Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    Mitglied Avatar von foto
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    154

    Wo präsentiert ihr eure Arbeiten?

    Hi Comiczeichner und Comiczeichnerinnen,

    wo präsentiert ihr eure Arbeiten im Netz?
    Tumbler, FB, eigene Page ...?

    Was macht am meisten Sinn?

    LG
    foto

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    1.221
    Was am meisten Sinn macht, kommt darauf an, was du erreichen willst.

    Ich bin z. B. derzeit ein ganz fauler Mensch und poste die Bilder nur auf DeviantArt und dann und wann im Forum. Das ist bequem und erfordert erstmal wenig Arbeit, hat aber den Nachteil, dass man relativ viel Aufwand betreiben muss, um in dem großen Haufen an Bildern seine Zielgruppe zu finden.

    Was willst du denn machen? Nur die Bilder präsentieren, oder auch dich als Zeichner? Denn dann kommst du um die eigene Seite/Blog wahrscheinlich nicht herum
    Man is born naked, wet and hungry and screaming.
    Then everything gets worse (Autor unbekannt).

  3. #3
    Mitglied Avatar von foto
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    154
    Ich möchte mich als Zeichner präsentieren. Zum einen möchte ich das für Bewerbungen nutzen, aber auch um mich etwas mit anderen zu vernetzen.
    Eine eigene Page wäre wohl das beste, gerade für Bewerbungen, da würde ich aber einen Baukasten bevorzugen. Ich habe mal nach einer individuell gestalteten Seite gefragt und das ist mir derzeit viel zu teuer.

  4. #4
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Maidith
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    420
    Eine sehr professionell aussehende Option für eigene Portfolio-Webseiten habe ich unter https://www.portfoliobox.net/de gefunden. Auch wenn die kostenlose Option ihre Einschränkungen hat, sieht sie doch recht toll aus.

    Ansonsten lade ich meine Bilder an so vielen Orten wie möglich hoch, wo es mir nicht zuviel Mühe macht. z.B. Behance, Deviantart, Animexx, Coroflot, Kunstnet, Artstation, Drawcrowd, Instagram, Facebook, Twitter, CGSociety, Cayow... Hauptsache, gesehen werden.

  5. #5
    Portfoliobox sieht ja echt interessant aus! Hat jemand hier schon Erfahrungen mit gemacht?

  6. #6
    Mitglied Avatar von Elif
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    405
    Squarespace ist auch unter Künstlern sehr beliebt Fürs Vernetzen finde ich Facebook tatsächlich am praktischsten, für Bewerbungen ne eigene Page.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    925
    Eigene Page und Strickforum, toonsup.com und hier.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.140
    Hier.

    Ich habe mal auf DeviantArt was geposted, aber danach nie wieder gefunden.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Mayaca
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von Catalano Beitrag anzeigen
    Hier.

    Ich habe mal auf DeviantArt was geposted, aber danach nie wieder gefunden.
    Haha, kann ich bestätigen.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.140
    Obwohl:

    ich hab mich jetzt nochmal eingeloggt und meine Sachen gefunden.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Jot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Sydney-Hamburg-Windhoek
    Beiträge
    5.174
    devArt comicforum und smackjeeves
    Ich hab auch so'n Zwitscher Zeugs
    https://twitter.com/SheJot

  12. #12
    Deviantart - internationale Aufmerksamkeit, Verkauf, z.B. gerade ein Auftrag für ein CD Cover einer italienischen Singersongwirterin
    Facebook - Vernetzung, Veranstaltungshinweise, Verkauf
    eigene Website - Präsentation des Portfolio und Veranstaltungen, Verkauf

    Ich hab auch noch Zeug bei Xing und Mein Auge. kein spürbarer Nutzen

    Comicforum! - Ideen (ohne Gretchenfrage wäre ich nicht so schnell auf den Schabkarton gekommen), Kritiken und Zuspruch
    ...und auf Facebook
    ...und Instagram

  13. #13
    Facebook & Instagram sind (meiner Meinung nach) perfekt dazu geeignet, um sich und seine Zeichnung zu präsentieren.
    Nur sollte man das mit FB & CO nicht vernachlässigen, ansonsten geht das Interesse schnell beim Publikum flöten, und dies wäre dann nicht so schön.
    Also sollte man gut jeden zweiten Tag den follower etwas neues bieten, es kann ja auch mal ein cooles Zeichen Tutorial sein, was man dann dort Hochlädt.... und vieles mehr.
    Geändert von @Kadmon-Graphics (04.03.2017 um 00:23 Uhr)

  14. #14
    Zitat Zitat von Maidith Beitrag anzeigen
    Behance, Deviantart, Animexx, Coroflot, Kunstnet, Artstation, Drawcrowd, Instagram, Facebook, Twitter, CGSociety, Cayow... Hauptsache, gesehen werden.
    Deviantart und Co. kenn ich eigentlich nur als englischsprachige Plattformen. Macht es Sinn, deutschsprachige Comics dort hochzuladen? Auch punkto Urheberrechte habe ich zu amerikanischen Seiten kein/wenig Vertrauen.
    Geändert von Gomoke33 (14.04.2017 um 12:04 Uhr)

  15. #15
    Hm, versuche ja gerade ein bisschen bei Tumblr reinzukommen, ich habe das Gefühl es gibt da soetwas wie "Publisher-Blogs", Blogs die von Personen kuratiert werden& die Einreichungen annehmen. Die haben mehr Follower oder Zuschauer als so ein einzelner Comic-Artist (besonderst am Anfang), sind also vielleicht ganz praktisch um erst einmal eine Lesergruppe zu finden


    Im Moment kenne ich die bei Tumblr z.B.
    https://altcomix.tumblr.com/
    http://eatsleepdraw.com/

    Bei Deviant-Art funktionieren die "Gruppen" glaube ich ähnlich.

    Ich überlege ob es da nicht ähnliche Strukturen bei anderen Plattformen (Facebook, Instagramm) gibt, und ob es vielleicht nicht nur wichtig ist welche der Plattformen man wählt, sondern auch wie mit den Möglichkeiten da arbeitet ..

    Und ja, Rechtlich usw. hat man da glaub ich wenig zu melden falls es Probleme gibt. Aber mir z.B. geht es auch erstmal nur um eine erste Leserschaft (27 Follower, juhuu!

  16. #16
    Ich habe meine Werke in letzter Zeit primär über Twitter und Tumblr verbreitet. Gerade die Reblogfunktion kann, wenn man Glück hat und den gerade angesagten Nerv der Leute trifft, sehr schnell zu enormer Reichweite führen, wenn man solche Werke regelmäßig produziert. Vor allem das "Mikroformat" von Twitter, also die Reduktion auf das Wesentliche, sorgt, so hab ich das Gefühl, unheimlich gut dafür, dass ein aktiver und schneller Austausch zwischen Kunst und Publikum stattfindet. Auch kommerzielle Vorhaben, z.B. Commissionangebote oder Shop-bezogene Anliegen werden immer sehr schnell verbreitet. (Hinzu kommt, dass man im Gegensatz zu z.B. Tumblr ja auch oft direkt auf der eigenen Timeline sieht, was Leute geliket und nicht nur rebloggt haben. Dadurch habe ich schon so Einiges gefunden. Wenn man allerdings Wert auf Privatssphäre legt...)
    Leider geht Twitter wohl jetzt auch dazu über, dass sie die Anteil an den Rechten der auf ihrer Platform hochgeladenen Bilder für eigenens Material haben wollen, wenn ich es richtig verstanden habe. Das war immer einer der Gründe, warum ich nicht bei Facebook war. (Als Gegenmaßnahme veröffentliche ich alle meine Bilder generell in sehr niedriger Auflösung und kleinem Format.)

    Facebook mag ich auch aus persönlichen Gründen nicht, weshalb ich dort nicht vertreten bin und Instagram gehört ja, soweit ich weiß, zu Facebook?
    Allerdings ist Instagram bei vielen Zeichnenden gerade ziemlich populär wie es scheint. Zumindest gibt es dort viele Leute aus der Kunstecke mit bemerkenswerten Follow-Zahlen. Scheint zur Vernetzung auch sehr praktisch zu sein (keine Ahnung, weil ich's nicht benutze).
    Youtube war auch im Kommen (viele Process-Videos, Sketchbook-Durchblätter-Videos, Studiotouren, Vlogs usw.), aber es wurde wieder irgendwie am Werbekonzept gebastelt, sodass die Einnahmen enorm zurückgegangen sind (falls das irgendeines Priorität ist).


    Bei Deviantart war ich schon lange nicht mehr, weil ich das Gefühl hatte, dort ist es mittlerweile etwas tot, man hat nicht mehr so wirklich "Exposure" und das Format ist mangels einer Reblogfunktion etwas veraltet? (Obwohl ich DA immer sehr mochte.) Vielleicht irre ich mich auch.
    Geändert von Loggos (07.09.2017 um 22:00 Uhr)

  17. #17
    Also ich bin auf Twitter, Facebook und Instagram vertreten.
    Gerade Instagram finde ich für Bilder gut... ob es aber für deutschsprachige Comics was nützt keine Ahnung.

    Auf Facebook und Twitter werde ich überhaupt nicht wahrgenommen Oo

    Allgemein finde ich die Rückmeldung in den Bereichen bisher sehr mau, am meisten gibt es hier. ^^

  18. #18
    Ja, bei Twitter tut sich bei mir auch wenig, interessanterweise krieg ich auf Instagram für einzelne Panels Rückmeldungen. Find ich ein bißchen komisch, da der Kontext fehlt, aber was soll's lol

  19. #19
    Zitat Zitat von Loggos Beitrag anzeigen
    Bei Deviantart war ich schon lange nicht mehr, weil ich das Gefühl hatte, dort ist es mittlerweile etwas tot
    Das geht nicht nur dir so. Und kaum war ich mal ne Weile weg, kommt so gut wie gar nichts mehr an Feedback. Deviantart ist wie eine Disse: als sie neu war, wollten alle rein und heute ist es so überfüllt, dass die "coolsten" Leute inzwischen weiter gezogen sind.
    Ist auch von der Optik/Bedienung und weil man mit einem Klick plötzlich bei wem ganz anders ist, nicht mehr die beste Option um seine Arbeiten auszustellen.

    Naja, ich bin zur Zeit hauptsächlich auf Instagram, vor allem um dort ein bisschen was von "Hinter den Kulissen" zu teilen. Es macht mir einfach mehr Spaß, ist schnell und unkompliziert, und inzwischen bekomme ich auch immer mehr Feedback. (Mehr als anderswo auf jeden Fall). ^^

  20. #20
    @Gomoke33: Erhältst du viel Rückmeldung für deinen Comic? (Außer hier im Forum).

    Zitat Zitat von Gomoke33 Beitrag anzeigen
    interessanterweise krieg ich auf Instagram für einzelne Panels Rückmeldungen. Find ich ein bißchen komisch, da der Kontext fehlt, aber was soll's lol
    Das geht mir auch so und ich wundere mich jedesmal darüber.
    Scheinbar ist eine ganze Seite zum lesen zu viel für die Leute ^^

    Ich glaube ohnehin das Webcomics mit einer längeren Geschichte, es in Deutschland sehr schwer haben...
    Onepager oder Sachen wie von Ruthe oder Nichtlustig sind wesentlich einfacher und schneller zu lesen. Scheinbar trifft das eher den Zeitgeist.
    Geändert von Federkiel (12.10.2017 um 13:02 Uhr)
    Besucht mich doch einmal auf meiner Website, Instagram und Twitter

  21. #21
    Junior Mitglied Avatar von Sveniron
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Hofheim a. T.
    Beiträge
    3
    Im Großem und Ganzem benutze ich die selben Plattformen, die hier schon genannt worden.
    Zudem lade ich gerne mal eine Arbeit auf meinem Blog hoch.

  22. #22
    Comics mag ich nicht bei DeviantArt hochladen (die Navigation dort ist einfach grauenhaft, meiner Meinung nach), da ich neben Comicseiten aber nicht viel zum zeichnen komme verstaubt die Gallerie ein wenig. Ich versuche derzeit zumindest monatlich etwas neues dort hochzuladen, um ein paar Augen dorthin zu lenken.
    Gruppen finde ich dort auch schwierig, weil man dort sehr schnell untergeht.

    Ansonsten bin ich ein Twitter-Mensch. Tweets mit Artworks fasse ich dort zu einem Moment zusammen (und kann auch im nachhinein weitere hinzufügen), um so eine Art Gallerie aufzubauen. In der Kürze liegt die Würze, das mag ich sehr an Twitter. Es ist unkompliziert und man kommt schnell ins Gespräch mit anderen. Außerdem kann man die Timeline ohne Probleme chronologisch anzeigen lassen.

    Facebook konnte mich noch nie wirklich überzeugen. Für meinen Comic habe ich dort allerdings eine Seite eingerichtet, es gibt immerhin genug andere Menschen, die Facebook mögen. Und dank Hootsuite muss ich nicht mal jede Woche bei FB vorbeischauen, sondern kann wichtige Sachen gleich auf mehreren Plattformen kundtun.
    Außerdem hat mir Facebook in der Vergangenheit zu häufig mit Regelungen bzgl. von Nutzungsrechten gespielt (bin derzeit gar nicht auf dem aktuellen Stand) als das ich meine Bilder oder gar komplette Seiten sorgenfrei dort posten könnte.

    Ich habe außerdem noch einen sich-im-Aufbau-befindenden Blogspot Blog (bin kein Wordpress fan), wo ich zukünftig posten möchte.

    In Sachen "Portfolio" doktore ich gerade auch wieder an meiner Website herum, habe aber auch noch eine Alternative bei Artstation. Mein Webcomic hat neben der eigenen Seite auch noch Mirror auf SmackJeeves und Line Webtoons.

  23. #23
    Zitat Zitat von SophiePf Beitrag anzeigen

    Ansonsten bin ich ein Twitter-Mensch. Tweets mit Artworks fasse ich dort zu einem Moment zusammen (und kann auch im nachhinein weitere hinzufügen), um so eine Art Gallerie aufzubauen.
    Die Funktion kenn' ich gar nicht. Momente? Benutz' nur Tweetdeck, vielleicht gibt's das nur auf der regulären Website.

  24. #24
    Ich bin nicht hundertprozentig sicher wann die Funktion eingeführt wurde, aber so lange gibt es die auch noch nicht. Ein paar Monate vielleicht. Aber die Idee besondere Tweets an einem Ort zu sammeln ist definitiv ein Bonus für Künstler aller Art.

    Mit Tweetdeck kenn ich mich nicht wirklich aus, daher kann ich nicht sagen, ob sich das dort auffinden lässt.

  25. #25
    Neben den hier genannten nutze ich noch Pinterest.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.