Seite 10 von 10 ErsteErste 12345678910
Ergebnis 226 bis 235 von 235
  1. #226
    Mitglied Avatar von Junior Woodchuck
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    Woods And Meadows
    Beiträge
    321
    Kurzes Fazit von Staffel 7

    Zitat der Woche: „Maybe it really is all cocks in the end.“
    Sie ging wieder viel zu schnell rum, diese Staffel. Einiges war absehbar (was der Qualität der Serie keinen Abbruch tat), manches kam aber auch (für mich) überraschend, so z.B. dass Cersei sich jemals von Jamie lossagen würde und umgekehrt.
    Oder, dass Littlefinger, trotz offensichtlicher Warnung von Bran, ohne sich abzusichern sein normales Spielchen mit Sansa beibehielt. Er dachte nicht daran, dass Bran mit seinen Geschwister reden könnte?! Ich habe zwar schon länger auf sein Ende gewartet, aber in dieser Situation hätte ich eigentlich doch noch ein Ass bzw. escape plan in seinem Ärmel vermutet. Trotzdem bin ich mit dieser Auflösung zufrieden, in das Chaos kam Ordnung und die Sprossen der Leiter zerbrachen. Einmal zuviel riskiert und auf die Naivität der anderen vertraut, Littlefinger. Game over.
    Game of Thrones ist immer noch top und ich bin auf Staffel 8 (die letzte St. ) gespannt.

    A Woodchuck Has Style And Substance, Lives With Intention, Takes Risks And Enjoys The Simple Things

  2. #227
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.500
    Sehr schön, sehe ich ähnlich, die weniger Folgen drücken zwar auf den Zeitfaktor, trotzdem bekam man unterm Strich einiges geboten, nur Ghost würde ich gern mal wieder sehen.

    Jamie hat sich zwar losgesagt, aber wenn es auf das Ende von Cersei zugehen sollte in der nächsten Staffel weiss ich nicht ob er nicht wieder schwach wird.
    Littlefingers Tod war nicht so "befriedigend" wie z.B. Walder Frey & Co., in erster Linie weil damit ein weiterer ursprünglich sehr interessanter Charakter geht und seine Motive nicht gänzlich klar waren. Zum Ende hin hatte ich den Eindruck er kann gar nicht anders als Unfrieden zu säen aufgrund seiner verschmähten Liebe zu Caitlin oder er dachte wirklich er könne Sansa so formen das sie ihm am Ende verfällt. Mich würde interessieren wie Robin darauf reagiert, er war ja recht angetan von ihm.
    Den toten Drachen zu sehen hat mir ein wenig weh getan, andererseits ist nun endlich die Mauer gefallen.
    Mal sehen wie Dany reagiert wenn sie erfährt das Jon vor ihr den Anrecht auf den Thron hat.
    Tyrions Blick zum "Schlafzimmer" der beiden war etwas unklar, denke aber entweder das er Angst hat seinen Einfluss auf Dany zu verlieren oder das Dany aufgrund ihrer Liebe "vom Weg abkommt", weniger glaube ich das er in Dany verliebt ist, zumindest nicht auf die übliche Weise.
    Ich würde mich unwahrscheinlich über ein Treffen von Arya/Hund freuen für das nächste Mal. Und mal sehen ob man Winterfell retten kann.


  3. #228
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.026
    S7E7 hält leider das niedrige Niveau der gesamten Staffel.

    Achtung, einige Spoiler voraus.

    Alle sind plötzlich treudoof und glauben Cersei, Kleinfinger ist noch plötzlicher noch dööfer und ahnt nicht was auf ihn zukommt (obwohl er, hochintelligent wie der Charakter eigentlich ist, Folgen zuvor - durch Brans für ihn schockierende Äußerung aufgerüttelt - hätte fliehen können und müssen; spätestens aber, als Arya ihm wortlos droht).

    Man will und muss budgetbedingt straffer erzählen, vergeudet dann aber das erste Drittel mit dem extrem unspannend und vorhersehbar inzenierten Treffen. Fans frohlocken, so viele Charaktere an einem Ort, so viele Wiedersehen, jeder darf mal nen schlecht geschriebenen, aber cool gemeinten Satz sagen. Fanliebling Bronn sowieso, der Drachenbekämpfer, Jamiebuddy und Treffenorganisator scheint zur unverzichtbarsten Nebenfigur der Serie geworden zu sein.

    Bran (den das Wiedersehen mit Sam sichtlich mehr aus dem Quark holt als das mit seinen Geschwistern):
    "Nur ich weiß Bescheid!"
    [=> Sam hat Bonus-Info, Bran wirft Blick in die Vergangenheit an, erklärt uns Unwissenden aus dem Off zu Gegenschnitten mit Jon & Danaerys beim zärtlichen SnuSnu-Machen im Feuerschein zu dräuenden Geigen den aktuellen Status =>]
    "Wir müssen Jon sagen, wer er wirklich ist."

    Dialoge auf Harry Potter-Niveau, manche Szenen inszeniert wie aus einer Serie aus den 80ern, hingeschluderte Drehbücher, Schauspielführung und Schauspielqualität weit unter dem Niveau der ersten Staffeln (obwohl die Darsteller/innen der Stark-Geschwister und von Danaerys im Vergleich zu den älteren Darstellern schon immer mittelmäßig waren), fragwürdige Entscheidungen beim Timing vieler Szenen, Beamen in Westeros spätestens seit der lächerlichen Folge S7E6 akzeptierter Volks- und Tiersport, Wiedersehens-Hitliste ist seit dieser Folge weitgehend abgearbeitet, Fanservice galore.

    Was bleibt? Grandiose Ausstattung und Schauwerte halten selbst enttäuschte Fans wie mich bei der Stange. Man will ja auch wissen, wie es weiter geht. Obwohl, ist überhaupt noch irgend jemand von Belang ernsthaft in Gefahr? Wir werden sehen welche Richtung S8 einschlägt. Ein Teil von mir hofft mittlerweile, dass der Nachtheini alle platt macht.

    Bester Moment der Folge, da wunderbar ironisch und der ursprünglichen Klasse der Serie würdig: Theon gewinnt einen Zweikampf, weil er keine Eier hat.

  4. #229
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.404
    Und wer ist wirklich schuldig? Der alte Mann, der mit Millionen überschüttet wurde, weil seine Bücher als TV-Serie ausgewählt wurden und diese Folgen im Mainstream eingeschlagen haben wie ein gewaltiger Drachenfurz. Der alte Mann, der sich eh schon gewaltig verzettelt gehabt hat, nicht mehr weiter wusste und lieber NHL geguckt hat und sich lieber auf jedem Fantreffen eingefunden hat, statt seine Bücher fertig zu schreiben.

    Ich sehe es hier sowieso wiederum ein bisschen ganz anders. Mich haben die letzten Staffeln vor der ominösen bösen Sieben furchtbar angeödet. Die siebte Staffel macht mir Spaß und Laune. Ich muss mir auch nicht ständig künstlich was zum Hinterfragen und zum Bekritteln finden. Ich Nerd habe die Romane schon gelesen gehabt, als sie noch niemand kannte. Jetzt wird eben die gutgläubige Schafherde bedient. So what?

    Wenn etwas nicht mehr gefällt, guckt man nicht und liest man einfach nicht mehr weiter.

    Aber ja, dass Jaime so eine Lusche vor dem Herrn geworden ist, wundert mich. Er wird halt auch alt und zahnlos.

  5. #230
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.076
    Ein Datum, das ich sicher nicht vergessen werde

    14. Dezember 2017




    Bald kann ich rufen: Die 7. Staffel ist hier

  6. #231
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.076


    Game of Thrones – 7. Staffel

    Ich hätte wahrscheinlich die Familien der Verräter nicht verschont, aber Jon ist ein guter König des Nordens, er hat weise gehandelt. So sehe ich das auch: Man kommt nicht umhin, Cersei zu bewundern – ganz besonders, nachdem was sie in der 6. Staffel getan hat, um sich ihrer Feinde zu entledigen – auch wenn man sie nicht ausstehen kann. Ich würde sagen: Königsmund entcerseifizieren, die sieben Königslande einen und dann dürfen die Weißen Wanderer kommen. Drogon im Einsatz zu sehen war sensationell (Dracarys) – die erste Bewährungsprobe und seine Mutter hat den Sieg so sehr gebraucht ^^ Folgendes mochte ich, auch weil gehofft habe, das es so kommt: Jorah ist zurück und geheilt *juhu* Wie Khaleesi gekleidet war, gefiel mir. Sie sah wie eine Generälin aus. Und Ser Davos hat tolle Sprüche drauf. Drogon hat wohl gerochen, das Jon zur Familie gehört. Seltsamerweise hat Dany seine Neugier nicht richtig gedeutet. Arya wird immer cooler und finsterer. Ich weiß nie, wann sie was ernst meint. Hatte was von »300«, wenn 5 Kämpfer Abertausende von Weißen Wanderern in Schach halten. Mein Herz schmerzte, als ein Drache (Viserion) getroffen und getötet wurde. Jon soll der Erbe des Eisernen Throns sein?

    Das ist doch wohl ein Scherz. Kommt es mir nur so vor, oder war »Game of Thrones« interessanter, als es noch Geheimnisse gab und man nicht alles wußte?! Nun, wo wir alles wissen und es auf das Ende zusteuert, plätschert es nur so hin. Das Jon König der 7 Königslande sein soll, macht es umso schlimmer. Es ging mir zu schnell mit den beiden. Zum dank, das Khaleesi ihre Schenkel öffnete (er hat Ygritte schon vergessen, wie mir scheint), wird sie zur kindergebährenden Frau degradiert. Jon und ein Herrscher – lächerlich. Es wurde nicht mal Krieg gegen Cersei geführt, gerade mal eine kleine Schlacht bekam ich zu sehen. Da kann ich nur hoffen, das Cersei sich lange genug auf dem Thron hält oder die Weißen Wanderer den Krieg gewinnen. Denn einen Jon Schnee will ich nicht auf dem Thron haben. Storymäßig ist es mittlerweile ein Witz, ich wünschte, ich hätte diese Staffel nicht gesehen. Er war Lord Kommandant der Nachtwache, ist von den Toten wiederauferstanden und hat Wildlinge und Menschen zusammengeführt – was will er denn noch? Danys Thron natürlich. Aber ich könnte mir auch gut vorstellen, das er der nächste Nachtkönig wird, wenn dieser geschlagen wurde, denn Raffgier sollte unbedingt bestraft werden.

    Jedenfalls wünsche ich ihm nur noch das allerschlechteste.


    2/10

  7. #232
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.076
    Der Trailer zur finalen Staffel



    Bald wird das Ende eingeläutet....

  8. #233
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.500
    Man merkt der letzten Staffel an das sie deutlich weniger Folgen hat, die Handlung hetzt einen förmlich von A nach B.
    Eine Folge steht noch aus bei der ich aktuell noch nicht sagen kann wohin die Reise gehen soll.
    Allerdings hat sich meine Meinung seid Staffel 1 nicht geändert: der eiserne Thron gehört abgeschafft und durch etwas "besseres" ersetzt, zu viele Menschen sind deswegen gestorben oder in Versuchung gekommen.

    "Eat and sleep under my roof, and create erotic paintings for me."
    Yoon Seungho - "Painter of the Night" (Manhwa by Byeonduck)

  9. #234
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    3.026
    Jetzt isses vorbei. War eine zeitlang eine grandiose Serie.

  10. #235
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.076
    Erscheinungstermin DVD/BD:
    03. Dezember 2019




    Extras: Zweiteilige Dokumentation von Filmemacherin Jeanie Finlay....
    .... + exklusives 30-minütiges Feature + nicht verwendete und erweiterte Szenen u.m.

    -------------------------------------------------------------

    Auch bei der letzten Staffel mache ich keine Kompromisse

Seite 10 von 10 ErsteErste 12345678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.