Seite 114 von 115 ErsteErste ... 1464104105106107108109110111112113114115 LetzteLetzte
Ergebnis 2.826 bis 2.850 von 2851

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #2826
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.805
    Wäre das nicht eine Idee für eine gute Comicserie?

    Es gibt doch einige Comiczeichner, die im Stil von Hansrudi Wäscher zeichnen können.

    Eine "Kommissar X"-Comicserie im Zeichenstil von Hansrudi Wäscher, mit Abenteuern rund um die Welt, das würde mich interessieren.

  2. #2827
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    ... Ist das alles echt oder
    ein verspäteter Aprilscherz (wie schon einmal geschehen)...

    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Ja, es kann einem schon "gespenstisch" vorkommen, die abgedruckte Seite in der SB 240.

    Hallo Arno, da mir SB 240 seit geraumer Zeit vorliegt, kann ich Dir ruhigen Gewissens sagen, es handelt sich bei "diesem sog. Kommissar X" tatsächlich um einen verspäteten Aprilscherz. Das einzige etwas Außergewöhnliche war für mich selbst neben den John Wayne-Comics der "Sigurd-Onepager" von Batman-Kultzeichner Neal Adams auf der Seite 85, der einen Run auf SB 240 auslösen dürfte, sobald die allerersten Hardcore-Fans davon erfahren.

    Du hast Glück, dass man in diesem Forum mit Aprilscherzen relativ leger umgeht. Seit unserem Einzug ins gelobte CF-Foren-Land im April 2010 sind Aprilscherze anderswo nicht so gern gesehen bzw. teilweise sogar unerwünscht ...

    Nachdem alles geklärt bzw. abgehandelt ist, verschiebe ich das April-Thema dann gelegentlich zur Auflockerung in die HRW-Tafelrunde.
    Geändert von Neander (20.04.2019 um 16:55 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #2828
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    523
    An dieser Stelle möchte ich es mir lieber verkneifen, was ich von solchen "Scherzen" halte.

  4. #2829
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Wäre das nicht eine Idee für eine gute Comicserie?

    Es gibt doch einige Comiczeichner, die im Stil von Hansrudi Wäscher zeichnen können.

    Eine "Kommissar X"-Comicserie im Zeichenstil von Hansrudi Wäscher, mit Abenteuern rund um die Welt, das würde mich interessieren.
    Ein wirklich guter Vorschlag!

  5. #2830
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Es gibt doch einige Comiczeichner, die im Stil von Hansrudi Wäscher zeichnen können..
    Da bleibt einem doch gleich der unschuldige Lammbraten in der Kehle stecken! Wer bitteschön soll dies denn sein???
    Außerdem hat der Sip Conway völlig ausgereicht. Wer Krimis braucht, soll Romane lesen.

  6. #2831
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    . Das einzige etwas Außergewöhnliche war für mich selbst ... der "Sigurd-Onepager" von Batman-Kultzeichner Neal Adams auf der Seite 85, der einen Run auf SB 240 auslösen dürfte, sobald die allerersten Hardcore-Fans davon erfahren.
    Klingt erstmal nach April-Einstandsaktion pt. II; aber davon abgesehen wäre ein wirklicher Könner von Übersee für eine Wäscher-Serie vielleicht tatsächlich endlich eine zufriedenstellende Option.

  7. #2832
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    306
    Ich brauche für die Überprüfung von Sigurd Uncut einen Originalscan von Sigurd I 57 - Seite 22. Wäre schön, wenn jemand helfen könnte. Bitte an [email protected]

  8. #2833
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Gute Nachrichten für Flash Gordon-Fans - Hannibal Kult setzt Alex Raymond-Gesamtausgabe Ende Oktober 2019 fort!


    Alex Raymonds Flash Gordon-Gesamtausgabe von Hannibal Kult in Köln


    Flash Gordon - Auf dem Planeten Mongo


    Band 1: Alex Raymonds Sonntagsseiten von 1934 bis 1937





    Flash Gordon Gesamtausgabe - Band 1: Flash Gordon - Auf dem Planeten Mongo © Hannibal Kult





    Alex Raymond bei der Arbeit. Er inspirierte viele,die nach ihm kamen. © Foto: Hannibal Kult



    Der Hannibal Verlag bringt unter dem Label "Hannibal Kult" die lang erwartete ultimative Flash Gordon Gesamtausgabe heraus

    Als Regisseur George Lucas Mitte der Siebziger Flash Gordon verfilmen wollte, erhielt er vom Rechteinhaber eine Absage. Inspiriert von dem Kult-Comic, gab er nicht auf und erschuf ein neues Science-Fiction-Opus, das als Star Wars in die Filmgeschichte einging. Allerdings konnte sich Lucas nicht von der anfänglich anvisierten Heldenfigur trennen und verarbeitete bei seinem neuen Werk zahlreiche Elemente des Comic-Klassikers. Aus Schwertkämpfen wurden Laserschwert-Duelle, aus dem schrecklichen Ming wurde der gefürchtete Darth Vader und auch die Liebesgeschichte von Flash Gordon setzte sich mit Prinzessin Leia fort.

    Der Zeichner und Autor Alex Raymond startete die Comic-Serie im Jahr 1934. Bis auf den schlicht gezeichneten Buck Rogers hatte er keine Vorlagen. Die fantastischen Welten des Planeten Mongo und seiner Bewohner entsprangen allein seiner grenzenlosen Vorstellungskraft. Zwar fanden sich Elemente des Abenteuerromans und der Rittersagen, doch gerade die Verknüpfung unterschiedlicher Genres, gewürzt mit einer Prise Science-Fiction, war neu. Die Geschichte um Flash Gordon, seine Geliebte Dale und dem Wissenschaftler Dr. Zarkov euphorisierte die Leser vom Erstveröffentlichungstermin 1934 bis Raymonds Abschied von der Serie 1944. Sie warteten gebannt auf jede neue Ausgabe der in den sogenannten Sonntagsseiten veröffentlichten Serie. Die Popularität war so groß, dass "Flash Gordon" ab 1936 mit Schwimmweltmeister Buster Crabbe in mehreren Teilen verfilmt wurde. 1980 kam dann eine Neuverfilmung in die Lichtspielhäuser, für die die Rockband Queen den Soundtrack schrieb und einspielte. Eine weitere Kinoversion ist für 2019 geplant.

    Der erste Teil der aktuellen und neu übersetzten Hardcover-Edition dokumentiert die Jahre 1934 bis 1937, entspricht in der Farbgebung den in den Dreißigerjahren erschienenen Sonntagsseiten und wurde gefühlvoll restauriert. Mit den eleganten und fantasievollen Zeichnungen strahlt sie unverkennbar die Magie der Frühzeit der Comic-Geschichte aus. Im Gegensatz zu aktuellen Trends finden sich hier Liebe zum Detail, ausgeschmückte Erzählstränge und Bilder, die die Grenze zwischen Comic und Kunst verschwimmen lassen. Die Lektüre von Flash Gordon wird durch das hochwertige Papier und die Druckqualität zu einem kaum zu übertreffenden sinnlichen Genuss.

    Flash Gordon-Gesamtausgabe, Buch, Flash Gordon - Auf dem Planeten Mongo: Die Sonntagsseiten 1934-1937 Originaltitel: Flash Gordon, Übersetzung: Alan Tepper, Hannibal Verlag GmbH, EVT: 04.10.2018, Einband: Gebunden, Sprache: Deutsch, ISBN-Nr. 13: 9783854456599, Bestellnummer: 8289043, Umfang: 206 Seiten, Sonstiges: durchgehend farbig bebildert, Gewicht: 1276 g, Stärke: 25 mm, Preis: 35 Euro. Informationen und Bestelladresse: Robina Schütter, KOCH International GmbH, http://www.hannibal-verlag.de/, Tel +43 5672 606 - 213, [email protected].

    Der Flash Gordon-Gesamtausgabe-Premierenband, in den auf der 85. Internationalen Comic- und Romanmesse eingesehen werden kann, wird am 4. Mai 2019 wieder im großen Saal der Köln-Mülheimer Stadthalle ausliegen, und zwar am Romantruhe-Verlagsstand direkt links neben der Treppe zum Bühnenaufgang. Band 2 der Alex Raymond-Flash Gordon-Gesamtausgabe ist zur 86. Intercomic bereits eingeplant.




    Es geht weiter, Ende Oktober erscheint bereits Flash Gordon Band 2: Der Trann von Mongo © Hannibal Kult


    Zu Alan Tepper, dem Leiter des Flash Gordon-Projektes: Alan Tepper arbeitet als Übersetzer/Lektor sowie als Programmberater beim österreichischen Hannibal Verlag, ein weiteres Betätigungsfeld ist seine Arbeit als Musikjournalist. Im privaten Leben ist Alan Tepper Bandleader von Fantasyy Factoryy und spielt natürlich auch eine Fender Stratocaster!


    Die Forenredaktion hatte den Initiator/Projektleiter der Flash Gordon-Gesamtausgabe um eine Art Werkstattbericht gebeten. Diesem Wunsch war Alan Tepper gerne nachgekommen. Im Anschluss folgt hier nun Alan Teppers ausführlicher Bericht.


    Liebe Comic-Fans, Forenmoderator Neander hatte mich gebeten, einen kleinen Bericht zum ersten Teil der Flash-Gordon-Retrospektive zu verfassen, was ich als Projektleiter natürlich sehr gern mache. In den letzen Wochen nach dem Erscheinen wurde ich mehrmals nach den Beweggründen zur Publikation „so einer ollen“ Serie gefragt. Die wichtigste Motivation lautete: Uns gefiel das Thema (besonders mir!) und es fügte sich gut in das Hannibal-Programm ein. Der Hannibal-Verlag hat seit Beginn den Fokus überwiegend auf Musik-Biographien gelegt und von den Beatles über die Doors und Jimi Hendrix bis hin zu Frank Zappa zahlreiche Bücher verlegt. Allerdings gab es immer mal wieder „Lust-Projekte“ wie zum Beispiel einen Bildband zu Andy Warhol oder die auf fünf Bände angelegte Perry-Rhodan-Chronik, von der bislang drei Bände erschienen sind.

    Ein Kleinverlag, der circa 12 bis 14 Bücher im Jahr publiziert, bietet gegenüber den eher streng marktwirtschaftlich ausgerichteten Häusern eine weitaus größere Flexibilität, und somit kann man schon mal ein „unorthodoxes“ Projekt starten. Ich selbst habe als Kind Silberpfeil, Bessy und Buffalo Bill gelesen und bin dann schnell auf Zack umgeschwenkt, eine Zeitschrift, die mir immer noch gefällt.

    Ich habe die Titan-Ausgabe von Flash Gordon durch Zufall entdeckt und war sofort Feuer und Flamme, besonders wegen der den originalen Sonntagsseiten entsprechenden Kolorierung und dem fantastischen Zeichenstil Raymonds. Allerdings mussten meine Chefin Frau Dr. Monika Koch und ich in einigen Diskussionsrunden die Rahmenbedingungen klären, denn in der jetzigen Edition ist allein der Druck schon „verboten“ teuer, wenn man nicht ins Ausland abwandern will. Das wollten wir auf gar keinen Fall, da ich selbst einige in Polen oder Tschechien gedruckte Comic-Ausgabe erworben habe, die entweder von der Farbe her „stinken“ oder einfach billig aussehen und schlimmstenfalls sogar beides. Und so entschieden wir uns, das große wirtschaftliche Risiko zu wagen und unseren ersten Band zu veröffentlichen. Wenn nicht darüber hinaus alle Beteiligten so enthusiastisch mitgearbeitet und so viel Energie bei Flash Gordon investiert hätten, hätten wir das niemals geschafft.

    Glücklicherweise fällt die Resonanz bislang viel besser aus, als erwartet. Sogar jüngere Leser begeistern sich für die „kultigen“ Storys, die Haptik und generell die Qualität, denn viele kennen nur die – nach meinem Geschmack – maßlos überzeichneten, düsteren und brutalen aktuellen Comics und Raymond ist eindeutig eine Reise in eine ganz andere Welt. Der Sommer 2018 war unerträglich heiß, was die Arbeit nicht erleichtert hat, aber ich kam in den Genuss den Arbeitssommer meines Lebens genießen zu dürfen. Nach der Übersetzung der Autobiografie von Herbie Hancock („Möglichkeiten“) habe ich die Roger-Moore-Tagebücher vom Dreh von „Leben und sterben lassen“ übertragen (Roger Moore – „007 – Live And Let Die – Die Filmtagebücher“), ein unglaublich witziges Zeitdokument aus den Siebzigern, wonach ich mit Alex Raymond begann, was tatsächlich am anspruchsvollsten war.

    Früher herrschte die landläufige Meinung, dass Comics die deutsche Sprache zerstören würden, dass sie Schund seien und das hohe Bildungsideal untergraben würden. Ganz im Gegenteil! Schon während meines Anglistikstudiums wurden Comics in einigen Seminaren thematisiert. Abgesehen vom großen und nicht zu leugnenden kulturellen Einfluss ist dieses Medium durch das Wechselspiel von Bild und Text besonders dazu geeignet, die Phantasie anzuregen und zu inspirieren. Ein Leser schaut sich nicht nur die Bilder an, denn er muss die Kluft von Panel zum nächsten Panel durch seine eigene Phantasie überbrücken und das ist eine fordernde kognitive Leistung. Während einer meiner Vorlesungen stellte ein Professor die generelle Frage, was ein gutes Buch von einem schlechten unterscheiden würde. Daraufhin erhielt er als Antwort meist hochtrabende Theorien, die er mit einem müden Lächeln abtat. Er entgegnete: „Ein Buch ist nur dann gut, wenn es spannend ist.“ Das kann ich nur unterstreichen. Wenn man es als Autor, Übersetzer oder Lektor schafft, den Leser in eine Welt der Phantasie zu „entführen“, dann hat man einen guten Job gemacht.

    Ich hoffe, dass Ihnen der erste Flash Gordon gefallen hat bzw. wird und möchte mich für jegliche Unterstützung bedanken. Rühren Sie, sofern Sie möchten, ruhig die Werbetrommel, begeistern sie neue Generationen für das grandiose Medium Comic und haben Sie weiterhin Spaß mit der bunten Welt der Bilder, sodass wir unsere Tätigkeit als Verleger weiterführen dürfen.

    Mit herzlichen Grüßen
    Ihr Alan Tepper




    ... ...


    ...... . ...


    Alan Tepper (rechtes Bild unten) ist im privaten Leben Bandleader von Fantasyy Factoryy (rechtes Bild oben) und arbeitet beruflich als Übersetzer/Lektor (s. Buch-Motive auf restlichen Bildern: © Hannibal Kult) und Programmberater beim österreichischen Hannibal Verlag.
    .

  9. #2834
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Ich brauche für die Überprüfung von Sigurd Uncut einen Originalscan von Sigurd I 57 - Seite 22. Wäre schön, wenn jemand helfen könnte. Bitte an [email protected]
    Herzlichen Dank an Kai Stellmann

  10. #2835
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .

    Rudolf Sieber-Lonati .-. Kultmaler der Heftromane

    Posthume Dark Star-Preisverleihung und Bildband-Premiere am Messestand des BLITZ-Verlags




    Jörg Kaegelmann: Rudolf Sieber-Lonati-Bildband - © Titelbild: BLITZ-Verlag

    Rudolf Sieber-Lonati, kurz LO, geboren am 16. Oktober 1924 in Wien und gestorben am 27. April 1990 in Bad Tölz, war bereits zu seinen Lebzeiten einer der bekanntesten Romanheft-Titelbildzeichner. Seine beeindruckenden Bilder bestechen durch leuchtende Farbgebungen, martialische und actionreiche Szenen, ungewohnte Blickwinkel sowie ausdrucksstarke Motive. http://www.rs-lonati.de/main/Home.html

    Vom Western über Krimi zu Science Fiction - für jedes Genre gestaltete LO beeindruckende Szenerien. Seit den 50er Jahren bis Ende der 80er Jahre zeichnete er Roman-Titelbilder für Erdball Romane, Pabel-Serien, Zauberkreis-Serien, Hebel Bücher und die Gemini-Romanreihe. Herausragende Spitzen seines Schaffens waren die Serien Larry Brent, Macabros, Die Schwarze Fledermaus, Butler Parker, Kommissar X, Utopia, Dan Oakland, Rothaut.

    Verleger und HRW-Clubmitglied Jörg Kaegelmann präsentiert diese großartigen Titelbilder schon seit Jahren auf der Internationalen Comic- und Romanmesse in Köln am Verlagsstand des BLITZ-Verlages, der sich im großräumigen Foyer direkt rechts neben dem Eingang der Köln-Mülheimer Stadthalle befindet.


    Posthume Dark Star-Romanpreisehrung und Sterntaufe für Rudolf Sieber-Lonati am 4. Mai am Messestand des BLITZ-Verlags


    2019 wird der Dark Star-Romanpreis, dessen Verleihung vom Hansrudi Wäscher Fanclub in Kooperation mit der Astro-Firma Sternpate.de sowie den Verlagen Romantruhe und Heinz Mohlberg-Verlag durchgeführt wird, am Messestand von Jörg Kaegelmanns BLITZ-Verlag an den berühmten Romantitelbild-Illustrator Rudolf Sieber-Lonati vergeben. Der 1990 verstorbene Lonati erfährt posthum sozusagen eine doppelte Ehrung: Zuerst wird der neue Lonati-Bildband erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, danach nimmt BLITZ-Verlagsleiter Jörg Kaegelmann stellvertretend für die Lonati-Enkelin Heidi Todorovac den Dark Star-Romanpreis 2019 entgegen, der mit einer Sterntaufe auf den Namen "Rudolf Sieber-Lonati Stern" zu Ehren des Preisträgers verbunden ist.

    Im Anschluss an eine kurze Anmoderation um 14 Uhr hält Sprechblase-Chefredakteur Gerhard Förster die Laudatio auf den weltberühmten Romantitelbild-Illustrator Rudolf Sieber Lonati und sein großes Lebenswerk. Danach werden der Preis und auch die Sterntauf-Unterlagen des "Rudolf Sieber-Lonati Sterns" stellvertretend an Jörg Kaegelmann übergeben, dann mündet der offizielle Teil der Ehrung in den geselligen Teil über, in dem die an der Ehrung Beteiligten auf dem von Romantruhe organisierten Sterntaufsekt-Umtrunk auf das Wohl von Rudolf Sieber-Lonati und seinen neuen Stern anstoßen, bevor die Preisverleihung dann langsam ausklingt.



    Vorstellung des neuen Lonati-Bildbandes - Das Titelbild als Kunstwerk


    Rudolf Sieber-Lonati, der Schöpfer phantastischer Welten. Er war ein Meister der dramatischen Cover-Illustration, aber er blieb ein Mysterium. Ein Kunstbuch über ihn herauszugeben, brauchte hartnäckige Fans und eine mühselige Spurensuche, die an Detektivarbeit erinnert.

    Es wurde sehr intensiv recherchiert und akribisch gesammelt. Und nach jahrelanger Vorarbeit ist es nun endlich soweit. Zahlreiche Autoren haben Beiträge zu diesem ultimativen Bildband beigesteuert. Die besten Motive des Künstlers wurden ausgewählt und werden hier in diesem durchgehend farbigen Bildband (fast in Originalgröße) abgedruckt.

    Das heiß ersehnte Buch über den Ausnahmekünstler Rudolf Sieber-Lonati wird mit einer streng limitierten und exklusiven Auflage von nur 333 Exemplaren, die alle vom Herausgeber nummeriert und signiert werden, ausgeliefert. Der Preis von 39,95 € gilt nur für die Subskription bis 30. April. Ab dem 1. Mai 2019 gilt der Verkaufspreis 49,95 €.

    Nach jahrelanger Vorarbeit, ist es nun endlich soweit. Unter der Regie von Jörg Kaegelmann wurde akribisch, sehr intensiv recherchiert und gesammelt. Zahlreiche Autoren haben die Beiträge zu diesem ultimativen Bildband beigesteuert. Die besten Motive des großen Künstlers wurden ausgewählt und werden in diesem durchgehend farbigen Bildband abgedruckt. Das heiß ersehnte Buch über den Ausnahmekünstler Rudolf Sieber-Lonati ist nunmehr fertig geworden und wird mit einer streng limitierten und exklusiven Auflage von insgesamt 333 Exemplaren, allesamt vom Herausgeber nummeriert und signiert, ausgeliefert.

    Der Subskriptionspreis von 39,95 Euro gilt noch für Bestellungen bis zum 30. April 2019. Ab dem 1. Mai 2019 kostet der Band dann 49,95 Euro. Wer den Lonati-Band also bis zum 30.04.2019 verbindlich vorbestellt, kann ihn auf der Mese in Köln noch für 39,95 Euro in Empfang nehmen. Die Bestellungen wurden bisher selbstverständlich nur aktiv, nachdem der Subskriptionspreis bezahlt wurde. Nach dem Erreichen der Auflage von 333 Exemplaren wird die Vorbesteller-Funktion deaktiviert.

    Jörg Kaegelmann: Rudolf Sieber-Lonati - Kultmaler der Heftromane, Bildband, 214 Seiten, Softcover/Klappenbroschur, Format: circa 21 x 30 cm, ISBN: Exklusiv nur im BLITZ-Shop, BLITZ-Verlag e. K., Inhaber Jörg Kaegelmann, Hurster Straße 2a, 51570 Windeck, E-Mail-Adresse: info(at)blitz-verlag.de, Bestell-Fax: 02292/9315622, VÖ: Mai 2019, Künstler: Rudolf Sieber-Lonati, Künstler (Innenteil): Rudolf Sieber-Lonati, Suskriptionspreis bis 30. April 2019: 39,95 € inkl. MwSt., Verkaufspreis ab dem 1. Mai 2019: 49,95 € inkl. MwSt. Weitere Informationen zum sehr interessanten und umfangreichen Gesamtprogramm des BLITZ-Verlages gibt es unter https://www.blitz-verlag.de/index.php.
    Geändert von Neander (29.04.2019 um 20:50 Uhr) Grund: Ergänzung

  11. #2836
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Großartig! Bin vor vielen Jahrzehnten allein wegen seiner unnachahmlichen Titelbilder auf die Silber-Grusel-Krimis von Dan Shocker (Larry Brent) aufmerksam geworden und die seither im Krimi-Bereich genauso gekistet sind, wie Lehning & Co. Und hätte er auch noch den Perry Rhodan verschönert ...

  12. #2837
    Im Romanthema, leider geschlossen, bekommt man ein bisschen den Eindruck das die HRW Clubmitglieder ein bisschen limitiert in Ihren Interessen sind.
    Seitenweise Werbung für PR ist seeeehr einseitig.

    Mach das Thema auf und man kann weitere Bücher besprechen.

  13. #2838
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Zitat Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
    Im Romanthema, leider geschlossen...
    Danke für Deine Anregung! Dazu abschließend: Dein Wunsch wird erfüllt werden, aus zeitlichen wie organisatorischen Gründen geht es dort nach der erneuten Öffnung bereits nächste Woche wieder mit interessanten, zum Teil nicht ganz unblutigen, Themen weiter, die sich derzeit noch in der Vorbereitung finden und auch Anlass für Diskussionen geben könnten, an denen man sich munter beteiligen kann oder ggf. auch selbst Bücher vorstellen kann. Bis dahin bitte noch ein klein wenig Geduld.

  14. #2839
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .

    Die Messe-Highlights aus dem Ingraban Ewald Verlag


    Die Sigurd-Großband-Fortsetzungsvarianten laufen weiterhin voll nach Plan!






    © aller Sigurd-Abbildungen:.. Hansrudi Wäscher / becker-illustrators und Ingraban Ewald Verlag



    SIGURD-Großband Nr. 275 (Lehning-Variante), Preis:19,80 €




    SIGURD-Großband Nr. 313 (Ewald-Hethke-Variante), Preis: 19,80 €


    Wäschers Sigurd - Die langlebigste Lehning-Kultreihe wird weiter originalgetreu fortgesetzt!

    Die legendäre Sigurd-Großbandserie musste im Jahr 1968 im Zuge des Konkurses des Walter Lehning Verlags eingestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hansrudi Wäscher bereits die Handlung für die nächsten vier Sigurd-Hefte getextet und vorskizziert. Von all diesen Vorlagen ist Sigurd-Großband Nr. 261 als einzige Ausgabe vollständig erhalten geblieben. Auf der Basis des Inhalts von Großband 261 hat Ingraban Ewald jetzt den Handlungsbogen zwischen den Sigurd-Großbänden 257 und 261 aus dem Jahr 1968 neu entworfen und getextet. Gezeichnet werden die Sigurd-Abenteuer nun von dem bewährten Künstler Angel B. Mitkov, die Kolorierung liefert Rolf Schmann. Für die Sammler der Sigurd-Lehning-Originalhefte erschien die Ausgabe Sigurd Band 258 mit blauer Titelleiste. Die Sammler der Hethke-Ausgaben konten im Sigurd-Band 296 mit gelber Leiste weiterlesen. Die beiden Varianten haben jeweils unterschiedliche Titelbilder und sind wie früher vierfarbig gedruckt.

    Mittlerweile ist die SIGURD-Lehning-Variante bei Band 275 angekommen, die Ewald-Hethke-Variante analog dazu bei Band 313.

    Der Preis pro Großband beträgt 19,80 €. Erscheinungsweise: Zweimonatlich mit je einem Heft von beiden Varianten! Von Seiten des Ingraban Ewald Verlages wird eine rechtzeitige Vorbestellung beziehungsweise Reservierung empfohlen. Ausführliche Infos zum IEV-Verlagsprogramm gibt es unter diesem Link http://www.ingraban-ewald-verlag.com zu erfahren.



    Piccolo-Highlights aus dem Frühjahrsprogramm


    SIGURD 3. Serie - Nr. 521-523




    © SIGURD: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    Falk und Bingo gegen den Großen Wolf!

    Der neueste Falk-Großband




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: 19,80 €




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: 19,80 €



    Achtung! Geänderte IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com

    .




    Die Falk-Sonderhefte-Highlights aus dem Ingraban Ewald Verlag

    Sonderhefte erscheinen zum Teil sowohl in "Sonderband-" als auch in limitierter "Bild Abenteuer-Version"

    Das aktuelle Falk-Sonderheft gibt es diesmal in einer Variante!





    Falk-Sonderheft 05... © Falk: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators ... Preis: 16,80 €



    Falk-Sonderhefte... © Falk: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators .. Preis: 16,80 €





    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators ....


    Aktuelle IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Die Hintergründe zum (Bild-Abenteuer-) Sonderhefte-Projekt des Ingraban Ewald Verlages

    Bereits in den 1950er und 1960er Jahren erfreuten sich zunächst die Piccolo-Sonderbände und danach die Bild-Abenteuer des Lehning Verlages allergrößter Beliebtheit. In diesen vierfarbigen Großbänden wurden in sich abgeschlossene Abenteuer der bekannten Lehning-Serienhelden erzählt. Während die Piccolo-Sonderbände noch zumeist in einer für damalige Verhältnisse doch recht akzeptablen Weise koloriert wurden, erschienen später die Bild-Abenteuer in einer unbefriedigenden Kolorierung. Verglichen mit den Ansprüchen der heutigen Sammler war die Druckqualität zum Teil regelrecht katastrophal. Zum Leidwesen vieler Lehning- und HRW-Fans waren die ab den späten 80er Jahren erscheinenden Buch- und Einzelheft-Nachdrucke des Norbert Hethke Verlages auch nicht viel besser reproduziert und stellen somit keinesfalls eine bessere Alternative dar.

    Der Ingraban Ewald Verlag hat aus diesem Grund weder Kosten noch Mühen gescheut, um eines der damals am schlechtesten produzierten Bild-Abenteuer-Hefte, den 1965 erschienenen Band 14, "Falk - Nur ein Windstoß", zu entfärben und neu kolorieren zu lassen. Dazu hat man die Nummernangabe auf dem Lehning-Titelbild entfernt und den Bereich professionell ergänzt. Des Weiteren wurde das seinerzeit eigens für die Buchreihe des Norbert Hethke Verlages neu interpretierte Cover von Hansrudi Wäscher diesmal in seiner vollständigen Pracht abgebildet.

    Sollte die Resonanz auf diesen Band entsprechend positiv ausfallen, wäre der Ingraban Ewald Verlag dazu bereit, weitere Bild-Abenteuer in dieser sehr hochwertigen Qualität zu veröffentlichen. Die Ausgaben würden dann mit dem Untertitel Sonderheft sowie ohne Nummerierung erscheinen. Damit wäre gewährleistet, dass die Hefte als eigene Reihe gesehen werden und auch in andere Sammlungen integriert werden könnten. Darüber hinaus können in den Sonderheften - sofern vorhanden - auch zusätzliche Titelbild-Varianten der jeweiligen Abenteuer zum Abdruck kommen. So gibt es beispielsweise bei Falk-Sonderheft 04 "Geheimnisvolle Spuren" für die Sammler der Lehning-Bild-Abenteuer eine limitierte "Bild Abenteuer 53-Variant-Cover"-Extra-Version.

    Aufgrund der bisherigen Resonanz sind inzwischen zum Preis von jeweils 16,80 €uro erschienen:

    (a = Sonderband-Version / b = Limitierte Bild-Abenteuer-Version / s = solo, ausschließlich in Sonderband-Version erschienen)

    Sonderheft (01 s) - Falk - Nur ein Windstoß (Bild Abenteuer 14 von 1965)
    Sonderheft (02 s) - Falk - Bingo in der Klemme (Bild Abenteuer 19 von 1966)
    Sonderheft (03 s) - Falk - Ausgeraubt! (Bild Abenteuer 11 von 1965)
    Sonderheft (04 a) - Falk - Geheimnisvolle Spuren (neues Bild Abenteuer 51 von 1990 als Sonderheft (Version A = "Sonderband-Version)
    Sonderheft (04 b) - Falk - Geheimnisvolle Spuren (als "Lim. Bild Abenteuer 53-Variant-Cover-Version" (Version B: = "Lim. BA-Version")
    Sonderheft (05 s) - Falk - Wer Anderen eine Grube gräbt... (Bild Abenteuer 25 von 1966)


    Weitere Informationen zum Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlags sind im Internet unter dem nachstehenden Link zu finden:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com (s. a. Beitrag vom 15.04.2019 im Köln-Thema: http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5528633


    .



    Aktuelle IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com
    .

  15. #2840
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Herne
    Beiträge
    694
    Zitat Zitat von Samide Beitrag anzeigen
    TIBOR-CLUBAUSGABE 2019

    Das Messe-Highlight zum 60-jährigen Tibor-Jubiläum




    © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators - Kolorierung: Toni Rohmen




    Heute habe ich die Jahresausgabe vom HRW Fanclub erhalten und bin nun absolut begeistert.

    Ein Nachdruck der 2. Tibor-Serie in dieser Form ist genial. Endlich ohne Auslassungen, in Farbe und als Sahnehäubchen noch mit einer phantastischen Kolorierung von Toni.

    Ich habe diesen Großband mit Tibor-Softcover Nr. 45 verglichen. Im SC fehlen insgesamt 9 Bildstreifen oder umgerechnet 3 Großband-Seiten. Außerdem ist die Kolorierung im Softcover sehr schlecht.

    Mein Wunsch für die hoffentlich nahe Zukunft: Bitte bringt auch die restlichen 87 Piccolos von Tibor in gleicher Topqualität!!!

  16. #2841
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    306
    Würd ich ja gerne, aber...

  17. #2842
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Wenn Fan-Träume wahr würden: Großband-Cover - gezaubert von "Magic Toni" aus Titelbildern der II. Piccoloserie!

    Zitat Zitat von Milano Beitrag anzeigen
    Ein Nachdruck der 2. Tibor-Serie in dieser Form ist genial. Endlich ohne Auslassungen, in Farbe und als Sahnehäubchen noch mit einer phantastischen Kolorierung von Toni...

    ...Mein Wunsch für die hoffentlich nahe Zukunft: Bitte bringt auch die restlichen 87 Piccolos von Tibor in gleicher Topqualität!!!

    Es wäre doch schön, wenn die Tibor-II-Fanträume wahr würden. Tausendsassa Toni und der HRW-Serienterminator stünden bereit!
    Unten stehend noch eine Handvoll Großband-Cover-Entwürfe, die Toni Rohmen aus den Tibor-II-Piccolo-Titelbildern hergestellt hat.





    Tibor II-Titelbild-Entwurf 01 .. - .. © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators




    Tibor II-Titelbild-Entwurf 13 .. - .. © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators




    Tibor II-Titelbild-Entwurf 16 .. - .. © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators




    Tibor II-Titelbild-Entwurf 21 .. - .. © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators




    Tibor II-Titelbild-Entwurf 77 .. - .. © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators
    Geändert von Neander (09.05.2019 um 02:05 Uhr) Grund: Von Toni Rohmen erstelllte Tibor-Großband-Cover-Entwürfe aus Titelbildern der II. Tibor-Piccoloserie

  18. #2843
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Bei ALLEN … … !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  19. #2844
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Am BESTEN doch gleich BEIDES: Sowohl als Ausgabe 3 in 1, wie auch in Großbänden; dann gäbe es einen ultimativ-definitiven Tibor II.
    Wie z.B.: 3 in 1 beim eingeschnappten Wildberg und die GB beim schon lange mit den Veröffentlichungs-Hufen scharrenden Mohlfeuer!

  20. #2845
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    BEI ALLEN SAMIDISCHEN INKARNATIONEN - Da hast Du vollkommen recht!!!!

    Wer wird denn auch wegen eines solch epochalen Anlasses gleich in die Luft gehen?

    Beide mit dem werten HB in den staubigen Sand der HRW-Fanclub-Tafelrunden-Arena
    und schnellstens ein für ALLE zufriedenstellendes gemeinsames Konzept ausgetüftelt!
    Mit "Magic Toni" als Zünglein an der Koleriererwaage kann da nichts schiefgehen...
    .

  21. #2846
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von Samide Beitrag anzeigen
    Am BESTEN doch gleich BEIDES: Sowohl als Ausgabe 3 in 1, wie auch in Großbänden; dann gäbe es einen ultimativ-definitiven Tibor II.
    Wie z.B.: 3 in 1 beim eingeschnappten Wildberg und die GB beim schon lange mit den Veröffentlichungs-Hufen scharrenden Mohlfeuer!
    Es wird aber eher nur "Platz" für eine Version geben...

  22. #2847
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    23
    Es wäre schade, wenn diese tollen Cover nicht veröffentlicht würden.

  23. #2848
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Es wird aber eher nur "Platz" für eine Version geben...
    Na ja, ich dachte mir (u. denke noch immer), nachdem beim Ewald u. seinem ´Fremd´-Wäscher wie z.B. gleich oben mit Sigurd´s "Ein falscher Weg" zu ersehen, eine Doppel-Veröffentlichung mgl. ist, sprich dann scheinbar ja auch entsprechend verdingt werden kann, dann muß dies doch bei einem echten HR erst recht der Verkaufs-Fall sein. Der kleinere, bayerische Zaghaft-Verleger könnte u. U. seine 3 in 1, bzw. Picc.-GB, in einer dahingehend evtl. sowieso eher passenderen s/w-Veröffentlichung und gleichzeitig preislich günstigeren - und somit für ihn auch weniger absatz-schlotterkniebezogen - bringen, während beim ND-Großmogul die GB mit u.a. oben gezeigten, knackigen (wenn auch noch gering verbesserungswürdigen; aber allein die Titel-Leiste haut mich ja schon vom legendären Hocker!!) Rohmen-TB in Farbe erscheinen könnten. Ich jedenfalls wäre umgehend für beide Variationen mit am Start, überhaupt keine Frage! Und die beleidigte WF-Leberwurst wäre zudem ruckzuck Vergangenheit. Jawohl

  24. #2849
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Zitat Zitat von Dublin1962 Beitrag anzeigen
    Es wäre schade, wenn diese tollen Cover nicht veröffentlicht würden.



    Da wage ich kaum zu widersprechen. Auch von den restlichen Tibor-II-Titelbildern, die uns Toni komplett auf der Intercomic
    bei unserer PR-Aktion am Romantruhe-Verlagsstand präsentierte, war eines schöner als das andere!.. © Foto: Detlef Köster
    .

  25. #2850
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.089
    .
    Erste Fotos von der 85. Kölner Comic- und Romanmesse auf der HRW-Club-Homepage zu sehen!



    Hier gibt's die ersten Messe-Fotos: http://www.hrw-fanclub.de/Fotogalerie/fotogalerie.html......© Foto: Detlef Köster

Seite 114 von 115 ErsteErste ... 1464104105106107108109110111112113114115 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •