Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 118 von 118
  1. #101
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.332
    Sowohl als auch. Irgendwie sollte Steinchen es möglich machen, daß der "Comic-Film" (hintereinandermontierte Bilder aus dem Mosaik, die eine eigene, neue Gerschichte erzählen) auch zugänglich gemacht wird. Vielleicht als Youtube-Filmchen, ohne Musik? Oder zum Runterladen von der eigenen HP? Oder vielleicht doch noch als DVD herausbringen, mit Musik und Bildern zusammen?
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  2. #102
    @Choui: Es liefen Bildchen. Erklärt wurden z.B. Castagnetten in Zusammenhang mit Spanien. Die Abrafaxe und die Ratte wurden am Anfang anhand der zugehörigen Melodien und Instrumente vorgestellt. @Tilberg: Der Ferrandoteil war auch mein Favorit.
    Vielleicht können wir ja irgendwann auf eine mit Bildern unterlegte Version hoffen...

  3. #103

  4. #104

  5. #105
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.332
    Kamera habe ich nicht gesehen. Aber ja, der Film liegt vor. Ist halt nicht rechtzeitig vor Pressen der CD fertig geworden, sonst hätte man wohl gleich eine DVD draus gemacht.

    Es soll wohl zum TdoT nochmal eine Bild-Ton-Aufführung geben. Vielleicht kann man ja bis dahin eine Idee entwickeln, wie man den Film doch noch unter die Leute bringt.
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  6. #106
    Junior Mitglied Avatar von Imhotimbales
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Meine musiktheoretischen Kenntnisse bewegen sich knapp über dem Nullstrich, als großer Möger klassischer Musik, speziell von Sinfonien, kann ich aber zumindest meine Eindrücke wiedergeben. Ich höre gerade zum vierten Mal seit der Mittagspause, in der ich die CDs aus dem Briefkasten fischen konnte, den dritten Satz. Der hat's mir wirklich angetan. Hat was von Dvořáks "neuer Welt". Dazu passt ja auch "Eldorado".
    Man soll ja mit Superlativen hübsch sparsam umgehen, deswegen formuliere ich es mal etwas offener, als ich es eigentlich gerade möchte: Ich halte diese Symphonie für eines der grandiosesten Werke, die mir in den vielen Jahren, die ich mich nun schon mit dem Mosaik und der zugehörigen Fanart beschäftige, untergekommen sind. Ich kenne generell nichts Vergleichbares über das Mosaik hinaus. Filmmusiken zu diversen Comicverfilmungen, natürlich. Aber eine Sinfonie? Völlig neu. Und mir ein absolutes Rätsel, wie man derlei schaffen kann.
    Bei mir läuft täglich Klassikradio, mitunter zum Leidwesen der Mädels, die mit mir arbeiten müssen. Ich werde morgen mal die CD einlegen und gucken, was sie sagen.

    Nochmals mein aller, allergrößter Respekt und Dank! Großartig! Wundervoll! Gigantisch!
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Vielen, vielen Dank!

  7. #107

  8. #108
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.671
    Und da war ich noch zurückhaltend!

  9. #109
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    2.190
    Heute kam meine CD endlich. Gleich eingelegt. Irgendwie teile ich Chouettes Begeisterung.
    (y) Danke für so viel Ausdauer am Projekt und überhaupt für dieses musikalische highlight, Vincent.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.332
    Tangentus hat ja die Musikkritik aus der Ostseezeitung hochgeladen. Zunächst finde ich es interessant und berechtigt, die Faxe-Symphonie tatsächlich aus professionell-musikalischer Sicht zu betrachten. Wir als Mosaikfans stehen dem Ganzen ja von vornherein sehr gewogen gegenüber, sind daher vielleicht auch voreingenommen. Die Meinung eines regulären Musikkritikers ist also durchaus wertvoll.

    Herr Staszak spricht ein paar interessante Punkte an. Als er "Hollywood-Versatzstücke" erwähnt, meint er vermutlich dasselbe wie ich, als ich mich in einigen Passagen des "Seefahrts-Satzes" an die Fluch-der-Karibik-Filmmusik erinnert fühlte. Kann natürlich aber auch sein, daß sowohl Vinzent als auch die Filmmusiker sich in einem Fundus an typischen Seefahrts-Musikmotiven bedienten.

    Wie originell Vinzents Musik ist, kann ich schwer einschätzen. Möglicherweise hat der Kritiker hier recht, wenn ihm diverse Teile der Partitur vertraut vorkommen. Er hört sicherlich viel mehr klassische Musik als ich. Immerhin ringt er sich dann fast widerwillig zum Lob "nicht ungeschickt zusammengestellt" durch, was mir das erste Grinsen ins Gesicht zauberte. Das muß ihm ordentlich gegen den Strich gegangen sein, so daß er dieses Lob so häßlich wie nur möglich formulierte!

    Aber noch viel mehr amüsierte mich das Fazit der Kritik, in der Herr Staszak den Gegensatz "Welt der klassischen Musik" vs. "nur gefälliger Sinfo-Pop" erschafft. Seit wann ist es per se schlecht, wenn Musik gefällt? Oder gar populär ist? Will Herr Staszak damit sagen, echte klassische Musik dürfe ja niemandem gefallen? Hat ihm die Faxesymphonie also etwa gefallen, und nun schämt er sich ein wenig dafür? Und was soll die Formulierung, die Faxesymphonie sei evtl. "nur" gefälliger Sinfo-Pop? Ist "gefälliger Sinfo-Pop" (was auch immer das ist - sicherlich aber etwas, das Leuten gefällt) also grundsätzlich inferior gegenüber der "Welt der klassischen Musik"? Gehört auch gar nicht dazu? Und gibt es Herrn Staszak zufolge neben "gefälligem Sinfo-Pop" auch "öden Sinfo-Pop", und gehört DER dann zur "Welt der klassischen Musik"? Fragen!

    Im bemühten Gestus des bedenkentragenden Abwägers, des skeptischen Sowohl-als-auch-aber-eigentlich-vielleicht-eher-doch-nicht-Postulierers hat sich der Herr Kritiker mit seinem Fazit ganz unnötig eine ordentliche Grube gegraben, in die er sich dann mit Bravour hineinstürzte.
    Geändert von Tilberg (18.05.2017 um 23:03 Uhr)
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  11. #111
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.671
    Gibt es eigentlich das Genre der Kritiker-Kritik? Deine hat mir jedenfalls gut gefallen. Auf die offensichtlichen Widersprüche bin ich von alleine mal wieder gar nicht gekommen.

  12. #112
    Moderator Digedags Forum Avatar von Tangentus
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wolfen
    Beiträge
    1.341
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Im bemühten Gestus des bedenkentragenden Abwägers, des skeptischen Sowohl-als-auch-aber-eigentlich-vielleicht-eher-doch-nicht-Postulierers hat sich der Herr Kritiker mit seinem Fazit ganz unnötig eine ordentliche Grube gegraben, in die er sich dann mit Bravour hineinstürzte.
    Spitze!
    www.Tangentus.de
    MOSAIK Online Fanzine

  13. #113
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.362
    Kann man das Werk irgendwo erwerben, habe es irgendwie total aus den Augen verloren. Bei Comicstammtisch war ja mal eine Diskussion darüber?

  14. #114
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.332
    War Müssjöh bereits so geneigt, einen Anruf beim Verlag in Erwägung zu ziehen?
    Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!

    Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!

  15. #115

  16. #116

  17. #117
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.362
    ich hatte das nur am Rande verfolgt und angenommen das es die CD direkt bei der Aufführung gab, aber Danke für die netten Hinweise

  18. #118
    Junior Mitglied Avatar von Imhotimbales
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    29
    Für alle, die nicht bei der Uraufführung der Abrafaxe Symphonie dabei sein konnten: Im aktuellen MOSAIK 498 gibt es mit dem Magischen Auge eine kurze Zusammenfassung der Uraufführung in Rostock zu sehen!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •