Seite 1 von 30 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 733
  1. #1

    DC-Cinematicverse

    Hier ein Interview mit dem Chef der Filmproduktionen bei Warner Bros,Greg Silverman. In dem Interview redet er zum Beispiel über die Strategie der DC-Filme usw.

    http://www.hollywoodreporter.com/new...-wonder-799408

  2. #2
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Solange man sich von Marvel durch einen ernsteren Ton abhebt wird alles gut. Bin mir sicher, dass dann auch die ganzen Marvel fanboys still sein.


    ARKHAM KNIGHT !

  3. #3
    NUR ein ernsterer ton wird lange nicht reichen....
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  4. #4
    Sehe ich teilweise auch so,eine überzeugende bzw.gute Story sollte auch drin sein.Aber gut von den Marvel Film unterscheiden ,sollten sich die DC Filme auch.
    Geändert von FLO HARVEY TWO FACE (16.06.2015 um 19:50 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Ja das sowieso.. mit na schlechten Story bringt der ernste Ton auch nichts.


    ARKHAM KNIGHT !

  6. #6
    Angeblich ist ein Green Lantern Reboot geplant.

    http://www.moviejones.de/news/news-g...rns_22777.html
    Geändert von FLO HARVEY TWO FACE (26.06.2015 um 19:18 Uhr)

  7. #7
    Tyrese Gibson hatte ein Treffen mit Warner Bros. bezüglich Green Lantern.Damit dürfte ja klar sein das Tyrese Gibson in irgendeiner Form beteiligt sein dürfte.

    http://www.comingsoon.net/movies/new...n-announcement

  8. #8
    Nun, Green Lantern...den Film mit Ryan Reynolds fand ich ja ziemlich daneben. Ein Reboot ist da sicher sinnvoll, denn Reynolds sehe ich in der Form nicht im DC-Universum. So ganz warm geworden bin ich mit Green Lantern aber ohnehin nicht. Ich hatte beim Film schon den Eindruck, dass da eventuell ein interessanter Charakter drin schlummert, aber der Gute hat leider auch wahnsinnig viele Angriffsflächen. Allein die Sache mit der Farbe gelb als größte Schwäche. Oder dass er mit seinem Ring...Sachen bilden kann. Da können wohl sehr schnell ziemlich affige Sachen animiert werden...

    Interessanter finde ich ja das erneute Gerücht über Solo-Batman-Filme mit Affleck als Regisseur. Bin ich eigentlich der einzige, dem ein Zusammenbruch des DC-Universums egal wäre, solange es weiterhin gute Batman-Filme gibt?

  9. #9
    Mir wärs auch egal. Allerdings wär man auch ein bisschen in der Klemme wenn BvS oder JL oder beides floppen sollte. Denn gedreht wird das ja so oder so.
    Und dann ist man spätestens nach JL in der Sackgasse wie es mit Batman und dem Universum weiter geht. Tut man dann so als wären alle anderen Helden wieder weg oder spielen alle Batman Filme dann vor BvS oder
    gibts ein Reboot? Genau dasselbe mit MoS, kämpft Superman dann nach BvS einfach wieder allein? Erlebt er nach den JL Filmen wieder ganz "normale" Abenteuer? Oder sind das irgendwelche Zwischenstorys?
    Ich glaube das ist garnicht so einfach. Also wenn man jetzt zB nur Affleck als Batman übernehmen will weil der Rest nicht so gut ankam, was macht man dann mit den alten Helden mit denen Batfleck eigentlich in einem Universum war?
    Dann dürften ja fast nur noch Prequels möglich sein. Zumindest bei Batman. Bei Superman würden auch Prequels nicht funktionieren denn wir haben seine Origin etc ja gesehen.
    2017 soll ja schon JL Part 1 kommen und 2019 Part 2, da wird auch nur Platz sein für 1 Batman Solo Film wenn überhaupt. 2020 dann Cyborg und Greenlantern Solo Film, also die Origin?
    Auch komisch das ein Cyborg Film nach JL kommt. Naja, also falls der Großteil davon floppen sollte halte ich es für schwierig da trotzdem noch mit den beliebten Sachen weiter zu machen
    weil man dann in dem Universum rumradieren muss.
    Geändert von Strumpfhosen-Man (27.06.2015 um 03:44 Uhr)

  10. #10
    Ich stelle mal eine Plus-Minus-Übersicht zusammen, was meine momentane Einschätzung zum DC-Filmuniversum angeht:

    PLUS
    - Der düstere Trailer zu "Batman v Superman" sagt mir sehr zu und das, was sich bisher von der Story erahnen lässt, ist vielversprechend
    - Ich glaube, dass ich mit Ben Affleck als Batman gut leben kann
    - Gal Gadot ist zumindest mal sehr hübsch
    - Jason Momoa könnte Aquamans Image eines Volldödels bereinigen
    - Ben Affleck und sein Schreiberling sind gute Filmemacher und die Chancen stehen doch gut, dass von den beiden eigene Filme kommen
    - Viele Superheldenauftritte in "Batman v Superman" scheinen bislang doch nur Cameos zu sein, überladen muss der Film also nicht zwangsläufig sein
    - Der Soundtrack von Junky XL wird sehr wahrscheinlich gut bis sehr gut

    MINUS
    - "Man of Steel" ist für den Ausgangspunkt eines Filmuniversums nicht gut genug als Film
    - Ich habe Restzweifel, was Jesse Eisenberg als Lex Luthor angeht, allerdings nur noch wenig
    - Bis auf Margot Robbie finde ich alles, was ich von "Suicide Squad" bisher gesehen habe, durchschnittlich bis schlecht
    - Die Optik von Letos Joker sagt mir überhaupt nicht zu
    - Auch wenn andere Superhelden in "Batman v Superman" nur Cameos haben: Ich hätte es besser gefunden, ein paar starke Origin-Solo-Filme zu liefern, bevor ich alles miteinander vermische - es wirkt bei DC manchmal ein wenig überhastet

  11. #11
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Man of Steel als Start nicht gut genug? Marvel erste Film war doch glaub ich Iron Man oder? Auch nur durchschnittlich. Also mache ich ma da keine Gedanken.
    Was die Optik des jokers angeht stimme ich zu. Irgendwie bin ich auch nicht überzeugt.


    ARKHAM KNIGHT !

  12. #12
    Nun ja, "Iron Man" war auch für mich kein Überfilm, aber in meiner Erinnerung schon besser als so ziemlich alles, was danach kam. Es war ein solider Film mit einer klassischen, aber dafür funktionierenden Struktur. Bei "Man of Steel" fiel es mir nicht sonderlich leicht, ein Gefühl für die Figuren oder ein Verständnis für Supermans Motivation zu entwickeln. Da wäre einfach mehr drin gewesen. Ich wäre gerne aus dem Film rausgegangen wie damals aus "Batman Begins". Da konnte ich nämlich sagen: Ja, ich weiß, wer Batman ist, was ihn antreibt, was ihm Sorge bereitet und so weiter und so fort. Bei "Man of Steel" hatte ich am Ende einfach nur Kopfweh.

    Aber na ja. Vielleicht kann man den Start des Filmuniversums von DC mit Hilfe von "Batman v Superman" ein wenig kaschieren, beziehungsweise "Man of Steel" getrost vergessen. Wenn sie mich mit "Batman v Superman" aber nicht catchen, dann war es das. Bis auf die Batman-Solo-Filme natürlich, seinem Verein bleibt man treu.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Mir persönlich hat MoS beispielsweise gut gefallen. Aber ist wohl Ansichtssache. DC wird es gut machen.. NEIN sie müssen es !


    ARKHAM KNIGHT !

  14. #14
    Iron Man 1 zählt allgemein zusammen mit Captain America 2 aber definitiv zu den stärksten und beliebtesten Titel des Marvel Universums. Ich weiß: Hier ist ja ohnehin so ziemlich alles Müll was Marvel anpackt. Aber das ist ja auch nicht verwunderlich in einem DC-Forum. Dennoch halte auch ich als einer der wenigen Marvel-Fans den ersten Iron Man noch für einen der besten aus dem MCU.
    "You're beginning to get the idea, Clark. We could have changed the world…now…look at us…I've become a political liability…and…you…you're a joke. I want you to remember, Clark…in all the years to come…in your most private moments…I want you to remember…my hand…at your throat…I want…you to remember…the one man who beat you." - The Dark Knight returns

  15. #15
    @Ninja

    Ich sehe das genauso. Ich finde, dass bei dem Film die Balance zwischen Humor und Dramatik auch recht gut gelungen ist. Die Ironie des Schicksals, dass der Waffenhersteller Tony Stark ein Gefangener von Terroristen wird, um für sie eine Waffe zu bauen, hat mir damals sehr gut gefallen und der Figur eine gewisse Tiefe verliehen. In späteren Marvel-Filmen sind meinem Empfinden nach Action und One-Liner zu sehr in den Vordergrund gerückt.

    "Iron Man" müsste ich zwar mal wieder gucken, aber meiner Erinnerung nach wäre das schon eine 7,5/10. Wenn ich "Man of Steel" ebenso hoch einschätzen könnte, wäre ich ausgangslagentechnisch zufriedener, was DC angeht.

    @Batman94

    Mir hat "Daredevil" auch ziemlich gut gefallen! Und zwar so gut, dass ich mir wünsche, dass es zwischen Serie und Marvel-Kinofilmen am besten gar keine Berührugspunkte gibt. Aber das kann ich wohl vergessen.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Nein. Captain America 2 ist ein richtig guter Film der mir extrem Positiv überrascht hat. Von der Daredevil Serie bin ich beispielsweise sogar total begeistert und kann Staffel 2 nicht abwarten ! Für mich ist Iron Man eben nicht mehr als Durchschnitt. Und das kann dem DCCU auch schnell passieren.


    ARKHAM KNIGHT !

  17. #17
    zitat batmannews
    Der Film soll nach den Ereignissen von ‚Batman v Superman‘ und ‚Justice League‘ spielen.
    das muss mir mal einer erklären: der bats-solofilm soll nach den ereignissen von JL spielen?? nach part 1 oder 2?? theoretisch, wenn 2018 stimmt, kann ja nur part 1 gemeint sein. also würde bats nochmal "eben" sein eigenes abenteuer bestreiten bis es dann in den part 2 geht??hö???
    Nothin´really matters.....but YOOOOUUUUUUU!

  18. #18
    Mitglied Avatar von Sir Boromir
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Wangerland
    Beiträge
    1.261
    Vielleicht wird er von der Gruppe getrennt, oder muss für den JL-Fall auf Einzelmission gehen, oder, oder, oder. Möglich ist vieles.

  19. #19
    Das Green Lantern Remake wird "Green Lantern Corps" heissen.

    http://www.comingsoon.net/movies/new...-lantern-corps

  20. #20
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Zitat Zitat von FLO HARVEY TWO FACE Beitrag anzeigen
    Das Green Lantern Remake wird "Green Lantern Corps" heissen.

    http://www.comingsoon.net/movies/new...-lantern-corps
    Hoffe die Gerüchte mit Chris Eine als Hal Jordan stimmen.


    ARKHAM KNIGHT !

  21. #21
    Meinst Du Chris Pine?

    Wenn ja,würde ich auch cool finden.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Batman94
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    2.866
    Zitat Zitat von FLO HARVEY TWO FACE Beitrag anzeigen
    Meinst Du Chris Pine?

    Wenn ja,würde ich auch cool finden.
    Ups sorry.. Dummes Macbook korrigiert ständig alles. Ja Chris PINE meine ich. Kann ihn mir gut vorstellen.


    ARKHAM KNIGHT !

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    187
    Die Konzepte scheinen ansich nicht schlecht zu sein. Mir ist es jedoch wichtig, nicht nur Marvel zu kopieren, sondern etwas eigenes zu kreieren. Man of Steel passt schon als Einstieg ins Universum. Jeder Charakter sollte zudem einen eigen Stil haben. Dennoch steht und fällt alles mit einer guten Story und einer realitätsnahen und glaubhaften Umsetzung.

  24. #24
    Das DC Marvel kopiert glaub ich nicht,das sieht man ja gut an den Suicide Squad und den Batman v Superman: Dawn of Justice Trailern.

  25. #25
    Ich glaube schon, das Warner versucht, Marvel nicht zu kopieren. Sieht man ja schon daran, das Solo-Filme erst später kommen. Aber man muß wohl erst abwarten, bis da ein Konzept ersichtlich ist.

Seite 1 von 30 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •