Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678
Ergebnis 176 bis 197 von 197
  1. #176
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.217
    Ich wollte mich ja zurückhalten, aber ganz ehrlich: entweder wurde der Text nicht überprüft oder der Lektor ist einfach inkompetent.

    Trotz ständiger Beteuerung die Situation verbessern zu wollen, ist der aktuelle Stand der gleiche wie vor fast einem Jahr.

    (Und bevor der typische Trollkommentar kommt: ich bin kein Lektor/Verleger, die Fehler in meinem Beitrag irrelevant.)

  2. #177
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    529
    Langsam gewinne ich sogar den Eindruck, dass es in manchen Fällen schlimmer wird.

  3. #178
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.234
    Dankeschön für die Auflistung. Aldebaran 1 wird abermals nicht gekauft. Ich steige jetzt auf die Originalausgaben um. Das Splitter-Budget für Juli bleibt mal unangetastet, ich lasse erst MickySpoon prüfen.

    Es ist nämlich mittlerweile wirklich nur noch lächerlich.

    Schade. Sehr schade. Aber 9 Fehler pro Band erinnern mich an die besten Janetzki-Zeiten. Das toleriere ich nicht.
    Geändert von Huxley (04.07.2017 um 12:34 Uhr) Grund: 9 statt 11

  4. #179
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.592
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht überpingelig und weiß, dass Fehler passieren, aber in solcher Anhäufung und nur bei den neuen Alben müsst ihr an euren Prozessen drehen.
    Wir hatten Heute eine interne Gesprächsrunde und
    haben eine (Prozess-)Umstellung beschlossen um die
    Ursache für die Fehleranhäufungen zu beseitigen!

  5. #180
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.234
    Ändert nichts daran, dass ich gerade einen gewaltigen Hals habe. Weil der Erwerb von Aldebaran 1 so überhaupt keinen Spaß macht. Und dauernd Auflagen einstampfen, könnt ihr auch nicht.
    Diese Prozessumstellung würde mich ja interessieren. Wird zuerst lektoriert und dann erst irgendwo gelettert? Oder wie kann man sich die Buchstabenauslassungen in dieser Häufung sonst erklären? Ich kann das nämlich nicht glauben, dass hier zwei Leute die Übersetzung bearbeiten und alle diese augenscheinlichen Mängel übersehen können.

  6. #181
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Dankeschön für die Auflistung. Aldebaran 1 wird abermals nicht gekauft. Ich steige jetzt auf die Originalausgaben um. Das Splitter-Budget für Juni bleibt mal unangetastet, ich lasse erst MickySpoon prüfen.

    Es ist nämlich mittlerweile wirklich nur noch lächerlich.

    Schade. Sehr schade. Aber 11 Fehler pro Band erinnern mich an die besten Janetzki-Zeiten. Das toleriere ich nicht.
    Ich würde bei 9 Fehlern bleiben, denn das mit ss und ß beim Comic-Lettering kann man nicht wirklich als Fehler werten, oder?

    Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

  7. #182
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.234
    Habe die Fehleranzahl im zitierten Kommentar ausgebessert. Wir können auch auf 8 runtergehen. Ist mir egal. Wenn ich mir in Comics nur Bilder anschauen mag, den Konsumenten nur noch das Papier und das Format wichtig sind, brauche ich keine deutsche Übersetzung mehr.

  8. #183
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.162
    Die Prozessumstellung würde mich auch interessieren. Uns Nicht-Profis ist ja die erläuterte Umstellung bei den Lizenzgebern, die das alles hervorruft, noch nicht ganz klar.
    Muss man aber nicht erklären, wenn man nicht will bzw. wenns Interna sind.

  9. #184
    Also, wenn ich lese, dass jemand einen Comic nicht kaufen will weil er neun Rechtschreibfehler enthält, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Sicher: So ein Fehler ist ärgerlich, aber er beeinträchtigt nicht die Geschichte und um die sollte es doch beim Lesen des Comics gehen.
    Ansonsten stören mich eher "seltsame" Formulierungen, als Rechtschreibfehler. Bei den alten Jeremiah Bänden von Carlsen sind die beiden Hauptfiguren durch eine apokalyptische, zum grossen Teil zerstörte Welt geritten (oder gefahren) und haben Gespräche geführt als ob sie im Debattierclub in der Schule wären. Das hat mich gestört ....

  10. #185
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.234
    Es gibt Leute, die kaufen Comics nicht, weil das Papier nicht stimmig ist. Oder der Buchrücken nicht einheitlich eingefärbt ist. Bleibt doch jedem Kunden selbst überlassen, was einen so stört.
    Ist schon gut. Ich bleibe dem Pranger-Thread fern. Habe mich schon wieder abgeregt.

  11. #186
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Es gibt Leute, die kaufen Comics nicht, weil das Papier nicht stimmig ist. Oder der Buchrücken nicht einheitlich eingefärbt ist. Bleibt doch jedem Kunden selbst überlassen, was einen so stört.
    Sicher. Aber ich kann dennoch anmerken, dass ich nicht nachvollziehen kann, deshalb einen Comic nicht zu kaufen. Übrigens genausowenig wie bei den von dir genannten Fehlern.

  12. #187
    Mitglied Avatar von MickySpoon
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70
    Ich möchte noch einmal betonen, dass mir nichts ferner liegt, als Splitter hier an den Pranger zu stellen. Ich kaufe mir ziemlich viele Splitter Alben und beim Lesen fallen mir diese Fehler sofort auf - ich suche nicht explizit nach ihnen.
    Ich frage mich nur, wie so etwas passieren kann. Als Übersetzer habe ich den Ehrgeiz, eine Übersetzung abzuliefern, die nahezu fehlerfrei ist. Deshalb lese ich generell vor Abgabe zweimal Korrektur mit Mindestabstand von ein bis zwei Tagen, um Betriebsblindheit vorzubeugen. Danach ist es die Aufgabe des Lektors bzw. Korrektors, den Text hinsichtlich Rechtschreibung, Grammatik, Interpunktion und übersetzerischen Fehlern gegenzulesen. Als letzte Stufe kommt dann der Letterer, dem Buchstabenauslassungen, die in diesem Stadium normalerweise nicht mehr vorhanden sein dürften, eigentlich auch auffallen müssten (was allerdings nicht seine Aufgabe ist). Dass am Ende tatsächlich einmal ein Fehler durchrutscht liegt in der Natur der Dinge und ist absolut verzeihbar. Aber eine solche Anhäufung von Fehlern ist mir eigentlich nicht erklärbar.

  13. #188
    @ Schreibfaul

    wird nicht passieren, weil Du ja nicht gesagt hast, Du seist perfekt darin. Das war nur ein Gag.
    Ich bin ja auch nicht begeistert ab einer bestimmten Fehlerstärke.

    Das Problem wird wahrscheinlich Betriebsblindheit sein. Im Prozess macht es meines Erachtens erst Sinn, die Fehler zu überprüfen, wenn der Letterer seine Arbeit abgelegt hat. Da werden vermutlich die letzten Fehler gemacht. Kann mir sehr gut vorstellen, dass der Lektor seine Arbeit macht, jedoch nachträglich wieder Fehler hineinkommen, die vorher nicht da waren. Besonders, wenn der Letterer den Text nicht kopiert, sondern nochmal abtippt. Das erklärt auch die Buchstabendreher oder verschluckten Zeichen.

    Dass ein Probedruck teuer ist, kann ich verstehen. Der Lektor muss die Fehler zur Not am Bildschirm in der original PDF (Der Druckdatei) überprüfen und auf einem Blatt notieren.

    Der Letterer muss diese dann nur noch ändern und da bitte keinen Fehler mehr machen.

    Die Textmenge eines Comics müsste für den Lektor relativ leicht zu bewältigen sein, da er ganz andere Kaliber z. B. große Bücher oder Kataloge kennt.

    Ich will aber den Letterer nicht hauen. Denn der wird einfach zu viele Alben auf einmal lettern müssen.

    Das Problem ist, vorher habe ich da nicht so drauf geachtet. Mir sind zwar manchmal beim Lesen 1-2 Fehlerchen aufgefallen, doch wenn man einmal anfängt findet man immer noch einen. Normalerweise überlese ich sowas, weil ich dann im Genuß-Modus bin, mein Filter aktiv ist, der mich die Welt rosarot perzpieren lässt.

    Was mich verärgert sind optische Fehler. Also z. B. das mit der Sprechblase. Da ich ein visuell orientierter Mensch bin und mir da die Fehler sofort auffallen und mich wirklich stören.

    Ich muss aber sagen, dass ich sonst recht gut beim Lesen der Alben weggekommen bin, da ich die Fehler nicht so stark wahrgenommen habe. Aber 9 Fehler ist schon bei 48? Comic-Seiten ein Ding und wahrscheinlich hat Spoon sogar welche vergessen.
    Geändert von schlampischlumpf (04.07.2017 um 15:30 Uhr)

  14. #189
    also der Letterer ist nicht bei jedem Verlag auch gleich der Lektor.

  15. #190
    Sage ich ja auch nicht. Ich sage, wenn der Letterer fertig ist (oder es meint zu sein), sollte erst der Lektor kommen oder nochmal.

    Erste Vorkontrolle (Lektor oder die Leute vom Verlag)
    Lettering
    Endkontrolle (richtiger Lektor)
    Lettering (Fehler korrigieren)
    Lektor oder Verlag prüft, ob Änderungen korrekt durchgeführt sind.
    evtl nochmal Lettering
    dann nochmal überprüfen, was der gemacht hat.

    Druck.
    Geändert von schlampischlumpf (04.07.2017 um 15:35 Uhr)

  16. #191
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.801
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    Sicher. Aber ich kann dennoch anmerken, dass ich nicht nachvollziehen kann, deshalb einen Comic nicht zu kaufen. Übrigens genausowenig wie bei den von dir genannten Fehlern.
    Man kann ja auf die korrigierte zweite Auflage warten. Ob die aber kommt, wenn keiner die erste kauft, wäre bei anderen Verlagen auszuschließen, bei Splitter immerhin nicht sicher.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  17. #192
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.296
    Man, man, einige stört es nicht, dass Fehler in den Heften sind, andere schlagen vor auf die eventuelle Zweitauflage zu warten, Fakt ist doch, dass hier einiges schiefläuft, Horst hat es ja schon angemerkt.

    Jetzt hoffen wir eben, dass Verbesserung eintritt.

  18. #193
    Also Leute: Puls runter! Alle, die sich in ein Comicforum verirren - und die Zahl dürfte überschaubar sein - lieben Comics. Das sollte man nicht aus den Augen verlieren, bevor man vielleicht etwas zu heftig auf die Meinung des oder der anderen reagiert. Wie überall im Leben gibt es unterschiedliche Meinungen. Wenn man sich nur gegenseitig bestätigt, wie schön ein Comic ist - wozu ich allerdings manchmal neige - wird es regelmäßig sehr schnell langweilig. Vielleicht sollte man andere Meinungen nicht zu persönlich nehmen und umgekehrt auch nicht zu persönlich werden.

    Hier noch die Sicht eines interessierten Laien, der sich nicht die Kenntnisse z.B. eines Raro, Jellymann, C-R, Huxley usw anmaßt, aber gleichwohl feststellt, dass er jeden Monat viel zu viel Geld für Comics ausgibt und sich mittlerweile in Foren wie diesen "herumtreibt", anstatt in dieser Zeit die gekauften Comics zu lesen:

    - 10 Fehler auf 50 Seiten sind nicht akzeptabel und ein Armutszeugnis für einen professionellen Lektor. Ich kann jeden verstehen, der sich daran stört.
    - Beim Lesen von Aldebaran habe ich nur drei Fehler bemerkt und die anderen - obwohl sie sich förmlich aufdrängen - einfach "überlesen", d.h. es hat mich nicht gestört, weil das Gesamtpaket (Story, Zeichnungen, Übersetzung, Lettering, Papier usw.) sehr, sehr gut ist
    - Splitter wird mit der berechtigten Kritik leben müssen und tut es auch. Sie notieren sich jeden gemeldeten Rechtschreibfehler, bedanken sich für die Meldung und versprechen glaubhaft Abhilfe. Es dürfte auf der Hand liegen, dass der Verlag ein eigenes Interesse daran hat, möglichst fehlerfreie Produkte zu liefern. Auch ich war und bin immer noch leicht verstimmt über Splitter (s. Thread Samurai) und spreche die Dinge, die mir nicht gefallen offen an, versuche mir aber immer wieder in Erinnerung zu rufen, dass die Comicwelt ohne Leute wie Horst, Yellow Sam ... jedenfalls in Deutschland ein ganzes Stück ärmer und langweiliger wäre.
    Geändert von Zardoz (04.07.2017 um 17:51 Uhr)

  19. #194
    @Zardoz

    ich stimme mit dir da 100%ig überein.

  20. #195
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Beiträge
    125
    In "Ein Ozean der Liebe" gibt es garantiert keine Rechtschreibfehler.

  21. #196
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.782
    Zitat Zitat von Gagel Beitrag anzeigen
    In "Ein Ozean der Liebe" gibt es garantiert keine Rechtschreibfehler.
    Dann schau dir mal das Backcover an...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  22. #197
    Mitglied Avatar von MickySpoon
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    70
    Ich schon wieder, sorry
    In Namibia Band 2 ist mir auf Seite 22 in Panel 5 etwas merkwürdiges aufgefallen. Dort steht:

    Die Grabplatte bewegt sich... //bzw. »lässt sich bewegen« Das Grab wurde geöffnet.

    Ich gehe stark davon aus, dass sich der Übersetzer hier nicht sicher war, welche Formulierung nun die bessere ist und er für eine spätere Bearbeitung seinerseits oder des Lektors diesen Zusatz in Klammern eingefügt hat. Dafür spricht auch, dass die Sprechblase zu klein ist für diesen Text und es absolut keinen Sinn macht, dass der Protagonist so etwas sagen würde.
    Geändert von MickySpoon (09.07.2017 um 19:00 Uhr)

Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •