Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Mitglied Avatar von s.hügg.
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    östliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    224

    Vertrauens Verlust des All Verlag

    Die Einstellung von der Zeitbrigade ,und die schleppend Veröffentlichung anderer Serien führt zu einen Vertrauensverlust für den All Verlag. Die Kunden werden sich in Zukunft nun sehr genau überlegen ob und wann ,und zu welchen Zeitpunkt sie was kaufen,und das kann nicht auf Dauer gut gehen für euch. In einen Interview sagt Andrax er wolle so zuverlässig sein wie der Splitter Verlag, von diesesn Vorsatz ist es nun nicht mehr viel übrig geblieben .
    Geändert von s.hügg. (11.01.2017 um 01:20 Uhr)

  2. #2
    Naja so Drastisch sehe ich das nun nicht. Ich habe die Zeitbrigade auch, aber in einem Persönlichen Gespräch
    habe ich halt auch die Gründe diesbezüglich erfahren...

  3. #3
    @TE:
    Nenn mir einen Verlag (ausser Splitter) der noch nie eine Serie abgebrochen hat.

  4. #4
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.723
    So ärgerlich auch die Einstellung von "Zeitbrigade" für sämtliche Käufer und Leser auch ist,
    nun mal Butter bei den Fischen:

    1) Zeitbrigade wurde zumindestens mit seinem ersten Zyklus beendet
    --> Daraus folgt, dass niemand mit einem Cliffhanger zurückgelassen wurde.
    --> Auch Splitter hat einige Reihen im Programm, die sie analog zum All Verlag mit einem in sich abgeschlossenen Zyklus beendet haben, deren Fortsetzungen aber bis dato auch noch nicht erfolgt sind, wenn auch hier davon ausgegangen werden kann, dass auch diese Alben noch in einem der kommenden Verlagsprogramme erscheinen werden

    2) Hat der All Verlag mit dem kommenden Programm und mit
    - Nurok # 3
    - Die Überlebenden GA # 4

    zwei Serien vollständig abgeschlossen und mit

    -Guerillas # 3

    wären es sogar drei Serien gewesen, wenn die Reihe halt nicht inzwischen auf vier Ausgaben erweitert worden wäre. ;-)

    Von dem her bin ich guter Dinge was den All Verlag angeht, Zeitbrigade hin oder her, jedoch sollte sich sowas in der Tat nicht mehr wiederholen, ansonsten werden einige Comicsammler erst dann wieder beim All Verlag Comics zugreifen, wenn die jeweilige Reihe(n) auch vollständig vorlieg(en) (das gebrannte Comickind scheut das Feuer ;-)

    Lg
    TheDuck
    Geändert von TheDuck (11.01.2017 um 18:10 Uhr)

  5. #5
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.354
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    @TE:
    Nenn mir einen Verlag (ausser Splitter) der noch nie eine Serie abgebrochen hat.
    Finix

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.631
    Zitat Zitat von cass lipter Beitrag anzeigen
    Finix
    Stimmt ja auch nicht so ganz. Wir haben ja bei "Dick Herisson" (oder wie immer der sich auf Deutsch schreibt...) bewusst auf den 11. Band verzichtet - da der erste Teil eines nicht mehr vollendeten Zweiteilers. Insofern schon irgendwie "abgebrochen", aber vorher klar und vor allem vollkommen begründet.

  7. #7
    Bei mir führt so ein Abbruch zu einem kompletten Vertrauensverlust.

    Was mir derzeit auch bei einem anderen Kleinverlag passiert ist. Ich gib mein Geld normalerweise da nicht aus.
    Vom Comicserien Abbrechen können die beiden Grossverlage Ehapa und Carlsen ja ein Lied singen was dann passiert.

    Das Vertrauen und die Kundenbindung sind mMn für einen Comicverlag das Wichtigste. Und genau das wird hier gerade verspielt. Neue GA's anfangen und die alten Serien nicht fortführen ist eine sehr schlechte Entscheidung. Wirtschaftlich kurzfristig sinnvoll, langfristig ein Eigentor.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.631
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Neue GA's anfangen und die alten Serien nicht fortführen ist eine sehr schlechte Entscheidung. Wirtschaftlich kurzfristig sinnvoll, langfristig ein Eigentor.
    Das klingt natürlich eher nach Salleck als nach All. ;-)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.563
    Ich sag es mal so: Aus den auch von McDuck genannten Gründen ist der Abbruch plausibel und zu akzeptieren.

    Allerdings ist auch ein Problem erkennbar, was alle Kleinverlage früher oder einzuholen scheint: Um im Gespräch zu bleiben, musst du irgendwie auch immer Neustarts bieten. Entweder baut man dann die Programmplätze drastisch aus (auch bei All hat man schon gesteigert) oder laufende Serien werden langsamer und irgendwann zu langsam bedient. Dann verliert der Kunde das Interesse. Manchmal ist es auch so, dass sich eine neue Serie so enttäuschend verkauft, dass man Folgebände aus wirtschaftlichen Gründen verschiebt, was aber für die Verkäuflichkeit genau der falsche Weg ist. Da beißt sich dann die Katze in den Schwanz.

    Kann man auch alles bei Salleck beobachten.

  10. #10
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.354
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    ... oder laufende Serien werden langsamer und irgendwann zu langsam bedient. Dann verliert der Kunde das Interesse.
    Bestes Gegenbeispiel ist hier "Die Überlebende".
    Es wurde von Anfang an, und auch im Laufe des Jahres immer wieder kommuniziert, dass die 4 Bände in zügigem Rhythmus innerhalb eines Jahres komplett vorliegen werden. Ich denke, das hat dem Abverkauf der Serie auch gut getan.

  11. #11
    Mitglied Avatar von s.hügg.
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    östliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    224
    Richtig , aber mit "Die sechste Waffe " sieht das schon anders aus ,erst 3 von 9 Bände sind erschienen , und noch kein weiterer ist angekündigt .Es sind einfach zuviele laufende Serien, es müssen erst einige zu Ende geführt werden bevor ein neues Fass auf gemacht wird .
    Bei 8 Programmplätze im Jahr ist das das zwingend nötig .
    Es sollten jetzt erst mal "Schritte in ins Licht", " Die Zeitbrigade" ," Guerillas " und "Gill St. Andree" bis zum nächsten Jahr hienein zu Ende geführt werden .
    "Wunderwaffen" und "Malefosse" sollten halbjährig erscheinen, und " Die sechste Waffe auch schneller .
    Und vor 2019 sollte ihr nicht mal im Traum daran denken eine neue Serien zu bringen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.032
    Dein vorheriges Posting ist bei weitem konstruktiver als das Erstposting das diesen Thread eröffnet hat. Danke dafür.

    Auch ich bin von der Einstellung von Zeitbrigade betroffen und auch ich würde dem Verleger raten, zuerst mal bestehende Serien fertig zu machen und vielleicht nur kurze Serien bzw. bereits abgeschlossene Serien, bei denen man weiss, dass sie kurz sind, aufzunehmen unddiese dann auch in absehbarer Zeit abzuschließen.

    Wenn man sich was bei Splitter abschneiden kann ist es aus meiner Sicht nicht, dass sie jetzt so viel veröffentlichen und alles auf Halde haben (da ist der All Verlag viel zu jung für einen Vergleich), sondern, dass sie nur mit zwei Serien begonnen haben und das Portfolio sehr langsam, behutsam und intelligent aufgebaut haben. Wenn das nicht geklappt hätte, wären sie wahrscheinlich auch bei weniger Slotplätzen stehen geblieben, hätte dann aber auch nichts gemacht.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.114
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von s.hügg. Beitrag anzeigen
    "Wunderwaffen" und "Malefosse" sollten halbjährig erscheinen, und " Die sechste Waffe auch schneller.
    Und vor 2019 sollte ihr nicht mal im Traum daran denken eine neue Serien zu bringen.
    Bei "Die Sechste Waffe" bin ich voll bei, der sollte unbedingt mind. 2x im Jahr erscheinen.
    Verschenke GCT-Comics - ein CGT-Heft für umme bei jeder Bestellung aus meinem Verkaufsthread dazu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •