Seite 22 von 24 ErsteErste ... 12131415161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 526 bis 550 von 578
  1. #526
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    801
    Sind die Comics zum Film wie die regulären Alben gezeichnet?
    Oder ist der Stil mehr "Bilder aus dem Film"?

  2. #527
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.369
    Also wenn es dem frank 1690 zu modern wird auf keinen Fall bringen! Des kann nix gescheites sein

  3. #528
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.511
    Auf die Leiber der blauesten Weiber. Was kommt als nächstes. Ein Dorf mir Schlumpfkindern? Oder womöglich eine Gendermarie? Erschaffen von einem schwulen Gurgelhals?
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  4. #529
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Splitterfeld
    Beiträge
    51
    @frank1960: Die wildesten Phantasien treiben erst gegen ihre Mitternacht ihre seltsamen Blüten, gell? Abgründe tun sich auf, blaue Nebelschwaden steigen empor... Sollte es sich dabei jedoch um ernst gemeinte Wünsche und Anregungen halten, leiten wir sie gerne an die zuständigen Stellen weiter. Oder man möge sich im März zur Buchmesse in Leipzig einfinden und seine Ideen persönlich mit Schlumpf-Zeichner Miguel Diaz erörtern, der nach derzeitigem Stand der Dinge anwesend sein wird.
    Bei der Gelegenheit wird sich dann auch jeder selbst ein Bild davon machen können, dass das fragliche Schlumpf-Album ganz regulär-klassisch gezeichnete Comics enthält, angenehm zu betrachten & lesen, die lediglich etwas frischen Wind in das Verwunschene Land bringen und dessen Horizont nachhaltig erweitern...

  5. #530
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    801
    Dann bin ich ungesehen dabei!

  6. #531
    "die lediglich etwas frischen Wind in das Verwunschene Land bringen und dessen Horizont nachhaltig erweitern..."

    Da bin ich defintiv raus! Genderterror im Land der Schlümpfe. Wahrscheinlich mit weiblichem Brillenschlumpf. Dann gibt es ne Serie für Mädchen. Erfrischend anders ist das nicht, sondern einfach nur ein weiteres Opfer der letzten 2 jahre.


    Hoffe aber, die klassische Albenreihe bleibt erhalten und wird nicht durch diese Kram ersetzt. Also spätestens, wenn in der klassischen Albenreihe Elemente aus den Kinofilmen auftauchen, war das mein letztes Schlumpfcomic.
    Geändert von schlampischlumpf (06.01.2017 um 22:38 Uhr)

  7. #532
    Dito! Die ersten beiden 3D-Animations-Filme sind für die Tonne, da wurde nur die Marke geschlachtet. Vielleicht ist es beim kommenden Film ja anders, aber ich befürchte eher nicht. Tritt meine Befürchtung ein und wird das die Marchrichtung für die reguläre Reihe, habe ich kein Interesse mehr daran. Hoffentlich bleibt es dann beim einmaligen Merchandise zum Film. Alte Serien auf den aktuellen Zeitgeist zu trimmen, geht gar nicht. Zumindest bei mir nicht.

  8. #533
    Ich bin generell kein Freund von 3D-Neuauflagen klassischer Marken, aber die ersten beiden 3D-Schlümpfe-Filme fand ich okay. Nicht überragend gut, schlechter als die klassischen Alben, aber anschaubar.

    Daher gebe ich auch dem neuen Film und den zugehörigen Comics erstmal eine Chance, bevor ich sie ungesehen verteufle.

  9. #534
    Gegen 3D-Neuauflagen habe ich im allgemeinen nichts. Asterix im Land der Götter fand ich recht gut. Der Film hat sich wenigstens an der Vorlage orientiert. Bei den ersten beiden Schlümpfefilmen hätte man die Schlümpfe auch durch etwas x-beliebiges tauschen können. Da gab es überhaupt keinen Wiedererkennungswert. Alleine schon, dass die Geschichten in New York und Paris spielen (wenn ich mich recht entsinne) und zu unserer Zeit. Da fehlte jeglicher Charme, der Plot war unterdurchschnittlich, der Humor platt. All die Dinge die ich mag und wegen denen ich die Comics kaufe, waren nicht vorhanden.

    Verteufeln will ich gar nichts, ich spinne nur den Faden folgerichtig weiter. Wäre schön, wenn ich mich irre. Ansonsten wird etwas zerstört, was über Jahrzehnte hin funktioniert hat.

  10. #535
    Zitat Zitat von Chikorita Beitrag anzeigen
    Ich bin generell kein Freund von 3D-Neuauflagen klassischer Marken, aber die ersten beiden 3D-Schlümpfe-Filme fand ich okay. Nicht überragend gut, schlechter als die klassischen Alben, aber anschaubar.

    Daher gebe ich auch dem neuen Film und den zugehörigen Comics erstmal eine Chance, bevor ich sie ungesehen verteufle.
    Ich empfand sie als sauschlecht und als Untergang des Abendlandes der Schlümpfe. Ich bin, was Filme angeht, von der anspruchsvollen Sorte, dass ich mir die ersten beiden Filme angesehen habe, hat mich schon viel Überwindung gekostet und die Schlümpfe hätten besseres verdient gehabt, haben in den neuen Alben nach dem Peyo schon einiges an inhaltlichen Änderungen verkraften müssen und qualitativ an Charme eingebüßt. Alleine wenn ich den neuen Trailer sehe, befindet man sich im Pippilullu-Humor anderer mittelprächtiger 3D Filme. Das stört mich auch nicht. Ich werde ihn nicht gucken. Den Film kann man ja links liegen lassen und ignorieren. Mich würde es nur stören, wenn der Geist der alten Alben dem zum Opfer fallen würde. Mir fällt auch auf, dass kein reguläres Album bisher angekündigt ist, was mich befürchten lässt, die Schlümpfe werden einer Art Reboot unterzogen oder anders, sie bekommen ein extended Universe, wie es für Ghostbusters, Marvel, Star Wars etc. gemacht wurde. Ich bin dann, wie gesagt raus. Das obige Album werde ich mir nicht holen und warte ab, was bezüglich der klassischen Reihe passiert. Haben die Filme Einfluss auf die Marschrichtung und den Inhalt, ist meine persönliche Sammlung der Schlumpfalben komplett. Und als anspruchsvoller Filmsammler bin ich überhaupt nicht die Zielgruppe solcher Blödelfilme und mir reicht der Trailer, um das für mich zu verteufeln.

    Die Schlümpfe haben bei mir eine Sonderstellung, sind ein letzter Rest infantiler Guilty Pleasure Medium, was ich mir heutzutage noch gönne. Mehr als 30 Jahre habe ich die Alben schon, inklusive der Neuauflage von Toonfish, mir als Ritual immer wieder den nächsten Band geholt. Dass ich mich da aufrege, finde ich nachvollziehbar. Ich mache Toonfish keinen Vorwurf, die Marschrichtung kommt von woanders. Wie gesagt, mein Marsch würde dann im schlimmsten Fall bezüglich der klassischen Schlumpfcomics hier enden. Jeder hat so seine Kindheitsidole und in den letzten Jahren wurden viele davon gekillt. Das Leben geht weiter.
    Geändert von schlampischlumpf (07.01.2017 um 17:59 Uhr)

  11. #536
    Mitglied Avatar von herzbube
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    155
    Sehe ich genauso.

    Schöne Grüße vom Herzbuben

  12. #537
    Mitglied Avatar von herzbube
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    155
    Aber erst mal abwarten.

    Schöne Grüße vom Herzbuben

  13. #538
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    480
    Blog-Einträge
    8
    Die Filme sind als Filme wirklich nicht prickelnd (zumindest die ersten beiden Streifen mit N. P. Harris - den neuen Film kenne ich noch nicht), aber die Animation fand ich schon gut. Auch die beiden Kurzfilme (Smurfy Hollow und Smurfy Christmas) sind von der Animation her gelungen und ich mag die Synchronisation. Viel besser als diese unsägliche Serie der 1980er. Damals war ich großer Fan, heute halte ich das nicht länger als 2 Minuten aus.

    Wie dem auch sei. Der neue Band besteht ja auch aus Kurzgeschichten. Ähnlich wie "Die Welt der Schlümpfe" wird hier also vermutlich eher eine Nebenserie etabliert, um auch die Generation des 3. Films abzugreifen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das auch so bleibt, um die Hauptmarke im Falle eines Flops (Film wie Comic) nicht zu beschädigen. Was ich voll in Ordnung fände. Und da die Bände nicht in der Hauptserie erscheinen, habe ich ja immer noch eine vollständige Schlumpfsammlung. Die ganzen Nebenprodukte reizen mich nicht.

    Zum kommenden Film äußere ich mich nicht, da ich den noch nicht kenne. Schlimmer als die vorherigen Versuche (auch "Die Schlümpfe und die Zauberflöte" ist ein ganz gruseliger Streifen) kann er kaum werden.

  14. #539
    An dem trailer kannst du doch die richtung des niveaus schon erkennen.wenn deine theorie stimmen sollte, wieso hat dann die neue serie denselben titel wie die hauptserie und beginnt mit band 1. Wieso ist nichtwie jedes jahr ein regulärer haupttitelin der Ankündigung. Genau, sie rebooten und zwar imsinne von sonys neuer gender bzw. Diversitaetspolitik. Siehe ghostbusters etc. Da wird gerade jedes franchiseinhollywood nach umgekrempelt. War nur einefrage der zeit, das sie ein klassisches comicschlumpfuniversum nicht tolerieren oder das studio selbst die dollarzeichen vor dem erbe sieht. Es hat eben doch auswirkungen von sony auf die comics. Wie gesagt, das hat mit modernisierung nichts zu tun. Manmuss nicht alles politisch korrekt umkrempeln. Ganz furcztbar, was da im moment abgeht und das hat mit kunst nichts zu tun.

  15. #540
    Mitglied Avatar von Stefan
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    1.235
    schlampischlumpf, du vermischt hier gerade ein paar Dinge - deine Frustration darüber, dass die neuen Comics heute anders sind als früher und deine Frustration, dass die gesellschaftliche Lage heute anders ist als früher haben zwar miteinander zu tun, sind aber insofern nicht wirklich deckungsgleich als die alten Comics weiter existieren. So lange es Käufer gibt, werden sie auch weiter neu aufgelegt, sei da mal ganz beruhigt. Es wurde ja auch schon richtig angemerkt, die neuen Filme kann man wenn Sie einem nicht entgegenkommen bequem ignorieren, ebenso die neuen Comics.
    Dass hinter all dem eine große weltweite Verschwörung stecken könnte, wie in deinem Post 535 angedeutet - dir sei versichert, dem ist nicht so. Die Sache ist viel banaler - es geht um Geld!
    Geändert von Stefan (08.01.2017 um 14:46 Uhr)

  16. #541
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    480
    Blog-Einträge
    8
    Ich glaube auch, dass man mal die Kirche im Dorf lassen sollte. Die neue Serie heißt "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf Bd. 1: Der verbotene Wald". Da gleich zu vermuten, dass andere Serien deswegen eingestellt werden, bei einem Studio, das auf einer Marke aufgebaut ist und diverse Zeichner an zig Schlumpfstories sitzen, halte ich ein wenig für übertrieben. Man wird sehen, wo die Reise hingeht. Auch unter der Regie von Peyo ruhte die Albensparte lange Zeit und wurde erst in den 1990ern wieder ins Leben gerufen. Und ob der Film nun wirklich jetzt diese Auswirkungen haben wird, bleibt auch noch abzuwarten. Dazu müsste er nämlich mindestens ein ähnlicher finanzieller Erfolg werden, wie der erste CGI-Real-Mix Film, denn der zweite Film erreichte nicht mehr diese Zahlen und deswegen gibt es jetzt einen reinen Animationsfilm. Und diesen Erfolg sehe ich noch nicht.

    Trailer umgehe ich gepflegt, da die heutzutage viel zu sehr ausufern. Ich habe mir ein paar kurze Momente angesehen. Nix für mich für einen Kinobesuch, aber ich werde ihn mir wohl irgendwann evtl. mal ansehen. Obwohl ... ein paar Asterix und Lucky Luke Filme meide ich auch schon seit Jahren (alles Realfilme).

    Aber mich würde es nicht wundern, wenn wir bald auch wieder einen Schlumpfband für die Ur-Serie wieder in den Händen halten werden. Besonders dann, wenn der Film floppt. Siehe Ghostbusters ... der Film ist nämlich nach allen Regeln der Kunst gescheitert und hat für ein Ruhen des Franchises gesorgt.

  17. #542
    @ Stefan

    Ich habe überhaupt nicht von einer Verschwörung gesprochen.

    Das wird von den beiden großen Filmkonzernen Disney(Marvel, Star Wars etc.) und Sony ganz offen kommuniziert. Die liefern sich bei dem Thema in den letzten 2 Jahren quasi einen Konkurrenzkampf
    Der neue heiße Schitt in Hollywood ist gerade Diversität und Genderkonformität. Das hat mit Verschwörung nichts zu tun. Wäre ja auch nicht schlimm, wenn man die schon existierenden Franchises nicht umkrempeln würde.

    Befeuert wurde das nochmal sehr stark durch die letzten Oscars bzw. der Diskussion drumherum.


    Und dass dahinter Geld steckt, habe ich doch genauso geschrieben. Natürlich steckt dahinter nur Geld. Schlipsträger bei z.B. Sony. Wem gehört denn das Schlumpffranchise im Moment bzw. wer hat die Nutzungsrechte?
    Dass das irgendwann doch auf die Comics eine Auswirkung hat, haben wir hier im Forum schon vor 2-3 Jahren Diskutiert. Der Kundenstamm, der durch die Filme dazu kommt, wird größer sein als der klasische Kundenstamm, der heute noch existiert.

    Marvel z. B. kommuniziert das auch ganz offen. Sie haben Ironman und Thor in Rente geschickt bzw. ausgetauscht, anstatt eine eigene Reihe daneben zu entwickeln.

    Und die Tatsache, dass dieser Band mit Nullnummer, fast schon nach amerikanischem Vorbild bei Superheldencomics, ein Reboot einleiten könnte und somit dieses Jahr kein klassischer Schlümpfeband erscheint, halte ich für sehr wahrscheinlich.

    Mit einer Serie habe ich kein Problem. Ich habe nur ein Problem damit, dass die Klassische Reihe, die seit den 60ern läuft, deswegen nicht mehr bedient werden könnte und zwar mit dem Universum der klassischen Reihe.

    Jeder hat seine goildene Kuh aus der Kindheit und das sind bei mir eben die Schlümpfe, bei anderen vielleicht Star Trek. Die haben ja auch viel verkraften müssen in den letzten Jahren.

    Und was mir noch ganz wichtig ist Stefan:

    "und deine Frustration, dass die gesellschaftliche Lage heute anders ist als früher haben zwar miteinander zu tun"

    Das mache ich überhaupt nicht. Ich begrüße die heutige gesellschaftliche Lage. Ich bin nur dagegen aus politischen Gründen Figuren, Franchises umzukrempeln. Man muss sich dann eigene Figuren ausdenken, die in das neue Gesellschaftsbild passen. Du unterstellst mir also gerade ganz böse etwas. Ich bin schwul, vollkommen weltoffen und frei von altertümlicher Moral. Ich will aber trotzen die kleine Hexe lesen MIT dem Wort 'Neger'. Eben weil es dazu gehört. Es wurde so geschrieben. Ich will, dass James Bond ein stereotyper, glatter Soziopath ist, der reihenweise Frauen vernascht. Warum, weil es die Figur James Bond ist.

    Geändert von schlampischlumpf (08.01.2017 um 19:10 Uhr)

  18. #543
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.369
    Wer glaubt den bitte daran das es mit der klassischen in diesem Jahr nicht weitergeht, bzw. die weiter "bedient" wird ???
    Klar die Cashcow wird jetzt durch einen poppigeren Versuch neue Junge Leute anzusprechen geschlachtet.
    Realitätsfremder geht's nimmer!

  19. #544
    Es geht mehr um eine inhaltliche Neuausrichtung. Anpassung an Zielgruppen, etc. Wenn massig neue Figuren eingeführt werden, ist die Gefahr groß, dass diese öfter auftauchen.

  20. #545
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    480
    Blog-Einträge
    8
    Während der Bastei Welle wurden zig Kurzgeschichten veröffentlicht und trotzdem die Hauptserie bedient. Da wurden dann auch die Randfiguren (Opa, Baby, Mini-Schlümpfe und was weiß ich was) und aktuelle Themen wie Fußball WM und sonstwas bedient. Und trotzdem erschienen die albelangen Stories. Teilweise mit Figuren die auftauchten und wieder verschwanden (Der wilde Schlumpf). Es gibt also eh ein "Paralell-Universum" bei den Schlümpfen. Jetzt kommt ein weiteres Dorf hinzu. So what? Wartet es doch erstmal ab, wie es sich entwickelt. Wenn der Film floppt und das nicht angenommen wird, weil die Kiddies lieber auf "Ich, einfach unverbesserlich 3" mit Minions warten, wird das ganze Konzept eingestampft.

    Dass das Studio Peyo jetzt natürlich erstmal zu diesem Franchise auch Geschichten herausbringt, die den Film promoten und begleiten, ist vollkommen normal und schon seit Jahren Gang und Gäbe. Aber dann muss auch da der Betrieb weiter gehen. Thierry Culliford betonte in der Vergangenheit in diversen Interviews immer, dass auch grad die albenlangen Storys im "klasischen Gewand" für die Marke Schlümpfe sehr wichtig sind, da sie den verlässlichen Grundstamm bilden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das komplett in Zukunft vernachlässigen wird.

    Jetzt erstmal der Film und dann schauen wir mal nach 2018, wenn es keinen Film geben wird und die BR/DVD/Streaming-Auswertung abgeschlossen ist.

  21. #546
    @ Jelly

    wie real diese Befürchtung ist, sehen wir, wenn die Vorhänge alle gefallen sind. Normalerweise würde in Belgien jetzt die Ankündigung des neuen Albums kommen. Ich sehe aber nur das besprochene Album. :-) Vor allem, ob sie wenn, dieses in der Diegese der klassischen Schlümpfe unlogische Dorf weiblicher Schlümpfe einführen werden. Es gibt keine weiblichen Schlümpfe. Gargamel musste mit Lehm einen weiblichen Schlumpf-Golem zaubern. Davor waren die Schlümpfe a-sexuell. In der klassischen Serie passt diese Erweiterung nicht.

    @ calohn

    Bastei war ein wenig was anderes. Eine andere Hausnummer.
    Geändert von schlampischlumpf (09.01.2017 um 15:30 Uhr)

  22. #547
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.616
    @schlampischlumpf: Wenn es so kommt, dass die klassische Linie nicht mehr bedient wird, so ist das der Lauf der Dinge. Irgendwann ist auch alles erzählt.
    Meine Tochter ist damit groß geworden und sagt zur neuen Serie: Cool. (Ohne Detailkenntnis, klar).

    Die Debatten hatten wir schon bei Spirou, wo je nachdem mit welchen Bänden man groß geworden ist, man Nachfolger akzeptiert oder eben nicht. Gerade dort wird klar, dass es eben eine Entwicklung gibt. Die Kinder der 40er mögen von Rob-Vel begeistert gewesen sein, 20 Jahre später funktionierte das nicht mehr. Und wahrscheinlich beschwerten sich da auch welche über diesen neumodischen Kram von einem Franquin mit dem blöden Marsu.

    Man muss es nehmen wie es kommt.

  23. #548
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.388
    Die Schlümpfe haben doch schon immer aktuelle Zeitgeist-Themen bedient, warum denn dann nicht auch den jetzigen Gender-Wahn? Gerade den kann man doch in bester Schlumpf-Manier herrlich auf die Schippe nehmen. Dass das nicht ins klassische Schlumpfbild passen soll kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. dann kann ich auch anfangen rumzumäkeln, warum denn Schlümpfe im Mttelalter bitte mit Polizei-Uniform um die Häuser ziehen sollten, oder warum Schlümpfe Roboter bauen können oder eine Mondrakete oder ein Flugzeug...oder, oder, oder....

  24. #549
    Ich habe echt Angst darum, dass einige Dilletanten, die dem Mainstream verpflichtet sind (Drehbuch: Kelly Asbury), die Hinterlassenschaft von Peyo gegen die Wand fahren. Der 3. Film setzt den Hebel nämlich dort an, von wo aus das klassische Schlumpfbild komplett ausgehebelt werden kann. Wenn Inhalte des Films künftig in die Comics einfließen, kann das wirklich Schaden anrichten. Im schlimmsten Fall läuft der Film super, die Merchandisemaschinerie läuft an, Marktanalysten und Marketingmenschen geben den Ton an und schnürren die Kreativen in ein Korsett, möglichst viele Elemente des Films in den
    Comics zu verarbeiten. Das geht ganz schnell und die Schlümpfe dümpeln auf Prinzessin-Lillifee-Glücksbärchies-Ponyhof-Niveau rum, weil viele kleine Mädchen das Mädchen-Schlumpfdorf so toll finden und Peyo rotiert im Grab. Was sich verkauft wird meistens auch gemacht.

  25. #550
    Mal ganz abgesehen davon, was Peyo an Fragwürdigkeiten so alles durchgewunken hat, ist die Lösung doch wirklich naheliegend:
    Wer, wie ich zum Beispiel auch, nicht darauf steht, dass Modernismen wie Flugzeuge, Polizeiuniformen, Autos und dergleichen bei den Schlümpfen Einzug halten, oder auch bestimmte Figuren oder Themen unpassend findet (in den Basteiheften hatten die Schlümpfe zeitweise einen Hund, wenn ich mich recht erinnere, mit Herzchen-Halsband; der ging gar nicht!), der lässt diese Alben einfach weg.
    Wer Komplettist ist, beißt halt in den sauren Apfel, kauft den Kram und ab ins Archiv.
    Meiner Meinung nach sind die Schlumpfgeschichten eh seit Jahrzehnten qualitativ maximal durschnittlich, die besten waren die ersten 10 bis meinetwegen 16.
    Obwohl ich die meisten meiner Comicserien vollständig habe, kaufe ich bei den Schlümpfen höchstens alle paar Jahre mal einen Band, wenn mich doch mal ein Titelbild anspricht.
    Das entspannt eine Situation wie diese ungemein und es gibt genügend andere Serien, die man stattdessen lesen kann, sollte sich das Ganze zu einem Super-GAU entwickeln.

Seite 22 von 24 ErsteErste ... 12131415161718192021222324 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •