Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 73
  1. #26
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.164
    Super Arbeit. Bin auf die colo gespannt.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Rastignac
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    209
    Blog-Einträge
    1
    1.
    Panel 1 (Küche) und Panel 8 (Umfallstelle) stehen im Kontrast, wenn nicht der Übergang 234567 wäre, weil ich den Text ja nicht kenne schaue ich mir den Kontrast mal an: Der Typ am Herd scheint eine fröhliche Geschichte zu erzählen während er kocht. Wie ich es machen würde? Du hast schon die richtige widersprüchliche Frage gestellt, dass man entscheiden muss warum gerade die Küche und nicht etwa das Wohnzimmer oder: welcher Ort erzeugt mehr Bedeutung und künstlerische Absicht. Wenn ich mich für die Küche entschieden habe wird mir diesselbe Entscheidung sagen worauf ich mich zeichnerisch fokussieren muss, weil es schliesslich wesentliche Gründe gibt die Küche ausgesucht zu haben und dieser Grund hat ja einen guten Grund warum...
    2. Freu dich die Küche gezeichnet zu haben! Das ist keine Selbstverständlichkeit sondern der richtige Weg! Warum ich dies schreibe ist weil ich meinte eine gewisse Leere in den Objekten entdeckt zu haben und mir prompt wiedermal aufgefallen ist, dass Zeichnen nicht Wiedergabe bedeutet. Kunst ist Utopie, heißt ein Buch von Heinz Ohff, das ich sehr gut fand: https://www.amazon.de/Kunst-Utopie-V.../dp/B0024H43UU
    So, wenn ich meine Küche zeichnen müsste, müsste ich einen Dschungel zeichnen oder eine Kathedrale, aber wie mit den Objekten umgehen? Avantgardist des Films Jean Luc Godard hat in seinem Meisterwerk "Die Verachtung" eine Wohnung eines jung verheirateten Paares sehr detailliert präsentiert, dort befindet sich eine Wohnzimmertür in der sich (aufgepasst!) ein ovales breites designtes Loch befindet, sodass sich Camille (gespielt von Brigitte Bardot) nicht die Mühe machen muss die Tür zu öffnen, um durch sie hindurchzugehen. Warum ist diese Idee mit der Tür avantgardistisch, dabei hat sie als Objekt nicht unbedingt etwas mit der Handlung zu tun? Meine Einschätzung: Die Idee und die Funktion einer Tür wird zerstört, eine politische Aussage. Eine Tür, die keine Tür ist, ist wie ein Mensch, der in wirklichkeit kein Mensch ist, die Sinnfrage, eine philosophische Aussage. Der gesamte Film spricht über Sein und Schein der Menschheit, die die Verachtung erschafft, guter Film:





    3: Wenn es um Seitenlayouts geht ist die japanische Mangakultur unübertroffen, doch in meiner Beobachtung schaffen es die Mangas sich Zeit in Form von Bildern zu lassen. Mangas schaffen es auf 100 Seiten die Story auszuweiten und sich die visuelle Zeit zu lassen, deswegen stelle ich dir Frage warum du gerade 15 Seiten machen musst, die Story sollte selbst entscheiden wie lange sie wird. Das bedeutet aber nicht, siehe Manga, dass die Einzelseite an Wert verliert.
    4. Wenn du auf A2 zeichnest sind details einfacher zu zeichnen und sehen im Resultat auf A4 verkleinert immer gut aus!
    Geändert von Rastignac (25.08.2017 um 00:04 Uhr)

  3. #28
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.296
    Entschuldige Rastignac, aber hast du irgendwas genascht?

  4. #29
    Mitglied Avatar von Rastignac
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    209
    Blog-Einträge
    1
    @dino01: Zumindestens hast du dich vorab entschuldigt...Aber warum: Weil ich über die Tür in "Die Verachtung" gesprochen habe, die gibt es wirklich, ist echt ein guter Film. Kennst du Fritz Lang? Er hat in diesem Film die wahrscheinlich beste cameo die es jemals geben wird:




  5. #30
    Beim ersten Anschauen war die Seite für mich recht verwirrend. Liegt vielleicht an den fehlenden Pannel-Linien. Sehr gut finde ich die ungeraden Pannels, die auf was Zerbrochenes hinweisen. Trotzdem sind es vielleicht zu viele kleine Bilder. Die Hand mit dem Handy versteht ich nicht ganz. Gab es da einen Anruf in die Küche? Die Idee ist vielleicht zu viel für die Seite.
    Das Bild mit dem Airbag: Der Airbag weist nach rechts, dadurch geht auch der Leserblick nach rechts und geht nicht auf das nächste Pannel, sondern schon auf das Übernächste direkt darunter.
    Und ich würde vielleicht noch mehr auf das Zerbrechen fokusieren. Vielleicht das Airbagbild weglassen und dafür neben dem Spiegelei die zerbrochene Eierschale. Von der zerbrochenen Eierschale überleiten zur zerbrochenen Winschutzscheibe. Das Handybild auch weglassen. Dann wird alles vielleicht leichter zu lesen.

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Rastignac, ich verstehe deine Assoziation zu Mangas. Da gibt es wunderbare Seiten voller Panels die nur die Atmosphäre aufbauen. Aber diese Geschichte hat ganz profane Grenzen. Ich mache dieses Projekt nur nebenbei, und sitze schon länger dran. Es muss fertig werden, und deswegen wird es eine Kurzgeschichte. Ob 15 oder 16 Seiten, da lege ich mich noch nicht ganz fest, aber ich muss mich auf jeden Fall auf Kernpunkte konzentrieren.

    Zwoelefant, zerbrochene Eierschalen wären auch eine Idee, stimmt! Das soll jetzt nicht nach Entschuldigung klingen, aber etwas Konfusion ist gewollt. Ich wollte diesen Filmriss- Moment wiedergeben, den man haben kann, wenn man ordentlich eins auf den Kopf bekommt und sich an das eigentliche Unfallgeschehen net erinnern kann.
    Ein wirklich bizarres Erlebnis, das aber im Comic nicht nach vergeigter Seitenkomposition aussehen soll. Ich habe auch noch vor mit den Sprechblasen für zusätzliche Verwirrung und Verbindungen zur Küchenszene zu sorgen. Meint ihr das klappt oder bin ich da etwas überambitioniert?

    Das Airbag- und Handypanel brauch ich später noch, da ist es gut wenn der Leser drüber stolpert und nochmal genau hinschaut.

  7. #32
    Ja, könnte klappen. Vielleicht kannst du es ja dann posten.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Mach ich. Aber der Sommer ist fast vorbei, die Arbeit ruft 😕- also dauerts noch etwas bis ich zum kolorieren komme.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Ein Test mit Sprechblasen, Font und Anordnung sind nicht final. Bin am Überlegen ob das Ganze nicht zu weiß wird (Heller Hintergrund und weiße Sprechblasen) und ob ich mehr Grautöne in der Kolo benötige...Hmm, rund läufts hier nocht nicht...
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  10. #35
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.296
    Weiß nicht was du hast, ist halt Krankenhaus, da ist es oft hell und kalt. Finde mehr muss nicht.

  11. #36
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.164
    Da stimme ich Dino zu, Krankenhäuser sind doch meistens sehr gut ausgeleuchtet. Die lesbarkeit des Textes ist jetzt gut,
    wenn da noch Farbe hinzukommt, wird das eh noch besser.

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Da habe ich mich nicht so richtig ausgedrückt: Grafisch gesehen hätte ich bei den vielen hellen Flächen mehr dunkle Akzente gesetzt. Aber ihr habt schon recht, dieses Helle und Kalte passt schon zum Setting. Dunklere Akzente wie schwarze Strümpfe oder dunklere Wände würden eher verwirren, oder? Der Leser soll sich ja nicht fragen warum der Typ im Nachthemd mit Overknees in einen Hotel rumhüpft.

  13. #38
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.164
    Kannst ja mal testweise digital colorieren um zu sehen ob das mit den dunklen Akzenten was bringt.
    Wäre ein interessantes Experiment.

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Ja, wäre es tatsächlich...bin nur gerade nicht so feinmotorisch unterwegs, da Zeige- und Mittelfinger rechts kaputt und vertapet sind Ich schau mal ob ich ganz oldschool mit der Maus was einfärbe, ansonsten muss ich wohl weiter theoretisieren oder mit der Typo herumbasteln.
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  15. #40
    Irgendwie lenkt es mich total ab, dass ich den Text in den Sprechblasen nicht lesen kann, seltsam.

    Mir fällt auf, dass die Keile der Sprechblasen zu den sprechenden Figuren hinweisen, aber nicht unbedingt zu deren Mündern. Das kommt mir etwas seltsam vor. Einmal spricht die Schulter, dann das Knie, im letzten Panel die Nase. Stört aber vielleicht nur mich.

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Hey das ist der originale Lorem Ipsum Blindtext , weil mich richtiger Text bei der Auswahl der Schrift ablenkt. Und weil der finale Text noch nicht fertig ist.

    Guter Punkt bei den Sprechblasen - da habe ich geschlampt, da werde ich später drauf achten.

  17. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Und so schaut die Seite dann aus, wenn die Graustufenkolo fertig ist.

    Der Scan ist nicht so gut, weil ich wegen der Panelrahmen beim Export nach IL und zurück gehudelt habe, aber die richtigen Outlines mit Stift setze ich wenn ich wieder richtig präzise zeichnen kann. Hrmpf. So lange es nicht weh tut merkt man gar nicht das so ein winziges Endgelenk am Zeigefinger so wichtig beim Zeichnen ist *mecker*.
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  18. #43
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.164
    Das mit dem "sprechenden Knie" oder der "sprechenden Schulter" stört finde ich nicht. Es reicht ja schon zu wissen, wer gerade nicht derjenige ist der spricht.
    Der Lesefluss und die Leitung des Blickes durch die Seite ist für mich Einwandfrei verständlich und das trotz den schön detailverliebten Zeichnungen.
    Gute Besserung für deine Hand Riana !

  19. #44
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.296
    Also die Panelanordnung mit dem zersplitterndem Glas ist echt super, allerdings sind gerade 4,5,6 und 7 schwer zu lesen.
    Ich bin ehrlich, habe schon bessere Graustufen von dir gesehen, aber das passt schon.

  20. #45
    Ich finde die Idee, an dieser Stelle das Geschehen durch die Panelform und -anordnung zu untermalen, ebenfalls toll... und würde es abolut verstehen, dass Du jemanden hasst, der damit so spät ankommt... aber weisst Du, was ich schade finde? Dass das Geschehen in den superdramatischen Splitterbildern im Endeffekt doch nicht so ganz synchron mit den dort gezeigten Motiven abläuft. Man würde doch eigentlich erwarten, dass sich der Crash genau in den "splitternen" Bildern abspielt, oder?

    Bei Dir zeigen die gecrashten Bilder hingegen im Grunde genau die Ruhe vor und nach dem Sturm. Dass es mit der Ablenkung (Handbild) startet, finde ich noch OK... aber die nächsten beiden Bilder müssten dann m. E. z. B. den Blick durch die Windschutzscheibe "auf dem Kopf" (während des Überschlagens), die Scheiben im Moment des Splitterns, einen aufgehenen Airbag, einen herumfliegenen Wackeldackel... oder was auch immer zeigen. Maximale Chrash-Action halt. Der Moment der Ruhe wäre für mich dann wieder der Seitenabschluss mit der Feuerwehr...

  21. #46
    Mitglied Avatar von Zerobrain
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ravencroft Asylum
    Beiträge
    536
    Ich finde die Lösung mit den stillen Bilderung und der scherbenhaften Panleaufteilung ganz ok. Ist halt ein guter Kompromiss, weil eine richtige Actionsequenz IMHO nicht zum Rest passen würde, aber trotzdem das einschneidende Ereignis vermittelt wird.
    Könnte man vielleicht nocht verstärken, wenn die Panel nicht so sauber getrennt wären, sondern mehr wie echte Bruchscherben überlappend/fliegend dargestellt wären. Evtl. noch mit zusätzlichen stilisiertem Splitterregen...
    Hab mal schnell ein Beispiel zusammengebastelt:
    Captain Fantastic: Alles rund um Fantasy, Science-Fiction und Horror

    Besucht das Fantasy-Browserspiel Legenden von Nuareth. Jeder kann komplett kostenlos mitmachen.

    Deine Helden, Deine Entscheidungen, Deine Legenden
    -> http://www.nuareth.de

  22. #47
    Mitglied Avatar von JanS
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    1.164
    Wow, sehr gute Idee.

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Huch ist hier viel los

    JanS: Danke - ist mehr nervig als wirklich schlimm.

    Dino: Lustig, dass dir das auch auffällt, ich bin nämlich auch nicht ganz zufrieden. Das sehr aufwändige Feuerwehrauto ist mir abgesoffen, da muss ich digital nochmal ran.

    Zerobrain/Hyperink: Die Splitterversion hat schon nochmal mehr "Whumps". Aber ich glaube das passt zum Rest des Comics nicht, da kommen nämlich erstmal fünf Seiten Dialoge und ruhige Einstellungen Ein Dreieck ist ja schon sehr avantgardistisch für meine Verhältnisse. Das selbe gilt für die Crashaction. Habe ich nicht nur weggelassen weil ich mich vor Dynamischen Einstellungen drücke, sondern wegen diesem WTF/Filmriss Moment aus Protagonistensicht, der sich einstellen kann, wenn man sich eine ordentliche Gehirnerschütterung einfängt.

    Aber die fliegende Wackeldackel ist eine herrliche Idee. Sollte ich nochmal ein paar Flahbacks einbauen, dann würde ich mir die Idee glatt klauen ! Ich glaub, ich muss jetzt dackelinduzierte Flashbacks einbauen.
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  24. #49
    Mitglied Avatar von Zerobrain
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ravencroft Asylum
    Beiträge
    536
    Zitat Zitat von Riana Beitrag anzeigen
    Die Splitterversion hat schon nochmal mehr "Whumps". Aber ich glaube das passt zum Rest des Comics nicht, da kommen nämlich erstmal fünf Seiten Dialoge und ruhige Einstellungen
    Dann mach halt zwei Versionen: eine Spießerversion mit Dialogen und ordenlichen Panelbegrenzungen und eine Rebellenversion ohne orthographischen Ballast und mit möglichst vielen Off-Frame Panels
    Captain Fantastic: Alles rund um Fantasy, Science-Fiction und Horror

    Besucht das Fantasy-Browserspiel Legenden von Nuareth. Jeder kann komplett kostenlos mitmachen.

    Deine Helden, Deine Entscheidungen, Deine Legenden
    -> http://www.nuareth.de

  25. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Oh ja, den orthografischen Ballast würde ich gerne über Bord werfen Bin auch schon fleissig am überlegen, wie ich die nächsten Szenen etwas "rebellischer" bzw. den Seitenaufbau interessanter machen kann. Ist halt deutlich anstrengender wie die klassischen Shot-Gegenshot Kompositionen.
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.