Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 222

Thema: Reale Preise für Mosaik-Hefte – eine Auflistung

  1. #101
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.424
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Die ebay Gebühren werden aber doch nur fällig, wenn der Käufer die Kaufabwicklung gemacht hat und ebay auch davon ausgeht, dass das Geld auf dem Weg zum Verkäufer ist. Bis dahin ist der Kauf doch noch in der Schwebe. Ein Fake Käufer würde die Kaufabwicklung nicht machen und dementsprechend gibt es auch kein vereinnahmtes Geld und ergo keine Gebühren. Das Risiko ist also überschaubar, oder?
    Hm. Da wäre E&%$ aber sehr bescheuert.
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  2. #102
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    5.690
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Hm. Da wäre E&%$ aber sehr bescheuert.
    Erstens das und zweitens ist damit das betrügen recht leicht.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  3. #103
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Man kann aber auch eine Anfrage stellen, ob der Käufer/verkäufer den kauf abbrechen möchte oder auf Rückgabe. Durch das fernabsatzgesetz muss ein gewerbl. verkäufer eh diese Option anbieten. Dh. Falls jemand zurückschickt, bekommt er die Verkaufsprovision gutgeschrieben.

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    214
    Interessant finde ich die Frage nach Vorwendekatalogen. Sind mir auch nicht bekannt. Meine frühesten Kataloge sind auch von Werth 1992/93. Rolle und Petermann hatten ihre Listen auch so in dieser Zeit glaube ich. Vor der Wende kenne ich nur Anzeigen aus Atze, Trommel oder Wochenpost. Hier hieß es dann oft "biete Mosaik....neue Serie, suche Hefte .....alte Serie". Finde ich heute noch Klasse wie sich damals die Begriffe alte und neue Serie etabliert haben. Wird heute kaum noch verwendet. Naja jedenfalls habe ich eine personliche Erfahrung machen dürfen und bin einer Anzeige der Wochenpost nachgestiegen. War so um 1986/87. Der Typ hatte eine Serie angeboten und als ich aufschlug waren nur noch wenige Hefte da. Habe dann ein Heft (Nr. 71) für sage und schreibe 30Mark gekauft. Ein unglaublicher Preis, aber Oma hat ihn bezahlt. Nach heutiger Einschätzung war das Heft z3. Der hatte wie gesagt die meisten Hefte schon verkauft und nach seiner Aussage sogar teilweise harte Währung bekommen. Zu DDR Zeiten hat eigendlich kein vernünftiger Mensch die Hefte weggegeben. Mir sind vom Höhrensagen aber Tauschgeschäfte bekannt, bei denen eine Sammlung gegen einen Trabant den Besitzer wechselte. Das dürfte schon ein gewisses zeitliches Abbild zum Wert der Hefte auch zu DDR Zeiten aufzeigen. Andererseits war auch durch fehlendes Internet oder sonst. Medien die Möglichkeit Hefte billig zu bekommen. Damals schien es mir aber so, dass nicht der Preis entscheidend war, sondern schlicht und einfach die Tatsache dass niemand diese Hefte weggegeben hat und die Möglichkeit zum Vervollständigen der Sammlung gegen Null ging. Die Preise von Werth erschienen mir damals utopisch und ich konnte nicht glauben dass er jemals diese Hefte verkauft hat (Nr. 1 in Kiosk für 3000 Mark). Sammler gibt es weiterhin die bereit sind für Spitzenqualität überdurchschnittliche Preise zu bezahlen. Allein am Angebot fehlt es. Tauchen dann doch mal Sachen auf, explodiert natürlich der Preis. Muß gar nicht mal eines der frühen Hefte sein. Nimm bsw. mal Heft 42. Ich kenne nahezu keinen Sammler, der dieses Heft im perfektem Zustand sein Eigen nennen kann. Der Katalog sagt hier z1-170 euro. Für ein Heft 42 in 0/1 kenn ich schon wenigstens eine Hand voll Sammler die mehr als das doppelte bezahlen würden. Comichändler führen ja teilweise Suchlisten von Sammlern und melden sich dann ggf. wenn sie mit entsprechender Ware dienen können. Fragt doch bsw. in Wolfen mal einen Herrn Gräbert wie sowas läuft und wie realistisch dann der Katalogpreis ist. Er wird bestätigen können das es Ausreißer nach weit oben gibt (von Sammlern). Blasen mag es auch geben, aus meiner Sicht wie schon erwähnt bei den Durchschnittszuständen. Läuft doch fast immer gleich ab, erst wird die Sammlung vervollständigt, dann die Qualität verbessert. Dann kommen vieleicht ein paar ausländische Hefte dazu oder Exporthefte oder eben Belegunikate. Am Ende Suchen 50 Leute das Heft was es nur 5mal gibt. Angebot und Nachfrage. Gut für den Anbieter, schlecht für den der es braucht.

  5. #105
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Ich war Anfang der 90er häufig beim Werth in Hannover in seinem Refugium
    Anfangs sah man in den Hallen nicht durch, es war doch etwas wie großer Flohmarkt. Er war bestrebt immer eine aktuelle Liste da zu haben, nur beim Mosaik nicht wirklich. Es waren alle Hefte per Nummer in ca 50 cm langen Kartons gestapelt. Praktisch gab es von fast allen Hefte, einen halben Meter pro Nummer. Die unteren Hefte weniger, die Amerikaserie, sogar 2m pro Heft.
    Was er dort hatte, wußte er nicht so genau, deshalb freute er sich, wenn ich vorbeikam, denn z.B die Schwarze Serie kannte er gar nicht, hatte aber alle mehrfach bei den einzelnen Nummern eingeordnet.
    Natürlich ließen sich so auch "Schnäppchen" für die eigene Sammlung machen, bis er mitbekam, dass er doch einige seltene Sachen hatte. DIe Nummer 1 in Z=0-1 habe ich gesehen und er hatte auch noch ca. 10 andere "Einser" bis so Z2-3, alle im Panzerschrank.
    Aber z.B Amerika-Band 1 in englisch ist so für 10 DM über die Theke gegangen oder Amerika s/w für 6,00 DM, da doch nicht in ganz super Erhaltung
    Mosaik kannte er schon aus DDR-Zeiten und gleich nach dem Mauerfall hatte er großzügig die Hefte abgekauft. Klar eine durchschnittliche Sammlung für 1000-2000 Westmark, da wurden auch die "Ossis" schwach. Demzufolge noch keine Währungsunion war.
    Dementsprechend waren dann auch seine Preis, er hatte schon einen Riecher fürs Geschäft.
    Mitte/Ende der 90er hat er dann alles verkauft. (Mosaik): Ich hätte Interesse gehabt aber 90.000DM waren eine Stange Geld.
    Einem Händler/Sammler aus Leipzig hat er es dann für ca 45.000DM verkauft, der sicher 5 Jahre oder länger die Hefte verkaufte. Es soll ein 7,5 T LKW gewesen sein. So hatte er beim Alten Verlag Junge Welt, vor Schleiter, Bündelweise eingeschweißte Abrafaxe, je Bund ca. 50-100 Hefte, davon 1000ende!
    In einem Mosaik-Katalog ist auch noch ein Bild von mir mit Mosaik-Regalen im Hintergrund zu sehen.
    Da ich niemals mehr so eine Menge Mosaik-Hefte an einer Stelle gesehen habe, ärgert mich heute eigentlich nur, dass ich nicht systematisch die Hefte nach Erhaltung und Seltenheit durchsucht habe. Aber unter 3-5 Stunden ging nichts bei ihm.
    Aber wie schon oben erwähnt, die Hefte 42 oder 14 oder 28 oder 32 oder oder sind reltiv selten in Z1von Z0-1 will ich gar nicht sprechen. Klar, dass dann diese Hefte abgehen, wie Raketen.
    Anfang der 90er war ich auch gar nicht auf Qualität fixiert, bin es heute eigentlich auch nicht wirklich, sondern mir ging und geht es um den Inhalt, Verlagsexemplare, Verlagsbindungen, selten Ausgaben, "Fehldrucke", davon hatte Werth auch eine Menge, nur man musste alle Hefte durchblättern...
    Geändert von gbg (12.07.2016 um 13:19 Uhr)

  6. #106
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.131
    Werth war der Grundaufbaumensch meiner Sammlung, auch wenn ich kaum noch was von damals habe, denn aus Geldmangel habe ich damals kurz nach der "Wende" nur das Billigste dort gekauft, auch um es erstmal zu kennen, später kamen gute Exemplare dazu. Unvergesslich seine Kataloge. Hab die immer noch. Traurig, dass er viel zu früh sterben musste. Ihm nahe kam früher auch noch Rolle aus Jeßnitz, bei dem ich aber nie etwas gekauft habe, weil er in meinen Augen keinerlei eigenen Bezug zum Mosaik hat(te). Empfehlenswert ist hingegen immer noch Gräbert aus Berlin, gute einfache Sachen findet man aber auch in meiner Leipziger Comic Combo.

  7. #107
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Ja Rolle ist ein spezieller Fall
    ich sehe ihn noch in seinen Hauspantoffel urplötzlich im Laden stehen. Hatte überall Kameras deponiert, damit ja niemand seinen Schund wegnahm. So richtig Ahnung von der Materie hat (hatte) er auch nicht. Aber Ebay hat er immer abgelehnt, da sie ihm zu viel berechnet hatten. Er hatte wahrscheinlich nicht das Kleingedruckte gelesen
    Er hatte sogar, wenn es nicht sogar seine Frau war, eine Angestellte, die Mosaik mit Duesan-Kleber reparierte, für ihn waren sie damit praktisch wieder neu, auf keinen Fall unter Z2?!
    Und bis heute versteht er nicht, warum sein Sohn zwar Johannes heißt, aber Hegen ihn nicht adoptieren wollte...
    Auch der Vorschlag für ein neues Heft stieß beim Hegen auf taube Ohren, das konnte er nicht verstehen
    Geändert von gbg (12.07.2016 um 18:54 Uhr)

  8. #108
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.883
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Auch der Vorschlag für ein neues Heft stieß beim Hegen auf taube Ohren, das konnte er nicht verstehen
    Das verstehe ich aber auch nicht.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  9. #109
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Nich war?

  10. #110
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.131
    Ja, das waren seine Frau. Vor ganz vielen Jahren bin ich mit Ralf Mirbach mal zu ihm gefahren, um ihn zu testen. Ralf wies sich als Neuling aus und stellte lauter Fragen und Rolle beantwortete SEHR unwissend, tat aber so, als wisse er ALLES. Auch nicht zu vergessen die Stimme aus dem off, wenn seine Frau eine Frage hatte, blickte sie nach oben und er antwortete vom Stockwerk höher. Oder sein teurer "Katalog", auf dem ein selbst entworfenes (?) "neues Titelbild" der Digedags prangte. Ich glaube, ich muss mal wieder da hin. @Tangentus: Gibt es den Laden noch?

  11. #111
    Moderator Digedags Forum Avatar von Tangentus
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wolfen
    Beiträge
    1.352
    Gibt es noch
    www.Tangentus.de
    MOSAIK Online Fanzine

  12. #112
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.883
    Was mich mit meinem Einwurf aber eigentlich interessierte (auch wenn eure Anekdoten zweifellos sehr lustig sind ): War es denn tatsächlich so, dass diese, ich nenne sie mal: Händler der ersten Stunde, in erster Linie Kurt Werth, da er zuerst annoncierte, den Marktpreis quasi erstmalig bestimmt haben, oder kennt irgendeiner von euch ältere Preise, die in etwa mit denen von damals übereinstimmten? Meine eigenen Beobachtungen reichen von 200 Ostmark für ein Heft 1 auf einem Trödelmarkt am Rathaus in Hermsdorf ein bis zwei Jahre vor der Wende bis zu 80 Pfennigen pro Heft (allerdings Abrafaxe) in verschiedenen Antiquariaten und gar nur 30 Pfennigen auf dem Solibasar der 3b in der großen Pause.
    Geändert von CHOUETTE (13.07.2016 um 14:20 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  13. #113
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Wie Thowi schon schrieb: vor der Wende wurde eher getauscht, verkäufe sind mir nicht bekannt?
    Sicher ist mal das eine oder andere Heft gegen Matchbox etc getauscht worden, aber direkte Käufe?
    Ich habe den Grundstock meiner Sammlung von einem Freund, der sich eher für Mopeds interessierte und ein Mosaik-Abo hatte, abgekauft, erarbeitet, wie man es auch nennen will. Alle Hefte, die ich mir ausgeborgt hatte, so von Nr. 42 bis 160, natürlich mit Lücken und teilweise ohne Deckblatt, gerade die Erfinder und Neosserie, erschloß sich so nicht leicht.
    Also alles für 40 DDR-Mark?!
    Dafür mußte ich ihm aber die Mopeds mit aufbauen und reparieren, meistens nur Getriebe und Motor abwaschen, was schon eine ziemliche "Sauerei" war.
    Aber was macht man nicht alles für die Mosis

  14. #114
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Die Händler Werth und Rolle, um mal auf Chouis Frage zurückzukommen, mit ihren "Preisen", könnte man schon als erste Preisbildung bezeichnen. Wenn auch aus der Luft gegriffen. Ich denke, sie hatten schon eine Menge Mosaiks, aber eben nicht alle und die Auflagenzahlen waren damals nicht bekannt.
    Denn gerade die Amerikaserie und dann die Orietserie kratzte doch schon fast an die 700.000 Marke, ich denke für heutige Verhältnisse, eine große Auflage
    Auch, bis auf Werth, wurde die Erhaltung doch sehr positiv bewertet. Ein Heft, heute Z2, also die meisten guten Hefte, wurden dort schon als Kiosk verkauft. Eben weil auch wenige sehr gute Hefte in Sammlungen vorhanden waren, bei den normalen Sammlern. Von Export-Hefte, keine Rede, ich glaube Werth hatte nur ganz wenige und sagte das wären die Westausgaben, die ntürlich, selbst im schlechtesten Zustand noch hochpreislich waren.
    Die erste größere Exportsammlung wurde 1992 auf der Comicbörse am Funkturm verkauft, ich glaube Gräbert oder einer seiner Kunden hat gekauft, leider alle mit rostiger Klammer, aber es waren Exporthefte, Preis 2000DM??
    Teilweise tauchen diese Hefte mit dem "Kellergeruch" immer mal wieder auf

  15. #115
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.935
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Wie Thowi schon schrieb: vor der Wende wurde eher getauscht, verkäufe sind mir nicht bekannt?
    Ganz gewiss liefen Verkäufe in der DDR weitestgehend über Antiquariate. In Aschersleben war es der Buchladen Tappert am Johannistor. Die Preise lagen da pro Heft bei 1 Mark, später ging es auch bei niedrigen Heftnummern hoch bis 10 Mark. Ich kann da nur über die frühen 70er sprechen. Auch untereinander wurde nicht zwangsläufig getauscht. Man bekam von Mitschülern auch Dinge zum Kauf angeboten. Beklaut worden bin ich auch.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  16. #116
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    Beklaut worden bin ich auch.
    Oha echt, die haben Dir Deine Mosas geklaut?
    Ich muss sagen, bezüglich der Werte heutzutage bei den Mosaik(Export) wundert mich eigentlich, dass noch kein Fall bekannt wurde, wo eine Mosaik-Sammlung gestohlen wurde. Lediglich eine Verbrannte habe ich schon gesehen. Bilder von der Allianz-Versicherung. Auch so manche "konspirative" Treffen auf Parkplätzen hatte ich im Zuge der Recherchen zum Mosaik-Katalog schon, auch weil die Sammler nicht "ihren Standort" der Sammlung preisgeben wollten.
    Die reale preisliche Feststellung der Sammlung ist gerade für die Versicherung von großen Wert, denn wie behandele ich 60 Jahre altes Papier, versicherungstechnisch?? Ist nur Papier?!

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    197
    Ich glaube hier wird noch die " Mosaikgeschichte" von W. Tiede vergessen? Er bündelte Sammleradressen usw. ( Preise .... weis ich jetzt nicht ob er auch Sammlerpreise bekanntgab) Aber ich denke er und dann der Mosikclub Apolda brachten Schwung in den Laden. Bis dahin sammelte der große Teil für sich allein und tauschte alles mögliche für Mosaikhefte. Verkauft wurde wie schon erwähnt selten.
    Geändert von Gottschi (13.07.2016 um 20:41 Uhr) Grund: Fehlerteufel

  18. #118
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Und heute ist wieder ein Heft 1 für 2849,00 weggegangen, aber eher Z2, ich finde etwas zu teuer, wenn man die anderen Preise sieht.
    Solange sie noch im netzt ist: http://www.ebay.de/itm/Mosaik-Digeda...vip=true&rt=nc

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    214
    Ich war mal in den 90ern bei Petermann in Schalkau. Der hatte die Hefte auch Stapelweise von jeder Nummer rumliegen. Richtig gute Hefte waren aber gerade im tiefen Nummernbereich die absolute Ausnahme. Ich weiß noch, dass er sich über einen Berliner Sammler aufregte, der wohl bei ihm mit Lupe die Hefte untersuchte und entsprechend wenig fündig wurde. Auch hier wurde der Zustand um mindestens 1 Grad aufgewertet. Eine eigene Preisliste existierte auch, glaube die hab ich sogar noch. Die Ausstellung in Leipzig vom Handloik haben ja auch einige der Forumsteilnehmer hier besucht. Wurden da nicht auch schon Hefte gehandelt. Zumindest hab ich dort den Tiede mit nem Metallkoffer voller Hefte und den damals mir noch unbekannten Beilagen gesehen. Übrigens wurden doch Digedags zu DDR Zeiten gehandelt. Es gab ja entsprechende Verkaufsanzeigen in der Wochenpost. Meist war man nur zu spät und die Dinger waren schon vergeben.

  20. #120
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von tilberg
    Handelt der Anbieter denn im Auftrag des Erben? Oder wie kommt er sonst an die Sachen?
    Zitat Zitat von gbg
    Keine Ahnung, das wäre mal was fürs CGN
    Die Antworten zu diesem Thema stehen dort bereits seit fast einem Jahr Einfach mal in der Sofaecke ab 4400+xx nachlesen.

  21. #121
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    Na wirkliche Antworten??!
    ist ja auch egal, können auch alle lesen...
    Hier geht es darum, die Storys hinter den Geschichten mal näher zu beleuchten und vielleicht auch mit Vermutungen aufzuräumen.
    Man kann ja gewisse Dinge auch anonymisiert berichten
    In der DDR hieß das, zwischen den Zeilen lesen, das können wir ja noch alle hier?

  22. #122
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.883
    Jetzt hab ich extra das Geschwafel noch mal gelesen und bin nicht schlauer, Sinus. Du schriebst, der Erbe vertickt, Bruno schrieb, das stimme wohl nicht.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  23. #123
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.553
    So richtig ist das ja auch nicht klar, der Rest sind Vermutungen...

  24. #124
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.131
    Isses nich völlig wurscht? Irgendeiner will sich eine goldene Brieftasche verdienen und ein paar Geldsäcke spielen mit. Irgendwann wird die Blase platzen, so sehr wir hier auch rätseln oder geheimnisvoll tun.

  25. #125
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.424
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Die Antworten zu diesem Thema stehen dort bereits seit fast einem Jahr Einfach mal in der Sofaecke ab 4400+xx nachlesen.
    Danke dir!
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •