Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 789101112131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 425 von 512

Thema: Finix - ein Verlag im Wandel?

  1. #401
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Und wieder zurück auf PRO7, SAT1 und RTL, werbeverseucht und oftmals statt "Fortsetzung folgt" der Kommentar "Abbruch durch die Chefredaktion, weil keine befriedigende Quote". Finix Comics kann ja weitermachen und abschließen, wenn wir im Magazin nicht mehr wollen. Okay. Sei euch herzlichst gegönnt. Bei den Serien und bei den Magazinen. ICH mache da sicher nicht mehr mit. Dann lieber keine Comics mehr, falls es demnächst nur noch Mark-Magazine "Ich bin auf ZACK!" an der Tabakbutze und beim NettoAldi gibt.

    Noch dazu, wenn Mark O. Fischer höchstpersönlich die Auswahl treffen sollte und die Dossiers und Editorials schreibt. Ich sehe schon "Die Leila und der Pillermann", "Kitana und ihre Prinzessinnenschwesternschaft" und "Kommissar Fröhlich Reloaded", die ich konsumieren soll, um eventuell ein Schnitzelchen und Fitzelchen einer Serie zu sehen, die mich dann interessieren könnte? No Way. Nicht einmal wenn alle Bibliotheken und Regale abbrennen und es nichts mehr gibt. Dann gucke ich lieber in die Wolken oder schaue Ameisen bei der Flurbereinigung zu.
    Geändert von Huxley (19.06.2017 um 10:36 Uhr)

  2. #402
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.666
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    ..Und um bei deinem Album vs. Magazin zu bleiben....Ich für meinen Teil ( und in einer Spontanumfrage bei fünf meiner Comic lesenden Freunden) brauche so etwas nicht. Einige wenige Serienseiten über Wochen lesen? Nein, danke. Das Gefühl eines Albums kann ein Magazin keinem der Befragten bieten..
    Also ich schon, da ich auf Zack bin Ausserdem hätte ich endlich gerne das Eppo auf deutsch.........

  3. #403
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.666
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Entschuldigung Mark, aber deine Meinung halte ich für Quatsch.

    Alben generieren keine Sammler? Was, wenn nicht die wunderschönen Alben die wir zur Zeit haben soll es tun? Dein Magazin? Nein, du bist zu nostalgisch und viel zu subjektiv was das betrifft, ein Magazin interessiert keinen mehr. Den Inhalt über Wochen und Monate strecken ging in den 1970ern vielleicht, aber heute reine Utopie.
    Alben ? eher dicke Schmöker wolltest Du sagen

    Warum ist es nicht möglich, grundsätzlich sich auf das dünne Einzelalbum als Standard/Norm zu verständigen ?

  4. #404
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    2.829
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Warum ist es nicht möglich, grundsätzlich sich auf das dünne Einzelalbum als Standard/Norm zu verständigen ?
    Ohne jetzt der GA das Wort reden zu wollen, nicht jeder Serientitel braucht eine Veröffentlichung als GA,

    gibt es eine Nachfrage nach dieser Gattung (auch dank bestimmter Extras) bei einem Teil der Kundschaft, Stichwort "Mehrwert", gerade bei Zweit- oder Drittveröffentlichungen

    Die Grundkalkulation ist für Verlage einfacher, einhergehend mit höheren Gewinnmargen (wenn das Produkt funktioniert, wenn nicht, geht der "Schuss" natürlich auch nach hinten los )

    Konkret für den Finix heisst dass, dass wir mehr Programm-Slots für andere Titel haben. 24 Einzelalben Jackie Kottwitz hätten eine Publikationsdauer von 8-10 Jahren bedeutet oder aber ein sehr eingeschränktes Serienangebot pro Jahr.

    Und es ist ja nicht so, dass die anderen Verlage jetzt keine Einzelalben mehr veröffentlichen.
    Von den GAs sind in erster Linie ja eher "ältere" Serien betroffen denn neue Titel.
    Geändert von Ollih (19.06.2017 um 10:45 Uhr)

  5. #405
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.176
    Ein gutes Magazin ist mehr als die Summe seiner Teile.

    Und ein gutes Magazin ist Selbstzweck.

  6. #406
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    1.818
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Alben ? eher dicke Schmöker wolltest Du sagen

    Warum ist es nicht möglich, grundsätzlich sich auf das dünne Einzelalbum als Standard/Norm zu verständigen ?
    Weil ein dünnes Einzelalbum, beispielsweise Carlsen, 1 oder 2 Euro billiger ist als ein schönes Splitteralbum.
    Ich bin eher Leser und Sammeln kommt automatisch wenn man sich Neues kauft, deshalb ist es für mich kein Muss, aber schon alleine die Haptig macht Freude. Das ist was ganz anderes als ein SC Album. Das sammeln dann Leute auch gern, sprich, wir haben also doppelt Kunden generiert, Leser und Sammler.
    Aber das führt zur unsäglichen SC/HC Diskussion auf die ich keine Lust mehr habe.

  7. #407
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Warum ist es nicht möglich, grundsätzlich sich auf das dünne Einzelalbum als Standard/Norm zu verständigen ?
    Weil es im Leben eben keine Standardnorm gibt und einige Konsumenten von dünnen Einzelalben genervt sind. Weil diese dünnen Einzelalben bei der aktuellen Masse eine Drehständerarmada benötigen würden und erst recht wieder keine Dauerverfügbarkeit gegeben wäre. Weil Finix Comics in Arbeit untergehen würde.
    DIESE Diskussion hatten wir übrigens auch schon uffzigmal.

  8. #408
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.666
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Weil ein dünnes Einzelalbum, beispielsweise Carlsen, 1 oder 2 Euro billiger ist als ein schönes Splitteralbum.
    Ich bin eher Leser und Sammeln kommt automatisch wenn man sich Neues kauft, deshalb ist es für mich kein Muss, aber schon alleine die Haptig macht Freude. Das ist was ganz anderes als ein SC Album. Das sammeln dann Leute auch gern, sprich, wir haben also doppelt Kunden generiert, Leser und Sammler.
    Aber das führt zur unsäglichen SC/HC Diskussion auf die ich keine Lust mehr habe.
    Das Einzelalbum (SC/HC) sollte grundsätzlich die Norm sein. Der Markt benötigt kontinuierliche Pflege und eine klare Ansage, sonst geht er kaputt. Die künstliche&hausgemachte Marktverengung durch die "GAisierung" wird ihn letzlich den Garaus machen. Ausserdem braucht es bezahlbare Einstiegsprodukte

  9. #409
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Ausserdem braucht es bezahlbare Einstiegsprodukte
    Die gibt es. Sie interessieren nur kaum. Ich habe das Zeitschriftenregal heute wieder besucht. Keine Veränderungen zu voriger Woche. Egal, ob Heft, Taschenbuch oder dünnes Album. Da wird auch nicht wirklich ständig nachgeschlichtet.
    Holt euch das neue LTB 495. Endlich mit "Topolino e l'isola di Quandomai". Ein moderner Klassiker von Casty. "Ich packe meinen Koffer" liegt auch schön in der Hand. Zum Streicheln und Wohlfühlen, für die Haptiker unter uns.

  10. #410
    ... und für die Hutbrummer. Alle Leute die ich kenne, welche die LTB kaufen, sind über fünfzig. Jüngere kaufen Mangas und Superhelden.

  11. #411
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Du bist ja auch der Coolste, Schönste und Klügste unter der Sonne. Du brauchst keinen Hut. Wobei "Hutbrummer" mittlerweile schon einen "Bart" hat.

  12. #412
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.091
    Genau: alte Säcke diskutieren über Strategieen für alte Säcke und als eine Lösung wird ein Produkt für alte Säcke genannt.(und ich bin selbst auch noch dabei).

    Aber um auf die Anfangsfrage des Threads zurückgekommen: Ja, Finix ist im Wandel oder besser in einer Adaption, einfach weil das fast alle sind. Darf ich mal aufzählen, was alles ausprobiert wurde und wird:

    Splitter (dicke Bänd, die (waren anfangs ziemlich verpönt, Books, Funnys, Us Material)
    Schreiber & Leser (Mangas, dicke Bände bei Corto und Andreas)
    Cross Cult (andere Formate, FB, jetzt Mangas)
    Carlsen (GN, mehr Mangas)
    Panini (zuerst Mangas, dann GN, dann Alben, andere Formate wie aktuell das Deluxe Format)
    Salleck (dicke Bände iund Start vieler GA's, ob das so gut war?)
    etc etc.

    Nur Egmont scheint irgendwie in Entenhausen sehr gefangen zu sein.

    Das alles gibt der Markt vor bzw. ist eine Reaktion auf den Markt oder eben inhalt einer Planung, die zwar nicht 20 jahre vorausgeht, aber allein die Lizenzplanung beinaltet mind. 1 jahr Volaufzeit und die meisten Firmen denken schon etwas voraus und haben vielleicht einen 5 Jahresplan (keine Aufruf zum Kommuismus) auch wenn dieser Plan nur in der Aussage besteht:
    Lass uns nicht jede Serienvollendung in Einzelalben durchführen. Vielleicht starten wir manche Serien in dickeren Bänden von vorne wieder.

  13. #413
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Genau: alte Säcke diskutieren über Strategieen für alte Säcke und als eine Lösung wird ein Produkt für alte Säcke genannt.(und ich bin selbst auch noch dabei).
    So ist das mit dem Modelleisenbahn-Hobby. Wer will denn jedes Jahr ein Magazin am Start? Die Jungen?
    Wenn ich hier das LTB 495 empfehle, weiß ich, welche Zielgruppe ich anspreche.

    Und wie gesagt, der Wandel bei Finix Comics ist wirtschaftlich einfach notwendig. Weil der Verein ansonsten nicht mehr überlebensfähig wäre, wenn er nur noch z.B. Epsilon-Serien beenden würde, damit M.O.F. seine Backlist verkaufen kann und Geld für das Magazin bekommt, das eine Nummer 1 nicht überleben wird. Es erlebt ja nicht einmal seine Nummer 1. Das Magazin. Weil sich keine Investoren finden werden.

  14. #414
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.812
    Wenn mal Servais beendet werden sollte, dann aber bitte in schönen HC Doubles !

  15. #415
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    825
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Selbst bei ZACK-Serien war es so, dass die Geschichten aus dem Magazin viel nachhaltiger wirken als alles, was danach nur als Album kam.
    Jetzt mal persönlich, ich gehe da von mir aus:

    Du siehst das doch durch die rosarote Brille deiner Jugend. ("Damals war's")

    Mir geht es jedenfalls so, dass ich Geschichten, die ich in gewissen Lebensabschnitten gelesen habe, stärker in Erinnerung habe, als andere. Natürlich waren das tolle Zeiten, aber ich wünsch sie mir allerhöchstens in meiner Fantasie zurück und nicht in den Realität.

  16. #416
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Ich könnte dir jetzt vorrechnen, wie man aus 1 Million 1,5 Millionen macht,
    Wenn ich eine Million übrig hätte, würde ich mir aber dreimal überlegen, ob ich das ausgerechnet in Epsilon investiere. Bei allem Respekt.
    Excelsior

  17. #417
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.052
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Genau das Thema (in Bezug auf TV-Serien) haben wir neulich in einem Podcast diskutiert. Ist jetzt auch keine so ganz ungewöhnliche Ansicht, die du da zitierst. Ich weiß nicht mehr, welcher Experte das war, aber ich hab neulich auch irgendwo die Meinung gelesen, der Trend ginge wieder weg vom "die ganze Staffel auf einmal Veröffentlichen bzw. Gucken", zurück zum wöchentlichen Rhythmus. Als Beispiele nannte er, dass Netflix ja Serien wie "Riverdale" oder "Designated Survivor" auch (wieder) wöchentlich veröffentlicht.
    Finix-Comics hat sich von einer Laune aus dem Forum heraus, zu einem respektablen Küchentischverlag entwickelt, mit beständigen Veröffentlichungen und Termintreue seit Jahren.
    Wieso ist ein kleiner Haufen freiwilliger Quereinsteiger ohne großes Know-How (von Horsts Fachwissen mal abgesehen) dazu in der Lage, aber sogenannte "Verlage", die seit Jahren auf dem Markt sind, nicht?
    Was die irrwitzigen Magazin-Fantasien und wirtschaftlichen Comic-Bankrotte des MOF und das TV-Serienverhalten der Sendeanstalten mit Finix zu tun hat, erschließt sich mir bisher noch nicht so ganz.
    Dass ein Verlag im Wandel ist, und sich neuen Marktsituationen anpassen und unterordnen muss ist mir aber klar.
    Auch Finix entwickelt sich weiter, vielleicht ein Ansatz für arg gebeutelte Verleger, das Konzept mal zu ändern.
    „Ein großer Krieger? Groß machen Kriege niemanden." (Yoda in Star Wars Episode V)

    "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser-Tor. All diese Momente werden verloren sein... in der Zeit, so wie... Tränen im Regen." (Roy Batty)

  18. #418
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    825
    Weil ich nun selber offtopic gelandet bin, an die Finixer:

    Ich kaufe und lese aus Eurem Angebot, die Titel, die mir gefallen. Wie ich es bei anderen Verlagen auch mache.
    Ob Ihr alles richtig macht, entscheiden Eure Verkaufszahlen. Da habt Ihr die beste Übersicht und nicht wir paar Kunden aus dem Forum.
    Und als Kunde (oder Mitarbeiter eines anderen Verlages) würde ich mich hüten, Euch zu erklären, wie es richtig gemacht wird.

    Aktuelles Zitat: Am Ende ist wichtig, was unten raus kommt.
    Geändert von jo.wind (19.06.2017 um 16:40 Uhr)

  19. #419
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.099
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Die gibt es. Sie interessieren nur kaum. Ich habe das Zeitschriftenregal heute wieder besucht. Keine Veränderungen zu voriger Woche. Egal, ob Heft, Taschenbuch oder dünnes Album. Da wird auch nicht wirklich ständig nachgeschlichtet.
    Holt euch das neue LTB 495. Endlich mit "Topolino e l'isola di Quandomai". Ein moderner Klassiker von Casty. "Ich packe meinen Koffer" liegt auch schön in der Hand. Zum Streicheln und Wohlfühlen, für die Haptiker unter uns.
    Wobei gerade das LTB ja von der Haptik und Optik eine Katastrophe ist. Ein so schlechtes Papier zu verwenden, trauen sich ja nicht mal mehr die Amis mit ihren Heftchen. Egmont ist da doch wirklich irgendwann in den 80ern steckengeblieben. Dann dieses furchtbare Maschinenlettering, von den Überschriften ganz zu schweigen. Wundert mich immer wieder, dass es in Deutschland erwachsene Sammler gibt, die so ein Produkt immer noch sammeln. Von der inhaltlichen Qualität ganz zu schweigen. Casty ist natürlich super, aber sonst sind das doch mittlerweile überwiegend nicht mehr die besten Geschichten, die da abgedruckt werden, sondern eher 08/15-Stoff. Ein günstiges und gut gemachtes Einstiegsprodukt wäre tatsächlich das TGDD-Heft.

  20. #420
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.099
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Also ich schon, da ich auf Zack bin Ausserdem hätte ich endlich gerne das Eppo auf deutsch.........
    Ich auch. Und die Stripglossy, damit ich endlich mal große Enthüllungsstorys über das Privatleben von Ralf König lesen kann oder eine Homestory aus MOFs Verlagsvilla.

  21. #421
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.492
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Egmont ist da doch wirklich irgendwann in den 80ern steckengeblieben.
    Sie bedienen die deutschen Nostalgiker.
    Wundert mich immer wieder, dass es in Deutschland erwachsene Sammler gibt, die so ein Produkt immer noch sammeln. Von der inhaltlichen Qualität ganz zu schweigen.
    Es soll ja in Deutschland auch erwachsene Sammler geben, die in den 70ern steckengeblieben sind und sich sehnlichst Comic-Fortsetzungsmagazine für Tante Emma-Läden wünschen. Oder Hansrudi Wäscher sammeln und sonst nichts. Da brauchen wir über inhaltliche Qualität auch nicht wirklich diskutieren.

  22. #422
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Nein, das ist eine Aussage über die Grundlage einer Kalkulation. Ich könnte dir jetzt vorrechnen, wie man aus 1 Million 1,5 Millionen macht, aber warum sollte ich das tun? Das hier keine Investoren rumhängen, der erstens so viel Geld haben und zweitens in ein Magazin investieren würden, ist doch offensichtlich.
    Meine Frage war aber durchaus ernst gemeint. Natürlich keine umfangreiche Kalkulation sondern eine überschlagsmäßige Kalkulation verbunden mit einer Strategie die dir da "vorschwebt"
    Bei Splitter steckt eine für jeden Kunden und Händler nachvollziehbare Strategie dahinter. Deshalb funktioniert das dort auch. Bei dir kommt sogar auf gezielte Nachfrage nichts nachvollziehbares, sondern nur Floskeln wie jetzt zb.

    Welche Auflage sollte dein Magazin haben?
    Wo willst du das anbieten? Wieviele Verkaufsstellen, welche Vertriebskanäle willst du bedienen?
    Logistik, Druckereikosten, usw, usw.

    Du redest seit Jahren von diesem Magazin, nur ich hab noch nie was konkretes von dir gelesen, nur nebulöses.

  23. #423
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.666
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Wenn mal Servais beendet werden sollte, dann aber bitte in schönen HC Doubles !
    Also gut, genehmigt "Hunderttausend heulende .............!'

  24. #424
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.256
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Welche Auflage sollte dein Magazin haben?
    Wo willst du das anbieten? Wieviele Verkaufsstellen, welche Vertriebskanäle willst du bedienen?
    Logistik, Druckereikosten, usw, usw.
    Na schön.
    Budget: 1 Mio € pro Jahr:
    600.000 € fürs Magazin (Auflage: 50.000, monatlich, VK 5 €)
    250.000 € für Alben (4 pro Monat, Auflage 5.000, VK 12,50 €)
    150.000 € für Werbung
    50 % Verkauf, 50 % Rabatt (Mittelwert Zeitschriftenvertrieb - Direktvertrieb)
    = 750.000 € + 750.000 € = 1,5 Mio €
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  25. #425
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.534
    150.000,- für Werbung? Was soll denn mit diesem Kleckerbetrag wo und wie beworben werden?

    EfWe

Seite 17 von 21 ErsteErste ... 789101112131415161718192021 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •