Seite 31 von 32 ErsteErste ... 212223242526272829303132 LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 775 von 776

Thema: Crowdfunding bei Carlsen

  1. #751
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.662
    Auch schöne Drucke. Evtl. mal mit Schwartz das CF rocken ...

    https://festivalbdbulles.files.wordp...expospirou.jpg

    http://www.2dgalleries.com/planches/...opard-3d13.jpg

    http://spiroureporter.net/wp-content...0-737x1024.jpg

    http://www.entrecomics.com/wp-conten...0-766x1024.jpg

    und noch ein Altmeister, fantastisches Bild und ganz nettes Sümmchen...


    http://www.comicartfans.com/GalleryP...43&GSub=160739

    Das wars jetzt erstmal von meiner Seite zu dem Thema
    Wünsche allen eine erfolgreiche Arbeitswoche. Möge uns der Zaster für unser geliebtes Hobby nie ausgehen.

  2. #752
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.442
    Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wann gibt es denn einen Kommentar von Carlsen, warum man z.B. diese 2 TSD nicht zugeschossen hat. Wurde ja schon gesagt, dass man die restlcihen 20 Mappen sicher in Erlangen hätte loswerden können.

    Ist es wirklich nur ein Probeballon, den man jetzt dann fallen lässt?
    Oder wollte man doch eine alternative Strategie ausprobieren?
    Oder wollte man nur in die Medien kommen?

  3. #753
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.584
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Klar, denn Carlsen kümmert sich ja nicht um wohlgemeinte (und oft schwachsinnige) Vorschläge. Nun wäre es allerdings durchaus sinnvoll, irgendwann mal ein CF-Projekt auch durchzuziehen. Und die fehlenden 2.076 € sind nicht viel mehr, als die Kosten, die in den 15.000 € schon für die Organisation und Vorbereitung des CF einkalkuliert sind. Irgendwie, -wo und -wann wäre Carlsen die zusätzlichen 20 Mappen auch losgeworden.
    Mein Beitrag bezog sich explizit auf den Künstler. Dass ein Verlag, losgelöst davon ob es sich um einen Konzern, Mittelständler oder Kleinverlag handelt so einen Betrag zuschießen könnte, schon aus Imagegründen, habe ich nie in Abrede gestellt

    Andererseits steht es jedem Crowdfunding-Organisator frei, wie exakt er sich an die Grundstruktur des Crowdfunding hält, und da können, streng genommen eben schon fehlende 5-10 € ausreichen, um ein Projekt scheitern zu lassen.
    Geändert von Ollih (11.04.2016 um 09:37 Uhr)

  4. #754
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.584
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Das kommt halt immer auf die Relation an. Wenn man zB einen Kurzfilm mit 10.000,- kalkuliert und bekommt dann per CF 8.000,- zusammen, ist es durchaus sinnvoll, die 2.000,- dazuzuschießen, damit man wenigstens die 8.000,- bekommt - die wären ja sonst auch weg. Dann muss man halt das Budget zusammenstreichen, evtl. einen Drehtag streichen oder am Catering sparen; aber man kann den Film produzieren. Grundsätzlich ist nicht genug Geld besser als gar kein Geld.
    Das mag am konkreten Beispiel richtig und sinnvoll sein, ich kenne mich in der Filmbranche überhaupt nicht aus, nur ist das wieder so ein Äpfel mit Birnen Vergleich.
    Wir sprechen hier doch hier konkret von einem comicaffinen Projekt mit einer ganz anderen Grundkalkulation und einem gänzlich anderen Markt.

  5. #755
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.563
    @idur14: Ich meine, Ralf hatte sich dazu vor ein paar Seiten geäußert (sehe gerade, am 7.4. um 12:01), ist wohl etwas untergespült worden von der (bisweilen off-topic-mäßigen, aber interessanten bis unterhaltsamen) Sammlerdiskussion.
    Geändert von Kai Schwarz (12.04.2016 um 21:43 Uhr)

  6. #756
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.442
    Danke die Antwort habe ich gelesen und genau darauf bezog sich je mein Beitrag zum CRM und zum Verlagsstrategie. Man kann da natürlich geteilter Meinung sein, aber ich sehe nach wie vor nicht ganz, wo Carlsen mit dem ganzen hinwill.

    Ist es wirklich nur ein Versuch manche einzelne Projekte zu forcieren? Wenn ja erachte ich es als Stückwerk und glaube nicht so recht an einen Erfolg und man sollte das Thema dann wieder beenden bevor esrichtig imageschädigend wird.

    Will man strategisch den Bereich Crowd Funding etwas aufbauen? Wenn ja, muss man halt auch etwas in Vorleistung gehen. 13% sind mal nur 2TSD€, die man locker aus dem Betriebsbudget hätte kaufen können, um diese dann in Erlangen zu verschachern.
    ich bin mir ziemlich sicher, dass bei erfolgreichem Projekt, das nächste Projekt deutlich mehr Unterstützer gehabt hätte.

    Aber was jetzt bleibt, ist dasselbe Gefühl wie bei einer Fernsheserie die gute aber nicht sensationelle Quoten hat und sich trotzdem nach der dritten Folge verabschieden muss. Da ist nicht die Fernsehserie schuld, da ist der Sender schuld. Da mus mann schon aufpassen, dass das nicht zu einem Imagebumerang wird.

  7. #757
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.738
    Zitat Zitat von Ollih Beitrag anzeigen
    Andererseits steht es jedem Crowdfunding-Organisator frei, wie exakt er sich an die Grundstruktur des Crowdfunding hält, und da können, streng genommen eben schon fehlende 5-10 € ausreichen, um ein Projekt scheitern zu lassen.
    Deswegen muß man das Geld ja auch bei der Plattform zuschießen (d.h. über Mittelsmänner). Zu sagen "80 % reichen mir" geht natürlich nicht.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #758
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.516
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Danke die Antwort habe ich gelesen und genau darauf bezog sich je mein Beitrag zum CRM und zum Verlagsstrategie. Man kann da natürlich geteilter Meinung sein, aber ich sehe nach wie vor nicht ganz, wo Carlsen mit dem ganzen hinwill.

    Ist es wirklich nur ein Versuch manche einzelne Projekte zu forcieren? Wenn ja erachte ich es als Stückwerk und glaube nicht so recht an einen Erfolg und man sollte das Thema dann wieder beenden bevor esrichtig imageschädigend wird.

    Will man strategisch den Bereich Crowd Funding etwas aufbauen? Wenn ja, muss man halt auch etwas in Vorleistung gehen. 13% sind mal nur 2TSD€, die man locker aus dem Betriebsbudget hätte kaufen können, um diese dann in Erlangen zu verschachern.
    ich bin mir ziemlich sicher, dass bei erfolgreichem Projekt, das nächste Projekt deutlich mehr Unterstützer gehabt hätte.

    Aber was jetzt bleibt, ist dasselbe Gefühl wie bei einer Fernsheserie die gute aber nicht sensationelle Quoten hat und sich trotzdem nach der dritten Folge verabschieden muss. Da ist nicht die Fernsehserie schuld, da ist der Sender schuld. Da mus mann schon aufpassen, dass das nicht zu einem Imagebumerang wird.
    Sehr interessanter Einwurf!

  9. #759
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.442
    Konstruktive Kritik enthällt fü rmich immer einen Vorschlag etwas anders oder besser zu machen und nicht die Forderung es doch ganz sein zu lassen. Ob so ein Vorschlag dann aufgenommen wird, ist eine ganz andere Sache, es ist ja nur ein Angebot zur optimierung.

    Man muss auch mal hinterfragen, ob die Carlsen Comic Redaktion, die ja nur aus 2 Personen besteht, sowas überhaupt entscheiden kann. Vielleicht gabs ja die Vorgabe von oben: nur bei 100% und sonst fallen lassen.
    Und wenn dem so ist dienen solche Posts natürlich als Grundlage für evtl. Adaptionen aber auch Rechtfertigungen für die Comicredaktion.

    Dass man etwas bewegen kann wurde ja schon zuvor gezeigt, sonst wären wir beim ursprünglichen Angebot nämlich bei knapp über 50 stecken geblieben. Dann gab es einige gute Vorschläge hier im Forum und einige davon wurden umgesetzt.

  10. #760
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.563
    An dieser Stelle nur sicherheitshalber nochmal der Hinweis: Crowdfunding und das Comic-Programm werden bei Carlsen von unterschiedlichen Abteilungen betreut und entschieden - genauso wie die Manga-Redaktion, Jugendbuch-Lektorat etc. jeweils separate Abteilungen sind. Natürlich tauschen wir uns im Hause programm- und abteilungsübergreifend miteinander aus. Die Kollegen der Comic-Redaktion fällen aber keine Entscheidungen darüber, ob ein Crowdfunding-Projekt angeschoben / trotzdem durchgezogen bzw. beendet wird.

    Und um vereinzelte Mutmaßungen auf den vorherigen Seiten nochmal zu entkräften: Wohl und Wehe der Crowdfunding-Angebote haben natürlich auch keinen Einfluss auf (die weitere Existenz von) CARLSEN COMICS! Aber das sollte sich eigentlich von selbst verstehen.
    Geändert von Kai Schwarz (13.04.2016 um 12:51 Uhr)
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  11. #761
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.942
    Hi Jelly, interessanter Vorwurf der "Schulmeisterei" und "Undifferenziertheit" an mich. Hab Dich auch lieb! <3

    Eigentlich bis Du doch derjenige, der alles ganz genau und besser weiß (vor allem, als Carlsen). Du führst doch hier den Glaubenskrieg an. Ich hab ja weder mit dem einen noch dem anderen Verlag oder Format Probleme, ganz im Gegenteil. und versuche nur Dich immer mal wieder ins Gravitationsfeld unseres Planeten zurückzuholen. Leider vergebens, wie man auch gleich bei Deiner nächsten Antwort merken wird... Aber ich bleib dran, versprochen!
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  12. #762
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.662
    Fr4nk nicht aufgeben! Mach ich auch nicht.
    Das muss wahre Liebe sein

  13. #763
    Moderator Carlsen Comics
    Registriert seit
    01.1970
    Beiträge
    72
    Ich sehe, dass die Diskussionsfreude hier ungebrochen ist, freut mich. Bitte auch im Verzeihung, dass ich nicht alle Posts der letzten Tage gelesen habe, einige waren ja sehr ausführlich. Aber zur Frage, warum Carlsen nicht die letzten 2000€ zugeschossen hat, möchte ich gerne was sagen.
    Natürlich haben wir das diskutiert, und man kann sich denken, dass es nicht an der Summe gescheitert ist. Vielmehr waren es zwei Gründe:

    1. Wir wollten dieses Projekt schon unter realistischen Bedingungen testen und sehen, ob wir auch so ans Ziel kommen. Wenn wir es nur mit eigener Unterstützung schaffen, dann ist es auch kein tragfähiges Geschäftsmodell für einen kleinen Bereich besonderer Produkte.
    2. (und noch wichtiger) Ich habe mir vorgestellt, was passiert, wenn wir das öffentlich machen (und das wäre verdeckt gar nicht gegangen). Einige Leute hätte es sicher gefreut, aber ich bin mir sicher, dass alle Kritiker das als Anlass genommen hätten, noch mal richtig auf das Projekt einzudreschen. Das sind wir ja nun durchaus gewohnt, aber ich meine, das müssen wir uns dann doch nicht antun. Vor allem wollte ich nicht, dass vielleicht am Ende auch auf die Zeichner eingedroschen wird. Bislang wurde ja alle Kritik an Carlsen gerichtet (was auch korrekt war), und das sollte auch so bleiben.

    Das waren unsere beiden Gründe. Die werden vielleicht nicht jedem einleuchten bzw. nicht jeder wird sie teilen, aber so haben wir nun mal entschieden.

    Und noch mal zur Frage, was Carlsen damit bezweckt hat: Ganz klar wollten wir herausfinden, ob die Zeit reif ist für ein Programm bzw. bestimmte Buchtitel, die dauerhaft über Crowdfunding finanziert werden können. Und zwar bei Carlsen. Dazu haben wir verschiedene Varianten ausprobiert und geguckt, was passiert. Und ich muss sagen, dass wir daraus eine ganze Menge für uns gelernt haben.

    Zum Schluss wollte ich noch mal unterstützen, was Kai gesagt hat: Die Comic-Redaktion war zwar eingebunden in dieses Projekt, aber sie hat das nicht betreut oder angestoßen. Der Comicbereich erschien uns als besonders geeignet, um solch einen Test zu fahren.

  14. #764
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.442
    Klingt für mich als ob das beendet ist. Ist das richtig oder wirds noch weitere Versuche geben?

  15. #765
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.237
    Und noch mal zur Frage, was Carlsen damit bezweckt hat: Ganz klar wollten wir herausfinden, ob die Zeit reif ist für ein Programm bzw. bestimmte Buchtitel, die dauerhaft über Crowdfunding finanziert werden können. Und zwar bei Carlsen. Dazu haben wir verschiedene Varianten ausprobiert und geguckt, was passiert. Und ich muss sagen, dass wir daraus eine ganze Menge für uns gelernt haben.
    Es will mir immer noch nicht in den Kopf, warum brauche ich einen Verlag wenn Projekte so finanziert werden?
    Seit Beginn der Aktion, trotz der ganzen Beiträge habe ich es immer noch nicht verstanden. Bin einfach zu blöd.

  16. #766
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.258
    Nicht aufhören! Sämtliche Crowdfunding-Versuche bei Carlsen Comics dürfen nicht gestoppt werden! Ich beteilige mich hier zwar nicht mehr länger an der Diskussion, wäre aber doch schade um die ganze Realsatire hier. In der Zwischenzeit habe ich wunderschöne Produkte erworben, die bei anderen Verlagen auf herkömmliche Weise auf den Markt geschickt werden.
    Norddeutschlands Verlage haben es drauf, dem Comicfan den Mund wässrig zu machen und im Endeffekt war dann doch alles nur "In Planung".

  17. #767
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.554
    Zitat Zitat von Ralf Keiser Beitrag anzeigen
    Ganz klar wollten wir herausfinden, ob die Zeit reif ist für ein Programm bzw. bestimmte Buchtitel, die dauerhaft über Crowdfunding finanziert werden können. Und zwar bei Carlsen.
    Was bei mir immer noch hängenbleibt: Carlsen war über Jahrzehnte DER Verlag. Und will jetzt Produkte verlegen, an die der Verlag selbst nicht glaubt und daher eine andere Art der Finanzierung sucht.

  18. #768
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.738
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Und um vereinzelte Mutmaßungen auf den vorherigen Seiten nochmal zu entkräften: Wohl und Wehe der Crowdfunding-Angebote haben natürlich auch keinen Einfluss auf (die weitere Existenz von) CARLSEN COMICS!
    Das hat auch nie jemand behauptet (lies ruhig noch mal nach).
    Die These war vielmehr: Wenn die Comicabteilung solche Projekte wie die bisherigen CF-Versuche im regulären Programm und hochdefizitär in den Sand setzt, hat das langfristig auch Auswirkungen (und ja, im worst case könnte das die Existenz der Abteilung betreffen).
    Geändert von Mick Baxter (15.04.2016 um 17:12 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  19. #769
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Wenn ich sehe was Tischverleger à la Dani Books, Salleck etc... so auf die Beine stellen und bei ersterem selbst Auflagen im 300er Bereich schon finanziell ausreichen um die Kosten wieder reinzufahren - und bei ihm kleine 50er Sonderauflagen der jeweiligen Comics in wunderschönen HC Ausgaben erscheinen (während Carlsen das bei Alisk via Crowdfunding versucht hat vorzufinanzieren), frag ich mich schon was in diesem Segment - jedenfalls in Deutschland - CF überhaupt bringen soll.
    Klar mit Comics macht man in Deutschland nicht (mehr) die große Kohle, aber CF ist immer nur als Finanzierung für tolle neue Projekte gedacht gewesen und was ich bisher bei Carlsen gesehen habe, das waren alles Produkte, die hätte man auch so finanzieren können - bzw. vorschießen können.
    Aber vielleicht sehe ich das auch falsch - ich hab bisher schon so einiges via Crowdfunding mitfinanziert - schlicht weil es sich dabei um neues Material gehandelt hat und nicht um Lizenzware - sein es die Don Rosa Books von Dani Books, oder tolle Brettspiele im Einmannverlag, welche bei den normalen Verlagen so nie erschienen wären. Bis auf die Siebdrucke waren das bei Carlsen bisher - in meinen Augen - alles nur Produkte die es so auch bei anderen Verlagen einfach nebenbei gegeben hätte (siehe elendige HC vs SC Diskussion!) ;-)
    Natürlich könnte man jetzt noch diskutieren inwieweit die - in meinen Augen - verfehlte Kommunikationspolitik seitens der CF Abteilung bei Carlsen Schuld für das Ergebnis ist, es wurde aber schon mehrfach von den hierfür Verantwortlichem darauf hingewiesen das kein Effekt zwischen Kommunikation und Erfolg der Kampagne zu sehen sei - nun bei dem Siebdruckversuch konnte ich hingegen jedesmal wenn ein Newsletter rauskam oder etwas aktiver kommuniziert wurde, schon einen Schub im Verkauf sehen (während an anderen Tage häufig 0 Exemplare vorfinanziert wurden).
    Anyway - ich denke nun sind alle Seiten etwas schlauer und Carlsen hat gesehen dass bei CF auch nicht alles Gold ist was da glänzt - ich selbst hoffe ja immer noch auf die LJS GA, aber vielleicht erblickt diese auch im normalen Carlsen Programm noch das Licht der Welt. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen! :-)

    Lg
    TheDuck

  20. #770
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Wenn ich sehe was Tischverleger à la Dani Books, Salleck etc... so auf die Beine stellen und bei ersterem selbst Auflagen im 300er Bereich schon finanziell ausreichen um die Kosten wieder reinzufahren - und bei ihm kleine 50er Sonderauflagen der jeweiligen Comics in wunderschönen HC Ausgaben erscheinen (während Carlsen das bei Alisk via Crowdfunding versucht hat vorzufinanzieren), frag ich mich schon was in diesem Segment - jedenfalls in Deutschland - CF überhaupt bringen soll.
    Ist halt eine komplett andere Kalkulation bei so einem 1-Mann-Verlag als bei einem großen Verlag wie Carlsen. Ich denke, das kann man nicht vergleichen. Aber ich bin auch der Meinung, würde Carlsen sein reguläres Programm so betreiben wie Splitter z.B. (die inzwischen bei frankobelgischen Material auch zu den ganz Großen gehören), dann würde so was wie LJS gleich adäquat in HC erscheinen. Und fast alles, was Carlsen über Crowdfunding versucht, hat Splitter auch schon auf den Markt gebracht (Schuber, Figuren-Edition, Jubiläumsspecials, Artbooks). Nur brauchten sie dafür kein Crowdfunding...
    Excelsior

  21. #771
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.516
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    I Und fast alles, was Carlsen über Crowdfunding versucht, hat Splitter auch schon auf den Markt gebracht (Schuber, Figuren-Edition, Jubiläumsspecials, Artbooks). Nur brauchten sie dafür kein Crowdfunding...
    Genau in diesem Satz sehe ich den verlegerischen Mut von anderen. Wenn ich mich recht erinnere sind sowohl die Schuber als auch die Figuren Editionen eine plus/minus Null Sache....aaaaber, diese Sachen machen den Comcifan / -nerd glücklich und veranlassen sicherlich den ein oder anderen, doch etwas mehr zu kaufen oder sich das restliche Angebot näher anzuschauen. Man muss ja nicht alles kopieren, aber den ein oder anderen Schritt, mutig in eine andere Richtung gehen, die andere schon erfolgreich eingeschlagen haben. Wäre schön.

  22. #772
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    12.098
    Selbst Panini bieten inzwischen Schuber an. Und bei den Knaller-Serien wie Asterix & Co KG funktioniert es doch auch...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  23. #773
    Zitat Zitat von Apobandicoot Beitrag anzeigen
    Genau in diesem Satz sehe ich den verlegerischen Mut von anderen. Wenn ich mich recht erinnere sind sowohl die Schuber als auch die Figuren Editionen eine plus/minus Null Sache....aaaaber, diese Sachen machen den Comcifan / -nerd glücklich und veranlassen sicherlich den ein oder anderen, doch etwas mehr zu kaufen oder sich das restliche Angebot näher anzuschauen.
    Sehe ich auch so, Das ist ein Baustein, was zur sukzessiven Aufstieg Splitters in den letzten Jahren geführt hat. Nicht nur an diesem Beispiel, sondern auch bei den Punkten Verarbeitung, zeitnahes Veröffentlichen, Autorenpflege, Kommunikation etc. wird deutlich, dass es Carlsen eben genau daran mangelt.
    Excelsior

  24. #774
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Der (ehrfreuliche) Aufstieg von Splitter ist eigentlich schon krass, vor allem wenn man mal bedenkt wie erdrückend hierzulande die frühere Marktmacht von Carlsen und Ehapa auf dem franko-belgisch orientierten Albenmarkt war.

    Vermutlich ist aber die Alben-Lücke die hier zwischenzeitlich entstanden ist, und geschickt-genial von Splitter (ich sage nur: Keine Reihe wird abgebrochen und jedes Album wird via Backliste nachgedruckt und vorrätig gehalten) gefüllt wurde, auf die Verschiebung des Fokusses weg von den "klassischen" frankobelgischen Titeln hin zum Mangabereich (der schlichtweg lukrativer war, ist und vermutlich auch für die kommende Zeit sein wird) zurückzuführen.

    Soweit ist aus kaufmännischer Sicht die Entwicklung bei Carlsen nachvollziehbar - was ich hingegen nicht nachvollziehen kann ist, wenn man mal sieht wie erfolgreich Splitter mit seiner stringenten Linie ist, warum Carlsen mit all seinem verfügbaren Mann-Frauenpower das nicht versucht analog umzusetzen. Aber das führt jetzt hier zuweit.

    Back to the Topic:
    @ Ralf Keiser: Werdet ihr noch ein weiteres CF Projekt starten und wenn ja welches ist dabei als nächstes angedacht?

    lg
    TheDuck

  25. #775
    Moderator Carlsen Comics
    Registriert seit
    01.1970
    Beiträge
    72
    @TheDuck: Nein, wir werden kein weiteres Projekt mehr starten, zumindest nicht auf absehbare Zeit. Da die Schwierigkeiten eines solchen Programms ja offenkunding sind, bringt es im Moment nichts, da noch weiterzumachen.
    Und die Diskussion über das, was Splitter kann, Carlsen aber nicht, ist immer noch interessant, gehört aber vermutlich in einen anderen Thread.

Seite 31 von 32 ErsteErste ... 212223242526272829303132 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •