Seite 22 von 72 ErsteErste ... 121314151617181920212223242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 526 bis 550 von 1776
  1. #526
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.817
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Betreff: Mein Post 462 http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5377450

    Natürlich ist das nur ein Gag.
    Apachen, die Pausenclowns der Prärie.

  2. #527
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, du hast nichts und niemand entlarvt, deine Recherche ist einfach nur ausbaufähig (unsere lokale Tageszeitung, absolut kein Verschwörungsblatt).
    Hallo,

    ich finde es nur etwas komisch das die ersten Treffer dazu die alt bekannten hass Seiten sind.
    Und ich auch auf Malmöer Zeitungen nichts gefunden habe.
    Wollte jetzt aber nichts wieder dazu schreiben.
    Da ich keine Lust auf endlos Diskussionen ausgerechnet zu solchen Themen habe.
    Comics und Brüste immer wieder gern aber nicht dazu.
    Keine Sorge ich schreibe auch nicht immer solche Monster beiträge.^^

  3. #528
    Zitat von Gamaru:
    Comics und Brüste immer wieder gern aber nicht dazu.
    Oh, da bist du hier aber falsch.
    Das Brüste-Forum ist drei Türen weiter.

  4. #529
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Ja, und weil er so deutsch ist, tritt Serge Menga auch bei AfD Wahlveranstaltungen auf.
    Mit seiner Einstellung kann er schlecht Wahlpropaganda für die Grünen oder Linken machen.

    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Apachen, die Pausenclowns der Prärie.
    Du kannst mich doch nicht dafür verantwortlich machen, dass du den Witz nicht verstanden hast.

  5. #530
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.817
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Du kannst mich doch nicht dafür verantwortlich machen, dass du den Witz nicht verstanden hast.
    Du kannst mich doch nicht dafür verantwortlich machen, dass deine Witze nicht lustig sind.

  6. #531
    Oh,Verzeihung.

    Konnte ja nicht ahnen, dass affentanz ein Grünenversteher ist.

  7. #532
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.817
    Tut mir sehr leid, dass du hier nicht in Ruhe Propaganda machen kannst. Vielleicht klappts beim nächsten Mal. Viel Glück.

  8. #533
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.844
    Zitat Zitat von Gamaru Beitrag anzeigen
    Ganz einfach weil es diese vor Fälle wohl nicht wirklich gegeben hat.
    ...
    Wie hat so was dann aber Erfolg ...
    ...um den Budenzauber zu entlarven.
    Wie erklärt sich denn, dass ein Land nach dem anderen
    seine Grenzen nun dicht macht? Dänemark, Norwegen,
    Schweden, Niederlande, England, Österreich ...

    ... der Osten (Ungarn, Polen etc.) war immer schon dicht!
    Die Schweiz eh!

    Spanien, Italien und Griechenland werden zur "Abwehr"
    bezahlt... und auch dort wird somit überall "verschärft"
    gehandelt.

    Europa wandelt sich massiv - und wie ich schon vor fast
    zwei Jahren schrieb: wenn wir die Grenzen nicht schließen,
    dann führt das dazu, dass eben die anderen ihre Grenzen
    schließen.

  9. #534
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Wie erklärt sich denn, dass ein Land nach dem anderen
    seine Grenzen nun dicht macht? Dänemark, Norwegen,
    Schweden, Niederlande, England, Österreich ...

    ... der Osten (Ungarn, Polen etc.) war immer schon dicht!
    Die Schweiz eh!

    Spanien, Italien und Griechenland werden zur "Abwehr"
    bezahlt... und auch dort wird somit überall "verschärft"
    gehandelt.

    Europa wandelt sich massiv - und wie ich schon vor fast
    zwei Jahren schrieb: wenn wir die Grenzen nicht schließen,
    dann führt das dazu, dass eben die anderen ihre Grenzen
    schließen.

    Toll ich schreibe hier schon wieder was.
    Pass auf es geht ja darum das die Leute Angst haben und das diese Angst von verschiedenen Seiten ausgenutzt wird.
    Dadurch haben wir einen massiven rechts Ruck in der Europäischen Union. Was aber nicht gut ist da wir uns wieder mehr entfremden und nicht mehr in die Richtung Europäsche Gemeinschaft gehen.
    Was mir doch schon etwas leid tut.
    Was ich übrigens meinte ist nicht das es solche fälle nicht gegeben hat diese aber nicht in solcher Zahl auftreten wie es gewisse Nutzer auf Twitter und co. darstellen.
    Da werden solche Sachen unter das Volk gebracht wie :
    "Meine Tochter hat mir gerade erzählt das ein Mädchen im Nachbardorf von einen Flüchtling vergewaltigt wurde.
    Die Polizei tut nichts obwohl sie weiß wer es war weil man der Polizei Verboten hat was zumachen oder darüber zu berichten."

    Das sind leider berichte die immer wieder verbreitet werden und es wird immer geglaubt obwohl diese Nachricht nun mal nicht glaub würdig sein kann.

    So und jetzt dank Horst bin ich mal drei Türen weiter.

  10. #535
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Wie erklärt sich denn, dass ein Land nach dem anderen
    seine Grenzen nun dicht macht?

    Das eine grenzenlose Willkommenskultur nicht auf ewig funktionieren kann, hat sich selbst bei unseren politisch Verantwortlichen herumgesprochen.

    Sie fangen schon mal an zu Gähnen, brauchen aber noch 'ne Weile bis sie eventuell mal aus ihrer Lethargie erwachen, sich zunächst am Arsch kratzen und dann (hoffentlich gemeinsam) die Probleme angehen (?)

  11. #536
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.206
    Keine Hassseite

    Altersprüfung bei Flüchtling nach Messerstichen auf 17-Jährige

    https://amp.welt.de/amp/politik/deut...ml?wtrid=upday

    Über @updayDE gesendet
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  12. #537
    Und täglich grüßt das...

    Alles bedauerliche Einzelfälle. Politikversagen

    Ich bin gut im Gedankenlesen. Ich kenne bereits die Reaktion auf meinem Beitrag.

  13. #538
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Dann beobachten wir mal die kommenden Tage.

    Wenn deine Ansicht irgendwie Hand und Fuß hätte,
    dann müsste Frau Merkel diese Studie direkt
    angreifen[B] und ihrem Inhalt vehement wieder-
    sprechen.
    Hat Frau Merkel das jemals gemacht? Frau Merkel wird, so wie ihr Ziehvater Kohl, dieses, wie jedes andere Problem auch, aussitzen. Im übrigen ist diese Studie vermutlich zu unbedeutend um von Merkel kommentiert zu werden. Das käme einer Aufwertung gleich.

    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Holla-die-Waldfee: Die taz scheint "Pfeiffers Betrugs-Studie" zu glauben.
    Worin liegt denn für die der Gewinn?
    Die sind doch laut Zauberland politisch grasgrün.
    Man kann aber nicht gerade sagen, dass die Studie grüne Positionen widerspiegelt.
    Außer die von Boris Palmer natürlich.
    Dir ist schon klar, dass der von dir verlinkte Beitrag SIEBEN (!!!!!!!) Jahre alt ist und ein Gastbeitrag?

    Der Beitrag entstand im Zusammenhang mit der Sarrazin-Diskussion und wurde geschrieben von einem einem Professor für Medien- und Kommunikationstheorie, der im Wirtschaftsbeirat der CDU sitzt und in der Vergangheit schon mit allerlei frauenfeindlichen, rechtskonservativen und homophoben Thesen auf sich aufmerksam machte.

    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Zauberland, der alte Verschwörungstheoretiker. Sein Verhalten ist absolut inakzeptabel. Da muss ein Platzverweis ausgesprochen werden. Wenn das nicht fruchtet, aber dann, Mensch, dann werden seine Personalien aufgenommen. Wirst schon sehn, die ganze Härte.
    Aaah .... bist du schon wieder aus der Zwangsjacke entkommen?

    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Das Brüste-Forum ist drei Türen weiter.
    Hier gibt es ein Brüste Forum? Das wäre ein angenehmerer Zeitvertreib .... *gg*

    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Wie erklärt sich denn, dass ein Land nach dem anderen
    seine Grenzen nun dicht macht? Dänemark, Norwegen,
    Schweden, Niederlande, England, Österreich ...

    ... der Osten (Ungarn, Polen etc.) war immer schon dicht!
    Die Schweiz eh!
    Eine selffullfilling Prophecy: Die Stammtische der Republik haben Angst vor den Fremden, die Politiker wollen die Stammtische bedienen und die Rassisten sehen ihre Chance den Mainstream zu erreichen, die Medien holen sich Auflage, Clicks und Einschaltquote indem sie über immer neue (scheinbare) Skandale und Eskalationen berichten, die Politiker springen dann wieder auf diesen Zug auf, bei Facebook und Co. wird dann wieter gehetzt und Vorurteile und Ängste der Leute werden noch mehr bedient um die eingene Weltsicht zum politischen Thema zu machen, das greifen dann die Medien (siehe oben) wieder auf, dann kommen wieder die Herrmann & Co. der Republik usw.

    Und am Ende sind es dann Gauland, Le Pen, Strache, Wilders & Co. die sich angesichts ihrer Macht und ihres Einflusses, aufgebaut auf der Sensationssucht der Medien, der Profiierungssucht der Politk und die Dummheit der Menschen, vor lauter Lachen kaum noch einkriegen können.
    Geändert von Zauberland (05.01.2018 um 18:23 Uhr)

  14. #539
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Das sind wirklich katastrophale Zahlen.

    Wo bleibt der Aufschrei der Feministinnen, wenn die Täter mal keine alten, weißen Männer sind?

    Er wird nicht kommen.
    Wie kommst Du jetzt bitte schön darauf?
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  15. #540
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Hier ein Statement von einem Schwarzen, der mehr Deutscher ist als so mancher hier in diesem Thread: https://www.youtube.com/watch?v=8NPJVFlXuEw
    Gutes Video, aber ich bezweifel, dass Frau Merkel das hören will.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  16. #541
    Zitat von Elena M:
    Wie kommst Du jetzt bitte schön darauf?
    Wenn der Herr Brüderle ein schleimiges Kompliment absondert, gibt's den Hashtag Aufschrei. Ich fand seinen Spruch billig, aber letztlich hat dieser niemand bleibenden Schaden zugefügt.

    Danach hatten wir die zigfachen Übergriffe zu Silvester in Köln.
    Null Hashtags.
    Im Gegenteil: einige Feministinnen stürzen sich auf diejenigen, die die Übergriffe anklagen (Frau Stokowski schrieb von "rassistischer Hysterie".

    Dann die Sache mit Filmproduzent Weinstein. Sofort nach Bekanntwerden gibt es den Hashtag metoo (dessen Nützlichkeit ich nicht bestreite, wenngleich hier natürlich auch leicht Rufmord begangen werden kann*)

    Jetzt haben wir hier die katastrophalen Vergewaltigungs-Zahlen der Herren Pfeiffer und Hermann.
    Glaubst Du, dass es hierzu einen Hashtag geben wird?
    Nie im Leben.
    Die eher linksgepolten Feministinnen kommen hier in einen Konflikt (die Täter sollten bitte schön weiße Männer sein), den sie natürlich durch Schweigen "auflösen" (oder wie im Fall Stokowski durch Anklage der Ankläger).
    Es gibt halt Opfer erster und zweiter Klasse.

    Und nun ja, es gibt oder gab sogar Fanatikerinnen, die die an ihr verbrochene Vergewaltigung nicht anzeigten, weil ... naja.



    * man denke hierbei z.B. an die Vorwürfe gegen Karl Dall
    Geändert von felix da cat (05.01.2018 um 21:11 Uhr)

  17. #542
    Mitglied Avatar von Mayaca
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.407
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Wenn der Herr Brüderle ein schleimiges Kompliment absondert, gibt's den Hashtag Aufschrei. Ich fand seinen Spruch billig, aber letztlich hat dieser niemand bleibenden Schaden zugefügt.

    Danach hatten wir die zigfachen Übergriffe zu Silvester in Köln.
    Null Hashtags.
    Im Gegenteil: einige Feministinnen stürzen sich auf diejenigen, die die Übergriffe anklagen (Frau Stokowski schrieb von "rassistischer Hysterie".

    Dann die Sache mit Filmproduzent Weinstein. Sofort nach Bekanntwerden gibt es den Hashtag metoo (dessen Nützlichkeit ich nicht bestreite, wenngleich hier natürlich auch leicht Rufmord begangen werden kann*)

    Dann haben wir hier die katastrophalen Vergewaltigungs-Zahlen der Herren Pfeiffer und Hermann.
    Glaubst Du, dass es hierzu einen Hashtag geben wird?
    Nie im Leben.
    Die eher linksgepolten Feministinnen kommen hier in einen Konflikt (die Täter sollten bitte schön weiße Männer sein), den sie natürlich durch Schweigen "auflösen" (oder wie im Fall Stokowski durch Anklage der Ankläger).
    Es gibt halt Opfer erster und zweiter Klasse.



    * man denke hierbei z.B. an die Vorwürfe gegen Karl Dall
    Es gibt nicht die Feministen. Die "Szene" ist tief gespalten. Alice Schwarzer schreibt ja sehr wohl gegen islamischen Chauvinismus an, selbst beim kopftuch gibt es keine einheitliche Meinung und auch sonst sollte man sich mal anschauen was sich neben Hashtags sonst noch tut.

  18. #543
    Schwarzer gehört tatsächlich zu den Ausnahmen.
    Ihre diesbezüglichen Gesinnungsgenossinnen laufen aber eher unterhalb der Wahrnehmungsschwelle.
    Dass sich in dieser Frage mit Sicherheit keine publikumswirksame Aktion entfalten wird, spricht doch wohl Bände.

    Aber warten wir's ab.
    Ich kann nicht in die Zukunft sehen. Vielleicht passiert ja ein Wunder.

  19. #544
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Vielleicht passiert ja ein Wunder.

    Die Antwort findest du hier: Feminismus

  20. #545
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Wenn der Herr Brüderle ein schleimiges Kompliment absondert, gibt's den Hashtag Aufschrei. Ich fand seinen Spruch billig, aber letztlich hat dieser niemand bleibenden Schaden zugefügt.

    Danach hatten wir die zigfachen Übergriffe zu Silvester in Köln.
    Null Hashtags.
    Im Gegenteil: einige Feministinnen stürzen sich auf diejenigen, die die Übergriffe anklagen (Frau Stokowski schrieb von "rassistischer Hysterie".

    Dann die Sache mit Filmproduzent Weinstein. Sofort nach Bekanntwerden gibt es den Hashtag metoo (dessen Nützlichkeit ich nicht bestreite, wenngleich hier natürlich auch leicht Rufmord begangen werden kann*)

    Jetzt haben wir hier die katastrophalen Vergewaltigungs-Zahlen der Herren Pfeiffer und Hermann.
    Glaubst Du, dass es hierzu einen Hashtag geben wird?
    Nie im Leben.
    Die eher linksgepolten Feministinnen kommen hier in einen Konflikt (die Täter sollten bitte schön weiße Männer sein), den sie natürlich durch Schweigen "auflösen" (oder wie im Fall Stokowski durch Anklage der Ankläger).
    Es gibt halt Opfer erster und zweiter Klasse.

    Und nun ja, es gibt oder gab sogar Fanatikerinnen, die die an ihr verbrochene Vergewaltigung nicht anzeigten, weil ... naja.



    * man denke hierbei z.B. an die Vorwürfe gegen Karl Dall
    Keine Hashtags zu Silvester, stattdessen Angriffe auf die Opfer? Dann verstehe ich, wieso Du das glaubst. Heißt das etwa, Hashtags dieser Art kommen immer nur von den Linken?

    Warum in 3 Teufels Namen sollen Vergewaltiger immer WEISS sein? Verbrechen hängen doch nicht von der Hautfarbe ab. Ob mich ein Weißer oder ein Farbiger vergewaltigt, ist meiner Seele doch völlig egal.

    Opfer erster und zweiter Klasse? Ehrlich gesagt, da krieg ich das Ko...

    Die junge Frau tut mir leid. Natürlich darf man nicht alle ausländischen Mitbürger über einen Kamm scheren, aber darf man denn alle weißen Männer über einen Kamm scheren? Doch wohl genauso wenig.

    Da hat der Karl Dall wohl noch mal Glück gehabt.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  21. #546
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Die Antwort findest du hier: Feminismus
    Interessanter Artikel.

    Schuldprinzip (Amerika) ./. Unschuldsprinzip (Deutschland)

    Jedes hat seine Vorteile und jedes hat seine Nachteile.

    Als echtes Opfer bist Du froh über das Schuldprinzip, als unschuldig Angeklagter dagegen über das Unschuldsprinzip.

    Nein, man muss Frauen nicht erst einmal glauben. Auch Frauen können lügen, genauso wie Männer. Und so, wie eine Vergewaltigung das Leben einer Frau zerstört, so zerstört eine Verurteilung eines unschuldigen Mannes das Leben dieses Mannes.

    Auch Frauen haben schon diese widerliche Tat als Waffe benutzt, um z. B. bessere Karten für eine Sorgerechtsverhandlung zu haben oder aus Rache für einen untreuen Ehemann. Dass sie damit echte Opfer verhöhnen, kommt ihnen wahrscheinlich nicht einmal in den Sinn.

    Eigentlich hätte die Frau wegen der Oktoberfest-Lüge angezeigt gehört. Denn sie relativiert damit ja das Leid der Opfer der Kölner Silvesternacht.


    Aus feministischen Kreisen ist oft zu hören, die Angst deutscher Männer vor Sexualstraftaten durch Flüchtlinge sei sexistisch und rassistisch, da es ihnen nur um „unsere Frauen“ gehe – wie ein Besitzgegenstand, der nicht von Fremden berührt werden darf. So viel ist Feministinnen im Zweifelsfalle also die sexuelle Selbstbestimmung der Frau wert.
    Können die sich wirklich nicht vorstellen, dass die Männer ihre Frauen lieben und sie deshalb beschützen möchten? Dann tun sie mir echt leid.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  22. #547
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.844
    Zitat Zitat von Gamaru Beitrag anzeigen
    Toll ich schreibe hier schon wieder was.
    Pass auf es geht ja darum das die Leute Angst haben und das diese Angst von verschiedenen Seiten ausgenutzt wird.
    Dadurch haben wir einen massiven rechts Ruck in der Europäischen Union. Was aber nicht gut ist da wir uns wieder mehr entfremden und nicht mehr in die Richtung Europäsche Gemeinschaft gehen.
    Natürlich ist das mit dem entfremden nicht gut!
    Aber Menschen haben nun einmal Angst... und
    deren Angst muss man akzeptieren.

    Ich bin ein erwachsener Mann und laufe
    problemlos in jeder Nacht in jeder Gegend
    auch unter "Fremdlingen" herum und ich
    sehe auch nicht in jedem dann einen "Täter" ...

    ... aber wieso sollte ich mir anmaßen die Ängste
    der schwächeren Mitglieder der Gesellschaft nicht
    ernst zu nehmen!?


    Zitat Zitat von Gamaru Beitrag anzeigen
    Was mir doch schon etwas leid tut.
    Was ich übrigens meinte ist nicht das es solche fälle nicht gegeben hat diese aber nicht in solcher Zahl auftreten wie es gewisse Nutzer auf Twitter und co. darstellen.
    Aktuelles Beispiel war ja diese neue Erhebung.
    Die genannten Zahlen sind angezeigte Fälle...
    ... "erfundene Fälle" aus den Portalen befinden
    sich eher nicht darunter.

    Zitat Zitat von Gamaru Beitrag anzeigen
    Da werden solche Sachen unter das Volk gebracht wie :
    "Meine Tochter hat mir gerade erzählt das ein Mädchen im Nachbardorf von einen Flüchtling vergewaltigt wurde.
    Die Polizei tut nichts obwohl sie weiß wer es war weil man der Polizei Verboten hat was zumachen oder darüber zu berichten."

    Das sind leider berichte die immer wieder verbreitet werden und es wird immer geglaubt obwohl diese Nachricht nun mal nicht glaub würdig sein kann.
    Ja, es gibt sicher sehr viele erfundene Fälle. Aber es gibt
    auch schlimme Fälle, die nicht so sehr verbreitet wurden.
    Ich habe das vor wenigen Tagen genau anders herum erlebt.
    Meine Nachbarin erzählte mir, dass vor Weihnachten ein
    Afghane - direkt auf dem Arbeitsweg meiner Frau - seine
    Frau auf der Straße vor Passanten erstach.

    Mutmaßlich ein geplanter Ehrenmord mit langem Dolch.
    Eigentlich klassisch - für die ganz große (Medien-)Bühne.
    Ich hatte es aber nirgendwo gelesen, obwohl der Tatort
    nur ca. 6Km von hier weg ist und nur ca. 400 Meter vom
    Arbeitsplatz meiner Frau entfernt.

    Erst nach dem googlen stellt sich der Fall auch entsprechend
    dar. Die Meldung ist halt "regional" geblieben.
    Geändert von horst (06.01.2018 um 01:27 Uhr) Grund: gramma.

  23. #548
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.154
    Wieso helfen wir anderen Staaten Ihre langen Grenzen zu schützen und können es nicht bei uns ?
    http://www.deutschlandfunk.de/tunesi...icle_id=393145

    Dagegen das Ausland :
    Böse unmenschliche Israelische Rechtspopulisten bzw. anscheinend ja nun auch "Nazimethoden" in Israel
    40.000 Abschiebungen bis März: Israel geht jetzt gnadenlos gegen Flüchtlinge vor
    3500 Dollar pro Kopf und ein Flugticket nach Hause. Das bietet Israel den rund 40.000 afrikanischen Einwanderern, die illegal in dem jüdischen Staat leben. Das Angebot ist jedoch alles andere als freiwillig: Bis Ende März müssen sie das Land verlassen haben – ansonsten drohen ihnen harte Strafen (Gefängnis)
    https://www.focus.de/politik/ausland...d_8220795.html
    ...Ministerpräsident Netanjahu bezeichnet sie nicht als Flüchtlinge an, sondern bezeichnet sie konsequent als "Eindringlinge

    Wieso behandeln wir Kriminelle Todesrichter und Schergen aus dem Iran in unseren Krankenhäusern ?
    http://www.bild.de/politik/ausland/i...4786.bild.html
    ...und kommentieren die Geschehnisse des Aufstandes in deren Heimat nicht seitens unserer Geschäftsführenden Regierung ?
    https://www.focus.de/politik/ausland...d_8194175.html
    Wegen Atomdeal ?

    Genauso wenig wie damals die Peitschenhiebe und Menschrechtsverletzungen in Saudi-Arabien ?
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/...bien-1.2689654
    Wegen Öl und Waffengeschäfte ?

    Wieso kann das aber unsere "Regierung" problemlos und gern in der Ukraine bei nachweislich Aufständischen Neo Nazis , in der Türkei oder in Syrien machen ?

    Unsere Lobbyisten Parlamentarier und das was sich Regierung nennt sind in meinen Augen komplette Heuchler und völlig verlogen, machen nur das was in Ihrem Interesse und der ihrer Auftraggeber ist.
    Geändert von Huckybear (08.01.2018 um 13:15 Uhr)

  24. #549
    Tja, jeder tut das, was für ihn selbst am besten ist. Auch in der Politik.
    Unsere Vollkommenheit besteht zum großen Teil darin, dass wir einander in unseren Unvollkommenheiten ertragen.

    Franz von Sales

  25. #550
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    3.479
    Und schon wieder werden Gesetze, die für den hier geborenen Staatsbürger gelten, ausgehebelt.
    Schade, daß es die Generalstreikkultur der Franzosen, Italiener oder Griechen bei uns nicht gibt, den jetzt wird es langsam Zeit, auf die Straße zu gehen, jedenfalls ist das hier der arbeitenden Bevölkerung nicht mehr vermittelbar:
    https://www.welt.de/politik/deutschl...forderung.html

Seite 22 von 72 ErsteErste ... 121314151617181920212223242526272829303132 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.