User Tag List

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.684
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Gratis-Comic-Tag: 'Polly & die Piraten' von Ted Naifeh

    Am nächsten Samstag, nämlich zum Gratis-Comic-Tag 2011, erscheint dieses nette kleine Heft aus der Feder von "Courtney Crumrin"-Erfinder Ted Naifeh. Aus diesem Anlass hier schon mal die ersten drei Seiten und das Vorwort.

    Mehr zum Gratis-Comic-Tag hier:
    http://www.gratiscomictag.de/



    Ahoi!

    Scrimshaw mein Name! Ihr kennt mich nicht? Ihr werdet mich gleich kennenlernen! Denn ich war dabei, als die junge Polly Malloy aufs Meer hinaus fuhr! Sie und meine Jungs und ich, wir waren Piraten. Und wir jagten einen Schatz, den ihre Mutter auf einer einsamen Insel versteckt haben soll. Denn Pollys Mutter, das war auch eine Piratin, eine verdammt gute sogar!

    Unterwegs ist uns viel passiert: wir mussten uns mit Kollegen von uns anlegen, mit einem schmächtigen Burschen, der sich „Piratenprinz“ nannte, und mit dem Arm des Gesetzes – denn brave Bürger mögen bekanntlich keine Piraten!

    Dabei sah es am Anfang gar nicht nach einem so tollen Abenteuer aus! Die kleine Polly war eine kreuzbrave Schülerin, ehe wir sie aus ihrem Internat rausholten. Bei Nacht und Nebel natürlich, wie sich das für echte Piraten gehört! Aber sie hat schnell gelernt, und jetzt... o Mann, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für'n Heidenrespekt ich heute vor der Kleinen habe!

    Drei Bücher mit Pollys Abenteuern gibt’s, und in denen wird die ganze Geschichte erzählt, wie wir raussegelten und die Meere unsicher machten. Und auch, wie das mit dem Schatz dann ausging! Außerdem gibt’s noch was ganz besonderes in den Büchern. Im Anhang erzählt euch Professor Swoon – ein echter Professor, verdammich! - die ganze Vorgeschichte von meiner Bande und mir, und wie wir damals Pollys Mutter getroffen haben. Das ist noch so ein wildes Ding! Aber das findet ihr nur in den Büchern!

    Aufgezeichnet wurden unsere Geschichten von dem amerikanischen Comickünstler Ted Naifeh. Der hat auch die Abenteuer von 'nem ganz anderen tollen Mädchen gezeichnet: Courtney Crumrin, einer kleinen Hexe, die mit ihrem Onkel und ihren Eltern in 'ner Villa am Rand von so 'nem Gruseldorf lebt. Der will ich nicht im Dunkeln begegnen, sag ich euch, aber ihre Abenteuer sind große Klasse!

    Mehr zu den Büchern mit Polly und mir und zu denen mit Courtney erfahrt ihr weiter hinten in dem Heft hier! Aber jetzt schnappt's euch erstmal und schmökert drin rum und werdet auch zu Piraten wie Polly - oder wie ich!

    Herzlich,
    Euer Scrimshaw, Pirat








  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.684
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Rezi!

    "Die Konzeptionierung des Hefts von Polly und die Piraten ist eine der besten von allen GCT-Heften in diesem Jahr: Es gibt einen einleitenden Text, geschrieben von einem der Piraten aus der Handlung, der gut auf die Story einstimmt. Es gibt Informationen über den Künstler Ted Naifeh, etwas Promo für seine zweite Serie Courtney Crumrin und auf dem Backcover einen Überblick auf alle Ausgaben der Polly-Serie. Das ist vorbildlich gemacht und wird daher besonders lobend erwähnt."

    http://splashcomics.de/php/rezension...comic_tag_2011

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    550
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Rezi!

    "Die Konzeptionierung des Hefts von Polly und die Piraten ist eine der besten von allen GCT-Heften in diesem Jahr: Es gibt einen einleitenden Text, geschrieben von einem der Piraten aus der Handlung, der gut auf die Story einstimmt. Es gibt Informationen über den Künstler Ted Naifeh, etwas Promo für seine zweite Serie Courtney Crumrin und auf dem Backcover einen Überblick auf alle Ausgaben der Polly-Serie. Das ist vorbildlich gemacht und wird daher besonders lobend erwähnt."

    http://splashcomics.de/php/rezension...comic_tag_2011
    Das stimmt. Allerdings stimmen auch die Sätze zuvor:
    "Die ersten 16 Seiten beschäftigen sich mit der Einführung der Heldin und als es richtig losgeht, bricht die Handlung ab. Es fehlt sogar ein "Fortsetzung folgt". [...] Allerdings ist bei dem unspektakulären Beginn die Gefahr groß, dass potentielle Leser eher abgehängt werden, weil die Handlung etwas grenzwertig lange vor sich hin dümpelt."
    (Ich habe einen Satz aus dem Zitat hinausgenommen, weil ich dort dem Rezensenten nicht zustimme.)
    Es ist einer der seltenen Fälle, wo ich nach einem ganzen Heft immer noch nicht weiß, was es werden soll. Ein sehr gut aufbereitetes Heft, aber die Geschichte startet VIEL zu langsam.
    Sorry, aber so war das Heft keine Empfehlung für die Serie.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.684
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es blieben uns leider nicht viele Alternativen. Der Comicanteil ist identisch mit der US-#1, nur halt in Farbe statt Graustufen. Also genau so, wie Ted seinen Lesern den Einstieg in die Serie präsentiert hat.

    Ich habe versucht, durch das Vorwort ein wenig die weitere Richtung anzugeben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •