Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 18 von 31 ErsteErste ... 8910111213141516171819202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 426 bis 450 von 758

Thema: Finix - ein Verlag im Wandel?

  1. #426
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.715
    Soll das ein Verriss sein? Oder hat das Egmont Ehapa ernst gemeint? Es wundert mich tatsächlich nun gar nichts mehr, wenn der "Comic-Marktführer" für Werbung Daniel den Zauberer aus dem Hut zieht. Wer segnet so etwas ab und ist dafür verantwortlich? Eine verhuschte Fünfzigjährige, die sich einmal im Monat "Die fabelhafte Welt der Amélie" reinzieht, dabei Tee trinkt und hauptberuflich Comics für Kinder verlegen darf? Ehrlich, mich wundert gar nichts mehr. Das ist der Comicmarkt Deutschland! Herr Mark. O. Fischer legt sein Konzept am besten bei Egmont Ehapa vor.

    PS: Grausam! Warum verlinkst du das? Jetzt sehe ich mir gerade den KIKA-Spot mit den beiden Biene Maja - Honks an, die Asterix vorstellen! Für wen werden diese Spots gemacht? Für Fünfjährige? Für Zehnjährige? Für Fünfzehnjährige? Oder für fünfzigjährige Vollhonks?

    PS: Jetzt habe ich den Clip mit Alexandra Germann auch gesehen. Ja, jetzt kenne ich mich aus. Jetzt durchschaue ich das System.
    Geändert von Huxley (20.06.2017 um 12:49 Uhr)

  2. #427
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    2.881
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Na schön.
    Budget: 1 Mio € pro Jahr:
    600.000 € fürs Magazin (Auflage: 50.000, monatlich, VK 5 €)
    250.000 € für Alben (4 pro Monat, Auflage 5.000, VK 12,50 €)
    150.000 € für Werbung
    50 % Verkauf, 50 % Rabatt (Mittelwert Zeitschriftenvertrieb - Direktvertrieb)
    = 750.000 € + 750.000 € = 1,5 Mio €
    Schon das Budget für die Alben funktioniert doch so nicht.
    Bei 48 Alben und einer Auflage von 5000 pro Jahr kommt man, konservativ geschätzt, auf über 600.000 € Produktionskosten.
    Demnach müßtest Du 2600-2700 von jedem! Titel verkaufen, nur um den Break-Even zu schaffen. Da sind dann Löhne von potentiellen Mitarbeitern noch gar nicht enthalten + Nebenkosten.
    Frage doch bitte mal die Verlage im Zeitschriftenvertrieb wieviel % der Auflage die dort im Durchschnitt verkaufen.
    Ganz zu schweigen davon, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Rückläufer so demoliert ist, dass du die Alben nicht mehr wirst verkaufen können.
    Geändert von Ollih (20.06.2017 um 12:54 Uhr)

  3. #428
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.715
    Auf Marks friesländische Milchmädchenrechnung muss man echt nicht näher eingehen. Da lachen nur noch die Freilandhühner. Er hat uns nämlich noch gar nicht verraten, welchen Inhalt diese 48 Alben haben sollen. Ich kann es mir ausrechnen, wenn ich mir sein Epsilon-Programm so ansehe.
    Ich muss hier aufhören. Ich bin viel zu sarkastisch. Comicmarkt Deutschland, quo vadis???

  4. #429
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.285
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    Frage doch bitte mal die Verlage im Zeitschriftenvertrieb wieviel % der Auflage die dort im Durchschnitt verkaufen.
    Ganz zu schweigen davon, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Rückläufer so demoliert ist, dass du die Alben nicht mehr wirst verkaufen können.
    Jetzt vermischt du leider etwas. Magazin im Zeitschriftenhandel und Alben im Buchhandel ist das Konzept.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  5. #430
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    2.881
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Jetzt vermischt du leider etwas. Magazin im Zeitschriftenhandel und Alben im Buchhandel ist das Konzept.
    Mit Buchhandel meinst Du doch den gesamten Buchhandel (Thalia & Co.) und nicht nur den Comicfachhandel?
    Sonst machen 5000er Auflage schon mal per se keinen Sinn, vor allem wenn doch die Comicrechte an "Marken" und "Cashcows" allesamt bei anderen Verlagen liegen.
    Und nicht mehr verkaufbare Rückläufer hast du da genauso wie im Zeitschriftenhandel (Frage doch einfach mal die Verlage, die dort regelmäßig vertreten sind.)
    Geändert von Ollih (20.06.2017 um 13:36 Uhr)

  6. #431
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.918
    Wahrscheinlich ist der Kernpunkt des Konzepts, ausschließlich Alben mit Nummer 1 zu bringen.

  7. #432
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.715
    Und schon sind wir wieder beim Thema. Der bevorstehende Klimawandel bei Finix Comics muss sich nämlich dann ordentlich gewaschen haben, wenn man auch nur die Hälfte der im Magazin und in den Alben begonnenen Serien beenden möchte.

  8. #433
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.692
    Zitat Zitat von Frank1960s Bruder Beitrag anzeigen
    Wie wäre es noch mit Verkehrsschildern als Werbeträger:, ich bin auf Zack!
    He, dass ist gut !!

  9. #434
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.715
    Es gibt ja noch das Verkehrsschild "Sackgasse". Oder das Verkehrsschild "Kreisverkehr". Perfekt für unsere alljährlichen Magazin-Diskussionen.
    Oder das hier:

    Wir sind alle auf ZACK!

  10. #435
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.219
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Comic_Republic, du gehst mir langsam auf die Nerven. Bleib doch einfach mal sachlich und hör auf, Leute hier persönlich anzumachen! Wieso sollte MOF oder irgendwer sonst dir Rechenschaft schuldig sein und hier einen detaillierten Businessplan reinstellen? Bewirbt er sich bei dir um die eine Mille Startkapital? Wohl kaum.

    Und nein, 15 € sind kein "normaler" Preis für ein 48-seitiges Comicalbum, das man in einer Dreiviertelstunde durch hat, sondern höchstens das, was der Sammlermarkt bereit ist, zzt. dafür zu bezahlen. Kein Jugendlicher wird auf die Idee kommen, für diesen Preis eines zu kaufen. Den meisten Leuten im Zeitschriftenhandle werden schon die 6,50 € für ein Album der Entenhausen-Edition zu teuer sein.
    Ach Hr. Hase, glaubst du ernsthaft, dies hier sollte man wirklich für voll nehmen? Die einzigen ernstzunehmenden Beiträge stammen von Ollih, horst & Co! Definitiv nicht von MOF... Er gaukelt hier einem etwas von Buisnessplan, Kalkulation und einen Comicmarkt, den es nicht so gibt wie er sich das erträumt, vor! ER HAT KEINEN PLAN! DIESEN OMINÖSEN MARKT GIBT ES NICHT! Egal wie diese krasse bundesweite Werbekampagne aussieht, sie verläuft im Sand! Kein Mensch will Comics lesen! Wie oft hast du beim schlendern in der Stadt jemanden mit Comictaschen gesehen? C&A, Zara, Kik usw. sind keine Comichändler...
    In Deutschland ist der Ruf der Comics nicht der wie in Frankreich. Und wird es auch niemals werden. Das hat nix mit MOF's Wunschträumen zu tun. Es ist die Natur von uns Deutschen...
    Wenn ich an der Arbeit mit meinem Kollegen ernsthaft über meinen Traum, einen Comicladen über drei Etagen mit allem Pipapo, spreche, klingt das für ausstehende auch sehr ernst gemeint. Ich weiß aber, weil wegen Realität und so, dass das an keinem Standort in Deutschland möglich wäre...

    Aber falls ich dich weiterhin nerve, dann lass meine Beiträge ganz einfach aus. Notfalls ignorieren... No Prob!
    Ich widme mich wieder unserem Hobby, dem Comiclesen...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  11. #436
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.121
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Ach Hr. Hase, glaubst du ernsthaft, dies hier sollte man wirklich für voll nehmen? Die einzigen ernstzunehmenden Beiträge stammen von Ollih, horst & Co! Definitiv nicht von MOF... Er gaukelt hier einem etwas von Buisnessplan, Kalkulation und einen Comicmarkt, den es nicht so gibt wie er sich das erträumt, vor! ER HAT KEINEN PLAN! DIESEN OMINÖSEN MARKT GIBT ES NICHT!
    "All die nüchternen Rechner,
    die coolen Gewinner,
    die Durchblicker kommen und gehn,
    und ich werde wohl wieder
    auf Seiten der Spinner,
    der Narren und Traumtänzer stehn."

    Hannes Wader

  12. #437
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.692
    Nicht vergessen : wer wagt, der gewinnt !!!

  13. #438
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.219
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen : wer wagt, der gewinnt !!!
    Und sei es nur an Erfahrung. Die brauche ich in diesem Bezug allerdings nicht! Ich bleibe beim lesen und überlasse das Verlegen den anderen!
    Dann ziehe ich mich mal aus dem Thema "Finix - Ein Verlag im Wandel?" zurück... Hat hier ja eh nix mit zu tun...

    @MOF: Wann kommt denn das Dschungelbuch? Würde dir gerne mal wieder Geld rüberschieben...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  14. #439
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.918
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen

    @MOF: Wann kommt denn das Dschungelbuch? Würde dir gerne mal wieder Geld rüberschieben...

    C_R
    Da gibt es eine Zeitschutzsprerre, es müssen erst fünf Jahre vergehen, zwischen der werbewirksamen Gratis Comic Tag Veröffentlichung von 2015 und dem aktuellen Produkt, nur so funktioniert erfolgreiche Werbung.

  15. #440
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.529
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Wenn ich an der Arbeit mit meinem Kollegen ernsthaft über meinen Traum, einen Comicladen über drei Etagen mit allem Pipapo, spreche, klingt das für ausstehende auch sehr ernst gemeint. Ich weiß aber, weil wegen Realität und so, dass das an keinem Standort in Deutschland möglich wäre...
    Leider richtig.
    Sogar der Forbidden Planet in London geht nur über zwei Etagen.
    Aber ein schöner Traum, C_R.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  16. #441
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.781
    Hey, anderthalb Etagen hab ich immerhin schon geschafft!

  17. #442
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.814
    Blog-Einträge
    12
    Ultra Comix in Nürnberg hat mindestens drei Etagen.
    Beim Bonner Comic Laden bin ich mir nicht sicher...

  18. #443
    Ultra-Comix in Nürnberg hat ein Untergeschoß und darüber noch drei Etagen.
    Ich war vor vielen Jahren mal per Zufall bei einem Familienausflug auf diesen Laden gestoßen und habe seitdem keinen anderen Comicladen mehr gesehen, der mich so beeindruckt hat.

    Auf you-Tube kann man sich ein Bild davon machen, wenn man sich mal das "Der Nerd-Laden Check - Ultra Comix Nürnberg" Video anschaut.

  19. #444
    X-Tra-Boox in Frankfurt hat auch drei Etagen. Ähmmm .... sehr kleine Etagen ....
    Geändert von Zauberland (20.06.2017 um 16:54 Uhr)

  20. #445
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.781
    Aber würden diese großen Läden auch MOF gefallen?

    Auf den Hinweis, es gäbe doch für Jugendliche jede Menge interessante und auch erschwingliche Comics in Form von Superhelden- und anderen US-Heften,
    Disney- und Mangas war seine Reaktion ja "das ist zwar besser als Nichts, aber..".
    Also gerade mal etwas besser als nichts, aber ohne Cubitus, Dan Coooper & Co. im Kioskformat zählt das halt alles nicht so richtig und es herrscht akuter Notstand.

  21. #446
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.092
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Beim Bonner Comic Laden bin ich mir nicht sicher...
    2 Etagen Verkaufsfläche (EG für Comics, OG für Cards und Miniaturen) + Keller mit Backlist + Büro/Versandabteilung (Keller und Büro/VA nicht zugänglich für Kunden).

  22. #447
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.692
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Aber würden diese großen Läden auch MOF gefallen?

    Auf den Hinweis, es gäbe doch für Jugendliche jede Menge interessante und auch erschwingliche Comics in Form von Superhelden- und anderen US-Heften,
    Disney- und Mangas war seine Reaktion ja "das ist zwar besser als Nichts, aber..".
    Also gerade mal etwas besser als nichts, aber ohne Cubitus, Dan Cooper & Co. im Kioskformat zählt das halt alles nicht so richtig und es herrscht akuter Notstand.
    Naja, immerhin beschäftigt uns alle das Thema, sonst würden wir ja nicht so gerne uns hier tummeln

    Ronja jibt's bei Frau Holle für 8,95 , wenn i mi net arg teusche tät

  23. #448
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.814
    Blog-Einträge
    12
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    X-Tra-Boox in Frankfurt hat auch drei Etagen. Ähmmm .... sehr kleine Etagen ....
    Die sind zwar klein. aber es sind drei
    Wir bei T3 FFM haben inzwischen eigentlich auch 3 Etagen:
    Erdgeschoss und Keller im Stammladen, plus nebenan der Spieleladen.

    Also allein in Frankfurt am Main gibt es 2 dreigeschossige Läden.
    (Allerdings werden nur auf jeweils einer Etageo Francobelgier verkauft ;-)

  24. #449
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.647
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Na schön.
    50 % Verkauf, 50 % Rabatt (Mittelwert Zeitschriftenvertrieb - Direktvertrieb)
    = 750.000 € + 750.000 € = 1,5 Mio €
    50 % Rabatt als Mittelwert? Schon MSW hat 60 % gefordert, und im Zeitschriftenvertrieb wird meines Wissens deutlich mehr genommen.
    "Monster Allergy" von Carlsen hatte am Kiosk übrigens eine Remissionsquote von 90 %. 50 % hat das Micky Maus Magazin, das ist aber eine seit 66 Jahren eingeführte Publikation.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #450
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.555
    @MOF
    Ich habe das mal konservativ mit ordentlichen Zahlen gerechnet und komme dann auf Kosten von etwa 15.000,- Euro pro Album. Und ich müsste ca. 45 % der Auflage verkaufen, um alle meine Kosten wieder drin zu haben. Und das sind nur die produktdirekten Kosten. Miete, Abschreibungen etc. sind noch gar nicht eingerechnet. Wie soll das funktionieren?
    Selbst ein Verlag wie Egmont rechnet mit ca 48% Rabatt. Wie willst du da auf 50% kommen?

    EfWe

Seite 18 von 31 ErsteErste ... 8910111213141516171819202122232425262728 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •