Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.408

    Irokesen Patrick Prugne

    schon mal ein Vorgeschmack auf den nächsten Katalog...

    http://www.danielmaghen.com/fr/patri...ale_p58822.htm

  2. #2
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.060
    Ja, wir hatten uns in diesem Thread schon darauf gefreut (unter diesem Link gibt es eine Vorschau)

    Hat das Forums-Orakeltier denn mit Gewissheit vorhergesehen, dass er bereits im nächsten Katalog erscheinen wird?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    91
    Visuell und atmosphärisch ein typischer und damit guter sehr schön anzuschauender Band von Prugne, trotzdem wünsche ich mir, dass er mehr mit einem Szenaristen zusammen arbeitet. Hier reißen die Bilder nochmal haarscharf die Geschichte raus.

    An einer Stelle war ich dann doch stutzig: "... seid stark, Haudenosaunee, Hüter des östlichen Tores!". Gibt es für so eine Aussage irgend eine historische Annahme? Ich meine, 1609, amerikanische Ureinwohner und die vier Himmelsrichtungen? Die hatten sie ohne Zweifel, aber in der Benennung?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.060
    Ich habe den Comic noch nicht gelesen und verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht.

  5. #5
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.065
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Ich habe den Comic noch nicht gelesen und verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht.
    Ich schon!

    Osten kommt von (so viel ich weiß) Austri,
    dem "Zwerg Austri - dem Zwerg des Ostens"!

    Eine Mythologie, die die amerikanischen Einwohner
    damals wahrscheinlich nicht kannten. Es geht also
    nur um den "Begriff" Osten!

  6. #6
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.060
    Was hätte der Übersetzer/ die Übersetzerin denn schreiben sollen, Tor des Sonnenaufgangs?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    91
    Diese Aussage steht in einer Sprechblase für Irokesen.

    Was ein/e Übersetzer/in schreibt ist ein ganz anderes Thema, da kommt es auf die Vorlage an. Ich gehe davon aus, dass die Vorlage auch die Himmelsrichtung Osten erwähnt, so wie wir es kennen und sagen.

    Zu den Himmelsrichtungen der Irokesen kann ich nichts sagen, aber beispielsweise lt. wikipedia hatten die Cherokee dafür Tiergeister. Im zugehörigen Artikel steht, dass man wegen der Sprachverwandtschaft mit den Irokesen davon ausgeht, dass sie von den Irokesen abstammen. Daher dieses Beispiel.

    Mir gings nur darum, dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass amerikanische Ureinwohner für Himmelsrichtungen Kompassbezeichnungen hatten. Zumindest um 1600 herum nicht. Oder ... habe ich vielleicht etwas falsch verstanden?!

    Das soll aber das zeichnerische Werk dieses Bandes nicht schmälern! Wie gesagt, ein Augenschmaus.
    Geändert von Ramone (30.07.2017 um 20:59 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Sambir
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rhein-Main-Neckar-Delta
    Beiträge
    557
    Ja, tolle Zeichnungen, das hat er drauf. Die Story ist leider etwas mau und kommt an Canoe Bay oder Frenchman nicht ran.

    Die Rezi auf Comickunst:
    https://comickunst.wordpress.com/2017/07/29/irokesen/
    Mein Weblog mit aktuellen Rezensionen von Autorencomics und Graphic Novels: http://comickunst.wordpress.com

  9. #9
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.518
    Ich war wieder begeistert. Ein typischer Prugne, ruhig und bedächtig erzählt, bei aller Gewalt geradezu sanft und voller Anmut. Eine wahre Geschichte, übrigens. Und wundervolle Bilder, wie immer.
    Ich habe noch kein Album von Prugne nach dem Lesen einfach weglegen können, denn irgendwie gehen mir die Geschichten immer nahe. Hoffentlich kommt da noch viel, viel nach.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  10. #10
    Ich sehe das genauso wie Chouette. Es handelt sich um eine kleine, aber feine Geschichte, die weder überfrachtet noch konstruiert ist und auch zum Nachdenken anregt. Sie wird keineswegs - wie häufig kritisiert wird - nur von den stimmungsvollen Aquarellzeichnungen getragen, die allerdings schon allein den Kauf rechtfertigen.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    814
    Da kann ich nur beipflichten!

  12. #12
    Zitat Zitat von Gagel Beitrag anzeigen
    Da kann ich nur beipflichten!
    Ich ebenso.
    Ein großes Werk.
    Prugne braucht keinen gesonderten Szenaristen.

    Seine Geschichten entwickeln sich langsam, sind aber immer spannend und sehr nachhaltend, sodass man sehr lange mit seinen Gedanken in Prugne´s Alben weilt.
    Nennt man das nicht auch eine "epische Erzählweise" ?

    100 Punkte für dieses Album !!!!

  13. #13
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.518
    Für Interessierte: In diesem Abschnitt ist das Ereignis beschrieben, das Prugne in Irokesen verarbeitet.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  14. #14
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.060
    Hach, eigentlich wollte ich mir den Comic doch selbstdiszipliniert erst holen, wenn vom hohen Lesestapel wieder etwas mehr weggelesen ist, aber Ihr macht mich wirklich immer ungeduldiger ...

  15. #15
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    24
    Das war mein erstes Album von Prugne und ich fand es klasse. Die Zeichnungen sind stimmungsvoll und setzen die Geschichte toll in szene. Mir hat es durch und durch gefallen.

    Eine Frage an die Experten: welche Prugne könnt ihr mir empfehlen?

  16. #16
    Ich habe bisher Frenchman und Pawnee gelesen. Beide Bände haben mir gut gefallen. Wer Irokesen mag, der wird hier nichts falsch machen.
    Bei Gelegenheit werde ich mir dann Canoe Bay zulegen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.518
    Zitat Zitat von Silberhand84 Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die Experten: welche Prugne könnt ihr mir empfehlen?
    Prugne ist mein absoluter Favorit. Wie Zardoz schon schrieb, sind "Frenchman" und "Pawnee" den "Irokesen" sehr ähnlich vom Erzähltempo und von der Stimmung her. Die gehören zusammen, also unbedingt gucken, welchen du zuerst liest. Ich hab aber vergessen, welcher Band zuerst kommt. Auch "Canoe Bay" ist wunderbar und vom Sujet her ähnlich. Das ist vielleicht sogar mein Lieblings-Prugne.

    Ein anderes Thema behandelt "Die Straßenkinder vom Montmartre". Das Album hat mir auch unglaublich gut gefallen. Und auch das letzte noch nicht erwähnte Album, "Die Herberge am Ende der Welt" ist eine anrührende Geschichte. Kurz: Bei Prugne machst du nix falsch, wenn dir der Erzähl- und der Zeichenstil zusagen.
    Geändert von CHOUETTE (11.06.2018 um 10:19 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    91
    Zuerst "Frenchman", dann "Pawnee". Beide auch sehr empfehlenswert.

    Noch zusätzlich empfehlen würde ich "Die Herberge am Ende der Welt".

  19. #19
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    814
    Ich habe sie alle und bereue nichts!

  20. #20
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.060
    Ich auch nicht. "Die Herberge am Ende der Welt" dürfte nur etwas größer ausfallen, ist noch das alte Splitter-Book-Format.


  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    24
    Super vielen Dank an euch! Habe mir gleich 3 Bände bestellt. Die Herberge, Pawnee und Canoe Bay. Frenchmen habe ich bisher nicht günstiger entdecken können aber der folgt als nächstes

    Ich habe nochmal eine andere Frage (off Topic)

    Ich habe meine Alben gerne in Hüllen um sie zu schützen. Diese konnte ich auch online gut finden jedoch bin ich bei den dickeren Alben wie zb Irokesen ratlos. Gibt es extra breite Hüllen für Splitter Alben?

  22. #22
    @ Silberhand84: Chouette und Ramone haben recht, wenn sie darauf hinweisen, dass Frenchman inhaltlich Pawnee vorgelagert und damit besser zuerst zu lesen ist. Vielleicht solltest Du Pawnee zunächst zurückstellen und Dir erst einmal Frenchman besorgen.

  23. #23
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2018
    Beiträge
    24
    Jap, werde ich so machen!

    Danke, bin noch nicht so lange im Forum aber fühle mich sehr wohl hier. Viele nette Antworten

  24. #24

  25. #25
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.518
    Auf den freue ich mich schon. Prugne-Comics sind meine absoluten Favoriten.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •