1. #4251
    Das war auch nicht auf dich bezogen, Falkbingo, sondern auf das was du geschrieben hast. Das Problem ist: Viele Leute handeln, bevor sie das Hirn einschalten.

    Schulz ist, so finde ich, nur ein Schaumschläger, wie die ganze SPD. Seit der Umsetzung der Agenda 2010 kann man das bei der SPD immer beobachten: Sozial predigen (um gewählt zu werden), unsozial handeln (um die eigenen - und die der eigenen Klasse - Pfründe zu sichern).

    Wenn ich an die SPD denke fällt mir immer das hier ein:

    ......

    Wer? Wer? Wer? Wer? Wer hat uns Verraten?
    Das warn doch, sagmal: Waren das nicht die Sozialdemokraten
    So sang Kurnaz in Guantanamo und manch Bombenopfer im Kosovo
    Das warn die Sozialdemokraten: Die habn uns verraten
    Der Sozialstaat und der Sozialismus
    Die sind beide tot
    Übrig sind nur hohle Phrasen!
    Und literweise Rot!
    Und wer steht an ihren Gräbern?
    Und hält lächelnd noch die Spaten?
    Sag nichts! Lass mich raten: Sozialdemokraten

    Und das ganze, schöne Geld
    Wer hat’s an die Reichen verbraten?
    Das warn doch, sag mal: Waren das nicht Sozialdemokraten?

    Und meine ganzen persönlichen Daten
    Wer hat die ans BKA verraten?
    Und wer hat keinen einzigen fähigen Kanzlerkanditaten?

    Wer hat uns verraten? Wer hat so viel Geld?
    Wer? Wer? Wer? Wer? Wer hat uns Verraten?
    Wer hat uns verraten? Wer hat so viel Geld?
    Wer hat so viel Pinke Pinke?
    Wer hat das bestellt?
    Wer? Wer? Wer? Wer? Wer hat uns verraten?

    Für Jobcenter, für Bürokraten
    Wer hat uns verraten?
    Für Statistiken, für Wachstumsraten
    Wer hat uns verraten?
    ......
    https://www.youtube.com/watch?v=mkY-Ac3WFpA

  2. #4252
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.733
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    Genau durch solche Impulse ohne vorherige Konsultierung des Gehirns werden die Populisten von Trump, über Le Pen, bis zur AfD gewählt. Ein Schwachpunkt der Demokratie ....
    Also ist Impulsivität exklusiv dem rechten Lager zuzuordnen?

  3. #4253
    Nö, Muka, sonst würde die SPD ja auch niemand mehr wählen ...... :-)

  4. #4254
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen
    (und der so ca. 68/69 Besitzer eines Rolls-Royce war).
    John Lennon hatte den Rolls-Royce von 1965 bis 1977. Das Runterscrollen nicht vergessen: Rolls-Royce

    Ansonsten:

    Schulz Plündert Deutschland

  5. #4255
    Zitat von Zauberland:
    Zitat von Felix da cat:
    Übrigens: sechs der sieben mit Einreiseverbot belegten Länder (und noch einige mehr) kennen die Praxis des Einreiseverbots ausgesprochen gut ... sie haben es selbst bereits seit längerem verhängt.
    Wenn das eine ein "Muslim-Ban" ist, ist das andere ein "Jew-Ban".
    Du willst also sagen, dass ein Vorgehen, wie es irgendwelche Schurkenregimes vorexerzieren, ein gutes Beispiel für die USA und den Westen sind?
    Nein, das will ich nicht sagen.

    Hm ... ich weiß nicht, wie ich es Dir schonend beibringen soll, denn es wird eine Riesen-Überraschung, ja vielleicht sogar ein Schock für Dich.
    Mit
    "Übrigens: sechs der sieben mit Einreiseverbot belegten Länder (und noch einige mehr) kennen die Praxis des Einreiseverbots ausgesprochen gut ... sie haben es selbst bereits seit längerem verhängt.
    Wenn das eine ein "Muslim-Ban" ist, ist das andere ein 'Jew-Ban'."

    wollte ich tatsächlich folgendes sagen:

    "Übrigens: sechs der sieben mit Einreiseverbot belegten Länder (und noch einige mehr) kennen die Praxis des Einreiseverbots ausgesprochen gut ... sie haben es selbst bereits seit längerem verhängt.
    Wenn das eine ein "Muslim-Ban" ist, ist das andere ein 'Jew-Ban'."

    Und genau deswegen, weil ich das sagen wollte, habe ich es gesagt bzw. geschrieben.

    In dem Zusammenhang:
    Zitat von Zauberland:
    Das Problem ist: Viele Leute handeln, bevor sie das Hirn einschalten.
    Hahahaha ... der war gut.

    Zitat von Bob Cramer:
    Ich habe zum Beispiel immer noch nicht kapiert, weshalb man, wenn man 2017 über Donald Trump diskutiert, auf einen Songtext verweist, der 1972 von einem Mann geschrieben wurde, den man 1980 ermordet hat (und der so ca. 68/69 Besitzer eines Rolls-Royce war).
    Das wirst Du auch nie kapieren, weil man mit Schubladen-Denken nicht frei assoziieren kann.

  6. #4256
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Nein, das will ich nicht sagen.

    Und genau deswegen, weil ich das sagen wollte, habe ich es gesagt bzw. geschrieben.
    Also anders gesagt: Du wolltest nicht gesagt haben, was du gesagt hast. Das ist die alte Parteischule der AfD .....

  7. #4257
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    Genau durch solche Impulse ohne vorherige Konsultierung des Gehirns werden die Populisten von Trump, über Le Pen, bis zur AfD gewählt. Ein Schwachpunkt der Demokratie ....
    Das ist doch nicht die Ursache ... und schon gar nicht der
    Schwachpunkt der Demokratie.

    Führe dir einfach mal diesen (den folgenden) Gedankengang
    zu Gemüte:

    Die USA sind nicht durch Präsident Trump gespalten,
    sondern Trump ist Präsident geworden, weil die USA
    gespalten sind.


    Und warum ist Deutschland gespalten? Denk mal drüber
    nach. ... Wegen wem? ... wegen den sogenannten Populisten?
    Wegen deiner Annahme "Impulseinstellung vor Hirn"? ...

    Nein, es ist so wegen dem Versagen der aktuell Regierenden.

    Ursache und Wirkung sind - wenn man zu einer neutralen
    Beobachtung bereit ist - immer ein geradliniger Vorgang.

  8. #4258
    Und was hat das mit "eingeschaltetem" Gehirn zu tun, wenn sozial schwache Leute (und das sind die Hauptwähler von AfD, wie auch Trump) ausgerechnet die Leute wählen die ihre Situation noch weiter verschlechtern werden?

    Nein, Trump ist nicht gewählt worden, weil die Gesellschaft gespalten ist, sondern weil vielen Leuten Bildung und auch der Wille sich mit der Realität zu beschäftigen fehlt. Da sind einfache Lösungen und eine gute Show verfänglicher, als gute Argumente.
    Geändert von Zauberland (01.02.2017 um 20:41 Uhr)

  9. #4259
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    Und was hat das mit "eingeschaltetem" Gehirn zu tun, wenn sozial schwache Leute (und das sind die Hauptwähler von AfD, wie auch Trump) ausgerechnet die Leute wählen die ihre Situation noch weiter verschlechtern werden? Nein, Trump ist nicht gewählt worden, weil die Gesellschaft gespalten ist, sondern weil vielen Leuten Bildung und auch der Wille sich mit der Realität zu beschäftigen fehlt. Da sind einfache Lösungen und eine gute Show verfänglicher, als gute Argumente.
    Mir fehlt da jetzt irgendwie der Zusammenhang im gesamten Satz und
    auch die nachvollziehbare Begründung. ...

    Schon gleich nach der Wahl wurde per Wähleranalyse wiederlegt, dass
    der "reale Trump-Wähler" dem Bild entspricht, dass die Medien
    vorher tagtäglich so gerne zeichneten ...

    ... und das Ergebnis der Trumpschen Politik wird ebenfalls anders
    ausfallen, als es uns die vielen Experten jetzt tagtäglich weiß machen
    wollen.

    Wie hieß es z. B. so schön zum Thema Brexit oder Trump/Republikaner
    im Vorfeld? Es wird nicht stattfinden und als es dann doch stattfand,
    hieß es z. B. die Börsen werden umgehend fallen.

    In beiden Fällen lief es also exakt anders herum. Es "fand statt" und
    die Börsen stiegen.

    Es ist nun einmal so, dass man mit dieser neuen Welt dealen muss um
    die Zukunft nicht zu gefährden. Da ist auch keinerlei Überraschung
    im Spiel! Wer die Augen aufmacht, der kann überall (und das weltweit)
    sehen, wie z. B. das "Land" abgehängt wird, während die "Städte" eine Party
    nach der anderen feiern. Das Land hatte lange zugeschaut und jetzt
    regt es sich ... es begiert auf. Und die Wählerstimmen des Landes sind
    nun einmal genauso viel Wert, wie die Stimmen der Städter. ... Und so...

    ...pendelt jetzt die westliche Welt bzw. Wertegemeinschaft nach rechts.
    Absehbar .. und einfach erklärbar ... ohne auf Bildungs- oder Intelligenz-
    muster abzufahren.

  10. #4260
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.189
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Es "fand statt" und
    die Börsen stiegen.
    Du weißt aber schon, dass dies eine Momentaufnahme ist, oder? (die mittlerweile auch verpufft ist)
    Einen Anstieg gab es auch nach der Ankündigung die nächste Deregulierung durchzuführen. Und wohin das führt, sollte mittlerweile jedem bekannt sein…

  11. #4261
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.495
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon, dass dies eine Momentaufnahme ist, oder? (die mittlerweile auch verpufft ist)
    Einen Anstieg gab es auch nach der Ankündigung die nächste Deregulierung durchzuführen. Und wohin das führt, sollte mittlerweile jedem bekannt sein…
    Na klar birgt das Gampling unserer Finanzwelt eine große
    Gefahr! Aber diese Börse bzw. fast alle Börsen existieren
    mit ihren Gesetzen auch ohne einen Trump. Er hat sie nicht
    erfunden, und ob er da die Stricke anzieht oder lockert
    verändert allenfalls das "Timing" zum nächsten Crash -
    mehr nicht!

    Es ist - schlicht und einfach - niemand da
    , der diese
    westlich-kapitalistische Welt mal kräftig an den Ohren
    packt und zur Vernunft bringt. Ein Obama hat das auch
    nicht getan .. und eine Merkel schon gar nicht.

    Denn bedenke: der Abbau der alten Werte durch die
    Dominanz des freien Kapitalismus wird in kaum einem
    anderen Land stärker betrieben, als in Deutschland.

    Ja selbst die SPD macht da mit!

  12. #4262
    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Soll ich wirklich wie die letzten ca. 40 Jahre gar nicht wählen, oder seht ihr eine Lösung für mein Problem???
    Ich tu mir da auch schwer, aber ich ziehe es tatsächlich in Betracht, zum ersten mal in meinem Leben die Linken zu wählen. Alleine schon aus dem Grund, dass sie die einzigen sind, die die Kapitalertragssteuer erhöhen wollen - Geld das arbeitet darf wegen mir gerne so besteuert werden, wie ein Mensch der arbeitet. Und sie wollen gegen die Tricksereien der Banken angehen, damit diese Steuer überhaupt eingenommen wird - siehe die Cum-Cum-Affaire anfang letzten Jahres.
    Mittlerweile ist der einzig noch gefühlte Unterschied zwischen einer Bank und der Mafia der, dass die Mafia unter einem Ehrenkodex steht. ^^

    Ein weiterer Punkt der Linken, den ich absolut unterstützenswert finde, ist der leichtere Zugang zu Erwerbminderungsrenten, weil so wie es jetzt läuft, ist es absolut lächerlich. Ich habe einen guten Bekannten, Mitte 50, der wirklich nicht mehr arbeiten kann, mit diversen schwereren körperlichen Leiden. Diese Person versucht seit mittlerweile 5 Jahren auf Rente zu kommen und ist nur noch ein Spielball der Rentenkasse und seiner Krankenversicherung, die sich immer wieder selbst den schwarzen Peter zuschieben oder, um wieder Zeit zu schinden, zum x-ten Mal das gleiche Gutachten in Auftrag geben. Mein Bekannter ist mittlerweile auf Hartz4, weil sich keiner für ihn zuständig fühlt. An schlechten Tagen kann er kaum laufen, aber für die Rente reicht das nicht, weil zu jung. Er war übrigens im Tiefbau beschäftigt.

    Das sie gegen das Bürokratiemonster Hartz4 angehen wollen, findet auch meine Zustimmung. Ich hätte da noch einige mehr Dinge, aber gerade leider keine Zeit. Nur noch soviel: In meinen Augen mausern sich die Linken langsam zu dem, was die SPD ursprünglich mal war. Eine SPD, so wie sie gerade ist, braucht kein Mensch. Das ist keine Arbeiterpartei mehr. Nur Duckmäuse ohne Profil. Leider!

  13. #4263
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.834
    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Hoffentlich hält der Magen durch. (siehe meinen letzten Beitrag)
    Die leicht verdaulichen Leckerbissen der Linken hat dir moriturus schon aufgezählt, die schweren Kotzbrocken aus der Speisekarte der Linken können aber wiederum zu Gastritis führen.
    Ansonsten hier weitermachen, der Thread ist mein Highlight.

  14. #4264
    Stellt euch nicht so an, dagegen gibt es sicher was von Ratiopharm.

    Was ich noch von dem Programm auf dem Schirm habe sind Drogen entkriminalisieren, Rentenniveau im allgemeinen erhöhen (auf 53% meine ich), Mindeslohn rauf und viel mehr sozialer Wohnungsbau. Für mich alles unterstützendswert.

    Komplett kenne ich das Programm aber auch nicht. Bildung/Gesundheit/Asyl/Familie habe ich mir noch nicht angeschaut.

  15. #4265
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.086
    bzgl. bisheriger Programme der "Linken" (also der gleichnamigen Partei, deshalb die Anführungszeichen ):

    https://www.youtube.com/watch?v=Si0-dnHyq74

  16. #4266


    Zur Finanzierung:
    - Subventionen streichen
    - Rüstungsetat kürzen
    - Prestigeobjekte canceln
    - Privatvermögen mit 5% besteuern ab 1 Million Euro
    - Reform der Erbschaftssteuer
    - Steuerhinterzieher kräftiger zur Kasse bitten
    - Körperschaftssteuer erhöhen (Managergehälter ab 500.000€ sollen nicht mehr steuerlich als Betriebsausgaben abgezogen werden dürfen)
    - Reform der Gewerbesteuer
    - Besteuerung von Finanztransaktionen (0,1%)

    Ich komme mir schon vor wie ein Wahlkampfhelfer. ^^

  17. #4267
    Zitat von Zauberland:
    Also anders gesagt: Du wolltest nicht gesagt haben, was du gesagt hast. Das ist die alte Parteischule der AfD .....
    Wieder nein.
    Anders gesagt: Du kannst Pressesprecherin für Donald Trump werden, weil Du so schön alternative Fakten erfindest.
    Deine Masche: Was jemand nicht gesagt hat, unterstellst Du einfach und dann attackierst Du die gerade von Dir erfundene Position. Verbales Schattenboxen.
    Ist es also Hinterlist oder doch nur Dummheit?

  18. #4268
    Bei dir bin ich mir sicher was es ist, Felix.

    Und nein: Pressesprecherin kann ich sicher nicht werden. Und auch Fakten erfinde ich keine: Ich weise lediglich auf Offensichtliches hin.

  19. #4269
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.834
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    Komplett kenne ich das Programm aber auch nicht. Bildung/Gesundheit/Asyl/Familie habe ich mir noch nicht angeschaut.
    Ich habe mir wieder einmal die Mühe gemacht. Und wieder einmal erkannt, dass sie nur Gutes wollen. Das Wort "Wollen" ist überhaupt das Credo. Mehr Geld für alle, mehr Freizeit für alle, mehr Sozialstaat und Wohlfahrt für alle, es bezahlen die Reichen. Die oberen Zehntausend dürfen aber nicht mehr als eine halbe Million im Jahr machen. Und dann 70 Prozent Steuern davon abdrücken. Klingt im ersten Moment echt vernünftig. Außerdem soll der Frieden und das Schlaraffenland wirklich allen ermöglicht werden. Jedem einzelnen Menschen. Wenn die Linken mal Mathematik und Wirtschaft beherrschen und mit Zahlen umgehen können, wäre das Programm für mich einfacher zu verstehen. Aber mit Mutterkorn und Marihuana in der Blutbahn wird das Träumen und Fliegen im Wunderland zauberhaft einfach.

    Und nein, ich gehöre nicht zu den oberen Zehntausend. Ich mühe mich schon mein Leben lang ab, aber es reicht einfach nicht, um dort hinzukommen. Dazu fehlt mir das Erbgen.

  20. #4270
    Zur Not könnte ich immer noch behaupten, ich sei Protestwähler. ^^
    Aber mal im Ernst, ich will die Linken nicht wählen, weil ich die so toll finde. Da laufen viele Pappnasen rum, die mir gegen den Strich gehen. Ich will aber keine weitere große Koalition und aus diesem Grund fällt die SPD dieses Jahr für mich flach. Ich kann mich auch nicht überwinden, die Grünen zu wählen, das gleiche gilt für die CDU. Mal angenommen die Linken kämen als Juniorpartner wirklich in die Regierung und könnte 2-3 ihrer Ideen im Koalitionsvertrag unterbringen, fände ich das nicht sonderlich schlimm. Einige Dinge die in deren Wahlprogramm stehen, sind hier wirklich im Argen, wie z.B. der soziale Wohnungsbau.

  21. #4271
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.834
    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf...d/9541208.html

    Für einmal kräftig umverteilen, wäre genug da. Ansonsten ist natürlich gerade Deutschland ein Vorreiter des Neoliberalismus und Heuschreckenkapitalismus. Aber solange die Mutti macht, ist doch alles gut. Sie hat das Herz am rechten Fleck und die Hand des Göttlichen auf der Schulter. Und Deutschland wird sie weiter wählen. Liegt in der Natur des Deutschen.



    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Ich habe doch geschrieben, daß ich während des Bauchgefühls nichts unternehme. Hirn sagt wo es langgeht. Im Moment sagt Hirn : Vielleicht ist Martin Schulz die Lösung. Schau'n wir mal.
    Ich mag zwar den Schulz auch nicht wirklich, aber es wäre schon ein interessantes Experiment für die Eurozone.
    http://www.schweizer-franken.eu/2017...sackgasse.html
    Der Club Med unter Zaubermeister Draghis Gnaden gehört mal wieder aufgeweckt, sind schon wieder auf Siesta, schafft Schulz das?
    Merkel und Schäuble haben sicher keinen Bock, die beiden Sparmeister sind wirtschaftshörig. Funktioniert für die Arbeitgeber, funktioniert auch für die Arbeitnehmer. Übrig bleiben in Deutschland die Armen.

    http://www.focus.de/finanzen/banken/...d_6145839.html

    Wobei natürlich dem Michel seine Ersparnisse sich auch schön langsam in Luft auflösen. Ist aber super, der Euro, braucht man für den Urlaub im Club Med die Moneten nicht umtauschen.

    Ich weiß, die Entscheidung, was und wen man wählen soll, ist so schwer. Rechts oder Links, Pest oder Cholera.

    PS: Zum eigentlichen Thread-Thema. Haben wir uns bereits an die Begleiterscheinung Terror gewöhnt? Haben wir mittlerweile einen wachsenden Überwachungsstaat wie prophezeit? Wird fleißig an den Sozialschrauben gedreht? Hmmm...
    Geändert von Huxley (03.02.2017 um 13:44 Uhr)

  22. #4272
    Zitat von Zauberland:
    Bei dir bin ich mir sicher was es ist, Felix.

    Und nein: Pressesprecherin kann ich sicher nicht werden. Und auch Fakten erfinde ich keine: Ich weise lediglich auf Offensichtliches hin.
    Oh doch, Du wärst eine gute Pressesprecherin.

    Also, ich habe gerade ein bisschen Zeit, deswegen erklär ich Dir die Tücken unseres kurzen Dialogs.
    Obwohl das schwer wird.
    Weil, naja, man kann an Dir schon ziemlich gut den Dunning-Kruger-Effekt beobachten ...

    Zur Erklärung muss ich leider noch mal unseren kleinen Dialog wiederholen, aber denk an Deine Schulzeit: da wirst Du sicher auch öfter nachgesessen haben, weil Du das eine oder andere nicht verstanden hast.
    Natürlich versehe ich unseren Dialog mit Anmerkungen (ohne hast du ihn ja nicht kapiert).

    Here we go:

    Felix:
    Übrigens: sechs der sieben mit Einreiseverbot belegten Länder (und noch einige mehr) kennen die Praxis des Einreiseverbots ausgesprochen gut ... sie haben es selbst bereits seit längerem verhängt.
    Wenn das eine ein "Muslim-Ban" ist, ist das andere ein "Jew-Ban".

    (Ein kluger Mensch wird meine Aussage dahingehend deuten, dass ich den in der gegenwärtigen Diskussion tatsächlich verwendeten Begriff "Muslim-Ban" für das US-Einreiseverbot für Staatsbürger von sieben Staaten übertrieben, vielleicht sogar hysterisch finde und darauf hinweisen wollte - weil wahrscheinlich nicht allgemein bekannt-, dass es 16 muslimische Länder gibt, die keinen Israeli in ihr Land lassen. "Spiegelbildlich" habe ich das dann als "Jew-Ban" bezeichnet. Kluge Menschen könnten auch auf die Idee kommen, dass ich damit sagen wollte: Wer sich über das eine aufregt, sollte bei dem anderen nicht still sein)

    Und jetzt zu dem, was Du, Zauberland, die Pressesprecherin von Donald Trump, daraus machst:

    Du willst also sagen, dass ein Vorgehen, wie es irgendwelche Schurkenregimes vorexerzieren, ein gutes Beispiel für die USA und den Westen sind? Dann ist für dich die Einführung von Prügelstrafe, Massenhinrichtungen etc. auch in Ordnung, weil das in irgendwelchen Staaten Usus ist?

    (Mal ehrlich: manchmal denke ich, hier wäre Schaulaufen abstruser Textinterpretationen (Hallo Bob). Wo schreibe ich von einem "Beispiel", zu allem Überfluss noch von einem "guten"?
    Ich habe verglichen ... nicht mal Staaten, sondern lediglich das Dekret eines Präsidenten mit der Gesetzeslage in anderen Staaten.
    Ein Vergleich ist keine Aufforderung, sich an jemandem ein Beispiel zu nehmen.
    Wenn jemand Äpfel mit Birnen vergleicht, unterstellst Du dann auch, dass er will, dass der Apfel sich an der Birne ein Beispiel nimmt und so wird wie sie?
    Wie kommt man auf so einen Nonsens?
    Und als sei das nicht genug, folgt der dummdreisten Interpretation der totale Hirnriss. Aus meinem unschuldigen Vergleich heraus werde ich zum Befürworter von Prügelstrafe und Massenhinrichtungen ...
    Einfach mal so ne Unterstellung reingehauen. Schadet ja dem Richtigen!
    Geht's noch?
    Normalerweise reicht bei Verrückten ja ein falsches Wort. Hier reicht schon kein falsches Wort und Du bist der Satan.)

    Aber weiter:

    Felix:
    Nein, das wollte ich damit nicht sagen.

    (meine Antwort war etwas länger - ich hatte mir aus Deiner blödsinnigen Aussage einen Spaß gemacht - aber das kürze ich hier, ohne den Sinn zu entstellen ... kannst ja nochmal scrollen, wenn Du's nicht glaubst).

    Darauf Du, Zauberland, die Pressesprecherin von Donald Trump (und jetzt wird es fast witzig):
    Also anders gesagt: Du wolltest nicht gesagt haben, was du gesagt hast. Das ist die alte Parteischule der AfD .....

    (aber nur fast witzig, denn in Deinen vergangenen Leben wirst Du wohl Inquisitor und Verhörspezialist für die Moskauer Schauprozesse gewesen sein und die wenig lustigen Methoden kennen:
    erstmal jemanden suchen, den man für verdächtig hält,
    dann ihm im Verhör unterstellen, er habe Unrechtes gesagt,
    dann seinen Versuch, alles richtig zu stellen, als Leugnen deuten, womit er als "überführt" gilt, weil das Leugnen von Aussagen, die ihm unterstellt werden, ein sicheres Zeichen seiner Schuld sind)



    Man kann es auch anders ausdrücken:
    Wir dürfen uns alle freuen, wenn Zauberland ein genauso unwichtiges Würmchen im Gefüge dieses Staates ist wie wir, denn es ist kaum auszudenken, was für Folgen es hätte, würde einer wie er etwas zu sagen haben ... und sei es auch nur als Entscheider über Fake News im Wahrheitsministerium von Heiko Maas.
    Gruseliger Gedanke!

    Amen.
    Geändert von felix da cat (03.02.2017 um 22:25 Uhr)

  23. #4273
    Mein lieber Felix: Du bist das beste Beispiel dafür, dass Arroganz und Dummheit häufig in derselben Person anzutreffen sind.

    (..... und im übrigen hast du offensichtlich zu viel Zeit .....)

  24. #4274
    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Der Sozialismus ist eine in sich schlüssige Theorie. Sie lässt aber die Natur des Menschen außer acht und deshalb funktioniert sie nicht.
    Ich glaube man tut der Partei Unrecht, wenn man sie nur auf das reduziert, aus welchen Überbleibseln sie einst gegründet wurde. Die Jahre brachten Wandel, viele sind nachgerückt, die mit den Ursprüngen nichts am Hut haben. Für einige wurde sie neue Heimat, die mit dem Kurs der SPD unter Schröder nicht mehr einverstanden waren. Ich schau mir vor jeder Wahl ganz genau die Kandidaten an, die von den Parteien aufgestellt werden. Bei der letzten Landtagswahl waren es in Stuttgart eine gelernte Krankenschwester und ein Diplom-Ingenieur, beide Jahrgang 80, ein Rentner, der zuvor bei Porsche war und der Spitzenkandidat Riexinger (kam von der WASG), Gewerkschaftssekretär, die für die 4 Wahlkreise antraten. Schon mal kein Lehrer und kein Jurist dabei oder noch schlimmer - Berufspolitiker. ^^

    Entschieden habe ich mich noch nicht, ich werde mir vor der Bundestagswahl die Kandidaten genauer anschauen, aber aktuell tendiere ich zu den Linken. Schulz hat mich noch nicht überzeugt, ein neuer Kopf macht noch keine neue Partei. Die Strömungen innerhalb der SPD, wie der Seeheimer Kreis, lassen mich Abstand nehmen. Die versprechen nur 4 weitere Jahre Stagnation. In der restlichen Parteilandschaft finde ich mich nicht wieder.

  25. #4275
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    05.2016
    Beiträge
    144
    Blog-Einträge
    2
    So lange Trump seine Art nicht ändert und vor hat den Islam auszurotten, werde ich den nicht akzeptieren und er wäre auch der Einzige Mensch auf der Welt, dem ich den Tod gönne und wünsche. Vielleicht gehört da noch der Putin zu, da haben sich echt 2 gefunden, Liebe auf den ersten Blick. Solche 2 Menschen braucht keiner.

Seite 171 von 227 ErsteErste ... 71121161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181221 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.