Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 46 von 46
  1. #26
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.294
    Zitat Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
    Ich habe den Text eben nur kurz überflogen. Ging gar nicht. Da ich keine Literaturwissenschaft studiert habe, ist es mir leider nicht möglich, den Inhalt des Essays schnell und ohne großen Konzentrationsaufwand zu erfassen und inhaltlich zu durchdringen.
    Tja, dann konzentrier dich halt!
    Ich fand's wahnsinnig informativ. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich mit allen Begrifflichkeiten was anzufangen gewusst hätte, aber der Text hat mir auf jeden Fall neue Betrachtungsweisen zu dieser Graphic Novel eröffnet. Zugegebenermaßen hab ich ohnehin einen besonderen Zugang dazu, denn "Im Westen nichts Neues" ist mit ziemlicher Sicherheit das von mir am häufigsten gelesene Buch überhaupt.
    Die Bildzitate fand ich sehr schön. Die sind mir beide beim Lesen tatsächlich entgangen.
    Geändert von CHOUETTE (25.01.2018 um 14:04 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  2. #27
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    473
    Ich habe den Roman gelesen und kenne die Verfilmung von 1930, beide sind großartig. Die Graphic Novel ist bisher an mir vorbei gegangen. Das wird sich jetzt ändern.
    Danke Anton für deine Arbeit.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    3.661
    Die graphische Darstellung hat mich schon in der Leseprobe abgeschreckt, nichts für mich. Und auch wenn die Zeichnungen in ertränkenden Fachbegriffsuperlativen schöngeredet werden, kommt es mir wie bei der Weinverkostung vor, da muß man die Bakterien von der Hand des Traubenpflückers im Abgang spüren, sonst ist man kein Connoisseur.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    3.661
    Ich empfehle den Classics Illustrated Band, Nummer 95, wurde gerade im November wieder mal veröffentlicht, gibt es für unter 7 Euro bei amazon.de !
    Hier kann man das ganze Heft lesen:
    http://www.kelvi.net/books/comics/in...CI-095-00a.jpg
    Und ein weiterer interessanter Link:

    https://leskanturek.wordpress.com/ta...llustrated-95/
    Geändert von Raro (25.01.2018 um 14:14 Uhr)

  5. #30
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.285
    Leider dürfte bsv den Band bisher nicht bringen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  6. #31
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.040
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Die graphische Darstellung hat mich schon in der Leseprobe abgeschreckt, nichts für mich. Und auch wenn die Zeichnungen in ertränkenden Fachbegriffsuperlativen schöngeredet werden, kommt es mir wie bei der Weinverkostung vor, da muß man die Bakterien von der Hand des Traubenpflückers im Abgang spüren, sonst ist man kein Connoisseur.
    Hatte einen ähnlichen Gedanken.
    Das ist wirklich wieder schlechtestes Artwork in einer politischen Verpackung.
    Ein klassisches Beispiel warum ich viele sogenannte Graphic Novels nicht mag.

  7. #32
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.294
    Interessant. Ich bin von der kompletten Umsetzung der Graphic Novel begeistert, den Classics Illustrated Band finde ich zum Gruseln schlecht. So unterschiedlich können die Geschmäcker sein.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  8. #33
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.705
    Ich hatte mir das Splitter-Buch mal aus der Bücherei ausgeliehen (bei den Schülerhilfen und nicht bei den Comics einsortierter Zufallsfund) und mochte die Illustrationen. Ist zwar kein 100%iger Comic, aber die Romanlektüre lag bei mir auch schon etliche Jahre zurück - und zum Auffrischen war es bestens geeignet.

  9. #34
    @ Anton Littau (+ Chouette)
    Jetzt habe ich mich aber mal so richtig konzentriert. Und was ist das Ergebnis: ich musste feststellen, dass mein interlektueller Horizont noch beschränkter ist, als ich bisher schon befürchtet habe. Nun ja, vielleicht lese ich deswegen so gerne Comics. Da ist der Text in den Sprechblasen meistens doch eher übersichtlich. Zu mehr reicht es einfach nicht. Die synästhetische ganzheitliche Erfahrung abbildenden Visulisierungswerte in meiner metaphorische Synapsenbildung führen in der verstärkten Wirkung direkter Intermedialität zu einem völligen Zusammenbruch meiner geistigen Konventionen. Ich kann dann gerade noch den Picasso und Dix erkennen. Spätestens beim abstrakten Expressionismus hört es aber schon wieder auf. Deswegen meine Bitte: Wenn Du möchtest, dass auch Leser wie ich, deren intellektuelle Fähigkeiten sich in überschaubaren Grenzen halten, Dein Essay verstehen, verzichte doch einfach auf "Fachbegriffe", Worthülsen und pseudowissenschaftliche Formulierungen. Ansonsten vergiß einfach meine Stellungnahme. Bitte nicht böse sein. Du hast Dein Essay zur Diskussion gestellt. Es ist nur meine unmaßgebliche Meinung. Es wird sicher viele andere wie Chouette geben, sich von Deinem Text inspiriert fühlen.

  10. #35
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.705
    Kicher, da fällt mir ein Zitat aus dem 2. Teil von Moers' GN: Die Stadt der träumenden Bücher wieder ein:

    Fremdwörter heißen so, weil sie den meisten Lesern fremd sind.

  11. #36
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.294
    Na mal ganz ehrlich, ich vermute doch stark, dass die Zielgruppe des Essays nicht der gemeine Comicleser sein soll. Es handelt sich ganz offensichtlich um einen Fachbeitrag. Und der geht nun mal nicht ohne Fremdworte, die für unsereiner vielleicht nicht allgegenwärtig sind. Nichtsdestotrotz muss man nicht jedes einzelne nachschauen, um den Sinn des Textes zu erfassen. Anton wird ihn hier vorgestellt haben, weil er sicherlich vermutete, dass der eine oder andere Interesse dran hat. Trifft auf mich zu, das kann ich bestätigen. Ich habe gestaunt und mich vor allem über die Hinweise auf die Bildzitate gefreut. Ob ich mich „inspiriert“ gefühlt habe? Herrje, wozu? Soll ich jetzt selber einen Roman illustrieren? Das wollt ihr nicht sehen.
    Geändert von CHOUETTE (25.01.2018 um 18:04 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  12. #37
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    3.661
    Wenn da Graphic Novel draufsteht, dann geht da alles durch.

  13. #38
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.285
    Mir bereitet der Text keinerlei Schwierigkeiten, ihr Banausen. Aber Ich bin ja auch intellent und ein geistiger Scheinriese.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  14. #39
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    473
    Und so hat ein Thread, der dreieinhalb Jahre geruht hat, auf einmal wieder eine richtig schöne Diskussion.

  15. #40
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.294
    Zitat Zitat von Gagel Beitrag anzeigen
    Ich habe den Roman gelesen und kenne die Verfilmung von 1930, beide sind großartig.
    Die neuere TV-Verfilmung ist auch rundum gelungen. Die lohnt sich auch zu schauen.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    6.341
    Ich bin absolut kein Fan von Graphic Novels, weil mir etliche Krixikraxi-Schmierereien, die als Kunst verkauft werden, nicht gefallen. Die schmuddeligen und skizzenhaftigen Zeichnungen von "Im Westen nichts Neues" passen hier aber wie die Faust aufs Auge und machen den Bestseller zu einem herausragenden und eindrucksvollen Werk, das mich gerade wegen dieser Bilder noch lange beschäftigt hat.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.240
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Die graphische Darstellung hat mich schon in der Leseprobe abgeschreckt, nichts für mich. Und auch wenn die Zeichnungen in ertränkenden Fachbegriffsuperlativen schöngeredet werden, kommt es mir wie bei der Weinverkostung vor, da muß man die Bakterien von der Hand des Traubenpflückers im Abgang spüren, sonst ist man kein Connoisseur.

  18. #43
    Oh, ich setze den Titel mal auf meine Verschenk-und-davor-heimlich-Lese-Liste.

  19. #44
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.705
    Es gibt in Lübeck im Buddenbrookhaus auch gerade bis 15.04.2018 eine Ausstellung mit Originalzeichnungen:

    http://www.ardmediathek.de/tv/Schles...entId=49566540

  20. #45
    Junior Mitglied Avatar von Anton Littau
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6
    @Zardoz,


    vielen Dank für deinen Eindruck


    So im Nachhinein gebe ich dir recht, dass der Text doch sehr aufgedunsen ist mit Fachbegriffen. Mit Sicherheit leidet sogar die Lesefreundlichkeit darunter. Wie sagt man so schön, wenn man es nicht einfach erklären (in meinem Fall schreiben) kann, hat man es selbst nicht verstanden ^^


    Ich würde deine Äußerungen aber auf jeden Fall beherzigen, um die nächsten Texte in diesem Punkt ein wenig zu entschlacken und mich nur auf ein paar wichtige Fachbegriffe beschränken, um die es keinen Bogen zu machen gilt, sodass die Kernaussagen klar und deutlich formuliert sind.


    Ich kann @Gagel nur zustimmen Schön zu sehen, dass über ein älteres Werk wieder eifrig diskutiert wird ^^




    @Simulacrum ,


    danke für den Link zur Ausstellung. Wäre auch spannend, wie die Bilder in dieser Ausstellung auf einen wirken. Könnte mir vorstellen, dass das größere Format doch noch mal eine stärkere Wirkung auf den Betrachter erzeugt.


    Falls jemand in der Ausstellung gewesen ist, wäre schön, wenn er/sie seine Eindrücke kurz im Forum niederschreibt

  21. #46
    Mitglied Avatar von Rabbit1958
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    456
    Die Zeichnungen fand ich jetzt auch nicht anspruchsvoll, aber zusammen mit der Geschichte doch sehr faszinierend. Das z.B. ein Paar Stiefel so viel Wert sind und das ganze 100 Jahre her ist verursacht bei mir doch noch Gänsehaut.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •