Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415
Ergebnis 351 bis 363 von 363
  1. #351
    Mitglied Avatar von chris-85
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.399
    Zitat Zitat von Baymax Beitrag anzeigen
    Ist die Ouvertüre nur auf der 3D-Version?
    Ich habe meine Blu-ray noch Original verpackt im Regal stehen.
    Nee, auch auf der 2D-BD-Disc.
    Liebe Grüße Chris

    Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst, wenn der Mut die Verzweiflung besiegt… …gibt es immer ein Morgen.

  2. #352
    Mitglied Avatar von Baymax
    Registriert seit
    03.2002
    Ort
    26655 Westerstede
    Beiträge
    1.128
    Danke, dann kann ich sie ja aufmachen. Hatte es bei den Extras nicht gefunden.
    Ok, But First Coffee!

  3. #353
    Bei der DVD kann man sich nicht die erweiterte Ouvertüre anschauen, oder? Ich wollte mir den Film aus der Bibliothek ausleihen und oft sind die BDs entliehen und man muss mit der DVD vorlieb nehmen, falls man bei den neuen Filmen Glück hat.
    Viel Glück zum Nicht-Geburtstag!

  4. #354
    Ok, ich habe mir die Frage selbst beantwortet. Auf der DVD sind keinerlei extras.
    Was hat es sich mit diesem Steelbook auf sich:

    https://www.amazon.de/Die-Schöne-Bie...+und+das+biest

    Im Geschäft habe ich nur die in einer normalen BD Hülle und mit Schuber gesehen. Ist das Vl. aus der Schweiz oder so?
    Viel Glück zum Nicht-Geburtstag!

  5. #355
    Mitglied Avatar von chris-85
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.399
    Zitat Zitat von Mérida Beitrag anzeigen
    Was hat es sich mit diesem Steelbook auf sich:

    https://www.amazon.de/Die-Schöne-Bie...+und+das+biest

    Im Geschäft habe ich nur die in einer normalen BD Hülle und mit Schuber gesehen. Ist das Vl. aus der Schweiz oder so?
    Jup.
    Liebe Grüße Chris

    Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst, wenn der Mut die Verzweiflung besiegt… …gibt es immer ein Morgen.

  6. #356
    Moderator Duckfilm Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.212
    So, dann will ich auch mal meine Meinung zum Film kund tun und wie ich bedauerlicher Weise festgestellt habe, habe ich das auch nach meinem damaligen Kinobesuch noch garnicht getan :O Also alles auf Anfang:

    Im Kino habe ich den Film damals auf Deutsch gesehen und muss leider zugeben, dass ich weniger angetan von dem Film bin. Dazu muss ich auch sagen, dass ich den Live-Action Filmen generell erstmal skeptisch gegenüberstehe und erst spät (letztes Jahr meine ich) damit angefangen habe, mir diese anzusehen. Minus Alice, aber der ist auch eine Sache für sich..
    Nachdem ich von Maleficent alles andere als begeistert war, Cinderella mich positiv überrascht hat und The Jungle Book mir sogar recht gut gefallen hat, war ich bei 'DSudB' noch 3mal skeptischer, da dies auch der erste Live-Action Filme ist, bei dem ich vieles schon vorher mitbekommen habe und bei dem es sich zudem eine Umsetzung eines DER Disneymeisterwerke schlechthin handelt - noch dazu eines, das ich persönlich auch wirklich gerne mag, was die Story als solche betrifft, was vielleicht auch mit den Theaterbesuchen zu 'Die feuerrote Blume' in meiner Kindheit zusammenhängt, wer weiß..

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich konnte die Euphorie um die Produktion weder vor noch nach meinem Kinobesuch sonderlich nachvollziehen. Was ich allerdings dann nachvollziehen konnte war, warum Leute regelrecht genervt vom 1991er DSudB-Film, sowie von Arielle und König der Löwen sind, einfach weil die Filme damals so gehyped wurden. Ähnlich ging es mir schließlich auch mit Frozen..

    Während Cinderella und The Jungle Book teilweise schon größere Unterschiede zu den Zeichentrickvorlagen aufweisen und den Geschichten mit der Live Action Umsetzung sehr viel mehr Tiefe verleihen, wurde das bei DSudB nach meinem Empfinden ein wenig übertrieben. Nach meinem Empfinden war der Film dem Meisterwerk fast schon etwas zu ähnlich und dort wurde teilweise Tiefe hinzugefügt, wo in meinen Augen keine nötig gewesen wäre. Z.B. haben wir mit Belle und dem Biest 2 Hauptcharaktere und es wurde versucht, beiden eine Backstory zu geben. Das ist zwar nicht schlecht und sicherlich auch interessant, jedoch funktioniert es nicht. Für micht wäre das Biest der interessantere Charakter gewesen, dessen Story man hätte noch weiter ausbauen können, und dafür hätte man Belles Story kürzer halten können.
    Ich glaube ich bin einer der wenigen Menschen, dem die 'Atlas' Szene garnicht gefällt, weil sie (abgesehen von der gestreckten Belle-Story) gleichzeitig im späteren Verlauf des Films noch eine Lücke aufweist. Denn anschließend kam der Atlas nie wieder zur Sprache. Doch warum ist Belle dann vom Schloss weggeritten, nachdem das Biest sie frei gelassen hat, und hat nicht den Atlas als Reisemittel verwendet, wenn sie doch so dringend zu ihrem Vater musste? Während die Dorfbewohner vergleichsweise lange zum Schloss gebraucht haben, war Belle dann doch ziemlich schnell wieder zurück im Dorf. Vielleicht ist das auch ein Denkfehler meinerseits, aber nichtsdestotrotz ergibt sich für mich kein weiterer Sinn, was den Atlas betrifft, die Szene zieht sich für mich eher.

    Das ist eigentlich so der größte Knackpunkt, der sich mir bei dem Film ergibt und die Tatsache, dass auch ich weniger angetan bin von der Wahl der Besetzung von Belle durch Emma Watson. Ich mag Emma Watson, keine Frage, und ihr Image mag gut auf die Figur passen, doch schauspiel- und gesangstechnik wirkte sie auf mich leider manchmal etwas steif. Im O-Ton hat mir das Ganze zumindest besser gefallen, als mit der Deutschen Synchro, die teilweise etwas abgehackt wirkte und wo mir besonders bei Belle doch der Bruch zwischen Sprech- und Gesangsstimme aufgefallen ist. Auch sticht ihre bearbeitete Nicht-Musical-Stimme zwischen den ganzen geübten Stimmen doch etwas heraus.

    Leider wirkten auch die altbekannten Songs aus dem Meisterwerkt sowohl im Deutschen als auch im Englischen etwas ...abgehackt. Teilweise wurde der Gesang durch Instrumentaleinlagen unterbrochen, wo ich das Gefühl hatte, dass vom Fluss her eigentlich schon die nächste Gesangszeile kommen müsste.

    So viel zu den negativen Punkten, doch auch mir haben einige Dinge sehr gut gefallen:
    - Das 'Gaston' Lied, welches mir im Zeichentrickfilm weniger gefällt, ist im Live Action Film definitiv ein Highlight, was nicht zuletzt an Josh Gad und Luke Evans liegt, die wirklich eine exzellente Stimmengewalt an den Tag legen. Vielleicht ist das auch der Punkt, weswegen Emma Watson mit ihrem Gesang eher etwas unter geht..
    - generell ist der Auftritt von Gaston und Lefou wunderbar, im Live Action Film finde ich beide fast noch interessanter als Belle selbst
    - jedoch schlägt niemand für mich das Biest: Sowohl im Zeichentrickfilm als auch im neuen Film ist das Biest definitiv auf Platz 1 meiner Figurenwahl. Wie gesagt, das Biest hätte gerne noch mehr von der neu hinzugefügten Tiefe bekommen können.
    -generell ist die Cast wirklich mehr als gelungen und die detailverliebtheit der Sets und Kostüme ist überwältigend, ebenso wie Score und Musik. 'Evermore' ist da definitiv auch so ein Highlight.
    -besonders gut hat mir auch folgende Songzeile vom 'Mob Song' von Lefou gefallen:
    There's a beast running wild, there's no question
    But I fear the wrong monster's released
    Sehr tiefgründig.

    Oh, apropos Kostüme, da gibt es wohl leider doch noch eine eher negative Anmerkung: Belles Ballkleid. Es ist zwar hübsch, doch ich finde dass es, verglichen mit den anderen Kostümen, irgendwie nicht richtig in die Zeit passt. Es wirkt mir ein wenig zu modern.

    Im Kino habe ich den Film übrigens in 3D gesehen - wo ich jetzt auch nicht behaupten kann, dass mich irgendetwas besonders vom Hocker gerissen hätte. Wobei die 'Sei hier Gast' Szene wirklich sehr nett anzusehen war.
    Bei der Blu-ray habe ich mir 'nur' die normale 2D Edition gekauft, einfach aus dem Grund, weil ich die anderen Live-Action Filme auch nur in den 2D Versionen da habe. Das Bonusmaterial habe ich mir nach dem Film auch gleich angesehen. Es ist wirklich beeindurckend, wie nahtlos sich die echte Welt mit der CGI Welt verbindet!

    Fazit: Tale as old as Time - definitiv, doch hapert die Geschichte in meinen Augen doch noch ein wenig, was an der atemberaubenden Bildgewalt aber nichts ändert. Da merkt man wirklich die Liebe zum Detail und allein der Optik wegen würde ich es auch nicht missen, mir den Film wieder anzusehen.

    Mit anderen Live-Action Remakes würde ich den Film ungern vergleichen, weil ich finde, das jedes der Remakes sein Hauptaugenmerk auf etwas anderes richtet. Bei DSudB war es ohne Frage die Musik, die Liebe zum Detail und die Treue zum Originalfilm - letzteres ist ihnen unter dem Gesichtspunkt durchaus gelungen, doch wenn man dann doch den Vergleich zu anderen Remakes anstellt muss ich leider sagen, dass er mir zu ähnlich war. Damit erübrigt sich mir der Sinn hinter der ganzen Remake Geschichte..(wenn es den jemals gab )

    Was ich noch sagen kann ist, dass mir der Film nach dem Ansehen im O-Ton deutlich besser gefällt als damals auf Deutsch im Kino. Wobei ich auch damals schon von der Bildpracht überwältigt war. Eine richtige Meinung kann man sich oft eh erst bilden, wenn man den Film zum 2. Mal gesehen hat.

    Edit:
    Eine Sache habe ich noch vergessen, die sich mir nicht ganz erschließt: Und zwar will es mir nicht klar werden, was Agathe im weiteren Verlauf des Films dort zu suchen hat. Ja, sie ist die Zauberin: Doch was macht sie im Dorf? Irgendwie erscheint sie mir fehl am Platz. Und warum konnte der Zauber nicht auf die herkömmliche Art und Weise gelöst werden, während das letzte Blütenblatt fällt, warum ist Agathe nochmal in Erscheinung getreten und hat den Fluch gebrochen? Das erscheint mir irgendwie überflüssig..

    Als ich nur über den Film gelesen hatte und ihn noch nicht gesehen hatte dachte ich erst, dass sie die Mutter von Belle ist. Wie ich aus den deleted scenes erfahren habe, haben manche beim Testlauf des Films wohl gedacht, sie sei die Mutter vom Biest weil sie der Schauspielerin sehr ähnlich sieht. Weswegen die Mutter vom Biest dann dunkle Haare verpasst bekommen hat und die Szene nochmal geändert wurde.
    Geändert von *melody* (03.09.2017 um 15:09 Uhr)

    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice




  7. #357
    Mitglied Avatar von Baymax
    Registriert seit
    03.2002
    Ort
    26655 Westerstede
    Beiträge
    1.128
    Wow. Da bin ich echt geplättet. Das ist mal eine Rezssion, die hier im Forum Ihres Gleichen sucht. Vielen, vielen Dank dafür.
    Ich habe den Film erst einmal im Kino gesehen. Ich habe ihn auf Blu-ray zu Hause und werde ihn sicher nochmal unter den oben genannten Gesichtspunkten ansehen.
    Doch eines möchte ich jetzt noch anmerken. Zum Thema "Weg zum Schloss". Beim Zeichentrickfilm habe ich mich auch schon immer gewundert, warum die Dorfbewohner so lange zum Schloss brauchen und Belle vergleichsweise schnell da ist, nachdem sie sich mit Hilfe von Tassilo befreit hat.
    Ok, But First Coffee!

  8. #358
    Moderator Duckfilm Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.212
    Oh, vielen Dank und gern geschehen

    Und stimmt, wobei Belle da auch auf dem Hinweg zu ihrem Vater nicht all zu lang braucht und auch im Live-Action Film sind beide Wege schnell erledigt. Vielleicht tritt da das Phenomän auf, dass man alleine schneller unterwegs ist als in Gruppen? Abgesehen von der Tatsache, dass die Reise der Dorfbewohner noch mit dem Song ausgeschmückt wurde. Aber komisch ist es allemal.^^

    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice




  9. #359
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.479
    Schon mal davon gehört, dass wenn man unter Stress steht oder Angst hat Kräfte entwickelt, die manchmal unmöglich erscheinen ^^

    Was den Atlas angeht...vielleicht funktioniert der nur innerhalb des Schlosses und mit dem Biest. Ja jetzt könnte man sagen und was ist mit dem Spiegel...ach ich weiß auch nicht

  10. #360
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    157
    Von mir sich nochmal Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe den Film nur im Kino und auch erst einmal gesehen und desshalb vielleicht nicht mehr alles so richtignim Kopf.

    Zum Atlas: ich hatte den Eindruck dass damit nicht nur ein ortswechsel möglich war sondern damit auch ein Zeotspruch möglich war.
    ich würde dann auch davon ausgehen, dass eine Reise nur innerhalb des Schlosses und zusammen mit dem Biest möglich ist und wahrscheinlich auch nur für einen kurzen Zeitraum (mussten Sie sich nicht auch an den Händen halten?)

    Zum Weg: Belle ist ja mit Pferd unterwegs (oder täuschd ich mich) somit schon mal schneller als zu Fuß, ich denke such dass man in einer großen Gruppe etwas langsamer ist wie alleine, man muss sich ja dem langsamsten anpassen und vermutlich kennen sie auch den Weg nicht so genau, evtl. Haben sie sich j auch etwas verlaufen

  11. #361
    Mitglied Avatar von Simba
    Registriert seit
    02.2013
    Beiträge
    1.552
    Danke für deine Rezension zu dem Film, *melody*! Sehr interessant geschrieben
    Ich habe ihn letztens nochmal auf DVD gesehen, wieder auf Englisch, aber beim zweiten Mal hat er mir etwas besser gefallen ICh war ja im Kino auch nicht sooo angetan, fand ihn ok bis gut.
    Jetzt finde ich ihn ein bisschen besser. Ich kann gar nicht erklären, warum, manche Filme muss ich öfter sehen, um sie zu mögen (oder auch nicht^^)
    „ Man muss seinen Hintern in die Vergangenheit bringen!“

  12. #362
    Moderator Duckfilm Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.212
    Mir war nicht bewusst, dass die Rezension so gut ankommen würde, ich habe einfach drauf los geschrieben. Aber gerne

    So geht es mir aber auch.. beim Ersten Mal sehen sind es einfach zu viele Eindrücke, die es zu verarbeiten gilt, gerade bei komplexeren Filmen. Wenn ich nicht gleich angetan bin, aber auch nicht unbedingt abgeneigt, muss ich mir den Film wenisgtens ein 2. Mal ansehen, um mir einen richtigen Eindruck zu verschaffen. Bei simpleren Filmen reicht auch einmal, besonders dann wenn diese mir nicht gefallen (wie z.B. Die Schwanenprinzessin 4-7 ..... )

    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice




  13. #363
    Mitglied Avatar von Junior Woodchuck
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    Woods And Meadows
    Beiträge
    285
    Mir gefällt der Film auch, ich habe ihn im Originalton gesehen. Die Story um das Biest und die Beziehung zu Belle lassen einen einfach nicht kalt.
    Die Frage, ob man Remakes/Live-Versionen von sehr guten Originalfilmen braucht, wird sich zwar immer stellen, aber wenn sie so schön gemacht sind wie diese hier, dann sehe ich darin kein Problem.
    Ich war ein wenig überrascht davon, dass Emma Watson als Belle genommen wurde. Sie singt und spielt aber wunderbar und passt sehr gut zu der Rolle. Sie ist tatsächlich sehr hübsch
    Die Nebenfiguren finde ich auch prima besetzt und sie sind von der Darstellung her vergleichbar gut wie die aus dem Original.
    Diese Fragen waren mir nach der Zeichentrickversion auch im Kopf:
    Zitat Zitat von WitchDoctor Beitrag anzeigen
    Ich denke er meint unter anderem folgende:
    - Was ist Belles Mutter passiert?
    - Die Dorfbewohner hätten sich ja eigentlich an den Prinzen erinnern müssen. Im Zeichentrickfilm wirkt das sehr merkwürdig. Im Realfilm bekommt man eine Erklärung dafür.
    Schön, wie die Neuversion diese löst.
    Zitat Zitat von *melody* Beitrag anzeigen
    Und stimmt, wobei Belle da auch auf dem Hinweg zu ihrem Vater nicht all zu lang braucht und auch im Live-Action Film sind beide Wege schnell erledigt. Vielleicht tritt da das Phenomän auf, dass man alleine schneller unterwegs ist als in Gruppen? Abgesehen von der Tatsache, dass die Reise der Dorfbewohner noch mit dem Song ausgeschmückt wurde. Aber komisch ist es allemal.^^
    Belle reitet doch auf Philippe, der den Weg schon kennt. Die Dorfbewohner haben ja nur den Spiegel und Maurices unsichere Beschreibung als Wegweiser.

    Was ich noch witzig fand war, dass Belle am Schluss sagt: „Wie wäre es, wenn du dir einen Bart wachsen lassen würdest.“ - Oder so ähnlich.
    Weil ich auch dachte (Frauen sehen das wahrscheinlich anders), dass Dan Stevens als langhaariger Prinz nicht so gut aussieht, wie man es erwartet, wenn das Biest sich am Schluss verwandelt
    Wobei Belle das sicherlich nur als Anspielung auf die liebgewonnene Haarigkeit des Biests gemeint hat.
    A Woodchuck Has Style And Substance, Lives With Intention, Takes Risks And Enjoys The Simple Things

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.