Forum

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Moderator Animey Avatar von Asukachan
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1

    Deine Geschichte: Wie bist du Anime-/Manga-Fan geworden?

    Mich würde mal interessiert, wodurch ihr Anime-/Manga-Fan geworden seid? Ich selber bin 80er Kind und mit Biene Maya, Heidi, Die Rose von Versaille, Z wie Zorro und viele weitere alte Klassiker aufgewachsenen. Und yeah, Sailor Moon war im Endeffekt der Auslöser (wie bei vielen ^^). Hab mal eine Kolumne darüber geschrieben (Otaku-Dasein: Damals und Heute). Wem es interessiert, der kann ja mal reinlesen . Hab auch einige Foto reingepackt, auf welche Ideen ich damals kam

    Als in den 80ern Gebürtige darf ich mich wohl zu der Generation zählen, die mit Biene Maya, Heidi, Anne mit den Roten Haaren und viele weitere alte Klassiker aufgewachsenen ist.
    Ja, das waren noch Zeiten – ohne Smartphones, Tablets oder Hightech-PCs. Was hab ich mich gefreut als bei uns zu Hause ein Windows 95 Computer mit Diskettenlaufwerk und ISDN-Modem stand …


    http://www.animey.info/2014/01/02/ot...als-und-heute/
    #ILoveGermanManga - Mitmachen, und den Hashtag in Twitter- bzw. Facebookbeiträge einfügen!

  2. #2
    Mitglied Avatar von Mangakania
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Stuttgart, Germany
    Beiträge
    84

    Talking

    Wann ich den ersten Anime geschaut habe, weiß ich schon lang nicht mehr, habe es aber zuerst in Deutschen TV verfolgt (gute alte Pokito Zeit, als Hellsing und Noir noch auf Viva/MTV liefen, und Shaman King bei Kabel) und bin irgendwann auf so Grauzonen-Portale gestoßen, wodurch ich immer mehr und mehr Anime (jp mit en Untertiteln) angeschaut habe.

    Bei den Manga ist das etwas anders, da erinnere ich mich noch genau (heiße ja auch nicht Animekania, sondern Mangakania ;D). Meine Großcousine hat mit damals (so.. 12, 13 Jahre her oder so) Alice 19th und Yu Gi Oh angedreht, weil sie die total super fand. Ich selbst fand sie erstmal ziemlich verworrenen Bullshit, bis ich den Band umgedreht und richtig herum gelesen habe *höhöhö* Da war die Story irgendwie plötzlich schlüssiger.
    Durch Alice kam ich auf den Manga Twister (ein damaliges Manga-Magazin mit Mädchen- und Jungen-Teil), deren Serien ich inzwischen fast alle besitze. Genauso wie jene, die dort in der Werbung standen. Und jene, die darin in der Werbung standen. Und so weiter, und so fort.

    Inzwischen besitze ich beinahe 3.000 deutsche Manga, von den über 500 japanischen und denen, die ich "nur" gelesen habe, ganz zu schweigen . Monatlich kommen zwischen 10 und 15 Bänden regulär dazu, inclusive der Reihen und Bände, die ich so zwischendrin mal dazu kauf. Mein Geldbeutel weint...

    Das alles hat dazu geführt dass ich ein extremer Japan-Fan geworden bin, noch viel intensiver als bei der Manga-Szene, und ich möchte keinen Moment davon in meinem Leben missen
    Redakteurin bei AnimeY.info mit Leib und Seele
    www.mangakania.de - Meine Mangasammlung

  3. #3
    Junior Mitglied Avatar von Nelli Libelli
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    1
    Jahrgang 90 bin ich und auch wenn bei mir ebenfalls Sailor Moon und der Kauf der Animania Auslöser des Fantums waren, haben meine Schwester und ich genauso leidenschaftlich Lady Oscar, Hallo Kurt, Rock' n' Roll Kids, Georgie, Z wie Zorro, Katzenauge und schieß-mich-tot gesuchtet *g*

    Einiges haben wir auch auf Videokassetten aufgenommen, aber bei so Endlosgeschichten wie Pokémon (womit ich Papas Kassetten überspielt hab xD) hab ich dann irgendwann aufgegeben. Auf Sailor Moon folgten dann Wedding Peach, Doremi, Kamikaze Kaito Jeanne etc. pp. - und natürlich auf anderen Sendern neben RTL 2 Golden Boy, Super Pig, Cowboy Bebop ........

    die Mangazeit begann durch die Animania. Meine Schwester entdeckte in dem Magazin den Manga von Sailor Moon und kaufte sich den prompt. Und mir schwatzte sie Card Captor Sakura auf xD das war mein allererster Manga und meine Identifikationsfigur <3 unsere Serien lasen wir natürlich auch gegenseitig, worunter z. B. Ranma 1/2, Oh! My Goddess, Neon Genesis Evangelion und ganz viel CLAMP waren!!!!

    Das war der Anfang und deshalb hör ich jetzt an der Stelle auf

    ach ja und wir hatten eine sehr kaufintensive Phase bei Ebay. Die ging so etwa 1-2 Jahre lang und da haben wir viel Merchandise (vor allem Figuren von Sailor Moon und Doremi) gekauft. Gott segne meine 6,5 Jahre ältere Schwester, dank der das möglich war \(*^*)/ - die Nelli
    Geändert von Nelli Libelli (15.09.2015 um 21:08 Uhr)

  4. #4
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    5
    Mein erster Anime-Kontakt war mit der Frühmorgensschiene auf RTL2, als noch zwischen 5-6Uhr Captain Tsubasa lief. Vorher natürlich noch sowas wie Sindbad, aber damals hab ich die noch nicht bewusst als Anime wahrgenommen. Mila Superstar gehörte auch zu, dass wir uns dann nur angeschaut haben, wenn wir auf Tsubasa im Anschluss warten mussten. Aber ich muss sagen es hatte schon was, mit den ähnliche Elemente wie energisch und ausdauernd das Mädchen war. Danach kam erst etwas später Dragon Ball, Ranma, Digimon und der ganze andere Kram.

    Die MTV-Schiene hab ich fast vollkommen verpasst, bis auf X die Serie (meine erste erwachsenere Serie), das hat mir Golden Boy versaut, weil ich etwas jünger war und genau als meine Eltern reinkamen der Typ nen Ständer hatte. (Dafuq warum zeigen sie sowas vor Arjuna etc.) Ärgern tut es mich lediglich bei NGE das ich bisheute nicht gesehen hab und immer auf den richtigen Moment warte. Auch weil ich nicht gut ältere Serien nachholen kann, weil die Erwartungshaltung hoch ist und man das mit den Abstrichen durch das Alter meist nicht genießen kann (so geht es mir so). Achja NOIR hab ich noch gesehen gehabt und sowas wie Gundam Wing, die beiden Serien hab ich auch sehr geliebt.

    Meine Manga-Zeit kam erst relativ später als ich schon richtig in der Szene war und Onair geschaut hab, was in Japan so anläuft. Mein erster Manga war daher dann schon etwas Ansprechenderes, A Lollypop or A Bullet. Danach kamen schon ein paar größere Serien dazu, wobei ich meist eher mich zurückhalte und bei kleinen Geheimtipss zugreife oder wenn mir die Zeichnungen zusagen.

  5. #5
    Junior Mitglied Avatar von Salansa
    Registriert seit
    08.2015
    Beiträge
    2
    Auch bei mir hat es eigentlich so richtig erst mit Sailor Moon angefangen. Allerdings wusste ich damals noch nicht, das es sich hierbei um Animes handelt. Ich dachte einfach, cooler Trickfilm
    Und irgendwann habe ich dann heraus gefunden, was es wirklich war. Und dann begann es auch im Freundeskreis um sich zu greifen und immer mehr Leute haben Mangas gelesen und Animes geschaut. War wie eine Welle Und dann kam eben eins aufs andere und ich wurde von dieser Welle erfasst.
    Seit nun mehr knapp 15 Jahren bin ich Fan davon und es lässt mich einfach nicht los.

    Ich bin begeistert von der Vielfalt und von den ganzen unterschiedlichen Zeichenstilen. Es gibt ja quasi ALLES- Für jeden ist was dabei. Und diese Reichhaltigkeit belebt ja auch die gesamte Szene.

    Welcher Manga und Anime bis mich heute fesselt ist X 1999 von Clamp. Er hat einfach alles was man braucht Aktion, Spannung, Horrorelemente, aber auch viel Mystic und Leidenschaft. Ich habe bis jetzt nichts vergleichbares gesehen was so komplex /vielschichtig ist und nie langweilig wird. Leider liegt die Serie ja zur Zeit auf Eis >_> Was ich sehr bedaure!

    Ein weites Highlight der Szene finde ich ist aber auch das Cosplay an sich. Ich bin begeisterte Cosplayerin und habe viel Spaß daran Und ich finde jede Con lebt davon! Und wird durch Cosplayer bereichert.

    Auf jeden Fall macht es mega viel Spaß und es ist sehr abwechslungsreich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •