Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 99 von 99
  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.817
    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen

    Aber, angesichts der wenigen Resnonanz die dieser Thread gerade erfährt im Vergleich zu dem Punk, der sonst immer bei völlig belanglosen Luftschloss-Diskussionen abgeht, muss ich wohl resigniert feststellen, dass es den Kunden weniger stört, vera***t zu werden, als ich vermutet hätte...

    Na dann, gute Nacht...
    Ich glaube dieser Schluss kann nicht gezogen werden, weder aufgrund der Resonanz, noch aufgrund der Nichtresonanz, um das mal zu überhöhen.

    - Es gibt viele Titel von Desberg, die sich meist nicht überragend verkauft haben
    - Diese Sammelbände abseits der GA's sind, so mein Eindruck, auch nicht gerade beliebt bei den Massen.

    Daher mein Tipp: Bisher wurden allerhöchstens ca. 800 Ex verkauft. Und die ersten Beiträge hier haben dazu beigetragen.

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.667
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Sollte sich das auf mich beziehen, dann wüsste ich nicht, an welcher Stelle ich jetzt hier irgendjemanden verteidigt haben sollte. Ich habe dir lediglich eine klare Frage gestellt (die du dann dankenswerterweise auch klar beantwortet hast).
    Nein, sollte es nicht. Wobei du das ganz am Anfang durchaus auch getan hast. :-)

    Hier sollte sich dieser Satz aber auf den Verursacher dieser unterirdischen Übersetzung beziehen, der leider nicht die Größe hat zu sagen: "Sorry, da habe ich richtig Mist gebaut. Ich habe auf einen qualifizierten Übersetzer und jegliches Lektorat verzichtet, um Geld zu sparen und/oder den Band schneller bringen zu können. Leider ist das vollkommen in die Hose gegangen, und ich habe dieses an sich schöne Album sprachlich völlig an die Wand gefahren. Ich habe aus diesem Fehler gelernt. Ich entschuldige mich dafür. Es soll nicht wieder vorkommen..."

  3. #78
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.559
    Ein Witz, den man erklären muss, ist nicht mehr witzig. Eine gute Übersetzung, die schlecht ankommt, ist schlecht. Das lässt sich nicht wegdiskutieren, zumal der Erklärungsversuch an sich schon schlecht ankommt, wenn man versucht gegen vorgefertigte "objektive" Meinungen zu argumentieren.

    Zitat Zitat von Julien Beitrag anzeigen
    Bei den von joox genannten Beispielen, bei denen die französischen Wörtern bzw. Redewendungen genannt wurden, ist die gedruckte Übersetzung von Epsilon offensichtlich falsch und eben keine andere Interpretation. Sentir ist als riechen im Sinne von "nicht gut duften" zu verstehen. Dann ist der nachfolgende Satz auch zu verstehen.
    "Sentir" kann vieles heißen und die richtige Übersetzung ergibt sich immer aus dem Kontext. Aus dem Kontext geht aber nicht hervor, dass Anwälte ihre Klienten beschnuppern, und ich bezweifle, dass Mörder und Drogenhändler ungewaschen zum Anwalt oder vor Gericht gehen, zumal ja gerade im nächsten Satz von reichen Klienten die Rede ist. Selbst wenn Gabrielle aus einem humoristischen Gesichtspunkt tatsächlich "riechen" sagen wollte, so ist "fühlen" auch eine legitime Übersetzung von "sentir", die im Kontext des Charakters der angesprochenen Klienten aus psychologischer Sicht inhaltlich mehr Sinn macht.
    Seid doch froh, dass ich nicht geschrieben habe: „OK, einige unserer Kunden schmecken nicht immer sehr gut.“

    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Hier konnte ich mir nicht verkneifen, mal lauthals zu lachen, ob dieser halb daherphantasierten Übersetzung!! Hier scheint wohl mehr der Eromix-Übersetzer am Werk gewesen zu sein!

    "partie de jambes en l´air" ist im Französischen ein feststehender Ausdruck und bedeutet schlicht "Sex haben" (wortwörtlich übersetzt in etwa: Das Spielchen mit den Beinen in der Luft) und "pressé" heisst "hastig" oder "gehetzt"

    "Der vergnügliche Teil im Bett war schnell vorbei, so dass ich mich selbst etwas ins Zeug legen musste, um daraus noch ein kleines Bisschen an Genuss für mich herauszuziehen."
    Zum Einen wird mir vorgeworfen, ich hätte nicht verstanden, dass es hier um Sex geht. Zum Anderen wäre hier "der Eromix-Übersetzer am Werk gewesen". Ja was denn nun?

    Zitat Zitat von Julien Beitrag anzeigen
    Ich habe mal spaßeshalber "faire une partie de jambes en l'air [fam.]" in Leo.org eingegeben und in der Rubrik Phrasen "eine Nummer schieben [ugs.] - Geschlechtsverkehr haben" als Übersetzung angeboten bekommen. "Der Teil zwischen den Beinen in der Luft..." kann eben nur als wörtliche Übersetzung verstanden werden und bedeutet, dass der Übersetzer die umgangssprachliche Redewendung nicht kannte. In der Sache hat joox schon recht.
    Es geht hier nicht um die umgangssprachliche Redewendung im Französischen, sondern um die Formulierung im Deutschen. Ich habe schlicht und einfach die blumige und auch direkte Ausdrucksweise des Französischen ins Deutsche übertragen, ohne so ausdruckslose deutsche Redewendungen wie "Sex haben", "Nummer schieben" oder "Geschlechtsverkehr haben" zu verwenden. "Der Teil zwischen den Beinen in der Luft stand unter Druck" ist natürlich ungewöhnlich, aber nicht unverständlich. Es ist im Gegenteil sogar eine eindeutige Stellungsaussage. Und die "richtige" Übersetzung wäre dann "der vergnügliche Teil im Bett" gewesen?

    Grundsätzlich finde ich es schade, wenn alles, was ungewöhnlich ist, sofort verdammt wird. Das hat etwas fundamentalistisches, das mir nicht gefällt. Gerade Übersetzungen bieten die Möglichkeit, die Muttersprache mit Formulierungen aus anderen Sprachen zu bereichern. Die Weiterentwicklung von Umgangssprache ist ein schmaler Grad, der leicht in Unverständlichkeit kippt, wenn man die Norm verlässt. Hier werde ich in Zukunft vorsichtiger sein müssen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    271
    -
    Geändert von monsieur-jean (17.10.2015 um 23:02 Uhr)

  5. #80
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.728
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    "Der Teil zwischen den Beinen in der Luft (...)" ist natürlich ungewöhnlich, aber nicht unverständlich.
    Wenn jemand den Originaltext nicht kennt oder der französischen Sprache nicht mächtig ist, kann er das unmöglich kapieren.
    Vielleicht hätte man stattdessen 'Das Tier mit den zwei Rücken' verwenden können. Das ist auch sehr einfallsreich, wenn nicht sogar poetisch und es gäbe keine Verständigungsprobleme.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  6. #81
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    "Sentir" kann vieles heißen und die richtige Übersetzung ergibt sich immer aus dem Kontext. Aus dem Kontext geht aber nicht hervor, dass Anwälte ihre Klienten beschnuppern, und ich bezweifle, dass Mörder und Drogenhändler ungewaschen zum Anwalt oder vor Gericht gehen, zumal ja gerade im nächsten Satz von reichen Klienten die Rede ist. Selbst wenn Gabrielle aus einem humoristischen Gesichtspunkt tatsächlich "riechen" sagen wollte, so ist "fühlen" auch eine legitime Übersetzung von "sentir", die im Kontext des Charakters der angesprochenen Klienten aus psychologischer Sicht inhaltlich mehr Sinn macht.
    Seid doch froh, dass ich nicht geschrieben habe: „OK, einige unserer Kunden schmecken nicht immer sehr gut.“
    Das wird ja immer besser! Ein starkes Stück!! Das ist ja mal zynisch. Jetzt sollen deine Kunden froh darüber sein, dass sie bei dir nur eine minderwertige Übersetzung kaufen durften und nicht eine super-minderwertige?!! Du bist echt krass drauf!! Bei mir firmiert so etwas unter tolldreist.

    Zum anderen... schon mal was von bildlicher Ebene gehört? Inwiefern passt das "fühlen" aus psychologischer Sicht hier besser, das würde mich ja mal brennend interessieren?! Betatschen die sich gegenseitig, oder wie?


    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    "Der Teil zwischen den Beinen in der Luft stand unter Druck" ist natürlich ungewöhnlich, aber nicht unverständlich. Es ist im Gegenteil sogar eine eindeutige Stellungsaussage.
    ...es geht weniger, um das Nachvollziehen der Szene. Ich denke schon die Bilder weisen klar genug daraufhin, worum es in dieser Szene geht. Was aber schlicht nicht stimmt, ist , dass deine Übersetzung eine "noch akzeptable" Variante dessen wäre, was da im Französischen steht. Unter Druck stehen wäre auf Französisch "être sous pression", "être pressé" versteht jeder Franzose nur als Druck in zeitlicher Hinsicht. Und von "zwischen" den Beinen steht da im Französichen schon mal gar nix. Das hast du dir in deiner unbändigen Phantasie selbst hineingezaubert.

    Im Übrigen ist beim Übersetzen mE die künstlerische Freiheit schon deshalb deutlich begrenzt, weil es ja nur zu einem geringen Teil etwas eigenes ist. Die Übersetzung MUSS immer in einem hohen Maß "originalgetreu" sein. Und diese Originaltreue, die man den tatsächlichen Künstlern mMn schuldig ist, hast du in deinem "heroischen" Willen die deutsche Umgangssprache zu revolutionieren, eben in einem nicht mehr feierlichen Maße mit Füssen getreten!
    Geändert von joox (11.12.2013 um 20:42 Uhr)

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.975
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Eine gute Übersetzung, die schlecht ankommt, ist schlecht. Das lässt sich nicht wegdiskutieren.. .....Grundsätzlich finde ich es schade, wenn alles, was ungewöhnlich ist, sofort verdammt wird.....
    Auch das ist eine Formulierung, auf die man erstmal kommen muss.

    Klingt oberflächlich fast wie ein Eingeständnis, beharrt aber letztlich drauf,
    dass die Übersetzung eben grundsätzlich eigentlich doch gut ist.

    Halt nur zu "ungewöhnlich" für die konservative Leserschaft.


  8. #83
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.559
    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Das wird ja immer besser! Ein starkes Stück!! Das ist ja mal zynisch. Jetzt sollen deine Kunden froh darüber sein, dass sie bei dir nur eine minderwertige Übersetzung kaufen durften und nicht eine super-minderwertige?!! Du bist echt krass drauf!! Bei mir firmiert so etwas unter tolldreist.
    Na hoppla, Humor muss man hier doch tatsächlich kennzeichnen. Also bitte:
    Seid doch froh, dass ich nicht geschrieben habe: „OK, einige unserer Kunden schmecken nicht immer sehr gut.“

    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Zum anderen... schon mal was von bildlicher Ebene gehört? Inwiefern passt das "fühlen" aus psychologischer Sicht hier besser, das würde mich ja mal brennend interessieren?! Betatschen die sich gegenseitig, oder wie?
    Mit bildlicher Ebene zu argumentieren und dann nach "betatschen" zu fragen ist jetzt aber ein Widerspruch. Von "anfühlen" steht da nichts.
    Über "riechen" hätte sich wohl niemand aufgeregt. Wenn man aber darüber nachdenkt, ist das kompletter Unsinn, zumindest so wie Du es formulieren würdest:
    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    "Ok, einige unserer Klienten riechen vielleicht nicht immer astrein"
    Das müsste ich als Lektor dann auch redigieren in "Ok, einige unserer Klienten stinken mir auch". Dann wären wir da, wo wir beide hinwollten.

    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    ...es geht weniger, um das Nachvollziehen der Szene. Ich denke schon die Bilder weisen klar genug daraufhin, worum es in dieser Szene geht. Was aber schlicht nicht stimmt, ist , dass deine Übersetzung eine "noch akzeptable" Variante dessen wäre, was da im Französischen steht. Unter Druck stehen wäre auf Französisch "être sous pression", "être pressé" versteht jeder Franzose nur als Druck in zeitlicher Hinsicht. Und von "zwischen" den Beinen steht da im Französichen schon mal gar nix. Das hast du dir in deiner unbändigen Phantasie selbst hineingezaubert.
    Die Bilder sind doch eher nur eine sehr dezente Andeutung, Druck in zeitlicher Hinsicht ist auch Druck und der Grad zwischen hinein zaubern und interpretieren ist sehr schmal.

    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Im Übrigen ist beim Übersetzen mE die künstlerische Freiheit schon deshalb deutlich begrenzt, weil es ja nur zu einem geringen Teil etwas eigenes ist. Die Übersetzung MUSS immer in einem hohen Maß "originalgetreu" sein. Und diese Originaltreue, die man den tatsächlichen Künstlern mMn schuldig ist, hast du in deinem "heroischen" Willen die deutsche Umgangssprache zu revolutionieren, eben in einem nicht mehr feierlichen Maße mit Füssen getreten!
    Schlimmstenfalls reden wir hier von ein paar verunglückten Formulierungen, die weder das Werk im Ganzen noch die Sprache revolutionieren, mit Füßen treten oder sonst was.

    Ich nehme die Kritik ja durchaus ernst und würde sogar eingestehen, dass Du mit Deiner Erfahrung im Französischen ein besserer Übersetzer sein kannst als ich. Doch die Art und Weise, wie mit einer Selbstverständlichkeit mal wieder auf mich draufgehauen wird, weil ich jemanden "verarschen" wollte, und jeder Erklärungsversuch meinerseits gleich wieder als Unverschämtheit angesehen und mit Beleidigungen kommentiert wird, ist inakzeptabler als es jede gut gemeinte und vielleicht stellenweise missglückte Übersetzung sein könnte.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  9. #84
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Wie alle Antworten zeigt mir auch diese einfach nur, dass du offensichtlich in einer mir fremden Parallel-Wirklichkeit agierst. Zwischen uns ist wohl kein gemeinsamer Kommunikations-Nenner zu finden. Ich gebe es daher auf, da jede Detailantwort von mir nur weitere (für mich) abstruse Repliken deinerseits zur Folge hat. Ohne eine gemeinsame Basis von Regeln und Definitionen macht Kommunikation halt nur noch wenig Sinn. In meiner Welt bekommt man es eben vorgehalten, wenn man Mist baut. In deiner scheint Mist eher was positiv-innovatives inne zu wohnen und überhaupt kein Grund für Kritik zu sein...

    Sorry, aber mich mit dieser Denke auseinanderzusetzen, ist mir dann doch auf Dauer zu anstrengend...

    Es ging mir grundsätzlich um Professionalität und die hast du für mich weder im Produkt bewiesen, noch in deiner Reaktion mit der Kritik an demselben!

  10. #85
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.559
    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Ohne eine gemeinsame Basis von Regeln und Definitionen macht Kommunikation halt nur noch wenig Sinn.
    In dem Punkt kann ich dir Recht geben. In meiner Welt hat ein Angeklagter das Recht auf Verteidigung. Wenn ein Ankläger sich dann zum Richter aufspielt und jeden Versuch der Verteidigung extra bestraft, dann hat das nicht nur etwas fundamentalistisches, sondern sogar etwas totalitäres. Selbst wenn das Urteil für mich negativ ausfällt, halte ich eine Anhörung meinerseits für legitim.

    Du hast mit Deinen detaillierten Kritiken schon bewiesen, dass Du in den Feinheiten der französischen Sprache mehr Erfahrung hast als ich, was ich als positive Bewerbung für eine Übersetzer-Tätigkeit werten könnte. Ich möchte dann aber nicht der Lektor sein, der deine Übersetzungen redigiert, weil man mit Besserwissern offensichtlich nur schwer diskutieren kann. Ich würde aber nie behaupten, dass du schlecht riechst, nur weil mir deine Aussagen stinken. Auch das ist eben doch ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Zudem habe ich nun schon mehrfach geschrieben, dass ich die Kritik durchaus ernst nehme, eine schlecht ankommende Übersetzung als schlecht eingestehe und daraus lerne. Wenn man daraus "überhaupt kein Grund für Kritik" macht, zeugt das nur von einer oberflächlichen Betrachtungsweise dessen, was ich geschrieben habe, die für einen Übersetzer, der jedes Wort auf die Goldwaage legt, eigentlich inakzeptabel sein müsste.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.777
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Du hast mit Deinen detaillierten Kritiken schon bewiesen, dass Du in den Feinheiten der französischen Sprache mehr Erfahrung hast als ich, was ich als positive Bewerbung für eine Übersetzer-Tätigkeit werten könnte. Ich möchte dann aber nicht der Lektor sein, der deine Übersetzungen redigiert, weil man mit Besserwissern offensichtlich nur schwer diskutieren kann.
    also ich würde den job übernehmen. ich schlag mich schließlich täglich mit semi-professionellen autoren rum, die berechtigte kritik nur schwer ertragen. und je professioneller und sprachlich versierter ein texter/übersetzer daherkommt, desto besser kann ich mit seiner kritik leben und umgekehrt.
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  12. #87
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Wenn ein Ankläger sich dann zum Richter aufspielt und jeden Versuch der Verteidigung extra bestraft, dann hat das nicht nur etwas fundamentalistisches, sondern sogar etwas totalitäres. Selbst wenn das Urteil für mich negativ ausfällt, halte ich eine Anhörung meinerseits für legitim.
    Oho... erst sich als grosses Opferlamm darstellen und dann reihenweise unterschwellige Andeutungen der übelsten Sorte!

    Ich wollte das Thema eigentlich begraben, aber diesen Post kann ich doch nicht einfach so stehen lassen...

    Auch ich halte eine Anhörung für absolut legitim und notwendig. Und ich habe dich auch angehört. Aber ich lasse mich, wie erwähnt, dennoch nicht für dumm verkaufen und schlucke es nicht einfach, wenn mir jamand was vom Pferd erzählen will! In deinen Repliken hast du zwar nebenher meistens zugegeben, deine Übersetzung sei "vielleicht nicht optimal" aber im gleichen Satz immer auch gleich bekräftigt, sie sei aber doch absolut im Rahmen des Korrekten und hast versucht die Verantwortung für die Kritik durch seltsame Manöver auf den Rezipienten abzuschieben, à la: "..., dass ich eine schlecht ankommende Übersetzung als schlecht eingestehe".
    Diese Aussagen und Schlüsse sind für mich einfach ganz weit weg von der tatsächlichen Realität und nach Anhörung muss ich halt leider weiterhin feststellen, dass deine Verteidigung an meiner Sicht der DInge nichts, aber auch rein gar nichts, ändern konnte!

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Ich möchte dann aber nicht der Lektor sein, der deine Übersetzungen redigiert, weil man mit Besserwissern offensichtlich nur schwer diskutieren kann.
    Deinen "Besserwisser" und diesen ganzen Versuch mit einem Seitenhieb auf die Lektoren wieder von dem eigentlichen Thema abzulenken, schlucke ich mal einfach runter. Nur soviel dazu: Ich denke um uns brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen. Unsere Lektoren leisten höchstprofessionelle Arbeit und ich denke wir kommen auch super miteinander klar. Sonst könnten wir das Programm gar nicht hinbekommen, das wir momentan schaffen!! Dafür will ich ihnen allen an dieser Stelle auch mal meinen höchsten Dank aussprechen!
    Ihr seid top!!

    Dein anderer seltsamer Kommentar mit dem "schlecht riechen" beweist mir nur wieder, dass du es immer noch nicht begriffen hast, wie ich es meinte.

    Für mich als ernüchterndes Fazit aus dieser Diskussion bleibt halt unterm Strich leider festzustellen, dass du die Kritik letztlich überhaupt nicht "wirklich" an dich herangelassen hast, sondern nur vordergründige Ablenkungsmanöver deine Repliken bestimmt haben. Insofern sei mir, auch angesichts deiner ständigen Verdrehungen meines Hinweises auf das "wortwörtliche" und "bildhafte" Verstehen einer Aussage, der Zweifel erlaubt, dass der Denkanstoss, den ich eigentlich hervorrufen wollte, tatsächlich Früchte trägt. Aber lassen wir das dahingestellt und warten darauf, was uns die Zukunft zeigt...
    Geändert von joox (13.12.2013 um 19:19 Uhr)

  13. #88
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.812
    Ein tolles Ergebnis der Diskussion wäre doch eine neuübersetzte Neuauflage. Aber das hat ja schon Egmont versäumt, obwohl eine Penndorf-Übersetzung der letzten Asterix-Bände großes Verkaufspotential gehabt hätte (mehr zumindest als die Dialekt-Versionen).
    Geändert von Mick Baxter (14.12.2013 um 00:01 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.667
    Was hier wenig angesprochen und gar nicht beantwortet wurde, ist zudem die Frage nach dem Warum. Warum baut ein vermeintlicher Profi im Verlagsgeschäft so einen Bockmist? Warum wurde dieses Album ohne professionellen, qualifizierten Übersetzer und vor allem ohne jegliches Lektorat auf die Kunden losgelassen?! Das müsste ja nun eigentlich absoluter Standard in diesem Business sein.
    Jeder halbwegs vernünftige Lektor hätte ja diese Murksübersetzung zumindest noch einigermaßen gerettet. Wie gesagt: Sie ist nicht nur gruselig aus dem Französischen übertragen, sie ist alleine schon in der Zielsprache so auffällig schlechtes Deutsch, dass man da selbst ohne einen Blick auf das Original das Ganze mindestens aus dem 5er in den guten 3er-Bereich hätte heben können...

  15. #90
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.812
    Ich habn schon versucht, Übersetzungen aus dem Niederländischen zu retten. Ohne Kenntnis der Originalsprache ist das verdammt schwierig. Denn was nützt es einem, wenn man zwar merkt, daß die Übersetzung Bockmist ist, aber nicht weiß, was es in Wirklichkeit heißen soll?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  16. #91
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Ich habn schon versucht, Übersetzungen aus dem Niederländischen zu retten. Ohne Kenntnis der Originalsprache ist das verdammt schwierig. Denn was nützt es einem, wenn man zwar merkt, daß die Übersetzung Bockmist ist, aber nicht weiß, was es in Wirklichkeit heißen soll?
    Siehe #67 und #68.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.777
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Ich habn schon versucht, Übersetzungen aus dem Niederländischen zu retten. Ohne Kenntnis der Originalsprache ist das verdammt schwierig. Denn was nützt es einem, wenn man zwar merkt, daß die Übersetzung Bockmist ist, aber nicht weiß, was es in Wirklichkeit heißen soll?
    naja, ein guter lektor arbeitet ja mit dem urheber des zu redigierenden textes ZUSAMMEN. und in diesem fall hätte ich mir einfach mal vom übersetzer erklären lassen, WARUM er solche satzungetüme geschaffen hat, was das eigentlich bedeuten soll und welche alternativen es gegeben hätte. bei einem lektorat hätte mark diese übersetzung also gar nicht durchbekommen
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.667
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Ich habn schon versucht, Übersetzungen aus dem Niederländischen zu retten. Ohne Kenntnis der Originalsprache ist das verdammt schwierig. Denn was nützt es einem, wenn man zwar merkt, daß die Übersetzung Bockmist ist, aber nicht weiß, was es in Wirklichkeit heißen soll?
    Das war auch eher überspitzt gemeint: Im Ideal- bzw. eigentlich Normalfall hat man ja einen kompetenten Übersetzer und dann mehrere kompetente Lektoren. Ich wollte lediglich ausdrücken: Diese Übersetzung war derart unterirdisch, dass selbst ein Lektor ohne Kenntnis der Originalsprache sie noch deutlich besser gemacht hätte. Allerdings wurde ja aus unerfindlichen Gründen auf ein Lektorat verzichtet...

  19. #94
    Mitglied Avatar von yoorro
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Trostlos, NRW
    Beiträge
    622
    Mir hat der Comic gefallen. Meine Frage : wann kommt der zweite Band? Gibt's da einen Termin?

  20. #95
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.559
    Zitat Zitat von yoorro Beitrag anzeigen
    wann kommt der zweite Band? Gibt's da einen Termin?
    voraussichtlich September 2014
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  21. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.403
    Neuer Termin voraussichtlich Januar 2015. Vorher sind laut aktueller Vorschau noch 24 andere Alben dran.

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.667
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Neuer Termin voraussichtlich Januar 2015. Vorher sind laut aktueller Vorschau noch 24 andere Alben dran.
    Mittlerweile steht er bei März - aber das würde voraussetzen, dass im Dezember, Januar und Februar jeweils acht Titel erscheinen... Letztlich ist es auch egal, wie lange es dauert - Hauptsache, es wird nicht wieder an Übersetzer und Lektorat gespart.

  23. #98
    Mitglied Avatar von areyoureadysteve
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.419
    Blog-Einträge
    1

    Thumbs down

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Die Angaben des französischen Verlages sind zyklentechnisch sehr präzise:
    Tome 1 : Cycle 1 [Épisode 1 / 2]
    Tome 2 : Cycle 1 [Épisode 2 / 2]
    Tome 3 : Cycle 2 [Épisode 1 / 2]

    Deswegen habe ich mich für den Doppelband entschieden, dessen Geschichte abgeschlossen ist und keine Fragen offen lässt, im Gegensatz zu Band 3, der dann bei mir als Band 2 (3/4) entsprechend später kommt. Die Wartezeit bis dahin lässt sich gut mit anderen Zweiteilern desselben Zeichners überbrücken. Vorher ist aber vom selben Lizenzgeber ein Vierteiler dran, den ich in Einzelbänden bringe, um die Wartezeiten zu verkürzen ohne das französische Original überholen zu können.
    Um das französische Original zu überholen müsstest du deine leeren Versprechungen, schlicht deine Verlagspolitik überdenken und ändern. Dazu bist du aber nicht bereit. Verschone uns (mich) mit solchen hanebüchen Kommentaren wie zu Siena. Danke.

  24. #99
    Mitglied Avatar von m.baumgaertner
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von yoorro Beitrag anzeigen
    Mir hat der Comic gefallen. Meine Frage : wann kommt der zweite Band? Gibt's da einen Termin?
    ich schließe mich an - Fand den ersten Doppelband gut. Würde mich nun über den zweiten Doppelband (Bd 3+4) freuen, der ja in Frankreich schon komplett erschienen ist. Gibt es da eine Chance für - sind die Lizenzrechte noch bei Epsilon?

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •