User Tag List

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 80 von 80

Thema: Comicfestival 2013 - positives und negatives

  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    477
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Julius-Henry Beitrag anzeigen
    (...)Also hätte man die Aussteller dann auch darüber informieren können, oder siehst du das anders...)
    Ich kann und will hier nicht auf Internas eingehen. Erstens weil ich sie nicht wirklich kenne und zweitens weil ich finde das man derlei nicht in der Öffentlichkeit austragen sollte. Ich kenne jetzt die von euch veröffentlichten Reaktionen beider Seiten. Was daraus jetzt wird, wird man sehen.

    Auf nicht erbrachte Leistungen zu klagen ist immer schwierig. Ich bin z. B. in München angereist, mit der festen Zusage, dass da eine Signieraktion zu Gunsten des Crumb-Tribute-Bandes stattfinden wird. Hat auf Grund der feuerpolizeilichen Widrigkeiten nicht statt gefunden.

  2. #77
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.607
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also ehrlich, ich glaube da kommt über die Festivalsleitung im Nachhinein nix raus!
    Wenn überhaupt dann Vorteile für die Zukunft, aber auch das bezweifle ich. So wie das gerade abläuft, wird jetzt wohl abgewartet, ob da Gras über die Sache wächst und wenn nicht, werden wir 2015 ein Festival mit weniger Teilnehmern erleben.

    Wenn ihr wirklich monetär etwas erreichen wollt, glaube ich es wäre am direkten Weg mit der Stadt München unter Beilage von Fotos für den Sonntag einfacher. Das Budget der Stadt ist ein vielfaches und die schreiben etwaige Rückzahlungen einfach der Bayern Feier zu.

    Entweder die Stadt zeigt sich gütig oder sie machen es nicht, was aber wohl zur Folge hätte, dass sie sich an die Festivalsleitung wenden und diese etwas an die Kandarre nehmen. Würde das nach der gelesenen E-Mail Kommunikation eher als Win Win Situation sehen, weil schlechter kanns für euch nicht werden.

  3. #78
    Mitglied Avatar von kroko_dok
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    983
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Darum ist das ja auch ein offener Brief: Er kann und sollte möglichst vielen verschiedenen Institutionen, Verantwortlichen, andersweitig Involvierten und öffentlich Interessierten zugespielt werden.

  4. #79
    Mitglied Avatar von wencotex
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    580
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
    Na ja, andrerseits sehe ich Leute wie Kompa + Lünstedt in der gleichen Situation. Von den beiden verlangt ihr aber perfektes Festival, perfekte Umsätze und wenn unzufrieden dann aber subito Geld zurück. Wie soll das funktionieren? Was soll euer offener Brief denn bringen?
    Niemand hat ein perfektes Festival verlangt. Aber man darf von den Veranstaltern verlangen, dass sie sich fair für alle Aussteller und Künstler engagieren und nicht nur um ihre Ehrengäste und Lieblingskünstler kümmern. Ich kann z.B. nicht nachvollziehen, dass Kompa und Lünstedt Zeit hatten, mehrere Künstlergespräche zu führen, aber offenbar nicht ein einziges Mal im Alten Rathaus vorbeigeschaut haben, um persönlich zu überprüfen, dass dort alles im Lot ist. Während der Veranstaltung sollten die Organisatoren bemüht sein, Missstände möglichst aus dem Weg zu räumen oder zumindest gut verständlich zu kommunizieren. Sie leiten doch das gesamte Festival und nicht irgendwelche Gesprächsrunden! Da muss man dann vielleicht mal auf den eigenen Auftritt im Rampenlicht verzichten. Und nach dem Festival sollte man ein offenes Ohr für konstruktive Kritik haben und sich diskussionsbereit hinsichtlich Verbesserungen zeigen. Dass die Kritikpunkte, die nach dem CFM 2011 aufkamen, dieses Jahr fast durchweg wieder bemängelt werden, ist bezeichnend:
    http://www.comicforum.de/showthread....M%FCnchen-2011

    Ich denke, niemand würde auf den Veranstaltern rumhacken, wenn diese bereit wären, auf ihre Kritiker einzugehen und sich sichtlich bemühten, ein ausgewogenes Festival für die ganze Comicszene zu veranstalten. Da kann man vom Comic-Salon noch eine Menge lernen. Da läuft auch nicht alles rund, aber die Entscheidungen der Festivalleitung sind um einiges nachvollziehbarer und fairer. ganz unabhängig davon, dass mehr Geld vorhanden ist.

  5. #80
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.883
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von wencotex Beitrag anzeigen
    Ich denke, niemand würde auf den Veranstaltern rumhacken, wenn diese bereit wären, auf ihre Kritiker einzugehen...
    Das ist für mich das eigentlich Traurige. Klar, dass viele Sachen intern geklärt werden sollten, können, etc. Aber da die Diskussion hier nun schon einmal aufgekommen ist, sollte man den Mut haben, ein kurzes Statement abzuliefern.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •