Seite 97 von 99 ErsteErste ... 4787888990919293949596979899 LetzteLetzte
Ergebnis 2.401 bis 2.425 von 2453
  1. #2401
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    Die Verhandlungen sind allerdings noch nicht beendet.

    Die Frage ist natürlich, was wäre wenn man Spider-Man tatsächlich wieder aus dem MCU nimmt? Reboot #3? Ein Holland Spider-Man OHNE das MCU stell ich mir schon komisch vor. Das muss erstmal erklärt werden. Das weder die Vaterfigur noch sonst jemand in einem Satz erwähnt werden darf. Kein happy, kein stark tech usw.

    Die sollen sich halt mal einigen. Wobei Disney / Marvel eindeutig die besseren Karten hat.

  2. #2402
    Mitglied Avatar von FLO HARVEY TWO FACE
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    5.500
    Zitat Zitat von Riggo Beitrag anzeigen
    Die Verhandlungen sind allerdings noch nicht beendet.
    Jetzt dürfte es allerdings soweit sein.

    https://twitter.com/SonyPictures/sta...36827667238912

    https://twitter.com/SonyPictures/sta...36829428850688

    https://twitter.com/SonyPictures/sta...36830573953024
    Geändert von FLO HARVEY TWO FACE (21.08.2019 um 11:58 Uhr)

  3. #2403
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    Naja wir hatten das doch schonmal! Abwarten und Tee trinken!

  4. #2404
    Mitglied Avatar von FLO HARVEY TWO FACE
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    5.500
    @Riggo

    Da hast du natürlich auch wieder recht,ansich finde ich es aber begrüßenswert das Disney jetzt ein bisschen Gegenwind abbekommt. Ich fand den Move von Sony nicht verkehrt.

  5. #2405
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    Naja sie haben halt nicht ja und Amen zu Disneys Forderung gesagt. Trotzdem sollte man nicht vergessen was Sony die letzen 20 Jahre aus Spider-Man gemacht hat! Und auch was sie aus venom gemacht haben. Ich seh das alles sehr kritisch.
    Sony hat das eine Pferd auf das sie setzen müssen, Marvel hat jetzt auch durch den Fox Deal schon die Oberhand. Und wir haben die nächste Spider-Man Reihe die nicht beendet wird

  6. #2406
    Mitglied Avatar von FLO HARVEY TWO FACE
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    5.500
    @Riggo

    Na ja, zumindest hat Sony zwei Spider-Man Filme hinbekommen die bei vielen Fans immer noch sehr beliebt sind und auch die Andrew Garfield-Filme haben ihre Beführworter. Ich vermute schon das Sony weiß was sie an der Figur haben. Zu Venom kann ich nichts sagen,da ich den Film noch nicht gesehen habe.
    Geändert von FLO HARVEY TWO FACE (21.08.2019 um 13:27 Uhr)

  7. #2407
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    Naja Befürworter ja, vielleicht. Trotzdem hat Sony kaum was an den Amazing Filmen verdient. Anders als
    Jetzt.
    Und wir haben dann die dritte Spider-Man Reihe die aufgrund der äußeren Umstände wahrscheinlich nicht richtig beendet werden kann. Und ja, das ist Sony anzukreiden. Das sie sich nicht beugen ist natürlich ihr gutes Recht.

  8. #2408
    Trotzdem sollte man nicht vergessen was Sony die letzen 20 Jahre aus Spider-Man gemacht hat! Und auch was sie aus venom gemacht haben. Ich seh das alles sehr kritisch.
    Mit Into the spider-verse hat Sony einen der besten Spiderman Filme, der letzten Jahre gemacht. Weder Homecoming noch Far from home haben annährend das source material so gut umgesetzt! Es sind bei des nette MCU Filme, aber keine guten Spiderman Filme, da hat Sony definitiv bessere Arbeit abgeliefert.

    Trotzdem hat Sony kaum was an den Amazing Filmen verdient
    Amazing 1 hat weltweit ca. 750 Mille und Amazing 2 ca.710 Mille eingespielt, da wird man mit Sicherheit einen Profit generiert haben.... unabhängig davon waren bei de Amazings mehr an der Comicvorlage dran als alles was das MCU bisher mit der Figur angestellt hat...wie du schonmal über Venom sagtest: Bei MCU Spidey könnte es sich um einen Random Guy handeln, der Gesit Spidermans ist defeintiv verlorenen gegangen....

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  9. #2409
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    Into the Spiderverse ist ein super Film, hat aber kaum Geld eingespielt.

    Und das die Amazing Filme weit unter ihrem soll geblieben sind sollte wohl auch klar sein. Sonst hätte es den Marvel Deal doch damals schon gar nicht gegeben.
    Ich hab in einem der Artikel gelesen das Sony an beiden Filmen gerade mal 70 Millionen Dollar verdient habe. Das kann bei so einer Marke nicht das Ziel sein!

  10. #2410
    Um ehrlich zu sein, ist mir das weltweite Einspielergebnis auch nicht ganz so wichtig, entscheidend ist die Qualität und hier liefert das MCU seit Jahren maximal nur Mittelmaß ab. Aufgrund ihrer Zielgruppenpolitik locken sie ganze Familien ins Kino und haben so die Möglichkeit mehr Geld einzunehmen, leider bleiben hierbei Qualität und Ambition eines Films häufig auf der Strecke. Mich als Comicleses ärgert es dann noch zusätzlich, dass man Figuren wie z.B. Hulk und Thor veralbert und andere Figurn wie Spiderman komplett vom Urpsrung entfernt...das ist für mich pure Anbiederung an den Mainstrem und hat nichts mit der vorgegaukelten Huldigung der Comics und Stan Lee zu tun.

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  11. #2411
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.807
    Wegen dem Cliffhanger aus Far from Home und der bisherigen Einbindung ins MCU finde ich das ganze auch schwierig. Da sähe ich auch gern nen ordentlichen Abschluss. Wenn man wenigstens den Cast halten könnte ....

    @Eddy - so weit entfernt von der Quelle finde ich das gar nicht. Das ist ne Mischung aus Elementen, die ich noch aus der Zeit kenne, als ich noch regelmäßig Spidey-Comics gelesen habe. Ich finde da viel aus der Zeit um den Civil War herum und aus dem Ultimativen Spider-Man.
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  12. #2412
    Mitglied Avatar von FLO HARVEY TWO FACE
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    5.500
    Zitat Zitat von Schiller Beitrag anzeigen
    Wenn man wenigstens den Cast halten könnte ....
    Wenn ich es richtig mitbekommen habe,wird Tom Holland weiterhin als Spider-Man zu sehen sein.
    Geändert von FLO HARVEY TWO FACE (21.08.2019 um 20:57 Uhr)

  13. #2413
    zum thema spidey:

    https://www.youtube.com/watch?v=4m9Yxe--j64

    sehr cooles video. macht alles sinn was er sagt. und letztendlich wird alles so bleiben wie es ist. und man kann sagen, dass ALLE filmstudios geldgeil ohne ende sind niemand nimmt sich da iwas....alle gleich...ob warner, sony, disney usw....abwink....

    zitat riggo
    Und auch was sie aus venom gemacht haben.
    was haben sie denn aus ihm gemacht?? erläuter mal.
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  14. #2414
    @Eddy - so weit entfernt von der Quelle finde ich das gar nicht. Das ist ne Mischung aus Elementen, die ich noch aus der Zeit kenne, als ich noch regelmäßig Spidey-Comics gelesen habe. Ich finde da viel aus der Zeit um den Civil War herum und aus dem Ultimativen Spider-Man.
    Hier und da sind Elemente aus dem ultimate universe zu finden, aber alles in allem ist diese Interpretation der Figur sehr weit entfernt vom Ursprung.
    Das Fehlen von Onkel Ben als moralischer Kompass und Motivation ein Held zu sein, weicht dem Wunsch ein Avenger zu werden.
    Mary Jane Watson heißt auf einmal Michelle!?
    Spiderman, der übermenschliche Fähigkeiten hat, mutiert zu einem Iron Man Delight und ist trotz seiner Fähigkeiten auf einen technischen Anzug angewiesen.
    Es gibt keine Heldenreise, Spiderman ist da und macht ,überspitzt gesagt, das, was Tony im sagt. Der Lernprozess, der Spidermans späteres Handeln begründet, ist nicht vorhanden.
    usw. usw.

    Ich will das jetzt auch nicht alles schlechtreden...Holland und seine Interpretation sind für mich ok, haben aber kaum etwas mit dem Spiderman aus den Comics zu tun. Auch die Bezüge aus den ultimate Bereich sind sehr schwammig, so fehlt es bsplws. komplett am Oscorptower, der als Zentrum allen Bösens dient.
    Die Bezüge zum Civil War sind de facto nicht vorhanden. Bis auf die Demaskierung ist nichts aus den Comics dabei, was so wertvoll und wichtig war. Ferner ist die Demaskierung auch eine Farce, wenn man bedenkt, dass er sich während des Civil Wars freiweillig zu erkennen gibt und was das Ganze für die Figur und weitere Entwicklung bedeutet.

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  15. #2415
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.807
    @Eddy - Mit dem Bezug zum Original-Civil War meinte ich eigentlich den von Iron Man gesponserten Anzug und die stärkere Avengers-Anbindung usw.

    Ansonsten finde ich deine Argumentation bestechend. Ich glaube, ich mag den Holland so in der Rolle und ich hab endlich einen lustigen Spidey und dafür hab ich bestimmt einiges einfach abgehakt. Generell hast du aber recht, da sind schon ein paar krasse Änderungen dabei.
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  16. #2416
    Mitglied Avatar von Riggo
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    454
    @ Maske
    Meiner Ansicht nach verpasst aus dem Film und der Figur etwas besonderes zu machen. Andere 1-2 Zeilen dann wäre das ein genauso belangloser Hulk Film oder sonstiger Antiheld Film geworden. Da wäre mehr drinnen gewesen. Vor allem das fehlen von Spidey hat mir gefehlt. Klar braucht man nicht Spider-Man um einen guten venom Film zu machen, aber überleg mal wie gut ein toller venom Film gewesen wäre der auch noch ein bisschen die Grundidee der Figur berücksichtigt.
    Dazu dann, in letzter Konsequenz die fehlende Härte. Alles war so halbgar...

  17. #2417
    zitat riggo
    Meiner Ansicht nach verpasst aus dem Film und der Figur etwas besonderes zu machen.
    was du dir unter "besonders" vorstellst, müsstest du nochmal bitte erklären.

    Andere 1-2 Zeilen dann wäre das ein genauso belangloser Hulk Film oder sonstiger Antiheld Film geworden. Da wäre mehr drinnen gewesen.
    es ist ein solider origin-film, der vor allem durch die darstellung von brock, dem symbionten und venom überzeugt.

    Klar braucht man nicht Spider-Man um einen guten venom Film zu machen, aber überleg mal wie gut ein toller venom Film gewesen wäre der auch noch ein bisschen die Grundidee der Figur berücksichtigt.
    also den grundkern des charakters (brock und venom) haben sie perfekt getroffen. hast du dir mal einen comic von venom durchgelesen?? wie und was venom sagt, könnte 1:1 aus den comics stammen. überhaupt finde ich die dialoge zwischen brock und venom großartig. ich FINDE den film GROßARTIG!!! zu dem haben sie auch perfekt gezeigt, dass ein venom auch ohne spidey entstehen kann, und auch das war für mich absolut in ordnung so. den charakter super aus den comics in den film gebracht, tolle dialoge zwischen den beiden und dazu einen herausragend animierten venom kreiert, der den venom aus raimi 3 wie nen witzbold aussehen lässt.

    Dazu dann, in letzter Konsequenz die fehlende Härte.
    der film ist ernst, mit einer priese schwarzem humor, düsterer optik und entsprechender action. mir hats an härte überhaupt nicht gemangelt, zumal man auch in den comics kaum blut sieht. und wie wir aus der tdk trilogie wissen, braucht es nicht unbedingt blutspritzer um gewalt hart darzustellen, und das bekommt venom prima hin. vor dem film hatte ich auch gesagt ohne r-rating wird das nix aber ich wurde überzeugt.

    grundidee hin oder her. wie eddy beschreibt, gibts auch enorme abweichungen bei spiderman, was mich persönlich nicht weiter stört. sony hat es geschafft einen wie VENOM, VENOM!!!! mit seinem ersten film mal eben die 800 mille knacken zu lassen. gefühlt schiesst der typ nach seinem film durch die decke. für steelbooks muss man auf ebay mittlerweile unmengen an kohle hinblättern, seine 1/6er figur von bullet head, die ich auch habe und eine 10/10 ist, ist ausverkauft und wird bei ebay auch bei mindestens 300 euro gehandelt (originalpreis 185 euro), dann kommt noch von toys era ein doppelpack, welcher auch noch ausberkauft sein wird, da bin ich mir mehr als sicher. und naja die comics bei panini. obs nun mit dem film zu tun hat oder nicht, die meisten sind auch ausverkauft.

    jetzt ein mash-up mit spiderman und ich bin mehr als glücklich. vorraussetzung natürlich, man setzt das alles nicht in den sand was die umsetzung angeht. venom 2 soll ja von serkis gedreht werden und hardy schreibt wohl am drehbuch mit.....bin gespannt.
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  18. #2418
    Zitat Zitat von Eddy the Duck Beitrag anzeigen
    Hier und da sind Elemente aus dem ultimate universe zu finden, aber alles in allem ist diese Interpretation der Figur sehr weit entfernt vom Ursprung.
    Das Fehlen von Onkel Ben als moralischer Kompass und Motivation ein Held zu sein, weicht dem Wunsch ein Avenger zu werden.
    Mary Jane Watson heißt auf einmal Michelle!?
    Spiderman, der übermenschliche Fähigkeiten hat, mutiert zu einem Iron Man Delight und ist trotz seiner Fähigkeiten auf einen technischen Anzug angewiesen.
    Es gibt keine Heldenreise, Spiderman ist da und macht ,überspitzt gesagt, das, was Tony im sagt. Der Lernprozess, der Spidermans späteres Handeln begründet, ist nicht vorhanden.
    usw. usw.

    Ich will das jetzt auch nicht alles schlechtreden...Holland und seine Interpretation sind für mich ok, haben aber kaum etwas mit dem Spiderman aus den Comics zu tun. Auch die Bezüge aus den ultimate Bereich sind sehr schwammig, so fehlt es bsplws. komplett am Oscorptower, der als Zentrum allen Bösens dient.
    Die Bezüge zum Civil War sind de facto nicht vorhanden. Bis auf die Demaskierung ist nichts aus den Comics dabei, was so wertvoll und wichtig war. Ferner ist die Demaskierung auch eine Farce, wenn man bedenkt, dass er sich während des Civil Wars freiweillig zu erkennen gibt und was das Ganze für die Figur und weitere Entwicklung bedeutet.
    Meine Rede... Die Grundidee "Wir haben einen 0815-Jugendlichen, der plötzlich Superkräfte bekommt, sich aber weiterhin mit den Alltagsproblemen herumschlagen muss" ist definitiv umgesetzt. Man ändert aber so viele Details das etwas komplett neues daraus entsteht und das Resultat könnte nicht weiter entfernt von den Comics sein.
    Mir hat der Holland-Spidey dennoch Spaß gemacht (jedenfalls definitiv mehr als der Maguire!), aber die vielen Änderungen sind mir auch aufgefallen. Auch das er gefühlt jedem seine Geheimidentität verrät ist absolut nicht Peter-typisch.

    Die Webb-Filme bleiben bei mir jedenfalls die Lieblings-Spidey-Filme
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  19. #2419
    Mitglied Avatar von FLO HARVEY TWO FACE
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    5.500
    Der Trailer zu "The Mandalorian" ist online.


  20. #2420
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.733
    Zitat Zitat von FLO HARVEY TWO FACE Beitrag anzeigen
    Der Trailer zu "The Mandalorian" ist online.

    Gefällt mir richtig gut. Hoffe auf einen etwas ernsteren Ton.


    ARKHAM KNIGHT !

  21. #2421
    Jemand den neuen Terminator: Dark Fate Trailer gesehen?....puhh sieht das kagga aus...was ein Megaschrott! Gefühlt besteht der komplette Film aus weiblichen Darstellern. Schon sehr fragwürdig, wenn man bedenkt, dass Terminator mal ursprüglich ein FSK 18 Männerfranchise war. Ungeachtet dessen, frage ich mich auch welches Zielpublikum man damit erreichen möchte? Alternde Frauen? Emanzen? Latinas, die endlich mal eine Bad Ass Mexikanerin sehen möchten?
    Als weißer Europäer scheint man heutzutage in Hollywodd entweder nur als Trottel (Chris Hemsworth) oder als Kanonenfutter für weibliche Bad Ass Charaketer zu dienen....

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  22. #2422
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.807
    Zitat Zitat von Eddy the Duck Beitrag anzeigen
    Als weißer Europäer scheint man heutzutage in Hollywodd entweder nur als Trottel (Chris Hemsworth) oder als Kanonenfutter für weibliche Bad Ass Charaketer zu dienen....
    Also, jede berechtigte Kritik an Politicial Correctnes- und Zielgruppenpolitik von Filmstudios in Ehren, aber das ist ja wohl Bullshit. Da kann dir hier jeder mit Sicherheit 5 Beispiele aktueller Filme nennen, bei denen das nicht so ist.

    Und Hemsworth ist Australier
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  23. #2423
    Und Hemsworth ist Australier
    Ging mir auch eher um das ethnische Aussehen eines Darstellers

    Also, jede berechtigte Kritik an Politicial Correctnes- und Zielgruppenpolitik von Filmstudios in Ehren, aber das ist ja wohl Bullshit. Da kann dir hier jeder mit Sicherheit 5 Beispiele aktueller Filme nennen, bei denen das nicht so ist.
    Ich will nicht ausschließen, dass ich mich da verrannt habe, aber wenn ich an Filme denke wie MiB (Hemsworth der Trottel), Ghostbusters (Männer durch Frauen ersetzt), Dark Fate (gefühlt nur Frauen und ein böser Mexikaner) oder die aktuelle Star Wars Trilogie (Rey als weiblisches Übwesen, der einzig europäisch aussehnde Charakter ist ein Trottel (General Huxx)), erscheint mir die Quote zu meiner These recht hoch.
    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren

    Bewertungen: 10-9-->Meisterwerk 8-7--> sehr gut 6-5-->ok 4-3-->schlecht 2-0-->Katastrophe

  24. #2424
    Mitglied Avatar von Schiller
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Wo die Sonne nich scheint
    Beiträge
    3.807
    Zitat Zitat von Eddy the Duck Beitrag anzeigen
    Ging mir auch eher um das ethnische Aussehen eines Darstellers
    Ich weiß schon.
    Ich will nicht ausschließen, dass ich mich da verrannt habe ...
    Als Überspitzung kann man das ja auch gelten lassen, sonst aber entbehrt das jeglicher Grundlage; auch wenn du gerade Beispiele im Kopf hast, die deine Theorie unterstützen.

    Es gibt eben auch Gegenbeispiele. Adam Driver & Mark Hamill sind bei Star Wars ja auch noch mit dabei und wenn du Leute europäischen Aussehen willst, passt da auch Oscar Isaac. Da finden sich viele Spanier, Italiener und auch sonstige Südeuropäer bestimmt wieder (zumindest, wenn man stark bestimmten Klischees anhaftet).

    Sonst noch Beispiele?
    Avengers Endgame: Chris Evans, RDJ, Tom Holland, Jeremy Renner, Mark Ruffalo, Josh Brolin und einige wenige weiße Frauen;
    Shazam: Zachary Levi, Asher Angel, Jack Dylan Grazer, Mark Strong
    und weiter: John Wick, Joker, Ad Astra, Glass, ES, Hard Powder, Once upon a time in Hollywood, Dumbo und natürlich Leberkäsjunkie.
    Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte,
    Das Würdge scheidet, andre Zeiten kommen,
    Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!

  25. #2425
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3.733
    Konnte gestern "Once upon a Time in Hollywood" endlich sehen. Entweder man liebt den Streifen oder findet ihn total langweilig.
    Ich fand ihn super.


    ARKHAM KNIGHT !

Seite 97 von 99 ErsteErste ... 4787888990919293949596979899 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •