Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 92

Thema: Dragon Ball Super (Akira Toriyama & Toyotarou)

  1. #51
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank an alle Fans!

    DRAGON BALL SUPER, Band 1 ist in den (nicht öffentlichen) Media Control-Manga-Charts im Buchhandel letzte Woche von 0 auf Platz 1 gestartet! Der Vorrat der Erstauflage geht verlagsseitig bereits zur Neige und dürfte nur noch wenige Tage halten, die zweite Auflage wird bereits angeschoben.
    Auf uns DB Fans ist eben verlass.
    Perfect Edition *hust*

    Aber zum Thema zurück. Man kann nichts konservieren was eigentlich zu einem kleinen Kind gehört. Die heitere Art kam mit von den jungen Charas. Da im DB Universum allerdings die Zeit tickt und nicht wie in einigen anderen Endlosreihen fast still steht (z. B. Detektiv Conan), werden die Charas eben auch erwachsen. Witz gab es ja auch in DB Z, nur eben auf eine andere Art als das sich 40+ Jährige wie 12 Jährige verhalten. Kakarott hat ja in DB Z ansatzweise Gehirnzellen besessen. Wenn man an Z anschließen will muss man auch damit arbeiten und nicht die Chara verbiegen bis man DB zurück hat. Für sowas hätte nicht einmal eine kollektive Verjüngung getaugt, sofern nicht der Verstand mit betroffen wäre.

    Wobei...das hätte mir richtig umgesetzt sogar Spaß gemacht...wenn es nicht wie GT gemacht wird...

    Aber wie gesagt, es betrifft ja mehr als nur Kakarott und dann diese Invasion an neuen Charas.

    Es ist jetzt nicht schlecht, aber einfach auch nichts wo man sagt "Da ist Dragonball wieder, genau das was man vermisst hat!".

    Wobei...wäre es so gut hätte Carlsen wohl noch eine größere Überraschung bei den Verkaufszahlen erlebt. Schade eigentlich, so ein Durchmarsch mit dem Status "Ausverkauft" am Veröffentlichungstag wäre es doch gewesen.

    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  2. #52
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von Super-Vegeta Beitrag anzeigen
    Da im DB Universum allerdings die Zeit tickt und nicht wie in einigen anderen Endlosreihen fast still steht (z. B. Detektiv Conan), werden die Charas eben auch erwachsen.
    Oder auch im Gegensatz zu Pokemon und wie Ash auf seinem ewigen 10-Jahre-Syndrom sitzen bleibt. Das war ein faszinierendes Alleinstellungsmerkmal, den die Dragonball Franchise mitgebracht hat, während dieser aufregenden Zeit des aufkommenden Anime Booms hierzulande. Eine Zeit, die das globale Verständnis für animierte Medien die vermeintlich an Kinder gerichtet waren, maßgeblich veränderte. Als Kind der 90er stand man dann selbst in Entwicklungsphasen und man hat, speziell wenn man schon mit Dragonball eingestiegen ist oder den Manga gelesen hat, die Charaktere schon von Kindes oder Jugendbeinen an kennengelernt und ist irgendwo auch mit ihnen gewachsen und groß geworden. Eine annähernd ähnlich dichte und realitätsnahe Erzählstruktur hatte imo nur das originale Digimon zu dieser Zeit. Mit Z hat sich dann so langsam alles auf ein jugendlich-erwachsenen Level begeben. Die Hauptcharaktere waren dann schon alle mitte 20/Ende 20 und daher besonnener, reifer und gefasster. Selbst auch Goku, mit seiner charakteristischen Naivität, die daher rührte das er eben ein Großteil seiner Entwicklungszeit isoliert und abgeschottet verbracht hat. Und eventuell auch noch aufgrund von verhaltenstechnischen/neurologischen Annomalien, die er von seinem Kopfsturz davonträgt. Wegen seiner stetigen Sozialisierung, Abenteuern die ihn mit der Welt konfrontierten und dann dem Zusammenleben mit Chi-Chi und seiner Familie, konnte er sich aber stetig mehr Wissen aneignen.

    In Super (Anime) fällt er nun einfach so extrem zurück..

  3. #53
    Vor allem da Dragonball diese Zeit auch nutzte. Indem es eine halbe Lebensspanne bis hin in die reifen Jahre abdeckte, ließ es wirklich die Zeit laufen. Aus Kindern wurden Jugendliche, Schule, erste Liebe, Abenteuerlust, Training etc. daraus wurden junge Erwachsene mit dem ersten Schritt in die Ehe, Trennungen, das Auseinanderleben (wie man gut am Anfang von Z sah, wie sich die Wege über einige Jahre getrennt hatten). Familiengründung, Beziehungen, Ehe, Kinder und das alle ohne Romance Story oder großes Drama sondern als einfacher Verlauf des Lebens und schließlich die Reife, das groß werden der Kinder, die Anfänger einer neuen Generation etc. da hatte DB sehr vieles. Auch Digimon, Sailor Moon und Co. sind hier nur Randbemerkungen. In Digimon ist es am Ende mal eine Anmerkung und wird erst heute noch einmal aufgelebt, in SM ist es einfach eine parallele Zeitlinie die als Hilfsmittel dient etc.

    Über Pokémon muss man dann gar nicht reden. Nicht unbedingt weil es die Zeit konserviert, sondern weil es viel mehr sich selbst in eine Konserve der Gamepräsentation packt und sich optisch immer mehr selbst demontiert ist es im Anime Bereich nicht mehr das was es mal war.

    Bei Super....ich würde nicht mal sagen, dass Kakarott wegen dem Sturz etwas dümmlich ist, er ist schlicht einfach nicht die hellste Kerze. Ich glaube die wäre er auch ohne den Sturz nicht geworden. In Super ist er aber einfach auf einem noch tieferen Niveau als er sein dürfte. Aber wie gesagt, es ist ja nicht nur er. Auch Vegeta biegt man ich immer mehr in die good Guy Position. Auch wenn einige vielleicht manchmal die Augen verdrehten, es fehlt einfach (neben anderen Persönlichkeitsproblemen) auch die Revalität. Sie wird ab und an der Gewohnheit halber erwähnt, aber dieses Gefühl fehlt. Dieser Biss um alles in der Welt den Rivalen platt zu machen.

    Das Ergebnis ist einfach das die Charas immer genormter werden. Schon Piccolo erlebte in Z diesen Wandel hatte aber auch Gott in sich aufgenommen, blieb aber dann und wann noch sein grummeliges Ich. Für andere Charas ist da aber keine tiefere Begründung, da ist ein kollektives "wir werden ältern und verstehen uns nun einfach alle" auch bescheiden. Ob man nun als Comedy Chara noch einen Nippel König als überragenden Krieger brauchte lassen wir mal dahin gestellt. Auch das wirkt einfach zwanghaft auf witzig getrimmt wenn da zwei Saiyajin Götter im SSJ Status rumrennen und dann ein dünnes Hemd mit riesen Nippeln kommt und stärker sein soll.

    Was mir allerdings wirklich auch sauer aufstieß war die inflationäre Nutzung des Raums von Geist und Zeit. Ganz nach dem Motto "Wir sind ja eh bis zum Mumienalter jung und knackig" werden dort für ein Turnier Lebensjahre verpulvert und das trotz man selbst so völlig gedankenlos seinen Planeten als Preis verschachert hat.

    Kurz gesagt, man nimmt nichts mehr wirklich ernst und das hat DB mit erwachsenen Charas und Themen wie Weltrettungen nötig. Ich hoffe der zweite Arc der ja doch düsterer werden sollte findet im Manga etwas dahin zurück. Bei nur 5 Teilnehmern pro Seite sollte man ja nicht 10+ Bände in dem Teil feststecken, bisher war das Tempo ja auch recht zügig.
    Geändert von Super-Vegeta (08.05.2017 um 23:18 Uhr)

    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  4. #54
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von Super-Vegeta Beitrag anzeigen
    [...]und das trotz man selbst so völlig gedankenlos seinen Planeten als Preis verschachert hat.
    Ein weiteres Problem von Gokus instabiler geistiger Reife im hohen Alter ist diese Unbekümmertheit, mit der er das Wohl seiner Familie, Freunde und der globalen Erdenbevölkerung auf dünnem Eis balancieren lässt, weil er wie ein zweijähriges Kind auf seinem ersten Zuckerschock das Kämpfen gegen Götter der Zerstörung herbeisehnt und entgegenfiebert. Dieses Sparring hat dann so einen enormen Wirkungsgrad, dass die Sphären der Realität nur so auskurbeln, wo sich selbst das Jenseits eingenässt hat. Da war die Schlacht gegen Kid Boo noch ein Kindergeburtstag. Diese Auswirkung wurde im Super Anime nochmal etwas mehr dargestellt als im BoG Film.
    Geändert von Fangster (08.05.2017 um 01:38 Uhr)

  5. #55
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.271
    Blog-Einträge
    1
    Also zumindest im 1. Band kommt mir Son-Goku jetzt (noch?) nicht viel naiver vor als sonst.

    Etwas missglückt finde ich eher die Schnelligkeit am Anfang, mit dem so manches Thema behandelt wird. Scheinbar habe ich es wieder vergessen, aber ich dachte, jedes Mal,

    wenn man zum Saiyajin-Gott werden will, müssen 6 Saiyajins dabei sein

    ? Das fühlte sich wie ein Ritual an, so wie der Fusions-Tanz oder so. Und dazu schaffen sie es einfach mal so schon im die nächste Stufe, was damals immer viele, viele Bände/Jahre gedauert hat?

    Mmh, daher ist die 1. Hälfte des Bandes für mich etwas weniger gelungen, die 2. ist dafür eigentlich wieder recht gut geworden.

  6. #56
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    6.614
    Die Schnelligkeit am Anfang hat mich auch etwas gestoert. Aber das kommt halt daher, dass diese Geschichten woanders erzaehlt werden und eigentlich nur eine kurze Zusammenfassung und Ueberleitung sind.

  7. #57
    Ich wollte auch noch meinen Senf zu Band 1 abgeben, aber das meiste wurde eigentlich schon gesagt.
    Es ist wirklich ein bisschen unglücklich, wie lückenhaft und gehetzt hier alles wirkt, der Kampf der Götter Arc wurde nur sehr oberflächlich angerissen. Man merkt dass Toyotarou wirklich nur das Nötigste mitnehmen wollte, um zumindest die Herkunft des SSJ Gott zu beleuchten.
    Grundsätzlich finde ich es gut dass man die beiden Filme nicht im Detail nochmal durchkaut, ja Golden Freezer sogar komplett auslässt, gleichzeitig verlässt man sich aber zu stark auf das Vorwissen der Fans, die die Filme bereits kennen. Und auch Jaco taucht aus dem Nichts auf, zumindest wenn man als Leser den Manga JACO nicht kennt. Hier hätte ich mir etwas mehr Aufklärungsarbeit oder zumindest Querverweise gewünscht.
    Der nahtlose Übergang von Band 42 zu Band "43" ist somit nicht geglückt.

    Es ist aber schon beeindruckend, wie nahe Toyotarou an den Stil des Altmeisters herankommt, wenn auch nicht zu 100%, aber nah genug um als legitime Fortsetzung durchzugehen. Es ist ein bisschen wie mit den neuen Star Wars Filmen, es sieht zwar nach Star Wars aus aber es fehlt die eindeutige Handschrift des Schöpfers. Unterhaltsam ist es trotzdem und so soll es ja auch sein. Gut unterhalten hat mich dieser Band nämlich allemal und ich bin sehr gespannt was da noch kommt

  8. #58
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von Caramelman Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich finde ich es gut dass man die beiden Filme nicht im Detail nochmal durchkaut, ja Golden Freezer sogar komplett auslässt, gleichzeitig verlässt man sich aber zu stark auf das Vorwissen der Fans, die die Filme bereits kennen.
    Mit dem Blick auf die heimische Klientel in Japan, für die erstmal vorrangig entwickelt wird, und zu dem Zeitpunkt des Erscheinens des ersten Manga Bandes, sicher auch irgendwo gerechtfertigt. Nicht vergessen, dass diesmal dieser einmalige und kuriose Fall besteht, dass die animierte Variante der gezeichneten vorgegriffen hat. Da waren die beiden Filme schon seit geraumer Zeit durch und die Anime Arcs ebenso. Weiter ausdehnend könnte man auch noch den Videospiel Bereich mit der Xenoverse Franchise heranziehen, die dies auch abgedeckt hat. Irgendwas davon werden die meisten annähernden Fans spätestens bis dahin konsumiert haben. Oder die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung mit dem neuen Dragonball Revival, Mundpropaganda, Internet etc.

    Heute ist das eben alles wesentlich leichter und offener zugänglich als damals.

  9. #59
    Eh es untergeht, das Cover zu Band drei, welcher am 2 Juni erschienen ist:



    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  10. #60
    Ich finde es schade, dass der Manga extrem hetzt... in Band 2 lernen wir bereits den "hohen Priester" kennen, der im Anime erst um Folge 50 erscheint.

    Ich bin ja nur mal gespannt, wie sich im Anime am Ende alles auflöst. Immerhin ...

    gibt es da jetzt ein Turnier zwischen 8 Universen. Nur ein Universum kann gewinnen, die 7, die verlieren, werden ausgelöscht. Schuld hat ...Son Goku! Und Universum 9 wurde restlos, samt aller Götter (!), vernichtet. Nur der Engel existiert noch, denn lediglich die Engel (wie Whis) bleiben am Leben.



    Aber knapp 30 Animefolgen pro Manga ... ne, das muss nicht sein...

  11. #61
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.271
    Blog-Einträge
    1
    Ich verstehe vor allen Dingen auch den Grund dafür nicht, warum überhaupt dieses Gehetze sein muss? Den Verkaufszahlen des Mangas hätte eine halbe Geschwindigkeit sicherlich nicht geschadet...

  12. #62
    Eben. Wobei man sogar noch langsamer erzählen hätte können. Ich denke ca 1 Folge pro Kapitel wäre okay gewesen.

    Aber es soll wohl auch einige sehr dicke Änderungen geben.

    Scheinbar soll Frost im Manga einfach nur einer der Guten sein, obwohl er im Anime mindestens so bösartig ist, wie Freezer. Wenn nicht noch böser.



    An sich ist das ja okay, aber da man derart durch die Story hetzt (ich meine ... mal eben knapp 30 Folgen in Band 1!) hätte man auch alles übernehmen können.

  13. #63
    Mitglied Avatar von Nomi
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    868
    Ich vermute, man wollte die beiden Kinofilme schnell abarbeiten. Die zweite Hälfte mit dem Tunier war, wie ich finde, nicht mehr sooo gehetzt...

  14. #64
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Ist ja schon irgendwie witzig, dass man die Manga Variante als gehetzt bemängelt, und sich mehr ausschmückende Filler Szenen wünscht, die der Anime liefert.

    Gut, Beerus erstes Erscheinen und der BoG Plot war wirklich auf das nötigste reduziert, aber ich zumindest habe mittlerweile mit diesem Geschehnissen relativ abgeschloßen und schon den unsagbar langen alternativen Anime Arc nur zähneknirschend hingenommen. Die rund ersten 30 Folgen von Super mit zwei bereits existierenden Movie Plots zu belegen, war sowieso ein prinzipielles Unding, dass imho zum Himmel schrie.

    Diesen ganzen Kram, in voller Länge, noch ein drittes mal brauch man doch echt nicht mehr oder?

    Außerdem ist Toyotarous Still eben ein anderer. Im Interview sagt er ja, dass er seine Szenenabläufe actionreicher, dynamischer und zeitgemäß schneller gestalten will.



    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen

    Scheinbar soll Frost im Manga einfach nur einer der Guten sein, obwohl er im Anime mindestens so bösartig ist, wie Freezer. Wenn nicht noch böser.

    Böser auf keinen Fall. In dem Punkt unterscheidet sich Frost doch relativ deutlich von ihm. Während Freezer ein sadistischer Tyrann ist, der aus Vergnügen Völker unterwirft und massakriert, hat Frost keine solche Absichten. Er ist ein kleiner egozentrischer Selbstdarsteller, der sich als vermeintlicher Wohltäter aufspielt und eher kleingaunerisch seine Spielchen hinter den Rücken der Leute treibt, damit aber kaum Erfolge einfährt. Sieh dir nur mal an, wie er später durch Seitengassen einer verregneten Stadt vor dem Gesetz flüchtet, eingehüllt in schäbigen Lumpen und wie eine aufgescheuchte Ratte. Wäre er wie Freezer, hätte er sich den Planeten Untertan gemacht.


  15. #65
    Mitglied Avatar von Nomi
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    868
    Die Animeversionen von KdG und RoF waren wirklich zu viel des guten! Aber man hätte es im Manga schon schöner lösen können, finde ich... Rof einfach ganz rauszulassen und nur in Textboxen zu erklären ist dann doch schon iwi billig, vor allem, da Golden Freezer und Super Sayajin Blue dadurch gar nicht richtig zur Geltung kamen...

  16. #66
    Zitat Zitat von Fangster Beitrag anzeigen
    Ist ja schon irgendwie witzig, dass man die Manga Variante als gehetzt bemängelt, und sich mehr ausschmückende Filler Szenen wünscht, die der Anime liefert.
    Mich darf man da raus lassen, ich gehöre zur Spezies der Filler Fans, für mich sind auch die so oft erwähnte 5 Minuten vor Nameks Vernichtung nicht zu viel des Guten.

    Gut, Beerus erstes Erscheinen und der BoG Plot war wirklich auf das nötigste reduziert, aber ich zumindest habe mittlerweile mit diesem Geschehnissen relativ abgeschloßen und schon den unsagbar langen alternativen Anime Arc nur zähneknirschend hingenommen. Die rund ersten 30 Folgen von Super mit zwei bereits existierenden Movie Plots zu belegen, war sowieso ein prinzipielles Unding, dass imho zum Himmel schrie.
    Das ist das Problem wenn man Movies nicht auskoppelt. Bisher standen alle Filme von Dragonball außen in Paraleluniversen und passten so gut wie nie völlig zur Anime oder Manga Handlung. Diese Filme hat man nun als Fortsetzung konzipiert und damit ungeschickt an die Gesamthandlung angebunden, also braucht man sie für und in der Serie. Es wäre schwer gewesen eine neue Staffel zu verkaufen, wenn doch ohne die Filme keine Verknüpfung zu DB Z besteht. Der Manga hat hier ungeschickt einen Kompromiss gesucht mit dem größt möglichen Ersparnis, allerdings hat man damit den Einstieg einfach schlecht dargestellt. Wer die Filme nicht kennt wird hier erst einmal mit vielen völlig neuen Infos auf einmal konfrontiert.

    Diesen ganzen Kram, in voller Länge, noch ein drittes mal brauch man doch echt nicht mehr oder?
    Das sagst du, aber was ist mit Leuten die die Filme nicht schauen und bei Super erst die deutsche Umsetzung sehen oder noch anders, was ist mit denen die alleine nur Manga konsumieren? Hier ist einfach der Gedanke wie integriert man Filme ins Universum ohne sie einzeln stehen zu lassen und das geht nur wenn man einen neuen Ableger gründet, in dem Fall Super, und dann den Inhalt wiederholt. So sind die Filme fester Teil des Super Abschnitts.

    Außerdem ist Toyotarous Still eben ein anderer. Im Interview sagt er ja, dass er seine Szenenabläufe actionreicher, dynamischer und zeitgemäß schneller gestalten will.
    Na ja, es ist Dragonball und man erwartet das Dragonball was man kennt nichts was aussieht wie Dragonball aber sich nicht verhält wie Dragonball. Von daher wird er damit leben müssen, dass nicht jeder solche Neuerungen haben will bzw. diese mag.
    Geändert von Super-Vegeta (12.07.2017 um 23:22 Uhr)

    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  17. #67
    Aber als der zweite Film in Arbeit war, war schon klar dass dieser auch zu DBS gehören wird. Da hätte man doch ebenso gut sagen können: "Schaut euch diese zwei Filme an, die sind der Prolog der neuen Staffel"

    Dann in Folge 1 kurz auf beide Filme eingehen und gut ist. Auch wenn ich Beerus gerne sehe ... aber nochmal rund 26 Folgen alles WIEDERKAUEN war einfach zu viel.

  18. #68
    Das kann man viel sagen, aber was die Fans machen ist was anderes, davon ab, auch wenn es die Japaner wohl nicht so sehr juckt, was ist mit dem Ausland?

    Wir haben hier einen Mangacomic zu BoG bekommen, zum zweiten Film kam aber (noch) nichts. Gäbe es hier nicht die Filme zu kaufen wüssten wir davon nichts und da es unabhängige Lizenzen sind landeten Filmhandlungen auch wieder im Anime Super und im Manga. Davon ab ist das oft keine gute Idee einem Kunden zu erzählen er müsse ein anderes Produkt kaufen um das neuste zu verstehen. DB, Z, Super ist ein logischer Aufbau, aber die Filme sind wieder extra Auskopplungen.

    Wie du es in dem Fall macht, du machst es falsch, deswegen hätte ich an deren stelle Movies, wie früher, nicht zum Staffelinhalt erklärt sondern wie die anderen in Paralleluniversen laufen lassen.

    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  19. #69
    Mitglied Avatar von Nomi
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    868
    Die Filme ganz rauszuhalten und den Fans zu sagen, der Anime spiele nach den Filmen, hätte ich auch nicht gut gefunden. Nur leider fühlten sich für mich diese Arcs unglaublich langsam und zäh an. Schließlich kannte ich ja schon die Fassungen, die knackige 1,5h lang waren. Ja, Filme und Serien sind was unterschiedliches und schwer zu vergleichen, aber ein bisschen kompakter hätte es für mich dann doch sein können. Für den Manga ist es umgekehrt bei mir. Ein Band für KdG und ein Band für Rof wären vllt ideal gewesen... aber gut, hätte, wäre, könnte... es ist jetzt nunmal so und nicht anders. Wie gesagt finde ich den Anfang des Tuniers ja gut gelungen! So darf es meiner Meinung nach weiter gehen

  20. #70
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.271
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Dann in Folge 1 kurz auf beide Filme eingehen und gut ist. Auch wenn ich Beerus gerne sehe ... aber nochmal rund 26 Folgen alles WIEDERKAUEN war einfach zu viel.
    Die Serie muss das doch nicht alles wiederkauen, aber wenigstens im Manga hätte man das deutlich ausführlicher gestalten können. Ein halber Band mehr hätte nun wirklich niemanden geschadet...

  21. #71
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Zitat Zitat von Super-Vegeta Beitrag anzeigen
    Das kann man viel sagen, aber was die Fans machen ist was anderes, davon ab, auch wenn es die Japaner wohl nicht so sehr juckt, was ist mit dem Ausland?
    Das Ausland scheint in den Jahren wohl schon ein wichtigeren Aspekt eingenommen zu haben. Letztens mal gelesen, dass ein so genannter 'Dragonball-Room' gegründet wurde, in dem man sich zusammensetzt und schaut, was die internationalen Fans am meisten anspricht und bewegt und man dort am besten vermarkten kann. Bei uns ist es wohl mehr der actionfaktor, die Kämpfe und Charaktere wie Broly, während in Japan immer noch mehr der abenteurliche Ursprung und der Spaß an der Sache im Vordergrund steht. Ich bin irgendwo zwischen beiden angesiedelt. Ein gesunder Mix.

    Zitat Zitat von Super-Vegeta
    Gäbe es hier nicht die Filme zu kaufen wüssten wir davon nichts
    Ist das so? Eine gewagte These. Da bitte ich mich dann auch mal rauszustreichen Ich blicke schon seit Jahren über den landesspezifischen Tellerrand und wende mich mehr der internationalen Szene zu, da in der deutschen in gesamter Hinsicht irgendwann die Luft ziemlich raus war und das Interesse abgeflacht ist. Dort bekommt man wesentlich mehr Informationen am Fortbestehen der Franchise und generell mehr Insiderwissen, auch über schon bestehendes. Gerade bei einer gewissen Anlaufstelle.

    Klar, auch hier gilt wieder, nicht jeder kann oder möchte es (intensiv betreiben). Du hast natürlich auch Recht, dass nicht jeder auch gleichzeitig den Anime verfolgt und nur Mangaleser ist. Wobei ich denke, dass bei Dragonball der animierte Part schon immer mehr dominiert hat.

  22. #72
    @ Fangster

    Ich habe ehrlich gesagt am drumherum auch oft mehr Spaß als am Kampf selbst, kommt aber auch darauf an wie interessant der Kampf gemacht ist. Amerika bzw. die USA ist da aber einer der einflussreichsten Nationen in Sachen Dragonball, man siehe auch die Konstelation zur Buu Saga von DB Kai. Dagegen sind europäische Abnehmer eher ein kleinerer Fisch.

    Das mit den Filmen war eine allgemeine Aussage für die breite Masse, gerade wenn wir im legalen Bereich bleiben. Leute wie offensichtlich wir, die importieren etc. sind jetzt nicht die Regel im Bereich Normalo DB Fan.

    Mit den Anime Part hast du natürlich Recht, aber die Szene ist eben nicht einheitlich. Es gibt Fans die weniger legal konsumieren und im besten Fall dann natürlich auch kaufen und nicht nur nach gratis geiern, solche die (internationale) legale Streamingsienste Nutzen und/oder importieren und solche die sich strengstens an die Regeln halten, nicht den Tellerrand überblicken möchten und wirklich nur konsumieren was den Weg nach Deutschland schafft. Dazu gehören dann neben den eingefleischten Fans eben auch diejenigen die einfach nur DB mögen, aber sonst wenig mit Anime am Hut haben. Ich weiß z. B. das ca. 90 % meiner damaligen Klasse Dragonball kannten, davon waren aber ich und ein Kumpel die einzigen wirklichen Anime Fans, alle anderen waren einfach Gelegenheitskucker. Dementsprechend gibt es in der Szene genügend wo eben der Wissensstand auch mangels Interesse der Beschäftigung beim bekannten bleibt. Sprich, was hier erscheint und beworben wird ist bekannt, alles andere nicht.

    Meine Mangawünsche:
    Dragonball Kanzenban, Shishunki Bitter Change, Kokoro Connect, Futari no Himitsu, Haikyuu!, Ani-Imo, Log Horizon,
    Kuroko no Basket, Ame Nochi Hare, Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou ka,
    Charlotte,
    Lovely Complex, Kiseijuu - Sei no Kakuritsu, Higurash no Naku Koro ni, Dou Danjo?!
    , Gyakuten Honey

  23. #73
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.760
    Liebe DRAGON BALL-Fans,

    für alle Fälle noch fix der Hinweis, dass heute um 16:15 Uhrder Anime zu DRAGON BALL SUPER als deutsche Erstausstrahlung auf Pro Sieben MAXX startet - ab sofort jeweils montags bis freitags!

    Hier geht's zum Anime-Trailer:
    https://www.manime.de/news/anime/pro...st-da/0021488/

    Info-Update zum Manga:

    PRINT
    - Band 1 ist lieferbar, überall im Buch- & Comichandel oder hier:
    https://www.carlsen.de/taschenbuch/d...-super-1/85740
    - Band 2 erscheint in vier Wochen auf Deutsch!
    (Cover siehe hier: https://www.carlsen.de/taschenbuch/d...-super-2/88324)

    E-MANGA
    - Die E-Manga-Versionen erscheinen sowohl als Kapitelversionen (je zwei Kapitel für 0,99 Euro) wie auch als Gesamtband (für 3,99 Euro). Erhältlich derzeit sind die Teile 1 bis 5.
    - Die Teile 6 und 7 (mit den ersten Kapiteln aus Band 2) erscheinen bis Ende nächster Woche.

    Beste Grüße und viel Spaß mit Son-Goku & Co.!
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  24. #74
    Sehe grade F1 von Dragon Ball Super mit deutscher Synrco:

    Meine Meinung zu den Stimmen:
    Erzähler: Totalausfall
    Son Goku: öhm ... naja ... bestenfalls Mittelmaß
    Gon Goten: Hife! Das klingt grausam!
    Chi Chi: Naja ...
    Beerus: Sehr gut. Gefällt mir wirklich
    Whis: Passt auch sehr gut
    Mr. Satan: Passt 1A. Klingt wie der aus Z, würde ich sagen
    Boo: Dito
    Videl: Passt auch
    Son Gohan: Passt
    Trunks: Zu Hilfe! Klingt auch grausam!
    Bulma: Ganz gut, aber die alte Bulma ist besser
    Muten-Roshi: Ganz okay
    Kaio: Passt

    Fazit: Ganz okay, aber auch nicht mehr. Kommt nicht ansatzweise an die RTL2 Synrco von DB/DBZ/DBGT ran (sehen wir von der ganzen Zensur ab, die es dort gab)

  25. #75
    Mitglied Avatar von Fangster
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106
    Goku klingt wie ein überproportionierter und auf cool getrimmter Disney Held, mit nem Schlag Dümmlichkeit oder Naivität. Ist erst mal ok.. Aber weiß nicht, irgendwie wurde sich damals mehr Mühe gegeben den Charakteren Leben einzuhauchen. Kein Vergleich zu Frank Schaff oder Tommy Morgenstern.

    Gohans Teen Stimme aus Kai wurde beibehalten und künstlich ein wenig älter gemacht. Ein Student, der gerade auf dem Höhepunkt des Stimmenbruchs ist.. Eine Lösung die notgedrungen geht, wenn auch eine sehr billige...

    Satan und Boo haben ihre ursprünglichen aus Z.

    Hätte es ja begrüsst, wenn man den Sendeplatz auf den Abend verlegt hätte, um ein bisschen Nostalgiegefühle aufkommen zu lassen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •