Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 48 von 48
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.160
    Ach Zyklo, das ist doch jetzt echt übertrieben. Es war eben keine Invasion im klassischen Sinne, sondern ja tatsächlich wie der dt. Begriff lautet, eine "Völkerwanderung". Diese ist mal schnell, mal langsam erfolgt, aber eben nicht wie eine militärische invasion, und auch nicht immer so schnell wie irgendwelche Vertriebenen-Trecks.

  2. #27

    RE: You made my day

    Original von Zyklotrop
    Die Völker, die du hier aufzählst, waren ebenfalls Opfer von fremdländischer Invasion - hier waren die Täter die Römer. Die sind überhaupt nicht zugewandert, die wurden Teil des Römischen Reichs durch gewaltsame Eroberung ihrer Länder. Zumindest aus "Asterix" solltest du das wissen.
    "migration period", einfach nur genial. Ich hatte keine Ahnung, dass die unselige political correctness bereits bis in die Frühgeschichte zurückreicht.
    Ich nehme an, man darf Wikinger nun auch nicht mehr Seeräuber nennen, sondern skandinavische Umverteiler von Fremdkapital?
    Die Hunnen sind keine grimmigen Reiterhorden mehr, das sind illegalisierte Jockeys mit mongolischem Migrationshintergrund.
    Und die Vandalen waren zweifellos geniale Begründer der Devise: "Macht kaputt, was euch kaputt macht!".
    Oh man, Zyklo, du hast mal sowas von keine Ahnung. Das hat nichts mit political correctness zu tun sondern damit das Pauschalisierung in der Forschung immer mehr abgelegt wird und das man einfach anerkennen muss, das solche Prozesse niemals einseitig und nur bestimmte Aspekte wie Gewalt enthalten. Die Römer traten durchaus aggressiv auf, aber zum Bsp. das Reich der Attaliden wurde friedlich intregiert und Asterix woah, die historische Quelle schlechthin, entschuldige vielmals. Und ja Wikinger waren durchaus nicht nur Seeräuber, sie waren auch geschickte Händler und Entdecker. Dein Problem ist schlicht und ergreifend das du deine rassistische Brille aufhast und immer aufhaben wirst, wie gut das solche Leute wie du keinen echten Einfluss auf die Geschichtsschreibung aktuell haben, Kossina und du ihr wärt die dicksten Freunde wahrscheinlich gewesen!

    @ Henne guter Beitrag.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Koji
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    1.894
    Original von Black Panther
    Die Hunnen sind unter Attila und dessen Vorfahren sehr wohl ins oströmische Reich "invasionsmäßig zugewandert",
    Weird, das oströmische Reich liegt v.a. unterhalb des Schwarzen Meeres. Die Hunnen allerdings breiteten ihre Macht oberhalb dessen aus, wo später (Früh-, Hochmittelalter) etliche kleine Königreiche entstanden.

    Und mal abgesehen hatte das oströmische Reich dann im 16. Jahrhundert eine Gebietsvergrösserung erreicht - und das trotz den früher eingebrochenen Mongolen.

  4. #29

    Erweiterung der Schengen-Zone

    Verwunderlich, dass noch keiner was zu dem Wegfall der Personen- bzw. Grenzkontrollen Richtung Osten geschrieben hat…

    Wie auch immer... solche Artikel, wie folgender, bekommt man jetzt immer häufiger zu lesen: http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/04/833351.html

    Aber ist es denn tatsächlich so, wie geschrieben wird? Ist es tatsächlich so, dass die Kriminalität seit dem 21.12.07 nicht angestiegen ist? Ich habe da sehr starke Zweifel…

    Ich wohne an der polnischen Grenze ebenso meine Eltern an der polnisch-tschechischen Grenze. Durch persönliche Erfahrung und Beobachtungen können wir solche Artikel wie oben, absolut nicht bestätigen. Gerade bei meinen Eltern in der Stadt ist die Situation seit fast einem Monat mehr als katastrophal. Es wurde schon in fast alle Schulen eingebrochen, ebenso bleiben Supermärkte und kleine Unternehmen nicht verschont. Die Raubüberfälle sind auch gestiegen. Außerdem wird vermehrt der ein oder andere zusammen geschlagen und das Beste: Die Polen baggern an den Schulen die Mädels an und belästigen sie. Außerdem machen sie Fotos von ihnen. Warum, weiß keiner so genau, aber man kann es sich denken. Selbst aus Autos wird fotografiert. Aber nicht nur aus klapprigen Schüsseln, sondern auch aus schwarzen, abgedunkelten Autos, die gewiss nicht der Mittelklasse angehören. Nein, das ist kein Witz.
    Jetzt wird Sicherheitspersonal eingesetzt (überwiegend 1-€-Jobber *lach*) die aufpassen sollen, dass den Schülern keiner zu nahe kommt.

    Meine Mutter war wegen eines Einbruchs die letzten Tage immer wieder bei der Polizei. Die haben ihr letztendlich auch nur das bestätigt, was wir schon lange vermutet haben, eben dass die Kriminalität rasant angestiegen ist. Im Übrigen ist die Polizei schon mehr als überfordert und sie wissen selbst nicht mehr so richtig, wie sie das ganze anpacken sollen. Und was die Presse zu dieser Problematik Grenze schreibt, so sagt die Polizei, stimmt hinten und vorne nicht.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    4.322
    ich frage mich wieso Deutschland dauernt denkt dass Tschechien zu Osteuropa gehört wenn das garnicht stimmt :wiry:

    naja auf jeden fall heisst es in dem artikel ja dass es einbrüche von der polnischen seite aus gab und das kann ich mir schon vorstellen da sie bei uns auch immer wieder ärger machen(kommen ja auch her wegen der arbeit)

    hierzulande hab ich noch keine nachrichten über irgendwelchen einbrüche-ansteig der damit zusammenhängen wurde gesehen

    entweder liegt die stadt deiner eltern an einem ort wo an der polnischen seite ohnehin schon die kriminalität hoch war oder sie zieht solche menschen irgendwie an
    glaube nicht dass es jemand vertuschen wurde wenn es an mehreren orten so wäre

    das mit den schwarzen autos scheint mir aber doch ein bisschen an den haaren herbeigezogen.hast du denn solche autos mit eigenen augen gesehen?

    und was genau soll die problematische grenze sein?das war in dem artikel nicht oder?

  6. #31
    Original von YamiKisara
    ich frage mich wieso Deutschland dauernt denkt dass Tschechien zu Osteuropa gehört wenn das garnicht stimmt :wiry:
    Stimmt, Tschechien gehört eigentlich noch zu Mitteleuropa. Aber für die Deutschen ist wohl alles hinter der Ostgrenze schon Osteuropa

    entweder liegt die stadt deiner eltern an einem ort wo an der polnischen seite ohnehin schon die kriminalität hoch war oder sie zieht solche menschen irgendwie an
    glaube nicht dass es jemand vertuschen wurde wenn es an mehreren orten so wäre
    Nicht nur auf der polnischen Seite sondern auch auf der deutschen Seite war die Kriminalität schon immer recht hoch. Aber jetzt hat es sich schon verdoppelt, wenn nicht gar verdreifacht.

    mit den schwarzen autos scheint mir aber doch ein bisschen an den haaren herbeigezogen.hast du denn solche autos mit eigenen augen gesehen?
    Nein, ich nicht. Aber meine Mutter und ihre Kollegen. Es stand auch schon darüber ein Bericht in der Lokalzeitung.

    und was genau soll die problematische grenze sein?das war in dem artikel nicht oder?
    Ich meinte damit, dass es einfach nicht stimmt was die Presse schreibt, dass die Kriminalität an der Grenze nicht angestiegen sei. Die Polizei, wo meine Mutter wegen eines Einbruchs war, sagte es ja selbst. Und die Polizei bezog dabei nicht nur auf ihren Bezirk.

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    4.322
    das ist ja fast so als ob es die leute da falsch verstanden haben und denken dass sie jetzt alles machen können @[email protected]

    aha,das is ja...weiss garnicht was ich dazu sagen soll...
    hoffen wir mal dass es nur bei fotos bleibt

    also in unserem teil tschechiens(südwest,rund um Pilsen und so)ist das glaub ich wirklich nicht gestiegen.meine schwester arbeitet bei der polizei und hat nix gesagt
    villeicht siehts im norden oder osten auch anders aus...hier hat aber die presse auch nix gebracht(wobei nachdem was du geschrieben hast ich nicht sicher bin ob man das als glaubwürdig bezeichnen darf)

    oder villeicht pfeifen die polen und slowaken jetzt auf tschechien und nehmen gleich deutschland in angriff

    hoffendlich legt sich die situation bei euch bald

  8. #33
    Original von YamiKisara
    hoffendlich legt sich die situation bei euch bald
    Nachdem was ich jetzt wieder alles gelesen habe bleibt das wohl eher ein Wunschdenken. Kürzlich kam erst eine Statistik der Autodiebstähle für die Stadt Görlitz raus. In den ersten zwei-drei Monaten wurden schon 43!!! Autos geklaut! Im letzten Jahr um die gleiche Zeit waren es nur 3! Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen -.- Und dieses verdammte Diebesgesindel ist gewiss nicht dumm, wie ich durch ein weiteren Zeitungsartikel festgestellt habe: Ein Mann stellt sein Auto auf einem Supermarktparkplatz ab und geht einkaufen. Nach einiger Zeit kommt er vom Einkauf zurück und geht zu seinem Auto, wo sich schon zwei Polen über der Motorhaube mit einer Stadtkarte breit machten. Er unterhält sich mit ihnen und erklärt noch freundlich den Weg. Als die Polen verschwunden waren packte der Mann seinen Einkauf in den Wagen und fuhr nach Hause. Zu Hause angekommen stellt er fest, dass sein Auto plötzlich ganz andere Kennzeichen hat... polnische. Nochmal Schwein gehabt, kann man da nur sagen.

    Kurioser Weise ist die Kriminalität auch nur im (süd)östlichsten Teil Sachsens so extrem angestiegen. Anderswo ist es angeblich nicht so, wie in den Zeitungen geschrieben steht. Aber immerhin gibt auch die Polizei endlich zu, dass es ein Problem ist. Im Übrigen gibt es auch schon Differenzen zwischen der deutschen Polizei und der polnischen und der polnischen Bürgermeister. Polen haben es nicht so gern wenn sie so sehr unter Generalverdacht gestellt und auch noch in ihrem Land durch deutsche Polizisten kontrolliert werden.

  9. #34
    Die EU ist für die Fisch, alles ist einfach teurer geworden, die Kriminalität ist nicht gesunken, und vieles ist nicht so geworden wie es uns versprochen wurden ist!

    Der einzige Vorteil der EU ist wirklich nur der das man in den verschiedensten europäischen Ländern mir der selben Währung bezahlen kann.
    Aber man kann nicht an alles der EU die Schuld in die Schuhe schieben, den hauptsächlich sind die Politiker, welches das eigene Land vertreten nicht auf die Wünsche der Wähler eingeht bringt die EU eh nichts

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    393
    Polen haben es nicht so gern wenn sie so sehr unter Generalverdacht gestellt und auch noch in ihrem Land durch deutsche Polizisten kontrolliert werden.
    hahah warum auch?


    also echt wenn ich mir das hier durchlese..
    "kaum sind die grenzen offen, kommt das diebesgesindel und macht unsere schöne stadt unsicher"
    also tut mir leid aber ich kann mir kaum vorstellen , dass etliche polnische bürger nur darauf gewartet haben , dass sie endlich in deine stadt können um da mal ordentlich auf den putz zu hauen. es wäre schön wenn du mal einwenig differenzieren würdest. es sind nämlich nicht alle polnischen bürger automatisch kriminelle, schade dass man das hier nochmal ausdrücklich erwähnen muss.

  11. #36
    Original von Tifa
    Polen haben es nicht so gern wenn sie so sehr unter Generalverdacht gestellt und auch noch in ihrem Land durch deutsche Polizisten kontrolliert werden.
    hahah warum auch?


    also echt wenn ich mir das hier durchlese..
    "kaum sind die grenzen offen, kommt das diebesgesindel und macht unsere schöne stadt unsicher"
    also tut mir leid aber ich kann mir kaum vorstellen , dass etliche polnische bürger nur darauf gewartet haben , dass sie endlich in deine stadt können um da mal ordentlich auf den putz zu hauen. es wäre schön wenn du mal einwenig differenzieren würdest. es sind nämlich nicht alle polnischen bürger automatisch kriminelle, schade dass man das hier nochmal ausdrücklich erwähnen muss.
    ich glaube, sie meint mit "diebesgesindel" die diebe und nicht die polen. es liegt auch nicht am polnischsein, dass jemand aus polen stiehlt, es ist nur sehr einfach, autos in deutschland zu stehlen und nach polen zu bringen. andersrum wärs wohl auch einfach, aber deutsche ham sowas selten nötig, weil nach dem 2. weltkrieg nunmal deutschland und nicht polen aufgebaut und ein wirtschaftswunder erlebt hat.

  12. #37
    Original von Tifa
    Polen haben es nicht so gern wenn sie so sehr unter Generalverdacht gestellt und auch noch in ihrem Land durch deutsche Polizisten kontrolliert werden.
    hahah warum auch?
    Mal im Ernst, ich kann die Polen diesbezüglich nicht verstehen. Wenn deutsche Polizisten auch in Polen patrollieren (dürfen sie ja auch, aber nur in Grenznähe) dann hat das auch seinen Sinn. Die Polen aber auch die Tschechen wissen ganz genau, dass gerade Autos aus Deutschland sehr beliebte Objekte zum stehlen sind. Sie wissen auch, dass es überwiegend ihre Landsmänner sind die die Autos stehlen. Die wissen auch, dass das ein Problem ist aber wollen es nur nicht zugeben. Jedoch sollte es das Interesse Deutschlands, Polens und Tschechiens sein, dass die Diebe gefasst bzw. die Diebstähle aufgeklärt werden. Die deutsche Polizei will gewiss nicht nicht die polnische und tschechische Gesellschaft unter Generalverdacht stellen, nur mache polnische Bürgermeister haben das Gefühl, dass sie eben gerade das tun. Die Polizei möchten nur aufklären, mehr nicht. Daher verstehe ich nicht, warum da manche Bürgermeister in Polen etwas gegen die Grenzpatrollien der deutschen Polizei haben.


    also echt wenn ich mir das hier durchlese..
    "kaum sind die grenzen offen, kommt das diebesgesindel und macht unsere schöne stadt unsicher"
    also tut mir leid aber ich kann mir kaum vorstellen , dass etliche polnische bürger nur darauf gewartet haben , dass sie endlich in deine stadt können um da mal ordentlich auf den putz zu hauen.
    Das haben die Diebe auch schon vor der Grenzeröffnung. die Kriminalität war hier in Grenznähe schon immer höher als im Landesinneren (habe ich auch bereits geschrieben). Doch durch die Grenzeröffnung ist die Kriminalität noch mehr angestiegen, wenn nicht gar explodiert, eben weil man es den Dieben noch einfacher gemacht hat. In der Stadt (Görlitz) wo ich zurzeit wohne, ist man innerhalb von 3 min (wenn überhaupt) vom Stadtinneren aus mit dem Auto über der Grenze. Gute Ware (Autos) für die Diebe wird es, gerade in dieser Stadt, immer geben. Hier leben viele (westdeutsche) Pensionäre die auch schicke und teure Autos (vor allem der Marke VW, Mercedes, Audi) vor der Türe stehen haben. Die vielen Touristen sollte man auch nicht außer Acht lassen.
    Alles ideale Bedingungen für Langfinger.

    Im Übrigen sind zurzeit Fahrräder sehr gefragt. Das wechselt sich jetzt immer wieder ab. Mal Autos, dann mal Fahrräder...

    es wäre schön wenn du mal einwenig differenzieren würdest. es sind nämlich nicht alle polnischen bürger automatisch kriminelle, schade dass man das hier nochmal ausdrücklich erwähnen muss.
    Habe ich auch nie behauptet, dass alle polnischen Bürger Kriminelle sind. Aber zugegeben, gerade das Misstrauen gegenüber der polnischen wie auch tschechischen Bevölkerung ist bei mir sehr groß. Das kommt daher, dass ich mehr schlechte als gute Erfahrungen mit denen gemacht habe.

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    393
    ich finde in deinen beiträgen ist öfter von"den polen" als diebesbande und "den Tschechen" als Kirminelle die rede.


    warum sollte polen deutsche polizisten in ihren städten patroullieren lassen? ich denke das misstrauen gegenüber deutschland erklärt sich ganz von selbst. und ich denke auch nicht, dass polnische polizisten ihre landsmänner/frauen, die mal eben mit einem geklautem auto (oder eben fahrrad, oder was eben gerade 'trendy' ist) vorbeirasen, einfach ziehen lassen. was würdest du denn dazu sagen wenn polnische polizisten in deiner stadt rumrennen? vieleicht dass die auch fotos von schulmädchen machen?
    und ich glaube auch nicht, dass bei euch nur polen und tschechen irgendwelche diebstähle etc verüben...

  14. #39
    ich finde in deinen beiträgen ist öfter von"den polen" als diebesbande und "den Tschechen" als Kirminelle die rede.
    Beispiele bitte. Im Übrigen soll es auch sehr hilfreich sein, mal im Zusammenhang zu lesen. Ich habe nämlich den Eindruck, dass du nur das liest, was du auch lesen willst.

    warum sollte polen deutsche polizisten in ihren städten patroullieren lassen?
    Wenn, dann geht es auch nur um die Gebiete in Grenznähe. Die jeweiligen Staaten haben einen Vertrag beschlossen, wo dies auch erlaubt ist. Das nennt man im Übrigen grenzüberschreitende Polizeiarbeit.

    und ich denke auch nicht, dass polnische polizisten ihre landsmänner/frauen, die mal eben mit einem geklautem auto (oder eben fahrrad, oder was eben gerade 'trendy' ist) vorbeirasen, einfach ziehen lassen.
    Das werden sie auch nicht, dennoch ist die polizeiliche Zusammenarbeit beider Länder unerlässlich und soll eben auch dazu betragen, dass die Diebe schnell gefasst werden.

    was würdest du denn dazu sagen wenn polnische polizisten in deiner stadt rumrennen?
    Das dürften sie sogar, wenn ein berechtigter Grund dafür besteht. Was soll ich denn dann dagegen sagen, solang es rechtens abläuft?

    vieleicht dass die auch fotos von schulmädchen machen?
    Wie kommst du denn jetzt auf diesen Blödsinn?

    und ich glaube auch nicht, dass bei euch nur polen und tschechen irgendwelche diebstähle etc verüben...
    Ich habe nie geschrieben, dass nur Polen und Tschechen für die Diebstähle verantwortlich sind. Deutsche Langfinger nutzen die offenen Grenzen genauso, eben, um schnell mal mit ihrer Beute unter zu tauchen. Jedoch ist es nachgewiesen, dass überwiegend tschechische und polnische Kriminelle für gewisse Diebstähle (vor allem Auto- und Fahrraddiebstähle) verantwortlich sind. Ein paar hat man schließlich auch schon gefasst. Wenn auch nur die kleinen Fische.

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    393
    ja ich habe mir alles ziemlich genau durchgelesen ; )
    da ist von 'dem diesbesgesindel' die rede usw
    ich finde einfach nur, du solltest in deinen beiträgen einwenig differenezieren : D ein teil meiner fmailie kommt aus polen und wenn ich sowas lese, bin ich nunmal nicht begeistert über sowas.
    natürlich wäre es kein beinbruch wenn deutsche polizisten auch in grenznahen polnischen städten patrollieren, solange es dann auf der anderen seite genauso ablaufen wird. wenn die polizei zusammenarbeitet ist das okay, aber solange nur die deutschen polizisten meinen sie könnten mal eben rumkontrollieren wo sie wollen und sich in die arbeit der polnsichen polizei einmischen finde ich die idee wenig hilfreich.

  16. #41
    Original von Tifa
    ja ich habe mir alles ziemlich genau durchgelesen ; )
    da ist von 'dem diesbesgesindel' die rede usw
    Zitiere bitte genau, welche Stellen in meinen Beiträgen dich stören! Nur dann kann ich dich auch besser verstehen was genau du meinst! Ansonsten lasse bitte die Unterstellungen, dass ich alle Polen als Kriminelle und Diebesgesindel bezichtige!

    ich finde einfach nur, du solltest in deinen beiträgen einwenig differenezieren : D
    Ich bezog mich auch überwiegend auf Fallbeispiele. Wie kann man da noch großartig differenzieren?

    ein teil meiner fmailie kommt aus polen und wenn ich sowas lese, bin ich nunmal nicht begeistert über sowas.
    Meine Großeltern väterlicherseits sind auch polnischen Ursprungs.
    Du betrachtest das Ganze wahrscheinlich nicht objektiv genug.

    aber solange nur die deutschen polizisten meinen sie könnten mal eben rumkontrollieren wo sie wollen und sich in die arbeit der polnsichen polizei einmischen finde ich die idee wenig hilfreich.
    Das ist ja auch nicht der Fall. Nur einige Polen sehen das anders. Aber das sind die, die nicht einsehen wollen, dass die eigene Polizei allein der ganzen Sache nicht gewachsen ist. Es geht eben nur mit Unterstützung der Nachbarstaaten. Das dadurch auch die meisten Erfolge erzielt werden, ist ja auch erwiesen.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.591
    Hier ist ein (Satirischer ? ) Zukunftsbericht bzw. eine düstere Prophezeiung mit Blick auf die Vergangenheit, also der unserer heutigen Gegenwart vom einem freien Tichy Autoren zu Europa und EU
    2077: Ein Blick zurück aus der Zukunft

    https://juergenfritz.com/2018/08/22/2077/
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.313
    Und als Inspiration des "Berichts" wird ein Büchlein vom Kopp Verlag angegeben. Nur damit man weiß, wie seriös das alles ist.

  19. #44
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.591
    In dem verlinkten Artikel sehe ich jetzt selbst aber nichts verbotenes , Rechtsextremes oder ähnliches
    Weiß nur das der Autor ab und zu auch bei Tichys Einblick eine Kolumne schreibt oder geschrieben hat.
    Aber eigentlich ging es mir mehr um genau diesen Artikel (und nicht über andere Bücher) über eine mögliche durchgespielte Islamisierung und Auseinanderbrechen von Europa bsw. der EU und Ihre Konsequenzen eines Ablaufes die theoretisch so ähnlich stattfinden könnte
    Über Ländernamen, Begriffe und Grenzen kann man sicher streiten und sind völlig austauschbar, aber das Prinzip eines möglichen und abzuzeichnendes Zukunftsszenario , ist zumindest als Diskussionsgrundlage gut durchdacht dargestellt und durchgespielt .
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  20. #45
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    In dem verlinkten Artikel sehe ich jetzt selbst aber nichts verbotenes , Rechtsextremes oder ähnliches
    Blind!

    Jetzt geht der rassistische Schmutz hier weiter, nachdem die anderen Threads zum Glück geschlossen wurden.
    Ich fasse es nicht.

  21. #46
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.591
    Alles klar , eine rein Inhaltliche Diskussionen ist aufgrund einer anderen Ideologischen Sichtweise hier nicht erwünscht und wird als rassistischer Schmutz abgebügelt.
    Michel Houellebecq hatte so recht mit dem was er schrieb
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  22. #47
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Klein Wanda
    Registriert seit
    02.2016
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Blind!

    Jetzt geht der rassistische Schmutz hier weiter, nachdem die anderen Threads zum Glück geschlossen wurden.
    Ich fasse es nicht.
    Was heißt hier "zum Glück"? Was ist das für eine Moderation, die nur darin besteht, dicht zu machen? Und obendrein hat mir dieser Yagate eine Verwarnung gegeben für nichts. Der ist ja noch unfähiger als der Ali vom Mosaik.

  23. #48
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Klein Wanda
    Registriert seit
    02.2016
    Beiträge
    548
    Ich mache jetzt hier Schluss, soll der falkbingo alleine weiterdiskutieren.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.