Seite 8 von 19 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 176 bis 200 von 472

Thema: Dantes Verlag

  1. #176
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.612
    Dantes ist ja der Verlag der Spezialisiert ist auf schwierige umfangreiche Fälle in schwarz/ weiß wo größere Verlage gleich abwinken.
    Wäre da nicht irgendwann in ferner Zukunft, wen die laufenden Serien Ihrem Ende entgegensehen David Lapham ein idealer Kandidat bsw. mit Murder Me Dead oder ganz neu Lodger ?
    https://www.cbr.com/stray-bullets-la...w-black-crown/
    Alternativ Cerebus von Dave Sim , der ähnlich wie Usagi nahezu vorher auch komplet als unmöglich eingestuft wohl nirgends eine Chance bekommen würde (vielleicht aber auch finanzieller Selbstmord ?)
    In Spanien gibt es ja schon eine Auslandsausgabe
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  2. #177
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    Stray Bullets würde ich sofort kaufen/abonnieren. Cerbus kenne ich nicht. Würde es aber auch erstmal antesten☺

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  3. #178
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.612
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Stray Bullets würde ich sofort kaufen/abonnieren. Cerbus kenne ich nicht. Würde es aber auch erstmal antesten☺

    C_R
    Stray Bullets ist vielleicht am Anfang zu Umfangreich , aber so ein Einzelband der beiden oben von mir genannten Lapham Serien wie Murder Me Dead oder dem neuen Lodger , wobei ich gar nicht weiss ob letztgenannte auch nur vermutlich 1 Band lang sein wird , wäre zum testen sicherlich erst einmal besser als gleich Stray Bullets komplett , so gern ich das auch sehen würde.

    Cerebus , war mehr Spass, mir würde sonst aber auch kein anderer Verlag in Deutschland dafür einfallen. Würde aber ein klein wenig schon Anfangs zu Usagi passen. Zum Schluss eher nicht. Aber wer würde das bei einem Kleinverlag überhaupt kaufen, völlig utopisch. Zumindest wäre der Dantes Verlag dann aber wohl mal im Feuilleton, bei Druckfrisch oder bekäme evtl. sogar einen Preis in Erlangen
    Naja, doch eher wohl nicht
    http://neuesausdemelfenbeinturm.de/cerebus/
    http://comicsalliance.com/tribute-dave-sim/

    Dave Sim und David Lapham sollen dazu ja beide auch nicht die einfachsten Gesprächspartner für Lizenzen sein. Wäre eine echte Herausforderung nicht nur in finanzieller Hinsicht

    Aber erst einmal soll Dantes seine bisherigen Serien weitermachen, für neuere Serien wäre es ja noch viel zu früh.
    Geändert von Huckybear (28.07.2018 um 18:09 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  4. #179
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    Einzelbände laufen aber generell schlechter. Weil einmal im Neuheitenregal und dann weg... Ne Serie ist halt mehrfach dort und wird dadurch mehr und öfters für viele Kunden gezeigt...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  5. #180
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.479
    Dave Sim hat aber nicht mehr alle Murmeln beisammen und so ab dem letzten Drittel der Serie sind das nur noch wirre Textwüsten-Pamphlete über Politik, die Welt und wie scheisse doch die Frauen sind. Da wird sich vermutlich nie ein Verlag dran trauen.

    "Stray Bullets" wäre wohl was für S&L. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sich jemand so eine riesige Serie ans Bein bindet (zumal die derzeitige Serie vom Konzept der bisherigen Reihe abweicht und seit über 40 Ausgaben nur von den gleichen Figuren erzählt und dabei eigentlich nur noch auf der Stelle tritt, weswegen ich auch das Handtuch geworfen habe).
    "Murder me dead" wäre aber tatsächlich ein guter Testballon.

  6. #181
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.653
    Ein Trade mit den ersten 10 Heften, als es noch eine Conan und Red Sonja Parodie war, würde ich kaufen. Ich glaube die Hefte sind in Band 1 der Remastered Editon 1.
    Geändert von Raro (29.07.2018 um 08:29 Uhr)

  7. #182
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    Na dann kann man die beiden Serien getrost in den USA lassen! Wenn die am Ende so krass abtrifften, brauche ich sie nicht...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  8. #183
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.612
    Nur nicht so schnell und leicht abschrecken lassen CR, nicht alle sind bei Stray Bullets der selben Meinung, für einige ergibt das alles durchaus Sinn wenn man nicht vorher ausgestiegen ist

    Cerebus war doch eh nur ein Witz von mir...
    Wenn, dann wirklich wie Raro schreibt nur Band 1 als Conan Parodie.
    (Frage mich allerdings wie das die Spanier (Print) oder Franzosen (Digital) das verkauft bekommen haben ?)
    Vielleicht wäre aber deshalb, statt Cerebus deshalb Groo the Wanderer eh viel besser und passender für Dantes
    Liegen dort die Rechte Dark Horse oder bei Marvel ?
    Geändert von Huckybear (29.07.2018 um 09:42 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  9. #184
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    GROO würde ich dann aber parallel veröffentlichen, wenn auch Conan läuft...

    Cerebus kenne ich gar nicht. Daher kann ich dazu nix sagen. Stray Bullets habe ich über die Überalles-Ausgabe (oder wie auch immer sie hieß) nur gutes gehört. Hat mein US-Besteller mehrfach für andere noch in der Kiste gehabt...

    Ich vertraue da den deutschen Verlegern. Da ich eh nicht alles kaufen und vor allem lesen kann...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  10. #185
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.653
    Bei Groo gibt es Probleme mit den Vorlagen, Mark Evanier will schon seit Jahren Groo Omnibus Bände machen, aber es fehlen die Originalvorlagen und die entsprechenden Filme der ersten Serie.

  11. #186
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.479
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Na dann kann man die beiden Serien getrost in den USA lassen! Wenn die am Ende so krass abtrifften, brauche ich sie nicht...
    Na, SB bleibt schon noch gut, aber ich konnte die immer gleichen Figuren nach 40 Heften einfach nicht mehr sehen, wenn ich dafür die anderen nicht mehr zu Gesicht bekam. Das fand ich früher einfach besser mit der non-linearen Erzählweise á la "Reservoir Dogs" oder "Pulp Fiction".
    Alleien die ersten beiden SB-Hefte werden immer grandiose Highlights bleiben.

    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Liegen dort die Rechte Dark Horse oder bei Marvel ?
    Weder noch. Die Serie ist creators-owned.
    Mit "Groo" haben sich sich aber schon Condor (2 Versuche) und Dino auf die Nase gelegt. Der Humor ist wohl zu speziell.

    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Cerebus kenne ich gar nicht.
    In Deutschland kennt man den auch nur als Leser der TMNT. Da war er in den Silberbänden von Condor drin. Das "Spawn"-Heft hingegen musste damals bei Infinity ausgelassen werden (ist aber bei Panini IIRC drin).

    Stray Bullets habe ich über die Überalles-Ausgabe (oder wie auch immer sie hieß) nur gutes gehört.
    Die ist auch super. Da ist die komplette erste Serie (41 Hefte) drin. Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit $60 zudem echt super (auch so etwas, was vermutlich jedem deutschen Verleger das Genick brechen würde).

    Ich persänlich fänd ja mal eine bibliophile Ausgabe der "Masters of the Universe"-Comics sehr cool. Also alles von Mattel, DC, Marvel, Western, Condor, Ehapa, Fleetway, MVCreations und dem Zeitungsstrip. Leider hat Dark Horse da ja scheinbar die Segel gestrichen nach 2 Sekundär- und 2 Comicbänden. Gerade die ganzen britischen Comics würde ich ja gerne mal lesen.

  12. #187
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    171
    Schon nett, euch beim Träumen zuzuhören. Macht ruhig weiter.

    Ich wunder' mich bloß, dass bisher niemand erwähnt hat, dass die ersten 22 Stray Bullets-Hefte von Feest und dem Schwarzen Turm auf Deutsch gebracht worden sind.
    Sowas ist bei Neuausgaben immer ein potenzieller Auflagenkiller - weil die entscheidenden hundert Fans sagen: "Hab' ich schon, wird kein zweites Mal gekauft!"

    So wird sich also auch diese Serie auf dem deutschen Markt kaum refinanzieren lassen - von Cerebus ganz zu schweigen. Das ist ja nicht einfach "viel Text" ... das ist "viel Text, der es in sich hat" und der von Anfang an voller Anspielungen und Querverweise auf im weitesten Sinne englischsprachige Kultur steckt - von Comics über die Lebenserinnerungen von Groucho Marx, Maggie-Thatcher-Reden, Oprah-Winfrey-Talkshow-Debatten bis zu Oscar Wildes ästhetischen Reflexionen - um hier nur die offensichtlichsten Quellen zu nennen.
    Da könnte ich mich als Übersetzer natürlich im Blindflug durchwursteln - wofür mich die echten Fans zurecht steinigen würden - oder ich müsste soviel Zeit in Recherche stecken, dass allein die Übersetzungskosten erst bei 2000 verkauften Exemplaren wieder drin wären. Und wie hoch läge eine realistisch kalkulierte Cerebus-Auflage im deutschsprachigen Raum? Bei 50, vielleicht 53 verkauften Exemplaren? Ich befürchte, diese Differenz ist einfach zu groß.

    Solange es in dieser sogenannten Kulturnation keine staatliche oder private Stiftung gibt, die für bestimmte Übersetzungen oder historisch-kritische Ausgaben auch mal richtig viel Geld auf den Tisch legt, ohne auf die Verkäuflichkeit zu gucken [sondern nur darauf, dass bestimmte Schlüsselwerke der Weltkultur einfach auch auf Deutsch vorliegen sollten], solange wird die Eindeutschung bestimmter Titel notgedrungen immer ein Traum bleiben müssen.

    Groo wäre super und würde, wegen der engen Sakai-Aragonés-Connection [und auch wegen der wechselseitigen Anspielungen in beider Serien] gut in's Dantes-Programm passen. Hier gibt's, wie bereits angedeutet, ein paar andere Hürden, die erst noch aus dem Weg geräumt werden müssten.
    Als schwachen Trost kann ich alle Aragonés-Fans nur auf Usagi, Band 11 verweisen, in dem eine fast vollständig vom Groo-Schöpfer gezeichnete Geschichte drin ist, in der wir erfahren, wo Usagi die Narbe über seinem linken Auge her hat. Auslieferung in wenigen Tagen!

    Träumt also ruhig gern weiter - legt Josch dabei aber bitte nicht auf "schwarzweiß" fest. Gravel wird mit Band 4 farbig, Sláine mit Band 6 - spätestens dann ist Dantes rein quantitativ mehrheitlich ein Verlag für Farbcomics.

    Apropos Sláine: Ich kann ja verstehen, dass einige "da draußen" von den ersten beiden Bänden nicht so überzeugt waren, aber seit Band 3 bietet die Serie höchstes Erzählniveau. Mein persönlicher Favorit bisher ist Band 5. Alle drei darin enthaltenen Storys sind grandios erzählt und großartig gezeichnet. Meiner Ansicht nach ist "Der König" [Band 5] sogar besser als "Der gehörnte Gott" [Band 6], der ja allgemein als "bester Sláine" gilt [und an den sich einige hier vielleicht noch erinnern ... davon gab's mal eine Bastei-Ausgabe]. Sláine 5 wird von Josch gerade gelettert. Bis er damit fertig ist, haben einige von euch ja vielleicht noch Zeit und Gelegenheit, der Serie doch noch eine Chance zu geben. Wer sich irgendwie für die Kelten oder das Keltentum oder für Pat Mills oder für britische Comis in den Achtzigern und Neunzigern interessiert, kommt an der Serie nicht vorbei. Sie ist, lasst euch das von einem Spätbekehrten sagen, sehr viel besser als ihr Ruf.
    Ach ja: Es wird in Band 5 genau eine Farbseite geben! Wer die haben will, sollte ein Sláine-Abonnement abschließen oder sonstwie Kontakt zum Verleger aufnehmen. Eine ganze Lage oder gar 170 Seiten in Farbe zu drucken, wegen einer Seite? Auch das gehört finanziell [noch] ins Reich der Träume ...

    Usagi-Fans muss ich es eigentlich nicht sagen: In Band 11 sind wir bereits mitten im "Grasscutter"-Handlungsbogen, mit dem Stan bereits behutsam in Band 10 begonnen hat - und der in Band 12 noch lange nicht an sein Ende gekommen sein wird. Ein paar der Episoden in Band 11 werden einigen von denen, die nicht bereits in der US-Ausgabe gekiebitzt haben, vielleicht merkwürdig vorkommen, zum Beispiel "Die Langmut der Spinne", die erste Usagi-Geschichte ohne Usagi, aber keine Sorge: Spätestens in Band 12 ergibt, wie immer bei Meistererzähler Stan Sakai, alles einen Sinn.
    Davon ab ist gerade "Die Langmut der Spinne" wieder eine von diesen unfassbaren Geschichten, in denen Stan in drei Panels einen Stoff und eine emotionale Dichte unterbringt, die andere in drei Staffeln TV-Serie nicht in den Griff kriegen.

    Mit Usagi 11 und 12, Sláine 5 und vielleicht noch 6 und mit Gravel 4 und 5 verspricht das zweite Halbjahr 2018 erzählerisch jedenfalls der erste absolute Höhepunkt in der zugegebenermaßen noch recht jungen Dantes-Verlagsgeschichte zu werden.
    Wer Comics nicht nur gern anguckt, sondern auch gern liest, kommt bis Dezember auf jeden Fall schon mal voll auf seine oder ihre Kosten: Meine Netto-Lektürezeit des fertigen Sláine-5-Typoskripts hat zum Beispiel sechseinhalb Stunden betragen. Wenn da noch die Bildbetrachtungszeit hinzukommt, ist aber locker mal der Tag um.

    So viel für heut' aus der Übersetzerwerkstatt,
    mit 1000 Grüßen,
    Jens

  13. #188
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    Danke für die "Tales from the Crypt of Translation" muhahahahaha...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  14. #189
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.789
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Weder noch. Die Serie ist creators-owned.
    Mit "Groo" haben sich sich aber schon Condor (2 Versuche) und Dino auf die Nase gelegt. Der Humor ist wohl zu speziell.
    Weiß nicht. In meiner Erinnerung war bei Dino einfach Schluss mit Dino - und da war sicher nicht Groo dran Schuld.

  15. #190
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.479
    Groo wurde Ende 2000 eingestellt, Dino wurde aber erst Ende 2002 an Panini verkauft (und dann noch mal ca. 3 Jahre als Label weitergeführt). Wenn sich Groo also verkauft hätte, hätten die Aktionäre da sicherlich nicht die Einstellung verlangt (wie bei den DC-Serien jenseits von Cliffhanger!).

  16. #191
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.612
    Zitat Zitat von JRN Beitrag anzeigen
    Ich wunder' mich bloß, dass bisher niemand erwähnt hat, dass die ersten 22 Stray Bullets-Hefte von Feest und dem Schwarzen Turm auf Deutsch gebracht worden sind.
    Sowas ist bei Neuausgaben immer ein potenzieller Auflagenkiller - weil die entscheidenden hundert Fans sagen: "Hab' ich schon, wird kein zweites Mal gekauft!"

    So wird sich also auch diese Serie auf dem deutschen Markt kaum refinanzieren lassen


    ..
    Hi Jens,
    Bei Usagi war es ja ähnlich mit den Versuchen von Carlsen und Schwarzer Turm und nun der wiederholten Dantes Veröffentlichung , könnte man also ähnlich argumentieren
    Von Stray Bullets gab es zudem aber als großen Unterschied zu Usagi noch nie ein gesammeltes dickes Trade auf dem deutschen Markt.
    In Deutschland sind eben aber viele eher keine Heftchen Sammler und lesen lieber am Stück, aber die Chance auf ein Trade hatte die Serie noch nie gehabt.
    Denke Stray Bullets würde wenn überhaupt so eher im Comic-und Buchhandel als Trade laufen , anstatt wie früher als Heft unter ferner liefen im Comichandel.


    Zitat Zitat von JRN Beitrag anzeigen
    Träumt also ruhig gern weiter - legt Josch dabei aber bitte nicht auf "schwarzweiß" fest. Gravel wird mit Band 4 farbig, Sláine mit Band 6 - spätestens dann ist Dantes rein quantitativ mehrheitlich ein Verlag für Farbcomics.
    Schwarz / weiß (senkt das nicht erheblich die Kosten gerade für einen Kleinstverlag) vielleicht dann nicht mehr , aber spezialisiert auf eher schwierige oder bislang eher nur schwer vermittelbare Fälle in Deutschland

    Gravel ist leider gar nicht so meins, mag aber schon die anderen typischen Avatar Serien in der Regel nicht so
    Bei Slaine bin ich skeptisch, ist eigentlich genauso nicht meins , aber ich schau mir mal dann gerne aufgrund Deiner Empfehlung mal einen Farbband wie Band 6 später an
    Bislang habe ich nur Usagi von Dantes gekauft
    Geändert von Huckybear (30.07.2018 um 11:32 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  17. #192
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Bei Usagi war es ja ähnlich mit den Versuchen von Carlsen und Schwarzer Turm und nun der wiederholten Dantes Veröffentlichung, könnte man also ähnlich argumentieren.
    Man "könnte" nicht, man kann.
    Die Verkaufszahlen der ersten Usagi liegen nicht über denen ab Band 8 - was sie normalerweise sollten ... und nicht nur, weil sie dünner und darum günstiger sind.
    Genau daher rührt mein Pessimismus, was Stray Bullets angeht.
    Auch wenn Du natürlich Recht hast: Fette Sammelbände sind was anderes als Hefte ...

    Aber es ist müßig, hier weiter Argumente auszutauschen. Denn Josch hat seinen Verlag gegründet, um diejenigen Comics zu machen, die er gern auf Deutsch lesen will. Einziges Kriterium: Er muss die Lizenzen, die Übersetzung und den Druck irgendwie finanziert kriegen.
    Kann also sein, dass er doch noch den einen oder anderen "unmöglichen" Titel bringt - wenn er ihn will ... und Angestellte in Pflegeberufen, wie so lange schon angekündigt, doch noch mal signifikant besser bezahlt werden.
    [Merke: Wer Stray Bullets will, muss bei der nächsten Krankenpfleger-Demo mitmarschieren! =hüstel=]


    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Gravel ist leider gar nicht so meins.
    Kann ich verstehen. Ab Band 4 wird die Story [jedenfalls für mich] ein bisschen lesenswerter, weil sie nicht mehr völlig im luftleeren Raum angesiedelt ist. Ich mag's, wenn es Querverweise und Bezüge zu anderen Werken der Literatur, zu Mythen und zu alten Überlieferungen gibt, die seit Jahrhunderten immer wieder neu erzählt werden. Ab Band 4 hat Gravel da ein bisschen mehr zu bieten.
    Außerdem ist Oscar Jimenez ein guter Zeichner, der auch und gerade atmosphärisch was drauf hat [er zeichnet Band 4 vom vierten Kapitel an].


    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Bei Slaine bin ich skeptisch, ist eigentlich genauso nicht meins , aber ich schau mir mal dann gerne aufgrund Deiner Empfehlung mal einen Farbband wie Band 6 später an.
    Ist doch klar, jeder muss selbst wissen, was ihm oder ihr gefällt und wofür das sauer verdiente Geld ausgegeben wird.
    Ich rühre für Sláine nur ab und an mal die Werbetrommel hier, weil ich das Gefühl habe, dass die Serie [wohl auch aufgrund ihrer lieblosen Erstveröffentlichungsgeschichte in Deutschland] unter Wert gehandelt wird - und dass es eigentlich eine Menge potenzielle Leser dafür geben müsste, nämlich die, die zum Beispiel Alix, Jugurtha oder Murena auch wegen des spielerischen Umgangs mit europäischen Mythen und einer gewissen Neuinterpretation der "offiziellen" Geschichte darin lesen.
    Pat Mills war [und ist] wirklich kein Dummkopf ... auch wenn er offensichtlich ein bisschen gebraucht hat, um das Potential seiner Figur zu erkennen und voll auszuschöpfen. Aber auch solche formalen und inhaltlichen "Entwicklungsgeschichten" von Comics finde ich persönlich ziemlich interessant.
    Ich mein' das Ernst, wenn ich sage, dass es in Sláine erstaunlich viel zu entdecken gibt ... und zwar durchaus Unerwartetes.
    Ob was für ihn oder für sie dabei ist, muss aber natürlich jeder und jede im Selbstversuch herausfinden ...
    Ich würd' mich nur freuen, wenn möglichst viele Leserinnen und Leser den gleichen Spaß haben könnten und hätten, den ich beim Übersetzen habe.

    Mit 1000 Grüßen,
    Jens

  18. #193
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.479
    Naja, Sachen aus 2000AD werden hierzulande grundsätzlich genauso ignoriert, wie fumetti neri. Da sind ja schon etliche Verleger dran gescheitert.

  19. #194
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.653
    Leider ist die Alternative für mich einfach günstiger, ich kaufe die 2000AD Ultimate Collection, da kommen die Bände auch alle.

  20. #195
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Leider ist die Alternative für mich einfach günstiger, ich kaufe die 2000AD Ultimate Collection, da kommen die Bände auch alle.
    Jau, Du brauchst dann nur die Dantes-Bände 4 und 5, in denen die drei Game-Storys drin sind, die in der Ultimate Collection wohl nicht enthalten sein werden [obwohl 2000AD inzwischen unsere Druckvorlagen hat].
    In "Der Kessel des Dagda" ["The Cauldron of Blood"] findet Sláine - vielleicht - den Kessel, der später noch so wichtig werden wird;
    in "Drachenleiche" ["Dragoncorpse"] lernen wir Ukkos Heimatdorf und seine Familie kennen;
    in "Danus Ring" ["The Ring of Danu"] trifft Sláine erstmals auf seine Göttin ... und es ist nicht sicher, ob er dieses Treffen überlebt.

    Vieles, was folgt, ist ohne diese drei Geschichten nicht völlig verständlich ...
    Und dann gibt es in der Ultimate Collection natürlich auch nicht meine Erläuterungen ...
    =unschuldig den Himmel anflötend=

    Mit 1000 Grüßen,
    Jens

  21. #196
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.653
    Die Collection ist ja erst bei Band 20 von ca. 80, und ich lese die Ausgaben auch lieber in Englisch. Sollten die nicht kommen habe ich ja dann noch die Alternative.

  22. #197
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Leider ist die Alternative für mich einfach günstiger, ich kaufe die 2000AD Ultimate Collection, da kommen die Bände auch alle.
    Manchmal sollte man einfach nicht sparen, sondern daran denken dass es sich um einen kleine Verlag handelt der dann wirklich jeden Käufer benötigt.

  23. #198
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.149
    Wobei die 2000AD Ultimate Edition einfach die bessere Wahl für Raro und jeden 2000AD-Fan ist. Auf die paar Hefte von Dantes kann man als solcher Pfeiffen... (tut mir leid für Josch, aber so ist das halt)
    Für solche wie mich, die lieber deutsch lesen, weil sie sich mach zisch Jahren immer noch schwer mit dem englischen tun, ist ne deutsche Ausgabe ein Traum. Allerdings nicht Slain für mich. Judge Dredd wäre wiederum was für mich!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  24. #199
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.653
    Wer mal in meine Erwerbspostings schaut, der erkennt, daß von Sparen keine Rede sein kann, und ich unterstütze schon eine Menge Verlage, da müssen bei Dantes eben mal andere Käufer ran.

  25. #200
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    541
    Ein aktuelles Interview mit Josch bei PPM:

    https://www.ppm-vertrieb.de/news/232...ichtig-klasse/
    Geändert von Couper (02.08.2018 um 13:42 Uhr)

Seite 8 von 19 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.