    Es ist halt mit anderen Dingen ein hausgemachtes Problem trotzdem für andere Dinge, gerade in der Kombination wenn man eh nur übliches dann mehr bewirbt, was eh so schon mehr auffällt und besser läuft...

    Denn: wieso was anders ausprobieren, wenn die Dinge wo man kennt auch noch viele tolle Extras kriegen oder gar mehr Seiten für den selben Preis haben? Während andere keine kriegen und sogar noch im Verhältnis teuer sind?!... - der Mensch ist halt erst mal mehr mit ein Gewohnheitstier und den muss man schon etwas mehr locken und so um auch anders auszuprobieren, was er weniger kennt...

    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    Diese 'wenigen Titel' finazieren aber häufig das restliche Verlagsprogramm queer
    Verlage sind Wirtschaftsunternehmen und wenn sie nichts verdienen an ihren Programmen, sind sie nicht mehr lange am Markt...

    Wie gesagt, es ging nicht darum das man nichts verdienen darf (was sie ja auch bekannterweise auch alle mehr tun weil der Markt ja gewachsen), sondern auch in der Kombination trotzdem beides problemlos möglich ist und ich das halt auch für wichtig und nötig für Fans und Kunden halte das zu machen, um Abwechslung zu bieten. (Leider ist aber heutzutage alles immer weniger wirklich kundenfreundlich...)
    Es geht hier ja auch nicht darum von machen anderen Titeln gleich genauso viel rauszuhauen.

    Wenn man das aber nicht mal versucht, dann streicht man ja nur die Gewinne mehr ein, solange es halt geht, bis man sich mit der Methode irgendwann vielleicht mal doch mehr ins Fleisch schneidet, weil dann doch vielleicht die Masse mal genug von manchen Titeln bzw anderen Dingen hat...keiner sagt das es immer so gut laufen muss nur weil es das jetzt tut.

    Ehrlich gesagt würde es mich garnicht wundern, wenn einige der sichtbaren Trends im Grunde die Ursache des Us-Typs sind...

    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    Und da du sie vorhin erwähntest: Youka Nitta ist schon lange kein Hit-Garant mehr... und auf dem dt. Markt auch noch nie wirklich gewesen, wenn ich mich da richtig an die Aussagen von Herrn Schwarz erinnere...
    Das man sie nicht mit anderen gleichsetzen kann ist klar, aber wirklich so direkt sagen kann mans dann auch nicht, denn dafür hätte man mal mehr als einen Titel bringen müssen. Carlsen kam nicht über einen raus, wo ihre Titel dann wohl mit zu heiß wurden, da sie ja BL-teschnisch dann doch mehr zahmer wurden.
    (Soviel anders dürfte Kazuma Kodaka auch nicht gelaufen sein, hatte aber wohl den Vorteil das ihre früheren Startitel ein anderes Setting hatten, das vielleicht einfach besser ankam...)
    PM juckt BL ja eh nicht mehr wirklich, liegt da also eher an anderen Dingen...
    Und TP hat ja auch nur einen stark zensierten gebracht...logisch dass der dann nicht super laufen wird, verglichen mit anderen. Das wird man sicher auch nicht erwartet haben.

    Nur einen Titel probieren und dann gleich abschießen ist halt allgemein nicht wirklich sinnvoll, da nicht jeder und jedes Setting gleich gut läuft...hier kamen also bei jeden Verlag erschwerte Bedingungen hinzu.

    Und mir gings ja mit bei ihr und anderen darum: auch wenn solche Titel nicht genauso gut laufen, haben sie halt trotzdem Fans die auch bedient werden wollen, warum sollen die länger immer unwichter sein als Fans von anderen, wenn man es trotzdem kombinieren kann?
    Zudem ja niemand sagt das die Fanzahl von anderen dann nicht noch mit der Zeit wächst (mit dem entsprechend passenden Titeln u.a.)...


    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    Ich sprech jetzt nur von mir aber No-Name-Titel sind für mich in erster Linie die Titel, welche nicht wirkich bekannt sind und sich nicht großartig von der Masse abheben bzw. welche man auch einfach 1 zu 1 durch beliebige ander Titel austauschen könnte.
    Genau so sehe ich das auch u.a. mit.

  3. #303
    Dezember
    Auf der Suche nach Licht, Band 1
    Citrus, Band 6 – Sonderausgabe
    Die Stadt, in der es mich nicht gibt, Band 9 (Abschlussband)
    Haus der Sonne, Band 8

    Januar
    Dance in the Vampire Bund – Scarlet Order, Band 2 (Abschlussband)
    Kasane, Band 5
    No Guns Life, Band 5
    Plant Hunter, Band 2
    Terra Formars, Band 19
    Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 9

    Februar
    Haus der Sonne, Band 9
    Home Sweet Home – Die fünfte Stunde des Krieges, Band 4 (Abschlussband)
    Innocent, Band 4
    Maiden Spirit Zakuro, Band 2
    Miniature Garden of Twindle, Band 1
    Siúil, a Rún – Das fremde Mädchen, Band 2

    März
    Auf der Suche nach Licht, Band 2
    Dead Dead Demon’s Dededede Destruction, Band 6
    Ein bittersüßer Winter
    Frau Faust, Band 4 – Sonderausgabe
    Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 10

    "Auf der Suche nach Licht", "Miniature Garden of Twindle" und "Ein bittersüßer Winter" werden es bei mir. Zwei Serien von Mangaka die eher interessantere Shojos machen, wo mit die bisherigen Bände gefallen haben, plus ein weiterer ungewöhnlicher Titel.
    Da noch einiges läuft bin ich mit der Auswahl zufrieden, hoffe aber dass im nächsten Programm wieder Titel a la "Innocent" und vielleicht auch mal wieder ein Yuri dabei sind.

  4. #304
    Mitglied Avatar von Nicole Ebenhöch
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.369
    als die büche läden hannover haben

    immer neueheiten und die besteller manga dar
    one piece narurto Fairy Tail Tokyo Ghoul kann man immer kaufen


    die ander manga verschwinden den
    so balt abegschlossen sind
    am schnell sind das EMA manga weg

    und es es gibt nur neuenheiten


    aus comix kann die manga den noch zur kaufen

  5. #305
    Moderator Tokyopop Avatar von Kristin Eckstein
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    1.272
    Da die Frage aufkam: Ja, wir lesen durchaus alle Rückmeldungen - nicht nur hier im Forum, sondern auch bei Facebook, Twitter, ILS und Co. Momentan sind wir aber in den letzten Zügen für die AnimagiC-Vorbereitung und da haben wir für ausschweifende Diskussionen leider keine Kapazitäten. Das heißt aber nicht, dass wir die (positive und negative) Kritik nicht durchaus registrieren.
    Immer topaktuell informiert! Mit dem TOKYOPOP-Newsletter. Bestell ihn dir gleich hier!

  6. #306
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von Miss Morpheus
    Ich sprech jetzt nur von mir aber No-Name-Titel sind für mich in erster Linie die Titel, welche nicht wirkich bekannt sind und sich nicht großartig von der Masse abheben bzw. welche man auch einfach 1 zu 1 durch beliebige ander Titel austauschen könnte.
    Bei Titeln, die Kulturkerbe im Seinen und Josei Thread vorstellen würde ich beislpielsweie größtenteils nicht von No-Name-Titeln sprechen, da sie einfach gewisse Merkmale besitzen, welche einem so schnell nicht aus dem Kopf gehen bzw. sich deutlich von der Masse abheben
    Nicht wirklich bekannt ist jetzt kein Indiz auf die Qualität eines Titels, weil die Mehrheit aller Titel bei der Lesermasse unbekannt ist. Außerdem No Name hat nichts mit Austauchbarkeit zutun, was im Übrigen auch nur eine Frage des Gefallens ist und weniger wirklich objektiv gefällt wird. Nur weil man einen Titel nicht interessant findet, muss man ihn nicht als No Name betiteln. Das zeugt auch nicht wirklich von Respekt gegenüber die Arbeit des Mangakas, von dem wir bislang noch nichts gelesen haben, um über sein erzählerisches Können zu urteilen. Wenn wir nach Austauschbarkeit gehen, könnte man Kayorus Werke genauso aufführen, aber die ist ja kein No Name, selbes Spiel mit Tanemura. Du kannst auch "Marken" austauschen, wenn du es darauf anlegst.
    Das, was du generell kritisierst, ist der böse Mainstream und nichts anderes.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  7. #307
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.021
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    Crashkurs Marktwirtschaft:
    Jeder Regalplatz kostet den Händler Geld - Ladenmiete, Nebenkosten, Gehälter etc. und etwas Gewinn will er am Ende ja auch noch machen. Also testet er was läuft und was nicht - und wenn etwas nicht läuft, wird dieser bzw. auch ähnliche Titel nicht mehr auf Lager bestellt, damit sie den begrenzten Platz nicht für besser verkäufliche Titel blockieren.

    Und die 'uninformierte Masse' ist es, die den Mangamarkt finanziert - nicht die 'Elite' hier im Forum.
    Zitat Zitat von Shiho Akai Beitrag anzeigen
    Ich denke eher dass der Thread dafür da ist dem Verlag evtl. Titel zu zeigen die sie nicht so auf dem Schirm haben oder ein Interesse dafür zu wecken. Aber das darf man nicht mit einer repräsentativen Mehrheit verwechseln.
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Wunschthreads sind Anregungen, mehr nicht und das bei allen Verlagen. Nur weil man sich etwas wünscht, bedeutet es nicht, dass es auch kommt oder die Wahrscheinlichkeit erhöht. Zudem sollte man nicht vergessen, dass auch Wünsche über ILS oder per Email bei TP eintrudeln. Das Forum ist einfach keine repräsentative Masse, das ist ein Fakt.
    Zitat Zitat von Savy Beitrag anzeigen
    Ich finde die Haltung, dass lizenzierte Titel, die eben noch nicht in den Wünschthreads aufgetaucht sind, offenbar überhaupt nichts taugen können, da sie ja von diversen Forenmitgliedern noch nicht "bemerkt worden sind", schlichtweg unmöglich.

    Ehrlich gesagt ist es gut, wenn Tokyopop und die anderen Verlage ihre Fühler weiter ausstrecken als das, was ihnen vorgetischt wird. Abgesehen davon könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die Lizenz eines Titels möglicherweise günstiger für eine andere kommt und so eben Lizenzen zustande kommen, mit denen absolut niemand rechnet.
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Jeder Titel, der keinen Anime, berühmte Vorlage, Auszeichnungen oder anderweitig Schlagzeilen macht, ist ein No-Name-Titel, selbst wenn man diesen kennt.

    Nicht wirklich bekannt ist jetzt kein Indiz auf die Qualität eines Titels, weil die Mehrheit aller Titel bei der Lesermasse unbekannt ist. Außerdem No Name hat nichts mit Austauchbarkeit zutun, was im Übrigen auch nur eine Frage des Gefallens ist und weniger wirklich objektiv gefällt wird. Nur weil man einen Titel nicht interessant findet, muss man ihn nicht als No Name betiteln. Das zeugt auch nicht wirklich von Respekt gegenüber die Arbeit des Mangakas, von dem wir bislang noch nichts gelesen haben, um über sein erzählerisches Können zu urteilen.
    All diesen Aussagen schließe ich mich an.

    Zitat Zitat von Lena /Awkward Dangos Beitrag anzeigen
    Bin gerade etwas sprachlos angesichts einiger Rückmeldungen, die ich hier lese. Einen Verlag nicht mehr unterstützen, weil einem ein Programm nicht gefällt oder sie keinen meiner Wunschtitel ankündigen? Ich kaufe doch auch einen Manga, weil er mich anspricht, nicht abhängig vom Verlag... Tokyopop haben ihr Programm angekündigt, das mMn sehr vielseitig ist und ein Wunschthread ist nur eine Anregung von den Lesern - der Verlag ist nicht verpflichtet Titel zu lizensieren, die in ebensolchem auftauchen. Einiges, was ich hier gelesen habe, hat mit konstruktiver Kritik nichts mehr zu tun und das finde ich traurig.
    Das ist leider bei fast jedem TP Programm so.

    Sehr viele im Forum halten das Carlsen Programm für das Maß der Dinge. Dabei wird zB die Hetero-Erotik-Schiene gar nicht bedient, und das BL Programm ist unterirdisch. Bei vielen Titeln (insbesondere im Bereich Seinen) räumt Carlsen zudem regelmäßig ein, wie schwach sie laufen, man aber dennoch aus persönlicher Überzeugung weiter solche Manga lizenzieren wird. Das ist eben die Ausrichtung von Carlsen. Als großer Verlag kann man sich das eben leisten, genauso wie man sich Preise für Lizenzen wie Attack on Titan eher leisten kann als ein kleiner Verlag wie TP, der kein großes Verlagshaus im Rücken hat. Letzterer muss dafür sorgen, dass sich möglichst viele Titel gut verkaufen, und dabei spielen eben die Einkaufspreise sowie das, was die Masse verlangt eine große Rolle. Trotzdem bringen sie viele interessante Titel abseits des Mainstreams, wie Kasane und Die Stadt, die es nicht gibt, um nur mal zwei zu nennen.

    Persönlich finde ich das TP Programm generell sehr ausgewogen, und mich spricht es deutlich mehr an als das von Carlsen. Dennoch käme ich nicht auf die Idee, das Carlsen Programm als schlecht zu bezeichnen, nur weil es idR. meinen Geschmack weniger bis gar nicht trifft.

    Jeder Verlag hat eben seine Ausrichtung und seine Schwerpunkte, und das ist auch gut so. Denn verlagsübergreifend sollte damit für jeden Geschmack was dabei sein. Der eine findet eben mehr für sich bei Carlsen, der andere bei EMA oder Kaze oder eben TP. Man kann nicht erwarten oder gar verlangen, dass alle Verlage gleichsam den eigenen Geschmack bedienen, dennn schließlich gibt es noch andere Leser, die vielleicht den eigenen Geschmack nicht teilen.
    Geändert von Sujen (02.08.2017 um 11:58 Uhr)
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  8. #308
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2013
    Beiträge
    1.689
    Um was handelt es sich eigentlich bei dem Titel "Gehirnfürze", der für den 8. Februar gelistet ist?

  9. #309
    Moderator Tokyopop Avatar von Beatrice Tavares
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    766
    Das werden Schloggers gesammelte und ausgewählte Comics von ihrem Blog: http://schlogger.de/blog/

    Bisschen was zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken. Vor allem auch sehr knuddelig anzusehen Näheres folgt dann im POPCOM-Forum.
    Immer topaktuell informiert! Mit dem TOKYOPOP-Newsletter. Bestell ihn dir gleich hier!

  10. #310
    Mitglied Avatar von Yellowbird13
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    711
    Aus persönlicher Sicht ist es zwar schade, dass dieses Mal nichts für mich dabei war, aber mein Geschmack ist wohl kaum repräsentabel für den Markt.

    Was man TP zugutehalten muss ist ihre Experimentierfreudigkeit. Eigentlich in jedem Programm sind neue Namen zu finden oder neue, noch unbekannte Titel die viele von uns vorher nicht auf dem Schirm hatten. Dies ist durchaus mutig, da ein wirtschaftlicher Erfolg so deutlich schwieriger zu erreichen ist.

    Umgekehrt hat sich der Verlag nun über viele Jahre ein Markenimage als der Shoujo-Verlag in Deutschland aufgebaut. ILS war für mich aus Marketingsicht ein kluger Schachzug und der anhaltende Erfolg sowie die nun folgenden Nachahmungen der Konkurrenz belegen dies eindeutig. Damit einher geht dann halt auch die Fokussierung auf diesen Bereich, eine Entscheidung die ich absolut nachvollziehen kann.

    Was die inhaltliche Abwechslung angeht kann man TP allein keinen Vorwurf machen, diesen Trend gibt es überall, sei es z.B. in der sonstigen Literatur oder auch im Film. Auch bei den anderen Verlagen finden sich solche wiederkehrenden Themenschwerpunkte: Carlsen hat seine „klassischen“ Shounen, bei EMA kommt gefühlt mit jedem Programm auch mindestens ein neuer Play-or-Die-Titel hinzu und bei Kazé bemerkt man oft den Bezug zum Animesegment. Neuen Lesern fallen diese „Wiederholungen“ oftmals natürlich nicht auf, Leser die schon etwas länger dabei sind bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten darauf zu reagieren: Sie sind Fans und kaufen auch die X-te Variation oder sie suchen sich alternative Titel. Das Angebot ist inzwischen glücklicherweise groß genug um etwas nach eigenem Geschmack zu finden; mit Fremdsprachenkenntnis eröffnen sich einem sogar ganz neue Möglichkeiten.

    Mit Interesse, auch wenn ich selbst inzwischen die US-Ausgabe lese, werde ich die Entwicklung der SAO-Novel verfolgen. Die Anzahl der Novel-Käufer für deutschsprachige Ausgaben dürfte überschaubar sein und der verspätete Start wird die Sache nicht einfacher machen, zumal der Erscheinungsrhythmus nicht für ein Aufholen der verlorenen Zeit steht.
    To quote the poets... we're fucked - Master Ren, Monstress

  11. #311
    Mitglied Avatar von MissMoxxi
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    4.028
    Zitat Zitat von Beatrice Tavares Beitrag anzeigen
    Das werden Schloggers gesammelte und ausgewählte Comics von ihrem Blog: http://schlogger.de/blog/

    Bisschen was zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken. Vor allem auch sehr knuddelig anzusehen Näheres folgt dann im POPCOM-Forum.
    Oh, schön ^^
    Und doch was gefunden.
    Probleme löse ich grundsätzlich mit Feenstaub!


  12. #312
    Mitglied Avatar von Rina Kitamura
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Im Raum & Zeit! xD (NRW)
    Beiträge
    792
    Zitat Zitat von Kristin Eckstein Beitrag anzeigen

    Februar 2018:
    Hanger

    März 2018:
    Das Funkeln der goldenen Fische
    So siehts bei mir aus! °~°
    Die Wartezeit ist zwar ne qual, werde es aber überleben! ^^' xxD

  13. #313
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.745
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Kristin Eckstein Beitrag anzeigen
    Da die Frage aufkam: Ja, wir lesen durchaus alle Rückmeldungen - nicht nur hier im Forum, sondern auch bei Facebook, Twitter, ILS und Co. Momentan sind wir aber in den letzten Zügen für die AnimagiC-Vorbereitung und da haben wir für ausschweifende Diskussionen leider keine Kapazitäten. Das heißt aber nicht, dass wir die (positive und negative) Kritik nicht durchaus registrieren.
    Schön zu hören, dann hoffe ich einfach das es auch was bringt...weil zum Spaß übt man ja jetzt auch keine Kritik.

    Dann schon mal viel Spaß auf der AnimagiC Euch.


    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Dennoch käme ich nicht auf die Idee, das Carlsen Programm als schlecht zu bezeichnen, nur weil es idR. meinen Geschmack weniger bis gar nicht trifft..
    Wenn du etwas aber so empfindest kannst du es ruhig auch als solches bezeichnen, wieso sollte man nur etwas als gut bezeichnen 'dürfen' wenn mans so sieht, und anderes dagegen nicht?

    Gehört doch beides dazu und nur mit Watte und Honig umsich schmeißen bringt auch nichts, ist doch besser wenn der Verlag auch anderes weiß...persönlich ist so eine Kritik ja eh nicht gemeint und mit Ausdrücken hat auch keiner rumgeforfen z.b.

    Klar ist Lob immer schöner als Kritik, trotzdem ist doch beides wichtig.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Man kann nicht erwarten oder gar verlangen, dass alle Verlage gleichsam den eigenen Geschmack bedienen, dennn schließlich gibt es noch andere Leser, die vielleicht den eigenen Geschmack nicht teilen.
    Trotzdem kann (und sollte) jeder Verlag bis zu einem gewissen Gerad zumindest versuchen auch jede Fan-Seite mit etwas zu bedienen.
    Zumal es ja den Fans von Genren und Dingen auch weniger bringt, wenn auch bei anderen von manchen auch weniger kommt...demnach kann man dann logischerweise auch in dem Punkt nur immer wieder kritisieren.

    Und gerade weil TP die Zielgruppe weiblich eigendlich noch mit am meisten mit bedient, ist halt so manche Kritik auch objektiv angebracht...nicht nur danach gehend was man selber findet oder mag.


    Zitat Zitat von Sombatezib Beitrag anzeigen
    Um was handelt es sich eigentlich bei dem Titel "Gehirnfürze", der für den 8. Februar gelistet ist?
    Das hört sich echt voll schräg an.

  14. #314
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.021
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen

    Wenn du etwas aber so empfindest kannst du es ruhig auch als solches bezeichnen, wieso sollte man nur etwas als gut bezeichnen 'dürfen' wenn mans so sieht, und anderes dagegen nicht?
    Ich empfinde aber ein Programm nicht als schlecht, nur weil es meinem Geschmack nicht entspricht. Das ist es ja, was mich immer wieder an solchen Aussagen stört, dass ein Programm als schlecht empfunden wird, nur weil es sich nicht mit dem eigenem Geschmack deckt.

    Nur weil einem selbst etwas nicht gefällt ist es noch lange nicht schlecht.

    Zitat Zitat von Mia
    Trotzdem kann (und sollte) jeder Verlag bis zu einem gewissen Gerad zumindest versuchen auch jede Fan-Seite mit etwas zu bedienen.
    Mir genügt es, wenn verlagsübergreifend verschiedene Geschmäcker bedient werden.

    Zitat Zitat von Mia
    Zumal es ja den Fans von Genren und Dingen auch weniger bringt, wenn auch bei anderen von manchen auch weniger kommt...demnach kann man dann logischerweise auch in dem Punkt nur immer wieder kritisieren.

    Und gerade weil TP die Zielgruppe weiblich eigendlich noch mit am meisten mit bedient, ist halt so manche Kritik auch objektiv angebracht...nicht nur danach gehend was man selber findet oder mag.
    Leider ist aber 99% der Kritik am Maßstab des persönlichen Geschmacks gemessen.
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  15. #315
    Mitglied Avatar von Shiho Akai
    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    307
    Ich stimme Sujen da zu und finde sie hat etwas sehr kluges geschrieben. Dinge die nicht meinen Geschmack entsprechen sind nicht automatisch schlecht.

    Und ich finde die Art wie hier "kritisiert" wird einfach teilweise wirklich unangebracht. Ich habe "kritisieren" schon in Anführungszeichen geschrieben, da ich einige Posts hier kaum noch als das wahrnehmen kann. Ich habe das Gefühl dass einige hier einfach ein bisschen meckern wollen und das dann Kritik nennen. Natürlich kann ein Programm mal nicht meinem Geschmack entsprechen. Dieses entspricht auch nicht wirklich meinen und das darf man natürlich auch sagen. Aber hier wird teilweise einfach übertrieben. Meinungen werden als Fakten dargestellt und mit nichts belegt und anders herum.

    Tut mir leid für das Off topic aber ich bin jemand der vernünftige Diskussionen sehr schätzt und muss hier einfach auch mal die Art der Diskussion kritisieren, da es mich in betreffenden Threads wirklich stört.
    Manga- und Novelwünsche:
    Gisèle Alain von Kasai Sui | Magical Pâtissière Kosaki-chan von Naoshi Komi & Taishi Tsutsui | Umi no cradle (cradle of the sea) von Nagano Mei | Boku to Kimi no Taisetsu na Hanashi von Robico | Tongari Booshi no Atorie von Shirahama Kamome | Yagate Kimi ni Naru (bloom into you) von Nakatani | P to JK von Miyoshi Maki | Koi to Uso von Musawo

  16. #316
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.745
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Ich empfinde aber ein Programm nicht als schlecht, nur weil es meinem Geschmack nicht entspricht. Das ist es ja, was mich immer wieder an solchen Aussagen stört, dass ein Programm als schlecht empfunden wird, nur weil es sich nicht mit dem eigenem Geschmack deckt.

    Nur weil einem selbst etwas nicht gefällt ist es noch lange nicht schlecht.

    Mir genügt es, wenn verlagsübergreifend verschiedene Geschmäcker bedient werden.

    Leider ist aber 99% der Kritik am Maßstab des persönlichen Geschmacks gemessen.
    Also ich habe nicht jede Aussage von anderen hier nur auf ihren Geschmack bezogen verstanden (immerhin wurde ja auch direkt das fehlen von Zielgruppen/gewissen Genren ansich mit mehr bemängelt und das auch mit aus Prinzip u.a.) und ich selbst habe es auch nicht nur auf meinen bezogen, sondern auch mit objektiv bewertet und zusätzlich allgemein auch mit auf den Markt bezogen.

    (Denn es ist eben so, das auch da lange bestimmte Dinge und Geschmäcker eben vernachlässigt werden etc...)

    Man sieht halt schon lange gewisse Entwicklungen und TP war da teilweise noch etwas anders, aber leider ist dem halt länger immer weniger so...

    Umgekehrt kann man genauso sagen; nur weil einen was gefällt ist es noch lange nicht gut. Also von dem her, solche allgemeinen Aussagen schenken sich einfach nichts. Und diese Seiten werden sich dann auch eh immer weniger einig.


    Zitat Zitat von Shiho Akai Beitrag anzeigen
    Meinungen werden als Fakten dargestellt und mit nichts belegt und anders herum.
    Meinungen muss man ja auch nicht belegen und sichtbare Fakten die man genau sehen kann, wenn man objektiv betrachtet, ebenfalls nicht anderweitig. Zumal eigendlich sogar teilweise ausgeführt wurde was man mit manchen Dingen meint. (Rede da jetzt nicht nur von mir.) Aus dem Punkt ist dann schon genug belegt worden, was man aber sehen und erkennen muss.

    Schau dir im Mangaforum die Listen zur allgemeinen Zielgruppenverteilung genauer an, dann hast du einige schöne oder unschöne Fakten, wie auch immer man sie selber auslegen will. Die auch mit Grundlagen u.a. für so manche Kritik sind... (Die es auch ja nicht in allen Punkten nur bei TP gibt, sondern allgemein überall immer welche.)

  17. #317
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.819
    Fakt ist, und da brauch keiner mit Wenn und Aber ankommen, dass Eigene Meinung und Fakten 2 Paar Schuhe sind.
    Ebenso ist es mehr als deutlich, dass heutzutage im Internet viele nicht mehr dazu in der Lage sind diese 2 Sachen klar zu trennen und meistens scheiterts an der Formulierung. Ebenso, weil es einfach ist im Mantel der Anonymität schnell mal ein "ist das schlecht" oder gar "Boah ist das scheiße" loszuwerden und jegliche Begründung außen vor zu lassen.
    Man sollte außerdem in der Lage sein konstruktive Kritik zu üben. Einfaches runtermachen oder Dinge, die sich wie unnützes Jammern lesen, kann man nicht als vernünftige Kritik ansehen und werden daher von anderen als (nerviges) Gemecker und Genörgel wahrgenommen.

    Und man sollte sich im klaren sein, dass die Verlage nicht immer etwas für einen dabei haben können.
    Stellenweise muss man schon sagen, dass da der Egoismus ne Rolle spielt und bekomme ich nicht meinen 'Lolli' so ist das Programm schlecht. Wenn ich nicht bedient werde = schlecht. Es gibt aber nicht nur einen selbst, sondern auch viele andere, die bedient werden wollen. Und bei der Masse an Titeln, die es in Japan gibt, kann einfach niemals alles an Wünschen erfüllt werden. (Man sollte zwischen realistischen Lizenzen und eher unwahrscheinlichen Lizenzen unterscheiden sowie eben die Auswahlmenge)

    und @Mia
    Ich empfehle dir generell dich mal an deine eigenen Worte zu halten wie z.b. einfach Dinge mal stehen lassen und nicht drauf eingehen.


    Dies war mein einziger Post dazu.

  18. #318
    Mitglied Avatar von Lena /Awkward Dangos
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    416
    @Sujen:

    Stimme dir da in allen Aussagen ebenfalls zu. Es gibt einen klaren Unterschied zwischen "... ist schlecht" und "ich finde ... schlecht" und nur weil man vllt nichts im Programm findet, das einem gefällt, heißt dass noch lange nicht, dass Tokyopop nur Müll verlegt oder sein Marketing etc nicht versteht. Das Programm ist recht ausgewogen und ich sehe den Mangamarkt immer als Ganzes an. Man sollte nicht aus den Augen verlieren, was die Verlage insgesamt alles herausbringen, und da muss meiner Meinung nach nicht jeder einzelne Publisher jedes Genre genau gleich bedienen. Mit Programmplätzen, noch laufenden Reihen und anderen faktoren, die mit reinspielen, ist es auch gar nicht möglich alles vier Monate ein Programm rauszuhauen, dass alles beinhaltet und alles bedient. Es können nun mal nicht in jedem Programm jedes Verlags jeweils 10 Shoujo-, Josei-, Seinen-, Shounen-, BL- GL- und Novel-Reihen dabei sein, gleichzeitig noch 4 Spitzentitel für ShoCo Cards und 4 für Shounen Attack, Nischentitel, Autorenpflege, neue Mangaka und am besten dann noch alles Spitzentitel, die mal im Wunschthread aufgetaucht sind.

    Wie soll das funktionieren?

    www.awkward-dangos.blogspot.de

    Mangawünsche:

    Aoi Horus no Hitomi
    Awa Koi • Boku wa Ookami • Bye-Bye Liberty Gakkou Gurashi • Hatsu*Haru • Hibi Chouchou • Gekkan Shoujo Nozaki-kun • Hatsukoi ni Oboreta • Inari, Konkon, Koi Iroha • Kamisama Gakuen @Armeria • Kekkon Yubiwa Monogatari • Matinee & SoireeMune ga Narunowa Kimi no Sei • No Game No Life [Novel] • ReRe Hello • Re:Zero [Novel] • Silent Kiss • Starlike Words

  19. #319
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.745
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Ayumi-sama Beitrag anzeigen
    Fakt ist, und da brauch keiner mit Wenn und Aber ankommen, dass Eigene Meinung und Fakten 2 Paar Schuhe sind..
    Nichts anderes habe ich auch mit geschrieben, weil nun mal beides sich auch hier im Thread findet.

    Ich denke mal schon, dass das den meisten hier schon klar ist.

    Zitat Zitat von Ayumi-sama Beitrag anzeigen
    F
    Ebenso ist es mehr als deutlich, dass heutzutage im Internet viele nicht mehr dazu in der Lage sind diese 2 Sachen klar zu trennen und meistens scheiterts an der Formulierung. Ebenso, weil es einfach ist im Mantel der Anonymität schnell mal ein "ist das schlecht" oder gar "Boah ist das scheiße" loszuwerden und jegliche Begründung außen vor zu lassen.
    Man sollte außerdem in der Lage sein konstruktive Kritik zu üben. Einfaches runtermachen oder Dinge, die sich wie unnützes Jammern lesen, kann man nicht als vernünftige Kritik ansehen und werden daher von anderen als (nerviges) Gemecker und Genörgel wahrgenommen.
    Es mag nicht für jeden schön sein wie jeder sich ausdrückt, aber jeder hat halt so eine Art, deswegen muss mans auch nicht immer als abwertender und jammern und dergleichen wahrnehmen bzw abstempeln. (Zumal man bei Ankündigungen denke ich mal den 'Eifer des Gefechts' -Faktor, so nenne ichs jetzt mal, auch nicht vergessen sollte...)

    Und das Wort schlecht ist ansich nichts schlimmes, scheiße hat auch keiner verwendet.
    Genauso wie die meisten auch Gründe angeführt haben.

    Zitat Zitat von Ayumi-sama Beitrag anzeigen
    @Mia
    Ich empfehle dir generell dich mal an deine eigenen Worte zu halten wie z.b. einfach Dinge mal stehen lassen und nicht drauf eingehen.
    Was ich auch oft genug tue..es kommt immer aufs Thema an und wie andere was schreiben.

    Solange man anständig drüber redet, spricht ja auch nichts dagegen, auf manches noch hin und zurück ne Zeit zu schreiben...

    Hier fand ichs einfach etwas zu übertrieben von manchen die Kritiken und Art wie sich teilweise ausgedrückt wurde gleich im übertriebenen Maße zu bewerten bzw mehr nur als Geschmacksursache u.a. mit zu sehen und indirekt gar wieder mal zu verlangen, dass man doch gefälligst das lassen solle, nur weil man selber eine andere Meinung und Ansicht hat.
    Da macht man nämlich auf andere Weise im Prinzip genau das gleiche was man den anderen vorwirft.

    Selbst wenn die Absicht nicht mit dahinterstecken mag von allen, kommt es dennoch eben auch teilweise mit so rüber.


    Zitat Zitat von Lena /Awkward Dangos Beitrag anzeigen
    Mit Programmplätzen, noch laufenden Reihen und anderen faktoren, die mit reinspielen, ist es auch gar nicht möglich alles vier Monate ein Programm rauszuhauen, dass alles beinhaltet und alles bedient. Es können nun mal nicht in jedem Programm jedes Verlags jeweils 10 Shoujo-, Josei-, Seinen-, Shounen-, BL- GL- und Novel-Reihen dabei sein,

    Von so vielen pro Zielgruppen sprach ja keiner (und wird hier auch keiner erwarten)...aber wenn nicht mal regelmässig (und schon länger) überhaupt etwas dabei ist, gibt es sicher -nicht nur für mich- nichts dran Schönzureden.

    Und so wenig kommt dann pro Programm nun wirklich nicht, das es nicht möglich wäre von jeden mind eines zu bringen...zumal es allein schon durch die Aktionen nötig ist das je 4 neue Titel kommen und nur so wenige Plätze sind dann auch oft nicht frei.

    Gerade bei Josei gibt es unglaublich viele abgeschlossene tolle kürzere, wo man locker immer mind einen pro Programm finden könnte. (Und selbst bei Shojo etc. lassen sich da welchen finden...)
    Angesichts dessen das TP sich gerade früher mit der Aktion mehr der weiblichen Zielgruppe wittmete ist es einfach schwach sich nur mehr immer gleiche Shojo zu holen und sich trotz dessen viel zu wenig um das andere mit zu kümmern, obwohl das genauso auch mit darunter laufen sollte.
    (Es wäre von Beginn an da nie ein Problem gewesen oder dies zumindest irgendwann zu ändern, gerade weil das kritisiert und angemerkt wurde, das immer je zwei Shojo und zwei Josei eine Karte kriegen...)

    Selbst bei GL und BL lassen sich auch weitaus mehr finden als man so halt nutzt....

    Kürzere Shonen und Seinen zu finden ist dagegen schon schwieriger, aber auch nicht unmöglich.
    Geändert von Mia (02.08.2017 um 19:36 Uhr)

  20. #320
    Zitat Zitat von Yellowbird13 Beitrag anzeigen
    Was die inhaltliche Abwechslung angeht kann man TP allein keinen Vorwurf machen, diesen Trend gibt es überall, sei es z.B. in der sonstigen Literatur oder auch im Film. Auch bei den anderen Verlagen finden sich solche wiederkehrenden Themenschwerpunkte: Carlsen hat seine „klassischen“ Shounen, bei EMA kommt gefühlt mit jedem Programm auch mindestens ein neuer Play-or-Die-Titel hinzu und bei Kazé bemerkt man oft den Bezug zum Animesegment. Neuen Lesern fallen diese „Wiederholungen“ oftmals natürlich nicht auf, Leser die schon etwas länger dabei sind bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten darauf zu reagieren: Sie sind Fans und kaufen auch die X-te Variation oder sie suchen sich alternative Titel.
    Ich denke so langsam verliert der Manga auch seinen Reiz des neuen, man kennt wie du schon sagst die hälfte aller Geschichten (Namen und Details ändenr sich halt) und dann zeigen sich natürlich gewisse Ermüdungserscheinungen.
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  21. #321
    Mitglied Avatar von Shiho Akai
    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    307
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Meinungen muss man ja auch nicht belegen und sichtbare Fakten die man genau sehen kann, wenn man objektiv betrachtet, ebenfalls nicht anderweitig. Zumal eigendlich sogar teilweise ausgeführt wurde was man mit manchen Dingen meint. (Rede da jetzt nicht nur von mir.) Aus dem Punkt ist dann schon genug belegt worden, was man aber sehen und erkennen muss.

    Schau dir im Mangaforum die Listen zur allgemeinen Zielgruppenverteilung genauer an, dann hast du einige schöne oder unschöne Fakten, wie auch immer man sie selber auslegen will. Die auch mit Grundlagen u.a. für so manche Kritik sind... (Die es auch ja nicht in allen Punkten nur bei TP gibt, sondern allgemein überall immer welche.)

    Da hast du mich wohl etwas falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich möchte nicht dass jemand seine Meinung belegt. Das wäre auch Unsinn, da das bei Meinungen schlicht nicht möglich ist. Wenn man aber seine Meinung als einen Fakt formuliert, sollte man diesen beweisen können und muss es manchmal auch.

    Denn da liegt der Unterschied: Fakten beruhen auf belegbaren Tatsachen, Meinungen auf subjektiven Eindrücken, Erfahrungen usw.

    Ja, es wurde aufgeführt was einige Leute meinen, aber das hat nichts mit meiner Kritik zu tun. Ich kenne auch die Übersichten der Zielgruppenverteilung aber auch dass hat nichts mit meiner Kritik zu tun.
    Manga- und Novelwünsche:
    Gisèle Alain von Kasai Sui | Magical Pâtissière Kosaki-chan von Naoshi Komi & Taishi Tsutsui | Umi no cradle (cradle of the sea) von Nagano Mei | Boku to Kimi no Taisetsu na Hanashi von Robico | Tongari Booshi no Atorie von Shirahama Kamome | Yagate Kimi ni Naru (bloom into you) von Nakatani | P to JK von Miyoshi Maki | Koi to Uso von Musawo

  22. #322
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.120
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich bekannt ist jetzt kein Indiz auf die Qualität eines Titels, weil die Mehrheit aller Titel bei der Lesermasse unbekannt ist.
    Das ist mir schon klar Gibt schließlich auch Titel, die ich erst durch ihre Ankündigung kennen gelernt habe und von denen ich nun großer Fan bin. Deswegen habe ich ja explitzi geschrieben ....
    welche nicht wirkich bekannt sind und sich nicht großartig von der Masse abheben bzw. welche man auch einfach 1 zu 1 durch beliebige ander Titel austauschen könnte.
    sprich beide Kriterien müssen für mich erfüllt sein.
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Außerdem No Name hat nichts mit Austauchbarkeit zutun, was im Übrigen auch nur eine Frage des Gefallens ist und weniger wirklich objektiv gefällt wird.
    No-Name ist aber der Inbegriff für austauschbare Waren. No-Name-Produkt (, ist ein Verbrauchserzeugnis, das sich nicht zuvorderst durch ein unterscheidbares Zeichen – wie Namen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, (....) –, unter dem die Ware vertrieben wird, auszeichnet, sondern sich vor allem durch die Zugehörigkeit zu einer Gattung von anderen Erzeugnissen unterscheidet. Auf Mangas übertragen heißt das, dass es Titel sind die weder durch Story noch Zeichenstil irgendwie besonders sind. Das muss ja auch per se nichts schlechtes sein, gibt ja auch genug Fans die gerne zur x-ten Normale-Schulromanze greifen, bei der ein unebliebtes Mädchen die Aufmerksamkeit des Schulprinzen.
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Wenn wir nach Austauschbarkeit gehen, könnte man Kayorus Werke genauso aufführen, aber die ist ja kein No Name, selbes Spiel mit Tanemura.
    Kann schon sein, das Kayorus Werke austauschbar sind, aber da sie halt ansich bekannter ist, trifft eben das 1. Kriterium nicht auf sie zu...
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Du kannst auch "Marken" austauschen, wenn du es darauf anlegst.
    Gibt ja gerade im Lebensmittelbereich Produte die dir auch Eigenmarken vertrieben werden und als "No-Name-Produkte" bezeichnet werden. Also ja, der Begriff kann in mehreren Bereichen verwendet werden, aber muss auch da nicht umbedingt was schlechtes heißen.

    Zitat Zitat von Shiho Akai Beitrag anzeigen
    Und ich finde die Art wie hier "kritisiert" wird einfach teilweise wirklich unangebracht. Ich habe "kritisieren" schon in Anführungszeichen geschrieben, da ich einige Posts hier kaum noch als das wahrnehmen kann.
    Wenn kritisiert wird, dass schon seit mehreren Programmen kein Josei-Titel mehr lizenziert worden ist, dann kann man mit Fakten begründen (dazu muss man sich einfach die letzen Programm-Ankdünigungen ansehen) Und ich verstehe nicht, was daran so unangebracht sein soll.
    Geändert von Miss Morpheus (02.08.2017 um 19:40 Uhr)
    A Centaur's Life | Aku no Hana | Bread&Butter | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Super Lovers | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! |Watamote | Zetman



    “Geld und Leben sind am schönsten, wenn sie verschwendet werden” Tetsuo - Ghost Tower, Band 3



  23. #323
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.745
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Shiho Akai Beitrag anzeigen
    Da hast du mich wohl etwas falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Ja, da haben wohl wirklich teilweise etwas uns missverstanden. Aber danke nochmal fürs ausführen.


    *
    Miss Morpheus Post kann ich mich auch im gesamten anschließen.

    Vorallen...


    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    Gibt ja gerade im Lebensmittelbereich Produte die dir auch Eigenmarken vertrieben werden und als "No-Name-Produkte" bezeichnet werden. Also ja, der Begriff kann in mehreren Bereichen verwendet werden, aber muss auch da nicht umbedingt was schlechtes heißen.
    Eben, ist ja auch hinreichend bekannt, das dahinter auch die Hersteller vieler Markenprodukte mit stecken.

    Zitat Zitat von Miss Morpheus Beitrag anzeigen
    Wenn kritisiert wird, dass schon seit mehreren Programmen kein Josei-Titel mehr lizenziert worden ist, dann kann man mit Fakten begründen (dazu muss man sich einfach die letzen Programm-Ankdünigungen ansehen) Und ich verstehe nicht, was daran so unangebracht sein soll.
    Kann ich auch nur nochmal unterschreiben...war ja von nicht wenigen mit ein Kritikpunkt.


    *
    Irgendwie spinnt das Forum leider wieder mehr...so hatte es ewig gedauert den alten Post zu editieren und noch was geschriebenes reinzupacken und dabei war schon wieder neues was noch nicht gesehen. xd
    Geändert von Mia (02.08.2017 um 19:56 Uhr)

  24. #324
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    26.905
    Zitat Zitat von Miss Morpheus
    No-Name ist aber der Inbegriff für austauschbare Waren. No-Name-Produkt (, ist ein Verbrauchserzeugnis, das sich nicht zuvorderst durch ein unterscheidbares Zeichen – wie Namen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, (....) –, unter dem die Ware vertrieben wird, auszeichnet, sondern sich vor allem durch die Zugehörigkeit zu einer Gattung von anderen Erzeugnissen unterscheidet.
    Ich beherrsche die Suche auf Wikipedia auch, allerdings kann man das nicht auf Mangas anwenden. Es steht ja schon oben, diese Beschreibung gilt nur und ausschließlich auf Verbrauchserzeugnisse, also alles, was man im alltäglichen Leben verbraucht. Mangas sind aber Gebrauchsgegenstände, da die nach dem Lesen sich nicht in Luft auflösen. Schon alleine deshalb kann man den Begriff nicht auf diese Art und Weise benutzen. Zweiter Punkt ist, Mangas sind und bleiben Geschmackssache. Nur weil du einen Manga austauschbar findest, bedeutet es nicht, dass er es auch tatsächlich ist.

    Auf Mangas übertragen heißt das, dass es Titel sind die weder durch Story noch Zeichenstil irgendwie besonders sind. Das muss ja auch per se nichts schlechtes sein, gibt ja auch genug Fans die gerne zur x-ten Normale-Schulromanze greifen, bei der ein unebliebtes Mädchen die Aufmerksamkeit des Schulprinzen.
    Wie gesagt, du kannst es nicht auf Mangas übertragen. Weil Namen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen,... lassen sich faktisch belegen, da man diese sieht. Aber Zeichnungen und Storys sind wieder etwas ganz anderes, einmal haben unterschiedliche Mangakas auch unterschiedliche Erzählweisen, selbst wenn das Setting identisch ist. Auch optische Unterschiede gibt es, selbst wenn diese auf manche nicht gravierend sind. Mangas sind keine homogene Artikel. Deshalb kann man No Name nur auf die Bekanntheit anwenden, wenn man es auf anderes als Verbrauchserzeugnisse anwenden möchte.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  25. #325
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    5.386
    Zitat Zitat von Yellowbird13 Beitrag anzeigen
    ILS war für mich aus Marketingsicht ein kluger Schachzug und der anhaltende Erfolg sowie die nun folgenden Nachahmungen der Konkurrenz belegen dies eindeutig.
    Das kann man gar nicht genug herausstellen. Die ganze Goodies Schwemme gebe es ansonsten wohl nicht in diesem Ausmaß. ^^

    Im Shojo Bereich ist man hier immer noch mit am besten aufgehoben. Das aktuelle Programm ist zu meiner vollsten Zufriedenheit.
    Geändert von Dekaranger (02.08.2017 um 21:01 Uhr)
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 34567891011121314 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •