Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.908

    Sleepy Hollow (TV-Serie)

    Die TV-Serie Sleepy Hollow ist eine neue Interpretation der Geschichte desselben Namens.
    Erstausstrahlung: 2013 auf Fox (USA), bisher 1 Staffel. Hauptdarsteller: Tom Mison (als Ichabod Crane), Nicole Beharie (als Abbie Mills), Orlando Jones (als Frank Irving)

    Handlung: In Sleepy Hollow erwacht Ichabod Crane nach mehr als 200 Jahren plötzlich in einer Gruft. Seine letzte Tat vor der tödlichen Verwundung in einer Schlacht, war die Köpfung des "Hessen" - eines gefürchteten Söldners. Dadurch verbanden sich ihre Schicksale durch einen Fluch.
    Als jetzt in der neuen Zeit mehrere Menschen geköpft werden, wird er von der Polizei zunächst als Verdächtiger festgenommen (und für verrückt gehalten). Schliesslich arbeiten er und Abbie Mills zusammen, und finden mit Hilfe von Visionen (durch Cranes Ehefrau geschickt) eine temporäre Lösung des Problems des kopflosen Reiters.
    Damit ist aber das drohende Unheil noch nicht gestoppt...


    Hat hier schon jemand etwas von Sleepy Hollow mitbekommen? Besonders die Einstiegsfolge fand ich sehr nett gemacht und in grossen Teilen unterhaltsam. Es ist zwar die alte "Mann aus der Vergangenheit"-Konstellation, aber durch sympathische Hauptcharaktere gut umgesetzt.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  2. #2
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Manaking
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    1.650
    Ich schaue mir derzeit jede Woche die neuste Folge an. Die Serie ist klasse. Besonders die beiden Hauptdarsteller liefern wirklich tolle Arbeit ab. Die Monster sind echt toll gemacht. Das einzige, dass stört- nur eine Folge pro Woche!
    Ich möchte auch dazu raten nicht auf eine deutsche Synchro zu warten, denn Crane hat einen so herrlichen englischen Akzent.

  3. #3
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.908
    Oh ja, das passiert mir auch selten, aber ich finde beide Hauptdarsteller wirklich sehr sympathisch. Selbst der Rest der Cast weiss zu überzeugen. Aber besonders gefällt mir der teilweise sehr nette Humor. Nur die Visionen stören mich ein klein wenig...warum auch immer. Ich kann mir aber nicht helfen: Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn eine neue Folge ausgestrahlt wurde.
    Eine deutsche Synchro wäre bei der Serie wirklich furchtbar. Da gebe ich dir Recht, der englische Akzent ist grandios und die Schauspieler klingen auch recht überzeugend.

    Scheint auch gut anzukommen - der Sender hat schon eine zweite Staffel bestellt.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  4. #4
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Manaking
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    1.650
    Ich finde auch den kopflosen (apokalyptischen-)Reiter mit Shotgun und Automatik in Bürgerkriegsuniform total klasse^^

  5. #5
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.908
    Ich bin ja eher auf die restlichen Reiter gespannt - falls sie denn mal kommen mögen. Bzw. auf einen genaueren Blick. Pestilenz war ja schon angedeutet da.

    Die neueste Folge war weniger humorvoll als die davor, aber dafür mit einer kleinen (oder mehreren) Wendung versehen.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  6. #6
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.136
    Die Serie wird tatsächlich immer besser, jetzt wo sich die Handlung verdichtet. Anfangs schwankte sie noch ein bisschen zwischen "kann man machen, muss man aber nicht" und richtigem Spaß.

    Ichabods "fish-out-of-water"-Momente sind immer noch mal mehr, mal weniger überzeugend. Anfangs hat mich gestört, dass er sich allzu leicht an die neue Zeit gewöhnt, aber sie haben ja etabliert, dass er ein guter Lerner ist. Und so subtile Momente wie seine Nachricht auf Abbies Mailbox - formuliert wie ein Brief inklusive Grußformel am Ende! - zeigen, dass sich zumindest einige der Autoren da ordentlich was bei gedacht haben.

  7. #7
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Manaking
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    1.650
    Ja, der Text auf dem Anrufbeantworter war echt genial.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.816


    Sleepy Hollow – 1. Staffel


    Überrascht haben mich erst mal die Discs, auf denen dreimal die 12 und nur einmal die 16 prangte. Und das bei einer solchen Thematik? Ichabod Crane und die Rückblenden, was er im Unabhängigkeitskrieg erlebt hat und wie er sich so schlug, sind die ausschlaggebenden Schauwerte hier. Zumal Ichabod durch sein Fremdsein viel Witz reinbringt (hatte was von „Kate & Leopold“). Ohne den „Zeitreisenden“ und den daraus resultierenden Spaß wär’s nicht interessant genug. Der Look gefällt mir schon, und auch der kopflose Reiter (Tod) sowie dessen schmutzige Uniform, bei der man das „rot“ nicht mehr sieht, haben ihren Reiz. Doch der Gruselkrimi erweckt mehr Erwartungen als er erfüllen kann. Diesen genialen Satz sollte man sich merken: „Man soll einen Mann niemals nach seiner Kleidung beurteilen, vielmehr danach, wo und wie er sie trägt“. So ist es. Mehr fällt mir zu „Sleepy Hollow“ nicht ein.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.726
    Sleepy Hollow lebt von seinen sympathischen Darstellern und deren Wortwitz. Deshalb sind wir in der dritten Staffel auch noch dabei. Die Story kann es nämlich auch in der dritten Staffel noch nicht rausreißen.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.816


    Sleepy Hollow – 2. Staffel

    Der Beginn der Serie hatte was von »Das Vermächtnis der Tempelritter« (1. Folge). Mir gefallen immer wieder die „Reisen“ zurück in die Vergangenheit und Ichabods Geschichten, wer ein Patriot war, wer ein Verräter oder gar ein Mitläufer. Das mochte ich nicht so: Kaum haben Abbie und Ichabod Henry das Handwerk gelegt, brütet er bereits Ende derselben Folge neues Ungemach aus. Folge für Folge dasselbe. Keine Verschnaufpause. Andauernd irgendwelche Gefahren abwehren, die er ihnen entgegenschleudert. Egal was man gegen Moloch unternimmt, es war umsonst. Es ist überhaupt nicht logisch, das er zurückkommen konnte, dennoch müssen wir das hinnehmen. Und nach dem ganzen Brimborium läßt Moloch sich einfach so abstechen? Ein Witz über den ich nicht lachen kann. Alles geht viel zu schnell, meiner Ansicht nach.

    Doch mit Nick Hawley kam etwas »Tomb Raider«-Feeling auf, wenn er Lara Croft markiert *lach* Er ist ein ähnlicher Schatzjäger und ein geldgieriger dazu, aber er hilft Abbie, Jenny und Ichabod, und ist gar nicht mal so übel, wenn man ihn erstmal kennt ^^ Die Titelmusik ist super, Ichabod ist nach wie vor der beste hier – auch wenn er sich inzwischen gut eingelebt hat – und die Fenestella fand ich auch cool. Zwei Figuren sind fort: Katrina und Henry. Muß man sich daran gewöhnen oder hat man sich endlich vom Ballast befreit, damit die Serie mal was richtig gutes zeigen kann? Sind die vier (Abbie, Jenny, Frank und Ichabod) nun sowas wie Privatschnüffler oder machen sie auf Ghostbusters, also eine Gruppe, die nur einem Zweck dient: Sleepy Hollow vor der Vergangenheit zu beschützen? Die kann man aber nicht abschütteln, nur mit ihr leben ^^

  11. #11
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.816


    Sleepy Hollow – 3. Staffel


    Abbie ist beim FBI, Ichabod will Amerikaner werden und Pandora (der neue Henry) ist mit ihrer Büchse in der Stadt angekommen. Man sieht so viele Flashbacks von Ichi wie er für die Continental Army Dienst tut, da war es für mich selbstverständlich, das er Amerikaner ist. Er hat für sie gekämpft, war überall, hat viel gelernt. Als Abbie den Vertrag unterschreiben mußte, war ich noch im Flashback-Modus – bin eigentlich immer in dem Modus, wenn ich ihn sehe – aber irritiert hat es mich schon, zumindest für ein paar Sekunden (Hä? Oh, ach so, ja; so in der Art ^^). Ichabod spielt Videospiele und Pandora macht auf Jedi – echt genial. Obwohl er sich von uns praktisch nicht mehr unterscheidet und er so langweilig werden könnte, sind es immer wieder seine Geschichten, aber auch sein Benehmen, die ihn nicht abheben lassen. Er sollte so bleiben wie er ist, auch wenn er sämtliche Annehmlichkeiten des täglichen Lebens nun annimmt, die ihm zur Verfügung stehen. Das mit Zoe hat mir sehr zugesagt. Eine Verehrerin, die dranbleibt und sich nicht abschrecken läßt, toll.

    Doch er ist ein Cop.... schade, das nicht mehr draus wurde. Joe, Corbins Sohn, und Jenny bekamen mehr zu tun – vor allem für Jenny hat’s mich gefreut, sie ist nach Ichi mein zweiter Liebling. Verlor Pandora ihre Macht, war sie ebenfalls ganz in Ordnung. Diese Bedrohung hat, im Gegensatz zur letzten, nicht genervt, und diesmal suchte ein Gott Sleepy Hollow heim. Das Duo ist kein Duo mehr? Echt jetzt? Abbie ist tot? Ihr ist viel zugestoßen für ne Hauptfigur, ich fasse es nicht, das man so eine enge Bande einfach auseinander reißt. Dennoch meine ich, das sie jetzt tot bleiben sollte, sonst macht man sich langsam wirklich lächerlich. Immerzu rettet man sie oder holt sie zurück und ich fand’s nicht gut. Nicht mal bei »Buffy« war’s so übertrieben und diese Serie konnte es sich leisten. Mal schaun, was man sich in der vierten und letzten Staffel so alles einfallen läßt.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.816


    Sleepy Hollow – 4. Staffel

    Neue Verbündete, neue Stadt und ein modernes Äußeres – wirkt frisch (und wie ein Neustart). Unverändert sind die Bedrohungen und altbekannte Gegner, oh, und Ichabod ist ebenso gleichgeblieben. Besonders letzteres ist fürwahr eine Wohltat. Er und Jenny arbeiten jetzt in der „Gruft“, zusammen mit Diana, Jake und Alex. Sie werden zu einem Team und kämpfen vereint gegen Dreyfuss, das mochte ich schon total. Das Molly, Dianas Tochter, ebenso mitmacht, weil sie nun die zweite Zeugin ist, machte die Gruftis (wie ich sie nenne) komplett.

    Ich hab mir das mal durch den Kopf gehen lassen: Da mußte erst Ichabod kommen, damit Alex und Jake, die seit 3 Jahren Kollegen/Freunde waren, checken, das sie Gefühle füreinander haben, und hätten einfach so weitergemacht, als wäre nichts zwischen ihnen, wenn er nicht gewesen wäre. Durch ihn bekamen sie eine andere Sichtweise. Naja, so richtig konnte Alex ihm das nicht sagen, da sie ständig unterbrochen wurde. Einerseits war es witzig, andererseits aber auch traurig, denn dadurch das die Serie vorbei ist, geht das mit ihnen nicht weiter.

    Wenig bis überhaupt nicht fesseln konnte mich die Story mit Dreyfuss. So einer wie der, ein halbes Hemd ohne Anführerqualitäten, befehligt den höllischen Dämon Jobe, oder gar den gefürchteten wie kopflosen Reiter, und sie alle tanzen nach seiner Pfeife? Schwer vorstellbar und kaum zu glauben. Doch gemeinsam sind die Gruftis stark und das sie gegen ihn obsiegen, war klar, schließlich ist ein erfahrener Soldat in ihren Reihen. Scheint so, als hätte Ichabod in Washington ein Zuhause gefunden. Ein bißchen wird er mir schon fehlen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.