Seite 10 von 16 ErsteErste 12345678910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 250 von 400
  1. #226
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    "Morgenland" fand ich als Kind schon scheisse.
    Echt jetzt? Ich bin da eher auf der Seite von PhoneBone. Was war denn so schlimm an dem Album? Mir hat es damals gefallen und gefällt mir immer noch.

    Zum neuen Album:
    Nach einigen negativen Meinungen hatte ich schon die Befürchtung, es ginge wieder abwärts, welche sich nach der Lektüre nicht bestätigt hat. Mir hat das neue Abenteuer gefallen und es ist beileibe kein schlechter Comic, die Rezension des Herrn Vermes schießt, meiner Meinung nach, weit über das Ziel hinaus - das neue Album ist keine Enttäuschung. Der Plot ist nicht die Stärke des Comics, aber die einzelnen Szenerien wußten mir zu gefallen und wurden schön umgesetzt. Wahrscheinlich habe ich da eine andere Erwartungshaltung, für mich war die Geschichte ok, auch wenn es einige Schnitzer (darunter einen wirklich derben) gab. Meine Prioritäten liegen mehr bei den Charakteren und dem Humor und das hat gepasst. Irgendwie hat der Comic etwas von Wacky Races von Hanna Barbera. ^^

    Wenn ich den Comic einschätzen müßte, würde ich sagen, er ist besser als Pikten, aber schlechter als Papyrus. Aber damit tue ich mir eh schwer, da ich eher in den Kategorien gut oder nicht gut denke. Daher von mir ein gut, wie bisher alles von Conrad und Ferri.

  2. #227
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    "Morgenland" fand ich als Kind schon scheisse. "Der Grosse Graben" ist mein Lieblingsband (zu grossen Teilen emotional, weil mein erster Asterix). Bis auf "Morganland" mag ich alle Asterixe von Uderzo bis einschliesslich Bd. 29.



    Wie schon heute morgen schrob: Die Landkartenseite fehlt auch in der französischen Ausgabe, die Geschichte beginnt auch dort links und statt der Werbung für die Superbox ist da eine Übersicht aller Alben mit Covern.
    https://www.amazon.fr/Ast%C3%A9rix-T...ywords=asterix

    blätter mal in der Vorschau durch!


    Zur Diskussion. Wenn wir mal die Konsenz-Unfälle Goldes Buch und Gallien in Gefahr weglassen, fand ich bisher nur "Die große Überfahrt" richtig schlecht. Meine Lieblingsbände sind jedoch die ersten 15 Bände mit Asterix bei den Briten und Kleopatra auf dem ersten Platz.
    Geändert von schlampischlumpf (21.10.2017 um 00:26 Uhr)

  3. #228
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.218
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Echt jetzt? Ich bin da eher auf der Seite von PhoneBone. Was war denn so schlimm an dem Album?
    Genau erklären kann ich es nicht. Vielleicht mag ich das Thema (1001 Nacht) nicht unbedfingt... andererseits mag ich ja auch "Aladdin". Hab ich manchmal. Ist wie mit "Blade Runner" und den Sachen von Sean Phillips - mag ich beides nicht, kann aber nicht sagen, warum.

    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen
    blätter mal in der Vorschau durch!
    Ich kann zwar morgen oder am Montag, je nachdem, wann ich dazu kommen, bei uns im Laden noch mal in die französische Ausgabe reinschauen, bin mir aber ziemlich sicher, dass ich die Seiten da heute morgen eben nicht erblickt habe.
    Naheliegend wäre das Fehlen ja, weil das Abenteuer nicht in Gallien spielt und es ja eine "Ersatzkarte" gibt.

    Zur Diskussion. Wenn wir mal die Konsenz-Unfälle Goldes Buch und Gallien in Gefahr weglassen, fand ich bisher nur "Die große Überfahrt" richtig schlecht. Meine Lieblingsbände sind jedoch die ersten 15 Bände mit Asterix bei den Briten und Kleopatra auf dem ersten Platz.
    "Trabantenstadt", "Als Legionär", "Bei den Briten" und "Bei den Schweizern". Aber eigentlich ja nahezu jeder Band bis zur 29 etwas, an das ich mich gerne erinnere.
    "Gallien in Gefahr" finde ich nach wie vor besser als "Obelix auf grosser Fahrt" (sorry, aber dann lieber Aliens als ein auf einem Delphin durch Atlantis reitender Asterix und Klaus Jöken hat einige wirklich gelungene Gags übertragen/eingebaut) und "Latraviata" (da würde mich mal interessieren, wie der mir gefallen würde, wenn der Band auch nur halbwegs kompetent ins Deutsche übertragen worden wäre, statt mit diesem RTL2-"Humor"). "Das Goldene Buch" ist der absolute Bodensatz unter den Asterix-Bänden mMn. Was sollte dieser wirre, uninspirierte Müll?

  4. #229
    Papyrus hat einen besser ausgearbeiteten Plot und die Figuren handeln intelligenter
    Warum Asterix (in italien) jemanden verhaut der nix getan hat. ist seltsam
    macht aber trotzdem Spaß beim Lesen
    Zeichnerisch top, inhaltlich solala

  5. #230
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.303
    Im Morgenland ist mit eines meiner Lieblinge, so geil allein die Idee mit dem Teppich, dazu wunderbare Gags, Erindja der ein Ei Kaviar isst, oder in die Amphore fällt und dann vollkommen trunken ist, Obelix dann sagt: „Alles Käse die Askese.“ Doch, doch, ein Klassealbum.

    Habe mir auch die Pikten nochmal zu Gemüte geführt, der Anfang ist recht gut, dann wirds leider mau und hektisch, da finde ich Italien schon besser, trotz einer Hänger.

  6. #231
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    https://www.bedetheque.com/serie-59-BD-Asterix.html

    Interessant ist, wie die Franzosen die einzelnen Bände bewerten. Band 3-24 werden so im Schnitt mit 4.5/5 bewertet (wobei Die Überfahrt als Einziger unter 4/5 bekommt und ... auf Korsika mit 4.7 am Stärksten bewertet wird).

    Von den Uderzo-Bänden werden Der Große Graben und die Odyssee nach halbwegs ordentlich bewertet (3.5 und 3.6) und
    ab ... Maestria geht es satt unter 3.
    Wobei ... und Latraviata auch ohne die deutschen Blöd-Zeitungs-Gags nur mit 2.2 bewertet wird.

    Mit Gallein in Gefahr ist dann der Bodensatz erreicht (1.2).

    Von den neuen Bänden wird noch der zweite am besten bewertet, jedoch auch nicht besser als die ersten Uderzo-Bände.

  7. #232
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.218
    Uderzo tut mir ja irgendwie auch leid - diese Fülle an Antipathie, dieser ständige Vergleich mit Goscinny seit seinem ersten Band ist etwas, das weder Tabary (dessen "Isnogud" nahezu unlesbar ist) noch Morris (der bei der Autorenwahl auch öfters ins Klo gegriffen hat) in diesem Ausmasse ertragen mussten.
    Vergleichbar ist da höchsten der dauernde Vergleich mit Gottkaiser Franquin, den sich jeder nachfolgende Autor bei "Spirou" gefallen lassen muss(te) und angeblich ja niemand an ihn ranreichen würde (was in Anbetracht von Tome/Janry, Bravo und Pe Quatsch ist).

  8. #233
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    880
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    ...Tabary (dessen "Isnogud" nahezu unlesbar ist)...
    Ha, Einspruch. Jean Tabary hat die Serie wunderbar weitergeführt.

  9. #234
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.602
    Schade das man sich nicht durchringen kann, Asterix auch bsw. mal 64 Seiten o. ä wenn es der Geschichte nützt oder erfordert zu gönnen. Sondern starr an den formelhaften 48 Seiten festhalten muss.
    Glaube das dies oder auch ein Zweiteiler der ja ebenfalls wohl undenkbar wäre , würde Ferri sehr entgegenkommen.
    Der Verriss im Spiegel ist heftig , aber an ein paar Sachen was die bisherigen Charaktereigenschaften der Figuren und ihr früheres entsprechendes handeln angeht ist durchaus was wahres dran.

  10. #235
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    355
    [QUOTE=dino1;5345355]Im Morgenland ist mit eines meiner Lieblinge, so geil allein die Idee mit dem Teppich, dazu wunderbare Gags, Erindja der ein Ei Kaviar isst, oder in die Amphore fällt und dann vollkommen trunken ist, Obelix dann sagt: „Alles Käse die Askese.“ Doch, doch, ein Klassealbum.

    Das sehe ich auch so. Morgenland ist eines meiner Lieblingsalben.

  11. #236
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Ha, Einspruch. Jean Tabary hat die Serie wunderbar weitergeführt.
    Nö, wurde unlesbar

  12. #237
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.303
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Ha, Einspruch. Jean Tabary hat die Serie wunderbar weitergeführt.

    Haha, also ich weiß nicht, Isnogud war dann so abgedreht, erinnerte mich fast an Edika, es wurde völlig abstrus.

    Aber das ständige Uderzo Schlechtreden nervt mich auch, gut, seine altersbedingten Werke waren nicht so prickelnd, aber ansonsten schmeißen wir mal Jahrzehnte voller geiler Comics über Bord und hängen uns an drei Alben auf.

    Naja, jeder wie er meint.

  13. #238
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    880
    Ich liebe die Skurrilität und Beklopptheit der Tabary-Alben!

    Und ich weigere mich, an der kleinen Mitleidsrunde für den reichsten Comic-Künstler der Welt, der gerne alles und jeden verklagt, und dem wir zu Millionen auch noch seine beschissendsten Solo-Werke abgekauft haben, teilzunehmen. Uderzo ist ein grandioser Zeichner, einer meiner liebsten, aber Asterix vs. Manga, Obelix in Atlantis und ein paar andere Werke von ihm habe ich mit Freude dem Altpapier anvertraut.

  14. #239
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.303
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Ich liebe die Skurrilität und Beklopptheit der Tabary-Alben!

    Und ich weigere mich, an der kleinen Mitleidsrunde für den reichsten Comic-Künstler der Welt, der gerne alles und jeden verklagt, und dem wir zu Millionen auch noch seine beschissendsten Solo-Werke abgekauft haben, teilzunehmen. Uderzo ist ein grandioser Zeichner, einer meiner liebsten, aber Asterix vs. Manga, Obelix in Atlantis und ein paar andere Werke von ihm habe ich mit Freude dem Altpapier anvertraut.

    Wie geil ist das denn? Meinst du das ernst?
    Das ist wie bei Homer und Flanders.

    “Dein Bier trink ich, aber deine Freundschaft kannst du behalten.“

  15. #240
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Die gallische Landkarte und die Vorstellung der Protagonisten fehlt übrigens auch in der französischen Ausgabe und auf der letzten Seite, wo bei uns die Werbung für die Gesamtbox ist, haben die Franzosen eine Übersicht aller Alben mit Coverabbildung.
    .
    Aha.

  16. #241
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen

    Im französischen Hardcover sind die üblichen Seiten enthalten. Das bedeutet, Ehapa hat für diese Ausgabe diese Seiten entfernt.
    Aha 2. Was stimmt denn jetzt? Oder gibt es in Frankreich unterschiedliche HC?
    Geändert von Bad Company (21.10.2017 um 13:47 Uhr)

  17. #242
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Zitat Zitat von mailüfterl Beitrag anzeigen
    Alain Prost
    Mit CALIGARIUS (lat. so etwa Stiefel / Schuhmacher (!) eine gelungene Namensgebung in der deutschen Version. Doppeldeutig die Form Italiens aber auch M. Schumacher...

  18. #243
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Seite 32 Bild 2: Volksbanken/Genossenschaftsbanken (Wir machen den Weg frei).

  19. #244
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.437
    + Jöken: Er erinnert aber auch an den Filmklassiker „Das Cabinet des Doktor Caligari“

    https://www.welt.de/kultur/literaris...eklig-war.html

  20. #245
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.437
    Laut BDgestforum kann man auch Roberto Benigni finden (Das Leben ist schön, Asterix und Obelix gegen Cäsar).

    Ich habe allerdings Probleme damit, vielleicht der Bauer mit Hut auf S. 26 unten? Oder doch der Radfinder auf S. 33?

  21. #246
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Danke für den Link. Da haben wir die lateinische Sprache hier und da gecheckt und hin und her überlegt--- und die Lösung steht im Netz...

  22. #247
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.437
    Das war doch schon immer das Argument für die Befassung mit der toten Sprache: Das logische Denken wird geschult.

  23. #248
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.377
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Oder doch der Radfinder auf S. 33?
    Würde ich meinen. Figur auf Seite 26 zu klein.

  24. #249
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.437
    Sein Begleiter mit dem blauen Auge erweckt aber irgendwie auch den Anschein, eine Vorlage zu haben. Frage mich, ob das auf irgendeine Filmszene anspielt.

  25. #250
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.244
    Benigni soll das sein? Ich habe gestern eine Stunde rumgerätselt, was das mit dem Erasmus-Austauschprogramm sein sollte...

Seite 10 von 16 ErsteErste 12345678910111213141516 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink