Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 126 bis 150 von 150
  1. #126
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    936
    Also, ich sehe das hier leider eher so wie Deka, Band 4 hat mir nicht ganz so gut gefallen.
    Erstmal positiv: Am Anfang haben mich die Gesichter überrascht, besonders Shinichiros. Da war ein ziemlich hoher Sprung nach oben von der Qualität zu erkennen. Und die erste Hälfte war auch recht gut, mit

    Flappys Geist, der den Hasen anscheinend in Besitz genommen hat.


    Als ich den Cliffhanger in Band 3 gelesen hatte, dachte ich mir aber auch schon, dass

    ich den folgenden Handlungsbogen nicht wirklich mögen würde. Izzys Bedürfnis nach Aufmerksamkeit erklärt für mich aber z.B. nicht genügend seine herablassende Art Narusawa gegenüber. Er hat zumindest ein wenig mehr Tiefgang als die Standardrivalen, aber das reicht mir noch lange nicht.
    Dann kam natürlich die Vergewaltigung, die Shinichiro zumindest körperlich abgewehrt hat. Wie ihr schon gesagt habt, fehlte dann aber das Follow-Up. Entweder eine Standpauke (Geht ganz einfach: 'Stand off, then!' said I; he stepped back. 'And listen to me. I don't like you,' I continued, as deliberately and emphatically as I could, to give the greater efficacy to my words; 'and if I were divorced from my husband, or if he were dead, I would not marry you. There now! I hope you're satisfied.' Wenn das 1847 geht, dann geht das auch heute.) oder eben Narusawa Bescheid sagen, um eine Trennung in die Wege zu leiten. Nett sein bringt's da nicht. Das macht die Situation nur schlimmer.


    Narusawa selbst fand ich gar nicht mal sooo schlimm:

    Kann natürlich sein, dass er einfach absolut apathisch ist, aber das kann ich mir nicht so recht vorstellen; ich lese es eher so, dass er eine gleichgültige Reaktion vorspielt, um Shinichiro zu ärgern. Speziell in dem Band kam es mir dann so vor, als ob er Shinichiro vertraut, dass er 1. keinen Seitensprung macht und 2. sich bei Nötigung zu wehren weiß. Man könnte sagen, dass das zu viel Risiko ist, aber im Unterschied zu den üblichen Lösch-alle-Kontakte-außer-mir-Klischee-Semes ist das doch mal was anderes.

    Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen. Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie. Momo
    Ich brauche kein Mitleid und auch niemanden, der sich selbst bemitleidet oder anderen Predigten hält. Aber wenn sich jemand mit ernstem Blick auf gleicher Höhe mit dir unterhält, ist das nicht schon ein Freund? Super Lovers 02

  2. #127
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Die Serie hat im Prinzip von Anfang den Fokus

    nicht auf BL gelegt sondern eher, eine

    Fantasy/SF-Story mit BL-Szenen. Die Hintergrundgeschichte mit den sprechenden Tieren und scheinbar anderen Welten/Dimensionen finde ich an sich schon interessant, das Zusammenspiel ist nur gelegentlich holprig.




    Bei Izzy hatte ich den Eindruck

    das man jetzt versucht seinen Charakter näher zu beleuchten und Verständnis zu erzeugen: scheinbar hat er ein Defizit bezüglich Aufmerksamkeit, sein Vater sagt ihm zwar er wäre von klein auf egoistisch aber irgendwo muss es ja herkommen. Blöderweise hat Shinichiro nun seine volle Aufmerksamkeit weil er in einem Versuch Narusawas Eifersucht zu wecken, schlafende Hunde bei Izzy geweckt hat.
    Izzys körperliche Annäherung an Shin war ordentlich daneben, zeigt aber auch das Defizit gewissen Grenzen zu kennen oder einzuschätzen. Trotzdem hätte man ihm den Marsch blasen sollen, vorallem Narusawa ist immer noch viel zu stoisch in der ganzen Story, ich hoffe das wird irgendwie nochmal beleuchtet weil sonst kann ich es nur unter charakterliche Unart abtun



    Ich hoffe sehr das im nächsten Band

    nicht wie schon anderweitig vermutet eine Amnesie aus der Trickkiste geholt wird, das ist einfach ein abgedroschenes Hintertürchen um Charas von vorne beginne zu lassen usw. andererseits wäre ein veränderter Narusawa vielleicht zugänglicher. Auch wenn Izzy Hintergedanken hatte, hat er hier zumindest ein bisschen versucht etwas für andere zu tun, das Ergebnis war natürlich eine Katastrophe und Cliffhanger.
    Also ich brauche ja nicht so viel BL Anteil. Ich fand auch das mit dem Geisterhund richtig gut. Aber wenn dann mal was zwischenmenschliches kommt, dann halt bitte nicht so wie in Band 4.

    Und mittlerweile habe ich schon gar nix mehr gegen eine

    Amnesie bei Naru.

    Der war nämlich auch furchtbar mit seiner Ignoranz.

    Ein neues Modell kann nur besser sein.

    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Also, ich sehe das hier leider eher so wie Deka, Band 4 hat mir nicht ganz so gut gefallen.
    Erstmal positiv: Am Anfang haben mich die Gesichter überrascht, besonders Shinichiros. Da war ein ziemlich hoher Sprung nach oben von der Qualität zu erkennen. Und die erste Hälfte war auch recht gut, mit

    Flappys Geist, der den Hasen anscheinend in Besitz genommen hat.


    Als ich den Cliffhanger in Band 3 gelesen hatte, dachte ich mir aber auch schon, dass

    ich den folgenden Handlungsbogen nicht wirklich mögen würde. Izzys Bedürfnis nach Aufmerksamkeit erklärt für mich aber z.B. nicht genügend seine herablassende Art Narusawa gegenüber. Er hat zumindest ein wenig mehr Tiefgang als die Standardrivalen, aber das reicht mir noch lange nicht.
    Dann kam natürlich die Vergewaltigung, die Shinichiro zumindest körperlich abgewehrt hat. Wie ihr schon gesagt habt, fehlte dann aber das Follow-Up. Entweder eine Standpauke (Geht ganz einfach: 'Stand off, then!' said I; he stepped back. 'And listen to me. I don't like you,' I continued, as deliberately and emphatically as I could, to give the greater efficacy to my words; 'and if I were divorced from my husband, or if he were dead, I would not marry you. There now! I hope you're satisfied.' Wenn das 1847 geht, dann geht das auch heute.) oder eben Narusawa Bescheid sagen, um eine Trennung in die Wege zu leiten. Nett sein bringt's da nicht. Das macht die Situation nur schlimmer.


    Narusawa selbst fand ich gar nicht mal sooo schlimm:

    Kann natürlich sein, dass er einfach absolut apathisch ist, aber das kann ich mir nicht so recht vorstellen; ich lese es eher so, dass er eine gleichgültige Reaktion vorspielt, um Shinichiro zu ärgern. Speziell in dem Band kam es mir dann so vor, als ob er Shinichiro vertraut, dass er 1. keinen Seitensprung macht und 2. sich bei Nötigung zu wehren weiß. Man könnte sagen, dass das zu viel Risiko ist, aber im Unterschied zu den üblichen Lösch-alle-Kontakte-außer-mir-Klischee-Semes ist das doch mal was anderes.
    Geteiltes Leid ist halbes Leid. Band 4 hat mich schwer geschockt. Bin ich immer noch nicht drüber hinweg, nach den super 3 Vorgängern. ;__;

    Aber Naru war nicht schlimm?

    Ich weiß gar nicht warum der Izzy bei sich noch duldet. Ich mochte den überhaupt nicht mehr und konnte sein handeln auch nicht verstehen. Apathisch und Risiko gut und schön. Aber brauch er denn gar keine Harmonie? Wäre ich Shin, dann wäre ich schon getürmt. XD XD

    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  3. #128
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    936
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Geteiltes Leid ist halbes Leid. Band 4 hat mich schwer geschockt. Bin ich immer noch nicht drüber hinweg, nach den super 3 Vorgängern. ;__;

    Aber Naru war nicht schlimm?

    Ich weiß gar nicht warum der Izzy bei sich noch duldet. Ich mochte den überhaupt nicht mehr und konnte sein handeln auch nicht verstehen. Apathisch und Risiko gut und schön. Aber brauch er denn gar keine Harmonie? Wäre ich Shin, dann wäre ich schon getürmt. XD XD
    Wenn man sich über ihn austauschen kann, bringt einem auch ein schlechter Manga was.^^

    Na, Shin ist da, finde ich, auch etwas beteiligt, immerhin

    erzählt er Narusawa auch nicht wirklich, dass er mit Izzy ein Problem hat. Das wenige, was da durchsickert, hat er von Acht. Kommunikationsprobleme beiderseits, würde ich sagen; hat man ja auch öfters.
    Aber dass sich Narusawa insgesamt zu passiv verhält, da stimm ich dir zu.

    Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen. Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie. Momo
    Ich brauche kein Mitleid und auch niemanden, der sich selbst bemitleidet oder anderen Predigten hält. Aber wenn sich jemand mit ernstem Blick auf gleicher Höhe mit dir unterhält, ist das nicht schon ein Freund? Super Lovers 02

  4. #129
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Wenn man sich über ihn austauschen kann, bringt einem auch ein schlechter Manga was.^^

    Na, Shin ist da, finde ich, auch etwas beteiligt, immerhin

    erzählt er Narusawa auch nicht wirklich, dass er mit Izzy ein Problem hat. Das wenige, was da durchsickert, hat er von Acht. Kommunikationsprobleme beiderseits, würde ich sagen; hat man ja auch öfters.
    Aber dass sich Narusawa insgesamt zu passiv verhält, da stimm ich dir zu.
    Ich rede aber am liebsten über gute Manga. XD

    Ja das stimmt bzgl Shin, aber

    er ist eben noch ein halbes Kind. Keine große sexuelle Erfahrung und dann auch noch gleichgeschlechtlich als erhöhter Schwierigkeitsgrad. Und dann das Izzy Testverfahren unter mindestens der Duldung Narus hmm also ich finde Naru unverantwortlich. Daher habe ich ein wenig Mitleid mit Shin.

    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  5. #130
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.093
    Seh ich ähnlich

    es ist Narus Haus, er müsste für Ordnung sorgen, dazu kommt das er mit einem der beiden Mitbewohner eine Beziehung hat und bis zu einem gewissen Punkt Izzys Charakter auch kennen dürfte, aber spätestens mit Achts Warnung und dem Tumult im Haus sollte er wenigstens mal nach dem rechten sehen.
    Izzy kommt mir am ehesten wie ein Kind vor, seinen Willen durchsetzen ohne Grenzen.
    Naru zeigt mir persönlich zu selten das ihm was an Shin liegt, ich hoffe man merkt in den letzten Bänden noch ein bisschen Charakterentwicklung bei ihm.


  6. #131
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Seh ich ähnlich

    es ist Narus Haus, er müsste für Ordnung sorgen, dazu kommt das er mit einem der beiden Mitbewohner eine Beziehung hat und bis zu einem gewissen Punkt Izzys Charakter auch kennen dürfte, aber spätestens mit Achts Warnung und dem Tumult im Haus sollte er wenigstens mal nach dem rechten sehen.
    Izzy kommt mir am ehesten wie ein Kind vor, seinen Willen durchsetzen ohne Grenzen.
    Naru zeigt mir persönlich zu selten das ihm was an Shin liegt, ich hoffe man merkt in den letzten Bänden noch ein bisschen Charakterentwicklung bei ihm.

    Ohne Acht hätte Shin auch niemanden der ihm Halt gibt. Glaube ohne die Katze hätte Shin auch schon verzweifelt, oder wäre reif für die Klappa.

    Vielleicht ist die Charakterentwicklung bei Naru ja das groß angekündigte Element im nächsten Band. Soll ja was wichtiges passieren. Obwohl Izzys Abflug schon was großes und tolles für mich wäre. Bin ja bescheiden. XD

    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  7. #132
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    13.576
    am 8. Februar erscheint bei uns Band 5

    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  8. #133
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Okay was macht das Pferd da auf dem Bild? XD

    Ich hoffe auf einen guten Band. Biittteee, ich mag nicht mit schlechten Gefühlen den Manga gen Ende abschließen.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  9. #134
    Cover gefällt mir auch wenn mich das Pferd etwas stört.

  10. #135
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Band 5 habe ich durch, bis auf den Extra Manga. Das ist wohl ihr erstes Werk und spielt vor Voice or Noise. Da war ich aber zu müde jetzt für.
    Die Hauptgeschichte spielt dann mehr um Acht und dem Vorbesitzer. Außerdem gibts Gruselszenen. Da wäre ich auch vom Dach gefallen.


    Nun ja nur noch ein Band und die Beziehung zwischen Shin und Naru verläuft weiter unbefriedigend. Da mich diesmal Izzy nicht nervte, war der Band aber besser zu lesen. Der mystische Anteil überwiegt aber für meinen Geschmack zu sehr. Ich mag nicht wie die Beziehung vor sich her dümpelt. Ich fand den Band aber trotzdem noch gut zu lesen. Zumindest war es spannend. Aber ich hoffe nicht, dass die jetzt Sex im Beisein der anderen haben. Wie romantisch.



    Nur noch ein Band. Ich hoffe auf ein gutes Finale.

    Zitat Zitat von ferlayla Beitrag anzeigen
    Cover gefällt mir auch wenn mich das Pferd etwas stört.
    Das Pferd kam im Band nicht vor. XD
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  11. #136
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    936
    Kann mich hier wieder im Großen und Ganzen anschließen, nur wieder mit dem Unterschied, dass

    mir Shin und Narusawa doch ganz gut gefallen haben. Sie hatten ja zumindest die Szene im Bad. Aber ich muss schon sagen: Normalerweise sind Sexszenen für mich immer nur ein schönes Extra, wobei der Band auch ohne sie ausgekommen wäre. Bei dieser Reihe ist eine Szene aber, finde ich, schon notwendig für ein zufriedenstellendes Ende. Es scheint schon alles darauf hinzuarbeiten.


    Ich hab mich auf jeden Fall wieder mit der Reihe versöhnt.^^
    Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen. Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie. Momo
    Ich brauche kein Mitleid und auch niemanden, der sich selbst bemitleidet oder anderen Predigten hält. Aber wenn sich jemand mit ernstem Blick auf gleicher Höhe mit dir unterhält, ist das nicht schon ein Freund? Super Lovers 02

  12. #137
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Kann mich hier wieder im Großen und Ganzen anschließen, nur wieder mit dem Unterschied, dass

    mir Shin und Narusawa doch ganz gut gefallen haben. Sie hatten ja zumindest die Szene im Bad. Aber ich muss schon sagen: Normalerweise sind Sexszenen für mich immer nur ein schönes Extra, wobei der Band auch ohne sie ausgekommen wäre. Bei dieser Reihe ist eine Szene aber, finde ich, schon notwendig für ein zufriedenstellendes Ende. Es scheint schon alles darauf hinzuarbeiten.


    Ich hab mich auf jeden Fall wieder mit der Reihe versöhnt.^^
    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. An sich gehts für mich in einem Titel auch ohne aber hier,

    dann immer dieses angetease, dass geht mir irgendwann auf den Wecker. Also hier ist es eben too much, dass das Thema immer mal wieder direkt aufploppt, zur Sprache kommt und dann ewig nix mehr dazu passiert. Dazu immer dieser deprimierende Unterton. Glückliche Momente scheinen hier ein Fremdwort zu sein. Mehr Krampf und Kampf. Bin schon auf den Akt gespannt. Wird sicher toll.



    Bin noch nicht vollkommen versöhnt.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  13. #138
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.093
    Der "mysteriöse" Anteil überwiegt wieder, ich vermute

    das der Vorbesitzer von Acht im Kaninchen steckt, also sein Geist/Seele um sein Versprechen gegenüber Acht, ihn irgendwann wieder zu sich zu holen, noch zu erfüllen. Wobei das bedeuten würde das er stirbt? Oder geht das eher in Richtung Dimensionen wechseln, vielleicht haben Tiere da eher die Fähigkeit dafür als Menschen? Na ich stell mich auf jeden Fall auf ein bittersüsses Ende ein. Ich wünsche jedenfalls Shin und Naru ein bisschen Zeit für sich am Ende ohne übernatürliche Geschehen.


  14. #139
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Der "mysteriöse" Anteil überwiegt wieder, ich vermute

    das der Vorbesitzer von Acht im Kaninchen steckt, also sein Geist/Seele um sein Versprechen gegenüber Acht, ihn irgendwann wieder zu sich zu holen, noch zu erfüllen. Wobei das bedeuten würde das er stirbt? Oder geht das eher in Richtung Dimensionen wechseln, vielleicht haben Tiere da eher die Fähigkeit dafür als Menschen? Na ich stell mich auf jeden Fall auf ein bittersüsses Ende ein. Ich wünsche jedenfalls Shin und Naru ein bisschen Zeit für sich am Ende ohne übernatürliche Geschehen.
    Also dein Ende will ich so aber nicht haben :O XD


    Acht ist doch hier die moralische Instanz. Der darf nicht sterben. Da hätte ich andere Favoriten.

    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  15. #140
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.093
    Haha, will ich ja auch nicht, aber da man hier etwas ungewohnte Wege bei der Entwicklung der Story geht rechne ich mit dem

    schlimmsten und hoffe das Beste XD


  16. #141
    Mitglied Avatar von Constanze
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.167
    Blog-Einträge
    2
    Ich hätte da mal eine - für mich - wichtige Frage: Anhand der Cover stellt sich mir die Frage; Wird der Zeichenstil (vor allem innerhalb der Mangas) besser ?

    Ich hab mir denn ersten Band geholt, und zwischen diesem und dem Poster liegen ja Welten.
    Der Grund ist mir klar, schließlich handelt es sich um denn aktuellen Zeichenstil der Mangaka. Nun möchte ich gern wissen ob sich das auch auf denn Inhalt der Mangas auswirkt. Vergleicht bitte einfach mal denn Inhaltlichen Zeichenstil mit dem ersten, und mit dem aktuellen Band (Ich finde zu letzterem keine Leseprobe).

    Danke schoneinmal im Voraus!



    Ich wünsche mir von ganzem Herzen die Manga Reihe "Aoharu x Machine Gun" von Naoe.
    Außerdem die Light Novel "Violet Evergarden" von Kana Akatsuki und Akiko Takase
    sowie denn Manga, die Light Novel und denn Anime von "Isekai Maou to Shoukan Shoujo no Dorei Majutsu/How NOT to Summon a Demon Lord
    "


  17. #142
    Habe gestern den Abschlussband gelesen. Mir gefiel das Ende sehr gut.
    Ihre Zeichnungen sind im laufe der Mangas sehr viel besser geworden.
    Diese Reihe kann ich nur empfehlen.

  18. #143
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Ja der Zeichenstil bessert sich. Das konnte ich aber nicht vom Inhalt immer behaupten. Licht und Schatten wechseln sich doch sehr ab. Manches ist sehr toll, manchen nervt aber ungemein. Ich sage nur der Austauschheinie. Oh da bekomme ich jetzt schon wieder Kopfschmerzen.

    Den letzten Band habe ich aber noch nicht gelesen. Hoffe auf einen guten Abschluss.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  19. #144
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    936
    Ich bin gerade mit dem letzten Band fertig geworden - Abschlussbände haben Priorität, besonders wenn sie BL sind.
    Die Reihe hatte ihre Höhen und Tiefen; Band 1 hatte mich noch nicht vollständig abgeholt, Band 2 und 3 fand ich sehr gut, 4... mit 5 ging es wieder bergauf und Band 6 ist für mich dann doch in den meisten Punkten ein guter Abschluss.

    Die Handlung an sich wird überzeugend abgeschlossen. Die Gutartigkeit des Geistes ist überraschend, ergibt aber auch Sinn und ist eine nette Abwechslung zu den rachedürstenden seelischen Überbleibseln, die Geister so oft sind. Es hat mich ziemlich an Guten Morgen, Dornröschen erinnert, obwohl in dieser das Geisterthema noch ein Stück besser dargestellt wurde - insbesondere schien mir ein klarerer roter Faden vorhanden zu sein; das aber nur rein subjektiv.
    Interessant fand ich die Rolle von Hana sozusagen als moderner Fährmann des Hades, auch wenn mir nicht wirklich klar geworden ist, warum er/sie so scharf drauf ist, Leute ins Jenseits zu bringen.
    Narusawa zeigt hier etwas mehr Emotion, so viel, wie es sein natürlich kühles Wesen zulässt, indem er vor Shinichiro aufgrund seiner Nahtoderfahrung weint oder in der Vergangenheit mit einer streunenden Katze lacht. Ich hatte nie eine leidenschaftliche Liebeserklärung von ihm erwartet - das Wenige, was wir bekommen, reicht mir persönlich. Dafür war Shinichiro ja umso emotionaler.
    Außerdem folgt hier tatsächlich die vielfach gewünschte Sexszene. Interessant finde ich da den Satz "Wenn man diese 'letzte Grenze' als etwas Wichtiges sieht, macht man sich nur selbst etwas vor". Wie das wohl gemeint ist? Die 'letzte Grenze' ist wohl der Sex, aber Shinichiro sieht ihn offensichtlich als etwas Wichtiges an. Eventuell ein Seitenhieb auf seine allzu starke Fokussierung darauf als Endziel statt einem weiteren kleinen Schritt in einer Beziehung?
    Isadore und die Vorkommnisse von Band 4 wurden allerdings überhaupt nicht aufgearbeitet. Stattdessen sollen wir wohl akzeptieren, dass ohne Charakterentwicklung seinerseits jetzt alles glatt läuft, was mir doch ziemlich schwerfällt.
    Aber wenn auf viktorianische Schriftsteller wie hier Oscar Wilde hingewiesen wird, bin ich ja auch schon glücklich. :3 Passt ja auch in dem Fall~.
    Im Nachwort zeigt sich die Mangaka dann nochmal von ihrer philosophischen Seite. Allgemeine Philosophie und (Meta-)physik ziehen sich durch die ganze Reihe und bieten, neben der Geistergeschichte, die größte Differenzierungsquelle für sie auf dem BL-Markt. Wie im Nachwort aufgezeigt wird, können mittels Zweifeln an den menschlichen Sinnen und deren Fähigkeit zur Verarbeitung von Reizen unsere Kenntnisse der Physik, besonders der Quantenphysik, infrage gestellt werden und sogar unsere potentielle Fähigkeit, diese Gebiete zu ergründen. Hach ja, die gute alte Plato-Weltsicht. Ich bin kein Philosoph, sondern Chemiker, deswegen geht's mir ganz wie den Charakteren und der Mangaka: Wir haben keine Wahl, als unseren Sinnen zu trauen und so eine Wahrheit zu ergründen, die vielleicht nicht komplett objektiv ist, aber zumindest für die Menschheit. Und laut ihr schließt das auch die Liebe mit ein. Mir hat jedenfalls sehr gefallen, wie diese Ausschweifungen in die Geschichte eingebunden wurden.


    Es gab durchaus Elemente, die zu sehr gestört haben, als dass ich vollständig zufrieden wäre, aber trotzdem hat mir die Reihe gut genug gefallen, dass ich mir das Memorial Book holen werde. Bereuen tue ich den Kauf auch keineswegs.
    Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen. Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie. Momo
    Ich brauche kein Mitleid und auch niemanden, der sich selbst bemitleidet oder anderen Predigten hält. Aber wenn sich jemand mit ernstem Blick auf gleicher Höhe mit dir unterhält, ist das nicht schon ein Freund? Super Lovers 02

  20. #145
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.093
    Band 6 hat den ein oder anderen frustrierenden Part aus Vorgängerbänden gut aufgewogen, man hatte zwar einige Umwege bis hierher aber zumindest

    das mysteriösen Geschehen um Achts Vorbesitzer wird gelöst, ebenso können die Romantiker in uns sich entspannt zurücklehnen da endlich klar ist das Shin und Naru ein Pärchen sind, bzw. beide sich so sehen - zeitweise war ja nur klar wie Shin fühlt, aber ein bisschen durften wir auch aus Narus Sicht erleben und das war auch nötig.
    Ich schätze ja durchaus Charas die eher logisch und kühl rüberkommen aber letztendlich sollten sie schon etwas Gefühl - zumindest der Person die ihnen am liebsten ist - vermitteln können.
    Nicht gelöst warum gerade Acht sprechen kann - oder umgekehrt weshalb Shin und Naru ihn verstehen.
    Etwas unbefriedigend war das Ikegami etwas zu wenig Auftritte hatte, die musste er sich später irgendwie mit Izzy teilen, zumindest ersterer hätte ruhig öfter auftauchen können, aber er bekam wenigstens einen Rückblick am Ende.
    Insgesamt eine schöne Story - wenn man sich mit Charas anfreunden kann, die es sich etwas schwerer als nötig machen bevor sie zueinander finden & mit ordentlichen Schuss Katzenbonus.


  21. #146
    Im Bonusband, dem "Memorial Book", gibt es ein Kapitel, das nach dem Ende spielt, also eine Art Epiolog. Da werden dann auch die ein oder anderen offenen Punkte angegangen.

  22. #147
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von mi-Ka Beitrag anzeigen
    Im Bonusband, dem "Memorial Book", gibt es ein Kapitel, das nach dem Ende spielt, also eine Art Epiolog. Da werden dann auch die ein oder anderen offenen Punkte angegangen.
    Das ist ja wohl auch dringend notwendig. Also ich war nicht ganz zufrieden mit dem Abschluss. Besonders wenn ich im Nachwort über das eigentliche Thema des Mangas lese. Also das dies das Thema sein soll hmm habe ich so gar nicht erkannt. Aber schön das es da stand. XD

    Entsetzt war ich aber vielmehr über

    das erste Mal der beiden. In einem Love Hotel? Da haben die wirklich solange gewartet, bis denen die Hütte abbrennt und dann rennen die schnurstracks in so einen Laden? Also bitte. Unromantischer geht es wohl nicht. Also das hat mich enttäuscht. Ich hatte mich auf den Moment zwischen den beiden gefreut. Aber das fand ich dann nicht gut. Sah so aus wie schnell noch abhandeln bevor der Titel zu Ende ist. Hatte ich mir gerade hier toller vorgestellt. Aber wie im echten Leben, ist dann oft nicht toll, wenn man es sich toll ausmalt. XD

    Dann hätte ich es besser gefunden, wenn gar nix mehr in der Richtung passiert wäre. Das davor fand ich viel niedlicher und schöner. ^o^



    Bei dem Übersinnlichen war ich im übrigen raus. Das habe ich auch nach zweimaligen Lesen alles nicht so recht mehr gerafft. Auch lief manches parallel. Daher wusste ich manchmal nicht ob die träumen oder ob das jetzt wirklich passiert oder manches sich nur in deren Gedanken abspielte. Gerade zum Ende. Zuviel Metaebene überfordert meine Gehirnzellen anscheinend. >.<

    Lachen musste ich über Shins Waschzwang haha schwubs weg war er.

    Der Titel ist sehr schwer einzuordnen. Ich fand es teilweise super spannend und teilweise auch mega ätzend. Selten einen so schwankenden Titel gelesen. Durchgehend toll sind auf jeden Fall die Zeichnungen. Vor allem die Farbzeichnungen sind herausragend schön. Da kann ich mich nicht dran satt sehen.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  23. #148
    Mitglied Avatar von Constanze
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.167
    Blog-Einträge
    2
    Also ist die Story wohl auch nicht so der Brüller... Mist. Dann hoffe ich mal das es von der Mangaka noch mehr geben wird. Der aktuelle Zeichenstil gefällt mir nämlich sehr.



    Ich wünsche mir von ganzem Herzen die Manga Reihe "Aoharu x Machine Gun" von Naoe.
    Außerdem die Light Novel "Violet Evergarden" von Kana Akatsuki und Akiko Takase
    sowie denn Manga, die Light Novel und denn Anime von "Isekai Maou to Shoukan Shoujo no Dorei Majutsu/How NOT to Summon a Demon Lord
    "


  24. #149
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    19.471
    Blog-Einträge
    118
    Zitat Zitat von Constanze Beitrag anzeigen
    Also ist die Story wohl auch nicht so der Brüller... Mist. Dann hoffe ich mal das es von der Mangaka noch mehr geben wird. Der aktuelle Zeichenstil gefällt mir nämlich sehr.
    Storys sind bekanntlich Geschmackssache und das kann dir ja auch anders gehen als mach anderen (wobei die Mehrheit doch die Story gut findet - ich mag sie auch, auch wenn noch nicht alles gelesen habe).
    Zumal es ja auch leicht passieren kann, dass nichts weiteres mehr kommt, wenn der erste den man bringt nicht wie gewollt läuft...

    Mir hat ihr Zeichenstil immer gefallen und ich finde einiges von früher sogar schöner als den neuesten (Die Farbseiten sind immer schön, aber auf das innere bezogen), innerhalb einer Story sind manche Veränderungen eben doch gewöhnungsbedürftiger und fallen auch mal stärker auf. Wie ich schon mal schrieb es gibt schon innerhalb des 1. Bandes erkennbare Änderungen, die bei weiteren eben zunehmen. Davon alleine würde ichs also weniger abhängig machen wenn es dich so interessiert.

    Der Titel war so gesehen mit der neuste abgeschlossene...die Backliste kam dann auch je nach Titel schon etwas früher und dürfte da genauso schwanken.

    Ihr neuster ist wohl auch nur eine Novelumsetzung und daher auch nicht unbedingt so interessant...

    Diesen fand ich aus der Backliste immer mit sehr interessant und der wurde meine ich auch schon immer mal früher gewünscht:


    Tengoku e Ikebaii / The Way To Heaven




    Zwei andere Einzelbände (einer davon ein Kurzgeschichtenband) die auch aus dem Startjahr von Voice or Noise sind dazu auch von Libre, da ist ja schon länger nicht mehr so einfach.
    Geändert von Mia (22.04.2018 um 13:15 Uhr)

  25. #150
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    11.886
    Zitat Zitat von Constanze Beitrag anzeigen
    Also ist die Story wohl auch nicht so der Brüller... Mist. Dann hoffe ich mal das es von der Mangaka noch mehr geben wird. Der aktuelle Zeichenstil gefällt mir nämlich sehr.
    Wie gesagt, aus meiner Sicht eben mit Höhen und Tiefen. Der überwiegende Part handelt aber weniger von der Beziehung der beiden. Das kommt nur ab und zu mal vor und verlief häufig dann auch schnell wieder im Sande. Das hat mich manchmal schon wahnsinnig gemacht. XD
    Da ich aber auch langsam entwickelnde Beziehungen gut finde, ist es dennoch schön zu lesen, da spannend zu beobachten, wie sich die beiden annähern. Persönliche Ungeduld kann auch eine Schwäche meinerseits und weniger die des Manga sein.
    Bereut habe ich aber den Kauf nicht. Der Titel hebt sich als BL schon sehr vom BL Durchschnitt ab. Von daher war es trotzdem ein großer Pluspunkt. Es gab auch sehr interessante Gespräche zwischen dem Uke Shin und der sprechenden Katze Acht. Also auch wenn ich da nicht immer komplett folgen konnte, da es schon teils philosophisch anmutete, so war es trotzdem schön zu lesen.
    Ich würde den Titel immer wieder kaufen und kann ihn trotzdem empfehlen. Wie Mia schon schrieb, nicht jeder empfindet manches als schlecht, sondern als vielleicht besonders toll.
    Als Fazit finde ich den Titel eher positiv als negativ. War in meinem vorherigen Post ein wenig zu sehr auf die Mängel eingegangen. Der letzte Band war trotzdem gut und spannend.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •